Laptops, Tablets, Convertibles 11.572 Themen, 53.493 Beiträge

News: Neuer Rekord bei Apple

Drei Millionen Ipad 3 am ersten Wochenende verkauft

Michael Nickles / 46 Antworten / Baumansicht Nickles

Das neue Ipad hat sich aus dem Stand heraus zum Verkaufsknüller entwickelt. Bereits am ersten Verkaufswochenende sollen drei Millionen Ipad 3 verkauft worden sein, meldet Apple. Das sei der bislang stärkste Marktauftritt eines Ipad gewesen.

Auch die Apple-orientierte Ladenkette Gravis berichtet begeistert vom Erfolg des "Ipad 3". Die Produkteinführung des neuen Ipad sei die erfolgreichste in der Geschichte von Gravis. Innerhalb der ersten fünf Stunden habe man mehr als zwei Millionen Euro umgesetzt.


Kundenandrang in Berlin (Foto Gravis).

Zu den Bestsellern zählten laut Gravis die 4G-Modelle mit 32- und 64-GByte Speicher.

Michael Nickles meint: Es fasziniert mich ungemein, wie hemmungslos Menschen für ein Tablet-Dingsbums bis zu 800 Euro auf den Tisch blättern, ohne vorher jemals einen brauchbaren Test über das Ding gelesen zu haben.

Inzwischen gibt es die ersten ausführlichen Tests und natürlich sind fast alle von dritten Ipad weitgehend begeistert. Es gibt allerdings durchaus Kritik. Dass das mit dem schnellen LTE-Mobil-Internet in Deutschland nicht hinhaut, ist schon länger bekannt.

Dass das Neue 50 Gramm schwerer und größer ist ebenfalls. Inzwischen kommt als Kritik hinzu, dass Nummer 3 eine Ecke wärmer als sein Vorgänger wird. Kritisiert wird inzwischen auch, dass Apple die CPU-Leistung nicht gesteigert hat. Die GPU wurde zwar verbessert, was im Hinblick auf die vierfache Display-Auflösung allerdings unvermeidlich war.

Auch ist inzwischen klar, dass Apple beim Akku enorm zulegen musste, um die Laufzeit bei 10 Stunden zu halten. Soweit bekannt hat der Akku des Ipad 3 42,5 Wattstunden, ist also fast doppelt so "fett" wie der des Vorgängers (25 Wattstunden). Die hohe Retina-Auflösung wird also recht teuer verkauft. Denn: abseits davon gibt es kaum einen ersichtlichen Grund vom Ipad 2 zum Ipad 3 aufzusteigen.

Man stelle sich aber mal vor, was passiert wäre, wenn Apple auf das Retina-Display gepfiffen hätte und nur den Akku fetter gemacht hätte. Das wäre dann vermutlich ein "Ipad 2" mit schlichtweg sensationeller Laufzeit.

bei Antwort benachrichtigen
swiftgoon Michael Nickles

„Drei Millionen Ipad 3 am ersten Wochenende verkauft“

Optionen
wenn Apple auf das Retina-Display gepfiffen hätte und nur den Akku fetter gemacht hätte

gerade das hochauflösende Display ist mMn das Killer-Feature des iPad 3
Ich hatte für meinen Chef das 4G Modell bei Cyberport bestellt, welches am Freitag auch
pünktlich geliefert wurde. Hab Ihm das Ding eingerichtet, und bin begeistert.
Ich würde die doppelte Laufzeit nicht gg. das Display tauschen wollen.
Schau es dir mal live an, und du wirst keine andere Darstellung mehr haben wollen.

Da können die Hater noch so schreien. Das neue iPad ist einfach ein geiles Stück Hardware.
Für die gebotene Leistung ist der Preis o.K.
Unverschämt ist nur der Mehrpreis für den größeren Speicher.
Bei den alternativen Androiden gibt es zur Zeit leider keine vergleichbare Alternative.

cu swiftgoon
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„Drei Millionen Ipad 3 am ersten Wochenende verkauft“

Optionen

Swiftgoon hat wieder einmal den Nagel auf den Kopf getroffen. Ansonsten...

Dass das mit dem schnellen LTE-Mobil-Internet in Deutschland nicht hinhaut, ist schon länger bekannt.

Diese LTE-Geschichte finde ich irgendwie faszinierend. Bis vor ein, zwei Wochen wusste ich noch nicht einmal, was LTE bedeutet - jetzt soll ich mich schon dafür grämen, dass irgendein neues Gerät LTE nicht kann? Oder noch schlimmer: es kann LTE, nur nicht in Deutschland? Da rate ich einmal ganz pauschal zu mehr Entspanntheit.

Es fasziniert mich ungemein, wie hemmungslos Menschen für ein Tablet-Dingsbums bis zu 800 Euro auf den Tisch blättern, ohne vorher jemals einen brauchbaren Test über das Ding gelesen zu haben.

Ich find' das gut. Wenn ich derzeit Interesse an einem Tablet-Computer hätte, würde ich mich einfach auf dem Gebrauchtmarkt nach einem iPad 2 umschauen. Die Teile müsste man dann ja eigentlich hinterher geschmissen bekommen, ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass diese Massen von Käufern alles Erstkäufer sein sollen.

Wobei... dieses Retina-Display find' ich schon gar nicht so übel.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Loopi© Olaf19

„Swiftgoon hat wieder einmal den Nagel auf den Kopf getroffen. Ansonsten... Diese...“

Optionen

Für Apple-Geräte bekommt man gebraucht jedenfalls noch mehr als für Noname-Geräte wie Samsung etc. Auch pflegen Apple-Nutzer ihre Geräte besser, eben wegen des Wiederverkaufswertes.

Ich habe immer noch ein vollkommen "veraltetes" i-Pad1, mir reicht das.

Beste Grüße
André

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Loopi©

„Für Apple-Geräte bekommt man gebraucht jedenfalls noch mehr als für...“

Optionen
Für Apple-Geräte bekommt man gebraucht jedenfalls noch mehr als für Noname-Geräte wie Samsung etc.

Wobei Samsung natürlich ebenfalls eine sehr gute Marke ist und keinesfalls nur "Noname". Aber du hast schon recht, der Werterhalt ist überproportional hoch bei den Apple-Teilen.

Ich habe das 2010 gemerkt, als ich mir einen gebrauchten MacPro gegönnt habe. Zweieinhalb Jahre alt und immer noch fast 70% vom Neupreis! War allerdings auch über einen gewerblichen Händler bei ebay, inkl. Gewährleistung und Garantie, aber von privat wäre es kaum günstiger gewesen. Frage mich eh manchmal, wieso überhaupt noch jemand von privat kauft - keine Rechte als Käufer, aber fast die gleichen Preise.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
|dukat| Michael Nickles

„Drei Millionen Ipad 3 am ersten Wochenende verkauft“

Optionen

Dann haben jetzt ja 0,05 Prozent der Weltbevölkerung ein Ipad 3.

bei Antwort benachrichtigen
Maybe Michael Nickles

„Drei Millionen Ipad 3 am ersten Wochenende verkauft“

Optionen

Moin,

ich finde es auch ein interessantes Phänomen. Die meisten Kunden werden ja sicherlich schon das iPad 1 und/oder 2 gekauft haben.

Ist das "Must-Have" so groß, oder gar der Mehrwert, sich gleich wieder ein neues Gerät anzuschaffen? Irgendwie hat das mit dem persönlichen Nutzen noch recht wenig zu tun, oder?

Dienen die "alten" Geräte dann als digitale Bilderrahmen, oder werden sie an die Kinder weitergegeben. Wobei diese doch sicherlich auch keinen "alten Kram" haben wollen.

Naja, ich muss nicht alles verstehen!

Gruß
Maybe

"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
swiftgoon Maybe

„Moin, ich finde es auch ein interessantes Phänomen. Die meisten Kunden werden...“

Optionen
Ist das "Must-Have" so groß, oder gar der Mehrwert, sich gleich wieder ein neues Gerät anzuschaffen?

Für iPad 2 Besitzer lohnt sich der Umstieg eigentlich nicht. Da sich die iPad 2 aber bisher
zu nem anständigen Preis weiterverkaufen ließen ist der Mehrpreis natürlich nicht so hoch.

Schau mal auf ebay. Der Markt wird gerade mit Geräten der zweiten Generation überschwemmt.
Allerdings werden für ein iPad2 32 GB WiFi teilweise immer noch 400,00 EUR bezahlt.
Der Verkäufer legt dann 100,00 EUR drauf und hat das neue Modell.

Die Dinger sind einfach sehr wertstabil. Ich kann es auch nicht verstehen dass die Käufer
nicht nen 100er drauflegen, und sich ein neues Modell mit Garantie holen.

cu swift


bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 swiftgoon

„ Für iPad 2 Besitzer lohnt sich der Umstieg eigentlich nicht. Da sich die iPad...“

Optionen

Ganz ehrlich - das finde ich schon ganz schön krank:
Schau mal auf ebay. Der Markt wird gerade mit Geräten der zweiten Generation überschwemmt.

Erstens ist, wie du schon sagst, der technische Sprung von 2 auf "new" nicht so gewaltig, dass sich das lohnen würde, und zweitens finde ich diese Art des Umgangs mit hochwertigen High-Tech-Gütern einfach nur würdelos und ohne jeden Respekt vor der Materie.

Nur ein Beispiel, ich habe mir Mitte 2008 einen Pocketrecorder geholt, einen Edirol (heute Roland) R-09HR mit 8 GB-SDHC-Karte für digitale Aufnahmen in bester Qualität. Jetzt überlege ich mir, auf das Nachfolgemodell R-26 umzusteigen (technisch rundum erneuert und jetzt auch 6-Spur-Aufnahmen möglich).

Da habe ich bereits ein schlechtes Gewissen, mich nach knapp 4 Jahren von dem R-09 trennen zu wollen oder nur mit dem Gedanken zu spielen, da mir dieses Gerät jahrelang gute Dienste geleistet hat und immer noch so exzellente Aufnahmen wie am ersten Tag macht, wenn auch die üblichen Gebrauchsspuren die speziell bei der mobilen Nutzung nicht ausbleiben.

Wenn nun jemand meint, nach nur einem halben Jahr sein immer noch fast nagelneues iPad2 in die Grütze stecken zu müssen, nur(!) weil es jetzt ein iPad "new" gibt, insbesondere ohne dass er z.B. das Teil beruflich nutzt und deswegen zwingend eines der neuen Features benötigt - der soll sich einfach in die Ecke stellen und schämen. Sorry, aber mit dieser Wegwerfmentalität komme ich überhaupt nicht klar.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Maybe

„Moin, ich finde es auch ein interessantes Phänomen. Die meisten Kunden werden...“

Optionen

Hi!

Ich finde es schwierig diese Zahlen zu beurteilen, weil man eigentlich keine Vergleichwerte findet.

Ich vermute, dass die Gruppe der Käufer, die bereits ein iPad2 besitzen eher klein ist. Noch hat das iPad keinen so große Verbreitung, dass man problemlos an jeder Ecke eines sehen kann.
In meinem Umfeld besitzt gerade eine Person ein iPad2 und wirkt damit als "Marketingbotschafter". Ich muss zugeben, dass das teil chic, stylisch und überraschend funktional ist.

Es könnte sein, dass die 3 Millionen Käufer einfach zum Großteil Neukäufer sind, die einfach auf das neue Modell gewartet haben, nachdem die Gerüchte über das 3. iPad vor etwa 4 bis 8 Wochen aufgekommen sind.

Ich habe etwas gesucht um Vergleichszahlen zu finden. Oft wird davon gesprochen, dass Tablets wie das iPad in den Netbook-Gefilden wildern, also habe ich nach Netbook-Verkaufswerten gesucht.

http://www.giga.de/unternehmen/asus/news/asus-rucklaufige-netbook-verkaufszahlen-wegen-ipad-erfolgen/

Hier wird beschrieben, dass Asus (also nur ein Netbook Hersteller) im 3. Quartal 2010 mit einem Rückgang auf 1,4 Millionen verkaufte Netbooks rechnet. Im 1. und 2. Quartal wurden 1,6 und 1,5 Millionen Netbooks bei Asus verkauft.

http://pc.de/dies-und-das/massiver-einbruch-netbook-verkaufszahlen-2807
Hier wird der Rückgang der Verkäufe in 2011 mit etwa 50% angegeben (Vergleich 2. Quartal 2010 mit 2. Quartal 2011).

Hier hat man dann endlich mal ein paar allgemeine Zahlen zum Vergleich:
http://www.netbooknews.de/52200/verkaufszahlen-tablets-uberholen-erstmals-netbooks/

Zudem wird hier geschätzt, dass 2011 etwa 60 Millionen Tablets weltweit und immer noch 32 Millionen Netbooks verkauft werden.

Damit hat man endlich mal zahlen um die 3 Millionen neuen iPads einzuordnen. :-)

Andere Untersuchungen berichten, dass die Käufer überwiegend entweder ein Tablet oder ein Netbook kaufen. damit dürfte man wohl einen Gesamtmarkt von etwa 100 Millionen Geräten pro Jahr weltweit haben. Der Anteil der Tablets dürfte sich meiner Meinung nach erhöhen. Zusätzlich wird die Gesamtmenge vermutlich langsam ansteigen, weil doch etliche Neukäufer hinzukommen, die erstmals ein Tablet kaufen werden. (Das rate ich jetzt einfach Kraft eigener Arroganz.)

3 Millionen verkaufte iPads sind da natürlich schon eine Hausnummer, aber im Vergleich zu einem Gesamtmarkt von 100 Millionen Geräten in 2011, ist das ein eher kleiner Posten.

Ah, Wikipedia führt iPad-verkauszahlen auf: http://de.wikipedia.org/wiki/Apple_iPad

2010: 14,7 Millionen
2011: 40,4 Millionen

3 Millionen neue iPads in etwa 1 Monaten wären damit eigentlich sogar weniger als Apple im letzten Jahr im Durchschnitt verkauft hat, wobei der Verkauf des iPad2 ja noch parallel weiter läuft.

Die Zahlen sind natürlich schon eine deutliche Hausnummer, aber mit den Vergleichszahlen, die ich jetzt gefunden und aufgelistet habe, erscheint mir das ehrlich gesagt ziemlich normal, was Apple da abgeliefert hat. Weniger hätte es für einen erfolgreichen Modellwechsel - darum geht es ja - gar nicht sein dürfen (denke ich).

Ich muss aber auch zugeben, dass ich nie gedacht hätte, dass die schon letztes Jahr über 3 Millionen Exemplare pro Monat rausgehauen haben. Wenn ich mir überlege was da an Produktionskapazität im Hintergrund stehen muss um dann auch noch einen Produktwechsel mit 3 Millionen neuen Exemplaren am ersten Wochenende anzuschieben...

Bis dann
Andreas

Kommentare zur Gefaehrlichkeit der Cloudspeicherung, Nutzung eines MS-Accounts und allgemein ablehnende Meinungen zur Nutzung von Smartphones und Mobilfunk bitte hier anfuegen.
bei Antwort benachrichtigen
luttyy Andreas42

„Hi! Ich finde es schwierig diese Zahlen zu beurteilen, weil man eigentlich keine...“

Optionen

Jetzt habe ich das kleinste Netbook das es zu kaufen gibt, mehrere Notebooks und mehrere PC,s.

Wenn ich nur wüsste, was ich mit dem Ding sinnvolles anstellen könnte...

Gruß
luttyy

bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 luttyy

„Jetzt habe ich das kleinste Netbook das es zu kaufen gibt, mehrere Notebooks und...“

Optionen

Hi!

;-)

Wir sind doch hier die Sonder-Special-User. Wenn ich mir noch ein iPad kaufen würde, hätte ich auch alle Varianten (Netbook, Notebook, PC, iPad, analoger Notizblock mit Karopapier).

Ich glaube aber, dass Tablets eine neue Anwendergruppe, die bisher noch kein Notebook oder Netbook besitzt, erschliessen und unter den Käufer des neuen iPads jetzt deutlich mehr solcher Neu-Ipad-Anwender sind, als Apple-Fanboys, die sofort die neuste Version haben müssen.

Und es stimmt: es ist schierig Anwendungsfälle für alles zu finden. Mein Karoblock kommt z.B. kaum noch zum Einsatz, weil ich immer die Rückseiten der alten Ausdrucke nutze. ;-)

Bis dann
Andreas

Kommentare zur Gefaehrlichkeit der Cloudspeicherung, Nutzung eines MS-Accounts und allgemein ablehnende Meinungen zur Nutzung von Smartphones und Mobilfunk bitte hier anfuegen.
bei Antwort benachrichtigen
luttyy Andreas42

„Hi! - Wir sind doch hier die Sonder-Special-User. Wenn ich mir noch ein iPad...“

Optionen

Ups,

das Teil hatte ich ja ganz vergessen ;-)

Ich kann sogar noch richtig damit umgehen :))

http://www.luttyy.de/Book.jpg

Gruß
luttyy

bei Antwort benachrichtigen
unhold06 luttyy

„Ups, das Teil hatte ich ja ganz vergessen - Ich kann sogar noch richtig damit...“

Optionen

Gratulation!

Der Mensch glaubt vernunftbegabt zu sein. Ist aber das einzige Lebewesen auf der Erde, welches sich sein eigenes Grab schaufelt. Das mit wachsender Begeisterung.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 luttyy

„Jetzt habe ich das kleinste Netbook das es zu kaufen gibt, mehrere Notebooks und...“

Optionen
Wenn ich nur wüsste, was ich mit dem Ding sinnvolles anstellen könnte...

Vielleicht denke ich grad zu simpel, aber - wäre es nicht im Prinzip das Gleiche, was man mit einem Netbook anstellt und mit einem iPad? D.h. wer noch kein Netbook hat, wäre der nicht mit einem iPad ebenso gut bedient?

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
luttyy Olaf19

„ Vielleicht denke ich grad zu simpel, aber - wäre es nicht im Prinzip das...“

Optionen

Ein Netbook kann alles, was ein Notebook kann.

Von WIN7 (oder Linux) plus div. Software (Office usw.) bis zum Netzwerkdrucker, USB-Anschlüsse, Tastatur, DVB-T usw.

Ich glaube nicht, dass dies ein iPad auch nur Annähernd kann!

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 luttyy

„Ein Netbook kann alles, was ein Notebook kann. Von WIN7 oder Linux plus div....“

Optionen

Office- und andere Software soll es für das iPad schon geben, wenn ich mir das auch auf dem kleinen Display sehr mühsam vorstelle. Bei den Anschlüssen könntest du recht haben. In den Genuss von USB kommt man, wenn man sich das "CCK" - camera connection kit besorgt. Apple geht anscheinend davon aus, dass das Anschließen einer Kamera unterwegs die einzige Anwendung für USB ist, also sind die Geräte ganz auf mobile Nutzung ausgelegt.

Ich bin nun schon seit etlichen Jahren Abonnent der Musikzeitschrift KEYS, da vergeht kaum ein Monat, ohne dass neue Apps für den Bereich der Musikproduktion vorgestellt werden, sei es als quasi Fernbedienung für die DAW oder sogar als eigenständige Klangerzeuger; da gibt es schon Apps, die komplette Hardwarekisten emulieren.

Ist natürlich nur ein Nischenbereich, aber zumindest dort ist das Softwareangebot sehr attraktiv. Ist also wieder wie immer im Leben - es kommt sehr darauf an, was man damit machen will.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
luttyy Olaf19

„Office- und andere Software soll es für das iPad schon geben, wenn ich mir das...“

Optionen

Ich gehe da mehr von den normalen Applikationen aus. Mein Netbook ist 26x18cm groß, extrem dünn und wiegt etwas über 800 Gr.

Wenn ich es aufklappe, habe ich eine vollwertige Tastatur, Mousepad und ein Bildschirm von 22x13 cm vor mir.

Bei einem Ipad habe ich schon das Problem, das Teil überhaupt richtig hinzustellen. Von der integrierten Tastatur rede ich dann erst gar nicht.

Ich kann dem Ding nichts abgewinnen, zumal da mal locker bis über 800 Euro fällig sein können..

Na gut, es soll sich jeder seinen Spaß gönnen, ich selbst kann da aber immer noch keinen richtigen Sinn darin entdecken, alleine schon die Folgekosten sind nicht "Ohne", von gekauften App,s bis über Internet.

Und über die Datensicherheit haben wir noch gar nicht geredet..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 luttyy

„Ich gehe da mehr von den normalen Applikationen aus. Mein Netbook ist 26x18cm...“

Optionen
Ich gehe da mehr von den normalen Applikationen aus.

Das ist natürlich okay, allerdings - für "normale" Anwendungen brauchte man vor Jahren schon kein Mac OS X, jedenfalls nicht unbedingt, weil das sowieso jedes System gleich gut kann. Das scheint bei iOS nicht anders zu sein.

zumal da mal locker bis über 800 Euro fällig sein können..

Wie sagte schon Gerhard Polt in "Kehraus": "Wenn man immer alles zusammenzählt, lohnt sich das ganze Leben nicht mehr". Losgehen tut es jedenfalls schon bei der Hälfte, bis an die Zähne aufrüsten muss man ja nicht.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
SoulMaster Michael Nickles

„Drei Millionen Ipad 3 am ersten Wochenende verkauft“

Optionen

Die angebliche Attraktivität der Ipads hat sich mir bis heute nicht erschlossen.

Ich habe keines, brauchte bisher keines und lebe immer noch gut.

ry

SoulMaster

bei Antwort benachrichtigen
floytt SoulMaster

„Die angebliche Attraktivität der Ipads hat sich mir bis heute nicht...“

Optionen

Ich habe auch keins und lebe immer noch gut.

Ich habe auch keine Mikrowelle und kein Auto. Trotzdem renne ich nicht in den Foren von Bosch und Opel rum und poste, dass ich deren Produkte nicht brauche. Warum sehen sich beim Thema iPad immer so viele genötigt, dies kundtun zu müssen?

bei Antwort benachrichtigen
SoulMaster floytt

„Ich habe auch keins und lebe immer noch gut. Ich habe auch keine Mikrowelle und...“

Optionen

Weil in den Nikles foren nicht nur floytt seinen Senf dazu geben darf!

Ich lebe troztdem gut ohne Ipad 3, ob es dir passt oder nicht.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 SoulMaster

„Weil in den Nikles foren nicht nur floytt seinen Senf dazu geben darf! Ich lebe...“

Optionen

Selbstverständlich "darfst" du das schreiben. Floytt stellt nur die Frage nach dem Sinn - genau wie du die Frage nach dem Sinn des iPads stellst.

Ich brauche auch keinen schnellen Sportwagen oder klobigen Geländewagen, keine Accessoires von Dolce & Gabbana etc. pp. - posten tue ich das hier und heute allerdings zum ersten Mal.

Bei Apple-Produkten fällt sehr auf, dass die Masse der User gebetsmühlenartig betont, dass sie nichts davon besitzen und nie besitzen werden - gerade so, als wollten sie sich gegen eine unausgesprochene Anklage rechtfertigen... "Ich besitze nichts von Apple, ich bin unschuldig".

Keine Ahnung, wo das herkommt, aber mir fällt das genau so extrem auf wie floytt. Und das recht, dies seltsam zu finden und auch so zu benennen, nehme ich mir allerdings auch.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
SoulMaster Olaf19

„Selbstverständlich darfst du das schreiben. Floytt stellt nur die Frage nach...“

Optionen

Ich habe nie daran gezweifelt, dass ich das schreiben darf.
Wir sind hier im Forum: siehe Header. Nicht im Forum Autos, Yachten Privat Jets, Accessoires oder kikifax.
Also alles was mit NBs, Ipads 1, 2, 3 und oder luttys Ipad 4 in Zusammenhang gebracht werden kann sollte dann schon hier gepostet werden dürfen. Eben auch wenn man KEINES braucht. Das ist eine reale, sachliche Feststellung und hat nur zufällig themenbedingt mit „Apple“ zu tun. Das gilt auch für Mobiles mit OS Android etc. Ob das nun Jedem gefällt oder nicht ist erst mal drittrangig , also wurscht.
Auch mir fällt schon lange unangenehm auf, dass wenn jemand beim Thema "Apple, Unix oder Windows" abweichend denkt, sofort drei typische (deutsche?)Annahmen unterstellt werden.

1. Die Arroganz Annahme
2. Die Idiotie Annahme
3. Die Boshaftigkeit Annahme.
Kannst du meine Ansicht so akzeptieren?

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 SoulMaster

„Ich habe nie daran gezweifelt, dass ich das schreiben darf. Wir sind hier im...“

Optionen
Also alles was mit NBs, Ipads 1, 2, 3 und oder luttys Ipad 4 in Zusammenhang gebracht werden kann sollte dann schon hier gepostet werden dürfen. Eben auch wenn man KEINES braucht. Das ist eine reale, sachliche Feststellung und hat nur zufällig themenbedingt mit „Apple“ zu tun.

Es wäre ja auch gar nichts besonderes, wenn jemand etwa sagen würde: "Die für mich relevanten Anwendungen laufen auf dem iPad nicht", oder "Ich arbeite von zuhause aus, da nützt mir die Mobilität nichts", oder "mir genügt mein Netbook mit Win 7" o.ä.

Mir kommt es nur so vor - und anscheinend nicht nur mir - dass der Name "Apple" anscheinend wie ein Buzzword wirkt, der gleich Dutzende von Eiferern unter dem Stein hervorlockt, die ganz oberwichtig verkünden müssen, dass sie ja um Gotteswillen nichts von Apple besitzen, nie besitzen werden und deswegen am liebsten gleich noch bessere Menschen wären. Und natürlich den Apple-Anwendern niedere Motive unterstellen... Floytt wurde in einer solchen Diskussion indirekt schon einmal als "dumm" abgestempelt.

Kannst du meine Ansicht so akzeptieren?

Da sich deine letzten beiden Absätze so ziemlich mit meinen Beobachtungen decken, bleibt mir da kaum etwas anderes übrig ;-)

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
SoulMaster Olaf19

„ Es wäre ja auch gar nichts besonderes, wenn jemand etwa sagen würde: Die für...“

Optionen

Schade, du liest m.E. nicht mehr so aufmerksam wie früher?
Die Antwort an Floytt war angemessen zu seiner Aussage. Er hat sie ja auch ohne Gegenkommentar akzeptiert. D. h. Du musst ihn also gar nicht besonders gegen mich verteidigen, er kann das sicher selbst, wenn er das als notwendig ansieht. Im übrigen bin ich nicht der Einzige hier, der offenbar kein IPAD* benötigt.
Es wäre ja auch gar nichts besonderes, wenn jemand etwa sagen würde: Nun zu „aufmerksam lesen“ , wie denn ich habe keines der beschriebenen Geräte und auch kein anderes Mobilfunk Prollofon. Wie soll ich da die von dir gewählte Aussage treffen? Ich kann das so nicht. Sry
Mir kommt es nur so vor dass der Name "Apple" Da hast du recht, kommt mir auch so vor. Dies trifft aber auf die dir hinreichend bekannten Diskussionen – Unix, Windows* - ganz genauso zu.
nichts von Apple besitzen, nie besitzen werden und deswegen am liebsten gleich noch bessere Menschen wären. Und natürlich den Apple-Anwendern niedere Motive unterstellen... Olaf, hier gilt also Pkt. 3 der von mir erwähnten Annahmen. Die Boshaftigkeit Annahme . Du solltest vielleicht nicht so „dünnhäutig“ sein wenn`s um Apple geht. Die Eingeweihten wissen schon , dass du Apple affin bist und respektieren dies m. E. auch. Mir geht`s bei Unix und W* nicht viel anders. Manchmal schreibe ich was dazu, manchmal ist es mir zu blöd. Am meisten nervt mich die Verbreitung von 1/3 bis Halbwissen.
Floytt wurde in einer solchen Diskussion indirekt schon einmal als "dumm" abgestempelt. Ich kann dazu nichts sagen, er wird sich sicherlich verteidigt haben. Ich sehe im Moment jedoch viele Anfragen an ihn.
Wichtig ist mir nur der Ton. Nun kommt der berühmte Wald zum Einsatz… mit dem Echo etc. pp. Ich nenn`s mal simpel die FORINETTE *g* Ich erinnere mich sehr wohl an unsere ausführlichen Diskussionen über das Niveau eines Forums mit Jüki, Knöppcken, Shrek und vielen Anderen.
Meinungsvielfalt ist gewünscht und fördert mein Interesse.
In diesem Sinne, diese ausführliche Antwort.
Enjoy WE
SoulMaster


bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 SoulMaster

„Schade, du liest m.E. nicht mehr so aufmerksam wie früher? Die Antwort an...“

Optionen
Schade, du liest m.E. nicht mehr so aufmerksam wie früher?

Leider wird aus dem weiteren Verlauf deiner Ausführungen nicht klar, woraus genau du das entnimmst.

Die Antwort an Floytt war angemessen zu seiner Aussage. Er hat sie ja auch ohne Gegenkommentar akzeptiert.

Oder es wurde ihm einfach nur zu blöd. Das mache ich gelegentlich auch, dass ich mich aus Diskussionen einfach kommentarlos zurückziehe, weil ich mir sage, ab diesem Punkt hat es keinen Sinn mehr. Das hat jetzt weniger etwas mit deinen Postings zu tun, die sind wenigstens noch sachlich und maßvoll, sondern mehr mit dem ewig wiederkehrenden Gesamtverlauf solcher Diskussionen.

Es hat auch nichts mit "Dünnhäutigkeit" zu tun, wenn man genervt reagiert darauf, dass mit zweierlei Maß gemessen wird. Also, wenn Apple bei Foxconn bauen lässt, ist das moralisch verwerflich, bei allen anderen ist es nicht der Rede wert - um nur einen kleinen Teilaspekt herauszugreifen.

Nun zu „aufmerksam lesen“ , wie denn ich habe keines der beschriebenen Geräte und auch kein anderes Mobilfunk Prollofon. Wie soll ich da die von dir gewählte Aussage treffen? Ich kann das so nicht. Sry

???

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
SoulMaster Olaf19

„ Leider wird aus dem weiteren Verlauf deiner Ausführungen nicht klar, woraus...“

Optionen
???

da sind wir wieder am Anfang unserer Diskussion.
Meine Aussage.
1. Ich habe kein mobiles Gerät. Kein Smartphone oder I*
2. Ich brauch kein m.G.(bis jetzt)Kein Smartphone oder I*
3. Ich lebe trotzdem gut. Ohne Smartphone oder I*
Da ich vorgehende Prämissen (1-2) nicht erfülle kann ich auch nicht dediziert dazu Stellung nehmen sondern nur meine allgemeine Meinung äußern. Das und nur das habe ich mit meinem Einstiegsposting gewagt. Wie kann man aus dieser Feststellung nur eine "Apple Allergie" ableiten
Ich lege abschließend noch einen drauf um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen.
4 Ich war-schon immer- ein Technikfreak.
Ansonsten beschreibst du ja deine Erfahrung (User im Forum) genau wie ich. Besteht da etwa Konsens?*g* Wegen diesen Halbwissen Geschwurbels und der Informationsflut, habe ich mich auch etwas aus dem Forum zurück gezogen.
deinen Postings zu tun, die sind wenigstens noch sachlich und maßvoll
Danke, das ist aber der Ehre fast zu viel.

greetz
SoulMaster
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 SoulMaster

„ da sind wir wieder am Anfang unserer Diskussion. Meine Aussage. 1. Ich habe...“

Optionen
Da ich vorgehende Prämissen (1-2) nicht erfülle kann ich auch nicht dediziert dazu Stellung nehmen sondern nur meine allgemeine Meinung äußern. Das und nur das habe ich mit meinem Einstiegsposting gewagt. Wie kann man aus dieser Feststellung nur eine "Apple Allergie" ableiten

Okay, das kann ich verstehen und akzeptieren. Du hattest das in deinem ersten Beitrag sehr allgemein, kurz und lapidar formuliert, so dass bei mir, anscheinend auch bei floytt, der Eindruck entstand, du wolltest auf den Polemik-Zug aufspringen. Was du zuletzt geschrieben hast, leuchtet mir eher ein und setzt es in ein anderes Licht.

Die die Prämissen sind bei uns beiden recht ähnlich - ich habe auch noch keins dieser Geräte, interessiere mich aber schon für mögliche Anwendungen dafür. Letztlich ist es aber so, dass ich alles, was ich mit einem Computer machen möchte, zuhause tue und unterwegs lieber auch einmal einen Vogel singen höre oder die Blätter auf den Bäumen betrachte. Damit entfällt für mich ca. 90% der Argumentation für einen mobilen Computer, in welcher Form auch immer und egal von welchem Hersteller.

Greetz und sonnigen Sonntag
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
SoulMaster Olaf19

„ Okay, das kann ich verstehen und akzeptieren. Du hattest das in deinem ersten...“

Optionen
die Prämissen sind bei uns beiden recht ähnlich
Deshalb war ich auch etwas irritiert ob deiner Einlassungen.
Du hast recht ich war wohl etwas schnodderig und lapidar. Aber nun ist ja wieder alles klar.



greetz und sonnige Woche.

SoulMaster



bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman floytt

„Ich habe auch keins und lebe immer noch gut. Ich habe auch keine Mikrowelle und...“

Optionen

ich habe auch keines, brauch auch keines. Aber im Arbeitsumfeld haben viele ein ipad. iPad, ein wahrer Kommuniktationskiller. Die schreiben sich nur noch, anstatt mal die Tür aufzumachen und miteinander einen Kaffeeklatsch zu halten. Als Arbeitgeber würde ich die Dinger am arbeitsplatz verbieten, wieviel sinnlose Zeit damit draufgeht.

Wer was privat macht, und 800 Mause spendiert, der soll sich nicht über staatliche Abzocke und teure Spritpreise beschweren. Ohh, da hab ich mal wieder einen Satz abgelassen. Das gibt Gegenwind.

bei Antwort benachrichtigen
soppiy RogerWorkman

„ich habe auch keines, brauch auch keines. Aber im Arbeitsumfeld haben viele ein...“

Optionen

Warum Gegenwind, ist doch nur die Realität, auf der einen Seite über hohe Preise stöhnen und andererseits, nicht wirklich aufs Geld schauen wenn es um solchen Luxus geht.

Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie.(http://www.z-mj.de)
bei Antwort benachrichtigen
floytt RogerWorkman

„ich habe auch keines, brauch auch keines. Aber im Arbeitsumfeld haben viele ein...“

Optionen
und 800 Mause spendiert

Das neue iPad gibts ab 479 EUR, das iPad 2 für 399 EUR.

Das gibt Gegenwind.

Nö, warum? Hast vollkommen recht.
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman floytt

„ Das neue iPad gibts ab 479 EUR, das iPad 2 für 399 EUR. Nö, warum? Hast...“

Optionen

das ipad3 64GB kostet 799,- Euro, richtig? Schick, schön, für manche stylisch, für andere praktisch. Wirklich?

Hab mal einen fotofreak kennengelernt, der wollte sein ipad2 als groooossses Display an seiner Kamera benützen. Würde ja richtig Sinn machen. Wie anschließen? Software vom Kamerahersteller läuft nicht. Vielzitierte Fernbedienung seiner Kamera Fehlanzeige. Jedes popelige netbook ab XP und USB-Anschluß kann das.

Zum schnullisurfen und pipifaxen braucht man kein iPad.

bei Antwort benachrichtigen
floytt RogerWorkman

„das ipad3 64GB kostet 799,- Euro, richtig? Schick, schön, für manche stylisch,...“

Optionen
das ipad3 64GB kostet 799,- Euro, richtig?

Nö, 679 EUR in der 64GB WLAN-Version. Nur inklusive LTE ist der Preis 799 EUR. Ist das so schwer herauszufinden?

Hab mal einen fotofreak kennengelernt, der wollte sein ipad2 als groooossses Display an seiner Kamera benützen.

Wenn das einfach klappen würde, wäre das ein ernsthafter Grund für mich, über die Anschaffung nachzudenken. Geht aber nur um 3 Ecken, echt schade. USB ist jedoch keine Lösung, wer tethered Fotografieren will, der möchte kein Kabel benutzen, das muss über WiFi oder Bluetooth gehen.

Was ist bitte "schnullisurfen" und "pipifaxen"?
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman floytt

„ Nö, 679 EUR in der 64GB WLAN-Version. Nur inklusive LTE ist der Preis 799 EUR....“

Optionen

pipifaxen: Battlespiel nicht empfehlenswert, http://eu.battle.net/wow/de/character/blackmoore/Pipifaxen/simple
pipifaxen: umgangssprachlich genanntes Tool PiPiView. Kommt von Picture Pile Viewer und ist ein Plugin für Picasa.

schnullisurfen: umganssprachlich Anfängersurfen im WWW

Wenn das einfach klappen würde, wäre das ein ernsthafter Grund für mich, über die Anschaffung nachzudenken. genau das hat ein "iBad-Verkäufer" gemeint, mit USB-Anschluß funktioniert alles. Normale Software auf dem ipad, hmm. Warum nicht per USB-Kabel knipsen, ipad und Kamera auf Stativ, wäre doch genial. Wenn ein wlanHotspot in der Nähe ist, klappts über TeamViewer wenigstens als Fernbedienung der Kamera und komplette Softwarenutzung (kostenlos).

bei Antwort benachrichtigen
floytt RogerWorkman

„pipifaxen: Battlespiel nicht empfehlenswert,...“

Optionen
Normale Software auf dem ipad, hmm.

Du meinst damit hoffentlich so richtige Männersoftware auf der Kommandozeile, ja? Also gcc, emacs, fgrep, awk, lex, yacc, lynx etc. Oder meinst Du so weichgespülte schnullisoftware mit Fenstern und Mausbedienung?
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman floytt

„ Du meinst damit hoffentlich so richtige Männersoftware auf der Kommandozeile,...“

Optionen

Beeindruckend floytt, Du profilierst Dich gerade. Nee, meine ich nicht. Ipad, laß es mich doch loben.

Spaß beiseite, es gibt auch sehr sinnvolle Apps für das ipad, z.B. einen Biogasanlagenfernbedienung. Überall auf der Welt, wo UMTS oder LTE möglich ist, da kann man seine Biogasanlage fernbedienen. Habe einen Typ in der Sauna kennenegelernt, der geht mit ipad in die Sauna, da 365Tage die Anlage überwacht sein will. Allerdings nur noch in die Biosauna, wegen der ansonstn zu hohen Temperaturen...... für das ipad.

Glaubst du nicht? Ich sag Dir, es gibt Situationen, die glaube ich selbst nicht, bis man sie erlebt.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 RogerWorkman

„Beeindruckend floytt, Du profilierst Dich gerade. Nee, meine ich nicht. Ipad,...“

Optionen

Ich glaub das sofort... Eine klassische Fernbedienung ist zwar deutlich kleiner, dafür müsste auch ein Smartphone reichen. Aber es gibt auch deutlich größere Eingabegeräte, sog. Faderboxen, mit deren Hilfe man durch allerlei Potis und Regler das Geschehen am Bildschirm regeln kann. Computergesteuerte Tonstudiotechnik ist so ein Beispiel. Für solche mischpultartigen Anwendungen wäre ein Smartphone i.A. deutlich zu klein. Da dürften die Tablets in den nächsten Jahren so manche externe Hardware überflüssig machen.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Olaf19

„Ich glaub das sofort... Eine klassische Fernbedienung ist zwar deutlich kleiner,...“

Optionen

iPad als fernbedienung für Energieanlagen halte ich für überzogen. Zum einen können messinstumente "spinnen" und dem bediener falsche Informationen liefern. Hinzu wäre in diesem einzelnen Fall ein IPad wirklich ein sehr preiswerter Jobkiller. Bei Biogasnlagen muß sehr schnell auf Änderungen im Prozess reagiert werden. Vor Ort ein mitarbeiter ist höher qualifiziert zu reagieren. Wenn die Bakterien erstmal nicht mehr pupsen, dann hat man ziemlich schnell Biobeton.

Aber nein, es werden auf das besagte iPad mindestens alle Regelungen und Informationen von 8 Anlagen im Umkeis von ca. 150 Km geschickt. Ipad als Jobkiller für 7 Mann qualifiziertes Bedienerpersonal. Die Bestückung der Anlagen erfolgt dann nur noch von "Hilfspersonal" nach SMs Handyanweisung gesprächslos.

Was will ich damit sagen? So schön und auch für vieles, praktisches ipad ist zwar eine neue Ebene der Nutzung, aber eben auch ein Jobkiller. Andere Tablet natürlich auch. Anderes Beispiel, lassen sie sich mit unserem App direkt auf den Messestand führen, egal woher sie kommen. Dabei wir der "Kunde" dezent über kleine Umwege, entfernt von der Konkurrenz, geleitet.

ich finde neue technik auch prickelnd, aber viele User verlernen dabei Nachzudenken und selbst eigene Strategien, Wege und Ziele zu verfolgen. Seinen Kopf legt man in die Hand anderer Führer. Google, facebook, Navisysteme, auch apple usw. steuern maßloß an der Gesellschaftsschraube.

Hoffe, das solch kritische Worte hier mal feedback finden. Viele der 3 Mio Käufer am ersten Wochenende haben sicher Ihren Verstand beim Kauf abgeschaltet. Ansonsten gäbe es diesen "göttlich" geleiteten Verkaufserfolg nicht. Glauben versetzt Berge.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 RogerWorkman

„"göttlich" geleiteter Verkaufserfolg. Glauben versetzt Berge“

Optionen
ich finde neue technik auch prickelnd, aber viele User verlernen dabei Nachzudenken und selbst eigene Strategien, Wege und Ziele zu verfolgen. Seinen Kopf legt man in die Hand anderer Führer.

Roger, in diesem Punkt kann ich dir 100% zustimmen. Technik ist im Prinzip eine schöne Sache, die uns alle voranbringen kann, aber es wäre fatal zu glauben, man könne deswegen die eigene Gehirnleistung beliebig herunterschrauben. Ein Taschenrechner ist auch kein Ersatz für gutes Kopfrechnen - um nur ein simples Beispiel zu nennen. Der Rechner ist quasi unfehlbar - was aber ist, wenn man sich bei der Eingabe vertippt hat? Da hilft nur der eigene Kopf als Kontrollinstanz.

Jobkiller? Kann ich nicht beurteilen - prinzipiell wird ja die gesamte IT / EDV / Computertechnik als Jobkiller gebrandmarkt, und das schon seit den 80ern. Andererseits gibt es nicht wenige Jobs, die ohne Technik gar nicht denkbar wären. Ob das iPad diese Schraube wirklich maßgeblich weiterdreht, sei es in positiver oder negativer Richtung, vermag ich nicht abschließend zu beurteilen.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Olaf19

„ Roger, in diesem Punkt kann ich dir 100 zustimmen. Technik ist im Prinzip eine...“

Optionen
Jobkiller? Ob das iPad diese Schraube wirklich maßgeblich weiterdreht, sei es in positiver oder negativer Richtung, vermag ich nicht abschließend zu beurteilen.

Kann ich auch nicht beurteilen, jedoch viele Berufe verschwinden durch mehr oder weniger eher vergnügungsorientierte Technik. Die Verbraucher bekommen nicht das, was sie wollen, sondern sollen. In einer freien Marktwirtschaft ist es unabdingbar Verbraucher so zu steuern und zu beeinflussen, das der permanente Ersatzproduktfluss seitens der Industrie ewig Fortbestand haben muss. Ob das Sinn macht, das ist eine andere Frage. Das iPad und natürlich alle anderen IT-Produkte, besonders von Apple, tragen maßgeblich dazu bei. Flensburger würden sagen "Tut das Not?"
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 floytt

„ Das neue iPad gibts ab 479 EUR, das iPad 2 für 399 EUR. Nö, warum? Hast...“

Optionen
Das neue iPad gibts ab 479 EUR, das iPad 2 für 399 EUR.
...
Nö, 679 EUR in der 64GB WLAN-Version. Nur inklusive LTE ist der Preis 799 EUR.

Das erinnert mich gerade an einen Testbericht zum MacPro mit 6 Kernen, den ich vor ca. eineinhalb Jahren online gelesen habe, weiß leider nicht mehr wo.

Da wurde behauptet, der koste 5.760 EUR. In der Rubrik Preis-Leistungs-Verhältnis wurde er dann auch, scheinbar folgerichtig, als "überteuert" bewertet.

Was hatten die gemacht? Das Teil bis an die Zähne aufgerüstet, mit 64 GB RAM und allen Schikanen, quasi ohne Sinn und Verstand - und natürlich alles brav im Apple Store dazubestellt.

Manchmal fasst man sich wirklich an den Kopf...

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
MagicRabbit floytt

„Ich habe auch keins und lebe immer noch gut. Ich habe auch keine Mikrowelle und...“

Optionen

Schau mal in Porsche-Foren rein, wie da über z.B. den Panamera gezofft wird. Da gibt es auch einen harten Schlagabtausch zwischen "Puristen" die sogar Dinge wie ESP oder den Cayenne verteufeln und denen die davon total begeistert sind. Das geht da auch von sowas braucht doch kein Mensch bis saugeil will ich haben.
In Autoforen gibt es auch allgemein Streit zwischen Leuten die Geländewagen gut finden und solchen, die sie hassen. Ist also nicht nur beim Ipad so... gibts auch bei anderen Produkten :-)

bei Antwort benachrichtigen
Loopi© floytt

„Ich habe auch keins und lebe immer noch gut. Ich habe auch keine Mikrowelle und...“

Optionen

Dann gehts dir wie mir, kein Auto (auch kein Führerschein), keine Microwelle, kein Keffeevollautomaten....

Jetzt poste ich bei VW, dass ich deren Auto nicht brauche ;-)

Es ist wirklich ein Apple-Phänomen, dass immer die Neider kundtun, wie überflüssig deren Produkte sind.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Loopi©

„Dann gehts dir wie mir, kein Auto auch kein Führerschein , keine Microwelle,...“

Optionen
kein Auto (auch kein Führerschein), keine Microwelle, kein Kaffeevollautomaten....

Dito, außer Führerschein - den habe ich zwar, aber die letzte Fahrpraxis liegt so lange zurück, dass der mich auch nur noch rein formal zur Steuerung eines Fahrzeugs berechtigt.

Beim Kaffeevollautomaten wäre ich letztes Jahr fast schwach geworden - und konnte dann doch noch an mich halten. Inzwischen bin ich froh, dass ich es nicht gemacht habe. Bei mir steht eh schon genug Elektrozeugs herum, und das nicht nur in der Küche. Jedes Gerät, das man sich verkneifen kann, ist ein Gewinn.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
MagicRabbit Michael Nickles

„Drei Millionen Ipad 3 am ersten Wochenende verkauft“

Optionen

So, ich glaube ich muss jetzt auch nochmal meinen Senf dazugeben. Ich selbst bin überhaupt kein Fan von Apple und habe auch keine Apple-Produkte.

Aber die Unterstellung, dass es keine sinnvollen Anwendungsgebiete für das iPad gibt ist Unsinn. Natürlich gibt es genügend Leute die sich ein iPad nur nur holen, weil sie Apple toll finden. Die machen dann auch nichts anderes als surfen bei Wikipedia. So Leute brauchen kein iPad und wenn sie ernnsthaft drüber nachdenken würden, müssten sie das auch selber zugeben.

Aber trotzdem gibt es genügend sinnvolle Anwendungsbreiche in der Wirtschaft oder der Bildung. Das iPad kann nunmal deutlich viel mehr als die Konkurrenten auf dem Markt. Ein SamsungTablet ist nichts anderes als ein aufgeblasenes Smartphone. Für ein iPad gibt es einfach viel mehr Aps und die Software lässt deutlich mehr zu.
Früher oder später werden die anderen Hersteller nachziehen, aber das wird noch ein paar Jahre dauern. Und so lange bleibt das iPad im Bereich der Tabletts nunmal konkurenzlos...

bei Antwort benachrichtigen