Allgemeines 21.702 Themen, 142.821 Beiträge

News: Konrad Zuse

Erfinder des Computers wäre heute 100 Jahre alt geworden

Michael Nickles / 11 Antworten / Baumansicht Nickles

Der Erfinder des Computers, Konrad Zuse, wäre am heutigen 22. Juni 100 Jahre alt geworden. 1941 präsentierte Zuse den Z3, der als erster programmierbarer digitaler Computer in die Geschichte eingegangen ist.

Ein Exemplar dieser legendären Maschine existiert leider nicht mehr: sie wurde 1943 bei einem Bombenangriff zerstört. Heute feiert die Welt natürlich den 100jährigen Geburtstag des 1995 verstorbenen Erfinders, in fast jedem "Blatt" gibt es einen Bericht über sein Lebenswerk.

Ein sehr lesenswerter mit vielen Hintergrundinfos ist der von Wolfgang Back vom ComputerClub2: Der Erfinder des Computers wird am 22. Juni 1910 geboren – er wäre heute 100 Jahre alt..

Der erzählt darin unter anderem von seinem ersten Besuch bei Konrad Zuse und wie schwer es damals 1980 war, den WDR davon zu überzeugen, Konrad Zuse anlässlich seines 70sten Geburtstags in einer TV-Sendung zu platzieren.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Michael Nickles

„Erfinder des Computers wäre heute 100 Jahre alt geworden“

Optionen

Nun ja, Segen und Fluch zugleich.

Ohne Zuse und Computer hätten wir heute keine 10 Mill. Arbeitslose und Kurzarbeiter/Geringbeschäftigte.

Jede Medaille hat eben zwei Seiten.

Gruß
hatterchen45

bei Antwort benachrichtigen
kongking gelöscht_238890

„Nun ja, Segen und Fluch zugleich. Ohne Zuse und Computer hätten wir heute keine...“

Optionen

Klar. Hatten wir schon mehrfach: http://de.wikipedia.org/wiki/Maschinenst%C3%BCrmer

Geht momentan nur etwas schneller, deswegen lehne ich mich zurück und mach mir erst mal ein Bier auf.
Prost, Konrad ;-)

Es ist Zeit, dass die Menschheit ins Sonnensystem vordringt.(Zitat J.W.Bush) Donald John Trump liefert ?hnliches jeden Tag auf Twitter. M?chten Sie diesen Dienst abonieren?
bei Antwort benachrichtigen
floytt gelöscht_238890

„Nun ja, Segen und Fluch zugleich. Ohne Zuse und Computer hätten wir heute keine...“

Optionen

Stimmt, vor Erfindung des Computers gab es überall Vollbeschäftigung und alle hatten interessante, gute bezahlte Jobs und ausserdem war das Leben insgesamt wesentlich angenehmer.

Heute leiden wir unter Internet, mobiler Kommunikation, moderner Medizin, Unterhaltung, schnellem und billigem Personen- und Gütertransport.

Kurz nach Erfindung des Computers brach der zweite Weltkrieg aus. Denkt mal darüber nach. Und sterben müssen wir auch alle!

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 floytt

„Stimmt, vor Erfindung des Computers gab es überall Vollbeschäftigung und alle...“

Optionen
Stimmt, vor Erfindung des Computers gab es überall Vollbeschäftigung und alle hatten interessante, gute bezahlte Jobs und ausserdem war das Leben insgesamt wesentlich angenehmer.


;-)

Sehe ich auch so. Vor allem darf man nicht immer nur die Arbeitsplätze sehen, die durch die Computerei wegrationalisiert wurden. Ein Teil davon wird durch Arbeitsplätze im IT-Bereich wieder gut gemacht. Insgesamt helfen Computer dabei, die Arbeitsproduktivität zu steigern, was ja nicht nur schlecht ist.

Ich möchte in meinem Arbeitsalltag jedenfalls nicht darauf verzichten und alles mit Papier, Kugelschreiber und Karteikarten erledigen müssen...

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
orgprog gelöscht_238890

„Nun ja, Segen und Fluch zugleich. Ohne Zuse und Computer hätten wir heute keine...“

Optionen

Ja, und Zuses Perlen wurden vor die Säue geworfen!
Nachdem in den 70er und 80er Jahren an die 5 (fünf) Milliarden DM an "Forschungsfördermittel" für die deutsche IT-Industrie verbrannt wurdern, sind wir heute schon so weit, dass gewisse "Professoren" ein großes Spektakel veranstalten, wenn die Politik wieder einmal einen japischen Superrechner sponsert, zu dessen Bedienung man weiter fünf Japaner einfliegen muss.

Zuses Priorität ist übrigens noch immer nicht vollständig und objektiv geklärt. Es ist ein Politikum ersten Ranges. Da halfen auch die Ehrendoktorate an andere Ex-Nazis nicht, die sich selbstverständlich alle untereinander ihre Pionierleistungen bestätigen. Dass er ein "großer Mann" war, dürfte unbestritten sein. Dass seine Nachfolger Nieten waren, ebenfalls. Und die zahlreichen Korruptions-Millionen zur Unterstützung "deutscher Computer" (mit amerikanischen und japanischen Lizenzen...) haben auch nichts gebracht.

bei Antwort benachrichtigen
andy11 Michael Nickles

„Erfinder des Computers wäre heute 100 Jahre alt geworden“

Optionen
Jede Medaille hat eben zwei Seiten.
Zuses Erfindung währe so oder so gekommen. Gleiches könnte man über das Fernsehen sagen und
heute schauen wir über Kontinente hinweg zu, wie sich unsere Jungs beim Fussball schlagen. Mit
Zuse teilen wir alle die Leidenschaft für Computer, ich zudem noch den Tag der Geburt. Ich bin ein
Sonntagskind, Zuse wurde an einem Mittwoch geboren. Gruß Andy
"Betrachte die Lage von allen Seiten, und Du wirst offener werden." Dalai Lama
bei Antwort benachrichtigen
terref Michael Nickles

„Erfinder des Computers wäre heute 100 Jahre alt geworden“

Optionen

Eine Medaille hat zumindest 3 Seiten, wenn man den Rand mitzählt, - und die 3 sind zumindest auch noch mächtig relativ, wenn man olle 1Stone Glauben schenken darf.
Werde mich jetzt langsam zum Fernseher und dem Bierkasten-Turm daneben begeben und mir den Untergang des Abendlandes und den Turm reinziehen.

bei Antwort benachrichtigen
andy11 Michael Nickles

„Erfinder des Computers wäre heute 100 Jahre alt geworden“

Optionen

Ich habe mir jetzt mal die Zeit genommen und den doch sehr langen Bericht von Wolfgang Back
über Zuse durch glesen. Interessant und aufschlussreich. Ich kann den Artikel nur empfehlen.
Eine Kleinigkeit ist mir aufgefallen. Hätten die Amerikaner nicht nur Braun sondern auch Zuse
mitgenommen, währe ihnen die Eroberung des Weltraum sicher um einiges leichter gefallen
und der Wettlauf mit der Sowjetunion hätte anders ausgesehen. Heute sieht das Outsourcing
der Amis etwas anders aus ;-)

Gruß Andy

"Betrachte die Lage von allen Seiten, und Du wirst offener werden." Dalai Lama
bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Michael Nickles

„Erfinder des Computers wäre heute 100 Jahre alt geworden“

Optionen

.
Ja, Wolfgang Back hatte es gewiß sehr schwer.

Als ich Zuse etwa '87 in Hünfeld besuchte, war er auch mehr als zugeknöpft. Wir kamen uns dann über seine Bilder näher, sehr angenehm sogar. Aber ganz offen und leutselig wurde Zuse erst, als ich ihm versprach, nicht über unser Gespräch in einer Zeitschrift zu berichten. Ich versprach es. Aber wie konnte er meinem Versprechen vertrauen? Ich sagte ihm, ich sei Westfale, und da gelte ein Wort mehr als ein schriftlicher Vertrag.

Ziemlich grummelig war dann nur noch seine Tochter, die sich gab, als sei sie eifersüchtig auf jedes Wort ihres Vaters, das einem Fremden zukam.

Richtig aufgetaut war Zuse, als wir uns über seine Bilder, die er mir zeigte, und über seine Idee vom rechnenden Raum sowie über die Information als eine mögliche Elementardimension unterhielten. Ich hatte keine Ahnung, erzählte, ich hätte nur so ein Gefühl, was man darunter verstehen mag, und versuchte, dieses Gefühl zu erläutern. Das war wie ein Durchbruch, denn Zuse meinte, man müsse tatsächlich bei benutzten Begriffen von ihrer eigentlich strengen wissenschaftlichen Bedeutung abgehen und (auch) andere Vorstellungen zu ihnen entwickeln. "Rechnen" könne man ja nicht nur als einen Vorgang betrachten, der auf "Ergebnisse" zielt, sondern man könne bei Zuständen - selbst ständig dynamisch sich verändernden - als Ergebnissen auch unterstellen, dass vorher gerechnet worden sei, und zwar anhand von Gesetzmässigkeiten, die dem Rang einer Formel entsprächen. Unter "Rechnen" verstand Zuse nicht nur rein mathematische Vorgänge.

An das Gespräch selbst erinnere ich mich noch filmisch exakt genau, sogar an das Wetter und an den Weg, den ich nach dem Gespräch nach Niederaula zu meinem Hotel fuhr. Während der Fahrt beschlich mich das Gefühl, es mit einem Menschen zu tun gehabt zu haben, der sich irgendwie "in die Ecke gestellt" vorkam. Zuses gebeugte Haltung des Körpers schien der seiner Seele zu entsprechen. Und seine Tochter "umkreiste" ihn ständig wie ein Wachhund, der Gefahr wittert.

(Vorgelassen wurde ich nur, weil ein Freund von Zuse, der auch mir ein Freund war, das Treffen angeleiert hatte. Einen ausführlichen Bericht von dem Besuch habe ich nie veröffentlich.)

bei Antwort benachrichtigen
andy11 Michael Nickles

„Erfinder des Computers wäre heute 100 Jahre alt geworden“

Optionen

Ich habe richtig suchen müssen nach einer alten SVCD. Zu sehen ein Nachbau eines Z3 von Zuse.

http://www.youtube.com/watch?v=YakuHzAiV_g

In der Computernacht im HNF vom 3. - 4.11. 2001. Gruß Andy

"Betrachte die Lage von allen Seiten, und Du wirst offener werden." Dalai Lama
bei Antwort benachrichtigen
terref Michael Nickles

„Erfinder des Computers wäre heute 100 Jahre alt geworden“

Optionen

Heute läuft übrigens in EinsExtra um 23.00-23.30 Uhr eine doku "Die Zuse-Story".

bei Antwort benachrichtigen