Archiv Contra Nepp 3.045 Themen, 42.321 Beiträge

News: Haushaltspauschale durchgewunken

GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen

Michael Nickles / 164 Antworten / Baumansicht Nickles

Bereits vor drei Wochen sickerte der Staatsvertragsentwurf zur Reformierung der Rundfunkgebühr durch (siehe Geplanter Staatsvertrag erleichtert GEZ das Kassieren) und er ließ Böses erahnen.

Heute haben die Ministerpräsidenten der Bundesländer den Vertrag durchgewunken. Das bisherige "GEZ-Konzept" wird ab 2013 durch die "pauschale Haushaltsabgabe" ersetzt. Konkret wird also jeder Haushalt monatlich aktuell geplant pauschal 18 Euro Rundfunkgebühren blechen müssen.

Wie viele Personen in einem Haushalt leben und ob überhaupt rundfunktaugliche Geräte vorhanden sind, spielt keine Rolle mehr. Das bedeutet zunächst mal das endgültige Aus für Schwarzgucker und auch alle, die tatsächlich keinen "Fernseher" haben. Ermäßigte Gebühren für Radios und PCs gibt es nicht mehr.

Mit Haushalten sind auch sogenannte "Betriebsstätten" gemeint. Konkret muss also auch jedes Kleinstunternehmen (oder Selbstständige) die volle Rundfunkgebühr blechen - selbst dann, wenn dort weder TVs, Radios oder gar PCs vorhanden sind.

Die neue Regelung wird den öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten selbsterklärend gehörig mehr Kohle in die Kassen spülen. Längst gibt es Forderungen, dass die Sender endlich komplett auf Werbung und als "Sponsoring" getarnte Werbung verzichten sollen. Ein derartiges Werbeverbot haben die Ministerpräsidenten allerdings abgelehnt.

Durch die Neuregelung können die Gebühren prinzipiell von den Finanzämtern in "Kooperation" mit den Einwohnermeldeämtern direkt eingezogen werden, die GEZ-Gebührenjäger braucht es prinzipiell also nicht mehr. Entsprechend werden Rufe nach deren Abschaffung lauter, die aktuell rund 1.100 Beschäftigte hat.

Ob das passiert, ist zu bezweifeln. Es ist durchaus denkbar, dass die ehemaligen "Schwarzgucker-Jäger" umfunktioniert weiter benötigen werden. Denn: die Neuregelung lässt gehörig Spielraum zum doppelt- und dreifach Abkassieren zu. Glück haben zumindest Selbstständige, die in ihrem Haushalt ein Arbeitszimmer haben.

Für das Arbeitszimmer wollte die GEZ bislang typischerweise zumindest noch mal die "PC-Gebühr" zusätzlich draufschlagen. Künftig ist das Arbeitszimmer "inklusive". Aber nur dann, wenn es sich wirklich innerhalb einer Wohnung befindet, für die geblecht wird.

Hat ein Selbstständiger zusätzlich "außerhalb" (oder in einer anderen Haus-Etage) ein Büro, dann darf er dafür nochmals blechen. Dass er sich unmöglich in zwei "Wohnungen" gleichzeitig aufhalten kann, spielt dabei keine Rolle. Für "Zweitwohnungen" soll voraussichtlich allerdings nur ein Drittel der Gebühr erhoben werden.

Natürlich gibt es noch ein paar Streitfälle. Was ist mit "Blinden", die kein TV gucken, bestenfalls Radio hören können? In derlei Fällen ist vielleicht noch mit einer "Gnadenregelung" zu rechnen. Denn: aktuell ist nur der Entwurf durchgewunken, endgültig verabschiedet wird das Gesetz erst "demnächst".

Endgültig verabschiedet ist übrigens auch noch nicht die Pauschalgebühr in Höhe von 18 Euro. Sollten die öffentlich rechtlichen Sender (aus welchen Gründen auch immer) mehr Kohle brauchen, dann ist mit einer höheren "Zwangsgebühr" zu rechnen.

Michael Nickles meint: Amen. Sie haben wieder mal eine Methode, eine "Sondersteuer" gefunden, um mehr Kohle abzusaugen und zu verplempern.

Es ist jetzt 20.15 Uhr und ich stecke böse in der Klemme. Guck ich mir in ARD den "Mittwochfilm im Ersten" mit dem vielversprechenden Titel "Seine Mutter und ich" an, oder zieh ich mir lieber im ZDF "Aktenzeichen XY... ungelöst rein"? Ich will ja nicht von einem "kostenlosen" Privat-Sender verblödet werden.

Crazy Eye Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen
Endgültig verabschiedet ist übrigens auch noch nicht die Pauschalgebühr in Höhe von 18 Euro. Sollten die öffentlich rechtlichen Sender (aus welchen Gründen auch immer) mehr Kohle brauchen, dann ist mit einer höheren "Zwangsgebühr" zu rechnen.

Ich hoffe eher ungekehrt, den wie du richtig feststellst:

Die neue Regelung wird den öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten selbsterklärend gehörig mehr Kohle in die Kassen spülen. Längst gibt es Forderungen, dass die Sender endlich komplett auf Werbung und als "Sponsoring" getarnte Werbung verzichten sollen. Ein derartiges Werbeverbot haben die Ministerpräsidenten allerdings abgelehnt.
griffithe Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen

... habe genau vor zwei Tagen ein weiteres GEZ-Schreiben bekommen. In diesem heißt es: "Für die Befreihung der Gebühr brauchen wir noch Ihre Unterschrift!" Mein erster Gedanke -> jetzt muss ich eine weitere Briefmarke für diesen Saftladen ausgeben.
Lebe in einer 1Zm Studentenwohnung, ein Beleg/ein Dokument von der Uni mit meinem Namen drauf schwarz auf weiß habe ich diesen Idioten zugesendet.. wird ja wohl auch von mir und nicht von sonst wem versendet worden sein.

Ich H.A.S.S.E. GEZ.. kann gar nicht richtig ausdrucken wie sehr.

Ich.. SCHEISS auf ARD und ZDF.. ich hab keine Zeit für TV und wenn überhaupt dann nur für ein paar DVD-Filme. Ich sehe's nicht ein wieso ich für ein Dienst blechen muss, was von mir nicht genutzt wird.
Anstatt es irgendwie technisch umzusetzen und den "Dienst" nur denjenigen anzubieten die dafür auch bezahlen.. sind die Sender für jeden zugänglich die es gar nicht benötigen und bezahlen müssen alle.

Das ist doch richtig absurd!
Kann schon mal gar nicht fassen, dass sowas tatsächlich auch noch durchkommt?!
"Gnadenregelung" für blinde Menschen?
ZDF im Internet -> PC-Gebühr?

Schon ins KNIE GEF***T?. Danke!

ah egal.. die sollen einfach mal bei mir antanzen, sehr erfreuen werden die sich nicht.... versprochen.

geolit griffithe

„... habe genau vor zwei Tagen ein weiteres GEZ-Schreiben bekommen. In diesem...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
In den Nickles.de-Foren wird Wert auf einen anständigen Umgangston gelegt. Beiträge die andere beleidigen oder denunzieren werden deshalb entfernt. Wir bitten um Verständnis, dass die Beurteilung von Umgangston in manchen Fällen schwierig ist, da bei Texten Gestik und Mimik fehlen. Es kann daher leicht zu Missverständnissen kommen. Mehr Information warum das Posting gelöscht wurde, gibt es hier.
Ma_neva geolit

„Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen

Nabend,

aber man kann auch seine Meinung darlegen ohne Beleidigungen an Menschen vom Stapel zu lassen:
"wir bezahlen doch die judenschw... nicht, oder
, also so möchte ich nicht diskutieren. Die Zeit mit KZ einsperren, war wohl schlimm und übel genug für Deutschland.
Erst überlegen und dann schreiben.

Gruß
Manfred

griffithe Ma_neva

„Nabend, aber man kann auch seine Meinung darlegen ohne Beleidigungen an Menschen...“

Optionen

jo geolit.. da muss ich Manfred zustimmen. Mit meinem Beitrag war ich vielleicht etwas aufgebracht, doch man kann es auch übertreiben. Sprüche dieser Art gehen unter die Gürtellinie und sind im Grunde auch verboten.
Möchte an dieser Stelle dann auch meine Sätze zurückziehen, ist eigentlich auch nicht meine Art.. was an meiner Stellung zu GEZ jedoch nichts ändert.
Glaube jedenfalls nicht, dass es so akzeptiert wird.

Viele Grüße,
Griffithe

geolit Ma_neva

„Nabend, aber man kann auch seine Meinung darlegen ohne Beleidigungen an Menschen...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieser Beitrag wurde entfernt weil er vermutlich rechtlich bedenklich ist und dem Nickles-Teilnehmer Ärger bereiten könnte (Beispiel: Bezeichnung einer Firma als "Betrüger" obwohl noch kein Gerichtsurteil wegen Betrugsvorfalls gefällt wurde). Entfernt werden auch Hinweise und Anfragen bezüglich illegaler Dinge (Beispiel: Hinweise zu Raubkopien oder Mechanismen zum Umgehen eines Kopierschutzes). Ebenfalls entfernt werden Beiträge, die das Urheberrecht verletzen (beispielsweise Kopieren von Texten anderer Internetseiten).
mcintyre griffithe

„... habe genau vor zwei Tagen ein weiteres GEZ-Schreiben bekommen. In diesem...“

Optionen
Ich.. SCHEISS auf ARD und ZDF.. ich hab keine Zeit für TV und wenn überhaupt dann nur für ein paar DVD-Filme. Ich sehe's nicht ein wieso ich für ein Dienst blechen muss, was von mir nicht genutzt wird.

Ich fürchte, das hat mit unserem "Sozialstaat" zu tun. Es müssen auch die blechen, die davon gar nichts haben, bzw. die Dienste nicht nutzen wollen, damit die Gebühr im Allgemeinen "niedrig" bleibt. Wobei ich ca. 18 EUR für eine Frechheit halte. Ich selbst schaue kein fern, muss dann also über 200 EUR für nichts zahlen. Da wechselt man extra Stromanbieter und Co. und wird auf dieser Seite wieder über den Tisch gezogen. Dabei ist die von den ÖR gestellte Grundversorgung schon lange ein Relikt, welches so gar nicht mehr benötigt wird. Zumindest nicht in dieser Form. Was interessieren mich staatliche Fernseh-/Radiosender und Internetauftritte, wenn ich anderswo qualitativ hochwertigere Informationen bekommen kann...?

Leider wird mit der Haushaltsabgabe die Abzocke für die GEZ noch einfacher werden und wirklich wehren wird man sich dagegen nicht können. Traurig ist nur, dass der Staat nicht in der Lage ist, seine enormen Kosten anders zu decken, bzw. dies unter dem Deckmantel der GEZ tun muss. In der freien Wirtschaft wären derart inkompetente Leute schon längst entlassen worden...
Hesperus mcintyre

„ Ich fürchte, das hat mit unserem Sozialstaat zu tun. Es müssen auch die...“

Optionen

LOL
was kommt als Nächtes?
Grundgebühr für Gaslieferung, weil die Gasleitung draussen am Haus VORBEIführt??
Bin ich froh,dass ich in Ösiland lebe, da könnten die Politiker so einen Unsinn net beschließen, ohne Volksaufstand (hoffentlich!!).
ich mein, das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen - in einem der kapitalistischten REICHSTEN! Länder der Welt muss man ( müssen einige) für Leistungen zahlen, die sie nie in Anspruch nehmen - und es geht kein Aufschrei durch's Volk - faktisch Zwangsmitgliedschaft - Die DDR Lässt grüßen..
Noch dazu für Internetangebote.
mit heutigen technischen Mittel wäre es für die Sendcer ein Leichtes zu verschlüsseln - nd zwar alles und wer sehen möchte besorgt sich einen Decoder - ohne geht nix - Punkt und fertig - wer sehen will zahlt - dieandedren sehen nicht und zahlen nicht.
In meinen Augen die einzig faire, gerechte und verständliche Alternative zur Massenbesteuerung.
Aber wie gesagt - ich hab in Österreich Fernsehen abgemeldet, weil ich kein Empfangsgerät mehr habe - nur einen alten Fernseher ohne DVBT (anders gibt es Fernsehen bei uns nimmer) zum DVD gucken und dafür muss man nix zahlen bei uns - so wie es sein soll, wen nicht guckt / gucken kann - der soll auch nicht zahlen müssen.
Na ja - irgendwer wir das sicher vorm EuGH wegklagen - denn sowas widerspricht ja wohl jedem gesunden Menschenverstand.. ist ja als verlangte man von jedem handygrundgebühren, weil die Infrastruktur ist ja da - aber nein - die haben es ja mit Decoder ( SIM-Karte) geregelt....



agtino mcintyre

„ Ich fürchte, das hat mit unserem Sozialstaat zu tun. Es müssen auch die...“

Optionen

In der freien Wirtschaft wären derart inkompetente Leute schon längst entlassen worden...

falsch,falsch,falsch. Die für geldsegen sorgen werden befördert.
ein arbeitskollege der dafür sorgt das die anfallende arbeit mit weniger arbeiter bewältigt werden kann wird zum abteilungsleiter befördert.

und............................. warum regt ihr euch über die pauschale auf????
hat da wirklich jemand gezweifelt das sie kommt???
so dämlich ist doch keiner oder?? die haben tuhen und werden uns knüppeln und wir lassen das doch zu.
also spart eure nerven und zahlt.
rackozack nocheinmal.

mcintyre agtino

„In der freien Wirtschaft wären derart inkompetente Leute schon längst...“

Optionen
falsch,falsch,falsch. Die für geldsegen sorgen werden befördert.

Richtig. Diejenigen, die die Firma und die Mitarbeiter unterstützen, indem sie Einnahmen generieren, werden nicht entlassen. Zum Glück sind wir noch nicht derart nach links gerückt, dass Leistung nicht mehr honoriert wird. Mir ging es aber darum, dass der Verwaltungsapparat der GEZ und die Politik noch immer nicht in der Lage ist, ordentlich zu wirtschaften. Ein Manager, welcher derartige Inkompetenz an den Tag legt, wird ganz sicher nicht weiter von seinen Obrigen getragen. Wieso auch?

Ob die Pauschale kommt, nicht kommt, potentiell kommt oder was auch immer spielt für mich keine Rolle. Es ist der Fakt, dass von mir unberechtigt Gebühren eingezogen werden sollen, obwohl ich nachweislich privat derartige Medien gar nicht nutze. Mit Dämlichkeit hat das nichts zu tun. Dämlich sind die, die die Hände in den Hosentaschen haben und alles hinnehmen, weil sie ja "immer schon wussten, dass es so kommt"... Das sind dann am Ende meist auch die, die am lautesten schreien,
Neo9998 griffithe

„... habe genau vor zwei Tagen ein weiteres GEZ-Schreiben bekommen. In diesem...“

Optionen

Bei mir haben sie sich aufgeregt, dass ich den Bafög Betrag den ich bekomme geschwärzt habe.
Aber da ich mir das gleich gedacht habe, habe ich ein Schriftstück beigelegt indem ich erklärt habe dass wenn die zugeschickten Dokumente für eine Befreiung nicht ausreichen, das mit einer Abmeldung aller geräte gleichkommt. Ging noch 2x hinundher, dann mussten sie das akzeptieren.

Gegen Gebühren habe ich überhaupt nichts, aber solange eine so unfähige Organisation wie die GEZ dafür zuständig ist gibt es von mir kein Geld, das wird sich auch nach 2013 nicht ändern.

Xdata Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen

@geolit,
wie Ma_neva schon angedeutet hat:
"Erst das Gehirn einschalten und dann schreiben!"

Die GEZ und deren Methoden mag gewiß keiner,
aber - eine sinnfreie Beleidigung oder Diskriminierung von Menschen ist nicht zu dulden - !

Obwohl man momentan auch einige Politiker daran erinnern sollte

Gegen Diskriminierungen dieser Art, ist eine, noch so ungerechte, Fernseh und Radiogebühr verschwindend unwichtig.

Sorry, hab nicht aufgepaßt, meine Antwort war direkt an geolit gerichtet.


jugglhu Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen

Wie viele Personen in einem Haushalt leben und ob überhaupt rundfunktaugliche Geräte vorhanden sind, spielt keine Rolle mehr.

Ist da nicht wieder ein Verstoß gegen grundgesetzliche Regelungen vorhanden? Zumindest das Gleichheitsgebot ist damit nicht gewahrt, indem ich allen das gleiche Maß auferlege. Hartz4 wird dann eh rausfallen, wegen Freistellungsantrag. Schon ist es nicht mehr für alle gleich, Auch bei anderen behinderten Menschen-also nicht nur Blinde-müßte es ja eine Regelung geben. Da ich das Gesetz noch nicht gelesen, kann ich dazu keine Meinung zu 100% abgeben.
Fakt ist, Gysi hat den Regierenden am 21.Mai gerade aufgezählt, wieviel mal Gesetze zusammengestümpert worden sind, die dann vorm BVfG wieder gekippt wurden-glücklicherweise.
Ist hier nicht auch eine Sammelklage angebracht?

Jedenfalls kriegen die von mir keinen Cent mehr, seitdem ich meine Glotze rausgeschmissen hab damals, durch Scharpingggs Hufeisenplan-Lüge.

mcintyre jugglhu

„Wie viele Personen in einem Haushalt leben und ob überhaupt rundfunktaugliche...“

Optionen
Jedenfalls kriegen die von mir keinen Cent mehr, seitdem ich meine Glotze rausgeschmissen hab damals, durch Scharpingggs Hufeisenplan-Lüge.

Doch, kriegen sie... Mit der Haushaltspauschale. Und eben das kotzt mich an, denn auch ich hatte genug Scherereien mit der GEZ und bis ich diesen Saftladen endlich vom Hals hatte, verging einiges an Zeit - und Nerven. Stichwort: "Verlorengegangene" Abmeldungen, Nachweise erbringen, dass ich wirklich keinen Fernseher mehr habe (wie kann man nachweisen, dass etwas nicht da ist?), usw. Umso ärgerlicher, dass diese Organisation jetzt dennoch unberechtigt Geld einziehen kann... Willkommen in Deutschland.
tkrde Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen

Zunächst mal würde ich mir wünschen, wenn die News etwas weniger im BILD Zeitungsstil geschrieben werden. Das ist vom Anspruch wirklich unterste Schublade. Wenn Michael Nickles dann im Kommentar etwas reißerischer wird ok, aber die Nachricht selbst sollte sachlich und detailliert formuliert sein.

Zum Thema selbst. Grundlegend finde ich die Änderung nicht so schlecht. Mal ehrlich, irgendein TV, Internet oder Radio fähiges Gerät hat fast jeder. Wer so was nach wie vor nicht hat, darf eine Befreiung auch nach der Gesetzesänderung beantragen, nur die Beweislast liegt jetzt beim Nutzer und nicht mehr beim Staat. Die neue Regelung vereinfacht endlich mal was. Der ständige Kampf gegen die Schwarzseher endet damit. Das hat auch jedes Jahr sehr viel Geld Verschlungen.
Die Abgaben für Zweitwohnung und Büro sind natürlich unschön und werden hoffentlich im endgültigen Gesetz nochmals überdacht.

Was mich eigentlich am öffentlich rechtlichen TV stört ist die Qualität. Nachrichten, Sport, Dokus, Kinderprogramm,... alles Top. Aber im Abendprogramm wird es leider dunkel. Unzählige TV Eigenproduktionen die bis auf wenige Ausnahmen ganz schlimm sind. Grad wenn ich an Freitagabend denke. Da kommen sehr gern so Schnulzen. Irgendwo in Bayern gedreht mit vielen Panorama Naturaufnahmen und eigentlich ohne Handlung. Erinnert alles ein bissel an die Durchhaltefilme der Kriegs- und Nachkriegszeit.
Dazu kommen unzählige Volksmusik Sendungen. Ja wir haben viele Rentner und die sollen auch ihren "Stadel" haben, aber doch nicht jedes Wochenende unter anderem Namen.
Wann hat denn die ARD zum letzten mal Samstag 20:15 einen echten Topfilm gebracht?! Ich weise da immer gern auf den ORF hin. Auch Staatlich, aber da klappt das. Die bringen auch mal Volksmusik aber eben auch den neusten Topfilm ohne Werbung. Da stimmt die Mischung einfach.
Wenn wir da auch hinkommen, zahl ich die 18€ sogar richtig gern und nicht nur weil ich es muss.

Crazy Eye tkrde

„Zunächst mal würde ich mir wünschen, wenn die News etwas weniger im BILD...“

Optionen

toll und ich darf dann dann für deinen Topfilm blechen, klingt fair nur da ich einen PC hab mit den ich keine öffentlich rechtlichen Seiten ansurfe.

Wie wäre es wenn du stattdessen in die Videothek gehst und ihn dir ausleihst.

verärgerter Bürger tkrde

„Zunächst mal würde ich mir wünschen, wenn die News etwas weniger im BILD...“

Optionen

Aber jetzt mal ganz ehrlich und ganz sachlich gesagt, finde ich, dass sogar die 18 Euro nicht wirklich angebracht sind.Das, wofür diese tolle Gebühr eingeführt wurde, ist ja nicht mehr das, wofür das Geld verwendet wird. Diese Gebühr wurde eingeführt, damit sichergestellt wird, dass in Kriegs oder Kriesenzeiten der Informationsfluss (sprich Nachrichten) gesendet werden können. Aber wenn wir mal gucken, wofür die Öffendlich-Rechtlichen-Sendeanstalten das Geld verpulvern, und wie hoch (seit der Einführung der Gebühr) sie gestiegen ist, muss ich sagen, dass es reine Abzocke ist. Viele Bürger gehen den ganzen Tag schuppern für Kohle, die an der Hartz4-Grenze sind, und dürfen zum Dank noch so viel Kohle hinlegen. Keine Aussicht auf Befreiung,denn man hat ein Einkommen. Auch wenn es nur 400 Euro sind. Viele kommen in finanzielle Misere dadurch. Wenn die Gebühr pro Bürger 5 Euro betragen würde, würde ich mich auch nicht so aufregen. Die Möglichkeit auch noch Bürger abzuzocken, weil sie einen PC besitzen, nehmen sie dann auch noch gerne mit. Dabei ist es völlig egal, ob man eine Internet-Leitung hat, oder nicht. Man könnte aber. Tolle Schlussfolgerung. Das ist auch der Grund, warum ARD und ZDF Livestreams im Internet zur verfügung stellen. Es gibt nämlich mehr Bürger, die sich ihre Infos aus dem Internet holen, als aus dem TV. Aber dass diesen ausgelutschten Mist keiner aus den mittleren oder jüngeren Altersklassen sehen will, ist denen auch egal. Das einzigst wahre wäre in diesem Falle dass die sich verschlüsseln würden, damit nur die zahlen, die den Mist auch wollen. Warum wohl machen sie das nicht? Genau, weil sie dann baden gehen würden. Viele würden für diese "Dienstleisung" nicht zahlen. Und warum sollen alle für eine Dienstleistung zahlen, die sie weder nutzen noch haben wollen? Zahlt Ihr alle für nen Handyvertrag, den Ihr nicht wollt oder braucht? Nein? Das heißt, Ihr würdet ihn kündigen, wenn Ihr ihn nicht nutzt, ja? Aber warum kann dann der Staat bestimmen, dass wir diese Dienstleitung bezahlen müssen? Das liegt daran, dass wir als Bürger uns nicht geballt wehren. Und damit meine ich nicht die Sammelklagen von ca 20000 Bürgern. Die Regierung und die gegnerischen Pateien müssen mal merken, dass die Bürger eigentlich der Staat ist. Ich erlebe es immer wieder bei den Wahlen. Entweder es gehen viele Bürger nicht hin, was verkehrt ist, weil dann die Stimme als Neutral gezählt wird und den überlegenen damit die Macht in die Hände gespielt werden. Oder sie machen alle ihr Kreuzchen dort, wo sie es schon seit 20 Jahren machen. So werden wir seit Jahrzehnten übers Ohr gehauen. Aber was wäre denn, wenn hier irgendjemand wen kennt, der in irgendeiner Gegenpartei aktiv ist, und die geballte Wut der Bürger zum Ziel nähme, etwas gegen die amtierende Regierung für die Bürger zu unternehmen? Und wenn es nicht nur Versprechungen wären, es Rückgängig zu machen, falls sie gewählt würden, sondern es als Belohnung dafür zu bekommen, wenn sie etwas für die Bürger tun würden? Ich finde, dass Pateien sich erst mal das Vertrauen verdienen müssten.

andreas245 Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen

Vorab, ich besitze seit Jahren selbst kein Fernseher, zahle nur Radio. Wo bitte soll das Geld eingezogen werden wenn nicht bei mir? Zum Betrieb der Sender, dem exponentiellen Wachstum der Kosten des Betriebes, braucht man Geld. Viel Geld. Die Nutzer dieser Sender werden immer weniger Geld haben, in den nächsten Jahren. Damit fallen Gebührenerhöhungen für diese Menschen aus. Also muss der Betreiber ständig neue Geldquellen erschließen. Und da können nur Nichtnutzer in Frage kommen. Mit Grundversorgung hat das gar nichts zu tun.
Das, was hier nicht erwähnt wird, ist, das ich ein genau bestimmtes Budget für diese Dinge habe. Sollte ich 12€ mehr bezahlen müssen, für Dinge die ich nicht nutze, werde ich 12€ einsparen müssen, bei Dingen die ich nutze. Das kann eine Publikation sein, die nicht gekauft wird. VDSL (hier geht es ausschließlich um den Upload) abschaffen, und gegen eine Billigvariante ersetzen. Möglichkeiten hätte es noch genug. Es bedeutet aber, das auch diese Firmen mit ihren Preisen herunter müssen, oder zumachen. Das Geld wird nicht mehr, es verschwindet nur in anderen Taschen.

Alibaba andreas245

„Vorab, ich besitze seit Jahren selbst kein Fernseher, zahle nur Radio. Wo bitte...“

Optionen

@Andreas245: "Nichtnutzer" klingt gut. Sie sind aus Sicht des staatlichen Zwangs-TVs wohl eher "Nichtsnutze", denn sie sind bislang noch Abzock-sicher. 2013 bzw. unsre verhassten "Volkstreter", äh Volksvertreter, wird auch das berichtigen.

Merke: Vor dem staatlichen Raubrittertum kann sich keiner drücken !! Die Lachsschnittchen und die zig Bodyguards werden ja auch teurer.

Alibaba

MLH Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen

Hallo
mal ein anderer Gesichtspunkt:
TV und/oder Radio und/oder Internet sind nicht mehr die Ausnahme in Deutschland, sondern die Regel.
Das öffentlich rechtliche Fernsehen ist ein Allgemeingut für das selbstverständlich alle bezahlen müssen.

Die Argumente dagegen (abgesehen von denen mit therapeutischem Bedarf) sind immer die selben : Ich nutze kein TV also will ich nicht bezahlen.
Genausogut könnte ich argumentieren : ich gehe nicht zur Schule, also will ich nicht, dass ein Teil meiner Steuern für Bildung ausgegeben wird.Oder für die Bundeswehr(ich bin Pazifist) . Oder für Autobahnen (ich fahr nur mit dem Radl).

Das kann natürlich in einer "Solidargemeinschaft" nicht funktionieren.

mfg
mlh

andreas245 MLH

„Hallo mal ein anderer Gesichtspunkt: TV und/oder Radio und/oder Internet sind...“

Optionen
Das kann natürlich in einer "Solidargemeinschaft" nicht funktionieren.
Solidargemeinschaft Fernsehen? Warst du schon mal in einer Bibliothek? Ist viel billiger, lehrreicher und besser. Also machen wir eine Solidargemeinschaft "Bibliothek" auf. 3€ im Monat das sollte jeder Haushalt aufbringen, ob er sie nutzt oder nicht. Das sollte viele Bibliotheken vor der Schließung bewahren. Neue Bücher könnte man auch anschaffen. Ich bin zwischen 15 und 25 mal im Jahr im Kino. Umstellung auf Digital und 3D kostet, vielen steht das Wasser bis zum Hals. Also Solidargemeinschaft Kino. Mit nur 3€ im Monat sollten wir hier eindeutig Entlastung schaffen. Schwimmbäder schließen oder schränken das Angebot ein. Die Kinder sollten aber schwimmen lernen. 5€ im Monat sollten hier weiterhelfen. Viele Kinder und Jugendliche können sich häufig nur im Freien treffen, da Städte und Kommunen kein Geld für Räumlichkeiten und Betreuer haben. Ich denke eine Haushaltabgabe von 10€ sollte hier weiterhelfen. Nahverkehr wird zunehmend teurer, auch hier sollte man mit einer 10€ Haushaltsabgabe schon eine Runde weiterkommen. Das könnte man ohne Ende fortsetzen. Ich denke, die Argumentationskette sollte verstanden worden sein. Jetzt meine Anfangsfrage noch einmal. Meinst du das ernst mit der Das kann natürlich in einer "Solidargemeinschaft" nicht funktionieren. Aussage? Es gibt eindeutig Wichtigeres als Nachmittagstalkshows, Endlosserien, Profisport und sinnlose Politshows. Auch Gottschalk und Co. haben nichts zur Grundversorgung beizutragen. Die Grundversorgung spielt sich in deiner Umgebung, bei den vorher erwähnten Dingen ab. Und heutzutage leider nur da, seit jeder von den Nachrichtenagenturen nur ungeprüft abschreibt.
xmartin MLH

„Hallo mal ein anderer Gesichtspunkt: TV und/oder Radio und/oder Internet sind...“

Optionen

Lieber mlh

dann hättest Du nichts gegen eine KFZsteuer für alle, ob eigenes Auto oder nicht ?
Außerdem stimme ich Dir zu, die neue Fernsehgebühr sollte man besser Fernsehsteuer nennen.

mfg
xmartin


neanderix xmartin

„Lieber mlh dann hättest Du nichts gegen eine KFZsteuer für alle, ob eigenes...“

Optionen
ann hättest Du nichts gegen eine KFZsteuer für alle, ob eigenes Auto oder nicht ?

Ziemlich unpassend. "Vergleich" nenne ich das mal nicht, denn nicht alles was hinkt, ist auch ein solcher.

Volker
jugglhu MLH

„Hallo mal ein anderer Gesichtspunkt: TV und/oder Radio und/oder Internet sind...“

Optionen

Gibt es in Deutschland eine Solidargemeinschaft?
Doch schon seit langem nicht, oder hab ich was verpaßt?

Deine Argumente,ok, aber dann müßte der ganze Staat über Steuereinnahmen wirklich funktionabel gemacht werden, dann könnte es auch wieder klappen mit Fernsehgebühren, die alle bezahlen. Nach ihrem Einkommen.
Aber möglichst mit Abschaffung des "Steuerbauches", so daß nicht der aussterbende Mittelstand und die wirklich arbeiten die ganze Choose bezahlen.
Das scheint nichts mit Fernsehen zu tun zu haben?
Schein -t- ist das richtige Wort.

weka1 MLH

„Hallo mal ein anderer Gesichtspunkt: TV und/oder Radio und/oder Internet sind...“

Optionen
Oder für Autobahnen (ich fahr nur mit dem Radl).
und die Radwege?
Sollte für die teilweise sehr kostenintisive Herstellung eine Fahrradsteuer, ähnlich der KFZ-Steuer erhoben werden?
Möglichst als Kopfsteuer, damit es alle trift. ;-o

Gruß weka
Scruffy Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen

Meine Oma lebt noch alleine. Sie hat kein Radio, keinen Fernseher und schon gar keinen PC. Sollte man von Ihr Gebühren verlangen werde ich bis zum höchsten Gericht dagegen vorgehen. Wo leben wir eigentlich wenn man Geld kassieren kann und die Leistung wird überhaupt nicht in Anspruch genommen. Das wäre genauso als wenn eine Gemeinde sich erklärt jedem Haushalt den Rasen zu mähen. Egal, ob das einem passt oder ob man überhaupt einen Rasen hat, aber dennoch muss man bezahlen. Wenn man das in Frankreich durchsetzen wollte, oje, oje. Unglaublich was das Volk sich alles gefallen lässt. Es ist total deprimierend.

neanderix Scruffy

„Meine Oma lebt noch alleine. Sie hat kein Radio, keinen Fernseher und schon gar...“

Optionen
Wo leben wir eigentlich wenn man Geld kassieren kann und die Leistung wird überhaupt nicht in Anspruch genommen.

Dass Rundfunkgebühren schon immer leistungsunabhängig waren, weisst du?

Und so ist es richtig. Lediglich die Höhe sollte noch mal korrigiert werdn. nach unten.

Volker
charly05 Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen

Ist das in der ganzen EU so? Alle Europäer sollen das gleiche zahlen.

Wo gibt es eine Vergleichsliste ? Alemann ist Zahlemann,darum zahlen wir mehr ?

Wir sind Abzocker und Blecherstaat?
5 oder 10€ ,aus basta.
Bei 17€ sollte aber sky Tv dabei sein?

Gerhard Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen
Endgültig verabschiedet ist übrigens auch noch nicht die Pauschalgebühr in Höhe von 18 Euro. Sollten die öffentlich rechtlichen Sender (aus welchen Gründen auch immer) mehr Kohle brauchen, dann ist mit einer höheren "Zwangsgebühr" zu rechnen.

Aber bliebe es dabei, würde ich/bzw. wir Geld sparen - erstaunlich aber wahr.

Gerhard
elvis2 Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen

"Dass er sich unmöglich in zwei "Wohnungen" gleichzeitig aufhalten kann"

Doch das geht. Wenn er mit den Gedanken dort ist und körperlich an der anderen Stelle. Also ist die Rechnung begründet.

Das auch Geschäfte zahlen müssen obwohl die kein Radio und Fernseher haben ist nicht nachvollziehbar, auch natürlich nicht bei Wohnungen. Ich hoffe das Ändert sich noch. Es sollte dabei bleiben, wenn etwas nicht genutzt wird dann muss man auch nicht zahlen.

Vieleicht muss man noch bald Fahrscheine für Busse und Bahnen kaufen, auf wenn man nie fährt.
Oder KFZ Steuer obwohl man kein KFZ hat. Also das kann es nicht sein und sollte unbedingt geändert werden.

Ich hoffe das mit dem dann Pay-TV auch gutes HD Fernsehen geboten wird.



TNT80 Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen

Ich soll bezahlen,weil ich etwas in Anspruch nehmen könnte. Ich schaue kein TV, höchstens mal ne DVD.oder besser Internetradio welches sich noch nicht mal in der EU befindet. Dass ich net lache...
wenn es soweit ist gehe ich auf die Familienkasse, packe mein bestes Stück aus und beantrage Kindergeld.Denn ich könnte ja damit ein Kind zeugen.Ist zwar ein dummes Argument , aber von der Logik das selbe.
Ich glaub es dauert nicht mehr lange bis der Geduldsfaden platzt...
Bürger in anderen Ländern haben es vorgemacht...
ich werde mir das jedenfalls nicht gefallen lassen.
Hoffentlich klingelt mal einer von denen bei mir, denn ich wohne im 6. Stock.
Der Weg ist sehr lang und wird für diese Person steinig werden.

Wirtgen Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen

Wir Deutsche sind doch einfach zu dumm um uns zu wehren.
Wir gehen für "Niedrig Löhne" arbeiten, und zahlen für einen Service der eigentlich nicht gebraucht wird.

Meiner Meinung nach brauchen wir kein ARD & ZDF, hab ich in 26 Jahren nicht gebraucht, und brauche es auch weiterhin nicht.
Meine Sender heißen "Pro-Sieben", "Sat1" und "RTL".
Mein Radio Sender heißt "Sunshine-Live"

Alles in allem Privatsender, die sich von Werbung und zunehmenden "Premium Diensten" selbst Finanzieren.
wieso geht das nicht auch bei ARD &Co.???
Wer verbietet denen die Werbung (ab 20 Uhr), und aus welchem Grund...???

Finde es echt beschissen hier in unserem Land,
und gleichzeitig lustig, wie alles im Hintergrund beschlossen wird, und die Öffentlichkeit erst darüber informiert wurde, als der entwurf "durchgewunken" war...

hannes43 Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen

Die Deutschen sind nicht dumm! Das sind feige egoistische a...löcher, die es nicht packen endlich mal eine geschlossene Gesellschaft zu bilden und die Spinner aus den Reichstag schmeissen. Und das wörtlich. Genau da liegt der Hase im Pfeffer.

Ich zahle diesen Mist jedenfalls trotzdem nicht. Mit der Begründung das es die Technik möglich macht diese Sender zu verschlüsseln und somit nicht verfügbar sind. Das ist Zwangsgeld, Methoden wie bei Stasi und Co. Das lasse ich mir keinesfalls gefallen.

flusenmike.kilu.de hannes43

„Die Deutschen sind nicht dumm! Das sind feige egoistische a...löcher, die es...“

Optionen

leider wirst du dagegen nicht´s machen können den hie ist von Seuern die Rede.
die wird dir automatisch abgezogen und das geld ist weg!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Flensi Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen

Hallo Michael,
GEZ-Gebühren für jeden ?? Das glaub ich nicht ganz. Wie sieht es mit den Behinterten, die in ihrem Behinterten-Ausweis das Merkzeichen "RF" haben, aus ??
RF = Rundfunk- und Fernsehgebührenbefreiung

Wenn das beim alten Stand so bleiben sollte und die Leute clever sind, lassen die ihre "Geräte" einfach auf einen solchen "Behinderten" umschreiben und schon wären diese aus dem Schneider.

Ich selbst habe einen solchen Ausweis und daher den Hinweis *grins*
Vielleicht hab ich schon zuviel gesagt ;-)

xmartin Flensi

„Hallo Michael, GEZ-Gebühren für jeden ?? Das glaub ich nicht ganz. Wie sieht...“

Optionen

Zitat: "Wenn das beim alten Stand so bleiben sollte und die Leute clever sind, lassen die ihre "Geräte" einfach auf einen solchen "Behinderten" umschreiben und schon wären diese aus dem Schneider."

Weil jeder HAUSHALT die neue Gebühr zahlen soll, egal ob ein TV-/Radiogerät vorhanden ist oder nicht.

habus Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen

Ich versteh die ganze Aufregung nicht....
Gut, die GEZ ist ein Saftladen, der sich aufführt wie ein Staat im Staate, aber:
Die Privatsender werden durch Werbung finanziert. Diese Werbung bezahlt JEDER, der ein Produkt der werbenden Firmen bezahlt, über den Preis des Produktes mit, ganz egal, ob er Privatfernsehen schaut oder nicht, ganz egal ob er einen TV- oder Radioempfänger überhaupt hat. Wo ist da jetzt der Unterschied? Ich für mich möchte auf die öffentlich-rechtlichen keinesfalls verzichten, auch wenn mir Hansi Hinterseer und Co. gehörig auf den Geist gehen. Genauso wie die penetrante Restwerbung im ÖR a'la Apothekenumschau und Prostagutt forte...

Karlheinz5 habus

„Ich versteh die ganze Aufregung nicht.... Gut, die GEZ ist ein Saftladen, der...“

Optionen

Du hast einen ziemlichen Logikfehler eingebaut. Firmen werben nicht um ihre Produkte künstlich zu verteuren, sie werben weil Werbung nachgewiesenerweise positive Effekte auf den Umsatz/Absatz oder was auch immer hat. Insofern kann man nichteinmal sagen, dass Werbung unbedingt zu höheren Preisen führen muss. Ausserdem würden die Firmen auch werben, wenn es kein fernsehen geben würde...

noabzock Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen

Wenn ich das hier alles so lese, dann gibt es etliche Argumente für und gegen die neue Regelung. Was nun richtig und gerecht für alle ist kann _ich_ nicht wirklich abschätzen. Aber ich zahle "ungern" für etwas, dass ich nicht nutze, siehe Beispiel mit der KFZ-Steuer.

Ich bin der Meinung, dass in Deutschland überall (Steuer-)Gelder verschwendet werden. Die GEZ ist da nicht besser und wird es durch die neue Regelung nicht werden. Erst wenn die Bürger sich nicht mehr jeden Tag eine warme Mahlzeit leisten können und kaum noch Geld rein kommt (Steuern, GEZ, ...), dann wird sich was ändern müssen. Oder die GEZ beantrag dann eine Staatsbürgschaft...lol

Beschimpfungen an dieser Stelle bringen uns nicht weiter, hier oder anderswo zu meckern ändert nix. Man muß schon was unternehmen, damit sich was ändert! Aber es bewegt sich nix in Deutschland, weil es allen noch immer viel zu gut geht. Mal sehen, wie lange das noch so bleibt...

Also zahlen wir mal schön was da noch so alles kommt: Krankenkassenzusatzbeiträge bei allen Kassen, Autobahnmaut für PKW, kleinere Packungsgrößen fürs gleiche Geld. Alle wollen sie nur unser Geld.


Ma_neva noabzock

„Wenn ich das hier alles so lese, dann gibt es etliche Argumente für und gegen...“

Optionen

Nabend,

natürlich bringt es nix hier oder anderswo zu meckern solange man nicht wirklich bereit ist auch mal Zeit zu opfern um aktiv gegen Mißstände was zu unternehmen. Aber der Bürger schimpft im Vereinslokal, mit Kumpel, bei Bekannten und in Familie, doch wo er was ändern könnte bei der Wahl da hält er weiter zu den Beschimpften und wählt sie wieder, zu feige oder zu ängstlich was zu ändern wollen. Ja so ist es nun einmal mit dem deutschen Bürger, da hat die eingebläute Angst vor den Bösen schöne Früchte getragen.
Franzosen und Mittelmeerstaaten sind da etwas unruhiger und nervöser, die gehen auch auf die Straße und zeigen ihren Unmut, dazu ist es hier zu Zeitaufwendig und strapaziös geworden :-(.

Gruß
Manfred

noabzock Ma_neva

„Nabend, natürlich bringt es nix solange man nicht wirklich bereit ist auch mal...“

Optionen

@Ma_neva:

Ja, das ist wohl so, aber sein wir mal ehrlich, würde sich wirklich etwas ändern, wenn eine andere Partei am Ruder wäre? Würde wirklich eine Partei die absolute Mehrheit erreichen, wenn sie uns mal richtig gut vertreten hat???
Ich denke nicht, denn Politiker sind alle gleich. Nähere Einzelheiten erspare ich mir, würde wohl eh gelöscht werden. Unterm Strich wollen die doch nur in kurzer Zeit möglichst viel Geld einsacken und sich dann irgendwo in der Industrie ausruhen. Siehe Diätenerhöhung diese Tage, trotz der Krise. *Kopfschüttel*

Vielleicht mixen die uns Beruhigungsmittel ins Trinkwasser? *lol* Das ist nicht ernst gemeint!...

Alibaba Ma_neva

„Nabend, natürlich bringt es nix solange man nicht wirklich bereit ist auch mal...“

Optionen

@Ma_neva: Hallo Manfred ! Ich glaube, Du hast viel zu sehr Recht, mit der Mahnung, statt hier (oder bei Freunden; Stammtisch...) zu schimpfen, was zu tun. Daraus folgert natürlich die Frage "Was tun ?". Früher hätte ich dazu gesagt, anders zu wählen, weil wir ja in einer Demokratie leben, doch mit zunehmendem Alter (demnächst 57J.) kommen mir da mehr und mehr Zweifel. Zum Einen Gewohnheit und Bequemlichkeit (schon etwas Regen beeinflusst die Wahl) und zum Andern höre ich noch immer von viel zu vielen Menschen Argumente, wie "Hach, die Kanzlerin sieht heute wieder so nett aus !" und ähnlich debilen Mist. Das hilft mir wirklich nicht bei meinen Zweifeln. Dazu ist mir schon fast unheimlich, wie unsere Politiker es immer hinkriegen, ihre Worte so zu setzen, dass fast jeder denken mag, seine Situation sei berücksichtigt. Ich warte schon ewig, dass mal ein "Ja" oder "Nein" auf ne Frage kommt, statt nur bla blabla blabla.... Und ich persönlich finde auch, dass mehr Fachleute an die Spitzen unsres Gemeinwesens kommen sollten als immer nur diese ewig-gleichen Parteibonzen (ja, ja, trotz Beraterstabs). Ich finds ein Unding, wenn, wie erst kürzlich, mal auf die Schnelle jemand Arbeitsministerin wird (der auch vorher schon sehr zweifelhafte IQ-Werte bewiesen hatte. Verdammt, das ist doch ein sehr wichtiger Posten, von dem Millionen Menschen abhängig sind !

Naja, jedenfalls kam mir spontan die Idee, mich bei der nächsten BuTa-Wahl mit einem Schild vors Wahllokal zu stellen, auf dem steht: "Wollt Ihr wirklich die Leute wieder wählen, auf die Ihr das ganze Jahr schimpft ?"
Nur mal so zur Erinnerung. Hab nämlich gemerkt, dass ich jedes Mal wieder glaube, mit meiner Stimme etwas zu bewirken, wenn ich so oder so wähle. War seit über 20J. vergebens.

Hoffentlich trau ich mich dann auch !!!!!

Alibaba

noabzock Alibaba

„@Ma_neva: Hallo Manfred ! Ich glaube, Du hast viel zu sehr Recht, mit der...“

Optionen

@Alibaba:

100% Zustimmung von meiner Seite! Genau so isses.

Der einzige Vorteil den wir Deutschen haben: das Durchschnittsalter steigt stetig an und mit dem Alter wird man weiser. :-D
Hoffentlich trifft das auf alle zu und es ändert sich wirklich mal etwas. Nicht durchs wählen gehen (neeee), aber vielleicht auf anderem Wege.

Ich finds ein Unding, wenn, wie erst kürzlich, mal auf die Schnelle jemand Arbeitsministerin wird
Minister-wechsel-dich: Im (richtigen) Berufsleben ist man auch nicht heute Maler und morgen Bäcker.

Mir fallen einige Worte zu dieser "Politiker-Industrie-Bonzen-Zweckgemeinschaft" ein, die ich nicht hier rein schreibe, weil sie eh gelöscht würden und weil sie nicht zum Thema GEZ passen.

Loopi© Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen

Ich habe einen Freund, der hat kein TV, kein Radio, kein PC, kein Handy mit Internet. Er kann keinen öffentlichen Rundfunk konsumieren und will das auch nicht. Er muss also bald für etwas zahlen, was er nicht will und nicht nutzen kann. Sauerei.

Wenn jetzt die Politiker mit Sozialstaat kommen, kann ich nur sagen, muss die Gebühr ja niedriger werden, denn bisher zahlen lt. Spiegel 75 % GEZ, demnächst 100% bei gleichbleibenden Betrag. Die nehmen 25 % mehr ein ohne dass es mehr Leistung gibt.

Beste Grüße
André

neanderix Loopi©

„Ich habe einen Freund, der hat kein TV, kein Radio, kein PC, kein Handy mit...“

Optionen
Ich habe einen Freund, der hat kein TV, kein Radio, kein PC, kein Handy mit Internet. Er kann keinen öffentlichen Rundfunk konsumieren und will das auch nicht. Er muss also bald für etwas zahlen, was er nicht will und nicht nutzen kann. Sauerei.

nein, keine Sauerei, sondern völlig korrekt.
Lediglich zwei dinge sollten korrigiert werden:

1. die Höhe der Gebür, und zwar nach unten.
2. die Abgabe sollte nicht für "Betriebsräume" gezahlt werden müssen - das führt dazu, das einige doppelt und dreifach zahlen (der Selbständige, der wohnung und Geschäft räumlich getrennt hat)

Ansonsten geht die neue Regelung für mich völlig ok.
ÖR darf nicht zum "Pay TV" werden (nur bezahlen, wenn ich es auch nutze) - das war nie die Intention hinter dem ÖR.

Die nehmen 25 % mehr ein ohne dass es mehr Leistung gibt.

Die Gebühren für den ÖR waren schon immer leistungsunabhängig. und das ist, in Grenzen, auch gut so.

Volker
papa-frank Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen

Bis 2013 wird noch eine ganze Menge Wasser die Spree runterfliessen, wie wir hier in Berlin sagen. Ich sag EUCH:

Das kriegen DIE NIEMALS DURCH!!!

papa-frank

Nachtrag zu: „Bis 2013 wird noch eine ganze Menge Wasser die Spree runterfliessen, wie wir...“

Optionen

Ich frage mich selber ;-) warum man das nicht gleich mit den Steuergeldern bezahlt, wenn die Öffentlich-rechtlichen sowieso allgemein Gut sind, dann bezahlt man das doch am Besten über die Steuern. Dann könnte man auch die verdammte GEZ abschaffen oder in eine staatliche Behörde umwandeln. Ich glaube das wäre, einfach das Beste.

agtino papa-frank

„Ich frage mich selber - warum man das nicht gleich mit den Steuergeldern...“

Optionen

Hi papa-frank

dann könnte man ja auch den Strom, das Gas, das Wasser, die Luft, usw. auch von der Steuer gleich abziehen, ist ja auch Allgemeingut.

Davon abgesehen das wir dann die Abzuge gar nicht mehr Bremsen könnten,
glaubst Du das der Lohn/Gehalt noch reichen würde??

Und wenn es uns sowieso schon gehört, warum dann dafür bezahlen??
Nein, nein..... diese Gebühr ist ein Diktat und muss abgeschafft werden.

verärgerter Bürger agtino

„Hi papa-frank dann könnte man ja auch den Strom, das Gas, das Wasser, die Luft,...“

Optionen

Das sieht man doch jetzt schon, dass das Gehalt nicht mehr reicht. Die Erhöhungen der Steuern bei Strom und Gas, die Erhöhungen der Abwasserentgelte, die Erhöhung der Abfallentsorgung....usw. Viele Schuppern den ganzen Monat, und zum Leben haben sie weniger, als jemand, der Hartz4 empfängt. Und zum Dank dafür, dass man dem Staat nicht auf der Tasche liegen will, bekommt man noch eine unzulässig hohe GEZ-Gebühr rein gedonnert. Fernsehen gehört für mich mittlerweile zum Luxus, den ich mir auch nicht mehr gönne. Jedoch muss ich für meinen PC ja auch schon genug abdrücken, obwohl ich den öffentlich-rechtlichen-Mist online gar nicht nutze. Ich hab nen PC zum surfen, chatten, spielen und um mir Nachrichten daraus zu ziehen, die nicht politisch abgenickt wurden. Und der Hohn der Sache ist, dass ich für meinen alten PC schon zahlen musste, obwohl ich zu dem Zeitpunkt keine Internetleitung hatte, und mein PC technisch nicht Internetfähig war. Die Argumente waren: Ich könnte ihn aber Internetfähig machen mit technischer Aufrüstung. Fakt ist, dass mein alter Rechner das nicht mehr geschafft hätte. Schon mal online gewesen mit nem Rechner, der per Hamster angetrieben wird? Spaß ist da was anderes. Das interessiert die doch gar nicht. Hauptsache einer mehr, der zahlt.

papa-frank agtino

„Hi papa-frank dann könnte man ja auch den Strom, das Gas, das Wasser, die Luft,...“

Optionen
dann könnte man ja auch den Strom, das Gas, das Wasser, die Luft, usw. auch von der Steuer gleich abziehen, ist ja auch Allgemeingut.

FALSCH! Luft und Wasser sind sogenannte frei Güter. Brauchen also nicht bezahlt werden. Allerdings die Aufbereitung des Wassers muß bezahlt werden und gerechtligkeithalber, die der Wasserzähler als Anhaltspunkt wieviel von der Aufbereitung man den nun in Anspruch genommen hat.

Nein, nein..... diese Gebühr ist ein Diktat und muss abgeschafft werden.

Das ist doch wirklich das dümmste Geschwätz, das ich jemals gelesen habe. Auch die öffentlich rechtlichen müssen über Einnahmen verfügen, damit sie Ihre Mitarbeiter und Produktionkosten bezahlen können.

Davon abgesehen das wir dann die Abzuge gar nicht mehr Bremsen könnten,
glaubst Du das der Lohn/Gehalt noch reichen würde??


Glaubst Du unsere Politiker sind allen ernstes der Art Weltfremd oder fern der Wirklichkeit, das sie auf die Idee kämen, die Abzüge derart hoch herauf zu setzen, das ein Leben oder ein Überleben nicht mehr möglich ist?
Dann allerdings hätten wir es mit Geisteskranken zu tun!
verärgerter Bürger papa-frank

„ FALSCH! Luft und Wasser sind sogenannte frei Güter. Brauchen also nicht...“

Optionen
Glaubst Du unsere Politiker sind allen ernstes der Art Weltfremd oder fern der Wirklichkeit, das sie auf die Idee kämen, die Abzüge derart hoch herauf zu setzen, das ein Leben oder ein Überleben nicht mehr möglich ist?
Dann allerdings hätten wir es mit Geisteskranken zu tun!


Meinst Du das grade im Ernst? Die Abzüge sind doch derart hoch, so dass für viele ein "Leben" nicht mehr möglich ist. Überleben vielleicht, jedoch ist das bei vielen derartig knapp, dass es eine Frage der Zeit ist, dass sich das ganze auf die Gesundheit auswirkt. Viele können es sich nicht leisten, aufgrund der hohen Lebenskosten, zum Arzt zu gehen, auch wenn sie krank sind.

Das ist doch wirklich das dümmste Geschwätz, das ich jemals gelesen habe. Auch die öffentlich rechtlichen müssen über Einnahmen verfügen, damit sie Ihre Mitarbeiter und Produktionkosten bezahlen können.

Würde ich Dir zustimmen, wenn sie die Gelder nicht so verschwenden würden. Für Sendungen, die keiner sehen will, für viel zu hohe Gagen. Der Grund, warum diese Gebühr einstmal (damals noch bezahlbar) eingeführt wurde, war die Gewährleistung, dass in Kriesensituationen Informationen gesendet werden können. Und wofür verwenden sie dieses Geld, und warum wird es laufend so erhöht? Desweiteren nehmen sie obendrein auch noch genug für Werbung ein. Deren Werbeblöcke werden auch immer länger. Und einige Filme oder Sendungen werden über Firmen gesponsert. Also ebenfalls Werbeeinnahmen. Also ich sehe nicht, dass das so gerechtfertigt werden kann.

FALSCH! Luft und Wasser sind sogenannte frei Güter. Brauchen also nicht bezahlt werden. Allerdings die Aufbereitung des Wassers muß bezahlt werden und gerechtligkeithalber, die der Wasserzähler als Anhaltspunkt wieviel von der Aufbereitung man den nun in Anspruch genommen hat.

Hast Du schon mal was davon gehört, dass Grundstückbesitzer dafür zahlen müssen, dass Regenwasser auf dem Grundstück versickert?? Und da Regenwasser ebenso ein Frei-Güter ist, und es nicht beeinflussbar ist, ob es regnet oder nicht, würde ich nicht so weit gehen, zu sagen, dass der Staat nur gerechtfertigte Abgaben verlangt. Die suchen nur Wege, uns richtig ausbluten zu lassen. Früher ist man arbeiten gegangen, damit man gut Leben konnte und sich hin und wieder mal was leisten zu können. Jetzt gehen wir arbeiten, damit der Staat nicht untergeht, und damit man halbwegs gut überleben kann.
agtino papa-frank

„ FALSCH! Luft und Wasser sind sogenannte frei Güter. Brauchen also nicht...“

Optionen

Hi papa_frank

hier 5 Min. Zeitvertreib für dich.
FALSCH! Luft und Wasser sind sogenannte frei Güter.
Stimme ich dir zu.

Aber: mann könnte anfallenden Aufbereitungskosten
über die Steuer kassieren? Kosten auf die Allgemeinheit verteilen und fertig. Brauchts keine Uhr mehr. :-)))))

Nichts anderes machen die Ö.R.

Etwas aus Wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/Gut_(Wirtschaftswissenschaft)#Freie_G.C3.BCter

Güterarten nach dem Kriterium der Ausschließbarkeit:
Hier kann man unterscheiden in Ausschluss ermöglichende Güter und Ausschluss nicht ermöglichende Güter. Die meisten Güter des täglichen Lebens machen es möglich, Personen von ihrem Konsum auszuschließen. Nicht der Fall ist dies jedoch bspw. bei Luft; um eine Person vom Konsum der Luft auszuschließen, müsste die in ihrem Umfeld befindliche Luft abgepumpt werden.

Hier sehr deutlich geschrieben, kein Ausschluß des einzelnen möglich. Sind wir uns einig?

........Jedoch zeigt sich eine Tendenz zu zunehmender Ausschließbarkeit: Güter wie Fernsehen oder die Benutzung von Straßen erlauben heute, anders als früher, den Ausschluss einzelner (über Pay-TV und Maut).
Hiermit möchte ich nur aufzeigen das die Ö.R uns diese Ausschlußmöglichkeit verweigern.
Ich bin mir sicher Du verstehst warum.
Sie lassen es nicht zu das die Bürger, (wenn sie einen Empfänger haben)

frei wählen können zwischen privaten Sender und/oder Ö.R.

D A S - I S T - S E H R - W O H L - E I N - D I K T A T.

Wenn Du das für das dummste Geschwätz das Du je gelesen hast hälst,
dann hast Du entweder zu wenig oder das falsche gelesen.

Ich kann auch nicht ohne deine Einwilligung zu dir kommen, "Hambürger" auf deinem Tisch knallen ob Du hunger hast oder nicht und dir eine gesalzene Rechnug presentieren die Du gefälligst zu begleichen hast.
Du könntest ja Hunger kriegen und ein Backofen und/oder Microwelle ist in der Küche bestimmt.
Kaufst Du aber meine Bürger nicht, jetzt kommts darfst Du in deiner Küche keine Geräte besitzen die eine Zubereitung dieser möglich machen.
Das soll kein Diktat sein??
Wach mal auf papa bär.
Ihr (Ö.R.) ach so gelobter Infoauftrag ist längst veraltet und immens übertrieben und kann Heute auch von Privaten abgedeckt werden.
Es würde/wird von einer Grundversorgung gesprochen und nicht von was weiß ich wieviele Sender.

Ich kann dir auch tausen Hambürger auftischen die Du gefälligst zu bezahlen hast.

Ja, ich halte das für hochkarätiges Diktat.

Glaubst Du unsere Politiker sind allen ernstes der Art Weltfremd oder fern der Wirklichkeit,

Weltfremd sid sie sicherlich nicht, sind sie es doch die maßgeblich unsere Welt formen.

Welche Wirklichkeit meinst Du? Die der Politiker oder die der Bürger?

Wenn Du die der Bürger meinst, dann sind die verdammt weit weg, Lichtjahre.
Nein für Geisteskrank halte ich sie wirklich nicht, die sind schon ganz schön clever. Ausnahmen bestätigen aber die Regel.

Überleben, ja, die meisten von uns dürfen überleben damit die hohen Diäten und Pensionen gesichert bleiben.
Wa macht Heute eine Familie mit 1000€ monatlich? Überleben.
Das sind keine Einzelfälle.
G.

SoulMaster papa-frank

„ FALSCH! Luft und Wasser sind sogenannte frei Güter. Brauchen also nicht...“

Optionen
Nein, nein..... diese Gebühr ist ein Diktat und muss abgeschafft werden.
Völlig korrekte Aussage. Diese Gebühr ist eine jahrzehntelang überalterte
ZWANGSGEBÜHR für die Deutschen.
Sie ist das Papier auf dem sie geschrieben wurde nicht mehr wert. Der Protest gegen diese ZG ist so massiv, das sogar die Politik, darauf zaghaft reagiert. Natürlich werden die Politiker sich nicht gegen sich selbst, und schon garnicht gegen die Medien Lobby durchsetzen können.
Also hat man schnell mal ein neus faules Straussenei ausgebrütet. Ab 2013 MUSS nun sogar jeder blechen. Will man auf diese Art die TV Verweigerer wieder zu der Gruppe der " Blöd-Saublöd" Kucker degradieren? Armes Deutschland.

Nicht etwa das sich die ÖRAs öffentlich dem Konkurrenzkampf stellen, nein sie dürfen weiterhin mit den Steuergebühren nur so um sich werfen und produzieren dabei zu 90 % Müll der Art: Blöd und Saublöd. Sie werden ja nicht nachhaltig kontrolliert.

Die Personal.- und Produktionskosten der ÖRA's sind jedem Informierten ausreichend bekannt.

Das unendliche, gottergebene, stille Leiden der Deutschen.

Auf die Strasse, GEZ 2010 und Nachfolere ersatzlos streichen,
Volksabstimmung!





Conqueror Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen

Kann es sein, dass hier ungeniert eine Zusatzsteuer eingeführt wird ?

MagicRabbit Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen

Erstens: Irgendwie habe ich das Gefühl, dass einige ein falsches Verständnis von Demokratie und Gemeinwesen haben.

In einer modernen Gesellschaft zahlt man IMMER für Dinge, die man nicht benötigt. Das können die Krankenkassen sein (es gibt Leute die gehen in ihrem Leben 3x zum Arzt wegen Kleinigkeiten und werden dann vom Auto überfahren und sind tot), das kann die Abgabe für Opern und Theater sein, die Finanzspritzen für die öffentlichen Verkehrsmittel oder auch für die Bundeswehr.

Die GEZ ist ja nur so unbeliebt, weil sie in der Vergangenheit diese unrühmliche Art hatte Gelder einzutreiben und weil die Bürger hier genau sehen, wo ihr Geld hinfliesst. Nichtsdestotrotz sind die 18€ Abgabe KEIN großer Teil der Steuern... im Vergleich zu dem Geld, dass wir sonst über Steuern für Dinge die wir aus eigener Sicht nicht brauchen oder konsumieren zahlen ist es nicht viel.

Also Zwischenfazit: Wir zahlen so oder so Geld für Dinge die wir nicht wollen... ob GEZ oder was anderes macht da keinen Unterschied. Aber das ist ein Gemeinwesen, nur durch bereite Abgaben können gewisse Kulturgüter oder Dienstleistungen finanziert werden. Wer das in Abrede stellt, stellt das gesamte Staatswesen der BRD in Frage.

Zweitens: Viele Gesetze werden mit der Zeit nachgebessert, nur wenige Gesetze bleiben so wie sie in der Ursprungsform eingeführt wurden. In der Praxis wirken sich viele Dinge oft anders aus als man denkt, oder man entdeckt Lücken.
Wenn das neue GEZ-Gesetz wirklich zu großen Ungerechtigkeiten führt oder in der Praxis zu 3 oder 4-Fachzahlungen bei Normalverdienern führt wird es mit Sicherheit noch geändert.

Drittens: Meine Subjektive Meinung ist, dass ich diese Neuregelung besser finde, als die Alte. Man bekommt nicht mehr 1000 Briefe ob man nicht doch ein Gerät angemeldet hat, es spart also schonmal Verwaltungskosten. Die ganzen freiberuflichen Mitarbeiter, die vor der Tür warten werden gekündigt, es kommt zu weniger Belästigung durch die GEZ und es spart Kosten. Die bescheuerte GEZ-Werbung in Fernseh, Radio und sonstwo fällt weg - es spart Kosten.

Also schon allein durch die Kostenersparnis auf Seiten der GEZ ist es meiner Meinung nach eine gute Sache. Wenn man schon für die ÖR-Sender zahlen muss, dann soll das Geld wenigstens dort ankommen und nicht in den Taschen von Werbefirmen und freiberuflichen Mitarbeitern versanden.

Ma_neva MagicRabbit

„Erstens: Irgendwie habe ich das Gefühl, dass einige ein falsches Verständnis...“

Optionen

Schönen Tag,

es sieht so aus als könnte der Glaube bei Dir Berge versetzen. Wohl denn wenn Du selber an Deine Worte glauben kannst ist es für Dich eine Beruhigungstherapie.
Wer das in Abrede stellt, stellt das gesamte Staatswesen der BRD in Frage., in der jetzt ausgeführten und ausgeübten Weise gehört es sicherlich auf den Prüfstand. Da ist von sozialer Gerechtigkeit keine Spur mehr zu finden, die Gerechtigkeit gilt nur für Vermögende ihr Kapital zu mehren :-(, der "Kleine" darf nur immer mehr zahlen und Abgaben tätigen.Viele Gesetze werden mit der Zeit nachgebessert, aber nur wenn einige mutige Bürger vor dem Verfassungsgericht oder Europäischen Gerichtshof dafür gestritten und es erstritten haben, also niemals freiwillig zum Besseren des Normalbürger.
es spart also schonmal Verwaltungskosten. Die ganzen freiberuflichen Mitarbeiter, die vor der Tür warten werden gekündigt, es kommt zu weniger Belästigung durch die GEZ und es spart Kosten die der normale Bürger auch nicht bemerkt, das Geld versandet in dem unerschöpflichen Schlund der Unsinnigkeiten (Programmgestaltung die fast jedem zum Hals raus hängt, wirklich gut und brauchbar sind nur die Nachrichten).Die ganzen freiberuflichen Mitarbeiter, die vor der Tür warten werden gekündigt, glaube ich nicht, die werden zur Kontrolle und zur Eintreibung weiter genutzt. Ob dann auch wirklich jedes Büro, jeder Laden, jede Praxis usw. auch für seinen Raum zahlt und ob man den Raum nicht auch noch dafür eingestuft sehen kann usw. Also das da eingespart wird sehe ich eher nicht. Die Belästigung wird weiter gehen. Wenn dann wenigstens ein halbwegs respektables Programm präsentiert werden würde, aber an WE immer Tralala und "alte Schinken" oder miserable Eigenproduktionen, da sollte der Staub auch mal gekehrt werden.

Gruß
Manfred

MagicRabbit Ma_neva

„Schönen Tag, es sieht so aus als könnte der Glaube bei Dir Berge versetzen....“

Optionen

Ach komm schon:
Tatsache ist - Der Staat hat unglaubliche Schulden und gigantische Ausgaben innerhalb der nächsten Jahre zu bewältigen. Da ist Geld einfach bitter nötig.

Aber:
Politiker sind auch nur Menschen und entgengen der Meinung der meisten Bürger hocken sie nicht in ihren goldenen Türmen und versuchen nur den Bürgern das Geld aus der Tasche zu ziehen und ihre eigene Machtposition zu festigen.
1984 hat vielleicht einen Teil Wahrheit in sich, aber so ist die Welt nicht. Natürlich gibt es Menschen mit hohem und ungehemmten Machtmotiv, die versuchen andere auf ihre Kosten zu kontrollieren, aber es sind eben nicht alle Politiker so.

Zur Zeit ist im Volk wieder ein Unzufriedenheit zu erkennen, die sich dann eben auch in absolut haltlosen Ideen wiederspiegelt, dass die nur an unser Geld wollen und ihnen alles andere egal ist.
Die Logik hakt schon daran, dass die Menschen die entscheiden, dass Steuern oder Abgaben erhöht werden von dem Geld selbst nie etwas sehen.
Wenn die Bundesregierung die Mwst. auf 30% erhöhen würde, würde kein einziger Politiker nur 1 Cent mehr bekommen (im Gegenteil müsste er bei seinen Einkäufen ja auch mehr Mwst. zahlen).

Deswegen: Wenn Steuererhöhungen durchgeführt werden, ist der Staat immer in einer schlechten finanziellen Situation gewesen - was sich in 50 Jahren Geschichte der BRD auch gut nachweisen lässt.

Und nochmal was die GEZ betrifft: Die alte Lösung war ja eigentlich die denkbar schlechteste... eben weil die freiberuflichen Mitarbeiter unheimlich viel verdienen konnten, wenn sie nur genügend eingetrieben haben (und das meist am Rande der Legalität).
Das neue System war einfach dringend nötig - wie gut es sein wird, wird sich noch raustellen, aber viel schlechter als das alte kann es kaum sein.

Wir (sprich meine Familie) für unseren Teil zahlen onehin schon den vollen GEZ-Beitrag, es werden keine Mehrkosten hinzukommen und die nervigen Briefe können wir uns auch sparen - warum sollten wir mit der Neuregelung unzufrieden sein?
Ganz im Gegenteil zur "Mehrbelastung" werden einige sogar Geld sparen können, so unsinnige Regelungen wie das mehrere Bewohner im Haushalt alle zahlen müssen - nur weil beide einen eigenen Fernseher haben - fallen weg.

Von daher ist das auch sicher keine "Beruhigungstherapie" sondern einfach knallhart kalkulierte Fakten. Ich kann mit der Neuregelung zufrieden sein und mehr zahlen müssen wir auch nicht.

Sicher, die Neuregelung ist nicht unbedingt vollkommen gerecht - aber das sind die in meinen Augen absolut unsinnigen Ausgaben für die Bundeswehr auch und trotzdem muss ich sie zahlen.

Ich sehe das einfach so: Bevor wir uns über die GEZ aufregen sollten, sollten wir lieber andere Dinge in der BRD hitnerfragen und in dem Punkt gebe ich dir auch Recht: Der jetzige Zustand sollte überprüft werden.

flusenmike.kilu.de MagicRabbit

„Ach komm schon: Tatsache ist - Der Staat hat unglaubliche Schulden und...“

Optionen

der Mensch weiß das leben erst dann zu schäzten, wen ihnen nicht mehr viel davon geblieben ist.

Und so siet das auch mit deinem Geld aus!!

vieleicht hast du noch nicht begriffen was noch auf uns zu kommt ??

Scruffy MagicRabbit

„Erstens: Irgendwie habe ich das Gefühl, dass einige ein falsches Verständnis...“

Optionen

Das sehe ich ein bißchen anders. Man kann ja wohl das Solidarsystem der Krankenkassen nicht mit den Gebühren fürs Fernsehen vergleichen. Hier geht es auch gar nicht um die Höhe der Gebühren. Es geht einzig und allein um die unglaubliche Ungerechtigkeit, dass Leute zahlen müssen (auch wenn es nur wenige sein werden) obwohl sie keines von den betreffenden Geräten in Betrieb haben. Und was dabei so unglaublich ist, ist die Tatsache, dass dieser Erguss ausgerechnet von einem Verfassungsrechtler stammt. Wenn bei denen schon der Sinn für Gerechtigkeit abhanden gekommen ist, dann Gut Nacht Marie ! Irgendwie kommt mir das dennoch bekannt vor. Wie wäre es wenn morgen die Mafia vor der Tür steht und sagt:" Ab sofort beschützen wir Dich und die Gebühr dafür beträgt z.B. 100,- Euro im Monat."

groggyman Scruffy

„Das sehe ich ein bißchen anders. Man kann ja wohl das Solidarsystem der...“

Optionen
Man kann ja wohl das Solidarsystem der Krankenkassen nicht mit den Gebühren fürs Fernsehen vergleichen.

Doch, kann man und zwar bezahlen die besser verdienenden dafür, das die sozial schwachen und kranken auch die Möglichkeit bekommen, Fern zu sehen, Informationen der Gesellschaft zu bekommen und weiter am normalen Leben teil zu haben.

Das von den hundert Prozent die dafür aufgewandt werden, 90 Prozent unnötiger Kitsch sind, ist eine andere Sache.

-groggyman-
Olaf19 groggyman

„ Doch, kann man und zwar bezahlen die besser verdienenden dafür, das die sozial...“

Optionen

Damit widersprichst du dir jetzt aber selbst.

Wenn 90% der Programminhalte "unnötiger Kitsch" sind - in diesem Punkt sind wir absolut einer Meinung - dann ist das der beste Beweis dafür, dass die Teilnahme am Rundfunk eben nicht zwingend erforderlich ist, um Informationen der Gesellschaft zu bekommen und weiter am normalen Leben teil zu haben.

Das war früher vielleicht einmal so, vor -zig Jahren. "The times, they are-a-changing..."

Für mich haben sich diese konventionellen Massenmedien längst überlebt.

CU
Olaf

TAsitO Olaf19

„Damit widersprichst du dir jetzt aber selbst. Wenn 90 der Programminhalte...“

Optionen

Hallo.
Was macht Olaf19 eigentlich der auch keinen Fernseher hat beziehungsweise schaut ??
Wäre interessant..
Danke und Gruss.

weka1 TAsitO

„Hallo. Was macht Olaf19 eigentlich der auch keinen Fernseher hat beziehungsweise...“

Optionen

Er hat aber mindestens einen Rechner!

Gruss weka

groggyman Olaf19

„Damit widersprichst du dir jetzt aber selbst. Wenn 90 der Programminhalte...“

Optionen
Damit widersprichst du dir jetzt aber selbst.

Jjjja, aber nur zu 90%, denn die Idee der Grundversorgung ist ja immer noch im Programm verankert.
Das Bildungsprogramm (Schulfernsehen ) und auch Rundfunk ( NDR1 ) sind ja immer noch Sinnvolle Informationsquellen.

Ich selber habe mit diesen Medien ca. 2 Stunden die Woche Kontakt ( Formel 1 + Co. ), mehr will ich auch nicht sehen.

Für mich haben sich diese konventionellen Massenmedien längst überlebt.
Ja, das glaube ich auch, allerdings sollte für Krisenzeiten, wenn kein Handy und kein Internet mehr funktioniert, ein Medium auf terrestrischer Basis zur Verfügung stehen, sprich bodennahe Funkstationen. Aber ich bin nur einer von vielen :-)

-groggyman-
flusenmike.kilu.de groggyman

„ Jjjja, aber nur zu 90 , denn die Idee der Grundversorgung ist ja immer noch im...“

Optionen

liebe Ohma, Ich scheibe extra langsam weil ich weiß das du nicht so schnell lesen kannst.

Maik32 Olaf19

„Damit widersprichst du dir jetzt aber selbst. Wenn 90 der Programminhalte...“

Optionen

Hallo Olaf,

was heißt: Für mich haben sich diese konventionellen Massenmedien längst überlebt.

Welche der heutigen Massenmedien ist denn nicht koventionell?

Abgesehen davon das in alldiesen Medien nur Teilwahrheiten erzählt werden.

Gruß Maik

flusenmike.kilu.de groggyman

„ Doch, kann man und zwar bezahlen die besser verdienenden dafür, das die sozial...“

Optionen

Vieleicht ist es dir noch nicht wirklich augefallen das Jeder Mensch gerne lebt.

ein behinderter Mensch kennt das leben nicht anders wie er es lebt.

Und doch hat der Mensch nicht das recht dem Menschen das liebste zu nehmen, und zwar sein leben.

hier wird aber die lebes grundlage färmig abgesaugt!

sein letztes Geld.

MagicRabbit Scruffy

„Das sehe ich ein bißchen anders. Man kann ja wohl das Solidarsystem der...“

Optionen

Wieso? Du zahlst für die Krankenkasse (eine Dienstleistung, ebenso wie z.B. eine private Hausrats oder Zahnzusatzverschierung) ganz egal ob du sie brauchst oder nicht.
Du zahlst auch Abgaben für öffentliche Verkehrsmittel Bus und Bahn, ganz egal ob du dein Leben lang Fahrrad fährst oder nicht.
Du zahlst auch eine Abgabe für Kultur, ganz egal ob du in deinem Leben jemals in einem öffentlich finanzierten Stadion, ein Oper, Teather warst oder nicht.
Du zahlst eine Abgabe für öffentliche Freibäder, ganz egal ob du eine Chlorallergie hast oder nicht.

Wenn du eine allgemeine GEZ-Gebühr hinterfragst, hinterfragst du auch automatisch alle Abgaben an den Fiskus die für "Grundgüter" der Gesellschaft aufgewendet werden.
In unserer Gesellschaft ist es nunmal Konsens, dass jeder einen Anteil zahlt um eine gewisse Grundversorgung zu gewährleisten, ganz egal welche Dienste oder Güter er davon in Anspruch nimmt.

Im übrigen zahlst du schon ein "Schutzgeld" an eine "Mafia" die dich beschützt. Hier wird sie allerdings als Polizei, Feuerwehr und Sanitätsdienst bezeichnet und um ehrlich zu sein finde ich eine Abgabe dafür absolut nicht ungerecht... auch wenn ich in meinem ganzen Leben nie eine dieser Dienstleistungen in Anspruch nehme.

So und jetzt erklär mir nochmal bitte warum ausgerechnet die GEZ-Gebühr ungerecht sein soll, wenn wir über Steuern noch viele weitere Dienstleistungen finanzieren die einige (und hier ist nicht nur von einem kleinen Teil zu reden... siehe Oper und Freibad) niemals in Anspruch nehmen?

Der einzige Unterschied ist doch, dass die GEZ eine direkte Abgabe ist, bei der ich wirklich weiß wo das Geld hinfliesst.

flusenmike.kilu.de MagicRabbit

„Erstens: Irgendwie habe ich das Gefühl, dass einige ein falsches Verständnis...“

Optionen

Allso wenn du so Denken möchtest dann wäre es doch in deinen Augen besser
wenn Du mit Bus und Bahnen für eine Höere Seuer um sonst Fahren könntest !
oder nicht ?

oder ins Kino, oder im 18 Jebensjar ein Auto geschent bekommst!

ins Schwimmbart umsonnst gehen kast. Aber kein Geld mehr.

es wird halt nur mehr, mehr, mehr

Bitte wache auf.

mfg flusenmike

flusenmike.kilu.de MagicRabbit

„Erstens: Irgendwie habe ich das Gefühl, dass einige ein falsches Verständnis...“

Optionen

Gefühl, dass einige ein falsches Verständnis von Demokratie und Gemeinwesen haben. Ich habe das Gefühl Das Du selber dazu gehörst.

Die GEZ ist auch deshalb so unbeliebt.

1. Es gibt Menschen die sich nicht richtig Wehren können wegen Ihrer Behinderung!
Die GEZ nimt sich heraus Manbescheide und auch Ikasso einzuschalten,
und haben schon ein dutzend Mitmenschen damit ruhiniert.

2. Ich selber bin Bedürftig, und binn davon Amtlich endbunden:
Toll was und was bekommt man ? Eine Mahnung.!

Aber auf keinen fall Fehler einsehen. es hat ewig viele Briefe (Porto) gekostet
Zeuge mein Vater ( Anwalt ) Aber keine endschuldigung

Alles andere scheibe ich dir hier besser nicht. Siehe selber Verbraucherschuz
forum unter
flusenmike
mfg

peci Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen

Der Staat wurde von den Politikern pleite gewirtschaftet. Die Pro-Kopfverschuldung beträgt ca 20 000 Teuro.
D.h. jeder Einwohner- ob Kind, Einwanderer, Hartz 4-Empfänger trägt diese Last.
Aber der, der ohnehin nur von den Sozialkassen lebt, braucht sich keine Gedanken zu machen.....er hat ja Nichts.

Da Arbeit ein teures Gut ist, werden Arbeitsplätze künftig nur an Kräfte vergeben, die eine ordentliche Schulbildung nachweisen können
(hierzu ein interessanter Link:.http://www.polylog.tv/videothek/videocast/5162)


Neid und Kriminalität werden steigen. Bei den Gerichten häufen sich die Straftaten. Die Täter benötigen meistens Dolmetscher.

GEZ-Gebühr.....Zweitwohnungssteuer.....Regenwasserabgabe...Umweltplaketten/Ausnahmegenhmigung..

Das alles ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

Eine Familie mit 2 kleinen Kindern hat bereits eine Verschuldung von

4x20 000 Teuro= 80 000 Teuro.

In DM hört sich dieser Betrag noch gewaltiger an: 160 000 Deutsche Mark.

out-freyn peci

„Der Staat wurde von den Politikern pleite gewirtschaftet. Die...“

Optionen
Da Arbeit ein teures Gut ist, werden Arbeitsplätze künftig nur an Kräfte vergeben, die eine ordentliche Schulbildung nachweisen können

Das hat wohl eher damit zu tun, dass in Deutschland nur qualifizierte Tätigkeiten überleben werden. Einfache Tätigkeiten, für die man keine gelernten Arbeitskräfte benötigt, werden schon seit Jahrzehnten in sog. Billiglohnländer ausgelagert.

Somit ist ein Mindestmaß an Bildung erforderlich, um einen Job zu bekommen - Hilfsarbeitertätigkeiten gibt es kaum noch.

Das hat aber nichts mit der Staatsverschuldung und noch viel weniger mit den Rundfunkgebühren (@ Mike: so heißt das - es gibt keine "GEZ-Gebühr"!) zu tun
peci out-freyn

„ Das hat wohl eher damit zu tun, dass in Deutschland nur qualifizierte...“

Optionen

Direkt hat die GEZ-Gebühr nichts mit der Staatsverschuldung zu tun. Aber dennoch profitiert der Staat von jeder Gebührenerhöhung über erhöhte MWSt-Einnahmen.

Und wenn die Pseudokünstler auch noch höhere Gagen bekommen, profitiert der Staat wieder von den, dann höheren Enkommensteuern.

out-freyn peci

„Direkt hat die GEZ-Gebühr nichts mit der Staatsverschuldung zu tun. Aber...“

Optionen
Aber dennoch profitiert der Staat von jeder Gebührenerhöhung über erhöhte MWSt-Einnahmen.

Das musst Du mir genauer erklären. Die Rundfunkgebühren enthalten jedenfalls bislang keine Umsatzsteuer (vulgo: MWSt).
peci out-freyn

„ Das musst Du mir genauer erklären. Die Rundfunkgebühren enthalten jedenfalls...“

Optionen

Hallo out-freyn,

der Staat kassiert bei jeder Preiserhöhung mit. Selbst, wenn die Rundfunkgebühren bisher noch keine MWSt. enthalten.
Durch die höheren Rundfunkgebühren können den Pseudokünstlern, Moderatoren und denen, die von den Rundfunkanstalten ihre Gagen erhalten, höher bezahlt werden (ich sage ausdrücklich höher, und nicht besser).

Und diese Gagen müssen versteuert werden.

Insofern kassiert der Staat mit.

Viele Grüße
peci

out-freyn peci

„Hallo out-freyn, der Staat kassiert bei jeder Preiserhöhung mit. Selbst, wenn...“

Optionen

Nach dieser Logik kassiert der Staat auch bei jeder Gehaltserhöhung mit, weil die glücklichen Begünstigten ja hinterher mehr Geld ausgeben und somit mehr USt. bezahlen können - von der (wegen der kalten Progression überverhältnismäßig) gestiegenen Einkommensteuer mal völlig abgesehen.

Soll man deswegen auch gegen allgemeine Gehaltserhöhungen sein?

peci out-freyn

„Nach dieser Logik kassiert der Staat auch bei jeder Gehaltserhöhung mit, weil...“

Optionen

Gehaltserhöhungen.....wenn einer sich in seiner Leistung steigert, warum nicht.
Aber, daß regelmäßig Gehaltserhöhungen kommen ,und dadurch die Preise steigen und der Sparer- durch die Geldentwertung- betrogen wird, das halte ich nicht für gut.

Auch halte ich es nicht für gut, daß Künstler u. "Lebenskünstler" soviel Geld verdienen, daß sie sich ganze Straßenzüge in den besten City-Lagen kaufen können.

out-freyn peci

„Gehaltserhöhungen.....wenn einer sich in seiner Leistung steigert, warum nicht....“

Optionen
Aber, daß regelmäßig Gehaltserhöhungen kommen ,und dadurch die Preise steigen und der Sparer- durch die Geldentwertung- betrogen wird, das halte ich nicht für gut.

Es ist nun mal so, dass die Produktivität ständig steigt. Neue Techniken, Lerneffekte etc. führen dazu, dass bei gleichbleibendem Input (Arbeitszeit, Rohstoffe, ...) mehr Output (Produkte) erzeugt werden kann.

Nun hat der Unternehmer zwei Möglichkeiten:
Entweder er senkt die Preise oder beteiligt via Gehaltserhöhungen seine Beschäftigten an diesem Produktivitätszuwachs. Volkswirtschaftlich liefe beides auf dasselbe hinaus - wenn sich alle Akteure auf dasselbe Vorgehen einigen. In den letzten Jahrzehnten hat sich aber der Konsens der Gehaltserhöhungen durchgesetzt, vermutlich weil dies für den einzelnen Beschäftigten deutlicher spürbar ist und weil man gar nicht erst den Verdacht einer Deflation aufkommen lassen möchte.

Der Sparer sollte sich Anlageformen suchen, die mindestens die Inflationsrate ausgleichen bieten.

Auch halte ich es nicht für gut, daß Künstler u. "Lebenskünstler" soviel Geld verdienen, daß sie sich ganze Straßenzüge in den besten City-Lagen kaufen können.

Da gehört mindestens einer dazu der bereit ist, so eine Menge Geld zu bezahlen. Sowas nennt sich Marktwirtschaft. Wenn ich ein bisschen Farbe auf einer Leinwand verstreiche und ein Preisetikett mit "1 Mrd. EUR" dranpappe - und einen "Kunstliebhaber" finde, der bereit ist, für meine paar Kleckse soviel zu bezahlen, dann geht das doch in Ordnung und niemand anderen etwas an, oder?
Das Risiko ist ja eher groß, dass ich keinen Dummen finde. Viele Künstler müssen nebenher "normal" arbeiten um ihren Kühlschrank halbwegs voll zu bekommen.
peci out-freyn

„ Es ist nun mal so, dass die Produktivität ständig steigt. Neue Techniken,...“

Optionen
Wenn ich ein bisschen Farbe auf einer Leinwand verstreiche und ein Preisetikett mit "1 Mrd. EUR" dranpappe - und einen "Kunstliebhaber" finde, der bereit ist, für meine paar Kleckse soviel zu bezahlen, dann geht das doch in Ordnung und niemand anderen etwas an, oder?

Das stimmt natürlich. Es ist schon manchmal eine Zumutung, was die Pseudokünstler dem Interessenten präsentieren.

Das Risiko ist ja eher groß, dass ich keinen Dummen finde. Viele Künstler müssen nebenher "normal" arbeiten um ihren Kühlschrank halbwegs voll zu bekommen.

Auch das ist richtig!

Aber Dumme werden ja jeden Tag auch das Licht der Welt erblicken.

Apropos Fußball-WM:

Würden die Fußballspieler soviel Geld verdienen, wenn die Stadien leer blieben?
out-freyn peci

„ Das stimmt natürlich. Es ist schon manchmal eine Zumutung, was die...“

Optionen
Würden die Fußballspieler soviel Geld verdienen, wenn die Stadien leer blieben?

Eine Weile schon, auf Dauer vermutlich nicht - von irgendwas müssen sie ja bezahlt werden.
Ma_neva peci

„ Das stimmt natürlich. Es ist schon manchmal eine Zumutung, was die...“

Optionen
Nabend,

Würden die Fußballspieler soviel Geld verdienen, wenn die Stadien leer blieben?
 also Du hast es beantwortetsmiley, es liegt an jedem selber ob er gewillt und bereit ist horrende Summen für Eintrittskarten (jeglicher Art, Kino, Theater, Sport usw.) zu bezahlen. Wenn nicht sind die Gagen oder Honorare auch nicht utopisch mehr möglich.
Daran trägt ein jeder Fan, Kunde usw, seinen Teil zu bei. (Leistung sollte von leisten abgeleitet sein und da frage ich mich manchmal was leistet der Außergewöhnliches für das Geld? Manch eine wirkliche Leistung wie Herzchirurgie, Humanmedizin usw. sind da deutlich unter Tralala noBezahlung)

Gruß
Manfred



Maik32 Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen

Hallo alle zusammen!

Es ist immer wieder schön zu sehen, wie viele verschiedene Meinungen und Ansichten es zu solchen Themen gibt.
Dennoch muss man sich fragen, ob das Volk in diesem Staat nichts mehr merkt.
Es heisst Deutschland ist eines der reichsten Länder dieser Welt.
Wie jetzt? Bei ca 20.000Euro pro Kopf-verschuldung!
Ich frage mich wie kann so was gehen.
Wenn ich Schulden habe, muss ich zusehen wie ich diese abzahle. Und nicht noch neue Schulden machen um die alten Schulden zubezahlen.
Das ist doch absoluter Schwachsinn.
Desweiteren muss doch jeder für seine Fehler geradestehen,warum die Damen und Herren in der Regierung nicht.
Was heist eigentlich Demokratie? Jedenfalls nicht was hier in Deutschland abläuft.
Oder haben wir etwas davon entscheiden bzw. mitbestimmen dürfen.
Ein klares NEIN.
Auch verstehe ich unter Solidargemeinschaft etwas anderes.
Aber so könnte ich hier noch viele Fragen in den Raum stellen und würde wie viele andere nichts daran ändern können.
Es ist schlimm wie man hier in diesen Land mit dem umgeht, was dieses Land eigentlich am nötigsten hat.
Nämlich den Menschen die eigentlich für dieses Land stehen.
Wenn ich heute so in Deutschland rumkomme, sehe ich überall nur Resignation.
Keiner vermag mehr irgentwas zu tun.Warum auch?Es würde sich nichts ändern.
Eine Gesellschaft wie diese ist nun mal nicht auf Menschlichkeit, Gerechtigtkeit,Gleichheit oder ähnliches ausgelegt,sondern nur auf Profit.Alles andere bleibt auf der Strecke.
Nur wussten das schon Leute,die heute tunlichst verschwiegen bzw.garnichtmehr erwähnt werden(Marx,Lenin usw.).
In der heutigen Zeit muss ich eingestehen,dass diese Leute Recht hatten.
Auch wenn ich kein Kommunist, Sozialist, Christ oder ähnliches bin.
Vieleicht sollten sich alle Menschen in Deutschland mal darauf besinnen, was diese Land eigentlich mal ausgemacht hat.
Da wären zB.: Qualität hergestellt in Deutschland
Geradlienigkeit
Gründlichkeit und Korrektheit
aber auch Freundlichkeit und Menschlichkeit.
So etwas habe ich hier schon lange nicht mehr gesehen.
Auch geht es mir auf den Zeiger wenn ich immerwieder sehe,wie Leute über dieses Land schimpfen und fluchen,aber auf der anderen Seite mit Deutschlandfähnchen am Auto rumfahren.
Ich bin schon lange nicht mehr stolz auf Deutschland.
Zum einen weil man demjenigen,der sagt er sei stolz ein Deutscher zu sein,gleich unterstellt er sei ein Revangist oder gar Faschist und Nazi.Und zum anderen weil ich nichts mehr finde auf das man hier stolz sein soll.
Es ist schlimm in einem solchen System leben zu müssen.

MfG.: Maik

noabzock Maik32

„Hallo alle zusammen! Es ist immer wieder schön zu sehen, wie viele verschiedene...“

Optionen

@Maik32

So geht es mir auch und wer weiß wievielen noch. Aber es ändert sich nix.

Wenn ich Schulden habe, muss ich zusehen wie ich diese abzahle.
Für mich sieht das so aus: Die Leute, welche die Schulden machen und das Geld ausgeben (und ihre Vergütung selber erhöhen können...), sind nicht die Leute, die dafür herangezogen werden die Schulden abzuzahlen. Das sind immer nur wir, so ist das Prinzip. Dazu läßt man uns nicht genug Geld in der Tasche, z. B. damit wir die Wirtschaft wieder etwas ankurbeln können usw..

Wenn man mit dem Geld anderer hantiert und nicht dafür gerade stehen muß - dass kann nicht gut gehen (man denke an die Bankenkrise). Und es kommt ja immer wieder Geld nach. Mal mehr, mal weniger, aber es kommt stetig. Also warum sparen?

Ja, besinnen wir uns _alle_ mal darauf, dass Geld nicht das Wichtigste ist.

Grüße an die GEZ. *lol*

Maik32 noabzock

„@Maik32 So geht es mir auch und wer weiß wievielen noch. Aber es ändert sich...“

Optionen

Ja, besinnen wir uns _alle_ mal darauf, dass Geld nicht das Wichtigste ist.

Genau so ist es.

Es gab da einen Spruch.

Erst wenn de letzte Baum gefällt,das letzte Tier ausgerottet und der letzte Fluss vergiftet ist,werdet ihr merken das man Geld nicht essen kann.

Gruß Maik

Maik32 Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen

Nun nochmal zum eigentlichen Thema,

Auch wenn momentan nur der Entwurf durchgewunken wurde.
Fakt ist das diese pro-Kopf-Gebühr kommen wird.
Wer von denen da oben will denn sonst die "öffentlich-rechtlichen"Rundfunk-und Fernsehanstalten finanzieren,wenn nicht der "kleine Mann"?!
Denn die Masse machts.
Meiner Meinung sollten die "öffentlich-rechtlichen"Rundfunk-und Fernsehanstalten ,wie jeder kleine Dödel das auch muss (wenn er Finanzzuschuss oder ähnliches braucht),erstmal offenlegen,was eigentlich ausgegeben und was eingenommen wird.
Auf der einen Seite werden Millionen an Werbeeinahmen gemacht und auf der anderen sollen diese dann nicht reichen um die Kosten zu decken!?
Für jeden Unternehmer heißt es wenn die Einnahmen die laufenden Kosten nicht decken und nicht einmal 3%Gewinn abfallen ,soll er das Ganze lieber lassen.
Und hier will man wieder mal unrentable "öffentlich-rechtlichen"Rundfunk-und Fernsehanstalten über die Masse des "kleine Mannes" wieder in die schwarzen Zahlen bringen.
Das ist wie die Bankenrettung in meinen Augen Schwachsinn und ein Eingriff in ihre so hochgepriesene"freie Markwirtschaft".
Achja das ist ja nicht "freie Marktwirtschaft",sondern "soziale Marktwirtschaft".
Da weis man auf einmal was sozial bedeutet.
Nur komisch das diese Wort sonst keinerlei Verwendung bei unseren hohen Persönlichkeiten hat.
Solange die da oben mehr im Monat netto als Gehalt oder ähnliches bekommen ,als ein Arbeiter im Jahr brutto als Gehalt erhält, kann ich da nicht mitkommen.
Genauso wenig wie man nach über 20ig Jahren "Wiedervereinigung" immer noch im "Osten" mit Stundenlöhnen von 3-8 Euro brutto Stundenlohn rumvegitieren muss,während im "Westen für die gleiche Arbeit bedeutent mehr bezahlt wird.
Aber nun schweifen wir schon wieder vom Thema ab.
Deshalb nur das Fazit,
Finden wir uns mit der por-Kopf-GEZ-gebühr ab.
Man kann nur was ändern,wenn es auch alle wollen.
Das wird in Deutschland aber so schnell nicht der Fall sein

Gruß Maik

peci Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen

Hallo Maik32,

Deinen Ausführungen stimme ich voll zu.
Wenn man bedenkt, welche unsinnigen Beiträge im Fernsehen teilweise gesendet werden.
Kochsendungen, Quatsch-(talk)-Runden usw.. Und welche horrenden Beträge an die Moderatoren bezahlt werden.

Aber wir Bürger müssen dafür ja auch Zahlen;und die Einnahmen der Rundfunkanstalten werden sich dann demnächst wie folgt errechnen:

Bei ca. 80 000 000 Einwohner und ca. 3 Personen pro Haushalt (in Berlin Kreuzberg gibt es natülich mindestens ca. 5 Personen pro Haushalt) egeben sich etwa 26 666 666 Haushalte.

Wenn jeder Haushalt dann pro Monat 18 Teuro bezahlen muß, ergibt sich ein Betrag von 26 666 666 x 18= ........................Leider habe ich keinen Taschenrechner zur Hand.

Auf jeden Fall können davon z.B. locker ein Gottschalk- mit seinen aus den USA eingeflogenen Lieblingen und natürlich diese- bezahlt werden.



Aber es wird ja behauptet, daß das deutsche Fernsehen das beste auf der Welt sei: Das erkenne man an den vielen Wiederholungen.

Ist es übrigens aufgefallen, daß die vom "Wadde hadde dudada- Raab" promotete Grand Prix-Lena bei ihrer Ankunft in Hannover mehrmals gesungen hat:"Ich liebe deutsche Land".

Also so etwa wie hier:

:.http://www.polylog.tv/videothek/videocast/5162)

(Ich gehen Karstadt!!!)





Maik32 peci

„Hallo Maik32, Deinen Ausführungen stimme ich voll zu. Wenn man bedenkt, welche...“

Optionen

Hallo peci,

Das ist mir nicht aufgefallen,weil mir dieses GrandPrixGemehre ziemlich auf den Keks ging und ich es wedernochmal höhren noch sehen mochte.
Lena vorn,Lena hinten und Lena überhaupt.Schön das wir 'ne Lena haben die Deutschland wiederspiegelt
Mit einem Lied in englisch gesungen,weil man der deutschen Muttersprache nicht mehr mächtig ist.
"Ich liebe deutsche Land". Das zeigt uns wo wir in der Bildung stehen.
Dann noch so Sprüche wie: "Du bist Deutschland"
oder "Wir sind Lena und Lena ist Deutschland"

Wartet nur bis die Fussball-WM durch ist.Dann bekommen wir wieder die nächsten von der Obrigkeit ausgetüfftelten Sparpläne und andere Kostenverschiebungen zu spüren.
Getreu dem was man schon im alten Rom praktizierte."Brot und Spiele für das gemeine Volk".
Dann können sich die Dummen unter uns Bürgern ihre Deutschlandfahne wieder an die Backe schmieren und wieder schimpfen bis zum nächsten Auftakt solcher Spiele.
Egal ob Fussball oder Olympiade oder sowas.
Es ist schon komisch was manche für eine verschobene Moral haben.
Erst die Fähnchen dann Hohn und Spott und Schande.
Warum wählen diese Fanatiker nicht eigenlich ihre Fussball-oder anderen Idole in die Regierung.
Wäre doch nicht schlecht.Dann bräuchten sie nur noch diese Spiele und kämen nicht auf andere Sachen.
Denn sie wären dann schon ausgelastet mit ihrem Fanatismus.

Gruß Maik

peci Maik32

„Hallo peci, Das ist mir nicht aufgefallen,weil mir dieses GrandPrixGemehre...“

Optionen

Hallo Maik,

wie Recht Du hast: Mit Spaß, Sport und Spielen kann das Volk bis zum Umfallen beschäftigt werden,
So hat es keine Zeit mehr, über den Ernst der witschaftlichen Lage in Deutschland nachzudenken.
Und ist erst die Fußball-WM vorbei, kann kommt ja in 2 Jahren wieder die Fußball-EM.

Übrgens hatte vor längerer Zeit ein Fußballtrainer 3 neue Spieler aufgestellt:
Einen Schwarzafrikaner......damit mehr Farbe ins Spiel kommt,
Einen Schwulen.....damit der Druck von hinten größer wir,
und eine Nonne für das Tor......weil die seit 20 Jahren schon keinen mehr reingelassen hat

Ich denke, daß zwischendurch ein kleiner Witz auch nicht schaden sollte.

Viele Grüße

peci

andi19831 Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen

An dieser neuen Gebühr sieht man schon wieder deutlich, wie uns der Staat verarscht.

Erst heißt es, dass durch die Haushaltsabgabe die GEZ - Verwaltung wegfällt und das mehr Haushalte dazukommen die bezahlen. Durch das soll die Gebühr wesentlich günstiger werden.

Und was wurde daraus ? Die Gez muss natürlich bestehen bleiben ...

Und die 18 Euro werden auch sicherlich nicht günstiger werden.

Eine Frechheit ist das.

Es gibt nur eine Lösung. So wie es unsere Nachbarn in Österreich haben.
Die Öffentlich Rechtlichen gehören verschlüsselt und wer sie sehen will bekommt wenn er die Gebühr bezahlt eine Smartkarte.



out-freyn andi19831

„An dieser neuen Gebühr sieht man schon wieder deutlich, wie uns der Staat...“

Optionen
Die Öffentlich Rechtlichen gehören verschlüsselt und wer sie sehen will bekommt wenn er die Gebühr bezahlt eine Smartkarte.

Verschlüsselt werden die aber nur via Satellit. Die terrestrische Ausstrahlung ist nach wie vor unverschlüsselt.
Und das hat auch nichts mit einer "gerechten" Rundfunkgebührenerhebung zu tun sondern eher damit, dass es einen gewaltigen finanziellen Unterschied macht ob man die Ausstrahlungsrechte für ein kleines Land wie AT kauft oder ob ganz Europa kostenlos zugucken kann.

Da haben sich ja schon deutsche Privatsender beschwert, weil ihre "Free-TV-Premieren" zeitgleich bei ORF 1 liefen - ohne Werbeverstümmelung und auch in Teilen Süddeutschlands frei empfangbar.
flusenmike.kilu.de Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen

Ich bin dafür das Alle die eine Sammelanzeige bei der Staatsanwaltschaft
gegen die GEZ Anmelden. Sollte.

Es ist ein Grundgesetz das die Deutschen Bürger ein Grund Information
für die aktuelle Politik die Nachrichten muß ein Bürger dieses Landes zwingend umsonst bekommen.

Woher soll er den wissen wen er zu Wählen hat.

Sonnst ist das Ja Beihilfe zur Vorbehalltung Lebensrecht´s Informationen notwendiger Bildung. zur Bürger Information und es da zu kommen kann das Menschen die das 18. Lebensjahr erreicht haben Somit unmündig gehallten werden.

denn ein Radio reicht nicht immer zur Information aus ! auch Gestik und Mimiken sind in Gesprächen eine Information zur unserem Gehirn!
damit man das recht zur unbefangenen Wahlen behalte, kann das niemals im leben recht wehrden. Wenn sich das nicht das ganze Volk einfach so gefallen lassen möchte. Dann müssen wir hallt auch Alle an einem Strang ziehen um mit einer sammel klage dem Staat zeigen das alle Wahlen die zu dem Zeitraum 2013 durch die GEZ wahlmanipoliert worden Währen

Wie will man ein Volk den Ohne Fernseher unbefangen und Mündig machen ??

Dann hat nämlich auch die Presse nicht mehr das Recht und keinen nutzen daran die Bundestags Sitzungen im Fernseher zu übertragen das Darf dann ja nur noch im Radio sein

Wenn im Normalen Alltag eilmeldungen am Volk Bezahlt sein wollen Dan hat man nichts anderes damit ausgesagt das... Wenn ein Krieg ausbricht mann nicht das recht hat zu leben um rechzeitig vor Giftwolken Radioaktivität oder sonstige lebenswichtige Information zukommen zu lassen.

es ist noch immer Bewiesener Massen das Schnellste Großmassen Warn Meldungen Medion auf Diesem Planeten. Um Schutzräume, und Fenster zu Schließen, Seuchen gefahren, und so weiter

Die Presse Freiheit gilt als Geburt´s Information an dem Bürger und die Presse Freiheit währe somit Angreifbar, Und nicht mehr wringend für das Volk notwendig

das ist ein Grundgesetz welches uns die GEZ vorbehalten wollen, was dann auch zur tatsächlichen Strafbarkeit führt.

Mein Vater ist Anwalt.

out-freyn flusenmike.kilu.de

„Ich bin dafür das Alle die eine Sammelanzeige bei der Staatsanwaltschaft gegen...“

Optionen
Mein Vater ist Anwalt.

Dann lass den Deine Texte doch mal vorher lesen, bevor Du hier so einen Unfug absonderst.
Den Hinweis, dass neben dem Blick in die von Dir zitierten Gesetze auch mal ein Blick in den Duden nicht schaden könnte, spare ich mir jetzt.
weka1 flusenmike.kilu.de

„Ich bin dafür das Alle die eine Sammelanzeige bei der Staatsanwaltschaft gegen...“

Optionen

Du sprichst wohl selten mit Deinen Vater.

MfG

andi19831 flusenmike.kilu.de

„Ich bin dafür das Alle die eine Sammelanzeige bei der Staatsanwaltschaft gegen...“

Optionen

Im Prinzip ist es dann aber egal, ob die Gez pro Haushalt abgezogen wird.

Oder ob der Fernsehempfang frei ist und ihn der Staat bezahlt.
Weil dann einfach die Steuern steigen.

Es gibt nur zwei Wege.

Entweder verschlüsseln, oder die öffentlich Rechtlichen auch Privatisieren.
Mit Werbung sind sie ja sowieso schon gut dabei.

Alleine das ist eine Frechheit, das zwischen Nachrichten und Wettervorhersage Werbung geschalten wird !

rolfblank Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen

Ich habe an dieser Stelle schon immer geschrieben:

Die GEZ muss weg !

Dieser neueste Eingriff in die Bürgerrechte dürfte vor dem Europäischen Gerichtshof keinen Bestand haben, wenn das Gesetz nicht schon vorher kassiert wird.

Der "Staatsvertrag" ist hinfällig und hat heutzutage keine Berechtigung mehr, in der Form, wie sich die "Öffentlich-Rechtlichen" heute darstellen.

Die Öffentliche Hand war doch sehr oft bestrebt "volkseigens Tafelsilber" wie Stadtwerke kommunale Wohnungen etc. an gierige Investoren zu verscheuern. Man hätte mit viel besser mit ARD und ZDF anfangen sollen, um das Geld notleidenden Kommunen zur Verfügung zu stellen.

Die Politik muss hier raus, sie kann es nicht. Siehe Bayerische Landesbank.

agtino rolfblank

„Ich habe an dieser Stelle schon immer geschrieben: Die GEZ muss weg ! Dieser...“

Optionen

liebe leute,
die gez ist nur das ausführende organ,sprich, geldeintreiber für die öffentlichen rechten. wenn man die grundgebühren angehen will muss das an anderer stelle geschehen. jemand hat eine sammelklage beim staatsanwalt vorgeschlagen, da ich kein besseren weg weiß finde ich sein vorschlag gut.
andere haben ihn lieber köpfen wollen da er die deutsche rechtschreibung nicht so drauf hat. das halte ich für grotesk. da macht jemand ein vorschlag und die leser interessieren sich mehr für die rechtschreibung als für den vorschlag selbst, das ist zum maüse melken meine ich. wollen wir, wenn wir hier uns schon auslassen, nicht lieber uns für das wesentliche interessieren?? wenn die ganze thematik öffentliche gebühren sowieso nur hier im forum "diskutiert" wird, dann halte ich dies für absolut sinnlos verbrachte zeit.
eine sammelklage ist doch schon mal ein ansatz, oder nicht?? ansonsten: was habt ihr denn wirklich auf der pfanne außer hier ein paar zeilen zu begraben??

SoulMaster Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen

Wunschdenken:
Wie hier mehrfach diskutiert, die Zwangsgebühren der ÖRs sowie neue Folgekonstrukte sind ersatzlos zu streichen.

Realität:
Die bisherige Zangsgebühr wird durch eine neue ZWANGSGEBÜHR genannt "pauschale Haushaltsabgabe" ersetzt.

Fazit:
Unsere gewählten und ungewählten Politiker haben offensichtlich keine grösseren Probleme als den Staatsvertrag für die ÖRAs zu modifizieren. Ein erkanntes Übel wird durch ein neues ersetzt. Das ist also gemeint mit:

Dem Volke dienen und das Wohl jedes Einzelnen mehren, tolle Interpretation.

SoulMaster

xmartin Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen

In Deutschland gibt es einen Rundfunkstaatsvertrag, der eigentlich gedacht war, die öffentlich-rechtlichen Sender unabhängig von der Politik zu machen. Wir sollen also KEIN Staatsfernsehen /-radio haben. Die Einführung einer Haushaltspauschale ( unabhängig von der Nutzung ) wäre quasi eine Steuer, also gesetzeswidrig; jedenfalls in einem Rechtsstaat.

peci xmartin

„In Deutschland gibt es einen Rundfunkstaatsvertrag, der eigentlich gedacht war,...“

Optionen

Hallo xmartin,

ich teile Deine Meinung.
Wenn die GEZ künftig pauschal pro Haushalt kassiert, dann sollte auch das Internet über WLAN (das der Staat einrichten sollte; mit einer "Überall-Versorgung") in dem GEZ- Preis enthalten sein.

Denn auch über das Internet können die Politbanditen Ihre Beeinflussung der Bürger betreiben.

Grüße

peci

Günter Paul xmartin

„In Deutschland gibt es einen Rundfunkstaatsvertrag, der eigentlich gedacht war,...“

Optionen

Eindeutig Gesetzeswidrig,
wer hat den Anwalt frei,Hartz IV Empfänger,....die werden allerdings nicht klagen,weil sie nicht zahlen müssen,dennoch ich wette,dass der ganze Unsinn vor dem Verfassungsgericht landen und gekippt werden wird....


peci Günter Paul

„Eindeutig Gesetzeswidrig, wer hat den Anwalt frei,Hartz IV Empfänger,....die...“

Optionen


Wie wird es denn in der restlichen EU gehandhabt? Müssen die Haushalte der übrigen EU Mitgliedsländer auch pauschal zahlen? Selbst, wenn sie keine Empfangsgeräte haben.


Eindeutig Gesetzeswidrig,
wer hat den Anwalt frei,Hartz IV Empfänger,....die werden allerdings nicht klagen,weil sie nicht zahlen müssen,dennoch ich wette,dass der ganze Unsinn vor dem Verfassungsgericht landen und gekippt werden wird....
Max Payne peci

„ Wie wird es denn in der restlichen EU gehandhabt? Müssen die Haushalte der...“

Optionen

http://de.wikipedia.org/wiki/Rundfunkgeb%C3%BChr

Zitat:
In Europa existieren mehrere Modelle der Gebühreneinhebung. Das Einhebeverfahren findet zum Beispiel in Großbritannien und Dänemark durch die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt selbst statt. In Österreich, Deutschland und der Schweiz sind für das Gebühreninkasso beauftragte Gesellschaften zuständig. Durch den Staat werden die Gebühren in Spanien, Portugal, Luxemburg, Belgien und in den Niederlanden eingezogen, in Frankreich gemeinsam mit der Wohnabgabe.

In Griechenland und Zypern handelt es sich bei der Rundfunkgebühr um einen Aufschlag auf die Stromrechnung, deren Höhe vom jeweiligen Stromverbrauch abhängt. Keine Rundfunkgebühren werden in Liechtenstein, Ungarn und Monaco erhoben. In fast allen anderen europäischen Staaten gibt es steuerfinanzierten staatlichen Rundfunk.

taste1984 Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen

hallo !!!
richtig so
und bald muß jeder mann alimente zahlen weil er ja ein gerät besitzt um sie machen zu könnn
und jeder haushalt in dem einer im besitz eines führerschein ist bezahlt gleich mal die kfz steuer
weil er sich ja ein auto zulegen könnte
und und und

Weg mit Gez Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen

Man muß kabelfernsehen zahlen weil es meistens in der Miete enthalten ist, 16 euro dann wird alles auf digital umgeschaltet kommen 3,90 euro dazu. Dann möchte man ein paar Sender zusätzlich kommen nochmal bis 15 euro dazu. Dann sind noch Internetkosten der Provider zu zahlen. GEZ dazu dann kommt man auf fast 100 euro monatlich nur für die Medien. Wohin soll das führen. warum soll man für etwas zahlen was man gar nicht nutzt, ich schaue kein erstes oder 2tes Programm und für die anderen zahle ich Kabelgebühr

Von rumheulen wird sich nichts ändern, wir müssen mal langsam handeln. Wir sind das Volk, und die Politiker leben auf unsere kosten schließlich zahlen wir alles mit unseren Steuern auch deren Gehälter die Sie sich nach belieben erhöhen können. Wann werden alle mal Wach und sagen jetzt ist Schluß. Wir zahlen für alle Herrenländer, wer zahlt denn für uns. Was muß passieren damit alle mal wach werden.

SoulMaster Weg mit Gez

„Man muß kabelfernsehen zahlen weil es meistens in der Miete enthalten ist, 16...“

Optionen

Jaja die unendliche Geschichte, bzw. das unendliche Leiden.

Seit Jahren jammern wir auf hohem Niveau über die GEZ, nichts ändert sich.
Seit Jahren jammern wir über das hohe Niveau der ÖRAs, nichts ändert sich.

Es wäre super wenn die Nickel Comunity Deutschland tatsächlich mal eine Aktion starten würde.

E. g. mailt die Politiker mal so richtig zu und schreibt auch wirklich das was ihr WOLLT. GEZ ersatzlos streichen, will ich. Dann werden die Programme eventuell wieder besser, sogar im ARD dem Sender mit nur einer Reihe oder dem ZDF dem Sender der Einäugigen unter den Blinden. Usw.. usf.

Ich mache mit!
Soulmaster

Weg mit Gez SoulMaster

„Jaja die unendliche Geschichte, bzw. das unendliche Leiden. Seit Jahren jammern...“

Optionen

Mailen wird nichts bringen, das interressiert die Politiker doch nicht, damit bei denen etwas ankommt muß leider erst die Stadt brennen. siehe Griechenland und Frankreich. Aber einer Alleine wird nichts erreichen, da müssen wir uns alle beteiligen und zwar auf der Strasse und nicht vorm Rechner oder Fernseher. Ard und ZDF und wie sie alle heißen abschaffen und gleichzeitig die GEZ. Lasst uns doch mal in den verschiedenen Communitys wie facebook usw. weitere genervte Leute Mobilisieren und direkt persönlich zum Bundestag gehen. Damit erreichen wir auch medien wie das Fernsehen. Aber von rumlabern erreicht man nichts.

SoulMaster Weg mit Gez

„Mailen wird nichts bringen, das interressiert die Politiker doch nicht, damit...“

Optionen

Alter Hut, nicht Neues.

wenn`s losgeht lass es mich wissen!!
Ich lass mich überraschen.

agtino Weg mit Gez

„Man muß kabelfernsehen zahlen weil es meistens in der Miete enthalten ist, 16...“

Optionen

Hi
es gibt mittlerweile einige in diesen Forum die genau der gleichen Meinung sind wie Du hier.
Dieses Thema ist soooooooo oft durchgekaut und immer noch brandheiß.
Eigentlich wissen alle das man sich bewegen muss, das es Abzocke ist, die Gebühr diktatorisch ist und sehr teuer. Passieren tut aber trotzdem nichts, warum????
Der Leitwolf fehlt. Wir deutschen brauchen immer ein Leitwolf, ohne dem sind wir verunsichert, ängstlich, faul, sesselpfurzer, irritiert, diskussionsgeil, selbstherrlich und allwissend.
Deswegen wirst auch Du auf der Bank der Frustrierten Platz nehmen.
Ich hatte Besuch von der GEZ, ich habe Sie nicht hereingelassen. Was Sie als nächstes vorhaben weiß ich nicht und glaube mir ich bin richtig sauer auf diese Denunzianten, Stasispitzel die wie die Parasiten sich nur von anderen Ernähren, der Abschaum.
Die Richter stützen die Aktionen der GEZ, deswegen verlieren alle die deswegen Klagen.
Wenn Du eine Idee hast, sag bescheid.

neanderix Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen
Amen. Sie haben wieder mal eine Methode, eine "Sondersteuer" gefunden, um mehr Kohle abzusaugen und zu verplempern.

du missverstehst da was: genau diese Art der Gebührenerhebung für den ÖR hätte von Anfang an gelten müssen. Es ist nämlich die einzige Variante, die wirklich gerecht ist.

Alles andere wäre eine Umwandlung des ÖR in Pay-TV - das aber hat dann gar nichts mehr mit dem ursprünglichen Auftrag des ÖR, eine Grundversorgung sicherzustellen, zu tun.

Das einzige, was mich daran stört ist die höhe: es soll nämlich AFAIR der Satz erhoben werden, der derzeit von denen erhoben wird, die beides haben, also Radio und TV.

Volker
Fieser Friese neanderix

„ du missverstehst da was: genau diese Art der Gebührenerhebung für den ÖR...“

Optionen

Gegenvorschlag: Jeder Sender erhält einen festen Grundbetrag mit dem er gem. Medien-/Informationsgesetz eine Art von Grundinformation (Narichten etc.) zu bewerkstelligen hat. Der Rest verschlüsselt über Decoder - wer mehr als Nachrichten sehen möchte, muss dafür löhnen. Insofern wäre die Quantität der Zuschauer als ein Indikator für die Einnahmen zu sehen. Genau davor haben aber die ÖR Schiss, weil sie vermutlich mit Pauken und Trompeten untergehen würden.

agtino Fieser Friese

„Gegenvorschlag: Jeder Sender erhält einen festen Grundbetrag mit dem er gem....“

Optionen

Hi

Voll und ganz deiner Meinung.

Deswegen wollen die sich über die Haushalt Pauschale absichern .

Das erinnert doch sehr an Mafia Methoden.

Loopi© Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen
agtino Loopi©

„Grade beim Surfen...“

Optionen

Hi Loopi
soll das Trösten??

Der Staat ist geil auf unser sauer verdientes Geld.
Die holen sich das Geld
Schließlich muss dessen Lebensstand erhalten bleiben.
Der weiße Schnee, reisen in den Osten mit Wellness und Hostessen, Dom Perignon,  eigene Flugzeuge, Chauffeure, Autos, security,  Laptops, 100.000€ Pensionen, 12.000€ Diäten, Spesen, 
Na ja nicht zu vergessen den Erhalt von Europa. ...../...... uuupppsssss

Ich werde wohl nicht fertig werden Heute.

Das kommt noch dicker, wir können uns schon darauf freuen.

Wir werden noch viel zu jammern haben in diesem Forum. Das wird lustig werden.
Agtino

floytt agtino

„Hi Loopi soll das Trösten?? Der Staat ist geil auf unser...“

Optionen
Der Staat ist geil auf unser sauer verdientes Geld
Die GEZ ist eben nicht der Staat.
agtino floytt

„Die GEZ ist eben nicht der Staat.“

Optionen

Du hast vollkommen Recht.
Arbeitet für die ÖR . als Geldeintreiber.

Der Staat kassiert kräftig mit (Steuern u.a.)deshalb gewinnt nicht ein Kläger vor Gericht.
Da hängt der Staat ganz tief drin. "Es" ist der Rückhalt des Ö.R.

Auch interessant:

OfflineWolfman

  • Internes
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 539
    • Profil anzeigen
Re: ÖR Rundfunk gegen das Völkerrecht?
« Antwort #3 am: 25. September 2012, 11:29 »
Was ö-r behaupten, ob nun die Unverschämtheit, ein Navi im Auto oder ein Handy sei ein Rundfunkgerät, oder ein Teil des Internets gehöre ihnen,
ist völlig irrelevant.

So irrelevant wie die Behauptung der DDR-Junta, eine nicht genehmigte Ausreise sei "Republikflucht."
Zu allen Zeiten haben Fürsten und Diktatoren Unsinn behauptet, und Gefolgschaft verlangt.

Und immer, wenn ein Unrecht gefallen ist, dann nicht, weil die Mächtigen Einsicht hatten,
sondern, weil das Volk sich die Freiheit genommen hat!

Die Endlösung der Rundfunkfrage ist das massenhafte Nicht-bezahlen!
Schaffen wir es nicht, größere Teile des Volkes davon zu überzeugen,
dann haben wir diese Zwangsabgabe für den Rest unseres Lebens an der Backe!

Derzeit verweigert ca. jeder 5. der zahlen müsste, diese Abzocke.
Werden es am Januar 2013 auch nur ein wenig mehr, bricht das System in absehbarer Zeit zusammen!
SoulMaster agtino

„Du hast vollkommen Recht. Arbeitet für die ÖR . als...“

Optionen
agtino SoulMaster

„Habe sofort unterschrieben.“

Optionen

Finde ich gut wenn man sich auf ringt etwas gegen drohende Diktatur zu unternehmen.
Eine online Unterschrift kann man auch vom Pupssessel  aus machen.Zwinkernd

Ich bin natürlich auch  dabei.

ag

SoulMaster agtino

„Finde ich gut wenn man sich auf ringt etwas gegen drohende...“

Optionen
Eine online Unterschrift kann man auch vom Pupssessel  aus machen
Genau, nun können all diejenigen die ständig jammern und nörgeln wenigstens einmal selbst etwas leisten.
Ich habe den Link sogar an Freunde und Verwandte weiter geleitet, in der Hoffnung auch diese zu mobilisieren.

greetz S
agtino SoulMaster

„Genau, nun können all diejenigen die ständig jammern und...“

Optionen

Recht so
wer nichts wagt der nicht gewinnt.
Man kann zumindest dann nicht von uns sagen wir haben nur stillgestanden und salutiert.
Wir machen was, das ist es und nicht immer jammern....
wie: ach "ich allein kann da sowieso nichts machen".
Nicht auf andere warten, selber anfangen auch wenn es scheinbar aussichtslos ist.

Jeder in seinem kleinen Kreis und hoffentlich werden diese Kreise sich vereinen und ein Riesengroßes entsteht.
ag

gelöscht_268748 floytt

„Die GEZ ist eben nicht der Staat.“

Optionen


Die GEZ ist eben nicht der Staat.
Da schau dir doch mal wer in den Aufsichtsräten sitzt, läßt sich daß einfach so trennen?
Olaf19 floytt

„Die GEZ ist eben nicht der Staat.“

Optionen
Die GEZ ist eben nicht der Staat.

Die GEZ nicht, wohl aber die öffentlich-rechtlichen Anstalten. Da darfst du ja nicht mal den Dreck von den Fenstern wischen, ohne CDU-/SPD-Parteibuch.

CU
Olaf
agtino Olaf19

„Die GEZ nicht, wohl aber die öffentlich-rechtlichen...“

Optionen

Hi Olaf

Sehr weise Antwort
Ag

floytt Olaf19

„Die GEZ nicht, wohl aber die öffentlich-rechtlichen...“

Optionen

Stimmt, da ganz oben kommt man ohne Parteibuch nicht hin. Trotzdem ist die öffentlich-rechtliche Berichterstattung parteiübergreifend neutral. Sonst hätte der Fall "Markus Söder" vor kurzem nicht so hohe Wellen geschlagen.

gelöscht_305164 floytt

„Stimmt, da ganz oben kommt man ohne Parteibuch nicht hin....“

Optionen
Trotzdem ist die öffentlich-rechtliche Berichterstattung parteiübergreifend neutral.
Nein, ist sie nicht.
Sonst hätte der Fall "Markus Söder" vor kurzem nicht so hohe Wellen geschlagen.
Weil er sowie viele seine Kollegen noch nicht begriffen haben, daß Praktiken aus 1980 im Internetzeitalter nicht mehr funktionieren.
Diejenigen, die sich der Unannehmlichkeiten eines freien Gedankenaustausches der Bürger bewußt sind,
versuchen mit aller Macht genau diese Möglichkeit zu kontrollieren.
Links erspare ich diesem Forum mal, liefere aber bei Interesse gerne nach.
Die einzige Rückendeckung, die ein kritischer Journalist heutzutage hat, ist das Internet.

Olaf19 floytt

„Stimmt, da ganz oben kommt man ohne Parteibuch nicht hin....“

Optionen
Trotzdem ist die öffentlich-rechtliche Berichterstattung parteiübergreifend neutral.

Aber auch nur, weil unsere etablierten Parteien - mit Ausnahme der Linken - alle denselben weichgespülten, gleichgeschalteten, wirtschafts-liberalen Bullshit vertreten. Das ist so austauschbar wie ein Hamburger mit einem Chesseburger.

Öffentlich-rechtliche Sender sind Staatspropaganda-Schleudern, die ideologischen Sondermüll verbreiten. Es mag mehr niveauvolle Beiträge geben als bei den Privaten, politisch sind die aber nicht weniger tendenziös.

CU
Olaf
Olaf19 Loopi©

„Grade beim Surfen...“

Optionen

Diesen Absatz verstehe ich grad nicht:

In 1,5 Millionen Haushalten könne es zu Doppelbeiträgen kommen. Hierbei handele es sich überwiegend um Wohngemeinschaften von unverheirateten Paaren oder Eltern mit erwachsenen Kindern. Sie sollten sich bei GEZ melden, um die doppelten Beiträge zu vermeiden.

Wenn jetzt "nur noch" 1 Beitrag pro Haushalt fällig wird, wie soll es dann zu Doppelbeiträgen kommen? Es ist doch grad umgekehrt, jetzt ist es teilweise so, dass Leute doppelt zahlen, weil jeder sein eigenes Einkommen hat, obwohl sie in derselben Wohnung leben.

CU
Olaf
agtino Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen
Hi Mike
sind wir nicht in diesem Fall schon alle verblödet??
Ein weiterer schritt in Richtung Diktatur ist vollzogen. Der nächste ist nicht weit.
Internet Zensur.
China und andere netten Ländern lassen grüßen.

Wir jammern
und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen, und zahlen,...............

ag
i.fass Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen

Immerhin, seit der letzten Umstrukturierung meiner Entertainment-Ecke ist Sat nun die Standardquelle und die vorderen Plätze belegen die digitalen ZDF- und ARD-Sparte, gefolgt von den dritten.

Zwar sind diese trotz der gestiegenen Senderzahl immer noch randvoll mit Tatort und den zahlreichen Klonserien *kotz*, aber hin und wieder gibt es auf EinsFestival, ZDF_kultur und Arte dann doch noch was zu sehen.

Wenn ich also demnächst zum ersten Mal im Leben nicht mehr schwarz sehen kann, dann weiß ich mindestens, dass es nicht gaaanz umsonst gezahlt ist.

Aber gegenüber SKY ist das P/L-Verhältnis schon beschießen.

agtino i.fass

„Immerhin, seit der letzten Umstrukturierung meiner...“

Optionen

Hi
wie wird diese Haushalt Pauschale erhoben?
Wenn da jemand bis jetzt nicht zahlt da keine Geräte, wie wird er ab Januar 2013 zur Kasse gebeten??
Freiwillig zu Kasse gehen? Was wenn er immer noch nicht zahlt?
Wie wird sichergestellt das jeder Haushalt bezahlt.
Gruß

SoulMaster agtino

„Hi wie wird diese Haushalt Pauschale erhoben? Wenn da jemand...“

Optionen
Wie wird sichergestellt das jeder Haushalt bezahlt.
Ich vermute Abmahnung mit anschliessender Vollstreckung via Pfändung. Hilft das alles nicht, dann eben Zwangseintreibung über das Moscow Kartell.
Kostet doch alles unsere Kohle.
Olaf19 agtino

„Hi wie wird diese Haushalt Pauschale erhoben? Wenn da jemand...“

Optionen
Wenn da jemand bis jetzt nicht zahlt da keine Geräte, wie wird er ab Januar 2013 zur Kasse gebeten??

Ganz einfach: die GEZ braucht doch nur alle Rundfunkteilnehmer eines Gebiets mit den dort gemeldeten Personen abzugleichen. Dann fällt sofort auf, wenn einer nicht bezahlt.

CU
Olaf
agtino Olaf19

„Ganz einfach: die GEZ braucht doch nur alle...“

Optionen

Wie ist dann der Werdegang.
Begibt man sich jetzt (wohin?) mit ne menge Wut im Bauch und meldet man sich an? Oder wartet man bis man angeschrieben wird?
Wie machst Du es?
Soviel ich mich erinnern kann hast Du keinen Fernseher.
G
Ag

Olaf19 agtino

„Wie ist dann der Werdegang. Begibt man sich jetzt (wohin?)...“

Optionen

Hi agtino, das erinnerst du richtig.

Seit 2007 muss ich für mein nicht vorhandenes Radio GEZ bezahlen - ab 2013 zahle ich dann auch für meinen nicht vorhandenen Fernseher.

Warten bis man angeschrieben wird, könnte riskant sein - sich nicht selbst aktiv anzumelden, gilt afaik als Ordnungswidrigkeit, kann also teuer werden.

Eine verfahrene Situation, ich sehe keine wirklich effektive Möglichkeit, sich dagegen zu wehren. Es gab ja schon einige Prozesse gegen die Radiogebühr von 2007 für PCs, aber da ging es immer nur um gewerbliche Nutzung, nie um private.

CU
Olaf

gelöscht_305164 Olaf19

„Hi agtino, das erinnerst du richtig. Seit 2007 muss ich für...“

Optionen
Warten bis man angeschrieben wird, könnte riskant sein...
Keine Sorge, die GEZ gleicht ihre Daten mit denen der Meldeämter ab. 
Verhaltensauffällige Haushalte werden angeschrieben, Vermieter sind zur Herausgabe von Daten verpflichtet.
Für diese ungeheuerliche Datenschweinerei kann man sich u.a. beim Bundesrat bedanken.



Olaf19 gelöscht_305164

„Keine Sorge, die GEZ gleicht ihre Daten mit denen der...“

Optionen
Keine Sorge, die GEZ gleicht ihre Daten mit denen der Meldeämter ab. 

Ich weiß. Deswegen hat es auch absolut keinen Sinn, sich totzustellen.

Die Frage ist nur, wie will man sich konkret gegen all sowas wehren? Als Einzelperson einen Rechtsanwalt beauftragen und vor ein Riesen-Gericht ziehen? Wer soll das bezahlen?

CU
Olaf
agtino gelöscht_305164

„Keine Sorge, die GEZ gleicht ihre Daten mit denen der...“

Optionen

Hi Lockenfrosch
Für diese ungeheuerliche Datenschweinerei kann man sich u.a. beim Bundesrat bedanken.

Recht hast Du.
Man soll aber durch schriftlichen Widerspruch bei den Stadtämter oder neuerdings auch Bürgerzentren die Datenweitergabe vermeiden können.
Ob das auch bei der GEZ möglich ist wage ich sehr Stark zu Bezweifeln.
Die nutzen alle den gleichen Napf.
Ag

agtino Olaf19

„Hi agtino, das erinnerst du richtig. Seit 2007 muss ich für...“

Optionen

Hi Olaf

Nein Olaf, man will es nicht darauf ankommen lassen.
Da ist, da es auf Anordnung ist, kein Kraut gegen gewachsen außer auswandern.
"Drüben" hat man halt es mit einer anderen braune Masse zu tun die genauso stinkt. Aber das ist ein anderes Kapitel.

Aber bis dahin wird man  den Ar.... zukneifen und Zahlen. Diese Ordnungswidrigkeit will man nicht abwarten und wollen Ärger vermeiden da wie gesagt, man kann sich nicht gegen diese Diktatur wehren.  Das Volk hat zugestimmt ohne abzustimmen und beugt sich mit nacktem A...h . Dumm und ärgerlich für "Mann".

Also wie??? Zum 01.01.2013 anmelden und gut?
Wo?

Vielen Dank
Ag

Olaf19 agtino

„Hi Olaf Nein Olaf, man will es nicht darauf ankommen lassen....“

Optionen
Also wie??? Zum 01.01.2013 anmelden und gut? Wo?

Also am "Wo" hat sich in den letzten 40 Jahren nichts geändert - nach wie vor liegen die Anmeldeformuliare in den Banken und Sparkassen aus.

Wer freiwillig zugeben will, dass er bereits ein "neuartiges Rundfunkgerät" *LOL* besitzt, der kann natürlich auch unter www.gez.de die Anmeldung online tätigen.

CU
Olaf
agtino Olaf19

„Also am "Wo" hat sich in den letzten 40 Jahren nichts...“

Optionen

Hi Olaf
Lieben Dank.
Manchmal denkt man verquert.
Man denkt, da es sich nicht um die übliche GEZ Anmeldung handelt da  Unschuldig man keine neuartige noch alte Rundfunkgeräte besitzt, sich bei dieser Zwangs-Haushalt-Abgabe um neue Form der Anmeldung handeln könnte.


Also  muss "man" in Januar 2013 einfach zur Bank gehen und die alten GEZ Formulare ausfüllen und schon ist man Mitglied beim Club  der von der GEZ ausgebeuteten.
Richtig?
G.
ag

Olaf19 agtino

„Hi Olaf Lieben Dank. Manchmal denkt man verquert. Man denkt,...“

Optionen

Theoretisch ja - wobei ich inzwischen doch wieder mehr dazu tendiere, mir etwas Zeit damit zu lassen. Bloß keine Eile. Das hier ist nämlich auch ganz interessant:

http://online-boykott.de/de/unterschriftenaktion/10-oeffentlich-rechtlicher-rundfunk/nachrichten/46-klagen-anstatt-zahlen-ab-2013-fuer-kleines-geld

Ob das wirklich alles so einfach und günstig ist, wie uns die Seite weismacht, da bleibt bei mir noch ein Rest von Skepsis. Da müsste ich selbst etwas recherchieren.

In jedem Fall stürzt nicht gleich die Welt ein, wenn deine nicht vorhandenen Geräte am 2. Januar "immer noch" nicht angemeldet sind!

CU
Olaf

agtino Olaf19

„Theoretisch ja - wobei ich inzwischen doch wieder mehr dazu...“

Optionen

Ja
Vorsicht ist angesagt.
Die Seite Onlinehabe ich hier schon gepostet wegen der Unterschrift Aktion.
SoulMaster hat so wie er schreibt unterschrieben und ich natürlich auch und hoffe inständig das noch ganz viele mitmachen.

Die Nachricht über dein geposteten Link ist allerdings für mich neu.
Ich habe mir den Bericht kopiert und werde im Online Boykott Forum mitmachen. In Den nächsten Tagen werden wir bestimmt schlauer sein.
Wäre für uns alle wirklich gut wenn wir diese "Schlacht" endlich gewinnen.
Internetzensur ist schon weit Vorangeschritten. Läuft alles über vorgehaltene Hand.

Danke Olaf
Ag

SoulMaster agtino

„Ja Vorsicht ist angesagt. Die Seite Onlinehabe ich hier schon...“

Optionen
ich hoffe natürlich auch und inständig das hier noch ganz viele mitmachen.
Ja, gejammert und genörgelt und geschimpft wurde hier im Forum ja fast "exessiv"
Liebe Nickler lasst den vielen Worten nun auch Taten folgen.
Bitte beteiligt euch, denn ihr wisst doch:

Wer schreiben kann ist deutlich im Vorteil.

Danke SoulMaster
SoulMaster i.fass

„Immerhin, seit der letzten Umstrukturierung meiner...“

Optionen
Aber gegenüber SKY ist das P/L-Verhältnis schon beschießen.
Auch gegen die privaten ist es seit Jahren saumässig!
Joe2013 SoulMaster

„Auch gegen die privaten ist es seit Jahren saumässig!“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieser Beitrag wurde gelöscht, weil ein anderer User einen berechtigten Einwand dagegen hatte. Die Begründung befindet sich hier.
kirchenfuerst3 Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen

Ich habe mir mal wieder Aktenzeichen XY unglöst angesehen. Das ist die deutsche Wirklichkeit!!!!

agtino kirchenfuerst3

„Ich habe mir mal wieder Aktenzeichen XY unglöst angesehen....“

Optionen

Und?????
Hat man die von der GEZ gefasst??Brüllend


ag

W@ldemar Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen

Kann man dagegen Widerspruch einreichen? Ich habe einen PC und ein Radio (Autoradio) angemeldet und bezahle dafür. ich habe seit Jahren keinen Fernseher mehr, zuerst war er defekt und dann merkte ich, es geht auch ohne. Ich sehe es nicht ein, 18 Euro für Schrott zu bezahlen.

agtino W@ldemar

„Kann man dagegen Widerspruch einreichen? Ich habe einen PC ...“

Optionen

Hallo W@ldemar

schau mal schleunigst im Netz unter online Boykott GEZ.

da machen schon ganz viele mit. Je mehr desto besser.
Sag es weiter.
Gruß

peci Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen

Blickt man in die Vergangenheit, dann kann einem übel Stirnrunzelndwerden, was die Politiker schon alles durchgewinkt haben (übrigens: Winken....winkte...gewinkt u. nicht etwa: Winken...wunkte...gewunkt  Lächelnd ).

Wir werden uns noch wundern, wie wir von den Politikern abgezockt werden. Unser Wohlstand in Deutschland wird angeglichen mit dem Missstand in den PIG-Staaten.

Vergleiche:

An einem Stausee wird die Mauer eingerissen: Ein Wasserschwall ergießt sich in das Tal u. zwar solange, bis das Wasser überall den gleichen Pegel hat.

Diese Funktion übernehmen die sogenannten Rettungsschirme.

 

Viele Grüße

peci

agtino peci

„Blickt man in die Vergangenheit, dann kann einem übel ...“

Optionen

Hallo Peci

in diesem Fall haben die Politiker nicht mal gelogen.
Es hieß: Europa soll gleich werden.
Na ja das tun die doch.
Halt....... Du hast wahrscheinlich gedacht das der Rest Europa an Deutschland angeglichen wird.
Du Schelm, umgekehrt ist es. Umgekehrt. Das war klarer als die Sonne, der Mond, das Wasser und die Hühnerbrühe zusammen.

Und: wieso werden wir uns noch wundern? Das Omelett ist schon lange gebraten nur die meisten haben es bis heute nicht kapiert.
Ich wunder mich schon seit Jahren was man alles mit den Bürgern machen kann.  Man muss denen nur einen Fernseher und genügend Kartoffeln geben. 
Dagegen sind Verschwörungstheoretiker wie z.B. ich  vollkommen machtlos.
Gruß

peci agtino

„Hallo Peci in diesem Fall haben die Politiker nicht mal ...“

Optionen

Hallo agtino,

wie Recht Du hast.

Der Bürger braucht.:
1. Sport und Spiel.in jeder Art: Z.B. Fußball. Alle 2 Jahre  abwechselnd EM und WM. Dazu die Qualifikationsspiele.

2. Leichtathletik-Meisterschaften

3. Olympiaden usw....usw

4. Krimis:

Möglichst in mehreren Fernsehsendern zur gleichen Zeit.

5. Kochsendungen mit Köchen, die fast wie Ernährungswissenschaftler argumentieren.

6. Jede Menge Schwatzsendungen (to talkLachend).

Und so könnte man diese Liste fast beliebig lang fortführen.

Mit dem (T)Euro ist es wie mit einer Mischung guten, edlen Weines mit einem billigen Landwein:

Die Mischung wird schlechterWeinend. Nur die Menge wird größer.


Viele Grüße

peci

agtino peci

„Hallo agtino, wie Recht Du hast. Der Bürger braucht.: 1. ...“

Optionen

Tja Peci

was hilft uns diese dazugewonnene Erkenntnis?

peci agtino

„Tja Peci was hilft uns diese dazugewonnene Erkenntnis?“

Optionen

Hallo agtino,
danke für Deine Antwort. Die dazugewonnene Erkenntnis ist nach meiner Ansicht diese:

Der Staat quetscht uns Kleinverdiener und damit uns Steuerzahler an allen Ecken und Enden aus. Also müssen wir sehen, wie wir mit allen legalen Mitteln, juristischen Tricks usw. Forderungen des Staates nicht nachkommen zu müssen.

Z.B. 1.Den Konsum einschränken, denn der Staat kassiert für die meisten Prudukte 19% Märchensteuer.
           Von 100 Teuros, die ich ausgebe, klaut mir der Staat 20 Teuros.
          

        2. Sich exakt an die Verkehrsregeln halten (selbst, wenn man zum Verkehrshindernis werden sollte),
            damit Verwarngelder, Bußgelder...usw. nicht dem Staat zum Füllen des Rettungsschirmes dient.

        3. Weniger Autofahren. Evtl. Zweitautos abschaffen.

         Die Liste der Vorschläge ließe sich beliebig verlängern.

Vermutlich muß in Deutschland erst so eine Armut eintreten, daß sich keiner, von außerhalb, der hier noch nie in die Rentenkasse eingezahlt hat, in die Sozialsysteme flüchten kann.

Viele Grüße

quali


agtino peci

„Hallo agtino, danke für Deine Antwort. Die dazugewonnene ...“

Optionen

Hallo Peci

ich fürchte so einfach ist es nicht mehr.

Nicht zu konsumieren würde bedeuten das sehr viele Menschen arbeitslos werden würden da nicht mehr produziert wird. Viele haben jetzt schon nicht genug im Monat.

ich habe seit sieben Jahren kein Auto, obwohl ich Führerschein habe und es mir leisten könnte.
Der Grund warum ich keinen habe ist ein anderer.
Aber wenn die Autofahrer  zwei Tage in der Woche das Auto stehen lassen würden, das würde schon was bringen, wobei der Staat dann die Sozialleistungen nochmals kürzen würde da die Steuereinnahmen sinken. Ihre Diäten würde natürlich nicht betroffen sein.
Die bringen es Fertig und erhöhen die genau in dieser Zeit nochmal.
Der Bürger ist ja Dumm und wehrt sich nicht, das wissen die genau.

Ich meine das wir uns nur wehren können wenn wir alle und ich meine wirklich alle die diese Situation nicht mehr aushalten ihren Unmut denen ins Gesicht schreien.

Kleine Demos helfen nicht wirklich da Sie wissen das die spätestens eine Woche später sich von selbst auflösen. da sorgt schon die Staatsmacht >>die vom Bürger bezahlt wird<< dafür.

Das Volk sollte aufpassen das es nicht immer mehr in einer Diktatur hineinschlittert.
Siehe Gebühr für die Ö.R. und Zensur im Internet. Das sind zwei Beispiele.
Datenschutz ist nicht mehr vorhanden, Kontrollen werden >> natürlich immer von einem wichtigen Grund begleitet<< massiv ausgebaut. Die Kontrollen übernehmen Maschinen,  die haben kein Gefühl.
Die Nazis sind am Kommen und der Staat ist angeblich machtlos.
Vielleicht sehe ich zu schwarz, oder habe ich die Rosa Brille immer noch nicht abgesetzt?
Ich sehe keine rosigen Zeiten auf uns zu kommen.
Viele werden jetzt mit dem Finger auf andere Länder zeigen, ich aber zeige mit dem Finger auf das Land indem ich lebe. Hier verändert sich schleichend was.
Gruß
agtino

peci agtino

„Hallo Peci ich fürchte so einfach ist es nicht mehr. Nicht ...“

Optionen

Hallo agtino,

 

danke für Deine Antwort.

Du hast natürlich Recht, dass verminderter Konsum auch wieder Arbeitsplätze kostet.

 

Nur bleibt dem, der schon wenig zum Leben hat u. dem der Staat u. die Energieunternehmen immer stärker in die Taschen greift, nichts anderes übrig, als den Konsum einzuschränken.

 

Wenn heute schon Merkle u. Schäuble vom voraussichtlichen Schuldenschnitt für Griechenland sprechen, kann einem übel werden.

 

Die griechischen Politiker haben ihr Land auf betrügerische Weise in den Euro eingeschmuggelt. Das griechische Volk hat nun darunter zu leiden.

 

 

Beim Schuldenschnitt werden auch wir Deutsche verdammt bluten müssen. Und zwar der Bürger. Hauptsächlich der „kleine“ Bürger, denn von denen gibt es sehr viele.

 

Die Banken stehlen sich wieder davon.

 

Viele Grüße

 

peci

 

agtino peci

„Hallo agtino, danke für Deine Antwort. Du hast natürlich ...“

Optionen

Hi peci

wie ich lese verfolgst Du das Geschehen über Europa in den Medien.
Das halte ich für wichtig.
Doch wir dürfen nicht vergessen das in den Medien auch Meinungsmache betrieben wird.
Manchmal massiv von der Politik gesteuert.
Da sind eigene Gedanken gefordert.

Wenn der, der wenig hat sich nochmals einschränken muss, bleibt Ihm nichts. Das macht Ihn sauer verständlicher weise.

Der Schuldenschnitt betrifft in erster Linie den griechischen Anleihekäufern, da ist auch die EZB
(Europäische Zentral Bank) und EFSFEuropäische Finanzstabilisierungsfazilität ) mit dabei.
In wieweit die dann über Steuern entschädigt werden kann ich nicht beurteilen.
Übrigens hast Du schon mal überlegt wie viel uns die Bankenrettung gekostet hat?

Du magst recht haben das sich Griechenland in der Eurozone ein geschmuggelt hat.
Aber ich bin mir sicher das die EU es wusste.  Griechenland kam rein nach dem Motto: beide Augen zu und warten wir es erst mal ab. Zahlen müssen am Ende sowieso die Bürger der EU.
Übrigens nicht nur Griechenland hat sich ein geschummelt.

Meine Meinung nach ist freiwilliger Konsumeinschränkung lobenswert da unsere Ressourcen nicht so hart strapaziert werden und die Umwelt geschont wird.
Das Dilemma an EU ist die Abwertung des Euro. Mit dem Euro hat man die EU Bevölkerung richtig ver..scht. Da können die Experten auch nichts schön rechnen.

Letztendlich ist das ein sehr langes und schwieriges Thema. Was mich durchaus sehr interessiert.
Schließlich formt es meine Lebensart.

Die GEZ geht mir richtig auf den Sack weil das eine diktatorische Gebühr ist. Da versuche viele gewaltlos dagegen zu wirken, bei solchen Aktionen bin ich dabei.

Den Glauben an den Datenschutz habe ich schon lange verloren.

Arbeitsrechte werden mit Zustimmung der Politiker jeglicher Farbe unterwandert und gebilligt.

Das Geschwätz der Politiker für Recht und Gleichheit ist meiner Meinung nach auch wirklich nur Geschwätz. Das ganze Geschwafel über Mindestlohn ist der Hohn. Mit 8.50€ Std. kommt kein Mensch in der heutigen Zeit klar und ist für die Rente eine Armutsbescheinigung.

Was die anstreben ist schlicht und ergreifend immer der Erhalt des System und ihrer Macht. Die Bevölkerung ist nur Mittel zum Zweck. Jemand muss schließlich Arbeiten damit die sich den Buckel nicht kaputt machen und ihre dekadente Feste bezahlt. Der Staatsapparat verschlingt Milliarden über Milliarden von Steuergeldern während die Bevölkerung immer ärmer wird.
Mir wird langsam Übel peci.
Gruß

peci agtino

„Hi peci wie ich lese verfolgst Du das Geschehen über Europa ...“

Optionen

Hallo agtino,

 

Du hast vollkommen Recht. Mit dem Teuro sind die heutigen Teuro-Länder alle beschissen worden.

Wir in Deutschland haben wenigstens den Vorteil, dass der Umtausch mit 2:1 leicht zu rechnen ist.

Das fatale daran ist aber z.B. dass Preissteigerungen oder z.B. Trinkgelder so harmlos aussehen, aber in Deutscher Mark ist es dann das Doppelte.

 

Wenn ich z.B. in einer Gaststätte einen Rechnungsbetrag von 14,10 Teuro auf 15.00 Teuro aufrunde, dann entspricht das einem Trinkgeld von 1,80 Deutsche Mark:

 

Ob man zu DM – Zeiten bereit gewesen wäre, bei einem Rechnungsbetrag von 14,10 DM ein Trinkgeld von 1,80 DM zu geben????

 

Gleich kommen sicherlich Proteste von irgendwelchen Leuten, die dann wieder schreien: “Wir haben keine DM mehr“.

Das stimmt natürlich, aber ein Vergleich Teuro zur Deutschen Mark muss gestattet sein.

 

 

Warum die Rundfunk u. Fernsehanstalten ( durch ihre GEZ) noch mehr Gelder benötigen, ist völlig unverständlich.

 

Machen wir einmal eine Überschlagsrechnung:

 

In Deutschland haben wir ca. 80 000 000 Einwohner. Rechnen wir mit durchschnittlich 3 Personen je Haushalt, so ergeben sich rund 26 000 000  Haushalte.

 

Wenn nun jeder Haushalt je Monat aufgerundet 18,- Teuros zahlen soll, so sind das:

 

26 000 000 x 18 = 468 000 000 Teuros . Oder ausgesprochen 468 Millionen im Monat. Oder

468:30 = 15,6 Millionen pro Tag (24 Stunden).

 

Bei diesen horrenden Beträgen, ist es natürlich kein Wunder, wenn z.B. ein Gottschalk über ein geschätztes Vermögen von rd. 130 Mio: Euro verfügt.

 

Der Rate-Onkel Jauch ein Multimillionär ist. Hier kann man natürlich die Namensliste beliebig weiterführen.

 

Siehe auch hier:

 

http://money.de.msn.com/aktien/bilder.aspx?cp-documentid=158735291&page=4

 

Die vielen Talk- Sendungen mit ihren Millionärsmoderatoren  nehmen schon überhand.

 

Viele Grüße

 

peci

 

peci

Nachtrag zu: „Hallo agtino, Du hast vollkommen Recht. Mit dem Teuro sind ...“

Optionen

Hallo agtino,

 

Du hast vollkommen Recht. Mit dem Teuro sind die heutigen Teuro-Länder alle beschissen worden.

Wir in Deutschland haben wenigstens den Vorteil, dass der Umtausch mit 2:1 leicht zu rechnen ist.

Das fatale daran ist aber z.B. dass Preissteigerungen oder z.B. Trinkgelder so harmlos aussehen, aber in Deutscher Mark ist es dann das Doppelte.

 

Wenn ich z.B. in einer Gaststätte einen Rechnungsbetrag von 14,10 Teuro auf 15.00 Teuro aufrunde, dann entspricht das einem Trinkgeld von 1,80 Deutsche Mark:

 

Ob man zu DM – Zeiten bereit gewesen wäre, bei einem Rechnungsbetrag von 14,10 DM ein Trinkgeld von 1,80 DM zu geben????

 

Gleich kommen sicherlich Proteste von irgendwelchen Leuten, die dann wieder schreien: “Wir haben keine DM mehr“.

Das stimmt natürlich, aber ein Vergleich Teuro zur Deutschen Mark muss gestattet sein.

 

 

Warum die Rundfunk u. Fernsehanstalten ( durch ihre GEZ) noch mehr Gelder benötigen, ist völlig unverständlich.

 

Machen wir einmal eine Überschlagsrechnung:

 

In Deutschland haben wir ca. 80 000 000 Einwohner. Rechnen wir mit durchschnittlich 3 Personen je Haushalt, so ergeben sich rund 26 000 000  Haushalte.

 

Wenn nun jeder Haushalt je Monat aufgerundet 18,- Teuros zahlen soll, so sind das:

 

26 000 000 x 18 = 468 000 000 Teuros . Oder ausgesprochen 468 Millionen im Monat. Oder

468:30 = 15,6 Millionen pro Tag (24 Stunden).

 

Bei diesen horrenden Beträgen, ist es natürlich kein Wunder, wenn z.B. ein Gottschalk über ein geschätztes Vermögen von rd. 130 Mio: Euro verfügt.

 

Der Rate-Onkel Jauch ein Multimillionär ist. Hier kann man natürlich die Namensliste beliebig weiterführen.

 

Siehe auch hier:

 

http://money.de.msn.com/aktien/bilder.aspx?cp-documentid=158735291&page=4

 

 

Die vielen Talk- Sendungen mit ihren Millionärsmoderatoren  nehmen schon überhand.

 

Viele Grüße

 

peci

 

Borlander peci

„Hallo agtino, Du hast vollkommen Recht. Mit dem Teuro sind ...“

Optionen
In Deutschland haben wir ca. 80 000 000 Einwohner. Rechnen wir mit durchschnittlich 3 Personen je Haushalt, so ergeben sich rund 26 000 000  Haushalte.

Wir haben rund 40 Mio Haushalte in DE.

Wenn nun jeder Haushalt je Monat aufgerundet 18,- Teuros zahlen soll, […] ist es natürlich kein Wunder, wenn z.B. ein Gottschalk über ein geschätztes Vermögen von rd. 130 Mio: Euro verfügt.

Verstehe ich das richtig: Der Herr Gottschalk ist also mehrfacher Millionär weil die deutschen Haushalte (nicht Personen) seit der Euro-Einführung mehr Trinkgeld in Restaurants zahlen? Ich muss gestehen, dass mir dieser Zusammenhang nicht gerade ganz offensichtlich erscheint…

Gruß
Borlander

tft12 Borlander

„Wir haben rund 40 Mio Haushalte in DE. Verstehe ich das ...“

Optionen
Verstehe ich das richtig: Der Herr Gottschalk ist also mehrfacher Millionär weil die deutschen Haushalte (nicht Personen) seit der Euro-Einführung mehr Trinkgeld in Restaurants zahlen? Ich muss gestehen, dass mir dieser Zusammenhang nicht gerade ganz offensichtlich erscheint…

Die Trinkgelder werden halt jetzt (sowie die Zeche ohne Trinkgeld) in Euro gegeben. Deshalb ist Herr Gottschalk soundsovielfacher Euro-Millionär. 

Würden Zeche und Trinkgeld noch in DM gegeben, würde das bedeuten, dass wir noch die DM als Währung hätten. Herr Gottschalk wäre demnach DM-Millionär.

Wenn ich nun die Schätzung von Herrn/Frau peci als gegeben annehme, so beläuft sich das Gesamtvermögen vom lieben Thomas auf etwa 130 Mio Euro. Hätten wir aber noch die DeMark, so wären das, moment mal:

130 Mio x 1,95583 = 254, 2579

Also etwas über 254 Millionen Mark!

Auch ein TG muss natürlich heute seine Lebenshaltungskosten in Euro bestreiten. Das wäre nach Meinung mancher/vieler Leute mehr als früher, weil wir ja nach allgemeiner Meinung durch die Einführung des Euro besch..... na sagen wir "angeschmiert" wurden. Andererseits bezieht er aber sein Einkommen wohl auch in Euro. Gleicht sich das jetzt aus? Oder ist er gar besser dran als andere, weil er vielleicht weniger ausgibt, als er einnimmt?

Ich kenne ja sein Monatseinkommen nicht. Kann es sein, das ein deutsches Durchnittseinkommen/Kopf etwa bei 0.001 *G liegt?

Ich hätte da noch eine Menge Fragen in dem Zusammenhang, aber ich brauche jetzt eine Pause. Bin momentan etwas wirr.

Viele .. äh ... Grüsse und alles Gute weiterhin

Günter

*G = 1 Gottschalk






agtino tft12

„Die Trinkgelder werden halt jetzt (sowie die Zeche ohne ...“

Optionen
hi tft12

Ob der Gottschalk nun 130 M - Euro oder in 254M -DM in die Tasche gesteckt kriegt ist für mich intergalaktisch viel und wird über die Ö.R. Gebühren abgedeckt die wir per Zwang aus der Tasche gezogen kriegen.

da kommen wir allesamt in diesem Forum, incl. Mike Ni. - mit unserer Arme Arbeit in vielen Jahren nicht dran.
Mir ist es egal wo er sich seine Klamotten anno 1800 holt, aber ich will sie Ihm nicht bezahlen.

Wohlgemerkt

wir reden von nur einen möchte gern Entertainer.
ag
agtino

Nachtrag zu: „hi tft12 Ob der Gottschalk nun 130 M - Euro oder in 254M -DM ...“

Optionen

Wünsche eine gute Nacht
muss um 5:00 wieder raus um meine Almosen zu verdienen.
ag

agtino peci

„Hallo agtino, Du hast vollkommen Recht. Mit dem Teuro sind ...“

Optionen

Hi peci

ich gönne all diesen Entertainer Ihr Geld.
was ich hasse ist das ich (wir) gezwungen werde/n zu zahlen auch wenn wir keine Ö.R. schauen.
Das die uns keine Freiheit lassen Fern zu schauen ohne an die abzudrücken obwohl das sehr wohl möglich ist.

Dieser Zwang, dieses Diktat ist es das mich auf schäumen lässt. Das ist Diktatur und gehört überhaupt nicht mehr auf diese Welt.

Die bedienen sich immer mehr,
schau mal was jetzt schon passiert. http://ec.europa.eu/eurostat

Armutsgefährdung und soziale Ausgrenzung in der EU27 Im Jahr 2011 waren 24% der Bevölkerung von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht Dies entspricht ungefähr 120 Millionen Personen
Hier sind keineswegs nur die Oststaaten gemeint.
Viele Preiserhöhungen sind einfach nur Gier der Staat (die regierenden) tut so als ob es dagegen ist, kassieren aber kräftig mit. Dieses Geld erreicht nie wieder die Gesellschaft die es eingezahlt hat.
Glaubt man wirklich das eine hat mit dem anderen nichts zu tun?

der Mensch wird entmündigt und die Macht so aufgebaut das es sich nicht mehr wehren kann.
Manche mögen es Vision nennen, für mich ist es pure Realität.
Da muss man schon ganz schön mit geschlossenen Augen und Ohren durch die Welt rennen wenn man diese Zeichen nicht erkennt.
ag
torsten40 Michael Nickles

„GEZ-Gebühren: ab 2013 muss jeder blechen“

Optionen

Wohnwagen, Zelte usw, bin mal gespannt, wann die GEZ das auch als Haushalt zählt. Da lassen die sich noch einige Milliarden entgehen.

hmpf, falscher Thread ..