Archiv DVD, CD, Brenner 21.674 Themen, 83.328 Beiträge

News: Spekulationen zwecklos

HD-DVD-Format am Ende

Redaktion / 17 Antworten / Baumansicht Nickles

Noch traut sich niemand es im Klartext auszusprechen, aber alles deutet darauf hin, dass das HD-DVD-Format am Ende ist, der Formate-Krieg ist beendet. Seit der CES erscheinen fast täglich neue Meldungen über Filmproduzenten, die sich von HD-DVDs verabschieden oder dies planen.

Zuerst schockierte Warner Bros mit seiner Mitteilung, ab Mai 2008 hochauflösende Filme nur noch auf Bluray-Scheiben zu veröffentlichen. Danach folgten - bislang unbestätigte - Gerüchte, dass auch Paramount aus dem HD-DVD-Markt aussteigen will und Microsoft bereits über ein Bluray-Laufwerk für die XBox 360 nachdenkt.

Der deutsche Filmproduzent Constantin hat inzwischen bekannt gegeben, bereits am März 2008 nur noch Bluray zu fahren. Und mit "Digital Playground" hat auch der erste große US-Pornoproduzent angekündigt, HD-DVD spätestens zum Jahresende fallen zu lassen.

Jüngst hat auch Universal bekannt gegeben, seinen Exklusiv-Vertrag bezüglich HD-DVD zu kündigen und künftig auch auf Bluray zu veröffentlichen. Auf HD-DVD soll zwar erstmal weiterhin ebenfalls gepresst werden, wie lange ist allerdings fraglich.

Mit diesen Tatsachen bleibt eigentlich nichts mehr übrig, was das HD-DVD-Format noch retten könnte. Jeder Euro für einen HD-DVD-Player oder ein HD-DVD-Laufwerk ist somit jetzt versenkte Kohle.

aldixx Redaktion

„HD-DVD-Format am Ende“

Optionen

Ob das für den Verbraucher ein Grund zur Freude ist wird man abwarten müßen
wenn Sony erst der alleinige Format Inhaber ist werden sich auch die Preise nach
oben entwickeln.
Aber sollte Toshiba so schlau sein ein HD-DVD Brenner-Laufwerk ohne hardwareseitigen
Kopierschutz raus zu bringen wird es wohl am Ende mehr Filme auf HD-DVD geben
als auf BlueRay ob sich die Filmproduzenten darüber freuen darf man bezweifeln.

aldixx

Wolfgang http://www.gratissmilies.de/gifs/augen/a_auge06.gif beobachtet dich

siggi12 aldixx

„ Ob das für den Verbraucher ein Grund zur Freude ist wird man abwarten müßen...“

Optionen
Aber sollte Toshiba so schlau sein ein HD-DVD Brenner-Laufwerk ohne hardwareseitigen
Kopierschutz raus zu bringen wird es wohl am Ende mehr Filme auf HD-DVD geben



Aber Hollywood verlangt für seine Filme explizit einen Hardwarekopierschutz ohne den wird es wohl gar keine Filme auf HD-DVD geben.



http://de.wikipedia.org/wiki/Advanced_Access_Content_System#Medienunterst.C3.BCtzung



MfG



siggi
aldixx siggi12

„ Aber Hollywood verlangt für seine Filme explizit einen Hardwarekopierschutz...“

Optionen

Aber Hollywood verlangt für seine Filme explizit einen Hardwarekopierschutz ohne den wird es wohl gar keine Filme auf HD-DVD geben.

Wenn Hollywood der HD-DVD den Rücken zuwendet ist Toshiba auch nicht mehr verpflichtet diese Auflagen einzuhalten

gruß aldixx

Wolfgang http://www.gratissmilies.de/gifs/augen/a_auge06.gif beobachtet dich
Nickeline aldixx

„ Aber Hollywood verlangt für seine Filme explizit einen Hardwarekopierschutz...“

Optionen

Und wenn der Verbraucher grundsätzlich keinen Hardware-Kopierschutz mehr kauft, dann hört auch dieser Unsinn eines Tages auf, wenn man ihn nicht gesetzlich zum Kauf verpflichtet.

Gruß NiNe

siggi12 Nickeline

„Und wenn der Verbraucher grundsätzlich keinen Hardware-Kopierschutz mehr kauft,...“

Optionen

Tja die Hoffnung stirbt zuletzt ;-).



MfG


siggi

Conqueror siggi12

„Tja die Hoffnung stirbt zuletzt - . MfG siggi“

Optionen

Der Kunde müsste bei Blu Ray jede Komponente "neu" kaufen. UNd ob der Kunde bei diesen Zeiten dies mitmacht nur um fernzuschauen, sei mal dahingestellt. Zudem ist es so dass der Kopierschutz bei Bluray noch strikter ist, wie es bei bei dem anderen Verfahren schon war.

|dukat| Conqueror

„Abwarten“

Optionen

Ich hoffe doch sehr das dieser ganze Quatsch floppt.
Mir ist nämlich nach all dem noch nicht klar, was mir eine Scheibe mit 50GB bringen soll, wenn man einen Film bequem auf eine DVD bekommt. Kann mir die Blu-Ray dann auch nebenbei einen Pullover stricken?
Zudem: Keine Sau hat einen Fernseher, der echte 1920 x 1080 darstellen kann, und den meisten reicht die Qualität eines normalen Fernsehers und einer normalen DVD völlig aus. Ich behaupte sogar, daß die meisten sich mit weniger zufrieden geben, andernfalls würde sich wohl Raubkopien aus dem Netz nicht solch großer Beliebtheit erfreuen. Und heutige Kompressionsverfahren sind so gut, daß man wohl bereits eine höhere Qualität mit einer DVD erreichen könnte, wenn man denn nur wollte. Naja, und wenn ich dann noch bedenke, daß die Film und Fernsehbranche eigentlich auf dem absteigenden Ast ist, da neuere Medien eine größere Anziehungskraft ausüben und nutzerfreundlicher sind, dann glaube ich, man hat sich völlig verkalkuliert.

Achja, und sie können wohl lange darauf warten, bis ich bereit bin für irgendwelche Zusatzartikel dann auch zusätzliche Kohle abzudrücken. Ihr making-off, die cut-scenes und die Outtakes können sie sich an die Haare schmieren. Das interessiert mich ja heute schon nicht. Ich hab ja nichtmal 'nen DVB-T Empfänger gekäuft, nachdem die terrestrische Ausstrahlung eingestellt wurde. Immerhin braucht Fernsehen ja Zuschauer, aber ich nicht unbedingt das Fersehen, oder? Wer ist hier also auf wen angewiesen, hä?

winnigorny1 |dukat|

„Ich hoffe doch sehr das dieser ganze Quatsch floppt. Mir ist nämlich nach all...“

Optionen

Genau, Dukat - der Schlußsatz gehört doppelt unterstrichen!

Nickeline Conqueror

„Abwarten“

Optionen

Eben aus diesen Gründen kommt mir vorerst kein BR ins Haus und ich gebe mein Geld lieber anderweitig aus.

Gruß NiNe

jürgen81 Redaktion

„HD-DVD-Format am Ende“

Optionen

Was ist Blu Ray?
Brauch ich das zum überleben?
Kann ich es essen?
Kann ich es meinen letzten Weg mitnehmen?

schuerhaken Redaktion

„HD-DVD-Format am Ende“

Optionen

Ihr redet hier wie der Fuchs über die Trauben, die sowieso zu hoch hängen...

Wir haben in den hochtechnisierten Ländern eine obere Kaufkraftschicht, die von den oberen Dritteln der Bevölkerungen gestellt wird, welche gedankenlos jedem Trend folgen und jeden Dreck kaufen, wenn er als "in" und als Fortschritt vorgegaukelt wird.

Was die Verbraucher effektiv denken und tun, entscheidet die Werbung, die sich auch schon weitgehend der "Berichterstattung" bemächtigt hat. Zum wirklichen Nachdenken und Einschätzen fehlt den allermeisten Menschen auch jede Fachkenntnis.
Man "konsumiert".
Man folgt einem "Trend".
Man will "in" sein und nicht "out".
Man will angeben und nicht belächelt werden.

Von "unten" wird überhaupt nichts entschieden:
http://www.grosner.net/video/globalgod_2p.wmv

winnigorny1 schuerhaken

„HD-DVD-Format und Konsorten“

Optionen

@ schuerhaken:

Das, was du sagst, klingt verdammt arrogant. - Das wirklich Traurige dabei ist: Es stimmt.

Olaf19 schuerhaken

„HD-DVD-Format und Konsorten“

Optionen

Du zeichnest hier ein verdammt düsteres Bild der Realität - ich fürchte nur, dass du damit recht behalten wirst.

Theoretisch hat der Verbraucher natürlich die Möglichkeit, von der Industrie angebotene Produkte floppen zu lassen, keine Frage - in der Praxis scheitert es aber an der Manipulierbarkeit der Menschen, von denen im übrigen die wenigsten über das nötige technische Know-How verfügen um beurteilen zu können, welche Technologie sich wirklich lohnt.

Ich finde Blu-Ray übrigens gar nicht uninteressant - ich hätte gerne einen Blu-Ray-Brenner, mit dem ich 50 GB Daten auf ein Medium bannen könnte. Allerdings nur unter der Bedingung, dass die Daten auch sicher sind, und da sehe ich ziemlich schwarz. Schon auf DVD gebrannte Daten darf man getrost als gelöscht betrachten, obwohl die DVD gerade mal ein Zwölftel des Fassungsvermögens einer Blu-Ray-Disc hat.

Filme auf Blu-Ray gehen mir dagegen sonstwo vorbei. wie |Dukat| schon gepostet hat, die DVD reicht locker aus. Jedenfalls für Menschen wie mich, die früher auch viele Jahre lang mit VHS vollauf zufrieden waren.

CU
Olaf

Ralf103 Olaf19

„@schuerhaken: 100% ACK...!“

Optionen

da geb ich dir Recht, 50 GB auf ein Medium brennen zu können, am Besten noch RW, ersetzt ja quasi schon die Festplatte...

als Player für Filme etc. kommt mir die BR auch erstmal nicht ins Haus, aber über kurz oder lang kommt man daran (oder dem Nachfolger) nicht vorbei, da geht es uns allen eben genau wie mit VHS, der Langspielplatte, der Musikkassette, ja, auch quasi der normalen CD, Windows 95, dem Röhrenfernseher, V90 Modem usw., irgendwann holt die Technik uns ein...

allerdings haben wir einen Vorteil, wenn wir zu der neuen Technik übergehen ist sie ausgereift und bezahlbar und das will auch was heißen...

:-)

cu
Ralf

Olaf19 Ralf103

„da geb ich dir Recht, 50 GB auf ein Medium brennen zu können, am Besten noch...“

Optionen

Hi Ralf,

für mich wäre ein BluRay-Brenner für Daten in dem Moment interessant, wo die Technik so ausgereift und sicher ist, wie heutzutage CDs (nicht DVD). Angenehmer Nebeneffekt: Dann wäre die Technologie auch bezahlbar. Wermutstropfen: Bis es so weit ist, wird noch einige Zeit ins Land gehen. Bis dahin werden die Festplatten weiter wachsen, so dass das Verhältnis zwischen Größe der Festplatte und Kapazität der Blu-Ray wieder ungünstiger wird.

Genügsame Menschen wie mich juckt das weniger. Auf längere Sicht werde ich kaum eine Platte größer als 320 GB benötigen, selbst das ist für meine Begriffe schon Overkill. Da eine 320-GB-Platte in Wirklichkeit 298 GB Speicher hat, würde eine Komplettsicherung einer randvollen Platte auf genau 6 Medien Platz finden. Zum Vergleich: Vor 10 Jahren brauchte man 6 CD-Rs um den Inhalt einer damals aktuellen 4-GB-Platte zu archivieren. Das ist also eine gar nicht so ungünstige Verhältnismäßigkeit.

CU
Olaf

Ventox Olaf19

„@schuerhaken: 100% ACK...!“

Optionen

Eigentlich hätte ich erwartet, das sich HD-DVD durchsetzt.
Es passt zwar weniger drauf, aber man kann für die Herstellung die bisherigen DVD Fertigungsstraßen nach einer Anpassung weiter benutzen.

Olaf19 Ventox

„HD-DVD-Format am Ende“

Optionen

...ob eine allzu große Ähnlichkeit zwischen den herkömmlichen DVDs und dem neuen Medium überhaupt wünschenswert ist. DVDs sind alles andere als robust. Wie oft habe ich es schon erlebt, dass Filme bei der Wiedergabe mittendrin stehengeblieben sind - DVD entnommen, abgewischt, wieder eingelegt und beim übernächsten Mal geht's wieder - da sind CDs wesentlich zuverlässiger. Kein Wunder, die Datendichte ist ja auch längst nicht so groß.

Ob Blu-Ray störungsresistenter ist als DVDs muss man natürlich erst einmal abwarten. Damit steht und fällt der Nutzwert eines solchen Mediums, insbesondere wenn man es auch zum Selberbrennen / Daten archivieren benutzen will. Ein Grund mehr abzuwarten, bis die Technik richtig ausgereift ist. Dann ist sie nebenbei auch gleich viel günstiger.

CU
Olaf