Download-Dienste und Tauschbörsen 2.593 Themen, 14.667 Beiträge

News: GEMA siegt gegen Alphaload

Droht dem Usenet das Ende?

Redaktion / 13 Antworten / Baumansicht Nickles

Das Usenet war ursprünglich das größte Diskussions-Forum des Internet. Seit zig Jahren wird das Netz allerdings eigentlich nur noch für den Tausch binärer Dateien genutzt. Gegenüber P2P-Tauschbörsen ist das Saugen im Usenet relativ sicher da man beim Runterladen von Dateien nicht auch gleichzeitig Sender wird.

Dadurch lassen sich Urheberechtsverletzungen im Usenet nur schwierig überwachen. Aus diesem Grund versucht die GEMA schon seit Jahren die Usenet-Anbieter in die Zange zu nehmen. Die sind mit ihren Anzeigenkampagnen immer unverschämter geworden und werben hemmungslos mit enormen Datenmassen an Musik, Filmen und Software, die angeblich völlig legal gesaugt werden dürfen.

Jetzt hat die GEMA gemäß ihrer Pressemitteilung einen Sieg gegen den Usenet-Anbiter Alphaload errungen. Alphaload ist wie eigentlich jeder Usenet-Anbieter kommerziell und bietet seinen Kunden nebst Usenet-Zugang auch eine eigene "Download-Software" mit deren Suchfunktion im Usenet gestöbert werden kann.

Im Rahmen seiner Werbung wies Alphaload auch immer wieder darauf hin, dass Nutzer kostengünstig, sicher vor Rechtsverfolgung sowie schnell und anonym Zugriff auf Filme, MP3-Dateien, Software oder Games bekämen. Auch aus dem GEMA-Repertoire wurden im Angebot von Alphaload eine große Anzahl Musikwerke urheberrechtswidrig genutzt, also öffentlich zugänglich gemacht.

Das Oberlandesgericht Hamburg hat jetzt geurteilt, dass Alphaload dafür Sorge tragen muss, dass Dateien mit den streitgegenständlichen Musikwerken aus dem GEMA-Repertoire über Alphaload nicht mehr auffindbar sind und nicht mehr heruntergeladen werden können. Zudem wurde das Unternehmen dazu verurteilt, sämtliche Werbeaussagen einzustellen, mit denen die Nutzung des Dienstes zu illegalen Zwecken propagiert wurde.

Michael Nickles meint: Generell ist das Usenet ein Netzwerk, wo jeder Daten reinstellen und rausholen kann. Die Usenet-Anbieter stellen also nur die Technik für den Datenaustausch bereit. Mit diesem Argument machen sie sich rechtlich nur schwer angreifbar.

Im Fall von Alphaload siegte die GEMA wohl vor allem wegen der hemmungslosen Werbung. Sehr fraglich ist nun, wie Alphaload Musiktitel der GEMA aus seinem Angebot rausfiltern will. Im Usenet wird eine "astronomische" Datenmasse bewegt und es reicht sicherlich nicht, einfach alle Dateien mit Endung ".mp3" zu filtern.

Musik kann auch in ZIP-Archiven oder als ISO-Image-Datei kommen. Auch kann eine Datei im Usenet natürlich eine xbeliebige Bezeichnung haben und die lässt nicht unbedingt auf den Inhalt schließen.

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Redaktion

„Droht dem Usenet das Ende?“

Optionen

Sehe ich genauso. das ganze wird nur dazu führen, dass Usenet "Suchmaschinenportale" entstehen, die einfach links und passwort zu dateien mit zufälligen namen liefern, letztlich wird also nur die suche outgesourced

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
mYthology Redaktion

„Droht dem Usenet das Ende?“

Optionen

Gibt es doch schon. Siehe www.NZB.to

Ich kam, sah und fiel auf die Fresse oder Veni, Vidi, Violini - ich kam, sah und vergeigte.
bei Antwort benachrichtigen
neanderix Redaktion

„Droht dem Usenet das Ende?“

Optionen
Das Usenet war ursprünglich das größte Diskussions-Forum des Internet. Seit zig Jahren wird das Netz allerdings eigentlich nur noch für den Tausch binärer Dateien genutzt.

Sorry, aber: das stimmt nicht. Im Gegenteil, die offenen Newsserver, darunter der von Arcor und auch news.individual.de führen die "Binary"-Gruppen gar nicht.

Ich selbst nutze news.individual.de - und merke kein bisschen, dass das Usenet "tot" sein soll - zum Diskutieren ist es jedenfalls deutlich komfortabler, als jedes Webforum -- zumindest dann, wenn man als geneigter usenetizen einen vernünftigen newsreader nutzt und nicht etwa ein webportal.

Volker
Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles neanderix

„ Sorry, aber: das stimmt nicht. Im Gegenteil, die offenen Newsserver, darunter...“

Optionen

Hi Volker,

Naja - seit es die Foren im WWW gibt, ist das Usenet sicherlich nicht mehr das Nummer 1 System für Diskussionen - und über die Frage des Komforts lässt sich gewiss streiten. Binärdateien gibt es wegen der Datentransportkosten natürlich nur bei kommerziellen Usenet-Anbieteren. Provider wie Arcor und Co transportieren nur die Text-Gruppen.

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Michael Nickles

„Hi Volker, Naja - seit es die Foren im WWW gibt, ist das Usenet sicherlich nicht...“

Optionen

sogesehen betrachte ich das als rückschritt. war doch via nntp alles zentral angeordnet, haben die HTTP basierten foren alles wieder zerstreut.

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
neanderix Synthetic_codes

„sogesehen betrachte ich das als rückschritt. war doch via nntp alles zentral...“

Optionen

ACK.

Weshalb ich nach wie vor dem Usenet "die Stange halte".

Volker

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
ChrE neanderix

„ACK. Weshalb ich nach wie vor dem Usenet die Stange halte . Volker“

Optionen

Hallo!

Genau. Bei Kochfragen schaue ich zuerst immer bei
de.rec.mampf nach...

http://groups.google.de/group/de.rec.mampf/topics?lnk

Ich glaube, das ist die umfangreichste Rezeptsammlung im Netz.

Gruss

ChrE

bei Antwort benachrichtigen
neanderix ChrE

„Hallo! Genau. Bei Kochfragen schaue ich zuerst immer bei de.rec.mampf nach......“

Optionen

*gg*

Das stimmt, allerdings hab ich mich von d.r.m verabschiedet - wegen einer Schlammschlachten, die dort geschlagen wurden.

Volker

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
ChrE neanderix

„ gg Das stimmt, allerdings hab ich mich von d.r.m verabschiedet - wegen einer...“

Optionen

Hallo!

Man muss ja nicht allen Quark mitlesen.
Wenn ich nach "Ente" suche, finde ich viele interessante Postings,
von irgendwelchen Schlachten kriege ich da gar nichts mit.

Gruss

ChrE

bei Antwort benachrichtigen
neanderix ChrE

„Hallo! Man muss ja nicht allen Quark mitlesen. Wenn ich nach Ente suche, finde...“

Optionen

Naja, ich diskutiere halt auch gern - und auch über divberse Zubereitungsarten lässt sich latür diskutieren.
So auch z.B. beim Thema "Brot backen", wo es in d.r.m. mindestens einen gibt, der auf künstliche Backtriebmittel schwört und auch nicht davon abzubringen ist, dass sie notwendig seien - auch im Hefeteig.
Und diesen Standpunkt vertritt er auch schon mal mit vergleichsweise harschen worten - um das mal höflich auszudrücken.

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
neanderix Michael Nickles

„Hi Volker, Naja - seit es die Foren im WWW gibt, ist das Usenet sicherlich nicht...“

Optionen
Naja - seit es die Foren im WWW gibt, ist das Usenet sicherlich nicht mehr das Nummer 1 System für Diskussionen

Das mag sein, aber "tot" ist es nicht. Jedenfalls halte ich eine non-binary Gruppe mit 200 Postings/Tag nicht für "tot" ;)

Was allerdings mittlerweile zugenommen hat: Trollposts und anonymposts; und mit letzterem meine ich nicht nur Pseudonymposter (die für sich schon nicht gern gesehen sind), sondern solche, die zusätzlich noch über einen Anonymizer posten.

und über die Frage des Komforts lässt sich gewiss streiten

Für jemanden, der ohne Flat über Analogmodem oder ISDN ins Netz muss, weil es nicht anders geht, ist die Wahl klar, solange seine Themengebiete im Usenet abgedeckt sind...

Aber auch ich poste sehr gerne im Usenet, einfach, weil mir mein Newsreader einen Comfort bietet, den ich bei keinem Forensystem habe.

Vol 'nickles bleibe ich trotzdem treu' ker
Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
Chaos3 Redaktion

„Droht dem Usenet das Ende?“

Optionen

Ich halte nichts von solchen Firmen, die Gesetzeslücken ausnutzen um Millionen an illegalen Dingern zu verdienen. Allerdings halte ich noch viel weniger von den Hamburger Gerichten und deren äußerst kontroversen Urteilen. Die Forderungen bezüglich der Filterung sind scher lächerlich, weltfremd und unterirdisch. Vielleicht sollten die Richter einen Intensivkurs in Sachen "Moderne IT-Technik - oder wie benutze ich die Tastatur" belegen. Offenbar wird dort noch mit Papyrusrollen gearbeitet und mittels Rauchzeichen kommuniziert.

bei Antwort benachrichtigen
buechner08 Chaos3

„Ich halte nichts von solchen Firmen, die Gesetzeslücken ausnutzen um Millionen...“

Optionen

Na ja, die sind in Hamburg schon total fortschrittlich!

Die Papyrosrollen wurden gerade vor einem Jahr abgeschaft und man ist übergangslos zum Wunderwerk "Computer" übergegangen. Auf diesem werden jetzt die Akten geschrieben. Dazu muss man zuerst auf ein kleines Bildchen klicken, auf dem ein "W" abgebildet ist. Absolut faszinierend.

Also: Hamburger Justiz kennt sich total gut mit "Computern" aus! :-D

Gruß
Frank

bei Antwort benachrichtigen