Allgemeines 21.721 Themen, 143.292 Beiträge

News: Street View und Bäume eingebaut

Google Earth in Version 6 verfügbar

Michael Nickles / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

Mit der Version 6 von Google Earth soll die Welt am Bildschirm noch realistischer dargestellt werden. Dazu hat Google zwei Neuerungen eingebaut. In der 3D-Darstellung werden jetzt Bäume eingeblendet und das Streetview-Bildmaterial wurde nahtlos eingebunden. Hier ein Video, das die neuen Funktionen schnell demonstriert:

Optimiert wurde auch die "Zeitreise"-Funktion, die bereits bei Google Earth 5.0 eingeführt wurde. Damit lassen sich historische Bilder besuchter Orte aufrufen - ob welche vorhanden sind, signalisiert ein Hinweis in der Statuszeile.

Googles detaillierte Beschreibung von Google Earth Version 6 und den Download-Link gibt es hier: Google earth.

Michael Nickles meint: Google Earth ist mit der neuen Version 6 durchaus besser geworden, allerdings wohl auch wieder eine Portion "zäher". Ich schaff es auch mit 30 MBit/s Leitung nicht, die Welt halbwegs flüssig mit realistischer Darstellung zu durchwandern. Und funktionell ist Earth inzwischen ein ganz schöner Brocken geworden - es braucht schon einige Einarbeitungszeit, wenn man es wirklich ausreizen will.

Ein echtes Problem ist für mich die Aktualität der Satelliten-Aufnahmen. Die von der Gegend in der ich wohne (und vermutlich der Großteil in Google Earth) stammen aus dem Jahr 2001. Die Streetview-Aufnahmen indessen stammen (geschätzt) aus dem Jahr 2009. Beim Umschalten von Satelliten-Ansicht auf Streetview-Optik ergibt sich also ein Zeitsprung von gut 8 Jahren.

Microsoft's Satelliten-Bildmaterial stammt (geschätzt) von 2006, ist also 5 Jahre aktueller und es gibt auch mehrere Vogelperspektive-Ansichten, also aus verschiedenen Richtungen. "Lokale" Bilderdienste wie der Bayernviewer zeigen gar Satellitenfotos die geschätzt nur 2 Jahre alt sind, bieten allerdings nicht die Funktionalität von Google Earth und Co.

Es ist halt schade, dass nicht alle "Welt-Anbieter" an einem Strang ziehen, die gleichen Informationen liefern. Aber das wird sich aufgrund der Konkurrenzsituation natürlich kaum ergeben.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Michael Nickles

„Google Earth in Version 6 verfügbar“

Optionen

Wohl eher verschlimmbessert!

Unter Streetview sind die Kameras weg und wenn man dann endlich sein Ziel gefunden hat, geht die Zoomfunktion mit dem Scrollrad nicht.

Bin wieder zurück auf 5.2 und das ist richtig schnell...

Gruß
luttyy

bei Antwort benachrichtigen
andy11 luttyy

„Wohl eher verschlimmbessert! Unter Streetview sind die Kameras weg und wenn man...“

Optionen

Da danke ich mal auf die Schnelle.
Ich wollte gerade loslegen, nun lass ich es doch noch. Sicher nur Kinderkrankheiten die irgntwann behoben sind.
Ich bin mit der 5.2 auch zufrieden. Hast du dir mal diese Salzfelder in der Britagne? angeschaut? Gruß Andy

Wer am Ende ist, kann von vorn anfangen, denn das Ende ist der Anfang von einer anderen Seite. K.V.
bei Antwort benachrichtigen
Marga3 luttyy

„Wohl eher verschlimmbessert! Unter Streetview sind die Kameras weg und wenn man...“

Optionen

Ich habe auch große Probleme mit Google Street Version 6.0 !!!

leider habe ich die Version 5.0 nicht gespeichert und es gibt sie nicht mehr als Download:(

Die neue StreetView Bodenansicht lädt oft gar nicht. Das "blaue" StreetView Straßennetz erscheint erst nach mehreren Versuchen und geht man dann mit dem Pacman in die Bodenansicht hinein, steht man meistens im Nirvana. Wenn es mal klappt, dann nur für eine kurze Wegstrecke. Irgentwann geht gar nichts mehr, weil meine ganze Internetverbindung gekappt wurde. Das passiert nur mit der neuen 6.0 Version regelmaßig bei Streetview in der Bodenansicht, wenn ich auf der weißen Streetview Straßenlinie entlang scrolle.

Ich komm dann auch nicht mehr mit dem Explorer ins Internet. Als Problemmeldung steht im IE :
Die Proxy-Einstellungen des Netzwerkes konnten nicht automatisch ermittelt werden.

Aus Erfahrung weiß ich, dass dann nur noch ein Restart des Routers hilft. Stecker ziehen und wieder neu starten. Das dauert dann oft bis zu 5 Minuten, bis das Internet wieder da ist.

Mit den guten alten Kugeln bei Google Earth passierte es nie. Ein weiterer Vorteil: Man konnte durch ein Vorschaubild schon erkennen, was in etwa zu sehen war und wo man sich befand.

Anfangs war ich begeistert von der neuen Version, aber nachdem ich ständig nach "gefahrenen virtuellen" 50 - 100 m im unscharfen Pixelgraben gelandet bin, nichts mehr ging, wünschte ich mir meine alte Version 5,0 zurück. Ständig den Stecker vom Router zu ziehen, hält davon ab, weitere Erkundungen in StreetView zu unternehmen.

Ich wüßte gern, woran das liegt. Habe Windows7 installiert. Das gleiche Problem des Einfrierens tritt manchmal bei einem Internet-Spiel auf, eher selten, aber auch in bestimmten Situationen der Fortbewegung. Auch da hilft nur noch Stecker ziehen und den Router restarten.

mfg Marga

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_268748 Michael Nickles

„Google Earth in Version 6 verfügbar“

Optionen

Schweinkram, man kann nicht in eine Einbahnstrasse fahren, auch nicht Rückwärt`s . Auch komm ich in keinen Parkplatz, um nachzusehen ob das Auto meiner Freundin noch an der gleichen Stelle wie früher parkt. :-) Na ja etwas hat`s doch gebracht, ich kenne jetzt das Haus und die Parkmöglichkeiten wo ich nächste Woche hin muß.
MfG

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„Google Earth in Version 6 verfügbar“

Optionen
Ein echtes Problem ist für mich die Aktualität der Satelliten-Aufnahmen. [...] vermutlich der Großteil in Google Earth stammt aus dem Jahr 2001. Die Streetview-Aufnahmen indessen stammen (geschätzt) aus dem Jahr 2009. Beim Umschalten von Satelliten-Ansicht auf Streetview-Optik ergibt sich also ein Zeitsprung von gut 8 Jahren.

Das wird oft moniert, halte ich aber für deutlich überschätzt. Klar, wenn man mit Street View in einem Neubaugebiet herumeiert, dann passt das nicht mehr zu Earth/Maps - das ist aber die absolute Ausnahme. So dramatisch hat sich die Geographie seit 2000 nun auch wieder nicht verändert.

Weiß eigentlich jemand, ob die neue Earth-Version auch Einfluss auf die Darstellung in Google Maps haben wird? Ich habe nämlich Google Earth schon lange nicht mehr benutzt, weil ich im Laufe der Zeit festgestellt hatte, dass alles, was mich interessiert, auch über Google Maps einsehbar ist. Nur dass ich mir dafür nicht extra eine fette Software installieren muss.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
juppes1 Olaf19

„ Das wird oft moniert, halte ich aber für deutlich überschätzt. Klar, wenn...“

Optionen

Mir geht es genau so. Ich benutze Google-Earth ebenfalls seit langem nicht mehr,
sondern benutze die bessere Ansicht von Bing (Beta-Version) - Maps - Standort (Adresse eingeben) - Straße - Vogelperspektive - und dann mit den Pfeilen das Objekt von verschiedenen Ansichten betrachten.
MfG Juppes

bei Antwort benachrichtigen