Archiv Contra Nepp 3.045 Themen, 42.321 Beiträge

News: Details zu Abzockern

Fiese Abofallen im Überblick

Redaktion / 18 Antworten / Baumansicht Nickles

Die Verbraucherzentrale Hamburg hat eine recht interessante Sammlung an Webseiten zusammengestellt, hinter denen sich Abo-Fallen verbergen. Nebst Web-Link wird dort aufgeführt, welches Unternehmen dahinter steckt und welcher Rechtsanwalt und welcher Inkassodienst die Kohle eintreibt.

Aktuell werden rund 60 Unternehmen aufgelistet. Die Top-Kandidaten lassen sich beim Durchscrollen der Liste schnell erkennen. So ist die "Andreas und Manuel Schmidtlein OHG" mit fast 80 Webseiten vertreten, die meisten davon tragen die Namensendung "-heute". Die Gebrüder Schmidtlein haben sich recht offensichtlich auf die Lösung von Alltagsproblemen spezialisiert: Lehrstellen, Hausaufgaben, Mieten, Rauchen, Steuer und Deutsch.

Auch zig Hobby-Bereiche werden abgedeckt: Basteln, Kunst, Cocktails, Rezepte und dergleichen. Platz 2 besetzt aktuell die "Online Services Ltd" mit rund 30 Webseiten. Auch deren Palette besteht aus einem Sammelsurium von Alltagsproblemen bis Hobby.

Den dritten Platz hat sich ein "Tobias Braun" aus Flensburg geschnappt (rund 13 Webseiten), der sich anscheinend vor allem auf "kostenloses" SMS-Webseiten spezialisiert hat.

Die komplette Gruselliste kann hier angeguckt werden: Abofallen Übersicht

Michael Nickles meint: Der entscheidende Trick besteht eigentlich darin eine Webseite so zu benennen, dass sie viel gesuchte Stichworte enthält. Suchmaschinen scheinen den Namen einer Webseite besonders stark zu gewichten.

Eine Suche nach "hausaufgaben" führt also schnell zu einer Seite, die "hausaufgaben" im Namen drinnen hat. Immerhin gibt es ein Licht am Horizont. Google scheint die "schwarze Liste" der Verbraucherzentrale Hamburg zu berücksichtigen und schmeißt bekannte Abo-Abzocker raus.

Die werden bei Google nicht mal dann gefunden, wenn man nach der exakten Web-Adresse sucht (beispielsweise "www.gedichte.de" der Gebrüder Schmitdlein).

onkel beffen Redaktion

„Fiese Abofallen im Überblick“

Optionen

Mal sehen wie lang die Abofallen Übersicht noch wird.
Die Seite ist auf jeden Fall für unbedarfte User zu empfehlen.
Falls Google die Liste wirklich berücksichtigt, wäre das mal eine begrüßenswerte Form der Zensur.

Borlander onkel beffen

„Mal sehen wie lang die Abofallen Übersicht noch wird. Die Seite ist auf jeden...“

Optionen

Fällt das unter Zensur, wenn Google - ohne Zwang - entscheidet Seiten aus den Suchergebnissen zu entfernen die nicht das enthalten wonach die Kunden von Google suchen? Dann wäre wohl auch das verbannen von Linkfarmen eine Form der Zensur. Ich sehe das beides eher als eine Optimierung der Suchergebnisse an...

Gruß
Borlander

onkel beffen Borlander

„Fällt das unter Zensur, wenn Google - ohne Zwang - entscheidet Seiten aus den...“

Optionen

Ich finde auch das es die Suche optimiert. Jetzt müßten die es nur noch schaffen die dämlichen Einträge von Ciao, Ebay, Dooyoo und Konsorten
rauszunehmen. Entscheidender ist imo das noobs und schlichtere Gemüter vor teuren Fehler bewahrt werden. Aber die Seitenbetreiber werden natürlich die ganze Sache etwas anders sehen, und das ganze als Zensur bezeichnen.

jürgen81 Redaktion

„Fiese Abofallen im Überblick“

Optionen

Schön das sich jemand dieses Problem angenommen hat.

Killafrog1 jürgen81

„Schön das sich jemand dieses Problem angenommen hat.“

Optionen

..suuuperklasse, das die VZ Hamburg sich damit beschäftigt und sowas veröffentlicht. Vorbildhaft.

Also ich sehs auch als eine Art von Suchoptimierung, den was die Seiten da anbieten braucht kein
Mensch, ihm Gegenteil.
Man bekommt von denen sogut wie keine Leistung,- hat aber, wenn man nicht sehr flink ist ein Scheiß-Abo am Arsch, was immerhin knapp 170€ in 24 Monaten kostet.

Ehrlich, ich könnte kotzen, wenn ich sehe was Menschen mit anderen Menschen veranstalten, wenns um Kohle geht.


Frohes Restleben noch !

neanderix Redaktion

„Fiese Abofallen im Überblick“

Optionen

In diesem Zusammenhang ist vielleicht folgendes Interessant:

Eben war in WISO (Z_DF) ein Bericht über die Abmah-Anwältin Katja Günther - die befindet sich übrigens auch auf obiger Liste, sie vertritt die Fa. Online Content Ltd.

Vor laufender Kamera bestätigte ein Münchner Staatsanwalt, dass gegen Frau Günther ermittelt werde.
Der Beitrag findet sich übrigens auch in der ZDF-Mediathek:

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/617742?inPopup=true

Volker,
der die Hoffnung noch nicht aufgegeben hat, dass solchen "Anwälten" das Handwerk gelegt wird
dem aber auch klar ist, dass es besser wäre, der Gesetzgeber entzöge ihnen die handlungsgrundlage.

dl7awl Redaktion

„Fiese Abofallen im Überblick“

Optionen

°
Was ich nicht verstehe: weshalb sind die fragwürdigen Adressen in der VZ-Übersicht auch noch verlinkt, so dass potenziell noch zusätzlich Besucher dorthin gespült werden bzw. das Suchmaschinen-Ranking (jenseits etwaiger "Zensur"-Maßnahmen) verbessert werden kann?

Find' ich ja nun absolut daneben, quasi eine Einladung zu dem, wovor man eigentlich warnen will...

Dass die Verlinkung faktisch in vielen Fällen kaputt bzw. missglückt ist und nicht wie erwartet funktioniert, ändert ja nichts daran, dass sie anscheinend intendiert war bzw. zumindest nicht aktiv vermieden wurde.

Dilettanten am Werk, bzw. da hat jemand in doppelter Hinsicht nicht richtig nachgedacht...!

Ansonsten eine tolle Sache.

Gruß, Manfred

Borlander dl7awl

„ Was ich nicht verstehe: weshalb sind die fragwürdigen Adressen in der...“

Optionen

Ist in der Tat eine gute Frage. Da hätte man wenigstens die nofollow-Angabe verwenden sollen...

dl7awl Borlander

„Ist in der Tat eine gute Frage. Da hätte man wenigstens die nofollow-Angabe...“

Optionen

°
Na ja, mal ehrlich: so richtig professionell gemacht sieht die ganze Tabellenseite nicht aus...

Hatte übrigens gestern, gleich nach meinem Posting hier, die VZ per Mail auf den Lapsus aufmerksam gemacht. Mal sehen ob die lernfähig sind...

Gruß, Manfred

Borlander dl7awl

„ Na ja, mal ehrlich: so richtig professionell gemacht sieht die ganze...“

Optionen
so richtig professionell gemacht sieht die ganze Tabellenseite nicht aus...
Die Seite wurde wohl direkt aus MSO exportiert. Zumindest finden sich im Code einige Hinweise darauf...
onkel beffen Borlander

„ Die Seite wurde wohl direkt aus MSO exportiert. Zumindest finden sich im Code...“

Optionen

Zwar ist die Seite vom Design her nicht so der Kracher, aber wen stört´s, IMO geht es um den Inhalt, nicht um das Aussehen.
@dl7awl: Ich finde das ganz in Ordnung das die Abo-Fallen verlinkt sind, dadurch ist es möglich sich einmal die Brüder anzuschauen. Wer so merkbefreit ist sich dort einzutragen, NACHDEM er darauf hingewiesen wurde das es Abo-Fallen sind, dem ist dann wirklich nicht mehr zu helfen.
Das ist ungefähr so wie mit der frisch gestrichenen Bank, trotz Schild "Frisch Gestrichen" werden jede Menge Leute mit der Fingerspitze gucken ob´s stimmt, aber hinsetzen wird sich niemand.

Borlander onkel beffen

„Zwar ist die Seite vom Design her nicht so der Kracher, aber wen stört s, IMO...“

Optionen

Das Verlinken ist in sofern problematisch, weil sich dadurch das Ranking in Suchmaschinen verbessert. Zumindest sofern die Berücksichtigung nicht explizit ausgeschlossen wurde (was hier nicht der Fall ist). Wenn die Seiten dadurch nun weiter vorne in den Suchergebnissen auftauchen fallen womöglich mehr User drauf rein...

onkel beffen Borlander

„Das Verlinken ist in sofern problematisch, weil sich dadurch das Ranking in...“

Optionen

Stimmt, soweit hatte ich gar nicht gedacht.

dl7awl onkel beffen

„Stimmt, soweit hatte ich gar nicht gedacht. “

Optionen

°
Stimmt, soweit hatte ich gar nicht gedacht.

Denken war in diesem Fall noch nicht mal nötig - Lesen hätte völlig gereicht. Es stand doch schon in meinem Beitrag, auf den Du Dich bezogen hattest... (*duck*)

Davon ab: die VZ hat sich inzwischen für meinen Hinweis bedankt und mir zugestimmt. Sie wollen das "schleunigst" überarbeiten.

Gruß, Manfred

Opa69 Redaktion

„Fiese Abofallen im Überblick“

Optionen

Moin. Das ist ja witzig. Gerade gestern habe ich eine Rechnung von Netarena bekommen. Hatte mir die Seite mal zum Ansehen gezogen.Habe den Leuten einen herzlichen Brief geschickt. Vorsichtshalber per Einschreiben.

rill Opa69

„Moin. Das ist ja witzig. Gerade gestern habe ich eine Rechnung von Netarena...“

Optionen
Habe den Leuten einen herzlichen Brief geschickt. Vorsichtshalber per Einschreiben.

... was ein Fehler war (und hat unnütze Kosten verursacht), da Du damit Deine persönlichen Daten bestätigt hast.

Bei Abzockern/Abofallen wird empfohlen, nicht zu reagieren (auch nicht bei Mahnungen, Inkasso-Schreiben, Drohungen von "Rechts"anwälten usw.), bis ein gerichtlichter Mahnbescheid verschickt wird - diesem gerichtlichen Mahnbescheid unbedingt fristgerecht formal ohne Begründung widersprechen. Diese Abzocker wagen es aber nicht, gerichtlichte Mahnbescheide überhaupt erst verschicken zu lassen!


rill
peterson Redaktion

„Fiese Abofallen im Überblick“

Optionen
Der entscheidende Trick besteht eigentlich darin eine Webseite so zu benennen, dass sie viel gesuchte Stichworte enthält. Suchmaschinen scheinen den Namen einer Webseite besonders stark zu gewichten.


Peterson meint:
Der Redakteur verwechselt das ein wenig mit Meta-Tags. Das sind die Dinger, die von Suchmaschinen gefunden werden.
Aber Nickles hat ja zum Glück sowas nicht.
Na ja, woher auch?
dl7awl peterson

„Der entscheidende Trick besteht eigentlich darin“

Optionen

°
Der Redakteur verwechselt das ein wenig mit Meta-Tags.

Quatsch. Wie kannst Du besser als der Redakteur wissen, was er gemeint hat? Domainamen sind relevant für das Suchergebnis, höchst relevant sogar. Und genau darauf wurde angespielt. So what?

Gruß, Manfred