Fernsehen, Smart-TV, Mediacenter, Streaming-Dienste 7.367 Themen, 36.071 Beiträge

News: Gebühren auf Internet-PCs

GEZ für Computer muss weg

Redaktion / 29 Antworten / Baumansicht Nickles

Von Januar bis November hat die GEZ-Gebühr auf Computer 4 Millionen Euro gebracht, davon 1 Million aus privaten Haushalten.

Das ergab eine Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage des FDP-Bundestagsabgeordneten Hans-Joachim Otto. Der verlangt nun die Abschaffung der Gebühr, weil die nur weniger als ein Tausendstel des Gebührenaufkommens ausmachen soll.

Das Gebührensystem müsse ohnehin reformiert werden. Statt der Koppelung an Empfangsgeräte fordert die FDP eine allgemeine pauschale Medienabgabe.

Quelle: Digitalfernsehen

bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye Redaktion

„GEZ für Computer muss weg“

Optionen

Richtig so, an besten auch noch verschlüsseltes Privatfernsehen dann kann ich mir auch wieder ne playstation holen.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Crazy Eye

„Richtig so, an besten auch noch verschlüsseltes Privatfernsehen dann kann ich...“

Optionen

Aber im Ernst: eine allgemeine Medienpauschale für alle ist auf jeden Fall gerechter als die derzeitige Regelung. Jetzt gibt es nämlich 2 Sorten von Rundfunk-Abstinenzlern: die, die deswegen nicht zahlen müssen und die, die trotzdem zahlen müssen - das kann's nicht sein.

CU
Olaf

P.S. @Burkhard - verdammt, du warst 5 Minuten schneller als ich ;-)
http://www.nickles.de/static_cache/538316957.html

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
515515 Olaf19

„Mach doch :-)“

Optionen

Hallo Olaf
also ich finde die öffentlich Rechtlichen sollen ihren Müll "Sorry" verschlüsseln.
Wer es haben will besorgt sich nen Dekoder und zahlt eben wie bei Premiere.
Aber hier wird eine Leistung erbracht die viele nicht wollen aber bezahlen müssen.
Das finde ich ungerecht.
Ich kann auch nicht beim Nachbar einfach den Gehweg fegen und sagen du musst es mir bezahlen.
Der wird mir was erzählen und komischer weise bekomme ich da bestimmt vor Gericht kein "Recht".
Mit den Internet ist es nicht s anderes.
Die machen sich einfach da breit und die Leute sollen blechen so einfach stellt es sich für mich dar.
Es hat keiner gesagt das die User das wollen und bereit sind dafür zu bezahlen.
Wenn man sich das Finanzgebaren von ARD und ZDF anschaut was die für Investitionen für Internet Präsenz unberechtigter weise raus hauen zum ko....!
Die überziehen maßlos und wirklich passieren tut nichts !
Das kann es ja nicht sein.
MfG
René

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 515515

„Hallo Olaf also ich finde die öffentlich Rechtlichen sollen ihren Müll Sorry...“

Optionen
> also ich finde die öffentlich Rechtlichen sollen ihren Müll "Sorry" verschlüsseln.
> Wer es haben will besorgt sich nen Dekoder und zahlt eben wie bei Premiere.


Hi René,

ich kann jetzt nicht den passenden Paragrafen zitieren, weiß aber, dass dies rundfunkrechtlich nicht möglich ist: öffentlich-rechtliches Fernsehen muss für jedermann ohne technische Hürden frei empfangbar sein, also auch unverschlüsselt. Deswegen wird die Umwandlung in ein GEZ-freies Pay-TV leider nicht kommen. Die Frage ist natürlich, ob man das Rundfunkrecht in diesem Punkt nicht modernisieren könnte - wenn es darum geht, zusätzliche Gebühren abzuzocken geht das ja auch :-/

> Die machen sich einfach da breit und die Leute sollen blechen
> so einfach stellt es sich für mich dar.


Für mich auch! Niemand hat ARD und ZDF gebeten, sich im Internet breit zu machen - wenn denen das zu teuer ist, sollen die wieder aus dem Netz verschwinden oder ihre Präsenzen zusammenlegen oder sonstwie billiger gestalten. Das Internet ist ein junges Medium und hat mit der alten Tante Fernsehen nichts zu tun. Es ist auch ohne die Online-Aktivitäten öffentlich-rechtlicher Rundfunkanstalten interessant, schillernd und farbig genug.

CU
Olaf
"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
bmu Olaf19

„ also ich finde die öffentlich Rechtlichen sollen ihren Müll Sorry...“

Optionen

Es wird deswegen nicht verschlüssdelt, weil dann die GEZ keine Berechtigung mehr hätte. Ist für mich ganz klar. Das wird sich auch niemals ändern. Stellt euch nur mal vor, was da für ein Wahnsinns-Appartschik hinter den Öffis steht: Mit ihren 7 Milliarden Euro pro Jahr finanzieren die zig weitere Firmen mit zig-tausenden von Mitarbeitern. Das werden die nicht einfach so wegschmeissen.

bei Antwort benachrichtigen
515515 Olaf19

„ also ich finde die öffentlich Rechtlichen sollen ihren Müll Sorry...“

Optionen

Hallo Olaf
das mit den Paragrafen glaube ich Dir sicher.
Der Vertrag wurde aber so wie mir bekannt zu Zeiten des rein terrestrischen TV und Radio s gemacht.
Nun schafft man das terrestrische ab und benutzt andere Technologien wie Kabel und Satellit vom Internet träumen sie ja noch.
Der Vertrag wird meines erachtens so hin gebogen wie er grade gebraucht wird.
Da kann ich "bmu" unten nur beipflichten.
Da wären die doch dumm oder ?
Wir lassen uns ja alles gefallen, altes Thema.
Ansonsten Deiner Meinung.
MfG
René

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 515515

„Hallo Olaf das mit den Paragrafen glaube ich Dir sicher. Der Vertrag wurde aber...“

Optionen
> Der Vertrag wurde aber so wie mir bekannt zu Zeiten des rein terrestrischen
> TV und Radio s gemacht. Nun schafft man das terrestrische ab und benutzt
> andere Technologien wie Kabel und Satellit vom Internet träumen sie ja noch.


Richtig - die Technik entwickelt sich weiter, und moderne Technik wird gerne eingesetzt, weil sie einfach besser ist... die rechtlichen Bestimmungen dagegen verharren auf dem Stand von anno dunnemals, weil es einfach opportuner ist, sprich mehr Geld in die Kassen spült...

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
fschunke 515515

„Hallo Olaf also ich finde die öffentlich Rechtlichen sollen ihren Müll Sorry...“

Optionen

Hi Alle zusammen, endlich mal !!! Ich bin auch dafür GEZ abzuschaffen, was soll ich für etwas bezahlen , was mich garnicht interessiert. Soll Bezahlfernsehen her ähnlich wie Premiere, dann kann ich mir aussuchen , was ich schauen möchte und dafür bezahl ich dann auch gern. Die Öffentlich-Rechlichen kassieren nur ab und stellen sich ein neues Haus neben das Nächste, und noch ein neues Studio und die Technik vom aller feinsten. (Sprech aus Erfahrung)

Gruß Frank

bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye Olaf19

„Mach doch :-)“

Optionen

Ich fände eine freie auswahl gerechter, so dass PayTV nicht mit zwangspaytv konkurrieren muss, und so die leute aktiv wählen dürfen was ihnen ihr programm Wert ist ;)

Und ich zahle keine 18€ nur damit ich an einen Fernseher playstation daddeln und DVD gucken kann, und ich steck auch kein geld in meinen Fernseher(lieber GEZ Mensch falls du das liest, der steht bei meinen Eltern die GEZ zahlen du brauchst mir also nicht meinen Speicher durchsuchen) um seinen wiederverkaufswert vollkommen zu zerstören. Ok ganz sauber bin ich auch momentan nicht, da ich meinen Internettauglichen PC nicht angemeldet hab aber man hat halt seine persönlichen Grenzen.

bei Antwort benachrichtigen
Balzhofna Crazy Eye

„Ich fände eine freie auswahl gerechter, so dass PayTV nicht mit zwangspaytv...“

Optionen

Man muss auch bedenken, dass viele Radio Sender und viele kleine TV Sender, mit teils wirklich guten und informativen Sendungen davon abhängig sind. Es ist gut, dass es die öffentlich rechtlichen gibt, da sie in meinen Augen kein schlechtes Programm haben. Z.b. für Kinder oder Dokumentationen.
Ich muss zugeben, dass ich selber sehr selten diese Sendungen anschaue, trotzdem bin ich froh, dass es sie gibt.
Worüber ich nicht froh bin sind die Gebühren. Gibt es nicht auch ein Gesetz das besagt, dass jeder Bürger Zugriff auf Informationen wie Nachrichten usw. hat?
Ich wäre für eine Regelung, dass man GEZ Gebühren pro Haushalt zahlen muss. Egal wie viele Geräte usw. Los werden wir die Gebühren sowieso nie... und sinken werden sie auch nicht :-)

Mfg
Tobias

P.S. Das schlimmste an den Gebühren sind aber die Eintreiber. Wenn ich so einen jemals auf dem Grundstück erwische gibts aber richtig Ärger. "Gell, Fluffy!" *g*

bei Antwort benachrichtigen
|dukat| Balzhofna

„Man muss auch bedenken, dass viele Radio Sender und viele kleine TV Sender, mit...“

Optionen

Wenn das öffentlich-Rechtliche Fernsehen abgeschafft wird, dann wäre der Volksverdummung Tür und Tor geöffnet.
Ich erlebe es gerade am eigenen Leib wie es ist, keinerlei öffentliche Programme empfangen zu können, da die Verbreitung hier jetzt über DVB-T läuft. Mir bleiben zur Zeit nur die Programme, die mein Vermieter über eine Satschüssel für alle Mietparteien ins Haus einschleußt. Neben RTL, SAT1, Pro Sieben, Kabel1 und Vox bleiben mir so geistreiche Sender wie DSF oder RTL2. Eine Vernünftige Information über diese Medien ist überhaupt nicht möglich. Das Niveau grenzt also an amerikanische Verhältnisse, und das ist eher zum Weglaufen.

Klar ist aber auch, dass die dezeitige Gebühreneinzugsmethode aus der Steinzeit ist und überholt werden muss. Eine pauschale pro Kopf oder Haushalt wäre eigentlich Ideal.

bei Antwort benachrichtigen
TAsitO |dukat|

„Wenn das öffentlich-Rechtliche Fernsehen abgeschafft wird, dann wäre der...“

Optionen

Hallo.
Wo ich das lese, kommen mir Gedanken über diese XXX..

Wenn man kein Programm empfangen kann, aber ein empfangsbereites Gerät hat -
so müsste man trotzdem Gebühr zahlen.
Kommentar ?
Gruss.

http://www.talk-about.org/leben-ist-mehr/default.asp
bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye |dukat|

„Wenn das öffentlich-Rechtliche Fernsehen abgeschafft wird, dann wäre der...“

Optionen

Aber ARD ZDF agieren auch imemr mehr in dieser Richtung, sie vergessen die ausseinandersetzung von gegenpositionen, schneiden aussagen von experten so zurecht das ihre Aussage verdreht ist etc.

Und dann geht ein großteil der gelder auch noch in Unterhaltung, wenn das viele geld was sie eintreiben eingesetzt wird wie bei Phoenix oder 60-70% des Fernsehprogramms der dritten kann ich es verstehen, aber momentan verdienen sender wie ntv oder N24 viel eher die breite förderung als ARD und ZDF die den alelrgrößten Teil der gebühren verbraten und in direkten Konkurrenzkampf zu den Privaten stehen die vermutlich auch daher imemr mehr geld bei den inhalten einsparen.

Beim Radio ist es ähnlich, iat es so wichtig das man mit Britney Spears und Co vollgeduldet wird, das jeder dafür an diese künstler abgaben entrichten muss? Es gibt meist 1-2 Sender die vielleicht die Gebühren verdienen, da deren programm schwerpunkt eher auf nachrichten und imho richtiger Kultur liegt(ok das ist schwer zu fassen, man könnte ARd und die Radios auch verteidigen wenn man sagt Lindenstr. und Popgesang ist Kultur, aber hier beim Radio würde ich das persönlich nur den Klassiksendungen(die ich auch nicht hören würde) und den hörbüchern zugestehen)

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 |dukat|

„Wenn das öffentlich-Rechtliche Fernsehen abgeschafft wird, dann wäre der...“

Optionen

...ich sehe nur nicht ein, wieso die sich in Schmarotzermanier auf Kosten der Internetuser gesundstoßen dürfen - was ja nebenbei ein totaler Flop ist, die 4 Mio. Euro Einnahmen sind lächerlich wenig.

Also wenn überhaupt, dann in Teufels Namen eine allgemeine Medienabgabe für alle - eine Teilmenge der Bevölkerung "bluten" zu lassen, ist defintiv nicht in Ordnung.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
benjaminXVI Balzhofna

„Man muss auch bedenken, dass viele Radio Sender und viele kleine TV Sender, mit...“

Optionen

Du heißt nicht zufällig "Hagrid" ?

bei Antwort benachrichtigen
TAsitO Crazy Eye

„Ich fände eine freie auswahl gerechter, so dass PayTV nicht mit zwangspaytv...“

Optionen

Hallo.
Wenn Du über 18 bist; musst Du für deinen Fernseher zahlen.
Ich bin nicht bei..schreib ich lieber nicht ;-).
Gruss.

http://www.talk-about.org/leben-ist-mehr/default.asp
bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye TAsitO

„Hallo. Wenn Du über 18 bist musst Du für deinen Fernseher zahlen. Ich bin...“

Optionen

Nicht wenn ich ihn nicht in meinen Wohnsitz habe, der steht momentan in Gästezimmer meiner Eltern bei denen ich in jahr vllt 3 Wochen zu besuch bin ;) In meiner eigenen Wohnung steht nur einer in den räumlichkeiten meines Mitbewohners, den ich und der andere Mitbewohner manchmal mitbenutzen können(und der ist gebührenbefreit da bafög aber ich will mir nicht die 13te Monatsmiete für den Müll in TV ausgeben).

Edit: zudem ist dein Einwand eh schwachsinn da dies ein familäres Zusammenwohnen ist, dich extra anmelden mußt du dich nur wenn du mit deiner Freundin zusammenwohnst und/oder in einer nicht familiären Wohngemeinschaft.

bei Antwort benachrichtigen
TAsitO Crazy Eye

„Nicht wenn ich ihn nicht in meinen Wohnsitz habe, der steht momentan in...“

Optionen

Soso..Schwachsinn..nadann.

http://www.talk-about.org/leben-ist-mehr/default.asp
bei Antwort benachrichtigen
Conqueror Olaf19

„Mach doch :-)“

Optionen

Nein, die Einnahmen sind zu niedrig.............
Darum sollen sich alle beteiligen, quasi eine Zwangssteuer.......

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Conqueror

„Du glaubst doch wohl nicht dass es um Gerechtigkeit“

Optionen

...und nicht um "Gerechtigkeit" geht, ist die ganze Aktion um so mehr als großer Flop zu werten. 4 Mio. Euro Mehreinnahmen, und dafür die ganze Aufregung, vom bürokratischen Verwaltungsakt noch gar nicht zu reden...

"Zwangssteuer für alle" - warum eigentlich nicht, wenn es denn wirklich alle sind. Hier aber werden nur die Rosinen aus dem Kuchen gepickt, denn wer weder Rundfunkgeräte noch einen Computer besitzt - soll es auch heute immer noch geben! - der zahlt nach wie vor nichts. Muss er ja auch nicht, wenn nur Rundfunkteilnehmer gebührenpflichtig sind - dann soll man aber bitte auch die PC-Nutzer in Ruhe lassen, die keine "wirklichen" - und nicht "neuartige" - Rundfunkgeräte besitzen.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Alex534 Redaktion

„GEZ für Computer muss weg“

Optionen

Kann man da nicht so was wie eine Petition einreichen? Was weiß ich 50000 Stimme sammeln, damit das GEZ reformiert wird!? Die sind ja mittlerweile teurer als manche Premierepakets und das für 2 poplige Sender, plus mit Werbung dazu, die keiner sehen will.

Man beachte, dass ein Bürger in Deutschland vom 18ten bis zum 80ten Lebensjahr an die 13000 Euro GEZ Gebühren zahlt!!!

Das nächste mal wenn ihr arbeiten geht und die Arbeit euch aus dem Hals hängt, denkt daran, dass dieses komplette Jahr ihr eure gesamten Lohn an GEZ abgebt und dabei seit ihr noch nie in eurem Leben in Australien gewesen, weil's zuteuer ist aber 13000 Euro habt ihr brav einem fremden Onkel geschenkt und dazu ohne Gegenleitung!!!

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Alex534

„!!! +++ Petition gegen GEZ Abzocker???“

Optionen
"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Ralf103 Redaktion

„GEZ für Computer muss weg“

Optionen

Nun, dass auch öffentlich-rechtliche Krusten aufgebrochen und in verschlüsseltes Pay-TV umgewandelt werden können, sieht man ja bei unseren nachbarn und dem ORF.

Ausserdem was sind die Zwangsgebühren anderes als Pay-TV, ausser, dass man sie nicht kündigen kann?

bei Antwort benachrichtigen
felix3005 Ralf103

„Nun, dass auch öffentlich-rechtliche Krusten aufgebrochen und in...“

Optionen

Hi Leute,

auch wenn ich selbst Film- und Fernsehschaffender bin, und zum Teil aus dem neben der Verwaltung übrigbleibenden Rest der Rundfunkgebühren leben muß, so teile ich zunächst ohne Einschränkung die Ansicht, daß das völlig hirnrissige Gebühreneinzugs-System ( oder besser gesagt - dieses Söldnersystem mit dieser losgelassenen Horde von "Abschnittsbevollmächtigten" ) natürlich dringendst abgeschafft gehört, bevor sich der Menschengerichtshof etwa erst noch damit befassen muß.

Und selbstverständlich pflichte ich auch allen hier bei, die sich über die vollkommen ungerechte Art und Weise dieser Gebührenerhebung zu Recht empören. wenn man dann auch noch erfährt, daß die GEZ auch noch höchst selbst in einer Art juristischer Grauzone im rechtlich unangreifbaren Dunkeln munkelt, und bekanntlich - nicht zuletzt deshalb - immer häufiger wie ein "Moskau-Inkasso" - öffentlich aber dafür wenig rechtlich - auftritt.

So dürften sich die Sendeanstalten damit früher oder später aber auch einen Bärendienst erweisen.

Auf diese Weise verwundert es inzwischen dann wohl auch kaum, wenn immer mehr Fernsehzuschauer es sich dann regelrecht zum Hobby gemacht zu haben scheinen, sich der Gebühren für's Glotzen auf jede nur irgendwie erdenkliche Weise zu entziehen..

Ich muß allerdings auch zugeben, daß ich die kursierenden Märchen vom allgegenwärtigen TV-Abstinenzler ganz ehrlich gesagt auch nicht ganz glauben mag.

( Ob Musuikantenstadl oder 'Wer wird Millionär , ob Primitiv-Talkshows oder Tittenfunk und dummbatzige Autocrash-Serien, oder ein bischen mehr fürs Hirn .. bei N3, 3sat, Phoenix oder arte .. .. oder bei den ARD / ZDF Spartenkanälen , irgend etwas gibt es doch immer mal für den einen und anderen .. je nach "Geschmack" oder ?!)

Und da sind wir auch schon beim Thema Inhalte :
Ich vertrete die Ansicht, daß es noch genügend gute Sendungen im öffentlich rechtlichen Rundfunkbereich gibt, die durchaus informativ, unterhaltend und sehenswert sind . .. und zum Teil sogar noch unabhängig vom politischen Wunsch gewisser Herrschaften.
Zum Glück sind ja zur Zeit tatsächlich noch nicht alle Sender von unserer Regierung unterwandert, infiltriert und durchkorrumpiert, sodaß man etwa nur abschalten müßte .

Und ich erspare es Euch gern, hier nun etwa noch alle - zum Teil doch recht sehenswerten Kultur-, Historie-, Magazin-, Umwelt- , Satire-, Natur-, Kinder-, Wiso-Tip-, Nachrichten - u.v.a.m. Sendungen aufzuzählen . ( insbes. bei den Dritten, bei 3sat, Phoenix, Arte , auch ARD und auch im ZDF ) ..



Aber es gibt sie eben noch , die durchaus sehenswerten Sendungen , die gut und kritisch und auch unterhaltend sind, und folglich auch gern gesehen werden , gesehen werden sollen und folglich bezahlt werden müssen... wenn das Geld bloß da ankäme, wo es hingehört !

Was nicht vom Fernsehzuschauer bezahlt werden dürfte, sind jedenfalls die teils geradezu größenwahnsinnigen und ausufernden Glaspaläste einiger maßloser Intendanten, die ja vielleicht glauben, vor allem erstmal im Bankenstil residieren zu müssen, und das Geld der Gebührenzahler vor allem für ihre Günstlinge in der Verwaltung und für Posten und Pöstchen verpulvern zu müssen, was meistens nur den Zweck erfüllt, landespolitische Kumpaneien abzusichern.

Leider ist es ja inzwischen so, daß kaum noch ein öffentl.-rechtlicher Sender überhaupt nennenwert eigenproduziert; denn inzwischen sind ja so gut wie alle Produktionsaufträge - teilweise im runinösen Kampf um Hungerlöhne - "nach draußen" verlagert, während sich "drinnen" alles nur noch wohl gesättigt langsam aber sicher zu Tode verwaltet, daß es den Deibel graust.

Der Effekt ist, daß bei dem Machern , sprich bei den eigentlichen Kreativen, die sich "draußen" die Finger abfrieren, und bei den vielen kleinen Auftragsproduktionsfirmen fast nichts mehr von dieser gigantischen Geldmaschinerie ankommt... Aber wen wundert das heute noch, wenn man hört, daß sich sogar die Strassenköter der GEZ mit den Sendern die erpreßte Beute schlichtweg "brüderlich teilen" und eben auch sonst fast alles in die Verwaltung für die Verwaltung der Verwaltung fließt.

Fakt ist und bleibt aber dennoch :

Kommt bei den öffentl. - rechtlichen Anstalten immer "weniger" Geld an, als bisher, ( warum auch immer ) wird das dann immer nur sofort an den kleinen Hansel bei der einen oder anderen Auftragsproduktion "durchgereicht" .. und natürlich auch immer und zu allererst an die wirklich hochwertigeren und künstlerischen Produktionen, aber nie an die noch so stumpfsinnigsten "Quotenbringer" .

Was daraus folgt kann sich ja jeder selbst ganz einfach ausrechnen : Weniger Kohle für die öffentl.-rechtl. Sender bedeutet : Unveränderte Spitzengehälter für die Intendanz und die Herrschaften "in den oberen Stockwerken" , aber immer weniger Mittel für gescheite Produktionen mit "ein bißchen mehr IQ".

Wer also auch in Zukunft nicht nur "Kotz- und - Rülps- und Ekel - Talkshows " sehen will, sollte sich für den Erhalt des (angestaubten) öffentl.-rechtlichen Rundfunk einsetzen.. und für diesen auch was bezahlen wollen.

Daß das GEZ System in diesem Sinne nicht nur nach hinten losgeht, bleibt dabei genauso außer Frage, wie die aus Gebühren nicht hinzunehmende Finanzierung neuer Medienplattformen, auf denen die Produzenten i.Ü. gleich noch einmal im sogenannten "Total-Buyout" ausgeplündert werden. d.h. im Klartext , daß nur der Sender auf neuen Medien nochmal partizipiert, der Produzent aber nichts dafür bekommen.

Es gilt also weiter Druck zu machen, damit zumindest mit unhaltbaren der GEZ-Gebühren-Eintreiber-Methode und gleichwohl mit dem absurden Verteilungs-Schwachsinn jetzt hoffentlich bald mal aufgeräumt wird, und die Gebühren endlich mal dahinfinden, wo Qualitäts-Programm hergestellt wird und der Zuschauer sehen kann, wofür er das Geld hergibt.

Wenn vom Recht auf "Steuergerechtigkeit" die Rede ist, sollte ein "Recht auf Gebührengerechtigkeit" nicht länger ein Fremdwort bleiben.

Euer

Felix

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 felix3005

„Hi Leute, auch wenn ich selbst Film- und Fernsehschaffender bin, und zum Teil...“

Optionen

Hi Felix,

> Wer also auch in Zukunft nicht nur "Kotz- und - Rülps- und Ekel - Talkshows " sehen will,
> sollte sich für den Erhalt des (angestaubten) öffentl.-rechtlichen Rundfunk einsetzen...
> und für diesen auch was bezahlen wollen.


In dem Punkt kann ich dir durchaus beipflichten - das sehe ich genau so. Trotzdem habe ich mich für die zweite Möglichkeit entschieden: Ich habe seit über 7 Jahren überhaupt kein Fernsehen mehr. Auf die Weise entgehe ich ebenfalls den Kotzwürg-Container-Shows und anderen Widerwärtigkeiten dieses Mediums.

> Ich muß allerdings auch zugeben, daß ich die kursierenden Märchen vom allgegenwärtigen
> TV-Abstinenzler ganz ehrlich gesagt auch nicht ganz glauben mag.


Was meinst du genau mit "Märchen"?

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
felix3005 Olaf19

„Hi Felix, Wer also auch in Zukunft nicht nur Kotz- und - Rülps- und Ekel -...“

Optionen

Hi Olaf,

mit Märchenerzähler meinte ich nur jene lustigen Zeitgenossen, die - auch hier - immer mal wieder freimütig ausführen, welche Sendungen in ARD und ZDF doch jede Woche immer so beschissen sind , aber gleichzeitig behaupten, "den Fernseher vor einem halben Jahr" abgeschafft zu haben. Ob die wohl alle zu Mamma zum Glotzen gehen ? ..

Einen "Fernseher" im klassischen Sinne braucht man ja auch nicht mehr.
( I beam :-) )

Beste Grüsse
Felix

P.S. Natürlich gibt es zweifellos auch aufrichtige Menschen, die aus ethischen, religiösen oder weltanschaulichen Gründen konsequent nicht "fernsehen". In jedem Fall bewunderungswürdig ! Aber auch außerordentlich selten und sehr speziell.... so wie Du eben ;-)

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 felix3005

„Hi Olaf, mit Märchenerzähler meinte ich nur jene lustigen Zeitgenossen, die -...“

Optionen

Hui, danke für die Blumen, Felix :-)

> welche Sendungen in ARD und ZDF doch jede Woche immer so beschissen sind,
> aber gleichzeitig behaupten, "den Fernseher vor einem halben Jahr" abgeschafft zu haben.
> Ob die wohl alle zu Mamma zum Glotzen gehen?


Du wirst lachen, aber ungefähr so verhält es sich bei mir. Wenn wir die "Mamma" durch meinen "Papa" ersetzen, dann trifft es ganz genau zu. Nicht dass wir den ganzen Sonntag vor der Glotze hängen, aber das eine oder andere schnappe ich schon auf. Aber auch sonst staune ich über mich selbst, was ich alles weiß, was im Fernsehen läuft - trotz mittlerweile über 7 Jahren Abstinenz. Frag mich nicht wie, aber irgendwie kriegt man das doch immer wieder mit, wenn auch natürlich nicht so detailliert als wenn man selber regelmäßig bei sich zu Hause gucken würde.

Ich würde meine Motivation weder als weltanschaulich, ethisch oder gar religiös einstufen - ich bin nur irgendwann an einen Punkt gekommen, wo ich deutlich gespürt habe, dass das Fernsehen eine Wirkung auf mich ausübt, die ich nicht gut finden kann. Fernsehen, das hat so etwas Gleichschaltendes, Abstumpfendes, Gleichmacherisches... ich kann das ganz schlecht konkretisieren, es ist mehr so ein Bauchgefühl. Außerdem habe ich früher aus Bequemlichkeit oder Faulheit viele Feierabende mehr oder weniger komplett vor dem Fernseher verbracht. Ist eben verführerisch, wenn man müde von der Arbeit nach Hause kommt und sich nicht mehr so recht zu irgendetwas aufraffen kann... hinterher habe ich mich immer geärgert über die verlorene Zeit.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
felix3005 Olaf19

„Hui, danke für die Blumen, Felix :- welche Sendungen in ARD und ZDF doch jede...“

Optionen

Lieber Olaf,

Deine Beschreibungen kann ich nur allzu gut verstehen.
Die Zeit vor der Glotze hat sich bei mir in den letzten 5 Jahren auch mehr als halbiert.

Denn wie sagte der Kabarettist Hüsch so schön ( im Fernsehen ! :-) ) :
"Jeder Tag mehr ist einer weniger" .

und tschü-üß !

Felix

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 felix3005

„Lieber Olaf, Deine Beschreibungen kann ich nur allzu gut verstehen. Die Zeit vor...“

Optionen

Ja, der Hanns-Dieter Hüsch war schon einer von den sehr guten - und einer der wenigen, für die sich das Fernsehen wirklich gelohnt hat. Schade dass er uns so früh verlassen hat. Seine Gedankengänge habe ich immer gern verfolgt.

CU
Olaf, den Hut ziehend

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen