Internet-Software, Browser, FTP, SSH 4.421 Themen, 35.694 Beiträge

News: Vergeblicher Schönredeversuch

Firefox-Browser soll künftig mit Werbung gefüllt werden

Michael Nickles / 24 Antworten / Baumansicht Nickles

Für empörte Aufschreie bei der Kostenlos-Fangmeinde, sorgt zwischen den Zeilen Geschriebens in einem Blog-Beitrag der Mozilla-Macher: der beliebte Firefox-Browser soll künftig mit Werbung versehen werden. Der Blog-Beitrag nennt das Kind natürlich nicht beim Namen, sondern versucht, es als sinnvolle Neuerung zu verkaufen.

Konkret geht es um die Standard-Startseite des Firefox und jene Seite die erscheint, wenn im Firefox ein neuer Tab geöffnet wird. Dann zeigt Firefox für Schnellabruf Screenshots der zuletzt/meist genutzten Seiten an. Bei einem frisch installierten Firefox gibt es selbsterklärend noch keine beliebtesten Seiten des Nutzers zum Darstellen, die Seite ist weitgehend leer.

So sieht es aktuell aus, wenn bei einem frisch installierten Firefox ein neuer Tab geöffnet wird. Im ersten der neun Felder wird die Firefox-Startseite empfohlen, die übrigen Felder sind leer. Die Adblock-Plus-Macher haben per Twitter bereits Widerstand signalisiert. (Foto: Mozilla.org, Twitter.com)

Das soll sich demnächst durch "Füllmaterial" ändern, dass im Mozilla-Blog als "Directory Tiles" bezeichnet wird. Diese "Füller" können beispielsweise beliebte Webangebote sein oder gesponsorte Inhalte, also Werbung. Bei den Sponsoren soll es sich um "handverlesene" Partner handeln, die helfen, Mozillas Mission untersützten.

Die gesponsorten Felder sollen deutlich entsprechend gekennzeichnet sein. Wann die "Directory Tiles" eingeführt werden sollen, ist noch unklar. Es ist aber davon auszugehen, dass das bei allen Firefox-Versionen kommen wird.

Michael Nickles meint:

Also gut, Werbung = Sauerei. Kommen wir zur sinnvollen Diskussion. Wodurch finanziert sich eigentlich Firefox? Wer zahlt die Leute, die diesen "kostenlosen" beliebten Browser seit geraumer Zeit programmieren und pflegen?

Eine simple Suche nach "womit finanziert sich firefox" führt beispielsweise zum Abschnitt "Finanzierung und Werbung" im Wikipedia-Beitrag zu Firefox. Die simple Antwort: Google.

2010 hatte Mozilla 123 Millonen Dollar Jahreseinnahmen, 100 Millonen davon soll ein Sponsoringvertrag mit Google eingebracht haben. Der simple Deal besteht darin, dass bei Firefox standardmäßig Google als Suchmaschine eingetragen ist. Im Dezember 2011 wurde der Vertrag bis 2014 verlängert und es wurden wohl jährlich 300 Millionen Dollar vereinbart.

Vergleichsweise lächerlich sind die Einnahmen, die Mozilla bislang durch Spenden eingeholt hat - 2004 brachte das wohl mal rund 250.000 Dollar. Und was passiert, wenn Google den Vertrag mit Firefox nach 2014 nicht verlängert? Richtig - dann wird es ziemlich doof.

Möge man Mozilla also ein paar zusätzliche Kröten durch "Sponsoren-Füllmaterial" gönnen. Das  umstrittene Anzeigen-Blockierungs-Unternehmen Adblock Plus hat unverzüglich getwittert, dass man die "Anzeigeneinblendungen" im Firefox bei deren Einführung augenblicklich blockieren wird, wenn sie als aufdringlich eingestuft wird.

Adblock Plus ist unter anderem als Firefox-Plugin populär geworden, weil es eben mit diesem Browser blendend funktioniert. Und Firefox ist beliebt, weil es eben dieses prima funktionierende Adblock Plus dafür gibt.

Sollte Adblock Plus jetzt Werbeeinnahmen für Mozilla verhindern, ergibt sich eine recht bizarre Situation.

bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„Firefox-Browser soll künftig mit Werbung gefüllt werden“

Optionen

So eine Fäkalie! Verdammte dampfende Fäkalie!

Opera rutscht mit umstieg auf chrome-basis in die Fäkalie.

Firefox auf den ich umsteigen wollte wird jetzt mit werbung fäkalig.

Was bleibt? IE? ehrlich?

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 reader

„So eine Fäkalie! Verdammte dampfende Fäkalie! Opera ...“

Optionen
Firefox auf den ich umsteigen wollte wird jetzt mit werbung fäkalig.

Nein, das wird er eben nicht!

Konkret geht es um die Standard-Startseite des Firefox und jene Seite die erscheint, wenn im Firefox ein neuer Tab geöffnet wird. Dann zeigt Firefox für Schnellabruf Screenshots der zuletzt/meist genutzten Seiten an.

Das heißt: diese Standard-Startseite vom Firefox siehst du genau 1x im Leben, danach nie wieder, es sei denn, du verzichtest darauf, dir eine eigene Startseite zu definieren. Dafür könnte der Browser aber nichts.

Wenn du einen neuen, leeren Tab öffnest, wird dir eine kachelförmige Vorschau angezeigt mit Seiten, die du in letzter Zeit (besonders häufig) geöffnet hast. Ob du nun diese blöden Kacheln siehst oder irgendeine Werbung, ist sowas von scheißegal... du öffnest den Tab ja deswegen, weil du z.B. eine eigene URL eintippen willst. Da braucht es dich gar nicht zu interessieren, was zu diesem Zeitpunkt dort angezeigt wird.

Also alles nur sinnlose Panikmache und Sturm im Wasserglas. Und was Mike über Adblock und Werbefinanzierung im Allgemeinen hier und anderswo schreibt, trifft den Nagel auf den Kopf.

Ich benutze den Firefox nunmehr seit über 10 Jahren und kann ihn dir nach wie vor wärmstens empfehlen!

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
neanderix Olaf19

„Nein, das wird er eben nicht! Das heißt: diese ...“

Optionen

>es sei denn, du verzichtest darauf, dir eine eigene Startseite zu definieren. Ich definiere immer "about:blank" als Startseite. und nun?

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 neanderix

„es sei denn, du verzichtest darauf, dir eine eigene ...“

Optionen

Wo ist das Problem?

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Wolfengard Michael Nickles

„Firefox-Browser soll künftig mit Werbung gefüllt werden“

Optionen

Leider aber unter Linux nicht wirklich siehe Flash, und die Opensource wie gnash/lightspark schaffen es einfach nicht und Adobe unterstützt auch nicht mehr bis auf die  Sicherheitsupdates. Ewige Abstürze . Bleibt nur noch der Google Browser mit seiner Hauseigenen Flash unterstützung und Adblock , blockt auch nicht mehr so wie es mal war , selbst auf Chrome nicht , mit jedem Update musste ich den Adblock neu einstellen genauso beim Firefox. 

Ist alles ein wenig Kompliziert und Browser wie Midori , oder Konqueror, Safari , Opera laufen auch nicht wirklich rund . Im Moment ist es nur der Google der Richtig so halbwegs vernünftig läuft .

Wie das jetzt unter Win 7-8 ist weiß ich im Moment nicht . Mozilla läuft nur noch als reserve.

Slimboat hatte ich mal als Alternative gedacht , aber da steht jetzt im Software - center Kaufen drinn.

Und dann noch die ganzen no name Browser wie rekonq oder ähnliches sind da schon ne richtige qual.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_265507 Michael Nickles

„Firefox-Browser soll künftig mit Werbung gefüllt werden“

Optionen

Tsss.

Möglicherweise sollte man das automatische Updaten ausschalten.

Man muss ja nicht immer das Neueste.

bei Antwort benachrichtigen
Lütke Michael Nickles

„Firefox-Browser soll künftig mit Werbung gefüllt werden“

Optionen

"about:config",

dann:

"browser.newtab.url" z.B. auf "http://www.google.de" (oder was auch immer) setzen, fertig...

Es gibt kein richtiges Leben im falschen.
bei Antwort benachrichtigen
WinterSB Michael Nickles

„Firefox-Browser soll künftig mit Werbung gefüllt werden“

Optionen

Hallo Michael,

die Grundlagen sind immer die gleichen, die Reaktionen und Rezepte aber nicht. Die Kostenlos- Fangemeinde würde auch gerne kostenlos die Inhalte des Öffentlich-Rechtlichen Rundfunksystems nutzen - die solle einfach vom Himmel regnen - tun sie aber nicht! Genau wie die die kostenlosen Programme.

Gruß

Heinz

bei Antwort benachrichtigen
Hewal Michael Nickles

„Firefox-Browser soll künftig mit Werbung gefüllt werden“

Optionen

Ich bin kein Firefox nutzer, aber: es gibt schlimmeres.

Ehrlich, Werbung auf dem New Tab ist doch verkraftbar. Und es ist auch legitim, dass Firmen, die etwas kostenlos anbieten, dennoch Geld verdienen müssen. Das ist einfach Fakt Punkt.

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Hewal

„Ich bin kein Firefox nutzer, aber: es gibt schlimmeres. ...“

Optionen
Ehrlich, Werbung auf dem New Tab ist doch verkraftbar.

Zumal die Werbung - wenn ich Mike richig interpretiert habe - nur dann erscheint, wenn der Firefox gerade frisch installiert ist und es deswegen noch keine eigenen, "userdefinierten" Tabs vorzuhalten gibt. Zitat Mike:

Bei einem frisch installierten Firefox gibt es selbsterklärend noch keine beliebtesten Seiten des Nutzers zum Darstellen, die Seite ist weitgehend leer

- das klingt so, als verschwände die Werbung später, wenn man ausreichend Webseiten aufgerufen hat. Andernfalls wäre diese Tab-Vorschau ja ziemlich sinnlos... ich nutze die eh kaum, wenn ich ehrlich bin.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Olaf19

„Zumal die Werbung - wenn ich Mike richig interpretiert habe ...“

Optionen

Hallo Olaf,

Ich halte die Debatte, ob, wann, wo und wie die Werbung genau angezeigt wird für nachrrangig. Es ist der Beginn der kommerzialisierung von Firefox. Wie realistisch ist es denn das es langfristig dabei bleibt? Fakt ist auch, um personalisierte Werbung anzuzeigen muss man das Benutzerverhalten in irgendeinerweise tracken. Das finde ich höchst bedenklich, allen Sontagsreden, das man natürlich den Datenschutz beachtet, zum Trotz. Hier endet auch das Open-Source Paradigma. Es lässt sich anhand des Quellcodes nicht nachvollziehen was Mozilla(bzw. das Advertising Netzwerk) mit den Daten anstellt.

Da ich persönlich fest an die Regel glaube, das Missbrauch stattfindet wo immer er möglich ist, bin ich sicher das dieses "Feature" noch für Negativ-Schlagzeilen sorgen wird.

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
neanderix Michael Nickles

„Firefox-Browser soll künftig mit Werbung gefüllt werden“

Optionen

Hi mike, informiere dich mal bitte etwas ausführlicher über "AdBlock plus" und insbesondere die leute, die hinter diesem unternehmen stehen. Du wirst feststellen, dass dieses Unternehmen ein extremes Eigeninteresse an Werbung hat - allerdings nur solcher, die von eigenen Partnern kommt Daher ist AdBlock plus schon länger kein vertrauenswürdiges PlugIn mehr, wer den FF oder Seamonkey benutzt, sollte sich AdBlock Edge installieren. Seamonkey, der im Netscape-Look & Feel daher kommt, ist m.E. übrigens eine sehr gute Alternative, wenn der FF tatsächlich mit Werbung kommt. Volker

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles neanderix

„Hi mike, informiere dich mal bitte etwas ausführlicher ...“

Optionen

Hi Volker,

Sei versichert, ich kenne die Hintergründe zu AdBlock plus sehr gut und weiß da so läuft. Darüber berichten ist aber Zeitveschwendung, beschert mir hier höchstens Hohn. Wer glaubt, dass er mit so einem Anzeigenblocker ein besseres kostenloses Internet kriegt, der soll es einfach tun.

Wir arbeiten weiterhin daran, Nickles.de für Premiummitglieder restlos werbefrei zu machen und ich schätze mal, das ist schon zu gut 90 Prozent geschafft. Redaktionelle Tipps und Artikel wird es zunehmend nur noch als Premiuminhalte geben.

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
Wolfengard neanderix

„Hi mike, informiere dich mal bitte etwas ausführlicher ...“

Optionen

achso du meinst Nickles , hätte bald geantwortet drauf sorry 

bei Antwort benachrichtigen
neanderix Wolfengard

„achso du meinst Nickles , hätte bald geantwortet drauf sorry“

Optionen

Ich hatte Mike zwar direkt angesprochen, aber selbstverständlich steht es jedem anderen ebenfalls frei, mir zu antworten.

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
Hewal neanderix

„Hi mike, informiere dich mal bitte etwas ausführlicher ...“

Optionen

Ich versteh immer nicht so recht, was Grundsätzlich an Werbung so schlimm ist? Meiner Meinung nach kommt es nicht in erster Linie darauf an (bei kostenlosen Produkten), ob es Werbung gibt, sondern wie störend diese Angezeigt wird...

Ich finde diese "alles muss kostenlos sein - und kommt mit bloß nicht mit Werbung" Mentalität langsam echt zum kotzen. 

Meint ihr, die ganze Software wird gewartet und supportet for free? Dass die Leute kein Geld dafür wollen? *Kopfschüttel*

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
Hans_Moser Hewal

„Ich versteh immer nicht so recht, was Grundsätzlich an ...“

Optionen

Deine Antwort erinnert mich irgendwie an "Und täglich grüßt das Murmeltier". Die von dir geschriebenen Sätze kann man nämlich in jedem diesbezüglichen Thread hier bei Nickles immer und immer und immer wieder nachlesen. Schlimm daran ist nur, dass sich niemand von der Werbeindustrie daran hält - ebensowenig, wie die meisten Internetseitenbetreiber. Werbung so zu gestalten, wie du und alle anderen Mitleser hier es für richtig halten, wäre nämlich das einzige probate Mittel, den Werbeblockern das Wasser abzugraben - aber das wird nie nie nie nie nie nie passieren, weil die Werbetreibenden viel zu sehr selber von der Qualität ihrer Werbung überzeugt sind, sodass sie meinen, jeder schaut sich gerne den Blödsinn an, der da verzapft wird.

MfG

Hans

bei Antwort benachrichtigen
Hewal Hans_Moser

„Deine Antwort erinnert mich irgendwie an Und täglich ...“

Optionen

Wahre Worte Hans... 

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
neanderix Hewal

„Ich versteh immer nicht so recht, was Grundsätzlich an ...“

Optionen

Ich habe nichts gegen Werbung - solange sie nicht stört. und genau da ist der Hund begraben: bisher hab ich die Erfahrung gemacht, dass bei werbefinanzierter Software (und auch werbefinazierten Websites) die Werbung nahezu immer erstens an expopnierter Stelle steht und zweiten extrem nervig ist; es blinkt es flackert und manchmal legt sie sie sich nach gutdünken über die eigentlichen Inhalte dessen, was man gerade betrachtet. und genau das ist der Grund, warum /ich/ Werbeblocker einsetze - und diese erst abschalte, wenn die Werbung nicht mehr stört. Stört sie - nun, dann bleibt der Blocker halt an und wenn die Site dann zugrunde geht bzw die Software verschwindet war es /ihr/ Verschulden, nicht meines. Volker

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 neanderix

„Ich habe nichts gegen Werbung - solange sie nicht stört. ...“

Optionen
Ich habe nichts gegen Werbung - solange sie nicht stört.

Moin Volker, ganz genau. Und so wie Mike das in seinem Artikel beschrieben hat, stört diese Art Werbung nicht.

Ich weiß gar nicht, wie lange es diese Tab-Vorschau bei neuen Firefox-Fenstern schon gab. Ich weiß nur, dass mich das nie interessiert hat und dass ich den FF schon lange vorher benutzt habe. Insofern ist es mir dann auch wurscht, ob da Werbung erscheint und die letzten/schönsten/meistgenutzten/wasweißich-Tabs als Thumbnail-Vorschau.

Was die Werbung auf der Startseite betrifft - wenn du about:blank als Startseite definiert hast, ist der Parameter(!) Startseite nicht leer, also dürfte dort keine Werbung erscheinen. Falls doch: ob die Seite nun schneeweiß ist oder Werbung anzeigt, who cares? Und was spricht dagegen, eine häufig benutzte Seite als Startseite zu definieren?

Bis jetzt bin ich nicht davon überzeugt, dass dieses neue Werbekonzept vom Firefox einen für den Nutzer spürbaren Nachteil bedeutet.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
mi~we Michael Nickles

„Firefox-Browser soll künftig mit Werbung gefüllt werden“

Optionen

Jetzt rudert man bei Mozilla in der Sache wohl wieder zurück:

https://blog.mozilla.org/futurereleases/2014/05/09/new-tab-experiments/

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles mi~we

„Jetzt rudert man bei Mozilla in der Sache wohl wieder ...“

Optionen

Hm. Ich bleibe mal skeptisch.

*prost

bei Antwort benachrichtigen
mi~we Michael Nickles

„Hm. Ich bleibe mal skeptisch. prost“

Optionen

Die bei Mozilla wissen im Moment wohl auch nicht so recht, was sie da eigentlich machen wollen:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Mozilla-Werbung-in-Firefox-ist-doch-nicht-ausgeschlossen-2187303.html

Es bleibt also spannend.Lächelnd

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Michael Nickles

„Firefox-Browser soll künftig mit Werbung gefüllt werden“

Optionen

Werbung ist mir bei kostenlosen Inhalten egal, bitteschön.

Aber welcher Werber zahlt denn noch für ein plumpes Popup oder Layer?
Cookies und JavaScript gehören schon dazu damit der Werber was davon hat.
Ansonsten gibts kein Geld.

Und jetzt beginnt die Diskussion erst wirklich.
Fernab irgendwelcher Adblocker die mich nicht zuverlässig vor User-Tracking schützen(das einzige was ich will) Werden hier Cookies und JavaScript aktiv? Ich weiss es nicht. Mozilla sagt dazu garnix.

Aus meiner privaten Sicht:

Viele Nutzer akzeptieren Werbung, vor allem bei Free-Content, aber die bösartigen Werbenetzwerke die einen auf Schritt auf Tritt und verfolgen wollen sie nicht. Es wird keinen Frieden geben wenn man dieses grundsätzliche Problem nicht zufriedenstellend löst.


(Malware per Werbung hab ich bewusst nich thematisiert)

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen