Windows 10 1.508 Themen, 17.358 Beiträge

News: Ökosystem um jeden Preis

Heimliche Windows 10 Zwangs-Downloads - Microsoft abgemahnt

Michael Nickles / 177 Antworten / Baumansicht Nickles
Ab Windows 10 wird das Betriebssystem zum Ökosystem das Dienste für zig Geräteklassen vereint. (Foto: Microsoft)

Microsoft versucht zunehmend  aggressiver Windows-Anwender zum Umstieg auf Windows 10 zu bewegen. Windows 7 Nutzer mit kostenlosem Update zu locken scheint aber nicht auszureichen.

Microsoft fährt inzwischen die härtere Gangart Windows 10 auch dann aufzudrängeln, wenn Nutzer definitiv kein Interesse an der Reservierung des Upgrades bekundet.

Aktuellen Berichten nach wird das bis zu 6 GByte fette Upgrade einfach als Installationspaket auf die Platte transportiert. Das passiert heimlich ohne Einwilligungsforderung.

Aus diesem Grund hat die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg Microsoft jetzt abgemahnt, will die "Zwangs-Downloads" jetzt mit rechtlichen Mitteln stoppen. Das bis zu 6 GByte große Installationspaket wird laug Meldung Betroffener im Hintergrund in einen versteckten Systemordner eingespielt. Die Nachfrage ob die Installation gewünscht wird, erfolgt erst nach Einspielen der Daten.

Die Verbraucherzentrale verächtet dieses Vorgehen als unzumutbare Belästigung, da Nutzer sich nach dem Download aktiv um eine Beseitigung der aufgedrängten Installationsdateien bemühen müssen. Problematisch ist so ein "Zwangs-Download" auch in Fällen wo wenig Speicherplatz zur Verfügung steht. Bei schnellen SSD-Festplatten beispielsweise kann das Paket mehr als 10 Prozent des zur Verfügung stehenden Gesamtspeicherplatzes ausmachen. Auch bei Internetanschlüssen, die nur ein bestimmtes Datenvolumen im Monat zulassen, kann ein solcher "Zwangs-Download" Ärger machen.

Laut Verbraucherzentralen gingen diverse Beschwerden von Nutzern ein und es wurden auch Kommentare in einschlägigen Internetforen berücksichtigt.

Die Verbraucherzentrale hat Microsoft zwar abgemahnt, das Unternehmen hat sich bislang aber geweigert, eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abzugeben. Die Verbraucherzentrale wird das Vorgehen von Microsoft nun einer gerichtlichen Prüfung unterziehen.

Michael Nickles meint:

Gejammer von Verbrauchern? Stress mit irgendwelchen Rechtsstreits  und eventuellen Strafen? Drauf geschissen!  Das mit Windows 10 aufgezwungene Ökosystem wird Microsofts Kassen klingeln lassen wie noch niemals zu vor. Alle Microsoft-Kunden werden kurz über lang jährlich oder monatlich zahlen müssen, wenn sie Windows und Office nutzen wollen.

Die Zeiten, in denen ein günstig gekauftes Betriebssystem und Office Paket locker fast ein "Jahrzehnt" gereicht haben, sind vorbei. Klar gibt es Menschen die das längst durchschaut haben und die deshalb an Windows 7 und "altem Office-Krempel" festhalten, es bis zum bitteren Ende aussitzen wollen. Und genau die will Microsoft halt notfalls mit Gewalt umpolen.

Schimpfen und schreien ist sinnlose Energieverschwendung. Microsoft kann die Zwangsnummer locker durchziehen, sogar noch verschärfen und das Windows 10 Update einfach einspielen und gar nicht mehr nachfragen. Die Masse wird das fressen, weil es keine wirkliche Alternative gibt.

Eventuelle Strafen sind wie gesagt total schnuppe, selbst Strafen in zig Milliardenhöhe werden ein Taschengeld im Vergleich zu den Mehreinnahmen sein, die das mit Windows 10 eingeführte Ökosystem Microsoft bescheren wird.

Ich schreibe das hier gerade auf einem 8 Jahre alten PC mit Windows XP und Microsoft Office 2003 - es ist kein Testrechner, sondern mein regulärer Arbeits-PC. Windows 10 und Co sind auf Testrechnern im Betrieb.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Michael Nickles

„Heimliche Windows 10 Zwangs-Downloads - Microsoft abgemahnt“

Optionen

Da wird nichts mit Gewalt umgepolt!

Der Extendet Support für WIN7 endet am 14. Januar 2020 und das OS will ich sehen, dass mir da vorher seinen Willen aufnötigt!

Es gibt natürlich immer welche die das Abnicken (auch hier bei Nickles) und das können die auch gerne tun, aber gegen Zwangsmaßnahmen war ich jedenfalls schon immer aufmüpfig und dabei bleibt es auch, wenn es die Birne noch weiter zulässt..;-)

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
XAR61 luttyy

„Da wird nichts mit Gewalt umgepolt! Der Extendet Support für WIN7 ...“

Optionen

Ehrlich gesagt , warte ich jetzt auf Win12, denn MS hat ja auch den Extendet Support für Win10 für 2025 bereits genannt und solange kommt man auch mit win7 hin, wenn man mit köpfchen surft und sich nicht blind auf die Sicherheits-Software verlässt.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 XAR61

„Ehrlich gesagt , warte ich jetzt auf Win12, denn MS hat ja auch ...“

Optionen
Solange kommt man auch mit win7 hin, wenn man mit köpfchen surft

Jepp, sehe ich genauso. Und zusätzlich mit ner VPN-Verbindung surfen soll auch dabei helfen. - Jedenfalls mehr, als "handelsübliche" "Virenverkennungssoftware", lol! Tja - XP hab' ich auch noch auf ner Partition ticken (für olle Games) und natürlich ist es auf dem aktuellsten Stand. Lachend

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 winnigorny1

„Jepp, sehe ich genauso. Und zusätzlich mit ner VPN-Verbindung ...“

Optionen

Habe heute auf irgendeiner Seite gelesen das VPN nicht das goldene vom Ei sein soll, weil angeblich die daten unverschlüsselt ausgetauscht werden, ich persönlich nutze kein VPN, kann also keinen Senf dazu geben.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 XAR61

„Habe heute auf irgendeiner Seite gelesen das VPN nicht das goldene ...“

Optionen
auf irgendeiner Seite gelesen das VPN nicht das goldene vom Ei sein soll, weil angeblich die daten unverschlüsselt

Gelesen habe ich auch viel. - Und auch schon dazu geschrieben. - Zum Beispiel habe ich bei meiner Lösung gelesen (und auch hier schon in einem Post geschrieben), dass die Daten mit einem 256bit-Schlüssel verschlüsselt werden.

Das mag da Unterschiede geben, aber man kann sich ja vorher sachkundig machen. - Wer kauft schon die Katze im Sack? - Ich jedenfalls grundsätzlich nicht.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 XAR61

„Habe heute auf irgendeiner Seite gelesen das VPN nicht das goldene ...“

Optionen

Ein VPN ist das perfekte Mittel, um die Vorratsdatenspeicherung zu umgehen. Du hast eine verschlüsselte Verbindung zu einem Server im Ausland. Daß diese Verbindung besteht, ist die einzige Information, die sich speichern lässt. Der Inhalt ist immer verschlüsselt wie auch das tatsächliche Ziel immer unbekannt ist. Darum gehts. Das Ganze hat nichts mit Anonymität zu tun. Nur die Datensammler werden ausgebremst. Und zwar sehr wirkungsvoll.

https://www.youtube.com/watch?v=GN7cu1OQEEE

Ach ja, die Österreicher haben jetzt auch die Vorratsdatenspeicherung:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Oesterreich-beschliesst-umstrittenes-Staatsschutzgesetz-3086031.html

Willkommen im Club derer, die von Vollpfosten regiert werden, liebe Österreicher!

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 giana0212

„Ein VPN ist das perfekte Mittel, um die Vorratsdatenspeicherung zu umgehen. Du hast eine verschlüsselte Verbindung zu ...“

Optionen

Die Datensammlung beginnt nicht erst im Ausland und bei Behörden und Geheimdienste liegt die geringste Gefahr ! Eine wesendlich größere Gefahr geht meines erachtens von Yasni und Co aus und dagegen schützt weder Tor noch VPN !

bei Antwort benachrichtigen
gunny0606 XAR61

„Ehrlich gesagt , warte ich jetzt auf Win12, denn MS hat ja auch ...“

Optionen

Das heißt dann nicht Windows 12 sondern Microsoft'$ Winndows !

bei Antwort benachrichtigen
XAR61 gunny0606

„Das heißt dann nicht Windows 12 sondern Microsoft Winndows !“

Optionen

$uper Cool

bei Antwort benachrichtigen
PaoloP luttyy

„Da wird nichts mit Gewalt umgepolt! Der Extendet Support für WIN7 ...“

Optionen

Du hast die Punkte vergessen.

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 PaoloP

„Du hast die Punkte vergessen.“

Optionen
Du hast die Punkte vergessen.

...die da lauten?!

Cheers
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_103956 luttyy

„Da wird nichts mit Gewalt umgepolt! Der Extendet Support für WIN7 ...“

Optionen
Da wird nichts mit Gewalt umgepolt!

Da wär ich nicht so sicher.

Gier schlägt Hirn! 

weißste doch. Und was solls wenn MS schlappe 1 MRD aufgebrummt kriegt??? peantus. Ham die sicher in 1 Jahr ganz locker mit ihrer spionagesoftware wieder raus. Und die allermeisten normalen Leute ham sicher die updates auf vollautom.

Naja. ich hoffe das du Recht behältst!

 

bei Antwort benachrichtigen
mi~we Michael Nickles

„Heimliche Windows 10 Zwangs-Downloads - Microsoft abgemahnt“

Optionen

Wenn der Zeitraum fürs kostenlose Upgrade abgelaufen ist, dürfte wieder Ruhe einkehren. Solange heißt es eben für alle Verweigerer: Durchhalten!

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles mi~we

„Wenn der Zeitraum fürs kostenlose Upgrade abgelaufen ist, dürfte ...“

Optionen
Wenn der Zeitraum fürs kostenlose Upgrade abgelaufen ist,

irgendwie sagt mein Bauch mir, dass die diesen Zeitraum endlos verlängern werden.

bei Antwort benachrichtigen
XAR61 Michael Nickles

„irgendwie sagt mein Bauch mir, dass die diesen Zeitraum endlos verlängern werden.“

Optionen

Endlos und kostenlos kann ich mir bei dem MS-Puppenkiste persönlich nicht mehr vorstellen, bin aber schon mal gespannt, auf das was nun die Chinesen aus dem dollen Win10 geschenk machen

bei Antwort benachrichtigen
mi~we Michael Nickles

„irgendwie sagt mein Bauch mir, dass die diesen Zeitraum endlos verlängern werden.“

Optionen

Oh Mann, jetzt gibt's tatsächlich die ersten Gerüchte in Richtung einer Verlängerung:

http://www.nickles.de/forum/windows-10/2016/verlaengerung-des-kostenlosen-upgrades-auf-windows-10-539161341.html

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 mi~we

„Oh Mann, jetzt gibt s tatsächlich die ersten Gerüchte in Richtung einer Verlängerung: ...“

Optionen

Eigentlich wurde das schon kommuniziert, als Microsoft mit Win10 und den kostenlosen Updates gestartet ist. Es hieß von Anfang an, wenn nicht genug Nutzer innerhalb eines Jahres umsteigen, wird die Aktion verlängert. Weltweit betrachtet sind anscheinend noch nicht genug umgestiegen. In Deutschland wird das Angebot übrigens sehr gut angenommen.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mi~we

„Oh Mann, jetzt gibt s tatsächlich die ersten Gerüchte in Richtung einer Verlängerung: ...“

Optionen
Gerüchte in Richtung einer Verlängerung:

Warum wundert mich das nicht? - Gibt wohl zuviele Verweigerer! MS merkt wohl langsam, dass es sich mit dieser Politik nicht beliebter gemacht hat und verlängert die Frist, in der Hoffnung, dass dann doch noch ein paar Leutchen mehr übertölpelt werden oder einfach nicht mehr widerstehen können....

Letztlich aber zeigt das nur, dass MS mit seiner Strategie dabei ist, Schiffbruch zu erleiden. - Die User sind wohl doch erwachsener, als es MS lieb ist.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mi~we winnigorny1

„Warum wundert mich das nicht? - Gibt wohl zuviele Verweigerer! MS merkt wohl langsam, dass es sich mit dieser Politik ...“

Optionen
Gibt wohl zuviele Verweigerer!

Nur all den Verweigerern wird so eine Verlängerung des kostenlosen Upgrades ziemlich am Ars.. vorbeigehen. Vielleicht zahlt MS ja bald ne Upgradeprämie.Lächelnd

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mi~we

„Nur all den Verweigerern wird so eine Verlängerung des kostenlosen Upgrades ziemlich am Ars.. vorbeigehen. Vielleicht ...“

Optionen
Vielleicht zahlt MS ja bald ne Upgradeprämie.

OK - ich bin bereit, mich zu prostituieren. - Alles nur ne Frage der Summe! ROFL!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 winnigorny1

„OK - ich bin bereit, mich zu prostituieren. - Alles nur ne Frage der Summe! ROFL!“

Optionen

Ja, Alter, das wärs. Nen Tausi und Du installierst Win10. Dann hätte ich hier aber viele Rechner, kannste mir glauben.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 giana0212

„Ja, Alter, das wärs. Nen Tausi und Du installierst Win10. Dann hätte ich hier aber viele Rechner, kannste mir glauben.“

Optionen
Dann hätte ich hier aber viele Rechner, kannste mir glauben.

Um mal die "Feuerzangenbowle" zu zitieren: "Sötzen Sö söch Sö schlöchter Schöler!" - Kaufmännisches Rechnen mangelhaft. - Mit so vielen Rechnern rechnet sich so eine bescheidene Bestechungsprämie nicht. - Zunge raus Das wär' ja fast umsonst für MS!

Außerdem bin ich ne Edelnutte - unter ner Million mache ich es nicht.

Und ich meine eine europäische, nicht eine amerikanische Million. - Es können sich nur noch sehr wenige Menschen in den USA an die Zeiten erinnern, "when a million was a billion..." Lachend

Ne andere Methode mich zu bestechen, wäre es einfach, wenn MS einfach nur das machen würde, was diese Firma eigentlich am besten kann - wenn sie wollte. Und einfach nur userfreundliche, funktionierende Betriebssysteme bastelt, die das machen, was der User will - und vielleicht auch endlich mal den Quellquode offenlegen würde - rofl. - Nicht mehr und nicht weniger. Ich bin ja bescheiden! Unschuldig

... Zumindest aber nicht gieriger als MS!

Ich habe ja auch nie gesagt, Win10 wäre eine schlechtes BS. Aber so die ganzen "Extras" - und natürlich die Geschäftspolitik - gefallen mir leider überhaupt nicht....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 winnigorny1

„Um mal die Feuerzangenbowle zu zitieren: Sötzen Sö söch Sö schlöchter Schöler! - Kaufmännisches Rechnen mangelhaft. ...“

Optionen

Natürlich pro Rechner, versteh mich nicht falsch. Lachend

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 giana0212

„Natürlich pro Rechner, versteh mich nicht falsch.“

Optionen
versteh mich nicht falsch.

Ich hab dich schon richtig verstanden. - Und ich meine auch: Pro Rechner, selbstverständlich. - Aber ich denke wirtschaftlicher, als du. - Ich will auch nur einen Rechnen installieren und warten müssen! Zunge raus

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 winnigorny1

„Ich hab dich schon richtig verstanden. - Und ich meine auch: Pro Rechner, selbstverständlich. - Aber ich denke ...“

Optionen

Gierlappen. Ein Douzi pro Rechner is doch ok. Dann mach ich jede Woche 20 Stück.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 giana0212

„Gierlappen. Ein Douzi pro Rechner is doch ok. Dann mach ich jede Woche 20 Stück.“

Optionen
Gierlappen

Falscher Begriff. Ich bin nicht gieriger als du. - Nur fauler. - Hab' schlicht kein Bock, jede Woche 20 Rechner zu machen! Lachend

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Amfortas1 Michael Nickles

„Heimliche Windows 10 Zwangs-Downloads - Microsoft abgemahnt“

Optionen

Hier der Tipp eines Greenhorns:

Einfach die Partition der Systemreserve auf unter 100 MB verkleinern und Windows 10 beißt sich die Zähne aus (Erfahrung nach X automatischen Upgrade-Versuchen)

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Amfortas1

„Hier der Tipp eines Greenhorns: Einfach die Partition der ...“

Optionen
Systemreserve auf unter 100 MB verkleinern

?? ..... und dein Windows läuft stabil und performant?

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
jueki winnigorny1

„?? ..... und dein Windows läuft stabil und performant?“

Optionen
?? ..... und dein Windows läuft stabil und performant?

Doch, das läuft schon. Ich habe es vor längerer Zeit mal aus Interesse erprobt.
Aber nur dann, wenn man alles und jedes aus dem System ausgelagert hat, was dynamische Daten erzeugt.
Und das ist garnicht so ohne - es gibt da eine ziemliche Menge auszulagern.

Das als "Verhinderungsmethode" gegen Win10 einzusetzen, ist in meinen Augen mit häufigen Fehlermeldungen verbundener Krampf.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 jueki

„Doch, das läuft schon. Ich habe es vor längerer Zeit mal aus Interesse erprobt. Aber nur dann, wenn man alles und jedes ...“

Optionen
Aber nur dann, wenn man alles und jedes aus dem System ausgelagert hat, was dynamische Daten erzeugt.

OK. Aber wer außer Jürgen macht sich schon die Mühe? Zwinkernd Ein selbst ernanntes "Greenhorn" doch sicher nicht - abgesehen vom fehlenden Wissen? Unschuldig

Krampf.

Yepppp! - Das ist des Pudels Kern! Dann doch lieber ein paar Einträge in die Registry setzen und ein kleines batchfile pflegen..... Lachend

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Amfortas1

„Hier der Tipp eines Greenhorns: Einfach die Partition der ...“

Optionen

"Die 100 MByte-Partition mit der Bezeichnung “System-reserviert” findet sich am Anfang der ersten Festplatte. Sie nimmt zum einen den Bootmanager auf. Der weitere Einsatzzweck ist die Unterstützung der BitLocker-Laufwerksverschlüsselung auf der Betriebssystempartition. Damit das System von einem mit BitLocker verschlüsselten Systemlaufwerk gestartet werden kann, muss nach dem Bootloader aus dem nicht verschlüsselten 100 MB-Bereich noch die Routine von BitLocker geladen werden."

"Auch ein Verkleinern der Partition sollte man unterlassen. So scheitert beispielsweise die in Windows 7 integrierte Imagesicherung, welche neben der Systempartition auch die 100 MB-Bootpartition mitsichert,  an zu wenig Festplattenspeicher, wenn die Größe dieser 100 MB-Partition verringert wird. Ursache hierfür ist die Tatsache, dass die Imagesicherung im laufenden Betrieb geschieht und der Schattenkopiedienst hierfür freien Festplattenspeicher braucht. Als Minimum hat Microsoft hier 50 MB festgesetzt, der bei einer Verkleinerung der 100 MB-Partition auf z.B. 50 MB vielleicht nicht mehr vorhanden sind."

http://www.wintotal.de/das-raetsel-der-100-mbyte-partition-von-windows-7/

Die Partition wird Bootpartition genannt und an der Partition fummelt man besser nachträglich nicht rum und wenn "löscht" man die bei der W7 Installation.

Und auf den Download von W10 hat das in absolut keinem Fall einen Einfluß!

http://winfuture.de/downloadvorschalt,3661.html

Nimmt man da und gut ist.

bei Antwort benachrichtigen
ms-user Michael Nickles

„Heimliche Windows 10 Zwangs-Downloads - Microsoft abgemahnt“

Optionen

Hat jemand der Experten, rein zufällig, die EULA von Windows 10 AUF DEUTSCH parat?

Anfangs hiess es, vor Systemstart, spioniert gnadenlos aus, greift in die Intimsphäre, blabla.

Als die 1. anfingen, zu installieren, war nix mehr zu lesen...

Für einige DAU`s bin ic h nach wie vor ein PessimIsT...

Leider hatte ich die Ehre bisher nicht, doch auch mich nervt dieser DownloadButton...

Murphys Gesetze, u.a.: Computer sind dafür da, um Probleme zu lösen, die wir ohne sie nicht hätten...
bei Antwort benachrichtigen
apollo4 ms-user

„Hat jemand der Experten, rein zufällig, die EULA von Windows 10 ...“

Optionen
EULA von Windows 10 AUF DEUTSCH

Dazu kann man auch mal Google fragen .

http://www.computerbase.de/2015-07/windows-10-lizenzbedingungen-wortlaut/

Das kannst Du mal lesen.

Aber für mich sind die eh nix und zustimmen will ich nicht. Eben typisches Ami Recht.

Bei der Installation muss man zustimmen sonst geht es nicht weiter. Die Probleme wegen Ausspähen und Zwangs Update bestehen weiter.  Aber dazu wurde hier schon viel geschrieben. Muss man nur finden!

Das hat was von Bevormundung welche eben nicht alle unterstellen wollen.

Ein Computer ist dafür da, Dir die Arbeit zu erleichtern, die Du ohne Computer nicht hättest.
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 ms-user

„Hat jemand der Experten, rein zufällig, die EULA von Windows 10 ...“

Optionen

Hi!

Hat jemand der Experten, rein zufällig, die EULA von Windows 10 AUF DEUTSCH parat?

Der Experte ist Microsoft. Zwinkernd

https://www.microsoft.com/de-de/useterms/

Da kann man jede EULA suchen und anzeigen lassen.

Bis dann
Andreas

Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 Michael Nickles

„Heimliche Windows 10 Zwangs-Downloads - Microsoft abgemahnt“

Optionen

Schön, das ich nicht mehr der einzige bin, der seinen XP als Arbeitstier reaktiviert hat, eh ich es vergesse bin gestern bei Winfuture über ein Updatepack für XP Stand 2014 gestolpert, ...

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 XAR61

„Schön, das ich nicht mehr der einzige bin, der seinen XP als ...“

Optionen

Super! Danke für den Link zum Update-Pack. Lächelnd

Denn dass XP evtl. doch noch mal neu installiert werden muss, ist durchaus möglich - um einiges von den alten Sachen wieder auszusortieren.

Auch wenn XP (fast) nicht mehr ins Internet geht., ist es einfach noch das Arbeitssystem für mich.
Z.B. auch wegen ACCESS, das im neuen Mini-Laptop nicht drauf ist.

Anne

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 Anne0709

„Super! Danke für den Link zum Update-Pack. Denn dass XP evtl. ...“

Optionen

Bin mal gespannt, wann MS die vielen W10-Verweigerer unter XP auf den Sack geht. 

bei Antwort benachrichtigen
Ulmer_Paulchen XAR61

„Schön, das ich nicht mehr der einzige bin, der seinen XP als ...“

Optionen

"Schön, das ich nicht mehr der einzige bin, der seinen XP als Arbeitstier reaktiviert hat,"

Danke für den Link,

auch ich setze (hardwarebedingt!) nach wie vor neben Vista und win 7) auf meinen älteren Rechnern XP ohne Probleme ein.

Auch mein teurer A3 Scanner läuft nur unter XP und ich werde auf keinen Fall Experimente

mit XP-Emulation unter Win 7 machen (dazu bin ich auch zu faul!)

Es kommt erstens anders und zweitens als du denkst
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Ulmer_Paulchen

„Schön, das ich nicht mehr der einzige bin, der seinen XP als Arbeitstier reaktiviert hat, Danke für den Link, auch ich ...“

Optionen

Moin Paulchen,

Solange du mit der XP-Kiste nicht ins Internet gehst, ist ja alles in Butter!

...nur mal so am Rande eingestreut...

CU, Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 Olaf19

„Moin Paulchen, Solange du mit der XP-Kiste nicht ins Internet gehst, ist ja alles in Butter! ...nur mal so am Rande ...“

Optionen

Sofern eine aktuelle Internet Security drauf ist und man beim surfen seine Augen nebst Verstand offen hält kann man sich auch mit dem XP Rechner im Internet bewegen.

bei Antwort benachrichtigen
jueki XAR61

„Sofern eine aktuelle Internet Security drauf ist und man beim surfen seine Augen nebst Verstand offen hält kann man sich ...“

Optionen
...kann man sich auch mit dem XP Rechner im Internet bewegen.

Ich habe auch noch XP laufen - auf mehreren PCs. Einder davon ist nur fürs Internet in Nutzung.

Keiner dieser PCs hat nach meinem Ermessen auch nur andeutungsweise eine Verseuchung.
Allerdings - ich empfange dort Mails mit Outlook Express nur als Text. Dateianhänge öffne ich grundsätzlich nicht, die werden komplett schon auf dem Server gelöscht.
Und Downloads führe nich dort ebenfalls keine durch.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 jueki

„Ich habe auch noch XP laufen - auf mehreren PCs. Einder davon ist nur fürs Internet in Nutzung. Keiner dieser PCs hat ...“

Optionen

Solange der Mensch sich mit seiner Maschine auskennt und auch die Kontrolle behält, kann der Mensch auch je nach Fall die geeigneten Maßnahmen ergreifen. 

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 XAR61

„Sofern eine aktuelle Internet Security drauf ist und man beim surfen seine Augen nebst Verstand offen hält kann man sich ...“

Optionen

Das wäre mir viel zu wenig. Aktuelle Sicherheitsupdates halte ich, neben Surfen ohne Adminrechte, für die mit Abstand wichtigste Sicherheitsmaßnahme. "Internet Security"-Software ist dagegen meist nur Schlangenöl und trägt noch eigene Sicherheitslücken ins System.

Aber egal, da hat jeder so seine bevorzugte Methode...

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 Olaf19

„Das wäre mir viel zu wenig. Aktuelle Sicherheitsupdates halte ich, neben Surfen ohne Adminrechte, für die mit Abstand ...“

Optionen

Über Sicherheitslücken brauchen wir uns bei Windows allgemein überhaupt nicht unterhalten, denn ein Schweizer Käse dürfte noch Gold dagegen sein. Denn ich möchte nicht wissen wieviele Zeitbomben dank der ...  erst einmal  in ein stille Ecke gekehrt wurden.

Und noch eines dürfen wir als Nutzer von einem kostenpflichtigen OS nicht vergessen !

Um mit Windows arbeiten zu können hat der Nutzer richtig Lack hingelegt - also kann der Nutzer auch verlangen das der Pfusch behoben wird ! Bei einer kostenfreien Software sollte allerdings der Nutzer immer mit Fehlern im oder am System rechnen ! 

Und wenn man es genau nimmt ohne auf den juristischen Firlefans einzugehen, müsste man die Redmonder Bastelstube vor Gericht zerren, ... Schließlich verkauft auch kein Autohersteller ein verkehrsuntüchtiges Auto usw.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 XAR61

„Über Sicherheitslücken brauchen wir uns bei Windows allgemein überhaupt nicht unterhalten, denn ein Schweizer Käse ...“

Optionen
Über Sicherheitslücken brauchen wir uns bei Windows allgemein überhaupt nicht unterhalten, denn ein Schweizer Käse dürfte noch Gold dagegen sein.

Das ist aber sehr pauschal gedacht. Sicherheitslücken waren zu Zeiten von Windows XP ein viel gebrauchtes Argument gegen Microsofts OS, der Konzern hat daraus gelernt und seine Konsequenzen gezogen. Schon Vista gilt sicherheitstechnisch als erheblich besser als XP: https://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_Windows_Vista#Sicherheit, und Windows 7 ist wiederum nichts anderes als ein verbessertes Vista.

Und noch eines dürfen wir als Nutzer von einem kostenpflichtigen OS nicht vergessen ! Um mit Windows arbeiten zu können hat der Nutzer richtig Lack hingelegt - also kann der Nutzer auch verlangen das der Pfusch behoben wird !

Natürlich. Nur – irgendwann muss es damit auch mal gut sein. Sonst könnte jemand, der heute noch einen 386er mit Windows 3.11, sich beschweren, dass irgendwelche 20 Jahre alten Bugs heute nicht mehr behoben werden.

Microsoft ist da schon ganz fair, finde ich – es gibt eine für jedermann transparent nachvollziehbare Lifecycle-Politik, jeder kann vor dem Erwerb eines Windowssystems nachschauen, wie lange sein Produkt unterstützt wird und daraus seine Konsequenzen ziehen: http://windows.microsoft.com/de-de/windows/lifecycle

Zu den möglichen Folgen der Weiterverwendung eines nicht mehr unterstützten Systems insbesondere in Verbindung mit dem Internet, schreibt Microsoft: http://windows.microsoft.com/de-de/windows/end-support-help – das ist jetzt sehr kurz dargestellt, dazu findet man im Netz sicherlich noch ausführlichere Erläuterungen.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 Olaf19

„Das ist aber sehr pauschal gedacht. Sicherheitslücken waren zu Zeiten von Windows XP ein viel gebrauchtes Argument gegen ...“

Optionen

Sicherlich magst Du auf der einen oder gar anderen Art recht haben, ...

Warum sich gestern die beiden Win7 Rechner nach einem Update von NetFW4.x verabschiedet haben, kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen, war bisher der Meinung das die defekten Updates längst aus dem Verkehr gezogen wurden sein sollten, offenbar wohl ein Irrtum. Klar der Buhman liegt mal nicht bei MS sondern nur bei einem Servicepartner zum Aktualisieren der Software, aber scheisse ist das schon, wenn du neuerdings mit jeder 365 Tage Aktualisierung angst haben musst, das deine Kiste anschließend die nette Meldung ausspuckt, Systemwiederherstellung fehlgeschlagen - Installieren sie das System neu !

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 XAR61

„Sicherlich magst Du auf der einen oder gar anderen Art recht haben, ... Warum sich gestern die beiden Win7 Rechner nach ...“

Optionen
Systemwiederherstellung fehlgeschlagen - Installieren sie das System neu !

Halb so wild - der kluge Mann macht spätestens vorm Systemupdate ein aktuelles Image.

Im Unfall-Fall dauerte es bei mir keine 5 Minuten, bis der alte Zustand wiederhergestellt ist. Quelle: 1 TB Samsung SSD 840 PRO Series, Ziel: Externe 1 TB Samsung SSD 840 PRO Series. 2 Partitionen, System und Programme.

Zur Not tuts eigentlich auch nur die Systempartition zu Imagen. Das geht sogar bei HDDs in 15 bis 30 Minuten - abgängig davon, wie komplex das System ist.

Also vor sowas sollte man heutzutage nicht mehr bange sein!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 winnigorny1

„Halb so wild - der kluge Mann macht spätestens vorm Systemupdate ein aktuelles Image. Im Unfall-Fall dauerte es bei mir ...“

Optionen

Ist ja alles schön gesagt, das eine Ding ging nicht weil angeblich irgendeine Datei nicht gefunden werden wollte, die andere Sicherung schlug fehl weil angeblich sich die Schicherung einen knacks weg hatte und die Wineigene schlug wegen einen 0x8fff fehl. Der anschließende Hardwarecheck verlief wie zu erwartend im Sande. Allerdings brach die anschließende Wininstall auch bei 88 Promile wegen 0x8fff ab, habe anschließend die Linux RepDisk durch gejagt, dannach lief die Wininstall tadel los. 

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 XAR61

„Ist ja alles schön gesagt, das eine Ding ging nicht weil angeblich irgendeine Datei nicht gefunden werden wollte, die ...“

Optionen
habe anschließend die Linux RepDisk durch gejagt, dannach lief die Wininstall tadel los. 

Die kenn' ich ja gar nicht! - Windows mit Linux reparieren? - Geil! - Versuch' mal Linux it Windoofs zu reparieren! LOL!

Wieso hör' ich erst jetzt davon? Bisher habe ich Linux nur dazu genutzt, bei Windows das Paßwort zurückzusetzen. - Hab' ich gelacht!

Kam doch mein dummer Bruder auf die Idee, seinen Läppy mit nem externen Diskettenlaufwerk zu schützen. - Das funktionierte mit einem kleinen Proggie, das Windows dazu veranlasste, das Paßwort von einem externen Diskettenlaufwerk einzulesen.

100 %ig sicher, wie er meinte. - Auf jeden Fall: Todsicher. - Denn der Dödel hatte eben eine Diskette mit dem Passwort, das unheimlich stark war (Zahlen, Sonderzeichen, Groß/Kleinschreibung im Doppelpack). - Was soll ich sagen: Aufgeschrieben hat er es auch nicht.......

Und dann kam, was kommen musste: Diskette im Arsch und er kam an seinen eigenen Rechner nicht mehr ran.

Und dann habe ich ihm in 5 Minuten mit einer Knoppix-Life-CD gezeigt, wie sicher Windoofs Vista ist. Habe ich gelacht! - Na ja: Immerhin hat er nach dem kleinen Hack begriffen, dass er sich solche Verrenkungen schenken kann.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 winnigorny1

„Die kenn ich ja gar nicht! - Windows mit Linux reparieren? - Geil! - Versuch mal Linux it Windoofs zu reparieren! LOL! ...“

Optionen

Mal abgesen davon, dass er kein Backup hatte: Hat er das Diskettenlaufwerk ausschließlich zu dem Zweck benutzt?

Ist ja'n büsch'n aufwändig für die heutige Zeit...

CU, Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Olaf19

„Mal abgesen davon, dass er kein Backup hatte: Hat er das Diskettenlaufwerk ausschließlich zu dem Zweck benutzt? Ist ja n ...“

Optionen
Ist ja'n büsch'n aufwändig für die heutige Zeit...

Jepp! - Na ja - das war vor 4 Jahren. Obwohl da externe Diskettenlaufwerke auch schon eher exotisch waren.

Apropos exotisch: In meinem Desktop ist auch ein Diskettenlaufwerk verbaut.

- An USB mit vier verschiedenen Kartenslots. - Das Diskettenlaufwerk habe ich auch zuletzt vor 4 Jahren benutzt. - Da war mir eine Corel-Draw-Datei zerschossen, die ich doch tatsächlich in meinen immer noch gut gelagerten Disketten gesichert hatte. - Ne uralte, aber extrem wichtige Datei, die ich von Version zu version mitgenommen habe.

Und dafür auf A-TI zurückzugreifen wäre doch zeitaufwändiger gewesen (Acronis habe ich nicht installiert, arbeite ich nur offline mit der LifeCD mit. - Also: Rechner mit LifeCD neu starten, Linux-Kernel booten - allein bis der gebootet hätte, hatte ich die Sicherung von der Diskette zurückgeholt. - Nix geht über ein gutes Archiv.

Und nix über Markenware bei alten Disketten - und natürlich eine gute, abgeschirmte Lagerung. - Diskette rin und - zack! *grins*

Aber ansonsten ist das Laufwerk nur wegen der CardSlots eingebaut.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 winnigorny1

„Jepp! - Na ja - das war vor 4 Jahren. Obwohl da externe Diskettenlaufwerke auch schon eher exotisch waren. Apropos ...“

Optionen

Naja, 2012 würde ich schon noch unter "die heutige Zeit" subsumieren. Und mit dem Diskettenlaufwerk ist das so wie mit allen Dingen: kommt drauf an, wofür man's braucht.

Z. B. alte Synthesizer aus den 90ern und davor hatten z. T. noch Systemdisketten zur Wiederherstellung des Werkszustands. Dabei gab es damals schon elegantere Möglichkeiten...

Aber die Nummer mit der Passwortdiskette ist echt hart :-)

CU, Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 winnigorny1

„Die kenn ich ja gar nicht! - Windows mit Linux reparieren? - Geil! - Versuch mal Linux it Windoofs zu reparieren! LOL! ...“

Optionen

Wenn es hier nur kluge Leute gäbe, ("bitte nicht persönlich nehmen, denn es ist nicht persönlich gemeint, denn Du weisst ja selbst, deine Gedanken denken am aller wenigsten daran, das es auch eine andere Ursache haben oder Lösung geben könnte) könnte dieses Forum schließen.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 XAR61

„Wenn es hier nur kluge Leute gäbe, bitte nicht persönlich nehmen, denn es ist nicht persönlich gemeint, denn Du weisst ...“

Optionen

Selbst kluge Leute sind mitunter unwissend ;-) Daher denke ich, dem Forum wird die "Arbeit" nie ausgehen.

Nur die Themen wandeln sich mit der Zeit – an Smartphones, Tablets und Phablets war 2002 noch nicht zu denken, dafür um so mehr an Wasserkühlungen, Dualchannel-RAM, Performance-Rating und natürlich ÜbertaCKten...

CU, Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 Olaf19

„Selbst kluge Leute sind mitunter unwissend - Daher denke ich, dem Forum wird die Arbeit nie ausgehen. Nur die Themen ...“

Optionen

Aber wenn man mal, vor einem scheinbaren Scherbenhaufen steht, sind die User hier doch im Gegensatz zu anderen Foren bemüht das Problem zu beseitigen oder bzw. die Ursache zu erkunden

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 XAR61

„Aber wenn man mal, vor einem scheinbaren Scherbenhaufen steht, sind die User hier doch im Gegensatz zu anderen Foren ...“

Optionen

Genau, deswegen bin ich auch bald 14 Jahre dabei. Für ein Internetforum ist der allgemeine Umgang miteinander schon echt gut. Sonst hätte ich auch nicht so lange durchgehalten.

CU, Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 Olaf19

„Genau, deswegen bin ich auch bald 14 Jahre dabei. Für ein Internetforum ist der allgemeine Umgang miteinander schon echt ...“

Optionen

Ja, da gebe ich Dir echt recht.

bei Antwort benachrichtigen
jueki Olaf19

„Selbst kluge Leute sind mitunter unwissend - Daher denke ich, dem Forum wird die Arbeit nie ausgehen. Nur die Themen ...“

Optionen
und natürlich ÜbertaCKten...

Grauslich...
Aber das Übertakten als Solches ist wohl auch zur Gänze eingeschlafen - hab davon ewig nichts gehört.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 jueki

„Grauslich... Aber das Übertakten als Solches ist wohl auch zur Gänze eingeschlafen - hab davon ewig nichts gehört. Jürgen“

Optionen

Besonders lustig fand ich bei einigen Übertaktern immer den Hinweis, wie viel Geld sie gegenüber einer höherpreisigen CPU gespart hätten – andererseits wurden dann wieder sauteure RAM-Bausteine gekauft, auf dass die FSB- oder gar Multiplikator-Schrauberei sich auch ja gelohnt hat...

Ja, um die klassischen PC-Selbstbau- und Moddingthemen ist es vergleichsweise still geworden.

CU, Olaf 

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
jueki Olaf19

„Besonders lustig fand ich bei einigen Übertaktern immer den Hinweis, wie viel Geld sie gegenüber einer höherpreisigen ...“

Optionen
andererseits wurden dann wieder sauteure RAM-Bausteine gekauft

- und fast schon verzweifelt nach effektiveren Kühlmethoden geforscht.
So richtig kapiert habe ich -ich als Bastler!- das nie.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 jueki

„- und fast schon verzweifelt nach effektiveren Kühlmethoden geforscht. So richtig kapiert habe ich -ich als Bastler!- das ...“

Optionen
- und fast schon verzweifelt nach effektiveren Kühlmethoden geforscht.

Naja, die Wasserkühlung war wohl das Maß aller Dinge, 'Marauder' war unser absoluter Vorreiter auf dem Gebiet.

Mir wäre das viel zu fummelig gewesen, auch die Vorstellung, dass so ein Wasserschlauch vielleicht einmal poröse Stellen bekommt und das Wasser dann ins Gehäuseinnere gelangt. WaKü-Fans würden jetzt einwerfen, dass man dann eben destilliertes Wasser nehmen muss...

Mag sein – und trotzdem: nicht so meine Welt.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Latitude Olaf19

„Besonders lustig fand ich bei einigen Übertaktern immer den Hinweis, wie viel Geld sie gegenüber einer höherpreisigen ...“

Optionen

Ganz ehrlich:

Als jemand der nun seit August 2000 dabei ist (unter anderem Namen selbstverfreilich und reichlich Jahren Abstinenz zwischendurch) sage ich, dass Nickles nicht mehr gerade die jüngere Generation anzieht (Um es mal freundlich auszudrücken). Deswegen hört man auch weniger von Modden und Übertakten. 

Ich bin auf Nickles noch in Form der Bücher aufmerksam geworden Anno 1999. Da war ich 16 und hatte null, zero Kohle. Die Sache mit dem Übertakten fand ich extrem interessant und hab's auch selbst praktiziert. Wasserkühlungen hatte ich auch (Marauder war Schuld). Die habe ich vor genau 10 Jahren in Rente geschickt, weil mir das Plätschern des Wassers zu blöd war. Außerdem habe ich den Rechner dann doch eben eher für normale DInge benutzt.

Man muss sich vor Augen halten, dass wir uns damals über 120  Mhz mehr ein Loch in den Bauch gefreut haben. Heute übertaktet man locker 400 Mhz und mehr. Ich habe letztes Jahr meinen AMD X2 5050e wegen GTA5 auf einen Athlon 2 irgendwas upgedated (ja das irgendwas zeigt schon, dass mir das Thema eher am A.... vorbeigeht heute, ich weiß nicht mal was in meinem eigenen Rechner steckt), der hat einen Quadcore und ich kann ihn eben locker 500 Mhz übertakten. Das habe ich einfach mal aus Spaß ausprobiert. Nun ja, den 0815-Lüfter vom 5050e (das e steht für efficient) musste ich austauschen, jetzt hört es sich an wie eine Klimaanlage auf Stufe 3.....aber GTA5 läuft auf meiner original 296 € teuren Kiste von 2009 eben immer noch. Alles was ich tun musste war in eine neue Graka und in eine schon leicht veraltete CPU zu investieren. Das wäre früher absolut undenkbar gewesen. Kostenpunkt: 230 € (auf FIrma). Vor 15 Jahren konnte man nach 3 Jahren alles wegschmeißen oder zur Bewältigung von niederen Aufgaben degradieren (Router oder sowas). Heute kann ein Rechner mit einer CPU von 2008 (Core2Duo) mit einer SSD mithalten, außer bei modernen Spielen die eine QuadCore CPU voraussetzen. 

Und um mal bei lustig zu bleiben: Besonders lustig fand ich als du lieber Olaf19 in deiner jugendlichen Dummheit mit Drogen experimentiert hast:

http://www.nickles.de/forum/off-topic/2003/staatsanwalt-ermittelt-gegen-olaf19-drogenmissbrauch-537439587.html

bei Antwort benachrichtigen
XAR61 Olaf19

„Selbst kluge Leute sind mitunter unwissend - Daher denke ich, dem Forum wird die Arbeit nie ausgehen. Nur die Themen ...“

Optionen

Merke immer wieder das ich bei dem einen oder anderen Thema nicht mehr mit reden kann, liegt aber nur daran, das ich keinen Volvo für die Wohnstube brauche und meine tägliche Arbeit auch mit dem alt gedienten T55 erledigen kann. 

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 XAR61

„Merke immer wieder das ich bei dem einen oder anderen Thema nicht mehr mit reden kann, liegt aber nur daran, das ich keinen ...“

Optionen
liegt aber nur daran, das ich keinen Volvo für die Wohnstube brauche

Genau das ist der Grund, weshalb es um die Tuning- und Modding-Themen deutlich ruhiger geworden ist. Selbst wenn du einen PC der vorletzten Generation gebraucht kaufst: läuft, und reicht völlig aus, jedenfalls normalerweise. Da wenden sich die Leute eben vermehrt anderen Themen zu.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 Olaf19

„Genau das ist der Grund, weshalb es um die Tuning- und Modding-Themen deutlich ruhiger geworden ist. Selbst wenn du einen ...“

Optionen

Ist schon doof wenn man zugeben muss, das die alten Kisten schnurren wie eine Katze und die moderneren fast automatisert reif für den Schrottplatz werden.

bei Antwort benachrichtigen
XAR61 winnigorny1

„Halb so wild - der kluge Mann macht spätestens vorm Systemupdate ein aktuelles Image. Im Unfall-Fall dauerte es bei mir ...“

Optionen

Wenn Dir der Rechner einen angeblichen Fehler vor die Beine schmeisst, nützt dir deine ganze fleissige Datensammellei nix, Software ist leider nicht fehlerfrei - Und zum anderem brauche ich nur die Daten welche meine täglichen Arbeitsprogramme benötigen und die werden auf ein unabhängiges seperat gesichert.

Das Neueinrichten von Win dauert max. 1 h mit den benötigten Programmen. Das rum ärgern warum und weswegen irgend eine Not-Sicherung fehlschlug dürfte in der Regel länger dauern und kostet neben bei auch noch Gesundheit (Nerven) zum anderem ist das Risiko das irgendwas nicht koosche ist oder war nach wie vor an.  

bei Antwort benachrichtigen
XAR61 winnigorny1

„Halb so wild - der kluge Mann macht spätestens vorm Systemupdate ein aktuelles Image. Im Unfall-Fall dauerte es bei mir ...“

Optionen

Vielleicht kannst Du mir ja bei meinem Unfall helfen ?!?

" unbekannter fehler systemwiederherstellung 0x8000ffff in verbindung mit api-ms-win-downlevel-"*.*"-1-1-0-dll hieß etwas anders dannach ging nix, keine Sicherheitssoftware, kein Internet und kein nix sondern nur ein bescheuertes Popupfenster was meldete "api-ms-win-downlevel-"*.*"-1-1-0-dll " kann nicht geladen werden (Bemerkung die Datei ist nach der Wininstallation nicht vorhanden) man findet die "api-ms-win" sie unter System32 bzw. 64, ...

bei Antwort benachrichtigen
giana0212 XAR61

„Vielleicht kannst Du mir ja bei meinem Unfall helfen ?!? unbekannter fehler systemwiederherstellung 0x8000ffff in ...“

Optionen

Der "api-ms-win-downlevel"-Fehler entsteht bei einem Update des InternetExplorers auf eine höhere Version. Die gewünschte Datei existiert unter Win7 nicht, erst unter Win8. Als Abhilfe kann man auf einen Zeitpunkt vor dem Update zurückspringen, eine ältere Version zu installieren funktioniert nicht, die Datei wird weiterhin gesucht. Da ist dann wohl eine config-Datei fehlerhaft. Der Fehler ist insgesamt betrachtet wohl sehr selten. Aber den InternetExplorer sollte heute eh keiner mehr nutzen. Eigentlich auch schon vor 10 Jahren nicht mehr. Reparaturen helfen nicht, Schadware-Scanner ebenfalls nicht. Wie auch, die Datei ist unter Win7 einfach nicht da. Hast Du ein Win8, könnte man die Datei vielleicht reinbasteln, ich wage zu bezweifeln, daß das etwas bringt, da sicherlich noch andere Abhängigkeiten existieren. Ich empfehle eine Sicherung der Daten und eine Neuinstallation. Ich nutze dann den IE für den Download des Firefox und schalte den IE anschließend ab.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 giana0212

„Der api-ms-win-downlevel -Fehler entsteht bei einem Update des InternetExplorers auf eine höhere Version. Die gewünschte ...“

Optionen

Den IE benutze ich persönlich überhaupt nicht. Gehöre nach wie vor zur Mozilla Browser Gemeinschaft und nutze sonst Yandex.

Nach Deiner Schilderung muss ich jetzt annehmen , das ich mir mit dem angebotenen  Sicherheitsupdate für IE11 das Win7 System zerschossen habe. Oder kann es vielleicht auch sein das dieses eine Datei auch zum Bestandteil von Netframework (NFW) 4.x gehört ?  Denn kurz vor dem Crash wurde NFW aktualisiert und danach ging nix mehr.

bei Antwort benachrichtigen
giana0212 XAR61

„Den IE benutze ich persönlich überhaupt nicht. Gehöre nach wie vor zur Mozilla Browser Gemeinschaft und nutze sonst ...“

Optionen

Kann ich nicht beurteilen. Ich habe in diesem Zusammenhang von einem IE-Update gelesen.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 giana0212

„Kann ich nicht beurteilen. Ich habe in diesem Zusammenhang von einem IE-Update gelesen.“

Optionen

Na das kann ja noch heiter und lustig werden.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 XAR61

„Den IE benutze ich persönlich überhaupt nicht. Gehöre nach wie vor zur Mozilla Browser Gemeinschaft und nutze sonst ...“

Optionen
Den IE benutze ich persönlich überhaupt nicht.

Ja, nur ist der IE ja ein "integraler" Bestandteil von Windows und wird daher immer mit upgedatet, egal ob und wie aktiv er benutzt wird. Die vom IE benutzten Library-Bausteine kommen auch anderweitig im System zum Einsatz und sollten deshalb aktuell gehalten werden.

Yandex kannte ich noch nicht... klingt aber spannend:

https://browser.yandex.com
https://de.wikipedia.org/wiki/Yandex

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 Olaf19

„Ja, nur ist der IE ja ein integraler Bestandteil von Windows und wird daher immer mit upgedatet, egal ob und wie aktiv er ...“

Optionen

Ich nutze Yandex immer wenn FF ESR sein schläferstündlein hat, der Browser aus Russland hat einen integrierten Porsche unter der Haube und ist mit Opera Addons kompatibel der Unterbau ist allerdings Chromium.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 XAR61

„Vielleicht kannst Du mir ja bei meinem Unfall helfen ?!? unbekannter fehler systemwiederherstellung 0x8000ffff in ...“

Optionen

Das werde ich eher nicht können.

Es ist also so: - Du hast kein Image gehabt, sondern nach einem Fehler die Systemwiederherstellung bemüht? Und diese Scheiß-Schnittstelle fehlt.

Das heißt für mich, dass sich Programme nicht mehr mit dem BS verbinden und austauschen können (auf meine simple Art ausgedrückt).

Damit ist das System im Prinzip geschrottet und wenn du den Namen der dll nicht mehr weist, ist eh' Hopfen und Malz verloren. - Aber auch wenn du den hättest. - Das überfordert mich schlicht. Ich würde mich mal ganz bescheiden als sehr fortgeschrittenen Anwender bezeichnen. - Nicht mehr und nicht weniger.

Und - wie gesagt - ein Image wäre das, was geholfen hätte. Und selbst Images können wegen winnzigster Festplatten-Fehler komplett abkacken - ein bit falsch und das wars...

Deshalb validiere ich meine Images grundsätzlich, auch wenn's Zeit kostet. - Erst beim letzten Imagen vorm Januar-Update von Windows ist so etwas passiert. Nach dem Imagen kommt eine Meldung, dass das Image wegen eines Festplattenfehlers nicht verifiziert werden konnte.

Na - der kluge Mann und Besitzer eines Produktivsystems hat natürlich ne zweite externe im Schrank liegen, falls es einen Unfall gibt.

Bislang hatte ich noch nie ein Problem mit irgendeiner Festplatte - seit 30 Jahren nicht! und dachte immer, was die anderen doch für Pechvögel wären - und just da hat mir eine Platte tatsächlich vorgeführt, dass sie jeden Augenblick kaputtgehen bzw. einen Fehler produzieren kann.....

Ich habe natürlich den Fehler zu reparieren versucht. - Das klappte auch und ich habe den Platteninhalt (bis auf das fehlerhafte Image) gleich auf die neue Platte gekloppt und habe mir eine neue Reserveplatte für den Schrank zugelegt.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 winnigorny1

„Das werde ich eher nicht können. Es ist also so: - Du hast kein Image gehabt, sondern nach einem Fehler die ...“

Optionen
Bislang hatte ich noch nie ein Problem mit irgendeiner Festplatte - seit 30 Jahren nicht! und dachte immer, was die anderen doch für Pechvögel wären - und just da hat mir eine Platte tatsächlich vorgeführt, dass sie jeden Augenblick kaputtgehen bzw. einen Fehler produzieren kann.....

Ist bei mir fast genau so. Nur eine Seagate Barracuda IV mit 80 GB hat mal die Grätsche gemacht, ganz kurz nach dem Kauf. Damit begann für mich der Trend zur Zweitplatte...

Deshalb validiere ich meine Images grundsätzlich, auch wenn's Zeit kostet. -

Unbedingt empfehlenswert.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Olaf19

„Ist bei mir fast genau so. Nur eine Seagate Barracuda IV mit 80 GB hat mal die Grätsche gemacht, ganz kurz nach dem Kauf. ...“

Optionen
Ist bei mir fast genau so.

Jo, die Dinger scheinen unterm Strich besser als ihr Ruf (und die Barrakuda..... der alte Hitzkopf). Ich hab mal im Streß nem BigTower beim Booten so'nen Kick verpasst, dass die Platte nichts anderes machte, als laute KlackKlackKlack-Geräusche und die üble Meldung von drohenden Datenverlusten tauchte auf.

Rechner aus und fast in die Hose gemacht. - Gebootet - und siehe da nichts klackerte mehr (und maaaaaan - war das laut gewesen!) und Windows98SE startete ganz normal! Hab dann nen HDD-Check gemacht und siehe da - zwei Fehler gefunden und rejpariert.

Image gemacht, neue Platte gekauft, Image druff und gut war. - Diese verdammte alte WD, eine der ersten 500 GB-Platten, werkelt bis heute als Datengrab für Musik und Filme im Rechner meines Sohnes....

Aber was solls, sicher ist sicher. Und genau seitdem habe ich immer ne Ersatzplatte im Schrank.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 winnigorny1

„Jo, die Dinger scheinen unterm Strich besser als ihr Ruf und die Barrakuda..... der alte Hitzkopf . Ich hab mal im Streß ...“

Optionen

Eine zweite Externe sollte ich mir auch nochmal gönnen. Kost ja nix mehr heutzutage, gibt es ab und zu beim Pennymarkt für 69 Tacken *g*...

Puristen schwören ja auch Magneto-Optical-Disks, Bandsicherungen oder DVD-RAM. Und für Herrn Lindenberg gibt es hier ein paar schöne Schnäppchen: http://www.storesys.de/UDO-Laufwerke

Ich vertrete da einen etwas anderen Ansatz. Ja, die vorgenannten Lösungen mögen qualitativ besser sein als Festplatten, nein, eine Festplatte kommt an deren Zuverlässigkeitswerte nicht (ganz) heran. Wenn man aber bedenkt, wie unkompliziert, praktisch und auch preiswert sich Festplatten einsetzen lassen, dann ist die IMHO optimale Lösung ganz einfach: Man holt sich mehrere davon und lässt das Gesetz der Wahrscheinlichkeit für sich arbeiten.

Mag die Chance noch so hoch sein, dass die Hauptarbeitsplatte irgendwann ausfällt – gut, dann hat man eben noch zwei, drei andere. Die fallen auch irgendwann aus, aber doch nicht alle gleichzeitig (es sei denn, sie hängen alle zusammen am gleichen Stromnetz und der Blitz schägt ein).

Übrigens, die meisten Platten fallen in den ersten paar Betriebsstunden aus, so wie damals meine Seagate. Danach saust die Ausfallrate rapide in den Keller.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 winnigorny1

„Das werde ich eher nicht können. Es ist also so: - Du hast kein Image gehabt, sondern nach einem Fehler die ...“

Optionen

Naja Du weisst ja wie das ist, ich persönlich sichere nur die Arbeitsdaten und nicht das System auch noch mit dem ganzen gesammelten Datenmüll von Win.

Die bescheuerte dll welche es unter Win7 SP1 "Frischinstall" weder unter 32 noch 64 Bit gibt heisst ms-api-core-file-download-l1-1-0.dll und man findet die " ms-api-core-blablabla.dll unter System32 als auch 64. Theoretisch kann sie dann ja nur mit irgend einem Update gekommen sein, also einfach mal in euren Win7 als auch Win8 system ordner schauen ob die Datei vorhanden ist und wenn vorhanden dann bitte das Jahr als auch den Monat da zu posten.

 

bei Antwort benachrichtigen
giana0212 XAR61

„Naja Du weisst ja wie das ist, ich persönlich sichere nur die Arbeitsdaten und nicht das System auch noch mit dem ganzen ...“

Optionen

Also, in Win10 gibt es diese Dateien. Ist ein ganzer Ordner, heißt "downlevel" und befindet sich in "system32". Hast Du ein 32-bit oder 64-Bit Betriebssystem? Ist vielleicht auch egal. Wenn Du willst, jag ich den Ordner in die Wolke.

Und hier der Link:

https://mega.nz/#!n8VhBLzb!GbFOt7H0ZV_wsLrZ2QkG2wWJTNBMnIfMsBYc6vJTHCc

(neben dem roten Knopf auf "Download" klicken)

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 giana0212

„Also, in Win10 gibt es diese Dateien. Ist ein ganzer Ordner, heißt downlevel und befindet sich in system32 . Hast Du ein ...“

Optionen

Zu deinem Link: Jaaaaaaaa - "Die Cloud ist sicher!" - ????

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 winnigorny1

„Zu deinem Link: Jaaaaaaaa - Die Cloud ist sicher! - ????“

Optionen

Ich versteh nicht, was Du meinst.

Zu deinem Link: Jaaaaaaaa - "Die Cloud ist sicher!" - ????
Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 giana0212

„Ich versteh nicht, was Du meinst.“

Optionen
Ich versteh nicht, was Du meinst.

Echt nicht? Das erschreckt mich. - Eine Chance hast du noch. - Also: Mal ordenentlich grübeln. - Die Lösung ist gar nicht so schwer, wenn man bedenkt, dass ich niemals nich' irgendeiner Scheiß-Cloud meine Daten anvertrauen würde......Unentschlossen

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 winnigorny1

„Echt nicht? Das erschreckt mich. - Eine Chance hast du noch. - Also: Mal ordenentlich grübeln. - Die Lösung ist gar ...“

Optionen

Erstmal liegen da keine wichtigen Daten. Dort schicke ich nur hin, was ich weitergeben möchte. Dann liegt dort alles verschlüsselt auf dem Server. Willst Du ganz sicher gehen, verschlüsselst Du einen Zip-Ordner und jagst den hoch. Ein Zip-Ordner mit ordentlichem Passwort verschlüsselt ist nicht zu knacken. Der Download ist von dort problemlos und schnell. Und nicht zu vergessen: 50GB Speicherplatz gratis! Für meine Zwecke reicht das total.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 giana0212

„Erstmal liegen da keine wichtigen Daten. Dort schicke ich nur hin, was ich weitergeben möchte. Dann liegt dort alles ...“

Optionen
Erstmal liegen da keine wichtigen Daten.

Merke: Es gibt keine unwichtigen Daten (und warum verschlüsseln und mit starkem Passwort belegen, wenn sie "unwichtig" sind?).

Aber OK - verschlüsselt und gezippt.... Und mit ordentlichem Paßwort! Jo. Geht. Und was ein ordentliches Paßwort leistet, habe ich an meinem Rechner mal getestet.

War zwar nur ein simples Brutforce-Knackproggie, das ich auf meinen Rechner losgelassen habe und das Ding hat sich für fast eine Stunde einen Wolf gerechnet, um mir dann mitzuteilen, dass kein Paßwort gefunden wurde.... LOL!

Aber ich nutze die Cloud dennoch nicht. - Aus einem Gefühl der Antipathie heraus. Und 50 GB Speicherplatz gratis? Turnt mich bei den aktuellen Speicherpreisen überhaupt nicht an! Das sind doch Peanuts!

Und da stellt sich mir doch immer wieder die Frage: "Warum verschenken die "Peanuts"?? Unentschlossen

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 winnigorny1

„Merke: Es gibt keine unwichtigen Daten und warum verschlüsseln und mit starkem Passwort belegen, wenn sie unwichtig sind? ...“

Optionen

Nein, Du verstehst nicht. Da liegen keine persönlichen Daten von mir.

Nehmen wir an, ich möchte Dir eine richtig große Datei zukommen lassen, zB ein Iso-Image. Wie soll ich das machen? Vorausgesetzt, die Iso gibt es im Netz nicht mehr, kann ich sie Dir nur zum Download anbieten, wenn ich sie irgendwo hochjage und den Link verfügbar mache. Und genau bei dem Anbieter mache ich das.

Auf dem Server liegen die Daten schon mal verschlüsselt, ich kann Dir einen Link mit oder ohne den öffentlichen Schlüssel weitergeben. Heißt, den Schlüssel kann ich Dir auch auf anderem Weg zukommen lassen, nur Du kannst mit dem Link etwas anfangen.

So, jetzt noch der Fall, ich vermute vielleicht, die Betreiber könnten in die Daten schauen. Das Risiko besteht grundsätzlich, ist aber nur relevant bei "fremden" Material. Und die pack ich vor dem Hochladen in einen verschlüsselten Zip-Ordner. Dann kann da niemand reinsehen.

Und die verschenken nichts, dort kannst Du auch 2TB mieten, natürlich für harte Währung. Die werden bekannt, wenn sie viel Speicher kostenlos anbieten. So einfach ist das.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 giana0212

„Nein, Du verstehst nicht. Da liegen keine persönlichen Daten von mir. Nehmen wir an, ich möchte Dir eine richtig große ...“

Optionen
Nein, Du verstehst nicht.

Stimmt - aber jetzt! Lachend Ja - so einen hatte ich auch mal - habe wetransfer genutzt. Ist lange her. - Die machen gar nichts umsonst. - Mein Verdacht ist, dass solche Unternehmen auch mit dem kostenlosen Cloud-Speicher Geld verdienen.

Sollte ja kein Problem sein, über solchen Datei-Versand gültige E-Mail-Adressen abzugreifen, oder? Zuerst deine und dann die deiner Adressaten.

- Damit lässt sich durchaus prächtig Geld verdienen.

Ich bevorzuge das hier - das erscheint mir persönlich vertrauenswurdiger:

https://support.mozilla.org/de/kb/filelink-fuer-grosse-dateianhaenge

In Verbindung mit meinem Steganps Online Shield (baut verschlüsselte Verbindungen über Proxyserver meiner Wahl auf) wird mit Sicherheit niemand in meine Dateien schauen können, denn man kann seinen E-Mail-Client da einbinden. *grins*

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher winnigorny1

„Stimmt - aber jetzt! Ja - so einen hatte ich auch mal - habe wetransfer genutzt. Ist lange her. - Die machen gar nichts ...“

Optionen

Lanke für den Dink - äh - Danke für den Link :)

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Systemcrasher

„Lanke für den Dink - äh - Danke für den Link :“

Optionen
Lanke für den Dink -

Lol! Gitte, Berne geschehen! Lachend

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 winnigorny1

„Stimmt - aber jetzt! Ja - so einen hatte ich auch mal - habe wetransfer genutzt. Ist lange her. - Die machen gar nichts ...“

Optionen

Versteh ich immer noch nicht, wieso eMail? Ich schiebe Dateien im Browser hoch, Du lädst sie im Browser runter. Du bist beim Zugriff anonym. Und nein, ich habe kein Spam-Problem.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 giana0212

„Versteh ich immer noch nicht, wieso eMail? Ich schiebe Dateien im Browser hoch, Du lädst sie im Browser runter. Du bist ...“

Optionen
Versteh ich immer noch nicht, wieso eMail?

Macht ja nix! Küssend

Weil ich das eben nicht über den Browser erledigen will. E-Mail ist mir einfach symphatischer. - Warum nicht mit dem Mail-Proggy, wenns denn möglich ist?

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 winnigorny1

„Macht ja nix! Weil ich das eben nicht über den Browser erledigen will. E-Mail ist mir einfach symphatischer. - Warum ...“

Optionen

Weil das im Browser eben einfacher ist. Und anonym. Ich gebe doch nicht freiwillig Daten weg. Ich dachte bisher, Du auch nicht.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 giana0212

„Weil das im Browser eben einfacher ist. Und anonym. Ich gebe doch nicht freiwillig Daten weg. Ich dachte bisher, Du auch ...“

Optionen
Ich dachte bisher, Du auch nicht.

Neee - mach ich auch nicht. - Nur wenn ich Freunden, Geschäftspartnern oder Kunden Daten wie Filme oder 4K-Fotos schicken will.

Wie kommst du darauf, ich gäbe etwas weg? Wenn dann nur an die gedachten Empfänger..... dz, dz, dz.......

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 giana0212

„Weil das im Browser eben einfacher ist. Und anonym. Ich gebe doch nicht freiwillig Daten weg. Ich dachte bisher, Du auch ...“

Optionen
Weil das im Browser eben einfacher ist. Und anonym.

Und ich behaupte dasselbe von meiner Methode. - Und dem ist so. - Lass' uns mal diese unsinnige Diskussion beenden. - Das langweilt den Rest nur.

Du hast Recht und ich hab meine Ruhe und umgekehrt.

Amen.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 giana0212

„Also, in Win10 gibt es diese Dateien. Ist ein ganzer Ordner, heißt downlevel und befindet sich in system32 . Hast Du ein ...“

Optionen

Ich arbeite mit einem Win7 64 Bit system.

bei Antwort benachrichtigen
giana0212 XAR61

„Ich arbeite mit einem Win7 64 Bit system.“

Optionen

Das weiß ich sehr wohl. Was passiert, wenn Du den Ordner in windows/system32 speicherst?

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 giana0212

„Das weiß ich sehr wohl. Was passiert, wenn Du den Ordner in windows/system32 speicherst?“

Optionen

Wozu soll ich den Ordner System32 bzw. 64 speichern, die Dateien selbst haben den Zirkus nicht ausgelöst, sondern nur eine einzige Datei welche vermutlich über ein System- oder Programm- Update das System lahm legte, ...

bei Antwort benachrichtigen
giana0212 XAR61

„Wozu soll ich den Ordner System32 bzw. 64 speichern, die Dateien selbst haben den Zirkus nicht ausgelöst, sondern nur eine ...“

Optionen

Hast Du das Problem inzwischen gelöst?

Wenn ja, brauchst Du auch nichts mehr probieren.

Wenn nein, was passiert, wenn er die gesuchte Datei findet? Was dann passiert, findest Du nur raus, wenn die Datei da liegt, wo sie gesucht wird.

Schon eine Reparaturinstallation versucht? Andere Tipps?

Wenn gar nichts funktioniert, empfehle ich Dir eine Datensicherung und anschließende Neuinstallation. Das funktioniert immer.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 giana0212

„Hast Du das Problem inzwischen gelöst? Wenn ja, brauchst Du auch nichts mehr probieren. Wenn nein, was passiert, wenn er ...“

Optionen

Das Problem konnte nur mit einem frischaufsetzen gebannt werden, was aber nicht heißt, dass das Problem gelößt wurde. Denn solange man nicht weiß über welches Update diese eine Datei kam, kann jederzeit der Zirkus wieder von vorn beginnen. Die "ms-api-win-*:* dateien gehören zweifelsohne zu Windows7 und befinden sich in beiden System Ordnern 32 als auch 64.

Die Systemwiederherstellung scheiterte weil die Software diese ms-api-win-*.*-download.*.*.dll nicht finden konnte. Die externe Sicherheitssoftware war deaktiviert und konnte wegen dem fehlen dieser Datei nicht aktiviert werden und die internet Verbindung war ebenfalls tot.

Nach dem formatieren mit der WinDVD und der anschließenden Neuinstallation brach die Neuinstallation bei 88 % ab wegen einen angeblichen Fehler, die anschließende Fehlerdiagnose führte wie zu erwarten ins leere.

Habe dann mit einer Linux Partion Live CD die ganze Festplatte platt gemacht und für Windows frisch eingerichtet. Danach ging auch das Frisch aufsetzen von Win7 problemlos und zügig.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 XAR61

„Naja Du weisst ja wie das ist, ich persönlich sichere nur die Arbeitsdaten und nicht das System auch noch mit dem ganzen ...“

Optionen

.... Bei mir ist davon nix zu finden.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 winnigorny1

„.... Bei mir ist davon nix zu finden.....“

Optionen

Bei mir jetzt auch nix mehr

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 XAR61

„Bei mir jetzt auch nix mehr“

Optionen
Bei mir jetzt auch nix mehr

Seh' ich jetzt erst - zuviel umme Ohren! - Heißt das, es war da? - Dz, dz, dz.... Zwinkernd

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
StickyFinger1 XAR61

„Sicherlich magst Du auf der einen oder gar anderen Art recht haben, ... Warum sich gestern die beiden Win7 Rechner nach ...“

Optionen

Hallo,

da kann ich Dir nur Recht geben! Mir ist das auch schon passiert, schon des öfteren. Eingeschlossen vorheriger Betriebssysteme. Mittlerweile ist es so, das ich alles so abgespeichert habe für eine schnelle und saubere Neuinstallation. Auf diesem Wege ist es für mich schneller, egal was der Computer gerade auch ausspucken mag, neu zu Installieren als mich irgendwie durchs Netz zu suchen und das dann wie bisher immer, ohne Erfolg. 

Und wenn er nicht mehr will dann will er nicht mehr und du kannst die Kiste nicht einmal mehr hochfahren um überhaupt ins Internet zu kommen!

Ich arbeite mit Windows 7 und ich werde erst dann umsteigen, wenn ich es will! Wenn überhaupt! Und selbst dann noch, wenn ich ein Paar Euros berappen muss. Aber ans Gängelband legen lasse ich mich von MS auf gar keinen Fall.

Und was bei mir bisher immer geklappt hat ist, wenn man ein Backup auf einer zweiten Festplatte hat. Im Gegensatz zu der "Wiederherstellungstechnik" die immer dann versagt, wenn es besonders brennt. Seit dem habe ich mir angewöhnt mindestens 4 Backups in der Woche zu machen. Und lösche jeweils das alte weg. Man bekommt ja sowieso angezeigt, das man immer das neuste Backup verwenden soll. Und das schönste oder beste über Windows 10 habe ich bisher auch noch nicht gelesen im Gegenteil. Und wenn Du keine zweite Festplatte in Deiner Kiste haben solltest, kannst Du ja immer noch das B-UP. auf C:\speichern oder noch besser, kauf Dir für 27 € einen gescheiten USB-Stick mit 64 Gigabite und Du bist auf der sicheren Seite, sofern man das bei MS überhaupt sagen kann. Und man sollte sich vielleicht auch mal durch den Kopf gehen lassen, ob man nicht vielleicht mit Linux besser fährt. Ich hatte es schon einmal installiert, das war  aber noch bei XP und so ein großer Unterschied zu dem Gewohnten ist es auch nicht. Nur reine Gewöhnungssache.

Stf.

Wirkliche Größe erlangt man nicht durch Kriege, sondern durch überzeugende Argumente!
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 StickyFinger1

„Hallo, da kann ich Dir nur Recht geben! Mir ist das auch schon passiert, schon des öfteren. Eingeschlossen vorheriger ...“

Optionen

Mag alles für die meisten zutreffen, die Wiederherstellungstechnik funktioniert meist sowie so nicht wenn man sie braucht und mit den sogenannten USB habe ich mich schon mehr als einmal in die nassen gesetzt, daher liegt da nur noch eine Kopie der Kopie und alles andere wird fast wie Opas Zeiten abgelegt und zum anderem benötigt ein frisch installierter Rechner wieder einige Zeit bis er sich automatisiert wieder zukleistert.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 StickyFinger1

„Hallo, da kann ich Dir nur Recht geben! Mir ist das auch schon passiert, schon des öfteren. Eingeschlossen vorheriger ...“

Optionen

Da kann ich dir nur in allen Punkten Recht geben. Win10 ist - im Prinzip - ein gutes BS.

Aber:

1. Ist diese aggressive Vermarktungs-Strategie nicht nur ungebührlich, sondern sie verstößt neben dem Menschenrecht auf Selbstbestimmung auch noch gegen geltendes Recht in vielen Nationen, wenn nicht in den meisten!

2. Ist die Gängelung mit Zwangsupdates (in Erinnerung an die vielen Male, bei denen Systeme nach dem Ujpdate geplättet wurden) unzumutbar - und auch das verstößt gegen das Selbstbestimmungsrecht, egal was in der Eula fantasiert wird.

Und die Spionage? In meinen Augen nicht so ein Kriterium und überbewertet, denn

1. Kann ich das Meiste davon schon über eine angepasste Installation aussperren und

2. gibt es jetzt schon Programme (und auch noch kostenlos, mal bei O&O vorbeisurfen), die Schabernack mindestens soweit unterbinden, wie seinerzeit XP-Antispy.

Das ist viel Lärm um beinahe gar nichts. - Hab' ich mich auch ein bißchen von anstecken lassen. MS ist weiß Gott nicht die einzige Firma, die das so treibt...... Aber das ist ja das eigentlich Schlimme. - Man will uns verwursten.

Bleibt für mich als Ablehnungsargument vor allem die Politik dieses Unternehmens, dass das alles natürlich auch deshalb treibt, weil es weiß, dass mehr als 90 % aller User sich einen Dreck um so etwas scheren - Hauptsache, die Kiste arbeitet und man kann ins Netz....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Ulmer_Paulchen Olaf19

„Moin Paulchen, Solange du mit der XP-Kiste nicht ins Internet gehst, ist ja alles in Butter! ...nur mal so am Rande ...“

Optionen
Solange du mit der XP-Kiste nicht ins Internet gehst,

Na bisher hats geklappt, mit der entsprechenden Vorsicht! :-))) Ich wills ja genau wissen, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist. Auch wegen der diversen vorhandenen Peripheriegeräte, die zum Teil eben nicht under den folgenden Versionen von Windows laufen. XP zu emulieren damit es weiterhin klappt ist mir trau ich mir nicht zu, da weich ich dann eher auf Linux aus. (Da funktionieren alle vorhandenen Teile problemlos, selbst wenn ich von DVD via Live-System arbeite.

Es kommt erstens anders und zweitens als du denkst
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Ulmer_Paulchen

„Na bisher hats geklappt, mit der entsprechenden Vorsicht! :- Ich wills ja genau wissen, wie groß die Wahrscheinlichkeit ...“

Optionen
Ich wills ja genau wissen, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist.

Du meinst: wie lange es dauert, bis du dir unter XP im Internet "etwas einfängst", trotz der einschlägig bekannten Vorsichtsmaßnahmen? ;-)

Na bisher hats geklappt, mit der entsprechenden Vorsicht! :-)))

Nicht dass es dir nachher so ergeht wie dem Herrn, der aus dem 25. Stockwerk springt, am 16. vorbeifliegt und denkt, bis hierhin ging doch alles gut *g*. Nun gut, wenn die Peripherie-Geräte zwingend eine Internetverbindung verlangen, dann kann man dagegen nichts machen.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 Ulmer_Paulchen

„Schön, das ich nicht mehr der einzige bin, der seinen XP als Arbeitstier reaktiviert hat, Danke für den Link, auch ich ...“

Optionen

Es gibt unter Win7 aber auch direkt einen XP-Modus, den kann man bei MS kostenpflichtig erwerben.

bei Antwort benachrichtigen
Ulmer_Paulchen XAR61

„Es gibt unter Win7 aber auch direkt einen XP-Modus, den kann man bei MS kostenpflichtig erwerben.“

Optionen
Es gibt unter Win7 aber auch direkt einen XP-Modus, den kann man bei MS kostenpflichtig erwerben.

Warum soll ich MS zusätzlich Kohle in den Rachen werfen?

Bei mir liegen mehrere bezahlte XP Versionen (mit SP 3) rum . Nur das emulieren von den selben ist mir ein Rätsel. Und ob die dann wirklich so funktionieren wie mein reines XP?

Es kommt erstens anders und zweitens als du denkst
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 Ulmer_Paulchen

„Warum soll ich MS zusätzlich Kohle in den Rachen werfen? Bei mir liegen mehrere bezahlte XP Versionen mit SP 3 rum . Nur ...“

Optionen

Wie du schon sagtest, Vista SP2 ist nur Win7 und halt nicht XP selbst nicht mit dem XP-Modus, ich kann dich aber beruhigen, man kann durch aus fast zu 90 % jedes Programm für XP fehlerfrei installieren und dann verlassen einen meist die grauen Zellen, weil sich die Software nicht ausführen lässt und man auf der anderen Seite auch keine Information erhält ...

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Ulmer_Paulchen

„Warum soll ich MS zusätzlich Kohle in den Rachen werfen? Bei mir liegen mehrere bezahlte XP Versionen mit SP 3 rum . Nur ...“

Optionen
Warum soll ich MS zusätzlich Kohle in den Rachen werfen?

Den Win-XP-Modus gab es nur für Windows 7 Professional, Enterprise oder Ultimate.

Er war aber grundsätzlich kostenlos verfügbar (bzw. im Lizenzpreis der erwähnten Win-7-Editionen) enthalten.

http://windows.microsoft.com/de-de/windows7/install-and-use-windows-xp-mode-in-windows-7

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 mawe2

„Den Win-XP-Modus gab es nur für Windows 7 Professional, Enterprise oder Ultimate. Er war aber grundsätzlich kostenlos ...“

Optionen

Ab der Ultimate, in der Prof ist er nicht drin

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 XAR61

„Ab der Ultimate, in der Prof ist er nicht drin“

Optionen
Ab der Ultimate, in der Prof ist er nicht drin

Falsch. Ich habe ihn von Anfang an auch in der Prof-Edition benutzt.

Wenn Du den Link zur Kenntnis genommen hättest, hättest Du Deinen Irrtum erkannt.

Zitat: "Mithilfe des Windows XP-Modus können Sie für Windows XP entwickelte Programme auf Computern unter Windows 7 Professional, Enterprise oder Ultimate ausführen."

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 mawe2

„Falsch. Ich habe ihn von Anfang an auch in der Prof-Edition benutzt. Wenn Du den Link zur Kenntnis genommen hättest, ...“

Optionen

Muss ich den XP-Modus in der Prof irgendwo einschalten oder weshalb finde ich den nicht sondern nur auf der Ultimate ...

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 XAR61

„Muss ich den XP-Modus in der Prof irgendwo einschalten oder weshalb finde ich den nicht sondern nur auf der Ultimate ...“

Optionen
Muss ich den XP-Modus in der Prof irgendwo einschalten

Du tust Dich heute aber wirklich schwer!

Ich habe doch oben den Link zur relevanten Microsoft-Seite eingestellt, da steht alles notwendige drin.

Hier nochmal das Wichtigste in Kurzform:

Zitat:
"Installieren und Verwenden des Windows XP-Modus
Damit Sie den Windows XP-Modus verwenden können, müssen Sie Windows XP-Modus und Windows Virtual PC (das Programm zum Ausführen virtueller Betriebssysteme auf dem Computer) herunterladen und installieren."

Ob das jetzt überhaupt noch zu installieren geht, nachdem der XP-Support vor fast 2 Jahren beendet wurde, weiß ich nicht. Das Thema war vor 6 Jahren aktuell...

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 mawe2

„Du tust Dich heute aber wirklich schwer! Ich habe doch oben den Link zur relevanten Microsoft-Seite eingestellt, da steht ...“

Optionen

Wenn ich dann VirtualPC benutzen soll, dann kann ich doch gleich Win10 virtuell installieren.

VirtualPC habe ich früher schon mal benutzt.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 XAR61

„Wenn ich dann VirtualPC benutzen soll, dann kann ich doch gleich Win10 virtuell installieren. VirtualPC habe ich früher ...“

Optionen

Du hast geschrieben

Es gibt unter Win7 aber auch direkt einen XP-Modus, den kann man bei MS kostenpflichtig erwerben.

Dazu meine Info und der entsprechende Link.

Der XP-Modus war zu keiner Zeit kostenpflichtig, er war aber nicht in allen Win7-Editionen verfügbar.

Der XP-Modus basiert auf Virtual PC.

Virtual PC konnte man aber auch schon früher (z.B. unter Win XP) benutzen, um dort z.B. Linux oder MS-DOS zu installieren.

Wenn ich dann VirtualPC benutzen soll, dann kann ich doch gleich Win10 virtuell installieren.

Es ging doch hier nur um den XP-Modus, der die Nutzung älterer Software unter Win 7 ermöglichen sollte.

Warum sollte jemand (virtuell) Win 10 installieren, wenn er ältere Software nutzen will, die schon unter Win 7 nicht mehr lauffähig war?

Ich denke, dass damit alle Fragen zu diesem Teil des Threads geklärt sein sollten.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 mawe2

„Falsch. Ich habe ihn von Anfang an auch in der Prof-Edition benutzt. Wenn Du den Link zur Kenntnis genommen hättest, ...“

Optionen

Mag sein das du recht hast, mag auch sein das dies eventuell ein Versionsunterschied zur OEM ist.

bei Antwort benachrichtigen
Hans_Moser Michael Nickles

„Heimliche Windows 10 Zwangs-Downloads - Microsoft abgemahnt“

Optionen
Ich schreibe das hier gerade auf einem 8 Jahre alten PC mit Windows XP und Microsoft Office 2003 - es ist kein Testrechner, sondern mein regulärer Arbeits-PC.

Ich dachte immer, dass dieses System (WinXP) "vergreist" ist - hast du doch oft genug hier geschrieben sowohl zum Start von Win7 als auch bei allen nachfolgenden Systemen von MS! Und nun muss ich lesen, dass du einen solchen Greis als Arbeitstier missbrauchst! Da fällt mir ja nun wirklich nichts mehr zu ein!

bei Antwort benachrichtigen
andy11 Hans_Moser

„Ich dachte immer, dass dieses System WinXP vergreist ist - hast ...“

Optionen

Du solltest deinem Nick aber mehr Ehre machen können:

„Die meisten Urteile sagen mehr über den Urteilenden aus als über das Beurteilte.“
Hans Moser

http://gutezitate.com

Andy

Wer am Ende ist, kann von vorn anfangen, denn das Ende ist der Anfang von einer anderen Seite. K.V.
bei Antwort benachrichtigen
R2D24 andy11

„Du solltest deinem Nick aber mehr Ehre machen können: Die meisten ...“

Optionen

Hmm, ich habe den nervigen GWX-Prozess im Taskmanager abgeschossen und danach den GWX-Ordner (Windows -> System32) umbenannt. Da war erstmal für etliche Wochen Ruhe. Inzwischen hatte WinzigWeich das Update neu eingespielt, selbe Prozedur und wieder ist Ruhe. Hab leider keine Ahnung ob damit auch der unerwünschte Download verhindert wird. Senta

Das ist meine private Meinung ! Ausserdem, woher soll ich wissen was ich meine, bevor ich höre was ich sage ?
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_231142 Hans_Moser

„Ich dachte immer, dass dieses System WinXP vergreist ist - hast ...“

Optionen
Da fällt mir ja nun wirklich nichts mehr zu ein!

- das Forum muß laufen...

-man muß nicht alles für bare Münze nehmen, was geschrieben wird...

Mit sowas... http://www.nickles.de/thread_cache/539154312.html#_pc

oder noch schlimmer ... http://www.nickles.de/thread_cache/539154281.html#_pc

lockst du nicht mal des Provinzlers Katze von der Ofenbank...

bei Antwort benachrichtigen
luttyy gelöscht_231142

„- das Forum muß laufen... -man muß nicht alles für bare Münze nehmen, was geschrieben wird... Mit sowas... ...“

Optionen

Das sagt der "Richtige", der so gut wie gar keine fachlichen Beiträge bei Nickles leistet!

Schau mal in in dein Avatar, da ist absolut tote Hose!

Da ist mir die Information über ein Update vom FF aber hundert mal lieber...

Und 101 Klicks für meine "Renderei" ist ja auch  nicht wenig für die kurze Zeit, mehr als du jedenfalls zusammenbringst!

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_4512 Michael Nickles

„Heimliche Windows 10 Zwangs-Downloads - Microsoft abgemahnt“

Optionen

Ich bin immer noch der Meinung, wenn einem der Laden nicht passt,... wechseln, es gibt heutzutage in diesem Fall "brauchbare" Alternativen (Linux, OSX). Wir haben nicht mehr das Jahr 2000, wo es wirklich schwierig war was Vernünftiges zu finden.

Dürfte doch privat kein so großartiges Problem darstellen, ok man muss sich umstellen und evtl auf ein spezielles Programm xy verzichten..., mein Gott es gibt Schlimmeres.

Mein guter Tipp:

Wenn einem die Politik von M$ nicht passt macht Nägel mit Köpfen und steigt um!
Privat läuft bei mir seit fast 2 Jahren OSX und ich tipp grad auf einem MacMini herum.

bei Antwort benachrichtigen
jueki Michael Nickles

„Heimliche Windows 10 Zwangs-Downloads - Microsoft abgemahnt“

Optionen

Ich habe diese Reg- Einträge bei Win7 gemacht und wurde seitdem nicht wieder belästigt:

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\GWX]
"DisableGWX"=dword:00000001

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\WindowsUpdate]
"DisableOSUpgrade"=dword:00000001

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\WindowsUpdate\OSUpgrade]
"AllowOSUpgrade"=dword:00000000
"ReservationsAllowed"=dword:00000000

Ich habe in jedem meiner PCs eine schaltbare Festplatte mit Win10, die ich aktuell halte.
Aber arbeiten werde ich, solange es nur irgendwie geht, mit XP und Win7.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
hanshh jueki

„Ich habe diese Reg- Einträge bei Win7 gemacht und wurde seitdem nicht wieder belästigt: HKEY_LOCAL_MACHINE SOFTWARE ...“

Optionen

Reicht es nicht, nur KB3035583 auszublenden bzW. zu löschen? (Windows 7)

Hanshenning

bei Antwort benachrichtigen
jueki hanshh

„Reicht es nicht, nur KB3035583 auszublenden bzW. zu löschen? Windows 7 Hanshenning“

Optionen
Reicht es nicht, nur KB3035583 auszublenden bzW. zu löschen?

Das muß man ja laufend beobachten.
Mit der Verbissenheit, mit der M$ uns sein neues System aufzwingen will, wird man sich kaum durch derlei einfache Mittelchen aufhalten lassen.
Die Registry- Einträge bewirken aber, das GWX garnicht erst Installiert/aktiviert werden kann.
Und das ein Upgrade des OS generell verhindert wird.
Wie ich schon sagte - seit ich dies auf meinen Systemen durchführte, wurde ich bislang noch nicht wieder belästigt.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
M3troid Michael Nickles

„Heimliche Windows 10 Zwangs-Downloads - Microsoft abgemahnt“

Optionen

Einfach Updates deaktivieren mache ich schon seit Jahren und Ruhe ist

bei Antwort benachrichtigen
apollo4 M3troid

„Einfach Updates deaktivieren mache ich schon seit Jahren und Ruhe ist“

Optionen
Einfach Updates deaktivieren

Das ist aber auch keine Lösung. Aber recht hast Du damit schon, weil eben nix von Win10 auf die Platte bekommst.

Das kann man aber auch anderts Lösen mit mauellen Update. Da muss man auch aufpassen Ist auch nicht so Kompliziert.

Ein Computer ist dafür da, Dir die Arbeit zu erleichtern, die Du ohne Computer nicht hättest.
bei Antwort benachrichtigen
hanshh M3troid

„Einfach Updates deaktivieren mache ich schon seit Jahren und Ruhe ist“

Optionen
Einfach Updates deaktivieren

Reicht es nicht, nur KB3035583 auszublenden bzW. zu löschen?

Ich hab ein Windows 10 Konto, nutze dies aber nicht und bleibe bei Win 7, welches Ich regelmäßig update. Kein Win 10 kommt dabei mit. Oder überseh ich da was ?

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hanshh

„Reicht es nicht, nur KB3035583 auszublenden bzW. zu löschen? Ich hab ein Windows 10 Konto, nutze dies aber nicht und ...“

Optionen
Oder überseh ich da was ?

Ganz eindeutig ja, du übersiehst was, denn zum Einen wird es jetzt fortan immer wieder unter "wichtige" updates neu und aktiviert angeboten, du musst also auf jeden Fall automatische Updates ausschalten, und selbst wenn du das brav immer machst....

.... bekommst du zum Anderen die ganze Telemetriekacke auf dein Win7 geballert und es macht - was Datensicherheit und Privatsphäre dann angeht, keinen Unterschied mehr zu Win10. - MS weiß über kurz oder lang (eher kurz) alles über dich (damit lässt sich trefflich Kohle machen), kennt den Inhalt deiner Fesplatten und wird in der Lage sein, deinen Rechner zu administrieren.

Wenn dir das piepegal sein sollte, kannste so weitermachen. - Wenn nicht, solltest du dir ein batch-file zusammenstellen, das deinen Bedürfnissen entspricht. -

Kannste dir in diesem Threat - ziemlich weit unten anschauen. - Da gibt einige Varianten. - Such dir das Passende aus: http://www.nickles.de/forum/windows-7/2015/windows-7-update-dez-2015-kb3112343-539152292.html 

Und dann brauchste dich eigentlich - erstmal - um nichts mehr zu kümmern, außer das batchfile nach jedem Update zu starten und weiterhin hier die Ohren offen zu halten, was MS sich an neuen Schweinkram einfallen lässt. - Und schwupps ist der Mist in Bruchteilen von Sekunden wieder weg!Cool

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hanshh winnigorny1

„Ganz eindeutig ja, du übersiehst was, denn zum Einen wird es jetzt fortan immer wieder unter wichtige updates neu und ...“

Optionen

Automatische Updates sind ausgeschaltet, ausgeblendet habe ich KB3035583, KB3075249, KB3068708, KB3080149, KB3022345 (habe ich hier mal irgendwo gelesen nach dem Motto Ohren offenhalten).

Diese Updates werden seither nie mehr angeboten, sondern erscheinen schlicht unter "ausgeblendete Updates".

Reichts nicht ?

Danke für den Link, werde jetzt lesen.

Gruß

Hanshenning

bei Antwort benachrichtigen
XAR61 hanshh

„Automatische Updates sind ausgeschaltet, ausgeblendet habe ich KB3035583, KB3075249, KB3068708, KB3080149, KB3022345 habe ...“

Optionen

Ausschalten, allein reicht offenbar " ganz vorsichtig ausgedrückt " nicht mehr, denn man muss neuerdings regelmäßig auch noch den Schei.. kontrollieren ob die Einstellung so ist - wie man sie gesetzt hat oder ob sich die Einstellung vergeselbständigt hat.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 XAR61

„Ausschalten, allein reicht offenbar ganz vorsichtig ausgedrückt nicht mehr, denn man muss neuerdings regelmäßig auch ...“

Optionen
oder ob sich die Einstellung vergeselbständigt hat.

Yepp! - Genau das ist die Sauerei. Und genau genommen bedeutet dies nichts anderes, als dass MS die von dir gesetzen Einstellungen ändert. - Genaugenommen durch die "Backdoor" (wow, die Forumulierung gefällt mir!!!) deinen PC administriert.

Hey, MS (MicroSchrott) - Finger weg von meinem Desktop! - Den administriere immer noch ich (hoffe ich doch ganz stark)!!

Und genau da liegt der Hase im Pfeffer! Das ist ungesetzlich und es häufen sich die Klagen dagegen. - Und zumindest im europäischen Raum wird MS ein Problem damit bekommen.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hanshh

„Automatische Updates sind ausgeschaltet, ausgeblendet habe ich KB3035583, KB3075249, KB3068708, KB3080149, KB3022345 habe ...“

Optionen
Reichts nicht ?

Nein, reicht nicht, um die schamlose Schnüffelei zu unterbinden. Da gibt es viel mehr. - Schau dir mal die batchfiles an....

Manche diese KBs werden tatsächlich gar nicht mehr angeboten - die tauchen gar nicht mehr auf. - Allerdings heißt das nicht, das das für alle Zeit so bleibt, deshalb sollte man sie im batchfile belassen.

Andere kriegen einfach einen neuen Namen. - Deshalb sollte man stets am Ball bleiben. Selbst mit einem gut sortierten Batchfile ist man nicht für alle Zeiten sicher. - Es ist und bleibt das alte Hase&Igel-Spiel. - Aber so geht es viel komfortable mit einem Klick.

Man kann getrost alles runterladen. - Danach wird mit einem Klick das batchfile "BöseWindowsUpdates" gestartet uuuuuuuund wech isser, der Spuk!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 winnigorny1

„Nein, reicht nicht, um die schamlose Schnüffelei zu unterbinden. Da gibt es viel mehr. - Schau dir mal die batchfiles ...“

Optionen

Alter oder Neuer Name, spielt im Grunde keine Rolle, die Zeit wo du die Redmonder Bastelstube bei den Updates noch blind vertrauen konntest sind doch tief in den unter den Keller gerutscht. Bin gestern bei einem Wartungsbesuch bei einem Kunden auch auf als Win7 getürkte für Win10 updates gestoßen - kann natürlich auch ein Schreibfehler auf der Webseite von MS sein

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 XAR61

„Alter oder Neuer Name, spielt im Grunde keine Rolle, die Zeit wo du die Redmonder Bastelstube bei den Updates noch blind ...“

Optionen
als Win7 getürkte für Win10 updates gestoßen - kann natürlich auch ein Schreibfehler auf der Webseite von MS sein

Das ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit kein Schreibfehler! Das einzig positiv Anzumerkende wäre, dass MS das wenigstens verkündet. - Zumindest den überdurchschnittlich Interessierten....

Zur getarnten Schnüffelsoftware gehören z.B. auch die MSessentials, die eigentlich ein Win10Update sind. Und die gibt es schon länger.

Guck dir doch mal weiter oben nochmal die KB-Listen aus den Batchfiles an, mit denen man das immer wieder elegant entfernen kann.

Bis zum nächsten getürkten "Win10Update auf Win7". Das dann natürlich auch irgendein Findiger entlarven wird und dann im Anschluß mein Batchfile "BoeseUpdates.bat" verlängern wird.

Das eigentlich Problem ist dasselbe, das auch AV-Software hat: Wir werden immer - und immer mehr der "Bedrohungs-Realität" hinterherhinken und immer wieder mit nacktem Arsch auf den Servern von MS landen. - Wenn auch nicht lange. - Aber der Zeitraum machts:

Mit den Jahren kriegen die dann doch soviel Daten von uns, dass sich damit prächtig verdienen lasst. Lachend

Mein Fazit ist und bleibt: Bis 2020 spiele ich das Hase&Igel-Spiel mit MS noch mit (macht ja auch irgendwie Spaß, denen alle naslang wieder den ausgestreckten Mittelfinger zu zeigen - die kleine Macht des kleinen Mannes).

Aber ab dann gilt:

Bye Bye Windows - hello Linux! - Fast so lustig wie ein Mac (eigentlich noch viel lustiger, denn da wo MS hinwill, ist Apple längst angekommen): No Gates, no Windows - Apache inside! *grins*

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Videofan winnigorny1

„Das ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit kein Schreibfehler! Das einzig positiv Anzumerkende wäre, dass MS ...“

Optionen

Ich frage mich, warum ihr nicht schon lange auf OSX gewechselt habt.

Die Diskussionen um das Win10 Upgrade wären dann um 50% geringer. Persönlich denke ich, dass Microsoft einige Möglichkeiten finden wird, dass euch Windows 7 verleiden wird. Als auf zu OSX!

Meine 4 unterschiedlichen Win-BS spiele ich inzwischen gegeneinander aus und langsam wird mir Win10 sympathisch, insbesondere wenn man noch ein Win10 Handy sein Eigen nennen kann.

Ah, fast vergessen - ein DOS 3.3 und ein Win95 Rechner steht auch noch rum um alte Eproms zu brennen.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Videofan

„Ich frage mich, warum ihr nicht schon lange auf OSX gewechselt habt. Die Diskussionen um das Win10 Upgrade wären dann um ...“

Optionen
Ich frage mich, warum ihr nicht schon lange auf OSX gewechselt habt.

Hihihihiiiiiiii! - Für die anderen kann ich nicht sprechen. Ich habe allerdings einen triftigen Grund, das nicht zu tun:

MS hinkt der Wirklichkeit von Aplle Lichtjahre hinterher - das, was MS gerade versucht, hat bei Apple schon lange Geschichte!

Habe ich damit deine Frage hinreichend beantworten können?

Wenn schon wechseln, dann richtig. - Für mich wird ab 2020 Linux die richtige Wahl sein. Und aus meinem Win7-Rechner wird MS sauber herausgehalten und nasgeführt....

Ach und viel Spaß im Netz mit DOS3.3 und win95 - von den Systemabstürzen gar nicht zu reden. - Und wenigstens brauchts da nicht MS, um den Rechner zu verwarzen.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Videofan

„Ich frage mich, warum ihr nicht schon lange auf OSX gewechselt habt. Die Diskussionen um das Win10 Upgrade wären dann um ...“

Optionen
Ich frage mich, warum ihr nicht schon lange auf OSX gewechselt habt.

Ich bin schon seit 2005 dabei mit OS X... den meisten hier dürfte das aber aus diversen Gründen eher nicht schmackhaft zu machen sein.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Olaf19

„Ich bin schon seit 2005 dabei mit OS X... den meisten hier dürfte das aber aus diversen Gründen eher nicht schmackhaft ...“

Optionen
den meisten hier dürfte das aber aus diversen Gründen eher nicht schmackhaft

Na ja - einen, dem das nicht schmackhaft zu machen ist, kennste ja. Zwinkernd

Und ja: ... "aus diversen" Gründen. Und einen Grund, den ich habe, kennst du ja auch schon.

... Und dann gibt es - zumindest für mich - einen weiteren Grund. Billigstproduktion bei Foxcon (OK - da lassen praktisch alle produzieren), aber Höchstpreise beim Verkauf.

Ja - die völlig überzogenen Hardwarepreise - egal welches IT-Gerät - sind für mich ein weiterer Grund. - Früher konnte ich mir keinen Mac leisten und habe mich mit Windows und CorelDraw 1.0 mangels Kohle gequält.

Heute läuft mein Rechner mit Win 7 und Corel X6 mindestens so schnell wie ne HighEnd-Kiste von Apple und nicht weniger stabil. Und meine Entscheidung gegen Apple hat mehr politische Gründe (genauso wie meine Entscheidung gegen Win8 ff) als monetäre.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
StickyFinger1 Michael Nickles

„Heimliche Windows 10 Zwangs-Downloads - Microsoft abgemahnt“

Optionen

Hi Mike,

nur kurz soviel, ich arbeite grundsätzlich solange mit einem Betriebssystem, bis ich der Meinung bin, das es Zeit wird Upzudaten oder mir das Betriebssystem zu zulegen.

Für alle diejenigen, die die Schnauze von dem dauernden Windows 10 Icon auf der rechten Startleiste die Schnauze voll haben dieser Tipp: 

Wenn man die Installation von Windows KB3035583, was unter Windows Updates Installiert ist löscht, hat man auch das Icon in der Startleiste, was einen dauernd auf das Windows 10 Downloaden erinnert los. Man kann dann später trotzdem Windows 10 installieren, man braucht dazu nur das Tool "MediaCreationTool.exe" was man natürlich für alle Fälle haben sollte.

Ich warte immer grundsätzlich solange mit einem neuen Betriebssystem, bis ich der Meinung bin, das es soweit ist. Und ich lasse mich da auch nicht von Microsoft drängeln oder vorschreiben, wann dieser Zeitpunkt gekommen ist!

Wirkliche Größe erlangt man nicht durch Kriege, sondern durch überzeugende Argumente!
bei Antwort benachrichtigen
StickyFinger1

Nachtrag zu: „Hi Mike, nur kurz soviel, ich arbeite grundsätzlich solange mit einem Betriebssystem, bis ich der Meinung bin, das es Zeit ...“

Optionen

Noch einen kurzen Zusatz. Wenn man das Tool löscht wie oben beschrieben, lässt einen auch Microsoft in Ruhe und es kann dann auch einem nicht mehr passieren, das manche Morgens auf einmal den PC anwerfen und sich verwundert die Augen wischen, weil sie ein neues bzw. anderes System auf ihrem Rechner haben.

Tschüs

Stf.

Wirkliche Größe erlangt man nicht durch Kriege, sondern durch überzeugende Argumente!
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 StickyFinger1

„Noch einen kurzen Zusatz. Wenn man das Tool löscht wie oben beschrieben, lässt einen auch Microsoft in Ruhe und es kann ...“

Optionen

Vergiss aber nicht das Redmond in diesem Jahr noch agressiver den neuen Flickenteppisch verteilen will und da dürften wohl noch einige angebotenen Updates für so manch eine Überraschung sorgen, ... natürlich alles nur der Sicherheit wegen ...

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Michael Nickles

„Heimliche Windows 10 Zwangs-Downloads - Microsoft abgemahnt“

Optionen

Hehehehe! - Wie erwartet: MS gibt einfach nicht auf:

http://www.pcgameshardware.de/Windows-10-Software-259581/News/Microsoft-soll-Nutzereinstellungen-erneut-zuruecksetzen-1183180/

Ich erinnere noch einmal daran, dass mir das damals keiner glauben wollte, als ich das das erste Mal feststellte....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
rayvWven winnigorny1

„Hehehehe! - Wie erwartet: MS gibt einfach nicht auf: ...“

Optionen

Hallo,

Im Netz werden Tools, wie "Zwangs- Update- Killer"  von pXc- coding.com, bzw., von ultimateoutsider.com "GWX Control Panel" angeboten um die Windows10 Installation zu < unterbinden.

Leider beziehen sich diese Tools nur auf das Update KB3035583 (GWX) was man etweder damit nachträglich entfernen oder blocken kann. 

Fazit:

Gute Idee - Schlechte Umsetzung! Meines erachtens von den Möglichkeiten her zu mager, um auch künftige Schleichwege von Microsoft auszuschließen. Die Erkennung von anderen Windows10 Updates/grades ist nicht vorgesehen. Hinzu kommt, das diese Tools regelrechte Speicherfresser sind, dazu ärgerlich für alle Diejenigen, welche man damit im Glauben läßt, damit wäre nun alles wichtige getan... 

Das "endgültige Verhindern" von Upgrades auf Windows10, wird wohl langfristig leider weiterhin ein frommer Wunsch bleiben und alleine Microsoft überlassen sein. Das ganze hat etwas von einer Zermürbungs- u. Ermüdungstaktik gegenüber den Nutzern vorangegangener BS- Versionen, denn...

"alles was künftig nachkommt, braucht Windows10 als Basis - Gut für das Geschäft - und Jeder Nutzer zählt erst einmal als potentieller Käufer !"

Danke an jueki, winnigorny1 und hanshh für die hilfreichen Tipps :) 

Gruß, Ralf

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 rayvWven

„Hallo, Im Netz werden Tools, wie Zwangs- Update- Killer von pXc- coding.com, bzw., von ultimateoutsider.com GWX Control ...“

Optionen
"Zwangs- Update- Killer"

Sowas ist in meinen Augen wirklich nur eines: Quatsch. - Das einzig wirklich Sichere ist es, das Zwangsupdate und den Download per Reg-Eintrag zu unterbinden.

Btw: Bei mir wurden die Einstellungen übrigens nicht geändert. - Hab grad' mal reingeschaut - kein Zurücksetzen seitens MS. K.A. wieso ich verschont wurde.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 rayvWven

„Hallo, Im Netz werden Tools, wie Zwangs- Update- Killer von pXc- coding.com, bzw., von ultimateoutsider.com GWX Control ...“

Optionen

Auch wenn das GWX Control Panel das Windows Upgrade nicht dauerhaft unterbinden kann, so fegt es zum mindest die bereits von MS für Win10 upgrade heimlich untergejubelten Speicherplatzfresser wieder von der Platte.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 XAR61

„Auch wenn das GWX Control Panel das Windows Upgrade nicht dauerhaft unterbinden kann, so fegt es zum mindest die bereits ...“

Optionen
so fegt es zum mindest die bereits von MS für Win10 upgrade heimlich untergejubelten Speicherplatzfresser wieder von der Platte.

Was sich aber auch sehr einfach ohne dieses Tool händisch bewerkstellingen lässt. - Ebenfalls über einfache Reg-Einträge.... Kein Mensch braucht solche Tools - es sei denn, er hat keinen Bock, zu denken....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 winnigorny1

„Was sich aber auch sehr einfach ohne dieses Tool händisch bewerkstellingen lässt. - Ebenfalls über einfache ...“

Optionen

Du darfst aber eines nicht vergessen, die scheiss upgrade Dateien liegen meist bereits auf den Rechner und zum anderen, die wenigsten User kennen sich mit der Reg aus !, geschweige denn mit ...,

Und zum anderem die portable Version vom GWX-Controll-Panel muss nicht erst installiert werden . Natürlich wird die Redmoder Bastelstube nicht tatenlos zu sehen wie die Verweigerer den Frontverlauf zu ändern versuchen. Das Katz - und Maus Gefecht wird also auf beiden Seiten noch reichlich Nerven kosten.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 XAR61

„Du darfst aber eines nicht vergessen, die scheiss upgrade Dateien liegen meist bereits auf den Rechner und zum anderen, die ...“

Optionen
Das Katz - und Maus Gefecht wird also auf beiden Seiten noch reichlich Nerven kosten.

Ich seh' das mittlerweile ziemlich gelassen. - Hexer sind die in Redmond auch nicht.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 winnigorny1

„Ich seh das mittlerweile ziemlich gelassen. - Hexer sind die in Redmond auch nicht.“

Optionen

Habe ich auch nicht gesagt, sondern nur das MS nicht tatenlos bleiben wird was ich persönlich diesbezüglich ausnahmsweise auch verstehen kann.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 XAR61

„Habe ich auch nicht gesagt, sondern nur das MS nicht tatenlos bleiben wird was ich persönlich diesbezüglich ausnahmsweise ...“

Optionen
Habe ich auch nicht gesagt,

Nee, natürlich nicht und natürlich wird MS nicht tatenlos bleiben (na und?). - Obwohl ich fand, dass das zwischen den Zeilen zu lesen war - nach dem Motto: Wir sind ja doch machtlos.

So fühle ich mich nicht. Mit wachem Koppe und einem soliden Grundwissen (das m. E. eigentlich jeder User haben sollte (wieso gibt es eigentlich noch keinen PC-Führerschein?), kann man MS durchaus mit Windows7 und 8 ff Paroli bieten. In meinem Fall mit Windows 7 bis 2020 - fast noch 4 Jahre!

Das meinte ich - nicht mehr und nicht weniger. Und deine Zweifel über deine Kenntnisse der Reg. sind völlig unbegründet. - Natürlich sollte man die Finger davon lassen, wenn man nicht weiß, was man tut.

Aber 1. gibt es zur "Windows-10-Verhinderung" mehr als genug "Bastelanleitungen" für die Reg-Einträge - auch hier (habe ich genau beschrieben), damit man sich sein System nicht zerschießt.

Außerdem kann man die Reg. 2. auch sichern, exportieren und sie im Unfallfall dann auf den alten Zustand zurücksetzen (oder man macht vorher ein Image der Systempartition, wenn man sich den Widerherstellungszirkus nicht zutraut).

OK - das ist nicht unbedingt "Einsteiger-Stuff" aber dennoch machbar. Und sooooooo schwer ist das Hinzufügen von Einträgen wirklich nicht.

Merke: Auch die Reg. beißt nicht - sie verzeiht nur keine Tippfehler. - Aber dafür gibt es Sicherungen.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 winnigorny1

„Nee, natürlich nicht und natürlich wird MS nicht tatenlos bleiben na und? . - Obwohl ich fand, dass das zwischen den ...“

Optionen

" Soliden Grundwissen und klar im Koppe"

Du scherzt - Denke nur mal an die vielen User welche täglich auf wirklich deletante Phishing Mails herein fallen ! Da sind meiner Meinung nach schon die meisten User mit dem ganzen anderen Mist überfordert.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 XAR61

„Soliden Grundwissen und klar im Koppe Du scherzt - Denke nur mal an die vielen User welche täglich auf wirklich deletante ...“

Optionen
Du scherzt

Ich scherze niemals! Zwinkernd

Deshalb denke ich ja, dass jeder, zumindest jeder, der seinen PC ans Internet anschließen will, einen Grundkurs absolvieren sollte und eine Art Prüfung für einen "PC-Führerschein" ablegen müsste.

Das würde die Gefährdung durch Malware gewaltig vermindern. - Denn für die Verbreitung brauchts eben auch Leute, die auf alles Klicken, was nicht bei 3 auf den Bäumen ist......

Und Softwaregiganten wie MS würden es sich nicht erlauben können, solche fiesen, aggressiven Marketing-Strategien durchzuziehen, wie mit Win10.

Im Grundsatz habe ich nichts gegen Win10. Das ist eigentlich ein gutes, extrem und stabiles und relativ smartes BS, auf dem eigentlich alles ein bißchen performanter abläuft. - Und es ist wirklich (natürlich auch hausgemacht - Stichwort "Wintel-Konzern" und Nichtmehr-Unterstützung der kommenden Hardware für Vorgängersysteme) zukunftssicher.

Das mit der Datenabgreiferei ist eine ander Geschichte, der man auch weitgehend Herr werden wird können.

Aber das Entscheidende für mich ist diese rotzfreche, unglaubliche Marketing-Strategie, Win10 notfalls auch mit Gewalt unters Volk zu bringen.

Das gehört sich nicht nur nicht, sondern liegt auch noch mit europäischem Recht überkreuz! - "Was erlauben MS?!"....... Unternehmensrecht bricht Staatsrecht?? So aber nicht! Dann können wir ja gleich TTIP unterzeichnen!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 winnigorny1

„Ich scherze niemals! Deshalb denke ich ja, dass jeder, zumindest jeder, der seinen PC ans Internet anschließen will, ...“

Optionen

Ich erlebe es doch immer wieder, wenn ich für so einen " scheiss " ausrücken muss ...

Nein die User wissen alle wie sie ihr Game zum laufen bringen und bei dem Rest verabschieden sich die Geister.

Hätten wir in Europa eine einheitliche Sicherheitspolitik bräuchten wir uns darüber garnicht unterhalten.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 XAR61

„Ich erlebe es doch immer wieder, wenn ich für so einen scheiss ausrücken muss ... Nein die User wissen alle wie sie ihr ...“

Optionen
Hätten wir in Europa eine einheitliche Sicherheitspolitik

Und du glaubst, europaweit würde langen? Das bezweifle ich leise.

Was wir bräuchten, wäre eine weltweite Instanz, die ein Auge darauf hat, ob z. B Browser die Sicherheitsstandards von Haus aus und in den Grundeinstellungen einhalten.

Mal ganz abgesehen davon, dass sich MS oder anderen (Stichwort NSA.bat - die ich sofort nach Installation mit einem Schreibschutz versah) im Prinzip seit XP "Hintertürchen" offenhält. Hintertürchen, die findige, professionelle Hacker mit Sicherheit für andere Zwecke nutzen können.

Das liefe auf eine Weltweit "Netzagentur" hinaus. - Au weia! - Die Frage, die sich dann sofort stellt, ist natürlich: "..... Und wer kontrolliert die Kontrolleure??". Das grundlegende Problem jeder demokratischen Struktur.

Da kann nur Gewaltenteilung über unabhängige, freie Gemien helfen, beispielsweise die Linux-Gemeinde. - Die ja tatsächlich weitgehend nicht Interessen gesteuert ist. - Und ein Schiedsgericht wäre im Zweifelsfalle auch noch nötig. - Wohingegen ich eine weltweite Userumfrage zu solchen Themen für zweifelhaft halte.

Was, wenn dieselben User, von denen du redest, über solche gravierenden Dinge mitentscheiden könnten?

Die alte Zwickmühle - demokratische Strukturen lassen sich letztlich nur über Bürokratie steuern und lenken (ja, sie bedürfen auch der Lenkung) und Bürokratie macht Entscheidungen träge.

Das hieße im Endeffekt, dass diese Bürokratie von Anbeginn der Entwicklung hinterherhecheln wird. - Genauso wie die AV-Programmierer hinter der Erkennung der neuesten Schadsoftware.......

Und deshalb sind Unternehmen wie MS, Apple, Intel, Facebook, Google und - last but not least - MS den demokratischen Systemen dieser Welt überlegen und scheißen ständig stärker auf internationales und Länderrecht. sic!

Wir sind schon längst Spielball dieser ausufernden Entwicklung. Es läuft auf eine Art Weltherrschaft weniger Konzerne hinaus. Und es wird sich wohl nicht aufhalten lassen.

Aber dennoch lebe ich frei nach dem Motto eines Günter Eich-Gedichtes: "....... sei Sand, nicht das Öl im Getriebe dieser Welt!".

Das habe ich das erste Mal im zarten Alter von 16 Jahren gelesen und es wurde zu meinem Lebensmotto. Lächelnd

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 winnigorny1

„Und du glaubst, europaweit würde langen? Das bezweifle ich leise. Was wir bräuchten, wäre eine weltweite Instanz, die ...“

Optionen

Über die NSA welche lt. einigen Medienberichten " angeblich " kriminelle Cyberstrukturen finanziert brauchen wir uns nicht unterhalten, ich kann durch aus auch damit leben das zum Beispiel nur 20 % von einem Bildartikel den Tatsachen entsprechen und die anderen 80 % zusammengepuzzelt wurden, man nennt es wohl Pressefreiheit, spielt aber auch keine Rolle.

WinNSA gibt es nicht erst seid Win XP wie der eine oder andere kluge Mensch meine, sicherlich wurden früher schon fleissig Daten nach hause telefoniert oder abgegriffen. Nur damals hat sich kaum eine Sau drum gescheert.

bei Antwort benachrichtigen
Flotterfeger Michael Nickles

„Heimliche Windows 10 Zwangs-Downloads - Microsoft abgemahnt“

Optionen

Win10 blablub.

Software unterliegt nicht umsonst dem Medienrecht. Zahlen Zahlen.....War von MS nicht anders zu erwarten. Wenn man einen neuen E-Mail  Account anlegen möchte,auf Outlook im Internet, dann gibt es unten eine Zeile in der man seine Kontodaten angeben soll.

Microsoft Devise:

Wir schei..... auf das Internet als freies Netz wie es ursprünglich gedacht war und bisher gewesen ist und wollen Euer Geld dafür gebt uns einfach eure Kontodaten und wir plündern euer Bankkonto völlig automatisch ohne das Ihr was merkt....denn wir müssen unsere Gehälter zahlen.

Die Vorgehensweise von MS ist nichts weiter wie eine Marketingstrategie. Genau wie damals mit Word. Erst umsonst und abhängig machen und anschließend ordentlich Geld verdienen. Sollen Sie meinetwegen ja auch. Wenn man bedenkt wie klein die Welt durch den PC und das Internet mittlerweile geworden ist. Aber die Art und Weise...nun gut.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Habe übriegens auch meinen alten Pentium mit XP wieder raus gekramt. Hab da noch bei ebay

die "stärkste"  CPU mit 3,06 GHZ für 5 Euro ergattert und die XP Version auf den letzten Stand gebracht. Anleitung für die Installation von Windows embeded gibt es bei www.chip.de

Die Software läuft auch noch prima. Und im Grunde kann ich dasselbe auch machen wie mit den aktuellen Rechnern. Jaja, jetzt kommen wieder die Gamer und Grafikfreaks.......

Der PC ist im Grunde genommen nichts weiter wie eine elektronische Schreibmaschine mit erweiterten grafischen Möglichkeiten und dem automatisierten Fax in Form des Internets.

Da hab ich jetzt aber was raus gehauen......

Aber mal ehrlich für den Ottonormalo reicht XP völlig aus. Wenn man nicht eben Gamer

oder Freak ist.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Habe letztens eine Dokumentation von Apple gesehen. Das Betriebssystem und die grafische Oberfläche ist eine Erfindung von Apple in den Achzigern gewesen. Billiy Boy war Softwarezulieferer und hat das einfach kopiert.

Auffällig ist auch, daß MS nie richtig in der Lage gewesen ist die Hardware mit der Software so zu verbinden das wirklich Etwas Neues noch nicht auf dem Markt entstehen zu lassen. XBox ist z.  Bsp.: Kopie von Playstation.

MS ist eben der Erfinder und Urheber des Kopie an Paste.....und das in voller Ausprägung und

in allen Bereichen.

Apple schon. Apple Iphone, Touchscreen etc. Alle modernen Rechner von Apple haben keine Festplatten mehr sondern nur noch SSD. Integrierte Monitore mit Hard und Software etc.

Das war eine Revolution. Dummerweise hate Jobs dabei auf die Hilfe von MS gesetzt inkl. kräftiger Finanzspritze. Und als Dankeschön haben Sie dann Rekordumsätze gemacht. 139 Mrd Dollar. Und an jeder App die runter geladen wird verdient Apple mit. Wollen also auch nur das Beste von den Leuten. Apple Software ist Linux bzw. Android von Google entwickelt. Android ist Linux also eigentlich auch Open source. Aber der Vermarktungsweg  ist schon recht interessant gewesen.
Selber habe ich meinen Receiver z.Bsp. mit Linux neu konfiguriert bzw. aufgesetzt und es läuft.

Wenn ich dasselbe mit MS Produkten probiert hätte......naja.....

MS ist grundsätzlich nicht schlecht. Benutze es Selber auch. Aber die Art und Weise wie im Moment agiert wird ist schon ein Ding. Das Problem ist eben, daß MS regelmäßig Gehälter zahlt und mittlerweile einen riesen Kostenapparat hat der unterhalten werden muß.

Auf jeden Fall ist es interessant wie die Entwicklung weiter gehen wird. Linux hat sich seinen Weg vom Nischenprodukt zu mindestens im Mobilbereich zum Marktführer gebahnt. Wie lange es dann noch dauert bis es in den Geschäftszweig von MS vordringt bleibt ab zu warten. Und dann könnte es unter Umständen ähnlich wie bei MS laufen.

Die Updates auf den Handies laufen bei Android fast völlig automatisch ab ...... Updates hier updates da......dann funktioniert mal wieder was nicht....update....booh man.

Habe ja noch eine alte elektronische Schreibmaschine zu Hause. Also wenn die damals ein Softwareproblem gehabt hätte, dann wär die Ruckzuck zum Hersteller gegangen.

Selber benutze ich ein altes Sony Ericcsson W100. Kann auch Alles. Hat kein Touchscreen und es läuft Alles ohne Probleme ohne irgendwelche Updates....wenn mein Handy Softwareprobleme haben würde, dann hätte ich es bestimmt auch nicht mehr und würde ähnlich wie die Schreibmaschine zum Hersteller zurück gehen.

Wie seht Ihr das denn so bei Nickles und was für Erfahrungen haben andere Nickles Mitglieder

gemacht......?;)

bei Antwort benachrichtigen
giana0212 Flotterfeger

„Win10 blablub. Software unterliegt nicht umsonst dem Medienrecht. Zahlen Zahlen.....War von MS nicht anders zu erwarten. ...“

Optionen

Schön langer Post.

Die graphische Oberfläche samt Mausbedienung hat übrigens Xerox erfunden und Apple hat sie genau dort geklaut. Im Laufe der weiteren Geschichte gibt es auch ein paar lustige Nebeneffekte:

https://www.youtube.com/watch?v=HLx-O_ytrmw

Und Apple-Software ist natürlich kein Linux und sicher nicht von Google, sondern basiert auf Dolphin, das ist ein freies Betriebssystem auf Basis von BSD, jedoch ausschließlich aus freiem Code bestehend. Das könntest Du Dir also auch installieren, jedoch ohne die apple-eigene Oberfläche.

Und natürlich kannst Du Dein normales WinXP mit den POS-Ready-Updates versorgen und brauchst nichts neu installieren. Funktioniert mit jedem WinXP, und zwar bis 2019.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 giana0212

„Schön langer Post. Die graphische Oberfläche samt Mausbedienung hat übrigens Xerox erfunden und Apple hat sie genau dort ...“

Optionen
Und natürlich kannst Du Dein normales WinXP mit den POS-Ready-Updates versorgen und brauchst nichts neu installieren.

Warum das ziemlich großer Mist ist, hat der Entdecker selbst beschrieben (bisschen scrollen, steht auf der Mitte der Seite):
https://www.sebijk.com/community/index.php?thread/2984-xp-updates-weiterbeziehen/&s=3fde67b06c2186368ebf6de2959938242a3e252e

Und Apple-Software ist natürlich kein Linux und sicher nicht von Google, sondern basiert auf Dolphin

Du meinst Darwin: https://de.wikipedia.org/wiki/Darwin_(Betriebssystem) – Dolphin ist ein Web-Browser.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 Olaf19

„Warum das ziemlich großer Mist ist, hat der Entdecker selbst beschrieben bisschen scrollen, steht auf der Mitte der Seite ...“

Optionen

Stimmt. Habe ich jetzt verwechselt. Ja, das Alter, die Demenz.

Und das die POS-Ready-Updates nicht die absolute Lösung sind, ist klar. Mit WinXP sollte keiner mehr (online) arbeiten. Es ging aber nur um die Machbarkeit.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
Flotterfeger giana0212

„Schön langer Post. Die graphische Oberfläche samt Mausbedienung hat übrigens Xerox erfunden und Apple hat sie genau dort ...“

Optionen
Die graphische Oberfläche samt Mausbedienung hat übrigens Xerox erfunden und Apple hat sie genau dort geklaut. Im Laufe der weiteren Geschichte gibt es auch ein paar lustige Nebeneffekte: https://www.youtube.com/watch?v=HLx-O_ytrmw

Ist ja interessant. Zu der damaligen Zeit hatte ich noch nicht viel mit PC zu tun. Du scheinst einer anderen Generation an zu  gehören, die also schon früher damit zu tun hatte. Aber danke für die Info. Wußte ich so auch noch nicht.Lächelnd Was machst du eigentlich beruflich ?

Genau

Und Apple-Software ist natürlich kein Linux und sicher nicht von Google, sondern basiert auf Dolphin, das ist ein freies Betriebssystem auf Basis von BSD, jedoch ausschließlich aus freiem Code bestehend. Das könntest Du Dir also auch installieren, jedoch ohne die apple-eigene Oberfläche.

Sorry da hab ich mich wohl etwas vertan. Ja diese ganzen Open Source Distries ...da kommt man schnell mal durcheinander. Die Linux Distri Android ist von Google weiter entwickelt worden und dann auf diversen Handies eingesetzt.

Linuxbasierte BS sind im Prinzip alle Open Source. Zu mindestens der Kernel, und die Shell.
Und wenn sich eben ein paar Leute oder Firmen zusammen finden und was entwickeln möchten können Sie es einfach machen und anschließend open source verbreiten. So läufts......in etwa......

https://de.wikipedia.org/wiki/Android_%28Betriebssystem%29

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Linux-Distributionen

bei Antwort benachrichtigen
giana0212 Flotterfeger

„Ist ja interessant. Zu der damaligen Zeit hatte ich noch nicht viel mit PC zu tun. Du scheinst einer anderen Generation an ...“

Optionen

Haste mitgelesen, es war Darwin, nicht Dolphin.

http://www.puredarwin.org/

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Flotterfeger

„Win10 blablub. Software unterliegt nicht umsonst dem Medienrecht. Zahlen Zahlen.....War von MS nicht anders zu erwarten. ...“

Optionen
Software unterliegt nicht umsonst dem Medienrecht.

Wie meinst du das jetzt? So ganz passt das irgendwie nicht:
https://de.wikipedia.org/wiki/Medienrecht

Du musst eine Bankverbindung angeben, wenn du einen Outlook.com-Account anlegen willst?

dafür gebt uns einfach eure Kontodaten und wir plündern euer Bankkonto völlig automatisch ohne das Ihr was merkt

Wenn man regelmäßig seine Kontoauszüge kontrolliert, merkt man das sofort und kann unrechtmäßige Abbuchungen zurückholen. Wenn solche Aktionen Bestandteil des Geschäftskonzepts von Microsoft wären oder werden würden, wäre der Laden aber sowas von schnell weg vom Fenster...

Aber mal ehrlich für den Ottonormalo reicht XP völlig aus.

XP wird seit April 2014 nicht mehr mit Sicherheitsupdates versorgt. Damit heute noch ins Internet zu gehen, ist schlicht verantwortungslos. Als reines Offline-System mag das zur Not noch gehen.

Auffällig ist auch, daß MS nie richtig in der Lage gewesen ist die Hardware mit der Software so zu verbinden das wirklich Etwas Neues noch nicht auf dem Markt entstehen zu lassen. XBox ist z.  Bsp.: Kopie von Playstation.

Im Englischen gibt es dafür ein schönes Idiom: "sitting on a fence". Das bedeutet: abwarten, was die anderen machen und sich dann für die eine oder andere Seite entscheiden.

Das Paradebeispiel ist das "Tabbed Browsing". Jahrelang hat sich Microsoft geweigert, dem Internet Explorer Tabs zu spendieren. Die gibt es erst seit IE 7 – also noch nicht soo lange. Davor hieß es "unsere Kunden brauchen sowas nicht", haha... und morgen wird es heißen, Bill Gates persönlich hat es erfunden, die anderen sind alle nur Nachmacher.

Ja, Microsoft ist schon sehr geschickt.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Olaf19

„Wie meinst du das jetzt? So ganz passt das irgendwie nicht:https://de.wikipedia.org/wiki/Medienrecht Du musst eine ...“

Optionen
Ja, Microsoft ist schon sehr geschickt.

.... Zuviel des Lobes! Zunge rausLachend

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Latitude Olaf19

„Wie meinst du das jetzt? So ganz passt das irgendwie nicht:https://de.wikipedia.org/wiki/Medienrecht Du musst eine ...“

Optionen

Tabbed Browsing gibt es im IE nun seit 10 Jahren. Bei Opera schon seit 16 Jahren. Leider gibt es Opera nicht mehr wirklich, sondern nur noch als Oberfläche für Chrome. Deswegen muss ich einen seit mindestens 2 oder 3 Jahren veralteten Browser benutzen und zusätzlich den IE für alle Seiten die im Opera nicht mehr gehen. CHrome ist die größte Scheißerfindung jemals.....zieht Ad-und Malware an wie ein Magnet und hat ein Kackhandling......

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Latitude

„Tabbed Browsing gibt es im IE nun seit 10 Jahren. Bei Opera schon seit 16 Jahren. Leider gibt es Opera nicht mehr ...“

Optionen
Leider gibt es Opera nicht mehr wirklich, sondern nur noch als Oberfläche für Chrome.

Oops... die Entwicklung war ganz an mir vorbeigegangen. Du hast recht, seit Version 15 (2013) ist Opera nur noch ein Chromium-Derivat: https://de.wikipedia.org/wiki/Opera#Versionsgeschichte_Desktop-Browser – und so bekloppte Versionsnummern wie Chrome und Firefox haben die jetzt auch...

Hätte ich nie für möglich gehalten, dass es einmal so weit kommt.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Flotterfeger Michael Nickles

„Heimliche Windows 10 Zwangs-Downloads - Microsoft abgemahnt“

Optionen

Ich kann gar nicht verstehen wieso Ihr Euch alle so über Win 10 auf regt.

Arpanet war schließlich eine Erfindung des US Militärs. Also sämtliche Urheberrechte des Internets liegen beim Militär vertreten durch die NSA. Mit dem von Snowden aufgedeckten NSA Vertrag, bei dem alle großen Softwarehersteller gezwungen wurden mit zu machen, handelt es sich nur um die Aufrechterhaltung des Urheberrechtes des US Militärs. Zwangsupdates, regelmäßige Zahlungen für die Nutzung von Office365, WIN 10,Cortana(Spionagesoftware) dabei handelt es lediglich um die Weitergabe dieses Zwangsabkommen durch die NSA an die Softwareunternehmen weiter bis auf die Kunden bzw. Nutzer......Hier werden bloß Urheberrechte geschützt.

Das tolle ist doch folgendes: NSA und andere https://de.wikipedia.org/wiki/United_States_Intelligence_Community mußten früher Spione über Jahre ausbilden und begrenzt einsetzen. 

Heute mit dem Internet ist alles automatisiert, jeder macht mit, weltweit und die Kunden/User zahlen sogar dafür das Sie sich ausspionieren lassen. Ist doch eine ideale Geldquelle. Zumal die

USA defakto http://de.statista.com/statistik/daten/studie/1975/umfrage/staatsverschuldung-der-usa/ pleite ist. Und da ist es doch nur recht und billig eine Weltverschwörungstheorie auf zu bauen und allen anderen die Schuld zu  geben. Ja und deshalb müssen wir eben Euch alle ausspionieren und eine digitale Akte anlegen http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article124518824/Buerger-wollen-der-NSA-das-Kuehlwasser-abdrehen.html und können dann via Internet alles live mit verfolgen was hier so läuft ne.....

Via Edge sogar interaktiv und topaktuell. "Edge" = Kante, kanten.....
Da kann man sich im wasten Sinne des Wortes echt die "Kante" geben.

bei Antwort benachrichtigen
giana0212 Flotterfeger

„Ich kann gar nicht verstehen wieso Ihr Euch alle so über Win 10 auf regt. Arpanet war schließlich eine Erfindung des US ...“

Optionen

Hier etwas für Dich! Und natürlich auch alle Anderen, die es interessiert.

https://www.youtube.com/watch?v=SGD2q2vewzQ

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
Flotterfeger Michael Nickles

„Heimliche Windows 10 Zwangs-Downloads - Microsoft abgemahnt“

Optionen

Zocken Zocken Zocken,  ist die Devise Lachend

Michael du hattest zwar vor Auslieferung nur den Verdacht eines Abzocksystems. und warst richtig begeistert vom neuen W10. Aber diese Begeisterung hat sich zwischenzeitlich gelegt und das "Zocksystem" hat sich bestätigt. MS ist da Weltmeister. Weißt du noch damals unter Windows 95 ? Word gabs umsonst. Aber dann aber dann......Excel etc..und Alles was folgt kann man in deinem Forum wirklich prima nach lesen.

Aber mir war schon nach Windows 8Lachend klar und es wurde mit Office 365 bestätigt wohin die Reisegeht. Software unterliegt dem MedienrechtUnentschlossen. Also wird es in Zukunft irgendwann wie bei den öffentlich Rechtlichen darum gehen Zwangsabgaben ein zu Verschlossenziehen. Und dann kannst du weltweit eine Kampagne starten. Und das mit den Zwangsabgaben an die öffentlich rechtlichen ist dann nur das Vorspiel. Nur das im Falle von MS dann vor dem EU Gerichtshof oder sogar dem UN Gerichtshof für Menschenrechte geklagt werden muß. Und Wo der ist und Wer die kontrolliert weißt du hoffentlich.........und dann kannst Du Dir die Chancen ausmalen.

Habe übriegens meinen alten Pentium mit XP auch wieder aktiviert. Mir noch für 5 Euro bei Ebay die stärkste CPU 3,06 GHZ besorgt und die RAM erweitert und embeded nach Anleitung von http://www.chip.de/news/Windows-XP-lebt-Embedded-Trick-bringt-Updates_69998367.html aktiviert. Erst mal Testweise. Mal sehen wie es sich macht. Sicherheitskopie liegt selbstverständlich wie in deinem nickles Ratgeber vor. Logisch.

Der PC ist und bleibt eben größten Teils eine Vollautomatisierte Schreibmaschine mit erweiterten Funktionen wie Zeichnen und Rechnen und automatisieren Faxsystem. Automatisiertes Fax = Internet und E-Mail. Und die Internetseiten auf denen man Nachrichten lesen kann sind nichts weiter wie mit Bildern aufgschmücktes Teletext wie beim Fernseher schon lange bekannt.

Werde gleich erstmal wieder eine Runde Stronghold zocken und Saladin den Urvater der Islamisten ordentlich eins auf die Rübe geben auf dem guten alten Pentium....

Gruß....

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Flotterfeger

„Zocken Zocken Zocken, ist die Devise Michael du hattest zwar vor Auslieferung nur den Verdacht eines Abzocksystems. und ...“

Optionen
nur den Verdacht eines Abzocksystems

ähm, kannst Du das mit "nur Verdacht" irgendwie belegen?

bei Antwort benachrichtigen
Flotterfeger Michael Nickles

„ähm, kannst Du das mit nur Verdacht irgendwie belegen?“

Optionen

Einführung von W10 ! Beweisführung abgeschlossen. Täter überführt.

Siehe Beitrag: W10 Schutz vor Analysetools etc....

Also als begeisterter Technikfan habe ich mal diverse Datenschutztools von Mozilla herunter geladen die zum Teil einen recht guten Eindruck vermitteln was Alles bereits passiert. no script, adblock Plus, uMatrix etc......und Vieles mehr.

Grundsätzlich finde ich Ms ja nicht schlecht. Im Gegenteil, erst dadurch ist die Welt kleiner geworden und Kommuniktion zwischen Menschen die weit voneinander wohnen erst möglich geworden. Es ist ein dynamisches BS das im Grunde ständig weiter entwickelt wird und somit offen für Veränderungen ist. Dadurch ergeben sich eben auch viele Fehlerquellen, die man abe r beheben kann. Wie hier bei nickles.de. eindrucksvoll zu sehen ist.

Wenn ich dann mal mit einer deutschen Linuxdistribution wie Knoppix ins Netz gehe muß ich fest stellen, daß Seiten wie yahoo, msn und alle anderen die in dem Snowdenpapier erwähnten Seiten einfach ignoriert werden spricht das für sich.

https://de.wikipedia.org/wiki/Globale_%C3%9Cberwachungs-_und_Spionageaff%C3%A4re

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

So nebenher:

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aber es sind natürlich auch US Vorwahlen und Obama tritt definitiv ab. Und ob nochmal ein Demokrat kommt steht aus. Was der Berliner Flughafen für die SPD ist, ist für die Republikaner die NSA Affäre.

Wie schön, wenn dann ein Kandidat wie Trump mal Sachen raus läßt die zwar die Wahrheit sind aber von seinen Kollegen komplett verschwiegen werden.

Republikaner sind u.a. Ausländerfeindlich. Trump posaunt es nur so heraus.

Fakt ist: USA existiert nur auf Grund einer Unabhängigkeitserklärung. Also einem Stück Papier von Menschenhand geschrieben. Ureinwohner sind die Indianer.

Der US Bürger ist europäischer, asiatischer, afrikanischer, indischer, russischer und chinesischer Herkunft. Also aus aller Welt wild zusammen gewürfelt. Ein Land also mit lauter Ausländern und Asylanten die in Form der republikanischen Partie sich selbst in den Arsch treten....ich hör jetzt lieber auf.....das wird sonst zu kompliziert......

Fazit: Weg mit den ganzen Überwachungsdingsbums, Werbe- und Analysekrams und dann würde MS mit W10 und den Onlineanwendungen sicherlich viel interessanter und die Idee von
keiner neuen Version von MS außer W10 und nur noch updates ist im Grunde ja nicht schlecht. Thema: dynamisches Betriebssystem. Man muß nur die User mehr mit einbinden.

Bis dann vielleicht in einem anderen Beitrag.CoolLachend

.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 Flotterfeger

„Einführung von W10 ! Beweisführung abgeschlossen. Täter überführt. Siehe Beitrag: W10 Schutz vor Analysetools etc.... ...“

Optionen
Wenn ich dann mal mit einer deutschen Linuxdistribution wie Knoppix ins Netz gehe muß ich fest stellen, daß Seiten wie yahoo, msn und alle anderen die in dem Snowdenpapier erwähnten Seiten einfach ignoriert werden spricht das für sich.

Was für einen Blödsinn verbreitest Du denn hier?

bei Antwort benachrichtigen
Flotterfeger gelöscht_305164

„Was für einen Blödsinn verbreitest Du denn hier?“

Optionen

Diese ganzen Distries da bringt man ständig was durcheinaner:

Opensource Distries

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Linux-Distributionen

Apple

https://de.wikipedia.org/wiki/Apple_iOS 

Samsung

https://de.wikipedia.org/wiki/Android_%28Betriebssystem%29

Microsoft

https://de.wikipedia.org/w/index.php?search=Microsoft+Software&title=Spezial%3ASuche&go=Artikel

und viele andere noch.

Aber mal ehrlich, ohne Microsoft, als unabhängingen Softwarehersteller würden wir heute sicherlich immer noch textbasiert auf den Rechnern herum klappern und nicht in der Lage sein  Posts zu schreiben und diese mit Links und Bildern u.s.w. verständlich machen können wie hier bei nickles.de.Grafische Oberflächen sind nun einmal verständlicher. Und da hat MS in jeder Beziehung Pionierarbeit geleistet und sich eben darauf versteift damit ein Unternehmen auf zu bauen und zu unterhalten. Selber benutze ich schließlich auch MS Produkte. Und die Idee mit den Onlineanwendungen und dem Onlinespeicher ist keine schlechte Idee. Man kann überall mit MS Produkten arbeiten. Und nicht jeder auf dieser Welt ist eben in der Lage sich einen PC, Laptop oder Handy zu leisten. Ein Internetcafe reicht mittlerweile völlig aus für die meisten Arbeiten durch zu führen.

Selber habe ich übrigens live nachts, in Deutschland, mit bekommen wie MS die alte Internetseite msn.de abgeschaltet wurd und einige Stunden später die neue mit allen Änderungen an den Start gegangen ist. Erst hab ich mich nicht zurecht gefunden.....und war skeptisch aber mittlerweile nach Eingewöhnung ganz erstaunt über die Möglichkeiten. Im Grunde brauch man nur einen USB Datenstick auf dem man seine Sachen speichert und sich irgendwo an einem Terminal mit Internetanschluß anmelden, egal wo, ohne selber Hardware zu haben. Und selbst der Stick ist mittlerweile überflüssig wegen dem Onlinespeicher. Aber jeder kann es so handhaben wie er eben gerne möchte und kann wählen wie er mit Anwendungen, Daten, Hardware und dem preis geben von Daten gehen möchte. Diese Freiheit haben wir jetzt. Ich fand es früher nervig, seine Daten immer nur zu Hause zu haben und nicht in der Lage zu sein woanders diese auf zu spielen weil da ja ein Virus drauf sein könnte. Panikmache Alles.

Mal sehen wo sich WIN 10 so hin entwickelt.Es ist ja erst gerade an den Start gegangen. Es ist ja erst der Anfang. In ein paar Jahren denke ich, daß sich da Einiges tun wird und MS kann und wird jederzeit einlenken da Sie
davon nun einmal Ihr täglich Brot mit verdienen.

Bis demnächst vielleicht mal.....Lachend

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 Flotterfeger

„Diese ganzen Distries da bringt man ständig was durcheinaner: Opensource Distries ...“

Optionen

Mit Deinem Referat hast Du keineswegs den Unfug von Deinem vorherigen Beitrag erklärt/klargestellt.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso gelöscht_305164

„Mit Deinem Referat hast Du keineswegs den Unfug von Deinem vorherigen Beitrag erklärt/klargestellt.“

Optionen
Mit Deinem Referat hast Du keineswegs den Unfug von Deinem vorherigen Beitrag erklärt/klargestellt.


Der flotte Feger ist nicht so - der will nur spielen...

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
Max Payne fakiauso

„Der flotte Feger ist nicht so - der will nur spielen...“

Optionen

Würde er doch nur wieder in einer seiner Schluchten jodeln...

The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen