Klatsch, Fakten, News, Betas 5.087 Themen, 27.850 Beiträge

News: Zu hungrige Mitarbeiter

Google schafft Tee und Abendessen ab

Redaktion / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Google hat nicht nur die größte Suchmaschine, sondern auch die glücklichsten Mitarbeiter, beziehungsweise hatte sie. Neben diversen Sondervergütungen war vor allem die kostenlose Essensversorgung beliebt: Frühstück, Mittagsessen, zwischendurch Snacks und Tee bis zur kompletten Abendmahlzeit.

Böse Zungen behaupten, Google hätte diese luxuriöse Versorgung ohnehin nur geschaffen, damit die Mitarbeitet mehr Zeit im Büro verbringen. Jetzt ist Schluss mit der Totalversorgung, Abendessen sowie Snacks und Tee werden gestrichen. Dass Google die Kohle zu knapp wird ist ehr zu bezweifeln.

Wahrscheinlicher ist diese Variante aus der Gerüchteküche: angeblich hat sich Google-Mitgründer Sergey Brin drüber geärgert, dass die großzügige Versorgung von vielen Angestellten arg missbraucht worden sei um den eigenen Bekanntschaftskreis zu verköstigen.

Quelle: valleywag.com

bei Antwort benachrichtigen
Aragorn75 Redaktion

„Google schafft Tee und Abendessen ab“

Optionen

Dem Gerücht, das die Mitarbeiter Kind&Kegel versorgt haben, würde ich auch mehr glauben, als das Google kein Geld mehr hat ;-))

Allerdings, selbst wenn das Gerücht war ist, würde es doch Möglichkeiten geben, dies einzuschränken und zu kontrollieren...

bei Antwort benachrichtigen
Balzhofna Aragorn75

„Dem Gerücht, das die Mitarbeiter Kind Kegel versorgt haben, würde ich auch...“

Optionen

Naja, warum das denn auch noch kontrollieren. Das würde noch mehr Geld kosten. Ist doch viel billiger die Snacks ab zu schaffen ;-)
Sie haben immer noch das Frühstück und Mittagessen. Das bekomme ich nicht kostenlos, also sollen die Google Mitarbeiter auch nicht auf die Tränendrüse drücken.

bei Antwort benachrichtigen
charlie62 Redaktion

„Google schafft Tee und Abendessen ab“

Optionen
Wahrscheinlicher ist diese Variante aus der Gerüchteküche: angeblich hat sich Google-Mitgründer Sergey Brin drüber geärgert, dass die großzügige Versorgung von vielen Angestellten arg missbraucht worden sei um den eigenen Bekanntschaftskreis zu verköstigen.

So bedient sich halt jeder an den Trögen, die er erreichen kann - und einer zeigt mit dem Finger auf den anderen.
Der erste, der ein Stück Land eingezäunt hatte und es sich einfallen ließ zu sagen: -Das ist mein!- und der Leute fand, die einfältig genug waren, ihm zu glauben, war der wahre Gründer der bürgerlichen Gesellschaft. Wie viele Verbrechen, Kriege, Morde, wie viel Not und Elend und wie viele Schrecken hätte derjenige dem Menschengeschlecht erspart, der die Pfähle herausgerissen oder den Graben zugeschüttet und seinen Mitmenschen zugerufen hätte: -Hütet euch, auf diesen Betrüger zu hören; ihr seid verloren, wenn ihr vergesst, dass die Früchte allen gehören und die Erde niemandem.- (Jean-Jacques Rousseau)
bei Antwort benachrichtigen
maestro0812 Redaktion

„Google schafft Tee und Abendessen ab“

Optionen

Den Mitarbeitern von Google gehört mein tiefstes Mitleid.

Bekommen die Redaktions-Mitglieder von nickles.de eigentlich auch kostenlose Mahlzeiten?

bei Antwort benachrichtigen