Grafikkarten und Monitore 26.020 Themen, 113.625 Beiträge

News: Intel's neue Prognose

Grafikkarten sterben aus

Redaktion / 11 Antworten / Baumansicht Nickles

AMD und Nvdia haben Intel im Grafikbereich gnadenlos überholt. Insbesondere gegen die neuen Onboard-Grafiklösungen von AMD und Nvidia, die bereits zum "Butterbrot"-Preis erstaunliche Leistung und Funktionalität bieten, hat Intel nichts nennenswertes entgegenzusetzen (siehe dazu auch REPORT: Onboard-Grafik 2008 - raffinierte Neuheiten).

Intel scheint das gelassen zu sehen und stellte jetzt die Prognose auf, dass es Grafikkarten bald nicht mehr brauchen wird. Künftige Multikern-Prozessoren sollen genug Leistung für aufwändige 3D-Berechnungen bieten und dabei auch effizienter als CPUs auf Grafikkarten sein.

Als Beweis hat Intel jetzt ein Demo präsentiert, bei dem sich ein Nehalem-Prozessor mit vier Kernen alleine um eine beeindruckende 3D-Spiele-Berechnung kümmert. Einen großen Vorteil des "Prozessor macht alles"-Konzepts sieht Intel vor allem bei der Physik-Berechnung in Spielen. Bislang müssen sich Spieleentwickler hierbei jeweils um zig verschiedene Grafikkarten-Architekturen kümmern.

Macht es der PC-Prozessor alleine, wird der Entwicklungsaufwand geringer. Die Abschaffung der Grafikkarte ist prinzipiell auch ein Rückstürz in die Computersteinzeit. Früher hatten Computer keine eigene Grafikkarte, der Prozessor sorgte selbst dafür.

Ein ausführliches Video-Interview mit Intels Grafik-Entwickler Ron Foster findet sich hier auf tgdaily.com: Interview mit Ron Fosner.

Ein Video von Intels 3D-Demonstration ist ebenfalls bei tgdaily.com abrufbereit: Intel shows off Nehalem’s power with fire and smoke .

bei Antwort benachrichtigen
Vagabund Redaktion

„Grafikkarten sterben aus“

Optionen

8 kerne bei 70% Durchschnittslast und dann "nur" 15 FPS?

Also ich weiß ja nicht, aber ich denke mal, dass selbst die derzeit beliebte GeForce 9600GT diese Leistung vollbringen kann ohne dabei so eine Menge an Daten zu berechnen aber trotzdem mit realistischer Optik.
Ich frage mich nur eins: Sollen die 8 Kerne etwa wie 8 Pipelines arbeiten...? Komisch, hatte die 8800GTX doch gerade Schlagzeilen gemacht, weil sie die Physikberechnungen schneller machte als eine CPU...

Ich finde diese Behauptung dumm. man baut auch kein Auto für alles, sondern für jedes Gebiet einen darin ungeschlagenen Spezialisten... das sollte auch bei Computern so bleiben. Mich wundert nicht, dass Intel so eine Schiene fährt. Immerhin werden sie gerade im Grafikkartenmarkt verdrängt und haben nichts entgegenzusetzen.

bei Antwort benachrichtigen
mike_2006 Redaktion

„Grafikkarten sterben aus“

Optionen

Warten wir's ab^^
bei Antwort benachrichtigen
ABatC mike_2006

„ Warten wir s ab “

Optionen

Ach, genau das gleiche hat Intel damals bei der Einführung von MMX gesagt (1996)...die ganzen neumodischen 3D-Karten (Voodoo und Co) würden durch MMX überflüssig, die CPU kann das jetzt viel besser...wo stehen wir heute?

bei Antwort benachrichtigen
weka1 ABatC

„Ach, genau das gleiche hat Intel damals bei der Einführung von MMX gesagt 1996...“

Optionen

Die Ankündigungen oder Alleingänge von Intel sind den meisten Usern noch gut im Gedächtnis, wie Rambus-RAM, neues Mainbordformat BTX usw.Technisch bedeutet das,dass die CPU noch mehr Kerne bekommt, und die Verlustwärme der GPU mit bei der CPU anfällt.
Ob das dann ohne obligatorische Wasserkühlung abgeht steht in den Sternen.
Ausserdem fällt dann die Möglichkeit flach,die Grafik seinen Bedürfnissen anzupassen.


Gruss weka




Auch mein Rechner kommt aus China !
bei Antwort benachrichtigen
rill weka1

„Die Ankündigungen oder Alleingänge von Intel sind den meisten Usern noch gut...“

Optionen

... die Micro Channel Architecture (MCA-Bus), die Intel versuchte, dem Markt aufzuzwingen - zum Glück vergebens.

rill

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles rill

„Der größte Intel-Rohrkrepierer war wohl ...“

Optionen

Vorsicht - den Mist hat IBM verbraten.

bei Antwort benachrichtigen
rill Michael Nickles

„Der größte Intel-Rohrkrepierer war wohl ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
hannes43 rill

„Klaro, trotz Link verwechselt ... (k. T.)“

Optionen

Es gibt eh keine grosse Konkurenz, wenn die das so machen wollen wird dein Kiste nicht mehr laufen ohne diese CPU, also kauftse den scheiß letztendlich sowieso, weil du musst.
Lass die mal machen, DU kleiner scheißer hast eh keinen Einfluss darauf was die verbocken hauptsache du zahlst dann dafür und gut isses.

bei Antwort benachrichtigen
rill hannes43

„Klaro, trotz Link verwechselt ... (k. T.)“

Optionen

Als AMD (gezwungenermaßen) einen eigenen Prozessor mit eigenen Chipsätzen und AMD-proprietären Motherboards auf den Markt brachte, hatte ich - ehrlich gesagt - wenig Hoffnung auf auch nur die kleinste Chance für AMD. Man sollte sich auch in Erinnerung rufen, daß Intel seinerzeit alle Motherboard-Hersteller massiv unter Druck gesetzt hatte, es auch nur zu wagen, AMD-Motherboards anzubieten. Als Druckmittel wurde u. a. ein Lieferstopp für Intel-Chipsätze an die MoBo-Herstelller angedroht bzw. auch durchgesetzt!

Wie wir alle heute wissen, hat AMD einen beachtlichen Marktanteil erkämpft - nicht zuletzt durch uns kleine Scheißer (mich eingerechnet), die AMD-Prozessoren und AMD-Motherboards gekauft haben!


rill

bei Antwort benachrichtigen
thomas71berlin rill

„Sehe ich nicht so ...“

Optionen

die spinnen die Inteln! MMX,BTX, aber leider gelingt es ihnen doch mal eine ihrer "herrlichen" Creationen mit Gewalt auf den Markt zu drücken und damit eine viel bessere Technologie von Konkurrenten zu verdrängen.
siehe diese schei... lahme USB !
eine Technologie zum Kotzen gegenüber der Konkurrenz Firewire

ich kauf auch nur AMD! schon allein wegen Dresden !! letzte Woche nen X2 6400 und nen X2 6000 und natürlich ATI :-)

wenn Wahlen etwas ändern würden wären sie verboten! (BRECHT)
bei Antwort benachrichtigen
Prosseco thomas71berlin

„Intel mal wieder.....“

Optionen
Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen