Download-Dienste und Tauschbörsen 2.593 Themen, 14.667 Beiträge

News: Unglaubliche Machenschaften

Internet-Verbot für Sauger

Redaktion / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

Bei den Briten wirds jetzt richtig bitter: Die Three Strike-Knechtschaft scheint sich endgültig durchzusetzen. Das heisst, wen der Internet-Provider dreimal beim Saugen von Raubkopien erwischt, dem wird sein Internetzugang gesperrt. Eine wirklich nicht ganz saubere Art des Umgangs mit Bürgern und Kunden.

Bisher hat dem Bericht bei The Register zufolge nur der Provider Tiscali diese extrem rigide Art der Bestrafung, die ansich ja hoheitliche Aufgabe wäre, ausgeführt: Im vergangenen Sommer soll es vier Anwender erwischt haben, sie wurden vom Internet ausgeschlossen.

Virgin Media, ebenfalls ein britischer Provider, soll nun auch mit der ganz großen Keule um sich hauen. Verwunderlich ist das indes nicht: Die Provider in England werden von der britischen Regierung gezwungen, auf Befehl der Musikindustrie Anwender vom Internet auszuschließen - gemeinhin als Three Strike bekannt. Da gehts uns in Deutschland doch noch richtig gut.

Quelle: The Register

bei Antwort benachrichtigen
Chaos3 Redaktion

„Internet-Verbot für Sauger“

Optionen

Keine Chance, früher oder später verlieren sie soviel Kunden, daß sie aufgeben werden müssen.

bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Chaos3

„Keine Chance, früher oder später verlieren sie soviel Kunden, daß sie...“

Optionen

Alles ist so einfach. Fuer jedes Problem, gibts es seine Loesung.

Nur wie weit geht man um Radikal die Loesung zu veranschlagen.

Ich bin vollkommen einverstanden, das man fuer ein Produkt bezahlen muss. Ich bin auch einverstanden das ein Kuenstler Leben muss.
Ich bin nicht einverstanden das Reiche Kuenstler auch ihr Geld rausschmeissen, wenn sie es haben und all die Kunden die ihr Geld gespart haben um eine Teure Cd zu kaufen von diese Kuenstler, sich den hintern abwischen, als alles waere nichts gewesen.
Nur ich bin nicht einverstanden das die Plattenbosse mit dem Kunden eingenommenes Geld zum Fenster Rausschmeissen.
Ich bin nicht einverstanden das man Retortenkacken von Kuenstler gleich den Roten Teppich hinschmeisst. Kann ich zwar verstehen, weil solange Teenies alles tun fuer ihren Lieblingskuenstler, da sehen die Plattenbosse Moneten klingeln.
Dazu noch bei verluste, gleich die Preise wie Pistole hochschnellen. Mist das nennt man ja Preisstandart. Stimmt ja man muss es auf die steigende Energie Kosten
So wie ein Bericht der hier rauskam ueber die Nuss von J.LO.
Der Label schmiss ihr alles hin, zahlte all ihre Extra Phantasie Wuensche. Gab Geld noch und noecher aus, fuer ihr wohlbefinden. Jetzt hat das Label den Salat. Ihr Letzter LP war Flop, haufen ausgaben und nichts von einahmen.
So jetzt, wer hat den Schuld an die ganze misere.

Der Manager vom Label der sich vertan hat, weil er zu dumm war oder besser Blind, es richtig zu machen?
Der plattenlabel weil man sie mit Millionen gekauft hat?
J.LO weil sie ist eine gute Selbstverkaeuferin, da sie ja jezt soviel Millionen hat. Als Armes kleines Maedchen, wollte Reich werden, damit sie dann niemals wieder arm wird. Hat es einfach ausgenutzt. Will ja keine Fliessbandarbeiterin sein.
J.LO weil sie sich als Goettin auserkoren hat?
Sowieso da sie in dieses Geschaeft nur reinkam, weil sie in ein Film, eine Saengerin darstellte namens Selena. (Selena war und ist fuer die Grenzmexikaner und Grenzamerikaner so eine Art Weiblicher Elvis Presley).
Die Kunden weil sie deswegen das oben gennante, sie abgoettisch lieben. Oder ist es besser das die Nuss, 300000 dllr ausgibt fuer ihr Krankenhaus Aufenthalt, dazu noch von ihr,auf ihre Wuensche und nur fuer sie, man Extra ein Zimmer einrichten hat muessen . Dazu noch ihr Ehemann Marc Anthony ihr den Hintern abwischt, weil er alleine nicht mehr kann, als solo Saenger.
J.LO weil sie ihren hintern fuer Millionen versichern hat lassen

Egal was oder wer die Schuld hat ich sage nur eins, die POLITIK hat schuld an der misere, sonst nichts.

So die Radikal loesung waehre einfach, KAUFT NICHTS. Ich weiss, ich weiss. Das waehre zu schwierig. Aber in grundgenommen ist es das einfache. Wieviele User auf der ganzen Welt saugen.?????????
10 oder 20, 100, 500 Millionen auf dem ganzen Planeten. Sagen wir mal nur als beispiel
Wieviel Personen Kaufen den auf der ganzen Welt??????????
Die gleiche wie die wo Saugen??????????

Tja viele benuetzen Filesharing Programme, alle haben ein Messenger Modul. Tja wieviel koennen sich in english unterhalten und absprachen leiten.
1 Milliarde????????????????

War nur eine Kindes Kind These.


Gruesse
Sascha

http://www.gulli.com/news/verluste-der-musikindustrie-2007-10-22/

Besonders dieses Link hat mir angetan

http://jungle-world.com/seiten/2008/06/11402.php

Ist zwar Links, nur ich rudere immer wo meine Nase zeigt. Muss man durchlesen, sehr sehr interesant

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Redaktion

„Internet-Verbot für Sauger“

Optionen

Das eigentlich Bittere daran ist, dass die Provider gezwungen werden, sich selbst zu bestrafen, zumal sie keinen Schaden von der Saugerei haben, abgesehen vom entstehenden Traffic.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Olaf19

„Das eigentlich Bittere daran ist, dass die Provider gezwungen werden, sich...“

Optionen

Ich glaube das sogar die Provider in der Zwickmuehle stecken. Klar ist es eine Riesen Datenautobahn. Aber das stresst dene nicht. Weil mehr Speed, mehr Technik zuwachs, mehr Technik zuwachs, mehr Kunden, mehr Kunden, mehr Moneten. Provider in sich, verdienen gut, weil sie das mittelstueck sind zw. anfrage und nachfrage. Was sie Ausgeben muessen ist fuer das Personal, die Technik, die linien (sowieso von jeweiligen Telefonkompanie bezahlt) und Werbung. Die Provider die Pleite gingen, sind einfach mit die Zeit nicht im Gleichschriit marschiert.
Fuer sie ist es doch wichtig das der Laden rollt. Nur wer gut ist und wer nicht das ist eine andere sache. Weil es sind ja nicht nur Sauger die das Netz stressen. Sondern mehr die Firmen mit ihren VPN durch die Welt Videokonferenzen, IP Telefonie, Firmen Daten,

Ich weiss nicht ob ich richtig liege, nur ich hatte hier 3 Faelle dene es so ergangen ist. deswegen vergleiche ich es mit dem Rest.

Provider koennen und muessen sich Neutral verhalten.

Gruesse
Sascha

P.S. Ach ja, alle Firmen auf der Welt wissen das geklaut wird nach Strich und Faden. Aber sie koennen und werden es noch nicht schaffen das abzustellen. Wenn die Software Firmen sich beschweren wg. Piraterie. Dann sollen sie doch verdammt nochmal eine sicheres System finden oder erfinden, das keine Programme geknackt werden kann. Nur das geht nicht und wird niemals passieren. Weil wo ein Pferd ist, da ist auch ein Reiter.

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
jürgen81 Redaktion

„Internet-Verbot für Sauger“

Optionen

Wen bei der Musikindustrie die Produkte nicht mehr laufen hat der Kunde schuld?

bei Antwort benachrichtigen
Loopi© jürgen81

„Wen bei der Musikindustrie die Produkte nicht mehr laufen hat der Kunde schuld?“

Optionen

Raubkopien müssen ja nicht zwangsläufig Musikstücke sein.
Es wird ja auch viel Software gesaugt.

--

bei Antwort benachrichtigen
uscos Redaktion

„Internet-Verbot für Sauger“

Optionen

dem dativ ist den genitiv sein tod

bei Antwort benachrichtigen
deroppi Redaktion

„Internet-Verbot für Sauger“

Optionen

Hier läuft was verdammt schief, deshalb jetzt mal ein Vergleich:

Das Internet ist eine Transportplatform für Daten, so wie das Straßennetz für Personen und Autos.
Die Bus und Bahn und Taxiunternehmen sind die Transporteure, so wie die Provider für die Daten.

Wenn also Provider Benutzer ausschließen müssen die möglicherweise "geklaute" Daten transportieren,
dann müssen öffentliche Verkehrsbetriebe in Zukunft sicherstellen dass sie keine Taschendiebe und Ladenklauer und Drogendealer mehr mitnehmen.

Ich bin deshalb für intensive Kontrollen an jedem Bahnhof und Busstand sowie für stichprobenartige Überprüfungen und Razzien in Bussen und Bahnen.

Wobei ich noch nicht zu Ende gedacht habe...
Was ist mit Bundesautobahnen? Dürfen diese denn überhaupt noch von Kriminellen benutzt werden?
Sollten der Staat nicht lieber sicher stellen dass keine Krimineller mehr ein Auto haben darf?

Und...
Ist der Busfahrer nicht mit haftbar wenn er einen Einbrecher inklusive Beute kutschiert?

Es gibt noch viel zu tun.






bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 deroppi

„Internet-Verbot für Sauger“

Optionen

Dabei muss man noch gar nicht einmal so weit gehen - mein Lieblingsvergleich zu diesem Thema ist immer die Deutsche Post AG. Die macht auch kein Mensch für die Inhalte verantwortlich, die sie transportiert.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Beutelschneider Redaktion

„Internet-Verbot für Sauger“

Optionen

Hallo,

da kann ich meinen Mund auch nicht mehr halten. Ich denke ein Boykott wäre eine Lösung, aber wer will auf seine Musik verzichten...? Und die Musikindustrie wird den fehlenden Umsatz auch irgendwie wieder reinholen.
Wie kommt man zu Musik ohne gleich zum Schwerverbrecher zu werden? Da sind die Internetradios wirklich eine Alternative. Ich bediene mich schon länger an Clipinc, legal und eine riesen Auswahl, gut um einfach nur Musik zu hören bei der Arbeit am Pc, oder um sich seine Stücke zu speicher und seine eigene Sammlung zu erweitern.
Für infos darüber:
http://tobit-clipinc.softonic.de/
wenn es jem downloaden will, ist hier mein link dafür:
http://clipinc.de/tipp.asp?UID=42368-10076
das Programm ist bei beiden Links das gleiche, nur wenn ihr es über meinen Link downloaded bekomme ich dafür noch Punkte.
In der Hoffnung euch eine weitere Möglichkeit gezeigt zu haben um den Kopfgeldanwälten eins auszuwischen (wobei ich daran zweifle dass ich euch Pro's noch was zeigen kann...),

Markus

Ps: Nochmal danke für die Hilfe wegen meiner HD, sie läuft immer noch...

http://www.mein-pc.eu/Profil/Beutel-/17276][img]http://www.mein-pc.eu/Images/us/Beutel_17276_14.png[/img]
bei Antwort benachrichtigen