Smartphones, Phablets, Watches, kompakte Mobilgeräte 5.323 Themen, 28.508 Beiträge

News: Auslieferung hat begonnen

Galaxy S4 Update bringt neue Funktionen und beseitigt Bugs

Michael Nickles / 1 Antworten / Baumansicht Nickles

Samsung hat für sein aktuelles Flagschiff-Smartphone S4 ein neues umfangreiches Update fertig gestellt, das jetzt ausgeliefert wird. Das rund 366 MByte große Update bringt neue Funktionen und beseitigt auch Fehler.

(Foto: Samsung)

Eine der wichtigen Neuerungen ist der App2SD-Mechanismus, mit dem sich Apps vom Speicher des Smartphones auf eine SD-Speicherkarte auslagern lassen.

Das ist sinnvoll, weil das S4 nur 16 GByte Speicher hat, von dem auch nur rund 8 GByte frei verfügbar sind beziehungsweise waren. Durch das Update "kratzt" Samsung rund 9 GByte frei.

Es ist nicht nötig sich manuell um das Update zu kümmern. Es wird schubweise ausgeliefert und in den kommenden Tagen automatisch auf den S4-Smartphones installiert. Wer es eilig hat kann sich auf einen PC Samsungs Software Kies installieren und das Update von dort aus auf das Smartphone übertragen.

Michael Nickles meint:

Ich amüsiere mich unverändert in der "Billig-Android"-Klasse mit meinem Lidl-Smartphone Huawei Ascend Y200, das aktuell für glaub 80 Euro verhökert wird. Ein Samsung Galaxy S4 kostet vergleichsweise 729 Euro ist also fast zehnmal so teuer.

Das größte Ärgernis beim Y200 ist der elend knappe Speicher. Das Ding hat gerade mal 256 MByte RAM und 512 MByte ROM (so bezeichnet Huwaei es). Auf jeden Fall also ein "Furz" im Vergleich zu den 16 GByte des S4 – die für ein Highend-Smartphone wohl schon eher knapp sind.

Wenn ich den Begriff "App2SD" höre, werde ich auf jeden Fall stinksauer. Dieses Tool beziehungsweise diesen Mechanismus gibt es eigentlich für alle Android-Smartphones – ich habe es auch auf meinem Y200.

Es hilft Apps auf einer Speicherkarte auszulagern (die natürlich möglichst schnell sein sollte). Leider klappt das nicht mit allen Apps. Manche lassen sich gar nicht verschieben, manche lassen sich verschieben, funktionieren danach aber nicht mehr stabil.

Es ist also bei Android-Smartphones ein permanentes ärgerliches Rumgefrickel um für akzeptable "Speicherverhältnisse" zu sorgen. Es ist schon ein Jammer, dass das nicht simpler geht – und anscheinend nicht mal die Anschaffung eines teuren Android-Luxus-Smartphones diesem Spuk ein Ende bereitet.

Hier noch ein Lese-Tipp für alle Android-Nutzer, die mit Speicherplatz-Problemen kämpfen: TUNING: Android-Smartphones - Speicherprobleme verstehen und lösen

bei Antwort benachrichtigen
alex179 Michael Nickles

„Galaxy S4 Update bringt neue Funktionen und beseitigt Bugs“

Optionen

Ich habe seit 2010 diverse Android-Handys genutzt. Geräte wie das Huawei Y200 mit Android 2.3 und das Galaxy S4 mit Android JB kann man von der Hard- und Softwareausstattung nicht mehr direkt vergleichen.

Ab Android 4.1 hatte Google die Unterstützung von App2SD deaktiviert. Dadurch war bisher die Nutzung der Speicherkarte auf Mediendateien wie Photos, Musik und Videos beschränkt.
Die Nexus Referenzgeräte haben alle nur noch internen Speicher und keine SD-Karten-Slots.
Vermutlich hat Samsung jetzt nach Beschwerden der S4-Käufer APP2SD wieder in sein JB-Rom integriert.

Sofern man sich jetzt eines der Android-Topmodelle kauft, sollte man sofern möglich besser gleich zu einer Version mit 32 GB internen Speicher greifen, da ab Android 4.1 schon mindestens 4GB für das System wegfallen. Die Software-Beigaben von Samsung belegen beim S4 vermutlich noch zusätzlichen Speicher.

Ich hoffe, dass Samsung meinem Galaxy Note 2 APP2SD ebenfalls noch per Update nachliefert. Unter Android 2.3 auf meinem vorherigen Handy hatte ich damit in der Regel keine Probleme mit den Apps auf der SD-Karte. Nur wenn das Handy per USB im Datenträgermodus am Laptop lief, hatte es keinen Zugriff mehr auf die SD-Karte.

Der Strassenpreis für das S4 16 GB LTE liegt momentan bei ca. 550 €. Die Qualität und Ausstattung in der Handy-Oberklasse von Display,Kamera, CPU/GPU, Speicher etc. ist wesentlich besser als bei einem Gerät für 80,-EUR. Den Aufpreis halte ich durchaus für gerechtfertigt.

bei Antwort benachrichtigen