Allgemeines 21.720 Themen, 143.293 Beiträge

News: Neue Glassware mit echtem Nutzen?

Google Datenbrille soll idealer Reisebegleiter sein

Michael Nickles / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

"Erforscher" (Explorers) nennt Google die Menschen, die aktuell mit einer Beta-Version der Glass Datenbrille rumlaufen und erproben, was das Ding im Alltag taugt (oder wie man den Alltag damit überlebt). Seit gestern wird die Datenbrille - immer noch in der Beta-Version - in den USA allen Interessierten offiziell für 1.500 Dollar angeboten.

Der Kreis der "Erforscher" wird sich also gewiss rasch erweitern. Und was machen alle diese Erforscher (Versuchskaninchen) nun mit ihren Datenbrillen im Alltag? Antworten dazu liefert jetzt ein aktueller Blog-Beitrag von Google.

Die Glassware "OpenTable" soll das Reservieren von Restaurantplätzen erleichtern. (Foto: Google)

Zu den  interessantesten Erfahrungen von denen Glass-Beta-Nutzer berichten, zählen Reiseerfahrungen mit der Datenbrille. Die Glass-Brille  soll ein hervorragender Reisebegleiter sein weil sie hilft, Urlaube zu genießen ohne dabei in Technik unterzugehen.

Und genau deshalb hat Google nun auch spezielle neue passende Apps (Glassware) veröffentlicht, die Reisende unterstützten sollen. So gibt es beispielsweise den "All-in-One"-Reiseorganisator Tripit jetzt auch für Glass. Foursquare will beim Entdecken der Umgebung helfen und OpenTable will das Reservieren von Restauranttischen bequemer machen.

Glass-Erforscher werden im Blog gebeten, von ihren Sommer-Reiseerlebnissen mit Glass zu berichten.

Michael Nickles meint:

Die weltweite Markteinführung der Datenbrille rückt näher. Und Google gibt jetzt garantiert richtig Vollgas um einen echten Nutzen von Glass glaubhaft zu machen. Gift für diese Kampagne ist gewiss alles, was mit Fotografieren/Aufzeichnen zu tun hat.

Die Menschen müssen kapieren, dass Glass-Nutzer keine "Spanner" sind, die nur "Busen und Hintern" von Opfern in der Öffentlichkeit heimlich abfilmen wollen. Ich bin gegenüber Glass weiterhin sehr skeptisch und kann mir nicht vorstellen, dieses Ding als Reisebegleiter haben zu wollen. Wie sieht es bei Euch aus?

bei Antwort benachrichtigen
John52 Michael Nickles

„Google Datenbrille soll idealer Reisebegleiter sein“

Optionen

Interessant werden für mich die Meinungen der Datenschutzexperten bei uns sein, denn eine Kamera im Auto, mit der man das Verkehrsgeschehen  vor sich filmen kam, ist ja angeblich verboten. Man kann in Öst. angeblich gerichtlich belangt werden. Mit Glass istś aber leichter möglich.

Nun was werden die "Daten-Schützer " jetzt sagen?

Ich werde die Glass-Datenbrille nicht kaufen - als "Reisebegleiter" verwende ich eine Digi  etc.

Fürs erste rate ich Glass-Träger/Verwender  vorsorglich eine Unfallversicherung abzuschließen wegen erhöhter Gefahr eines gebrochenen Nasenbeins oder plötzlicher  "Sturzgefahr".

John

bei Antwort benachrichtigen
Pfützner Michael Nickles

„Google Datenbrille soll idealer Reisebegleiter sein“

Optionen

Was soll das Ding denn? Ich hab absolut keine Verwendung dafür.

Hier laufen schon genug Leute mit einer Scheibe rum, mit der Brille werden es noch ein paar mehr. Mal sehen wieviele Ferngesteuerte es dann gibt...

Das praktische Ergebnis der Nutzung dieser (Matt-) Scheibe kann sich jeder im Film Wall-E ansehen.

Da hab ich noch gar nicht das Thema Datenschutz erwähnt, den wirds da wie bei Android-Handys auch nicht geben.

bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Michael Nickles

„Google Datenbrille soll idealer Reisebegleiter sein“

Optionen

Man halt also die Brille auf, und schaut sich das Wetter, und Bilder von dem Ort an, auf dem GoogleGlas Display?

Also ich weiß nicht, aber man kann das gleich auch ohne diese Brille sehen.

wie es bei mir ausseiht:

Wenn ich draussen im Cafe sitze, und eine schöne Optik genieße, brauche ich kein GoogleGlass, um mir exakt die gleiche Optik auf einem Display anzuschauen.

Aber ähnlich wie beim Oculus Rift, ist es faszinierend grad im Spiele und sowieso im p0rn Bereich. Virtualrealitiy lässt grüßen. Am besten geht man mit der Brille via GoogleMaps Streetview zum Cafe, bestellt einen Kaffee, bezahlt per paypal, während man eigendlich auf dem Sofa sitzt, oder in einem Fach liegt ala Matrix. Nur fürs liefern des Kaffees werden dann doch noch echte Menschen benötigt, da beamen ja immer noch nicht drin ist.

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Maybe Michael Nickles

„Google Datenbrille soll idealer Reisebegleiter sein“

Optionen
"Erforscher" (Explorers) nennt Google die Menschen

Man könnte sie auch als "Kundschafter-Drohnen" bezeichnen, oder gleich "Google-Borg"!

Die Technik halte ich für interessant, in Verbindung mit der Datenkrake aber datenschutztechnisch eine Katastrophe.

Ich sehe das u.A. als Erweiterung von Google-Street-View. Das wirklich traurige ist, würde Google den Usern mehr Kontrolle zugestehen, würden sie wahrscheinlich noch mehr Daten erhalten, da ja "keiner was zu verbergen" hat.

Gruß

Maybe

"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen