Allgemeines 21.707 Themen, 143.083 Beiträge

News: Adblock Plus wird arbeitslos

Firmware-Update macht Router zum Werbungs-Killer

Michael Nickles / 16 Antworten / Baumansicht Nickles

Um Werbung auf Internetseiten loszuwerden, braucht es einen Browser wie Firefox oder Chrome und dazu ein „Killer-Plugin“ wie „Adblock Plus“. Das Plugin ist ratzfatz installiert und die Werbung ist weg. Aber es geht noch viel bequemer!

Und zwar: die Werbung direkt vom Internet-Router wegspülen lassen. Diesen Traum hat jetzt free.fr, einer der größten französischen Internetanbieter, seinen Kunden beschert. Die verwenden für ihren Internetzugang ein Kombigerät namens „Freebox“, das unter anderem DSL-Modem und Router beinhaltet.


Webseite des französischen Internetanbieters Free.

Jetzt wurde für die Freebox ein Firmware-Update veröffentlicht, das einen Werbungs-Blocker drinnen hat. Und der ist praktischerweise gleich standardmäßig aktiviert.

Der Werbe-Killer direkt im Router ist besonders praktisch, weil damit die Werbung bei allen Geräten (Rechner, Tablets) verschwindet, die über diesen Router genutzt werden. Man muss also nicht für jedes Gerät einen eigenen Blocker installieren (falls es überhaupt einen gibt).

Michael Nickles meint:

Die Vorgehensweise des Internetanbieters Free löst nicht nur in Frankreich heftige Diskussionen aus. Ein Leserkommentar im Bericht von Arstechnica weist beispielsweise darauf hin, dass der Werbekiller in der Freebox nicht sämtliche Werbungseinblendungen entfernt.

Verschont bleiben angeblich Anzeigen, die von Frankreichs größter Tageszeitung „Le Monde“ veröffentlicht werden. Einer der Besitzer von „Le Monde“, soll auch der Gründer und Besitzer von Free sein - gewiss reiner Zufall.

Gejubelt wird natürlich aus der Ecke der „Generation kostenlos“. Im Bericht von Heise kommentiert einer, dass das Web durch Blockieren von Werbung erst nutzbar wird. Dass Werbung kein effizientes Finanzierungsmodell sei und User dadurch nur benachteiligt werden. Drum empfiehlt er jedem Adblock zu installieren.

Ein Rezept, wie sich Inhalte im Internet seriös gratis finanzieren lassen, hat der Mann nicht.

Bezüglich Nickles.de arbeiten wir übrigens seit mehreren Monaten intensiv daran, die Seiten für Premiummitglieder komplett werbungsfrei zu machen. Zentrale Seiten wie die Foren und News sind bereits entsprechend gesäubert. Der Artikel-Mechanismus wird demnächst modernisiert und dann wird es auch dort für Premiummitglieder keine Werbung mehr geben.

bei Antwort benachrichtigen
aldebuedel Michael Nickles

„Firmware-Update macht Router zum Werbungs-Killer“

Optionen

Hallo Michael,

deinen Kreuzzug gegen die "Generation kostenlos" finde ich schon etwas befremdend, hat ein bisschen was von: "was interessiert mich mein dummes Geschwätz von gestern".

Des Weiteren: Wenn ich deinen Beitrag richtig interpretiere, bzw. zwischen den Zeilen lese, bist du der Meinung, dass die Helfer hier gefälligst einen Beitrag (Premiummitgliedschaft) zu zahlen haben?

aldebuedel

Nachtrag:

Trink was klar ist, iss was gar ist, sammel was rar ist, bums was da ist und sag was wahr ist.

bei Antwort benachrichtigen
Wicky79 aldebuedel

„Hallo Michael, deinen Kreuzzug gegen die "Generation ...“

Optionen

Dummerweise lässt sich eine Seite dieser Größenordnung nicht kostenfrei oder gar Werbefrei  betreiben.Und Nickles hat eigentlich nur dezente unaufdringliche Werbung. Premiummitglieder haben auch Zugang zu vielen Artikeln und Ratgebern, welche vermutlich gut und unterhaltsam sind (bin kein Premiummitglied, habe aber jedes Nickles Buch gekauft und liebe seinen Schreibstil) . Mir ist da
Völlig kostenlose und Werbefreie Seiten die es auch Wert sind betrachtet zu werden bitten regelmäßig um Spenden um zu überleben.

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher Wicky79

„Dummerweise lässt sich eine Seite dieser Größenordnung ...“

Optionen
Dummerweise lässt sich eine Seite dieser Größenordnung nicht kostenfrei oder gar Werbefrei  betreiben.Und Nickles hat eigentlich nur dezente unaufdringliche Werbung

Und so geht es auch, und sogar viel besser. Es gibt noch mehr Seiten, die so können.

Und irgendwann haben hoffentlich auch die letzten Pop-Up-Entwickler erkannt, daß man mit aufdringlicher Werbung nur Kunden vergrault.
Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Michael Nickles

„Firmware-Update macht Router zum Werbungs-Killer“

Optionen

Bald kommt die Zeit, in der  Google- und Amazon-Werbung Pflichtkonsum wird und die bösen Werbeblocknutzer ins Gefängnis müssen. Auf dem besten Weg da hin, sind wir längst. Das Netz ist längst von den Drückerkolonnen der Werbeindustrie gekapert. Die junge Generation hält Werbung für Information. Von wegen "kostenlos", das ist längst die Generation Gehirnmatsch.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Michael Nickles

„Firmware-Update macht Router zum Werbungs-Killer“

Optionen

Ich persönlich habe nichts gegen Werbung. Ich habe allerdings entschieden was gegen die übermächtigen Werbenetzwerke die mich auf Schritt und Tritt verfolgen, z.T auch nicht legale Tricks nutzen wie z.B. Google als sie wiederholt die Cookie Blockierung des IE ausgetrickst haben und dafür eine Strafzahlung leisten mussten.

Ich verstehe das kostenlose Angebote sich finanzieren müssen und bin bereit dafür Werbung zu konsumieren, allerdings geht Sicherheit vor. So bin ich damals auch den versuchten PDF's entgangen die via Google Ads verteilt wurden und von Plista und Co. möchte ich mich nicht ausspionieren lassen. Für mich sind das übermächtige Dämonen um die man einen grösstmöglichen Bogen machen muss.

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
marinierter Michael Nickles

„Firmware-Update macht Router zum Werbungs-Killer“

Optionen
Im Bericht von Heise kommentiert einer, dass das Web durch Blockieren von Werbung erst nutzbar wird.

Er hat in Teilen recht. Wenn sich beim Besuch einer Webseite erst mal Pop-Up-Fenster öffnen, dazu noch zwei drei Flash-Zappel-Sound-Werbungen abspielen, klar knalle ich dann ABP rein.

Außerdem kann man mit ABP wunderbar diesen Social-Media-Dreck rausfiltern.

Die Werbung, z. B. auf Nickles unten in der Tabelle, finde ich absolut in Ordnung und nicht störend.
Oder rechts der Block mit den zwei Anzeigen.

Auch auf der Heise-Webseite ist die Werbung dezent und zurückhaltend. Bei Chip ist es dann schon wieder gefühlt überfüllt...

Aber wie gesagt, die Flash-Zappel-Sound-Werbungen...
bei Antwort benachrichtigen
IRON67 Michael Nickles

„Firmware-Update macht Router zum Werbungs-Killer“

Optionen
Ein Rezept, wie sich Inhalte im Internet seriös gratis finanzieren lassen, hat der Mann nicht.

Warum auch. Nur weil man erkennt, wie nervig Werbung ist, muss man ja nicht gleich den Verursachen ein neues Geschäftsmodell vorschlagen.

die Seiten für Premiummitglieder komplett werbungsfrei zu machen.

Dank des "Killer-Add-ons" AdBlock Plus klappt das auch bei Nicht-Premium-Usern prima.
Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
aldebuedel IRON67

„Warum auch. Nur weil man erkennt, wie nervig Werbung ist, ...“

Optionen

Man könnte bei dieser Gelegenheit auch zusätzlich zu AdBlock Plus dieses Add-On empfehlen:

https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/elemhidehelper/?src=ss

P.S. Jetzt hasst mich die Administration hier wirklich.

bei Antwort benachrichtigen
IRON67 aldebuedel

„Man könnte bei dieser Gelegenheit auch zusätzlich zu ...“

Optionen
auch zusätzlich zu AdBlock Plus dieses Add-On empfehlen

Ich hätts selbst erwähnt (habs hier auch im Einsatz), aber ich habe das bereits bei vergangenen Gelegenheiten getan, wenns hier um Werbeblocker ging. Zwinkernd Diesmal bist du dran.
Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Michael Nickles

„Firmware-Update macht Router zum Werbungs-Killer“

Optionen

Zuerst wird nur Werbung geblockt, und man hat die Option es abzuschalten, in der v1.0
In der v2.0 werden dann unbeliebte Websites gesperrt, ohne die Option es abschalten.
Die Netzzensur lässt grüßen.

Ich sehe da schlimmeres kommen, als nur geblockte Werbung
Ich würd es abschalten, ich bestimme immer noch, was ich mir im Internet anschaue, und was nicht

Man sollte sich auch mal überlegen, warum es überhaupt zu den Werbeblockern gekommen ist. Ich mein hier auf Nickles geht es auch Blocker, auch ohne Premium. Hier ist die Werbung dezent. Aber mal ehrlich, die meisten Webseiten lassen sich ohne Werbeblocker doch garnicht mehr ertragen. Und das ist bei vielen Seiten seit Jahren so, dass da mehr Werbung wie Inhalt ist.

Werbung zum decken der eigenen Kosten ja, Werbung zur Gewinnmaximierung, Nein.

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
mYthology Michael Nickles

„Firmware-Update macht Router zum Werbungs-Killer“

Optionen

Bin zwar Premium-Nutzer, aber ich nutze bei Adblock auch gerne mal die Option, es auf verschiedenen Seiten zu deaktivieren.
zB auf vertrauenswürdigen Seiten, die ich unterstützen möchte, wie Nickles. War ja nicht immer Premium

Ich kam, sah und fiel auf die Fresse oder Veni, Vidi, Violini - ich kam, sah und vergeigte.
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher Michael Nickles

„Firmware-Update macht Router zum Werbungs-Killer“

Optionen
Bezüglich Nickles.de arbeiten wir übrigens seit mehreren Monaten intensiv daran, die Seiten für Premiummitglieder komplett werbungsfrei zu machen. Zentrale Seiten wie die Foren und News sind bereits entsprechend gesäubert. Der Artikel-Mechanismus wird demnächst modernisiert und dann wird es auch dort für Premiummitglieder keine Werbung mehr geben.

Da ich jetzt auch Premiummitglied bin, kann ich da mitreden. :D

Also gegen werbung habe ich nichts, solange sie dezent (am Rande unter dem Beitrag etc. sind, gelegentlich auch mal ein Banner im Text (solange es klein ist und nicht stört).

Worauf ich allergisch reagiere, sind aufpoppende Fenster, in die man auch gleich was reinschreibt, weil man beim schreiben zunächst nicht merkt, daß man sich nicht dort befindet, wo man glaubt (ICH BLICKE BEIM SCHREIBEN AUF DIE TASTATUR).

Allergisch reagiere ich auch auf irgendwelche (Flash-Videos) als Werbung, die ungebeten loströten und meine bescheidene Bandbreite blokieren. Manchmal hänge ich an einer 1000-er Leitung. Da stört so etwas gewaltig, erst recht, wenn man mit etwas älterer Hardware und einem 54kb W-Lan-Stick unterwegs ist.

Dann ist der Rechner nur noch mit nerviger Film-Werbung beschäftigt.

Das empfinde ich genauso, als würde sich ein Vertreter gewaltsam Zutritt zu meiner Wohnung verschaffen.


Zum Glück geht Mike da sehr kundenfreundlich hier im Forum mit Werbung um.

Da macht es mitunter sogar Spaß, in der Werbung zu surfen. :D

Einfach, weil sie serös und ansprechend ist.

Von Seiten, die mich durch aufpoppende Werbebanner abschrecken, bin ich schneller wieder weg, als ich sie gefunden habe.

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
Waldschrat_70 Systemcrasher

„Da ich jetzt auch Premiummitglied bin, kann ich da ...“

Optionen

Meine Frau hat heute die Werbung eines Versandhauses erhalten, Titelzeile der Mehl: "Kuscheliger Strick, preisgünsig und chic für Sie Frau Waldschrat"(Namen geändert) Sind ´se nicht lieb mit mirZwinkernd

Gruß
Jürgen der Waldschrat

einem computer für seine leistung zu bewundern ist genauso als würde man einem bügeleisen beifall klatschen wenn es warm wird
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Michael Nickles

„Firmware-Update macht Router zum Werbungs-Killer“

Optionen

Die Franzosen haben die ganze Idee wieder verworfen

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry Michael Nickles

„Firmware-Update macht Router zum Werbungs-Killer“

Optionen
[...] Premiummitglieder [...]


Und jetzt noch ein modernes "Instant-One-Click" Zahlungsmittel und Nickles hat mindestens ein Premiummitglied mehr. :)

Ich habe einfach kein Bock auf die Rechnungskagge weil ich mich dann auch noch darum kümmern müsste wenn die ankommt. Da muss ich dann erst auf die Rechnung warten, dann den ganzen Driss eintippen, eine TAN generieren lassen, darauf warten das am anderen Ende irgend ein Mensch oder ein Skript erkennt das meine Zahlung eingegangen ist, ..... viel zu aufwendig und viel zu langsam. Das ganze dauert sicherlich 2 Wochen bis das durch ist.

Mit einem "Instant-One-Click" Zahlungsmittel bin ich innerhalb von 2 Minuten fertig. "Kostenpflichtig bestellen" klicken, bei $Zahlungsdienstleister anmelden, bestätigen, fertig ist der Premiumzugang.

zl;ng:
Wenn ich schon für Inhalte im Web, einem Medium des 21. Jahrhunderts, zahle dann bitte auch mit Zahlmethoden des 21. Jahrhunderts.


EDIT:
Die Alternative wäre übrigens eine Barzahlung, ich zahle Beispielsweise mein Abo der Retro beim Enno immer Bar. Hat sich so eingebürgert weil wir uns eh auf $Demoszeneparty (meist die Revision) sehen. Aber da ich nicht denke das sich Mike mal auf der Revision verirrt bei den ganzen Szenebekloppten wird dat wohl nix als Alternative. ;)

bei Antwort benachrichtigen
mi~we Michael Nickles

„Firmware-Update macht Router zum Werbungs-Killer“

Optionen

Das war's dann auch schon wieder:
http://heise.de/-1778628

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen