Archiv Contra Nepp 3.045 Themen, 42.321 Beiträge

News: Auf Youtube dokumentiert

Demonstrant von Polizei brutal verprügelt

Michael Nickles / 46 Antworten / Baumansicht Nickles

Am Wochenende fand in Berlin die Großdemonstration "Freiheit statt Angst" gegen die Stasi 2.0 statt, an der schätzungsweise bis zu 25.000 Demonstranten teilgenommen haben. Auf der generell friedlich verlaufenen Demonstration gab es einen brutalen Übergriff durch die Polizei.

Ein Demonstrant hat die Sache auf Video festgehalten und im Internet veröffentlich, beispielsweise hier auf Youtube zu sehen.

Quelle: hier auf Youtube


Standbild aus dem Video. Eine Einbindung des Clips ist hier leider nicht möglich, da Youtube das Video erst "ab 18" freigegeben hat und es nur nach Anmeldung bei Youtube angeguckt werden kann (übrigens eine lächerliche Sache, denn bei der Anmeldung gibt es keinerlei Altersverifikation).

Im Video wird ein Demonstrant auf einem Fahrad gezeigt. Ein Polizist packt ihn am Hemd und zerrt in zu seinen Kollegen, ein anderer Polizist schlägt ihm ins Gesicht. Anschließend drücken mehrere Polizisten den Mann zu Boden und treten ihn. Im Video tritt ein weiterer Mann auf, dem im Rahmen des Gerangels die Nase blutig geschlagen wurde.

Das Landeskriminalamt hat die Echtheit beziehungsweise die Glaubhaftigkeit des Videos inzwischen bestätigt und Ermittlungen aufgenommen. Unklar ist bislang, wie es zur Eskalation kam.

Es gibt Vermutungen, der Demonstrant wäre ein Störenfried gewesen und hätte deshalb mehrfach einen Platzverweis gekriegt, den er ignorierte. Drum war aus Sicht der Polizisten eine Festnahme erforderlich, bei der es zum gewaltsamen Durchgriff kam.

Michael Nickles meint: Das Video zeigt natürlich nicht die komplette Vorgeschichte. Aus meiner Sicht ist allerdings rech deutlich erkennbar, dass der Polizist auf den Radfahrer zugelaufen ist, ihn gepackt und weggezerrt hat.

Eventuell hat der Radfahrer den Polizisten verbal beleidigt, aus seiner Haltung entnehme ich allerdings, dass er den Polizisten nicht körperlich angegriffen hat.

Polizisten generell zu verdammen ist unsinnig - es gibt solche und solche. Entscheidend ist jetzt, was bei den Ermittlungen des Landeskriminalamts rauskommt und welche Konsequenzen sich für die Gewalt-Polizisten (und seine ebenfalls beteiligten Kollegen) ergeben.

Die verwickelten Beamten sind auf dem recht hoch auflösenden Videoclip sehr gut zu erkennen und auch an Zeugen dürfte es nicht mangeln. Auf dem Video sind weitere Demonstranten zu sehen, die den Vorfall mit Kameras festgehalten haben.

bechri Michael Nickles

„Demonstrant von Polizei brutal verprügelt“

Optionen

für alle, die keinen Youtube-Account haben und das Video trotzdem sehen möchten, schauen am besten in den Bereich der Piratenpartei bei Youtube, dort habe ich es gestern schon zufällig auch gesehen.

Hier noch ein Link:
http://www.youtube.com/watch?v=S2t6-kOKXfA


Gruß
BeChri

winnigorny1 bechri

„für alle, die keinen Youtube-Account haben und das Video trotzdem sehen...“

Optionen

Danke, hatte nämlich nicht vor, mir einen Youtube-Account zuzulegen!

hansapark Michael Nickles

„Demonstrant von Polizei brutal verprügelt“

Optionen
Auslöser war übrigens, dass der Radfahrer eine Anzeige gegen einen anderen Polizisten erstatten wollte, weil er gesehen hatte, wie ein Freund von ihm unsanft einkassiert wurde.

mfg
Synthetic_codes Michael Nickles

„Demonstrant von Polizei brutal verprügelt“

Optionen
(übrigens eine lächerliche Sache, denn bei der Anmeldung gibt es keinerlei Altersverifikation).

doch ich musste beim erstmaligen ansehen bestätigen, dass ich über 18 bin. Es soll ja noch ehrliche jugendliche geben^^

Zur Vorgeschichte gibts ja mittlerweile auch das Video, siehe : http://www.youtube.com/v/JNSW8KaAZ-U
PaoloP Michael Nickles

„Demonstrant von Polizei brutal verprügelt“

Optionen

Also im Fernsehen war zu sehen wie ein Polizist dem Typen eine reingehauen hat.
Sowas passiert absolut regelmässig, nun hats mal zufällig wieder einer gefilmt.

hansapark PaoloP

„Also im Fernsehen war zu sehen wie ein Polizist dem Typen eine reingehauen hat....“

Optionen

passt auch ein bisschen zum thema..

(wie mit der einen krähe, die der anderen kein..)

http://www.youtube.com/watch?v=UL6MAeFy42I

mfg

luttyy Michael Nickles

„Demonstrant von Polizei brutal verprügelt“

Optionen

Und wenn sich jetzt noch jemand darüber aufregt, dass wieder mal 2 Jugendliche einen Geschäftsmann zu Tode geprügelt haben, weil er Kindern Hilfe leisten wollte...

Scheint aber wohl nicht erwähnenswert zu sein.

Was das allerdings im Forum Nepp zu suchen hat, erschließt sich mir überhaupt nicht...


Gruß
luttyy

hannes43 Michael Nickles

„Demonstrant von Polizei brutal verprügelt“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieses Posting wurde gelöscht, weil es gegen die Boardregeln verstoßen hat. Die Regeln zum Mitmachen können in den Nickles Regeln nachgelesen werden. Mehr Information warum das Posting gelöscht wurde, gibt es hier.
cb750k2 Michael Nickles

„Demonstrant von Polizei brutal verprügelt“

Optionen

Ich kann die Polizisten verstehen,wenn sie manchmal durchdrehen.
Wen man tagtäglich nur mit Scheiße zu tun hat,
zB.jetzt bei den ganzen Festen,mit den Blödgesoffenen.

luttyy cb750k2

„Ich kann die Polizisten verstehen,wenn sie manchmal durchdrehen. Wen man...“

Optionen

Und wenn man die z.T. verblödeten Fußballfans sieht, die sich regelrechte Schlachten liefern und die Polizei die Knochen hinhalten muss,dann kann es einem schlecht werden.

Und wer meint, unsere Polizei als verdammte Bande bezeichnen zu müsse, kann sich ja hier vom Acker machen und sich in einem anderen Land umsehen.

Das steht jedem frei....

hannes43 luttyy

„Und wenn man die z.T. verblödeten Fußballfans sieht, die sich regelrechte...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieses Posting wurde gelöscht, weil es gegen die Boardregeln verstoßen hat. Die Regeln zum Mitmachen können in den Nickles Regeln nachgelesen werden. Mehr Information warum das Posting gelöscht wurde, gibt es hier.
Synthetic_codes hannes43

„Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen

dont feed the troll.

@Hannes, lutty hat schon recht, "verdammte bande" ist in dem zusammenhang schon recht nahe an beamtenbeleidigung dran. Nicht jeder polizist ist ein prügelsüchtiger notorischer gewalttäter, und schwarze schafe gibts eben überall. das rechtfertigt noch lange nicht alle über einen kamm zu scheren

hansapark Synthetic_codes

„dont feed the troll. @Hannes, lutty hat schon recht, verdammte bande ist in dem...“

Optionen

polizei ist schon wichtig..

aber nur mal angenommen, dass es bei den jüngeren ein paar gibt, die sich in ihrer rolle zu sehr gefallen und persönlich was gegen bestimmte stereotype haben, würde ich das auch nicht gut finden.

(nur mal angenommen)

man braucht schon polizisten, aber das sollen dann meiner meinung nach keine türsteher-bulldoggen-schläger sein..
und zum glück (so habe ich gehört) "nehmen sie bei der polizei auch nicht jeden"

so wie die da auf dem video die leute behandeln find ich das nicht gut.
aber auch die demonstranten sind ja nicht immer für ihre anständige gehorsame art bekannt.

da gibts bestimmt auf beiden seiten einige schlechte beispiele..

..
mfg

neanderix Synthetic_codes

„dont feed the troll. @Hannes, lutty hat schon recht, verdammte bande ist in dem...“

Optionen
ahe an beamtenbeleidigung

An Beleidigung. Eine spezielle Form davon, genannt "Beamtenbeleidigung" kennt das (Straf)Recht nicht.

Volker
Crazy Eye neanderix

„ An Beleidigung. Eine spezielle Form davon, genannt Beamtenbeleidigung kennt das...“

Optionen

beamtenbeleidigung wird aber gesondert behandelt, da hier das Opfer soooo glaubwürdig ist das der angebliche Täter verurteilt wird.

winnigorny1 Synthetic_codes

„dont feed the troll. @Hannes, lutty hat schon recht, verdammte bande ist in dem...“

Optionen

Ähäääm.....

Aber wie man sieht (oder besser: Sah) - Hannes kannes! - Aber eben nicht lange.....

Olaf19 Michael Nickles

„Demonstrant von Polizei brutal verprügelt“

Optionen

Tja, der vielgelobte Freund und Helfer wird seiner staatlich verordneten Rolle eben auch längst nicht immer gerecht. Solche Gewaltexzesse hat es im Laufe der Zeit immer wieder gegeben, auch andere Delikte wie Freiheitsberaubung durch Einkesselung von friedlichen Demonstranten und dergleichen.

Um jemanden einfach nur festzunehmen, braucht man ihm defintiv nicht ins Gesicht zu schlagen. Das sollten sich alle vor Augen halten, die heute noch obrigkeitsgläubig denken und für die jeder Uniformierte so etwas wie ein Heiliger ist.

CU
Olaf

Blind Olaf19

„Tja, der vielgelobte Freund und Helfer wird seiner staatlich verordneten Rolle...“

Optionen

angeblich soll der typ in blauem t-shirt schon auf verschiedensten demos unangenehm aufgefallen sein, was das verhalten der polizisten sicher nicht entschuldigt, jedoch find ich doch etwas nachvollziehbarer macht

Olaf19 Blind

„angeblich soll der typ in blauem t-shirt schon auf verschiedensten demos...“

Optionen

Naja, ich will auch gar nicht blauäugig an dieses Thema herangehen. Dass die Polizei nur zu ihrem Vergnügen Leute verdrischt, will ich der Masse der Beamten gar nicht unterstellen, das hat in den meisten Fällen sicherlich eine Vorgeschichte, an der der Verprügelte selbst auch nicht ganz unschuldig ist.

Aber das muss egal sein, so etwas darf trotzdem nicht vorkommen.

CU
Olaf

xtom Olaf19

„Naja, ich will auch gar nicht blauäugig an dieses Thema herangehen. Dass die...“

Optionen

also mich hauts jetz zum zweiten mal um, das erste mal war als ich gestern das video gesehn hab, das zweite mal beim lesen des freds hier....

mir ist völlig unverständlich wie man hier noch nach entschuldigungen für deren verhalten suchen kann, es ist VÖLLIG egal was der typ vorher getan hat oder nicht, die "verdammte bande" kann doch nicht einfach leute zusammen prügeln, damit sind wir wieder beim faustrecht, und dann brauchen wir auch grad gar keine polizei mehr....

solches vorgehen erwartet man vielleicht von chinesischen oder russischen sicherheitskräften, aber hier DARF so etwas einfach nicht vorkommen, und muß strafrechtlich verfolgt werden mit allen konsequenzen


kopfschüttel.......

Pumbo xtom

„also mich hauts jetz zum zweiten mal um, das erste mal war als ich gestern das...“

Optionen

Nun, wer Gewalt säht, braucht sich nicht zu wundern, wenn er bei der Ernte ein's vor's Maul kriegt. Putztruppe ist halt keine Einbahnstraße - gut so und weiter so! Was wäre das denn sonst auch für ein peinlicher Tuntenball...

Also immer schön kräftig ein's eingeschenkt - ich kann's mir gar nicht oft genug ansehen (freu!)

neanderix Pumbo

„Nun, wer Gewalt säht, braucht sich nicht zu wundern, wenn er bei der Ernte ein...“

Optionen

Wo, bitte, war der Radfahrer gewalttätig?

Volker

lolly Pumbo

„Nun, wer Gewalt säht, braucht sich nicht zu wundern, wenn er bei der Ernte ein...“

Optionen

hey pumbo, mich würde es persönlich freuen, wenn du mal in sone situation kommen würdest, ein "paar eingeschenk bekämst" und nicht nachvollziehen kannst, wofür. Wenn du dein gesicht zeigen würdest, würde ich mich sogar fürs "einschenken" opfern.

thomas71berlin Olaf19

„Tja, der vielgelobte Freund und Helfer wird seiner staatlich verordneten Rolle...“

Optionen

das youtube vid is doch lächerlich! da hab ich schon wesentlich heftiger auf die Fresse gekriegt von der Bullerei... und nicht nur einmal...aber ich würde nie auf die Idee kommen deswegen Anzeige zu erstatten.. wo auch... man erstattet doch keine Anzeige bei seinem Peiniger....

neanderix Michael Nickles

„Demonstrant von Polizei brutal verprügelt“

Optionen
Das Video zeigt natürlich nicht die komplette Vorgeschichte.

Ist auch nicht nötig. ein Polizist hat niemanden zu verprügeln, der nicht gewalttätig ist. Macht er es doch, hat er seinen Beruf verfehlt und gehört folgerichtig aus selbigem entfernt.

Volker
digitalray Michael Nickles

„Demonstrant von Polizei brutal verprügelt“

Optionen

also, egal wie und was..

polizisten sollten eigtl. dafür ausgebildet sein, dass sie gerade mit solchen situationen und gerade auf solchen demonstrationen nichts persönlich nehmen. wenn jemand wirklich handgreiflich wird kann man ihn mit "normaler" polizeigewalt festnehmen, heisst festhalten, auf den rücken auf den boden drehen und handschellen anlegen (ist sonst wohl nicht so einfach) und auf die wache mitnehmen und ggfalls ne anzeige stellen.

aber dass ein "polizist", wobei ich diese typen schon lang nicht mehr für "polizei" halte sondern für sondereinsatzgruppen, zweimal hintereinander mit roher gewalt mit der faust einfach den leuten ins gesicht schlägt hat mit gesetzlichen methoden und polizeilichen absolut gar nichts mehr zu tun, zumal der schlägertyp nichtmal selber angegriffen wurde.. es war seine art die zwei leute "ruhig zu stellen".

und das ist rechtlich nicht in ordnung, gerade wenn er bei der polizei arbeitet.

mehr gibt es zu dem ganzen nicht zu sagen.


das was da gesehen hat war eine offensichtliche kurze und harte art von illegaler polizeigewalt.

allerdings muss ich sagen, dass rohe gewalt nicht das einzige mittel ist, das eingesetzt wird.

wir wollten schon eine sammelanzeige machen, weil in der arbeit und über mehrere freundeskreise schon mind. 15 fälle von sogar sexueller gewalt, psychologischer gewalt bzw. vergewaltung aufgetreten sind.

das selbe ist auch mir dreimal passiert.

und jedesmal ohne einen einzigen grund.

ich habe das selbe auch schon mehrere male selber passiv mitbeobachtet, wie strassengassen von zwei polizisten und einem fahrzeug blockiert wurden bzw. gesperrt wurden (durchgang momentan verboten) und in der gasse dann leute mit dem schlagstock zusammengeschrien wurden und geschlagen wurden.

ein grund war z.b. mal dass einer nicht aus bayern kam und meinte, er könne weiterhin im eingeschränkten parkverbot stehen während einem strassenfest und kassiere dann eben gerne den 15 euro zettel, da ja eh kein verkehr möglich wäre (wohlgemerkt in einer seitenstrasse, die nicht gesperrt war). da er nicht aus bayern war hat er dann einiges einstecken müssen, dass er wider abhauen soll aus bayern und dass die uhren hier anders ticken und er das gerne herausfinden kann.

das wart schon beängstigend..

ich selber wurde auch mit schlagstöcken bedroht bei einer polizeikontrolle und mit schlägen gedroht, richtig agressiv, 3 leute um mich herum. grund: keiner.. einer der polizisten schaute mich an und tat so als ob ich agressiv wäre und sagte mir ins gesicht warum ich so agressiv wäre.. ich war eigtl. müde und wollte nach hause und bin generell absolut kein agressiver typ, habe nie jemand geschlagen oder schreie auch nicht herum oder so.. ich trinke nicht mal alkohol und nehme keine drogen und war auch nicht bei der bundeswehr.


das dritte, wo wir auch die sammelanzeige machen wollten.. das sind fälle, über die man eigtl. nur noch mit dem psychiater spricht. sexuelle vergewaltigung. grund: erfunden, genau wie das mit der agressivität. ich hatte ein tütchen, weil ich im baumarkt schrauben gekauft hatte.. die schrauben haben sie rausgenommen und mir dann drogenbesitz vorgeworfen. beweisstück: ein leeres tütchen mit "haschichspuren".. von wegen.. ab auf die wache und alle kollegen geholt, auch von der ubahnwache.. dann: nackt ausziehen und spielchen mit sack hochheben mit dem schlagstock, umdrehen und arschbacken spreizen.. und insg. 8 oder 9 agressive, wohl schwule beamte haben zugesehen und sich dran aufgereizt und mit schwarzen augen zugesehen, im halbkreis. dass ich angst hatte hat sie nur noch mehr gefreut und die spielchen gingen weiter mit dem schlagstock mal auf den hintern hauen (leicht) usw.

psychologisch hab ich seitdem irgendwie einen knick und allein bei mir in der arbeit ist das in den letzten monaten zwei weiteren kollegen unabhängig davon passiert.

alles ohne jeglichen grund..

alle leute sind seither total eingeschüchtert.. ich hab seit damals noch 3 jahre danach gezittert wenn ich eine kontrolle kam.

zum glück kann ich heute offen drüber reden und hab das damals auch den polizisten ins gesicht gesagt nach der frage warum ich zittere bei kontrollen.

auch jetzt schwitze ich noch dabei und zittere leicht.

und weiss auch seither dass es nicht reicht ruhig zu sein und freundlich in kontrollen.. seither schaue ich den leuten nur noch direkt in die augen und sage kein wort.. das hat bisher auch jeden davon abgehalten wieder so was zu tun oder etwas unangemessenes zu sagen.. so nach der art.. wir verstehen uns und wissen beide was los ist.


das wollte ich nur mal loswerden, denn anscheinend wissen viele menschen gar nicht, was die polizei alles macht.


soviel für heute abend.

ray

thomas71berlin digitalray

„also, egal wie und was.. polizisten sollten eigtl. dafür ausgebildet sein, dass...“

Optionen

jaja die GESA ... :-)

kennste den Trick mit der oberflächlichen Durchsuchung? ...hoppla da bin ich aber ein bischen abgerutscht...!!! (und wehe du machst ne falsche Bewegung! wird als Widerstand bewertet und kriegst sofort Schläge und ne Anzeige dazu also besser stillhalten und Zähne zusammenbeissen! )

was haben wir denn hier? ne Colaflasche.... ne gefährliche Waffe... dieser Rollkragen ist zu hoch das ist ein Vermummungsmittel! Arbeitsschuhe... Schutzbewaffnung!

ihren Ausweis? den hab ich nicht! mein Kollege? hat ihn auch nicht! also sie haben keinen Ausweis? hinsetzen! Hände auf den Rücken! "ratsch-ratsch" sie kommen jetzt zur Idenditätsüberprüfung (48 Stunden!) mit auf die GESA. ...so, dann mal alles ausziehen! alles hab ich gesagt! nach vorn beugen! Beine auseinander! solln wa nachhelfen?

48 Stunden später....

so... ihr Ausweis hat sich wieder angefunden... Empfang hier bestätigen!

digitalray thomas71berlin

„Schlagstock mal auf den hintern hauen..“

Optionen

kommt mir sehr bekannt vor..

digitalray

Nachtrag zu: „kommt mir sehr bekannt vor..“

Optionen

auch interessant der "trick" mit dem urintest bei der drogenkontrolle..

mir wurde gesagt dass was gefunden wurde (keine möglichkeit, da ich gar nicht kiffe usw.) und mir wurde dann erzählt, das kann auch passiv beim weggehen passiert sein.

sie haben mir dann den roten strich auf dem kleinen plastik-teststäbchen gezeig,
wo daneben thc stand.

ich durfte dann einfach mal 50 minuten !! während der strassenkontrolle herumstehen und sollte unterschreiben, dass der test positiv angeschlagen hat.

ich hab da nichts unterschrieben, deswegen durfte ich auch 50 minuten warten.

irgendwie hat es auch gar keinen mehr interessiert dass ich ewig herum stand.

sie dachten wohl, irgendwann unterschreibt er, damit er wieder gehen kann.

ich hab irgendwann gefragt, ob ich denn wieder gehen könnte, da kam dann nur die antwort, es würde sich schon jemand um mich kümmern.

aus versehen kam dann ein polizist hinzu, der gerade erst zur kontrolle gekommen war von der wache oder der streife und schaute sich den test an und meint, was ist denn hier los, der test ist doch negativ, das ist doch nur der rote kontrollstreifen, dass der test funktioniert, nicht der teststreifen.

daraufhin und drei diskussionen später wurde dann ein schreiben aufgesetzt, dass ich nie einen urin test gemacht hätte und das alles nicht passiert wäre. den sollte ich dann unterschreiben damit ich gehen kann.


entweder kannten die polizisten die urintests nicht und wussten die sache mit dem kontrollstreifen nicht, der sich in der selben farbe färbt oder es war wirklich mogelei.. mir kams eher vor wie letzteres, auch weil ich dann nochmal mit der polizistin geredet hab danach..

naaaaaja..

Olaf19 digitalray

„auch interessant der trick mit dem urintest bei der drogenkontrolle.. mir wurde...“

Optionen

Wo finden denn "Drogenkontrollen" statt, in so etwas bin ich noch nie hereingeraten, und ich bezweifele auch nachdrücklich, dass so etwas rechtmäßig ist. Und zu welchem Zweck sollte die Manipulation des Urintests gedient haben? Bekommen Polizisten eine Provision für jeden überführten Straftäter, so dass sie ein persönliches finanzielles Interesse daran haben, so viele Unschuldige wie möglich zu verknacken?

CU
Olaf, etwas ins Grübeln geratend

digitalray Olaf19

„Wo finden denn Drogenkontrollen statt, in so etwas bin ich noch nie...“

Optionen

also, in münchen finden gerade am wochenende auf strecken nach clubs und discos drogenkontrollen statt.. ich bin in einem monat auch mal in 5 strassenkontrollen geraten.

inoffiziell bekommen polizeibeamte "punkte" für jede erfolgreiche Überführung.

offiziell nicht.

gehört von drei seiten von polizeibeamten privat.

davon hängt "inoffiziell" die beförderung ab.

Olaf19 digitalray

„also, in münchen finden gerade am wochenende auf strecken nach clubs und discos...“

Optionen

Na großartig! Wer denkt sich denn solchen perversen Unsinn aus - kein Wunder dass sie versuchen, die Leute reinzureiten wo sie nur können, wenn es ihnen andernfalls an ihren Geldbeutel geht *kopfschüttel*.

Ich meine, man könnte ja nur Not eine Fleißprämie aussetzen für möglichst viele Tests, unabhängig ob überführt oder nicht. Aber so ist das schlicht hanebüchen.

CU
Olaf

thomas71berlin Olaf19

„Wo finden denn Drogenkontrollen statt, in so etwas bin ich noch nie...“

Optionen

also neulich komm mit ner Freundin von nem Bekannten von ihr dem ich n Rechner verkauft und vor Ort eingerichtet hatte. wir wollten zusammen mit der U8 vom Kleistpark zurück nach Friedlhain. unten im Gang fragt mich eine nach 50 cent zu telefonieren. ich geb ihr 50 Cent. 1 Minute später werd ich von hinten auf den Boden gezerrt und in die Nieren geschlagen anschließend von 2 Leuten bekniet und "ratsch-ratsch" dann hochgezerrt und an die Wand zum "Adler" neben die Frau der ich 50 Cent gegeben hab und noch jemandem . alle Taschen auslehren ...wo ich denn die 350€ herhab... meine Freundin protestiert eher zurückhaltend aus 4 Meter Abstand was denn das Ganze soll und so ..ich sag: geh nach Hause das wird länger dauern...
nachdem ich 30 mal gefragt werde wo ich den Stoff hab und nach etlichen Beleidigungen und meiner immer gleichen Antwort ich hätte mit Drogen nichts im Sinn...und da ich weder vorbestraft noch ohne festen Wohnsitz noch im Besitz irgendwelcher Drogen bin lässt man schließlich laufen nicht ohne mir vorher noch n Platzverweis für die nächsten 48 Stunden erteilt zu haben.

digitalray thomas71berlin

„Wo finden denn "Drogenkontrollen" statt“

Optionen

das schlimmste ist immer, dass die beamten sich kein einziges mal jemals entschuldigt hätten im nachhinein bei mir.

bin auch einmal 20 minuten festgehalten worden, weil ich verdächtig war heroin zu konsumieren, nur weil ich in der stadt vor einem computerspieleladen mit einem freund gesessen habe, weil der mittagspause hatte.

inkl. alle taschen ausleeren und den ganzen inhalt auf dem gehweg (wohlgemerkt in der stadt!! vor allen leuten) auszubreiten, dann "körperkontrolle" mit antouchen überall, gerade unten. bei anmerkung dass er das bitte lassen soll, drohung mit dem schlagstock, er könnte auch ganz anders.

da war ich glaub ich 21.

Olaf19 thomas71berlin

„Wo finden denn "Drogenkontrollen" statt“

Optionen

Als ich die erste Hälfte deines Beitrag gelesen hatte, dachte ich, das wird die Beschreibung eines Raubüberfalls - wollte schon anfangen mich zu fragen was das mit dem Thema zu tun hat... unfassbar.

Wo du die 350 € herhast, geht die Beamten einen Scheißdreck an - afaik kann man so viel Kohle mit sich herumschleppen wie man lustig ist, solange es nicht in den 5-stelligen Bereich geht.

Hast du die Sache eigentlich auf sich beruhen lassen? Ich hätte das angezeigt. Nur weil man für die Polizei arbeitet, heißt das ja nicht, dass man an keine Gesetze gebunden ist. Wohl eher im Gegenteil.

Körperverletzung, Nötigung, Freiheitsberaubung, Beleidigung, alles im Amt - na, das reicht ja erstmal.

CU
Olaf

steph82 Olaf19

„Als ich die erste Hälfte deines Beitrag gelesen hatte, dachte ich, das wird die...“

Optionen
digitalray thomas71berlin

„Wo finden denn "Drogenkontrollen" statt“

Optionen

übrigens.. ich hab damals bei der geschichte mit dem leeren (schrauben)tütchen
ebenfalls einen platzverweis bekommen.. ;) für die gesamte münchner freiheit und umgebung, den ostbahnhof und was weiss ich noch.

bin damals zum anwalt.

thomas71berlin digitalray

„übrigens.. ich hab damals bei der geschichte mit dem leeren schrauben tütchen...“

Optionen

pfff Anwalt... und dann? einiger Zeit war ich mal in der M10 Höhe Frankfurter Tor da fängt son besoffener Nazi an n Schwarzen zu hauen. ich und noch zwei gehen mang und ich halt den Nazi von hinten fest ... ne ältere Dame ruft die Bullen...10 min warten... Bullen kommen - Personalien überfprüft... Nazi wird sofort laufengelassen . dann Gerichtsverhandlung: Nazi ist bei der BW und hat 4. Körperverletzung in Folge begangen (und das bei Bewährung!) Urteil: 2,8 Jahre auf Bewährung....nix Geldstrafe nix Strafarbeit nix Knast

anderer Fall: Anti-Nazi Demo. ich und noch welche stehen den Bullen Auge in Auge gegenüber da fängt so ne Tussi an mir immer wieder mit dem Stiefel gegns Schienbein zu treten...nicht heftig aber doch so dass es weh tut...ich frag was das soll ...sie grinst mich an... und tritt wieder...und noch mal und nochmal.... dann tu ich so als würd ich mir was notieren..plötzlich geht sie und n Kollege nach hinten und weg ist sie... hatte noch ne Woche lang blaue Flecke

digitalray thomas71berlin

„Bin damals zum anwalt.“

Optionen

und dann wurde alles fallen gelassen (Aufhalte-Verbot und Fingerabdrücke bei der Kriminalpolizei wegen Diebstahl staatlichen Eigentums (weil ich mit 14 Jahren einen alten Autobahnpfosten von einer Baustelle geschenkt bekommen habe, der total dreckig und halb kaputt war, fürs Zimmer und eben zum Spass))... bis auf 300 DM "Strafe" für "Drogenbesitz" (wohl Metallschrauben-Sucht) und ein halbes Jahr Urin-Tests für insg. 900 DM beim TÜV wegen dem Führerschein.

.. tja.. kann eben passieren..

Olaf19 digitalray

„und dann wurde alles fallen gelassen Aufhalte-Verbot und Fingerabdrücke bei der...“

Optionen

Wenn die wegen erwiesener Unschuld alles fallenlassen mussten - wieso musstest du dann trotzdem Strafe für nicht vorhandene Drogen zahlen und auf eigene Kosten Urintests machen lassen??

Das wäre doch ein klarer Fall für eine Berufung.

CU
Olaf

digitalray Olaf19

„Wenn die wegen erwiesener Unschuld alles fallenlassen mussten - wieso musstest...“

Optionen

es war leider keine erwiesene unschuld.

mein anwalt hat sich nur ins zeug gelegt und die andere angelegenheit mit diebstahl staatlichen eigentums beiseite gelegt bekommen und eben das aufenthaltsverbot.

das beste war, dass ich nach der hausdurchsuchung (welche ja wegen dem leeren schraubentütchen erfolgt war.. ;)) einen zettel unterschreiben musste, was alles konfisziert wurde.

das fing an von normalen kräutermischungen ;), ging über die shisha (ist bei denen anscheinend das gleiche wie eine bong) und was weiss ich noch alles.. sogar den weissen sand von den malediven haben sie als "koks, zu überprüfen" auf die liste gesetzt.

ich habe dann genau das unterschrieben und bekam dann vom Anwalt einige monate später eine kopie der liste, wo im nachhinein von den beamten noch 14 g THC-haltige Stoffe, davon 6 g Haschisch und 8 g Gras draufgeschrieben wurde.

beweis denen mal dass sie das im nachhinein gemacht haben..

Unholy Michael Nickles

„Demonstrant von Polizei brutal verprügelt“

Optionen

Tja,

es ist bestimmt nicht Stasi 2.0 konform, aber das kommt noch!
Das was wir derzeit haben ist mit Sicherheit: Richter und Staatsanwälte die sich als Nutten der Politik betätigen! Eine Polizei die sich im Umbruch befindet und nicht weiß ob sie dem Polizeichef Göhrung Untertan sein soll! Die demokratie hat das Scheuble doch abgeschrieben!


Gruss

Unholy

Nachtrag zu: „Tja, es ist bestimmt nicht Stasi 2.0 konform, aber das kommt noch! Das was wir...“

Optionen

P.S. Göhrung ist derzeit in BaWü tätig (beschäftigt).... nicht das man das als Hetze im Forum auffast...


Gruss

winnigorny1 Unholy

„Tja, es ist bestimmt nicht Stasi 2.0 konform, aber das kommt noch! Das was wir...“

Optionen

Noch nicht; das Schäuble (eigentlich widerstrebt es mir, den Namen zu verniedlichen) würde die Demokratie zwar gern schon abgeschrieben haben, aber noch ist es nicht so weit.....

Es kratzt zwar eifrig an den Schutzwänden und hat den einen oder anderen Ziegel auch schon gelockert, aber am Ziel ist es noch lange nicht.

.... Und bald sind ja Wahlen; schaun wir mal, obs Schäuble tatsächlich weiter kratzen darf. Das glaube ich nämlich nicht!

thomas71berlin Michael Nickles

„Demonstrant von Polizei brutal verprügelt“

Optionen

die Zeit unmittelbar vor dem Überfall: http://h8t.de/

In einer Stellungnahme hatte die Berliner Polizei erklärt, sie könne den Tatverlauf erst bewerten, wenn sie einen Überblick über die Phase unmittelbar vor der Attacke habe.

nun, einem besseren Überblick haben sie ja jetzt ...mal sehen wie die Berliner Polizei die Sache jetzt bewertet. ich vermute mal ganz anders als vorher^^

winnigorny1 thomas71berlin

„Neues video aufgetaucht“

Optionen

Ja, aber übler Weise brauchts Quicktime für den Film und der Müll kommt nicht auf mein Sys.

Werde wohl doch mal auf den neusten VLC zurückgreifen, liegt schon länger als exe-file auf meiner Festplatte. - Der solls ja können. - Der Vorgänger den ich noch habe, kanns leider noch nicht.....