PC-Komplettsysteme 1.536 Themen, 14.322 Beiträge

News: Klein und teuer

Dell schrumpft PCs

Redaktion / 11 Antworten / Baumansicht Nickles

Nach Apple springt jetzt auch Dell auf den Zug der Miniatur-Rechner. Die "Studio Hybrid" Modelle sind kaum größer als eine externe Festplatte, rund 2 Kilo schwer und basieren auf Intel-Technik. Die Mini-Rechner werden in verschiedenen Basis-Varianten von 470 bis 900 Euro angeboten. Allen gemeinsam ist ein Slot-In-DVD-Brenner und Intel Onboard-Grafik, die Unterschiede liegen bei Prozessor, Speicher und Festplatte.

Beim 470 Euro Modell sind eine Celeron 550 CPU mit 2 GHz, 1 GByte RAM und eine 160 GByte Platte verbaut. Im Preis ist jeweils Vista Home Premium enthalten. Standardmäßig werden die Kleinen mit schiefergrauem Gehäuse geliefert, wer eine andere Farbe haben will (grün rosa usw) muss einen Zehner drauflegen.

Die Studio Hybrid Rechner sind ab sofort bei Dell erhältlich: www.dell.de

Michael Nickles meint: Die Dinger sehen ganz nett aus und sollen recht sparsam beim Stromverbrauch sein. Der Preis ist mir allerdings entschieden zu hoch.

bei Antwort benachrichtigen
Balzhofna Redaktion

„Dell schrumpft PCs“

Optionen

Warum ist denn das Ding Umweltfreundliche? Können da noch Vögel drin brüten oder was?

Mfg

bei Antwort benachrichtigen
Alfred-E-Neumann Balzhofna

„Warum ist denn das Ding Umweltfreundliche? Können da noch Vögel drin brüten...“

Optionen

Das Ding soll umweltfreundlicher sein, weil er laut Dell rund 70 % weniger Strom verbrauchen soll als ein herkömmlicher Desktop-PC.

...was wohl zu prüfen wäre...

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Redaktion

„Dell schrumpft PCs“

Optionen

Der Mac mini ist teurer und dabei sprechen die Daten eher für den Dell mini, allerdings hat der Mac mini einen Kater, äh Leopard. ;)

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 The Wasp

„Der Mac mini ist teurer und dabei sprechen die Daten eher für den Dell mini,...“

Optionen

Ja, der Mac mini hat einen Kater in Form des Leopard-OS, aber soo entscheidend viel teurer ist er nun auch wieder nicht:

http://store.apple.com/de/browse/home/shop_mac/family/mac_mini

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Redaktion

„Dell schrumpft PCs“

Optionen

Hi!

Ich hatte grade die Werbemail von DELL und hab' mir die Sachen mal angesehen. Wenn ich die Kiste mit dem BluRay-fähigem Laufwerk nehme und ein paar Extras (max. RAM, Plattenaufrüstung; plus etwas Software) nehme und drei Jahre Garantie dazulege, lande ich bei fast 1200€.

Die Idee finde ich nicht schlecht, dass läuft in Richtung von Surf&Schreib/Video-Station. Diese Art von PC könnte Zukunft haben. Aber der Preis liegt noch deutlich zu hoch.

Bis dann
Andreas

Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen
|dukat| Andreas42

„Preise sind echt Apple-mässig ;-)“

Optionen

Und was mache ich mit dem Ding?
Mir als Fernseher ins Wohnzimmer stellen?
Hmpf!

bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 |dukat|

„Und was mache ich mit dem Ding? Mir als Fernseher ins Wohnzimmer stellen? Hmpf!“

Optionen

Hi!

Nein, ihn da aufbauen,wo er als das eingesetzt wird, wofür er gedcht ist: als kleiner kompakter Rechner.

IMHO ist ein Grund für den aktuellen Erfolg der Notebooks, dass nicht wirklich jeder die graue Kiste unter dem Tisch benötigt. Die Notebooks sind kompakt und optisch nicht so raumgreifen (=störend) wie normale Rechner unterm Tisch. Die Ausstattung reicht vielen offenbar und dass es zum Surfen und Schreiben und auch für Fotoverwaltung reicht, wissen wir ja (und für die DVD-Wiedergabe sowieso).

Wer nicht mehr braucht, aber der Meinung ist, dass die Notebooktastaturen udn Display zu klein und unflexibel sind, für den passt solche ein Kompaktrechner IMHO optimal.

Die Idee Mini-Rechner einzusetzen ist allerdings überhaupt nicht neu, auch der Mac mini ist da eigentlich ein alter Hut: Escom (oder war's Vobis) haben schon vor Jahren (als sie noch gross und mächtig waren) einen Book-PC vorgestellt, der ins Bücherregal passte. Das war damals kein erfolg, weil die Rechner IMHO allgemein zu langsam waren und man dauern aufrüsten musste.

Das fällt aber heute ja schon beim Notebooks flach und daher würden auch die Kompakt-Rechner problemlos ein par Jahre funktionieren (sofern sie mit genügend RAM ausgestattet sind und Zocken kein grosses Thema ist).

Ich glaube, dass sich der Markt weiter spezialisieren wird. Bei mir ist es schon so, dass zum Zocken eine Xbox 360 im Wohnzimmer steht, die an das TV und die Anlage angeschlossen ist. Der Kompakt-PC würde dann als Surf&Write-Station auf meinem Schreibtisch im Gästezimmer wandern (wo sich Drucker und Scanner befinden).

Bis dann
Andreas

Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen
asterix5 Redaktion

„Dell schrumpft PCs“

Optionen

Redaktion sollte zur Kenntnis nehmen, daß schrumpfen ein intransitives Verb ist: man kann nur selbst schrumpfen, aber man kann niemanden anderen (und nichts anderes) schrumpfen.

Hierfür gibt es das Wort verkleinern.

\"Als ich nach Deutschland kam, sprach ich nur Englisch - aber weil die deutsche Sprache inzwischen so viele englische Wörter hat, spreche ich jetzt fließend Deutsch!\" (Rudi Carrell)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 asterix5

„schrumpfen ist intransitiv“

Optionen

Aber seit dem Film "Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft" scheint diese Form von "Un-Grammatik" irgendwie salonfähig geworden zu sein.

Das ist im Prinzip so wie mit der "unkaputtbaren" PET-Flasche oder dem "unabsteigbaren" VfL Bochum.

Genaugenommen gehört auch die Wortschöpfung "unverzichtbar" in diese Kategorie... aber das nur nebenbei ;-)

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 asterix5

„schrumpfen ist intransitiv“

Optionen

Hi!

Ich bin nicht sicher, ob die Definition so eindeutig ist. In der Fertigungstechnik ist Schrumpfen seit langen ein Begriff, der auf Werkstücke bezogen wird. Man meint dabei ein verkleinern der Abmasse z.B. die Abkühlen oder gezieltes Kühlen. Interessant ist vielleicht der Begriff "Aufschrumpfen", der das Verbinden bzw. feste Montieren zweier Werkstücke mit Hilfe dieser Technik meint.

Die Durchführung dieses technischen Vorganges Schrumpfen kann man IMHO durchaus durch das Verb schrumpfen auf einen anderen Gegenstand anwenden.

Beispiele:

"Ich schrumpfe den Metallzylinder durch Abkühlen mit flüssigem Stickstoff."
"Ich schrumpfe den Apfel, indem ich ihm Wasser entziehe."

Verkleinern würde im diesem Zusammenhang bedeuten, ein Werkstück in kleinerem Massstab anzufertigen, oder durch aktives Entfernen von Material zu verändern.

Beim Beispiel mit den "geschrumpften" PCs wäre das aber trotzdem nicht 100% Farbecht. ;-)
Man müsste hier IMHO technisch gesehen von miniaturisieren sprechen.

Bis dann
Andreas

Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Andreas42

„Hi! Ich bin nicht sicher, ob die Definition so eindeutig ist. In der...“

Optionen

Tja dann Gute Nacht.

Ich erschiess mich mit ein Seil und erhaeng mich mit eine Pistole.

Habe auch gestern erfahren das man denn IIIIIII PC von Asus, den Ubuntu installieren kann.

Dann Prost Mahlzeit

Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen