Viren, Spyware, Datenschutz 11.021 Themen, 91.068 Beiträge

News: Tobias Huch will Telekom-Daten endlich loswerden

Erotik-Unternehmer hat die 17 Millionen Kundendaten

Redaktion / 17 Antworten / Baumansicht Nickles

Der Mainzer Erotik-Millonär Tobias Huch betreibt unter anderem das Alterverifikations-System "ueber18.de" (siehe Gerichtsurteil erschwert Internet-Sex). Jetzt sorgt Huch beim Telekom-Datenskandal für Schlagzeilen (siehe 17 Millionen Kundendaten geklaut).

In einem Interview mit der TAZ hat er mitgeteilt, dass er im Besitz der T-Mobile Kundendatenbank sei und dies der Telekom bereits 2006 mitgeteilt habe. Angeblich wurden Huch die Kundendaten von einem Österreicher zum Kauf angeboten, der diese auf einer Webseite gespeichert hatte. Der Österreicher gab Huch das Passwort zum Zugang auf die Webseite, damit dieser die Qualität des Angebots checken kann.

Der Erotik-Millionär fackelte nicht rum und saugte die Kundendatenbank einfach runter. Da alle Datensätze Telefonnummern von T-Mobile drinnen hatten, erkannte Huch, dass es sich nur um illegale Datensätze handeln kann. Er meldete die Sache über einen Anwalt augenblicklich der Telekom, die angeblich bereits damals wusste, dass ihr Daten geklaut worden waren.

Die Telekom bat Huch, die Daten auf seinem Rechner zu sichern. Ansonsten passierte nichts. Die rund 2-3 GByte große Datenbank befindet sich nach wie vor auf dem PC des Erotikunternehmers.

Laut Huch hätten sich mit den Daten binnen eines Jahres bei Verkauf gut 50 Millionen Euro erwirtschaften lassen. An einen derartigen Missbrauch hat Huch allerdings nicht mal gedacht. Aus seiner Sicht gibt es wichtigeres als Geld.

Quelle: TAZ

bei Antwort benachrichtigen
Balzhofna Redaktion

„Erotik-Unternehmer hat die 17 Millionen Kundendaten“

Optionen

Zum Beispiel Tit*** :-)

bei Antwort benachrichtigen
ausgekotzt Balzhofna

„Zum Beispiel Tit :- “

Optionen

oder Är***e :-)

bei Antwort benachrichtigen
dein.nachbar ausgekotzt

„oder Är e :- “

Optionen

"erotik-unternehmer" ist gut. ich finds immer witzig, wenn man pornos "erotikfilme" nennt, ich nehme mal an, mit erotikfilmen ist er nicht zum millionär geworden.
Wenn ich was von "dreilochstuten" lese, naja, dann ist das ein hardcoreporno und hat damit naturgemäß wenig mit erotik zu tun. da hab ich ja schon augenaufschläge gesehen, die erotischer waren.

bei Antwort benachrichtigen
Prosseco dein.nachbar

„ erotik-unternehmer ist gut. ich finds immer witzig, wenn man pornos erotikfilme...“

Optionen

Wieso muesst ihr es immer Schwarz sehen?

Mindestens nach so viele Koerperteile, war er ja noch ehrlich.


Ji Ji Ji

Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
Infos-Lanzarote Prosseco

„Wieso muesst ihr es immer Schwarz sehen? Mindestens nach so viele Koerperteile,...“

Optionen

NACHBAR???? Wo hast Du dieses Wort her??? Dreilochstuten kann ich im oberen Bereich nicht finden???

bei Antwort benachrichtigen
dein.nachbar Infos-Lanzarote

„NACHBAR???? Wo hast Du dieses Wort her??? Dreilochstuten kann ich im oberen...“

Optionen

Da hab ich es ja auch nicht gelesen.

bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye Prosseco

„Wieso muesst ihr es immer Schwarz sehen? Mindestens nach so viele Koerperteile,...“

Optionen
Mindestens nach so viele Koerperteile, war er ja noch ehrlich.

Und hat sich die datenbank geklaut ;)
bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Crazy Eye

„ Und hat sich die datenbank geklaut “

Optionen

Wer weiss Crazy, vielleicht gelohnt, klar.

Hat dann sicherlich verguenstigung bekommen von der Telekom, um sein neues Porno Portal zu eroeffnen, auf Spottpreis.

Gruss
Sascha


Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
Ghost-Biker ausgekotzt

„oder Är e :- “

Optionen

Was hast du gegen Pornos? Es gibt da auch sehr gut gemachte. Es gibt Leute die verachten Pornos und sehen sich lieber Horror Filme an wo gnadenlos rumgeschlachtet wird oder spielen Gewaltspiele. So was finde ich krank.

bei Antwort benachrichtigen
dein.nachbar Ghost-Biker

„Was hast du gegen Pornos? Es gibt da auch sehr gut gemachte. Es gibt Leute die...“

Optionen

ghost-biker, meinst du jetzt mich? trotz baumstruktur kann ich das nicht erkennen. wenn ja: zu pornos hab ich nur eins gesagt: die haben wenig bis nix mit erotik zu tun. und wenn du dich mal mit der definition von "erotik" vertraut machst, wirst du mir zustimmen.

bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Redaktion

„Erotik-Unternehmer hat die 17 Millionen Kundendaten“

Optionen

Ein Pornoheini für den es wichtigeres gibt als Geld?
Vielleicht in einem Paralleluniversum ...
Da ist doch irgendwas faul!!!

> Der Erotik-Millionär fackelte nicht rum und saugte die Kundendatenbank einfach runter.

Das glaub ich allerdings wieder sofort.

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
eiseimer PaoloP

„Ein Pornoheini für den es wichtigeres gibt als Geld? Vielleicht in einem...“

Optionen

Wichtigeres als Geld? Wenn man genug davon hat!

Das Leben ist schon ernst genug, da muss man mich nicht auch noch ernst nehmen.
bei Antwort benachrichtigen
Joerg69 eiseimer

„Wichtigeres als Geld? Wenn man genug davon hat!“

Optionen

Wie hat der denn so mal eben 2-3 GB von der website gezogen? Mit "Alles markieren" und über die Zwischenablage ?... Vielleicht war's ja 'ne Datei. Der Verkäufer ist ja doppelt geschickt. Verhökert Illegales über 'ne website und gibt die Möglichkeit, ohne Zahlung herunterzuladen? Seltsam das.

Viele Grüße von Jörg
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Joerg69

„2-3 GB gesaugt“

Optionen

Ist doch fein, wenn man weiss wo ein Backup liegt :D Auch wenn es schon älter ist ;)

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Saeerdna1 Redaktion

„Erotik-Unternehmer hat die 17 Millionen Kundendaten“

Optionen

>>>Die Telekom bat Huch, die Daten auf seinem Rechner zu sichern. Ansonsten passierte nichts. Die rund 2-3 GByte große Datenbank befindet sich nach wie vor auf dem PC des Erotikunternehmers.<<<

Wirklich mysteriös...
Die TK "bat" ihne, die Daten zu sichern? Hatte ja wohl schon gemacht!! Und normalerweise wären die mit Blaulicht und allem drum und dran dort eingerückt.

Zudem hat er ja nur "gesaugt", also hat er höchstens (wenn überhaupt) eine Kopie der Daten..und wer hat das"Original"?
LG
Andreas

ich muß jetzt mal nachdenken....
bei Antwort benachrichtigen
kds Redaktion

„Erotik-Unternehmer hat die 17 Millionen Kundendaten“

Optionen

"Die rund 2-3 GByte große Datenbank..."

Dieser Rechtsanwalt Huch war gerade Gast in der Sendung "Dellings Woche", da sagte er, dass die Datei, als Rar gepackt, lediglich eine Grösse von ca. 350 KB hatte, und nicht 2-3 GByte!

kds (:

bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Redaktion

„Erotik-Unternehmer hat die 17 Millionen Kundendaten“

Optionen

Ich hab diesen Huch gerade im WDR gesehen. (Wahrscheinlich Herr Nickles auch und er tippt gerade an einem News-Posting) Genauso windig hab ich mir so einen Typen vorgestellt :/
Einfach zu merkwürdig das ganze, und er stellts leicht anders dar als hier geschrieben.

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen