Archiv Contra Nepp 3.045 Themen, 42.321 Beiträge

News: Verbraucherzentrale warnt vor Fehlinvestition

HDTV-Sendungen werden mit Zwangswerbung verseucht

Redaktion / 46 Antworten / Baumansicht Nickles

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen warnt vor der Anschaffung sogannter "HD-Receiver", die zum Empfang hochauflösender TV-Sat-Sendungen nötig sind - die Gefahr eeiner Fehlinvestition ist laut Bericht der Verbraucherzentrale zu hoch.

Aktuell ist die Verlockung einen HD-Receiver zu kaufen groß. Zum einen soll es hierzulande bereits in 13 Millionen Haushalten Fernseher geben, die generell HDTV-tauglich sind. Viele HDTV-interessierte übten bislang Zurückhaltung, weil das Angebot an HDTV-Sendern zu gering war/ist. Gerade mal die Spartensender ARTE HD und ANIXE HD senden in HDTV, außerdem hat Premiere (jetzt Sky Deutschland) ein paar kostenpflichtige HD-Sender im Angebot. Jetzt gibt es allerdings mehrere Ankündigungen, dass das HD-Angebot bald zunehmen wird.

ARD und ZDF wollen anlässlich der Leichtathletik-WM im August mit HD-Ausstrahlungen beginnen und diese zum Beginn der Olympischen Winterspiele in Vancouver ab Februar 2010 ausbauen. Auch die beiden Privatsender RTL und VOX wollen Ende Herbst 2009 mit HDTV loslegen. Und da fängt der Bullshit an. Die Privatsender wollen eine neue CI-Datenschnittstelle namens CI+ einführen. CI (Common Interface) ist die Technik hinter dem "Kartenschlitz" von Receivern.

In aktuellen HD-Receiver, die über normales CI verfügen, lassen sich "CI+ Karten" nicht betreiben. Receiver mit CI+ "Kartenschlitzen" werden voraussichtlich aber erst am Herbst im Handel sein. Wer jetzt noch Kohle in ein "altes Gerät" ohne CI+ investiert, wird also bald "dumm gucken". Und wer sich ein Gerät mit "CI+" besorgt, dem droht dann eine ganz andere Boshaftigkeit. CI+ hat Mechanismen drinnen, mit denen TV-Sender ihre Zuschauer besser kontrollieren können. Die Verbraucherzentrale listet beispielsweise diese Dinge auf, die CI+ ermöglichen wird:

- eine Sendung kann überhaupt nicht aufgezeichnet werden ("no copy")
- ein aufgenommener Spielfilm wird nach fünf Tagen automatisch gelöscht
- Werbeblöcke lassen sich nicht schnell "vorspulen" ("ad-skipping")
- eine zeitlich versetzte Wiedergabe ("timeshift") wird unmöglich gemacht

Kurzum: CI+ bringt TV-Zuschauern ausnahmslos Nachteile.

Michael Nickles meint: Ich finde, dass bei CI+ noch ein entscheidendes Feature fehlt. Sobald ein Werbeblock beginnt, sollte die Fernbedienung für die Dauer der Werbung gesperrt werden, damit man nicht wegzappen kann.

schuerhaken Redaktion

„HDTV-Sendungen werden mit Zwangswerbung verseucht“

Optionen

Die "Consumer", "User", "Verbraucher", die alles Brandneue möglichst schnell haben wollen, sind mal wieder gefragt.

Hugo20 Redaktion

„HDTV-Sendungen werden mit Zwangswerbung verseucht“

Optionen

Und wenn man dann dem Link zur Planung von Astra folgt

http://www.vz-nrw.de/UNIQ124809431406461/link585691A.html

weis man wohin die Reise geht.

Worldwidevoices Hugo20

„Und wenn man dann dem Link zur Planung von Astra folgt...“

Optionen

Ich glaube, da ziehen die TV-Konsumenten nicht mit. Wer schon Sky/Premiere hat, zahlt nicht noch für einen weiteren Anbieter. Und wer noch nie was gezahlt hat, fängt jetzt damit auch nicht an, sondern schaut sich weiter das Öffentlich-rechtliche HD-Angebot an.
Receiver, die das Wegzappen oder Vorspulen während der Werbung verbieten, wird kein Mensch kaufen. Und wenn das einzig zugkräftige Argument für einen Harddiscrecorder, der sogenannte "timeshift", auch nicht mehr geht, bleibt das Gerät bleischwer im Handel stehen. Die jetzigen Geräte für rund 180.- Euro können das alles. Die angestöpselte USB-Platte lässt sich sogar am PC weiter nutzen.
Abgesehen von diesen ganzen Nachteilen der Technik mal ein Blick auf das Programm: Was um alles in der Welt wollen uns denn die Privaten so Großartiges in HD andrehen, damit ich diese Gängelei akzeptieren würde? Mir fallen zwei oder drei US-Serien ein, die ich aber auch in SD schon gut genug finde.

Hugo20 Worldwidevoices

„Ich glaube, da ziehen die TV-Konsumenten nicht mit. Wer schon Sky/Premiere hat,...“

Optionen

Vielleicht wär ja dann so etwas auch noch eine mögliche Alternative ;)

http://www.derwesten.de/nachrichten/technik/2009/2/18/news-110986112/detail.html

neanderix Worldwidevoices

„Ich glaube, da ziehen die TV-Konsumenten nicht mit. Wer schon Sky/Premiere hat,...“

Optionen
Receiver, die das Wegzappen oder Vorspulen während der Werbung verbieten, wird kein Mensch kaufen.

Die Leute kaufen trotzdem, wetten?
Schon bei den DVD-playern war und ist nervig, dass das FSK-Intro nicht übersprungen werden kann -- die Leute haben sie trotzdem gekauft.
Olaf19 neanderix

„ Die Leute kaufen trotzdem, wetten? Schon bei den DVD-playern war und ist...“

Optionen

Aber ist das denn wirklich die Schuld der Player? Liegt das nicht an den DVDs?

CU
Olaf

Conqueror Olaf19

„Aber ist das denn wirklich die Schuld der Player? Liegt das nicht an den DVDs?...“

Optionen

Korrekt Olaf, es liegt an den DVDs, die bestimmte Fernbedienfunktionen unwirksam werden lassen.

Olaf19 Conqueror

„Korrekt Olaf, es liegt an den DVDs, die bestimmte Fernbedienfunktionen unwirksam...“

Optionen

Wobei Neanderix jetzt einwenden könnte: Die Leute kaufen die DVDs trotzdem ;-)

Mich stört das alles auch, die FSK-Hinweise sind noch das Harmloseste - dass man eine komplette Serienstaffel kauft und vor dem Abspielen jeder, wirklich jeder einzelnen DVD mit diesem "Raubkopierer-sind-Schwerstkriminelle"-Schwachsinn traktiert wird, das nervt ohne Ende.

Oder auch die Copyrighthinweise ganz am Schluss vieler DVDs, die man nur durch gewaltsames Beenden des DVD-Playerprogramms unterbrechen kann.

CU
Olaf

Crazy Eye Olaf19

„Wobei Neanderix jetzt einwenden könnte: Die Leute kaufen die DVDs trotzdem -...“

Optionen

oh ja diese Raubkopierer Werbungen nerven ohne ende, wenn man sich einen Film als Kopie besorgt ist sie ja nie drauf aber wenn man in Kino oder zuhause auf DVD einen Film guckt wird man gleich als schwerstkrimineller dastellt der sich nur ausversehen einen Film legal reinzieht.

Olaf19 Crazy Eye

„oh ja diese Raubkopierer Werbungen nerven ohne ende, wenn man sich einen Film...“

Optionen

Mit den "Verbrechern" sind natürlich Leute gemeint, die im mehr oder weniger großen Stil auch noch Kohle mit der Kopiererei verdienen. Da hätte ich noch nicht einmal Mitleid, wenn so einer in den Kahn wandert - das ist wirklich asozial.

Aber es soll natürlich der Eindruck erweckt werden, dass wir alle kleine Verbrecher sind, sofern wir nicht den Film original und legal erworben haben.

Genau: Bei einer Raubkopie wird als erstes dieser Propaganda-Unfug rausgeschnitten, so dass ihn haargenau die Zielgruppe gar nicht zu sehen bekommt, wohl aber alle artigen Originalkäufer :-D

CU
Olaf

rill Redaktion

„HDTV-Sendungen werden mit Zwangswerbung verseucht“

Optionen
Sobald ein Werbeblock beginnt, sollte die Fernbedienung für die Dauer der Werbung gesperrt werden, damit man nicht wegzappen kann.

Hier hatten wie das Thema schon einmal (Philips-Patent) ... mit der Volldigitalisierung und HD werden solche Schweinerein und und weitere Drangsalierungen wohl bittere Realität - vorbereitet ist das garantiert, am Tag X wird dann der Schalter umgelegt/das Bit aktiviert!

Ich werde HD bis dato ultimo boykottieren, ich kann gut ohne TV leben (z. Z. wieder einmal seit fast 2 Jahren) ...


rill
BONOVOX rill

„Büchse der Pandora geöffnet ...“

Optionen

http://satundkabel.magnus.de/hdtv/artikel/2-update-hd-prosiebensat-1-springt-bei-hdtv-plattform-von-astra-auf.html

Aus allem wird Geld gemacht bei den Privaten.

Mittlerweile sind aber die Geräte so gut geworden, dass ein vom TV upgescalter
SD-Pro-Sieben-Sat1-Mistfilm noch reichlich gut aussieht.

Ich mach mir da jetzt keine Gedanken....

hannes43 BONOVOX

„http://satundkabel.magnus.de/hdtv/artikel/2-update-hd-prosiebensat-1-springt-bei...“

Optionen

Ich habe mir mein neuen LCD nicht gekauft um dies widerliche Werbung in HD anzuschauen.
mkv heisst hier die momentane Zukunft für mich.
Im TV kann man sowieso seit langen nix mehr gucken.
Mich stört nämlich immer der blöde Film zwischen der Werbung, furchtbar. :-)))

Conqueror Redaktion

„HDTV-Sendungen werden mit Zwangswerbung verseucht“

Optionen

Und dass Dreambox + Linux unkompatibel zu CI+ sein wird, bzw. gemacht wird dürfte auch klar sein, so wie sich allgemein das Thema Pay-TV am PC erledigt hat.
Eine Frage wieso sollte der Bürger diesen Mist akzeptieren ?

neanderix Conqueror

„Und dass Dreambox Linux unkompatibel zu CI sein wird, bzw. gemacht wird dürfte...“

Optionen
Eine Frage wieso sollte der Bürger diesen Mist akzeptieren ?

Weils kewl ist. Im Ernst: jeden Tag steht ein Dummer auf.

Volker
luttyy Redaktion

„HDTV-Sendungen werden mit Zwangswerbung verseucht“

Optionen

Ich werde da überhaupt nicht dumm gucken, da mir CI+ niemals ins Haus kommt.

Diese Schrott-Müll-Verblödungssender können sich ihren Mist behalten.

Diesen Dreck muss ich nun wirklich nicht noch HD sehen! Vor allen Dingen wird Native HD gesendet. Alte Kamellen hochgepusht und grottenschlecht.

Verarschung erster Güte und dafür muss noch bezahlt werden!

Gruß
luttyy

Hausmeister Krause luttyy

„Ich werde da überhaupt nicht dumm gucken, da mir CI niemals ins Haus kommt....“

Optionen

Och, solang das TV Programm so verf***** beschissen bleibt, wie es derzeit ist, geht mir das am Ar... äh Poppes vorbei. Ich guck eh so gut wie kein TV mehr, weil ich Angst habe, blöd zu werden.

PETKA luttyy

„Ich werde da überhaupt nicht dumm gucken, da mir CI niemals ins Haus kommt....“

Optionen

Das sind keine "Schrott-Müll-Verblödungssender", sondern der Schrott und Müll ist in den Köpfen jener Leute vorhanden, welche das mit ungeheuren Beträgen ZWANGSfinanzierte Staats-Fernsehen nicht politisch abschaffen. Richtig ist, dass die Fernseh-Gebühren auf die Privatsender nach Zuschauer-Quoten wettbewerbsmässig aufgeteilt werden, damit die nicht nur EINSEITIG und ABHÄNGIG von der Werbung leben müssen.
Manche verstehen selbst solche einfachen Zusammenhänge nicht und schimpfen aus der Frosch-Perspektive auf die OPFER dieser Politik, nämlich auf die Privat-Sender.

Olaf19 PETKA

„Das sind keine Schrott-Müll-Verblödungssender , sondern der Schrott und Müll...“

Optionen
Richtig ist, dass die Fernseh-Gebühren auf die Privatsender nach Zuschauer-Quoten wettbewerbsmässig aufgeteilt werden

Das würde aber doch rein praktisch gesehen gar nichts ändern! Dann würde genau dieser häufig zu recht beklagte Niveau-Dumping-Unterbietungswettbewerb munter weiter gehen, denn die Sender, die den größten Schund zeigen, haben ja immer die meisten Zuschauer, verdienen nach deinem Vorschlag auch dann wieder das meiste Geld.

Außerdem wäre es rundfunkrechtlich nie und nimmer durchsetzbar, dass Unternehmen der Privatwirtschaft durch zwangsweise vom Staat eingetriebene Gebühren finanziert werden. So radikal könnte man das Rundfunkrecht gar nicht reformieren, dass das möglich würde.

Und ehrlich gesagt: Es wäre doch auch gar nicht wünschenswert. Die Idee der ÖRA ist doch gerade, dass sie eben nicht so auf die Quote schielen müssen wie die Privaten, weil sie finanziell von den Quoten weitgehend unabhängig, weil weitaus weniger auf Werbeeinnahmen angewiesen sind.

CU
Olaf
luttyy PETKA

„Das sind keine Schrott-Müll-Verblödungssender , sondern der Schrott und Müll...“

Optionen

@PETKA

Aha, ein Befürworter der Privaten!

Ich habe niemand aufgefordert, einen Privatsender zu gründen.

Fakt ist, dass unendliche Verblödungs-Soaps laufen, anschließend div. Verdummungsspielchen, wo dümmliche Moderatoren auf einen bescheuerten Anruf warten und ab 24 Uhr werden dann noch die Leute in ihrer geistigen Umnachtung noch zu Anrufen für div. Sexnummern oder was auch immer aufgefordert.

Da wurde sich genau dem Niveau der Leute angepasst, die sich sowas stundenlang reinziehen!!

Bleibe mir nur vom Hals mit deinen Sprüchen!

Und jetzt kommt ihr noch daher und den verlangt für diese gequirlte Sche**** im HD-Bereich auch noch Geld.

So blöd kann doch in Wirklichkeit niemand sein, wegen diesem Mist sich auch noch einen neuen HD-Receiver anzuschaffen.

Das ist Wunschdenken und das hättet ihr gerne.

Sang-und Klanglos habt ihr schon mal eure HD-Sendungen eingestellt. (schrottig ohne Ende) Und genau so geht es wieder ab...

Gruß



Olaf19 luttyy

„@PETKA Aha, ein Befürworter der Privaten! Ich habe niemand aufgefordert, einen...“

Optionen
Fakt ist, dass unendliche Verblödungs-Soaps laufen, anschließend div. Verdummungsspielchen, wo dümmliche Moderatoren auf einen bescheuerten Anruf warten und ab 24 Uhr werden dann noch die Leute in ihrer geistigen Umnachtung noch zu Anrufen für div. Sexnummern oder was auch immer aufgefordert.

Moment luttyy - das hat PETKA ja gar nicht abgestritten.

Wenn ich seinen Beitrag weiter oben richtig verstehe, meinte er aber, dass das nicht so sein müsste, wenn die Privaten aus dem Gebührentopf mitfinanziert würden.

Nur... wenn sich diese Finanzierung ausgerechnet an den Einschaltquoten orientierte, dann beißt sich die Katze natürlich in den eigenen Schwanz. Dann sieht wieder jeder zu, dass er das bescheuertste Programm anbietet, damit möglichst viele einschalten.

Aber wie gesagt, rein rechtlich ist dieses Modell völlig undenkbar.

CU
Olaf
luttyy Olaf19

„ Moment luttyy - das hat PETKA ja gar nicht abgestritten. Wenn ich seinen...“

Optionen

Na jetzt aber!

Die privaten Mitfinanzieren, dass sie bei Sportsendungen noch mehr Werbung für Alkohol machen!

Wer brauch diese Privaten?

Schaue dir mal die Nebenprogramme der öffentl. recht. und die 3. der einzelnen Länder an. Hervorragende Informationen, Dokumentarserien und viel Bildung!

Daran sollt man sich orientieren.

Gestern gab es in TTT (Titel-Thesen Temperamente) einen Beitrag über die Verblödung unserer Gesellschaft. Da haben diese Privaten einen großen Anteil daran...

Gruß
luttyy

Olaf19 luttyy

„Na jetzt aber! Die privaten Mitfinanzieren, dass sie bei Sportsendungen noch...“

Optionen

In diesem Punkt stimme ich dir uneingeschränkt zu.

Das Fernsehen ist und bleibt das Massenmedium Nr. 1, da kann auch das Internet nicht dran klingeln. Die Privaten wurden anfangs von den ÖR nur müde belächelt, so nach dem Motto: die müssen sich aber mächtig nach der Decke strecken, wenn die unser Niveau erreichen wollen...

Und was ist heute? Die ÖR, zumindest ARD und ZDF strecken sich nach dem Fußboden, notgedrungen, damit nicht alle Zuschauer zu den Privaten abwandern. Die Dritten sind auch von sehr unterschiedlicher Qualität, N3 z.B. hat sich über die Jahre zu einem betulichen Heimatfunk- und Schunkelmusiksender entwickelt, provinziell bis zum Geht-nicht-mehr. Und die waren einmal richtig gut!

Diese ganze Abwärtsspirale hat sich bereits in den Neunziger Jahren angebahnt, weshalb ich im Herbst 2000 dann auch die Faxen dicke hatte und den Schlussstrich unter das Kapitel Fernsehen gezogen habe.

CU
Olaf

hulk 8150 luttyy

„@PETKA Aha, ein Befürworter der Privaten! Ich habe niemand aufgefordert, einen...“

Optionen

@lutty..
..das von dir hochgelobte Sky ist auch privat und kostet Geld.

luttyy hulk 8150

„@lutty.. ..das von dir hochgelobte Sky ist auch privat und kostet Geld.“

Optionen

Na und,

da suche ich es mir aber aus und von Werbung ist nichts zu sehen. Und die neuen NatGeo, History, Discovery usw. können sich sehen lassen!

Von den neuen Spielfilmkanälen will ich jetzt gar nicht reden...(da schaue ich sowieso wenig)

Gruß
luttyy

hulk 8150 luttyy

„Na und, da suche ich es mir aber aus und von Werbung ist nichts zu sehen. Und...“

Optionen

Hmm,

Filme und Serien in High Definition zeigt Sky Deutschland bei KDG also erst einmal nicht mehr.

http://www.heise.de/newsticker/Aus-Premiere-HD-wird-im-Kabel-Sky-Sport-HD--/meldung/140133

Auch wenns hier um Kabelkunden geht:
Mir scheint vor der Versuchung mit HD abzuzocken ist zunächst mal keiner gefeit.
Am besten:
"Der Pay-TV-Sender ist jedoch nicht der Ansicht, dass Kunden aufgrund des Wechsels von Premiere HD auf Sky Sport HD ein Sonderkündigungsrecht zustünde."

Und:
Ich weiß nur, das mir letzte Saison bei Premiere Buli die Halbzeitwerbung enorm auf den Zeiger ging, ganz zu schweigen von der ständigen Eigenwerbung!
Am letzten Spieltag haben die eine Minute nachdem Wolfsburg Meister geworden war und auf dem Feld gerade die Post abging mit jubelnden Fans die ersten Werbespots reingehauen...Wohlgemerkt im Bezahl-TV!

Wir haben dann anschliessend feierlich den Receiver im Grill verbrannt, lol. ;D

Olaf19 hulk 8150

„Hmm,...“

Optionen
Am letzten Spieltag haben die eine Minute nachdem Wolfsburg Meister geworden war und auf dem Feld gerade die Post abging mit jubelnden Fans die ersten Werbespots reingehauen...Wohlgemerkt im Bezahl-TV!

Na logisch - das war ein Moment, wo garantiert keiner hätte wegzappen wollen, und genau da haut man immer die Werbung rein :-(

Und wäre dem nicht so, würde jetzt der Bezahl-TV-Anbieter argumentieren, dann wäre das Angebot auch gleich doppelt so teuer...

CU
Olaf
Crazy Eye Olaf19

„ Na logisch - das war ein Moment, wo garantiert keiner hätte wegzappen wollen,...“

Optionen

oder sie müßten von allen abkassieren, die irgendwo einen Fernseher haben.

Scotty7 Redaktion

„HDTV-Sendungen werden mit Zwangswerbung verseucht“

Optionen

Was spricht dagegen sich den Astra zu knacken?

Olaf19 Scotty7

„Was spricht dagegen sich den Astra zu knacken?“

Optionen

Oder ein Holsten zu zischen?

*SCNR*
Olaf (sorry, hab wohl'n Kasper zum Abendessen verschluckt *g*)

Hugo20 Olaf19

„Oder ein Holsten zu zischen? SCNR Olaf sorry, hab wohl n Kasper zum Abendessen...“

Optionen

Hier bei uns nennt man sowas nicht Holsten, sondern Oettinger!
Wie unser gleichnamiger Mini-Präsi. Ein bisschen nationales Sendungsbewusstsein muss es dann doch geben ;)
Prost...Rülps

Olaf19 Hugo20

„Hier bei uns nennt man sowas nicht Holsten, sondern Oettinger! Wie unser...“

Optionen

Hmmm... Herr Oettinger ist aber MP von Baden-Württemberg, die gleichnamige Brauerei sitzt aber in Bayern: http://de.wikipedia.org/wiki/Oettinger_Brauerei

Und um die Verwirrung noch zu komplettieren: Es gibt auch noch einen Kinder- und Jugendbuchverlag namens Oetinger - mit nur einem t in der Mitte :-o

CU
Olaf

Chaos3 Redaktion

„HDTV-Sendungen werden mit Zwangswerbung verseucht“

Optionen

Ich finde, da fehlt noch mehr an features:
- bei Aufzeichnungsversuch sofortige, automatische Meldung an die Rechteinhaber über die Datenleitung
- Unterbindung der Stromzufuhrunterbrechung verbunden mit fixierung des Zuschauers mit weit geöffneten Augen in einer "Empfangsposition" für die Werbung
- Automatischer Einschaltmechanismus für die Werbeblöcke, damit sich die Glotze auch dann einschaltet, wenn sie eigentlich aus sein sollte
- Weiterleitung der Werbung per MMS an die Besitzer, falls Abwesend und gleichzeitig Versand per Email

hulk 8150 Redaktion

„HDTV-Sendungen werden mit Zwangswerbung verseucht“

Optionen

"Unklar bleibt in der Mitteilung der Verbraucherzentrale NRW hier jedoch, welchen konkreten Nutzen die Anwender aus dem Abwarten ziehen können. Eine Änderung der Situation kann ja nur insoweit eintreten, dass in einigen Monaten HD+-zertifizierte Festplatten-Receiver auf dem Markt erhältlich sind. Nur wären diese dann Datengräber, die Aufzeichnungen nicht wieder herausrücken – und damit an sich schon gar nicht mit den getesteten HDTV-Receivern vergleichbar. Wer diese HD+-Receiver erwirbt – um so alle Privatsender empfangen zu können – würde zudem gerade die von der Verbraucherzentrale NRW kritisierte HD-Pläne der Privatsender unterstützen."

http://www.heise.de/newsticker/Verbraucherzentrale-warnt-vor-Fehlinvestitionen-beim-Kauf-von-HDTV-Receivern--/meldung/142249

Vielleicht läuft es letzlich doch wieder auf TV als "Live-Event" hinaus, die Option als Filme-Medium zu fungieren hat sich das Privatfernsehen längst selbst ad absurdum geführt. Bleibt ggf. Sport und DSDS, quasi zur Berieselung und gut ist.

Filme konsumiert man anderweitig.

schuerhaken Redaktion

„HDTV-Sendungen werden mit Zwangswerbung verseucht“

Optionen

.
.
Hier geht es mal lustig am eigentlichen Kern der Sache vorbei:
Wer - bitteschön, WER? - ist den überhaupt gezwungen, einen Fernseher zu haben und/oder - so er ihn denn hat - ihn einzuschalten?
Ob SD, Breitbild oder nun HDV: Niemand kann gezwungen werden, einen Fernseher einzuschalten.
Also:
Viel schlimmer ist es doch, dass man kaum einen Markenartikel kaufen kann, ohne ungewollt den "Mist" mitzufinanzieren. Und der Anteil der umgelegten Werbungskosten in den Endpreisen vieler Artikel ist ganz erheblich. Fast schon ein Staatsgeheimnis wie der Anteil der Zinsen, die wir über die Preise für Produkte und Dienstleistungen auf den immer größer werdenden Haufen schaufeln. (Deshalb: ALDI! Da kommen Noname-Produkte oft zum halben Preis von Markenherstellern.)

Ich sehe gern fern. Wegen meiner Lebensweise meistens nachts, und fast nur arte, 3sat, die Dritten sowie manchmal CNN. Gesellschaftskritische Beiträge werden sowieso in die späten Abendstunden oder in tiefe Nacht hinein ausgelagert. Doch welcher "Leistungsträger" dieser Nation kann es sich schon leisten, das noch Gute im Fernsehen zu nachtschlafener Stunde zu entdecken?
Jeder ist "seines Glückes Schmied". Wenn er dazu "standesgemäß" den "Mist" braucht... - bitteschön. Er ist ja auch mündiger Bürger und darf sogar wählen.
.

Mister79 schuerhaken

„Am Kern der Sache vorbei“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
hulk 8150 Mister79

„Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen

Hi Mister79,
besonders der Verweis auf die Entavio-Plattform gibt dir recht in deiner Schlussfolgerung man könne den Trends gar nicht schnell so schnell folgen, wie sie veralten.

"Der Zugang zum Premiere-Flex-Angebot ist in der monatlichen Entavio-Pauschale bereits enthalten."

http://www.heise.de/newsticker/Details-zum-Start-der-Satelliten-Plattform-Entavio--/meldung/95128

2009 gibt es kein Premiere Flex mehr.

Crazy Eye schuerhaken

„Am Kern der Sache vorbei“

Optionen
Viel schlimmer ist es doch, dass man kaum einen Markenartikel kaufen kann, ohne ungewollt den "Mist" mitzufinanzieren. Und der Anteil der umgelegten Werbungskosten in den Endpreisen vieler Artikel ist ganz erheblich.

Ganz ehrlich, es mag durchaus einen Anteil an den Kosten haben der erheblich ist allerdings würden die Dinger ohne Werbung wohl mehr kosten^^

Wir leben in einen kapitalistischen System, dort wird über Werbung versucht der Absatz zu steigern der wiederum die Produktionskosten senkt und das geschäft rentabel gehört.

Sicher zahlt man auch fürs Trademark mit, da wir gerne bereit sind für Marken mehr auszugeben die wir kennen - das ist aber nicht unbedingt erst seid der TV Werbung so das man sich mit einen Markennamen mehr Geld in die Tasche stecken kann. Teilweise sogar die Preise erhöht, damit man nicht als billig Produkt verpönnt ist sondern für Qualität steht.
Olaf19 Crazy Eye

„ Ganz ehrlich, es mag durchaus einen Anteil an den Kosten haben der erheblich...“

Optionen
Wir leben in einen kapitalistischen System, dort wird über Werbung versucht der Absatz zu steigern der wiederum die Produktionskosten senkt und das geschäft rentabel gehört.

Exakt, Crazy!

Gelegentlich wird behauptet, "Privatfernsehen verteuert die Produkte wegen der Werbekosten" - sorry, ich halte das für eine Milchmädchenrechnung. Davon ab - geworben wird immer. Werbung ist keine Erfindung des Privatfernsehens - gäbe es das nicht, würden sich die Firmen etwas anderes einfallen lassen.

Die Vorstellung, dass durch Werbung zusätzliche Kosten entstehen, die im Nachgang wieder auf die Produkte aufgeschlagen werden müssten, ist reichlich blauäugig.

CU
Olaf
Frenchie schuerhaken

„Am Kern der Sache vorbei“

Optionen

Hallo Schürhaken,

110% Zustimmung. Es wird sich immer über die Sender beklagt. Warum eigentlich? Wen man in einem Restaurant Fraß bekommt geht man nicht mehr hin, ist die Bedienung im Laden zu doof geht man wo anders hin. Und wer gerne Fraß frisst und sich anmachen läßt der soll damit leben. Soap wem Soap gebührt. Und Leute die sich so was ansehen sind nicht zwangsläufig Vollidioten.

Ich habe einen HDTV weil der gerade im Ausverkauf saugünstig war. Aber lieber schaue ich weiter "trüb" (hat mich seit fufft´zich Jahren nicht gestört) als daß ich für einen Sender zusätzlich was kaufe nur um die Maggifamilie in Hochauflösung Ihre Chemiebeutel ins Essen schütten zu sehen. Ob der Fernseher in der Pinkelpause hoch auflöst oder nicht....

Und wenn die öffentlichen HDTV ohne Zusatzkosten ausstrahlen haben die Gebühren wenigstens einen Sinn. Persönlich finde ich die qualitativ besser, es gibt ja auch noch die Extra, Doku usw. Und wenn mal geistig abgeschaltet werden soll, dann eben auch mal ein Scrubbs oder einen Stevan Segal, na und?

Ciao
Frenchie

PS: schaut Euch mal das französische Fernsehen an, dann tut Ihr RTL2 Abbitte...

Hewal Redaktion

„HDTV-Sendungen werden mit Zwangswerbung verseucht“

Optionen

Manche regen sich hier über die Privaten auf, als wären sie gezwungen, diese anzusehen. Ich für meinen Teil schalte die Glotze (ausschließlich abends) zur Entspannung bzw. Unterhaltung an. Gut, die Nachrichten um 20 Uhr schaue ich mir auch an, sofern es die Zeit zulässt.

Die Unterschwellige Forderung, im Fernsehen dürfe nur BildungsTV gezeigt werden, finde ich doch recht komisch. Was bitte ist denn an Unterhaltungs TV so verwerflich? Und über Kabel bzw. Sat sind die Programme so vielfältig, dass doch für jeden, der fernsehen will, etwas dabei sein sollte. Und wernn nicht, gibts doch auch noch den PC bzw. DVD's.

HDTV und CI und wie das ganze Zeugs heißt, interessiert mich ungefähr so viel, wie wenn in China jemand über einen verosteten Spaten stolpert. Solange ich über meinen Receiver das empfangen kann, was ich bisher sehe, bin ich zufrieden. Bei max. 2h fernsehen am Tag (wie gesagt, abeds) habe ich sowieso nicht die all zu großen Erwartungen an Bildqualität, die jetzige reicht mir absolut!

Wahrscheinlich werden eher die unaufgeklärten Technik Freaks sich immer auf dem neuesten Stand der (Fernseh)Technik halten. Daher denke ich, dass sich die neue Abzocke so wie sie geplant ist, nicht realisieren lassen wird.

Grüße
Hewal

King-Heinz Hewal

„Manche regen sich hier über die Privaten auf, als wären sie gezwungen, diese...“

Optionen
Die Unterschwellige Forderung, im Fernsehen dürfe nur BildungsTV gezeigt werden, finde ich doch recht komisch. Was bitte ist denn an Unterhaltungs TV so verwerflich?

Ein wahres Wort. Wenn man so liest, was manche Leute hier so schreiben, dann dürfte es gar keine "leichte" Unterhaltung im Fernsehen mehr geben, also solche Sendungen, wo man auch mal 10 Minuten nicht hinschauen kann, ohne dass man was verpasst. Meine Güte, sind die hier bei Nickles alle (ein)gebildet. Da wird nur von ARTE und den übrigen GEZ-Abzock-Sendern geredet, welche geschaut werden, und dann natürlich nur Bildungssendungen. Und wenn es mal ein Film sein soll, dann muss der natürlich in größtmöglicher Auflösung und mit "Wer-weiß-was-für-einen-Surround-Sound" ausgestrahlt werden und natürlich empfangen werden. Was für ein Blödsinn!!

Ich für meinen Teil bin mit einem "normalen" Fernseher vollkommen zufrieden, da ich nicht Tag und Nacht vor der Glotze sitze. Wenn ich mal davor sitze, dann möchte ich unterhalten werden - sonst nichts. Für die Bildung und für die Nachrichten gibt es andere Medien, da brauche ich weder ARD noch ZDF noch ARTE oder sonstwelche Fernsehstationen.

Gruß
K.-H.
SoulMaster King-Heinz

„ Ein wahres Wort. Wenn man so liest, was manche Leute hier so schreiben, dann...“

Optionen

Hallo King Heinz,

du hast ja für dich gesehen recht. Andererseits ist auch unbestritten das die „Zuschauer“ der Verblödung Vorschub leisten. Diese schreitet offensichtlich mit dem Überangebot an Sendern auch überproportional (E Fkt.) fort. Es ist müßig darüber zu diskutieren, aber Zwangsgebühren sind ein Dorn im Auge des Betrachters. Genauso wie Zwangsbrowser in Betriebssystemen *ggg* Verträge hin Verträge her, das Angebotene der Bezahlsender wird zunehmend schlechter.

@PETKA
der Schrott und Müll ist in den Köpfen jener Leute vorhanden, welche das mit ungeheuren Beträgen ZWANGS finanzierte Staats-Fernsehen nicht politisch abschaffen.
100 % ack.


SoulMaster

Olaf19 SoulMaster

„Hallo King Heinz, du hast ja für dich gesehen recht. Andererseits ist auch...“

Optionen

Das meine ich auch - Unterhaltung muss ja nicht zwangsläufig gleich Verblödung sein. Ist es aber leider viel zu oft.

Natürlich wird niemand gezwungen, sich den Schund reinzupfeifen - ist aber verdammt bequem und viel einfacher, als selbst aktiv seine Lebenszeit zu gestalten. Ohne dieses Überangebot an Nachmittagstalkshows, Shoppingsendern, Call-In-Schwachsinn wäre jeder einzelne viel mehr gezwungen, sich aktiv damit auseinander zu setzen, wie er seine Zeit verbringt.

Bis Mitte der Achtziger Jahre gab es genau 3 Sender - wenn da nichts lief, musste man seine Zeit eben anderweitig verbringen. Davon ab, so bescheuert wie die o.g. Beispiele war das Programmangebot damals nicht. Brauchte es auch nicht zu sein! Es gab ja noch nicht die Konkurrenz von unten.

Es wird doch wohl niemand ernsthaft bestreiten, dass diese jahrzehntelang andauernde Dauerberieselung irgendwann einen Einfluss auf das Bildungsniveau der Bevölkerung nehmen muss - steter Tropfen höhlt den Stein.

CU
Olaf

Crazy Eye Hewal

„Manche regen sich hier über die Privaten auf, als wären sie gezwungen, diese...“

Optionen
Die Unterschwellige Forderung, im Fernsehen dürfe nur BildungsTV gezeigt werden, finde ich doch recht komisch. Was bitte ist denn an Unterhaltungs TV so verwerflich? Und über Kabel bzw. Sat sind die Programme so vielfältig, dass doch für jeden, der fernsehen will, etwas dabei sein sollte.

Das man gezwungen ist, dafür zu zahlen ;) Wenn ich am Wochenende an meinen Auto bastel, kann ich ja auch nicht sagen das mir die Nachbarn anteilig was von ihren ged zuschießen damit ich basteln kann, so funktioniert aber das öffentliche Fernsehen man ist gezwungen sich das Hobby der anderen zu finanzieren.
Bildungs TV hat imho schon eine förderungswerte Berechtigung, da Bildung nicht mit der Schule/Studium aufhört sondern einen Lebenslangen prozess unterwurfen ist, daher ist es gut wenn die Stadt/Staat solche sachen auch fördert(Bibliotheken/Nachrichten/Dokus/Volkshochschulen ...). Zudem kann ich mir vorstellen das sich ein Tatort auch so finazieren läßt(Werbung, Pay TV), während eine Bundestagsdebatte auf Phoenix ohne staatliche finazierung wohl unmöglich ist.

Unterhaltung ist Privatvergnügen, und sollte als sowas auch selbstvermarket sein und nicht die "unintressierten" dafür bluten lassen.
Hewal Crazy Eye

„ Das man gezwungen ist, dafür zu zahlen Wenn ich am Wochenende an meinen Auto...“

Optionen

Ja, das stimmt schon GEZ Gebühren finde ich eine Frechheit, da ich persönlich auf die ÖR verzichten könnte. Auch Radiosender höre ich nur einen Privaten.

Die ÖR sender sollten sich abschalten lassen für die, die es nicht haben wollen. Denn irgendwo ist ARD, ZDF und Co payTV. Eigentlich eine Sauerei,

Im übrigen an alle ÖR verfechter: Rosamunde Pilcher, Traumschiff und der ganze Rotz ist natürlich sehr bildend. Und ja, auf den ÖR kommt NUR ganz ausschließlich BildungsTV *vogelzeig*.

Jeder soll halt das anschauen, was er mag. Man muß doch nicht gleich bewerten. Und dass fernsehen verblödet, halte ich für ein Gerücht. Oder macht Computer einsam? (AHA, es KANN einsam machen, es KANN verblöden...) Aber dazu müssen wohl mehrere Faktoren zusammen fallen.

Grüße
Hewal