Archiv DVD, CD, Brenner 21.674 Themen, 83.328 Beiträge

News: Sparen ist sinnlos

Billig-Recorder unbrauchbar

Redaktion / 24 Antworten / Baumansicht Nickles

Ehemals fast unbezahlbar, sind DVD-/Festplatten-Recorder inzwischen billige Massenware geworden. Auch „Lebensmittelhändler“ haben regelmäßig Recorder unter 200 Euro im Regal. Die Stiftung Warentest hat in ihrer aktuellen Ausgabe zehn DVD-/Festplatten-Recorder von 214 bis 700 Euro getestet.

Das Ergebnis: ernüchternd. Für preiswerte Geräte wurden ausnahmslos schlechte Noten vergeben, erst ab rund 450 Euro sind brauchbare Recorder zu kriegen. Bei den billigen Geräten wurde neben magerer Funktionalität vor allem schlechte Bildqualität kritisiert.

Wer einen DVD-/Festplatten-Recorder haben will, greift also lieber etwas tiefer in die Tasche oder lässt es besser bleiben. Der komplette Testbericht kann für 2 Euro online bei Stiftung Warentest gelesen werden: Abenteuer zeitversetzt.

schuerhaken Redaktion

„Billig-Recorder unbrauchbar“

Optionen

Das ist zutreffend.
Zu den wirklich brauchbaren Geräten gehören vor allem PIONEER.
Warum?
Bei ihnen kann man auf der Festplatte mit AB-Schnitt die Werbung bequem raustrennen *UND* der Platz auf der HDD wird sofort für weitere Aufnahmen wieder freigegeben. (Andere Recorder legen großenteils nur eine PLAY-Liste an, bei der diese Stellen nur übersprungen werden. Der Platz auf der HDD bleibt "verbraucht".)
Auch wichtig:
Bis auf ganz wenige Ausnahmen (mbps-abhängig) kopieren die PIONEER-Recorder in HIGHSPEED von Festplatte auf DVD. Viele andere Recorder tun das nur in Realzeit. Auch kann man bei Pioneer andere Aufnahmen voll editieren, während eine weiterer Aufnahme läuft.
UND:
Während der Recorder von HDD nach DVD kopiert, kann man weitere Aufnahmen vornehmen.

Diese wesentlichen Tatsachen sind zu wenig bekannt - insbesondere dem "Beratung"spersonal in den Läden.

juhegu schuerhaken

„Das ist zutreffend. Zu den wirklich brauchbaren Geräten gehören vor allem...“

Optionen

Kannst Du einen bestimmten besonders empfehlen?
Gruß juhegu

Andreas42 juhegu

„Kannst Du einen bestimmten besonders empfehlen? Gruß juhegu“

Optionen

Hi!

Ich denke, dass gesagt trifft mehr oder weiniger auf alle Pioneer, Panasonic und aktuelle Sony-Recorder zu. IMHO sollten das alle Recorder können, die sich wirklich "Recorder" nennen dürften - leider tun es nicht alle...

Die aktuelle Sony-Recorderserie basiert (als Tipp/Hinweis) auf Pioneertechnik. Die Geräte haben fast identische Eigenschaften (siehe auch www.dvdboard.de; dort gibt es gemeinsame FAQs zu Pioneer/Sony-Modellen).

Ich persönlich halte DVD-Recorder von Pioneer, Panasonic und Sony für gleichwertig. Man kann da IMHO ruhig einfach nach Ausstattung das Gerät wählen, dass den eigenen Anforderungen entspricht. ich hatte z.B.keine grossen Probleme vom 4 Jahre alten Panasonic E85 auf einen aktuellen Sony 750 umzusteigen.

Bis dann
Andreas

Sovereign Sylvia Andreas42

„Hi! Ich denke, dass gesagt trifft mehr oder weiniger auf alle Pioneer, Panasonic...“

Optionen

Hi schuerhaken und Andreas,
nun habt ihr zwar gute Tipps für Recorder gegeben, aber ein paar Fragen bleiben offen:

1) Wie werden Filme auf eine DVD5 übertragen, die beispielsweise 10 min länger als 2 Stunden sind? Werden die Filme gekappt? Oder findet eine gewisse Kompression statt, um den Film vollständig auf eine DVD5 zu bekommen?

2) Wie komfortabel sind die Recorder in der DVD-Menu-Gestaltung und in der Chapter-Setzung?

3) Haben die Recorder eine Löschfunktion, so dass man Rewritables benutzen kann?

4) Wieviel Aufnahmekapazität, ausgedrückt in Zeitangaben, haben solche Rekorder im Durchschnitt?

5) Haben diese Recorder eigene Empfangsteile, so dass eventuell GEZ-Gebühr dafür fällig wird, oder haben sie lediglich (würde ich bevorzugen) Anschlüsse für Video, Audio-L und -R, oder haben sie beides?

"Gentlemen, I want answers !" (Kirk Douglas in "The Final Countdown")

HAND
Sylvia

siggi12 Sovereign Sylvia

„Hi schuerhaken und Andreas, nun habt ihr zwar gute Tipps für Recorder gegeben,...“

Optionen

1. Die Datenrate ist auf HD als auch auf DVD variabel allerdings sind bei meinem billigen nur bestimmte Abstufungen möglich teurere Geräte sind da sicher cleverer.

2.Kan ich nix dazu sagen.

3.RW kann man in jedem Recorder verwenden.

4. Kommt auf die Festplattengrösse und die Kompression an, neuere Geräte der höheren Preisklasse haben in guter Qualität ab 250 Stunden denke ich.

5.Die Dinger haben soweit ich weiss immer einen Tuner.

MfG


siggi

Andreas42 Sovereign Sylvia

„Hi schuerhaken und Andreas, nun habt ihr zwar gute Tipps für Recorder gegeben,...“

Optionen

Hi!

Ich gehe einzeln auf die Fragen ein. Kann aber aus der Praxis nur von meinen beiden Recorder sprechen.

1) Das erfordert Planung von deiner Seite.
Meine beiden Recorder (der alte und der aktuelle) lehnen beide ab, etwas ohne Neukomprimierung auf die DVD zu kopieren, was nicht drauf passt. Man muss dann manuell den Mode ändern und es findet keine Highspeedkopie statt (d.h. der Recorder kodiert den Film einmal in Echtzeit neu).

2) Kann ich nur schlecht sagen, weil ich nur die Möglichkeiten der Recorder kenne.
Ich habe noch nie Menüs am PC gestaltet. Die Recorder bieten ein paar fertige Vorlagen für Menüs ein, die sich maximal in der Farbe und Hintergrund unterscheiden.
Das setzen von Kapitelmarken erfolgt heute offenbar in einem Untermenü zur Aufnahmebearbeitung oder automatisch. Mein alter Panasonic E85 hatte noch eine Taste auf der fernbedienung mit der man auch beid er Wiedergabe Kapitelmarken setzen konnte.
Mein Sony setzt Kapitelmarken automatisch, wobei er eine Werbeerkennungsautomatik besitzt, die recht gut funktioniert.

Wichtig: kein mir bekannter Recorder kann spezielle Kapitelmenüs auf DVD erzeugen. Die Menüs der Recorder trennen nur einzelne Aufnahmen.

3) Wenn der Recorder offiziell RWs beschreiben kann, muss das gehen.
Sonst wäre das Beschreiben von RWs ja witzlos. ;-) Ich hab's nie probiert. mein Sony 750 soll es können, wie jeder aktuelle Recorder, mein alter E85 konnte eh' nur DVD-R (ohne W) und DVD-RAM beschreiben.

4) Das hängt nur von der Grösse der Platte ab.
Die 80Gbyte-Platte meines alten E85 fasste etwa 35-37h im 2h-Mode, also der vernünftigsten "Bilddatengrösse". Die Modes beziehen sich auf die Aufnahmelänge auf einer einlagigen DVD. Echte DVD-Qualität schreibt 1h auf eine DVD (= 1h-Mode). Mit der halben möglichen Datenrate werden dann 2h geschrieben. Diesen Mode betrachtet man allgemein als optimal für normale TV-Aufnahmen. Alles darunter bedeutet mehr oder weniger stark sichtbare Verluste an Bildqualität.
Mein Sony hat 160Gbyte, ergo passen da etwa 70-80h an Material drauf.

5a) Es gibt keine GEZ-freien Recorder ;-)
Die sind alle zum Aufnehmen von TV-Sendungen gedacht und bringen deshalb auch alle einen Tuner mit. I.d.R. einen für analoges Kabel-TV, seltener für DVB-T und extrem selten für DVB-S (da gibt es offenbar genau ein Modell Modell von Panasonic).

5b) Die Recorder bringen alle zusätzliche Eingänge mit.
I.d.R. werden sie einen SVS-Eingang und Video+Stereo-Eingänge an der Front haben. Wenn du mehr benötigst (für den Anschluss digitaler Kameras), dann muss man gegebenenfalls zu einem höherwertigen Modell mit diesem Anschluss greifen.
Selbst wenn der Recorder keine getrennten Video-Stereo-Eingänge hätte, so wird er eine Scartbuchse besitzen, dien man dann mit Adaptern nutzen könnte.

Bis dann
Andreas

PS: Schau ruhig mal beim www.dvdboard.de vorbei. Da hab' ich meine ganze Info hergeholt, als ich meine Recorder ausgesucht habe.

Sovereign Sylvia Andreas42

„Hi! Ich gehe einzeln auf die Fragen ein. Kann aber aus der Praxis nur von meinen...“

Optionen

Hi siggi und Andreas,
vielen Dank für eure Antworten. Sie haben mich überzeugt, keines solcher Geräte zu kaufen, sondern die Filme wie bisher von VHS über einen aktiven externen Analog-Digital-Wandler auf PC-Festplatte aufzunehmen, mit Nero Vision zu schneiden, Sound nachträglich zu bearbeiten (Rauschen, Lautstärke etc.), mit DVDlab pro Menus und die DVD-Dateien zu generieren und mit Nero die DVD zu erstellen. Fernsehen schaue ich sowieso nicht.
Hört sich umständlich an, ist aber eine Frage der Routine und bringt das gewünschte Ergebnis.

HAND
Sylvia

taste1984 Redaktion

„Billig-Recorder unbrauchbar“

Optionen

vor nicht alt zu langer zeit gewesen
was ist daran billig ???
und erst ab 450 EUR wer es glaubt

siggi12 taste1984

„billig recorder unter 200 EUR das sind auch immerhin 400DM“

Optionen

Naja kann man so und so sehen ich hab auch einen LG Recorder für 200 Teuro und um mal ne Sendung aufzunehmen wenn man keine Zeit zu gucken hat reicht der völlig aus. Bei meiner 80er 100 Hz Röhre sehe ich auch keinen Qualitätsverlust. Sicher wenn man ein Video schneidet gibt es kleine Ruckler aber meine Güte ich weiss das ich einen Film sehe über solche Kleinigkeiten sehe ich hinweg (Weniger schlimm als das Ruckeln bei sauteuren HD Geräten und manchen Kinofilmen).

Ausserdem bin ich mir bewusst das 200 Eus halt die Einstiegsklasse sind es ist imho sinnlos so etwas mit Geräten der 500 Euro Klasse zu vergleichen da sind höchstens direkte vergleiche sinnvoll.

Meine Meinung: Ich bin mit meinen 200 Euro Gerät zufrieden und in 3-4 Jahren krieg ich für 200 Euro ein Gerät das mehr kann als die jetzige 1000 Euro Klasse.
Vieleicht hätten die Damen und Herren bei Stiftung Warentest auch mal bedenken sollen das nicht jeder den neuesten HD Fernseher zu Hause stehen hat.Das an sowas keine 200 Euro Gurke gehört versteht sich von selbst.


MfG

siggi

Sovereign Sylvia siggi12

„Naja kann man so und so sehen ich hab auch einen LG Recorder für 200 Teuro und...“

Optionen

Hi siggi,
"um mal ne Sendung aufzunehmen wenn man keine Zeit zu gucken hat reicht der völlig aus" - dafür reicht auch ein halbwegs guter Videorecorder, der wesentlich weniger kostet als ein Festplattenrecorder. Und um Reklame zu übergehen, gibt's die Schnellvorlauftaste. Bei Videorecordern ist man auch in Sachen Speicherplatz flexibler.

HAND
Sylvia

siggi12 Sovereign Sylvia

„Hi siggi, um mal ne Sendung aufzunehmen wenn man keine Zeit zu gucken hat reicht...“

Optionen

Ein Videorecorder mit 1000 Platzfressenden Kasetten wo man nie genau weiss was drauf ist die man erst umständlich Umspulen muss die dann am besten noch Geräuschvoll leiern und der im Standbye endlos Strom frisst. Bei meinem DVD Recorder drück ich da drei Knöpfchen. Mit nem DVD Recorder kannst du wenn du willst auch eine Million DVD bespielen auch jederzeit von Festplatte auf DVD und Umgekehrt.

Wer noch mit seinem alten Videorecorder zufrieden ist O.K.

Ich bin froh das das Sch****ding aus dem Hause ist.

MfG

siggi

trilliput siggi12

„Ein Videorecorder mit 1000 Platzfressenden Kasetten wo man nie genau weiss was...“

Optionen

Naja, wer mit dem Stift umgehen kann (sowas hat man zumindest früher in der Schule gelernt ;) ), dann hat man auch keinen Streß beim Suchen, Wenn es Zig Tapes sind, dann kann man die durchnumerieren und ein kleines Telefonbuch entzweckfremden...

Auch hat jeder einigermaßen aktuelle Recorder die Sprungmarkenfunktion (so mein panasonic), da ist das Spulen nicht komplizierter, als bei DVD, nur halt etwas langwieriger.

Und man kann die Dinger sooo oft überschreiben.

siggi12 trilliput

„Naja, wer mit dem Stift umgehen kann sowas hat man zumindest früher in der...“

Optionen

Ich führe wohl noch über jeden Käse den ich aufnehme(n) (muss) Buch ;-).

DVD RW kann man auch 1000mal wiederbespielen und wenn es in der Praxis 300mal ist reicht das auch.

Wie gesagt soll jeder mit seinem Videorecorder glücklich werden und ich mit meinem DVD Recorder.


MfG

siggi

trilliput siggi12

„Ich führe wohl noch über jeden Käse den ich aufnehme n muss Buch - . DVD RW...“

Optionen

300 mal? Träum schön weiter ;)

Sovereign Sylvia siggi12

„Ein Videorecorder mit 1000 Platzfressenden Kasetten wo man nie genau weiss was...“

Optionen

siggi,

wie du bei "um mal ne Sendung aufzunehmen" mit Betonung auf "mal" zu 1000 Cassetten kommst, erschlieszt sich mir nicht. Mein Vater (85) nimmt auch "mal" eine Sendung auf, er kommt aber mit 5 Cassetten aus und hat auf einem Zettel stehen, was auf den Cassetten drauf ist; so schwer kann das also nicht sein.

Auch versuche ich gerade mir vorzustellen, was beim Umspulen umständlich ist - machst du das von Hand? Ich drücke am Recorder einen Knopf, und dann geht das ganz von allein.

"der im Standbye endlos Strom frisst": Frisst ein Festplattenrecorder im Standby keinen Strom? Meine Video-Recorder laufen niemals in Standby; sie sind entweder voll an oder voll aus.

"Bei meinem DVD Recorder drück ich da drei Knöpfchen": Und was passiert dann?

"jederzeit von Festplatte auf DVD und Umgekehrt": Warum willst du denn von DVD auf Festplatte zurückspielen?

HAND
Sylvia

siggi12 Sovereign Sylvia

„siggi, wie du bei um mal ne Sendung aufzunehmen mit Betonung auf mal zu 1000...“

Optionen
"der im Standbye endlos Strom frisst": Frisst ein Festplattenrecorder im Standby keinen Strom? Meine Video-Recorder laufen niemals in Standby; sie sind entweder voll an oder voll aus.

Ich hab ihn wegen Timeraufnahmen immer im Standbye mit Stromsparfuktion er frisst dann 0,3 Watt die meisten Videorecorder sind einfach nur noch billig oder veraltet und haben diese Funktion nicht aber sicher man kann einen Recorder auch vom Netz trennen wenn man so Umweltbewusst ist wie du.

"Bei meinem DVD Recorder drück ich da drei Knöpfchen": Und was passiert dann?

Ich sehe was ich auf meine Festplatte aufgenommen habe und kann aus den theoretisch 160 Stunden ähnlich wie in einem Explorer mit Bildchen Auswählen und wenn ich mit den Navigationstasten draufwechsle läuft es als Minifilm ab dann Play und ich kann es gucken.

Dann kann ich noch wenn ein Film noch aufgenommen wird den Anfang gucken während die Aufnahme weiterläuft oder ich kann Zeitversetzt gucken oder ich kann mir eine Aufnahme angucken und dabei etwas anderes Aufnehmen usw.

"jederzeit von Festplatte auf DVD und Umgekehrt": Warum willst du denn von DVD auf Festplatte zurückspielen?

Weil ich nicht weiss was du damit meinst dass man bei einem Videorecorder vom Speicherplatz flexibler ist (?).

Nix gegen eure Videorecorder aber für mich ist das Ding gestorben.

MfG

siggi
Sovereign Sylvia siggi12

„ Ich hab ihn wegen Timeraufnahmen immer im Standbye mit Stromsparfuktion er...“

Optionen

Hi siggi,

mit flexiblem Speicherplatz bei Video-Recordern meine ich, dass der Speicherplatz von der Anzahl der zur Verfügung stehenden Cassetten abhängt und sich diese Anzahl beliebig verändern lässt (wenn man pekuniäre und räumliche Gegebenheiten mal auszen vorlässt).

"Ich sehe was ich auf meine Festplatte aufgenommen habe und kann aus den theoretisch 160 Stunden ähnlich wie in einem Explorer mit Bildchen Auswählen und wenn ich mit den Navigationstasten draufwechsle läuft es als Minifilm ab dann Play und ich kann es gucken." ... "Dann kann ich noch wenn ein Film noch aufgenommen wird den Anfang gucken während die Aufnahme weiterläuft oder ich kann Zeitversetzt gucken oder ich kann mir eine Aufnahme angucken und dabei etwas anderes Aufnehmen usw."
Das ist natürlich ein Komfort, den Video-Recorder nicht zu bieten haben, der bei Video-Recordern aber auch nicht viel Sinn macht, wenn du nur 2-3 Filme auf einer Cassette hast.

"Nix gegen eure Videorecorder aber für mich ist das Ding gestorben." - Meine Recorder werden auch ausgemustert, sobald ich alle meine Cassetten selektiv auf DVD übertragen habe, und es gibt dann auch keinen neuen wieder.

HAND
Sylvia

Conqueror Redaktion

„Billig-Recorder unbrauchbar“

Optionen

Oder anders ausgedrückt, wer billig kauft, kauft zweimal..................

weka1 Conqueror

„Das ist nun wirklich nichts neues“

Optionen

Hallo,
viele Geräte der gehobenen Klasse haben nur selten eine I-Link (IEEE 1394) - Buchse an der Frontseite,um DV- Camcordern den digitalen Anschluß zu ermöglichen.Die Aufnahmen analog über Composite oder S- Video auf den Recorder zu bringen ist-man verzeihe diesen Ausdruck-Murks.

MfG-weka


schuerhaken Redaktion

„Billig-Recorder unbrauchbar“

Optionen

Wenn die Pioneer-Recorder nicht unterm Strich die meisten Vorteile böten, hätte ich sie nicht. Punkt. Geprüft habe ich aber alle. Das übelste Gerät kam von JVC.
http://www.grosner-clan.de/pioneer/01_Pio-Recorder_kl.jpg

Die Skala der möglichen Auflösungen ist bei Pioneer nahezu "unendlich".
Für meine Archive (Nachrichten, Magazine) wähle ich MN7. Für Filme MN9.
http://www.grosner-clan.de/pioneer/02_PIOneer-Aufloesungen.jpg

Wichtig ist, dass die Pioneers echtes THROUGH haben. Im ausgeschalteten Zustand (stby) leiten sie SCART-Signale voll durch. So können etwa auch DVB-Signale getrost durch mehrere PIOs laufen, um dann irgendwo aufgenommen oder betrachtet zu werden. Im nachfolgenden Bild kann man von allem aud alles kopieren.
http://www.grosner-clan.de/pioneer/03_Pioneer_TV_k_ed.jpg

Die Pioneers arbeiten mit hervorragenden Encodern und liefern absolut perfekte GOPs.
http://www.grosner-clan.de/pioneer/04_PIONEER-GOPs.jpg

Es gibt eine Auswahl von Menüs (3er, 4er, 6er und bei einem sogar 10er in Zeilen), die von Recorder zu Recorder etwas variieren, aber völlig reichen.
http://www.grosner-clan.de/pioneer/05_PIO-DVD-Hauptmenue.jpg

Die Auflösungen lassen sich in feinen Stufen wählen. Es gibt nur ganz wenige Beschränkungen für Highspeed-Kopien.
http://www.grosner-clan.de/pioneer/07_mbps.jpg

Paßt irgendetwas nicht auf eine DVD, kann man mir "Anpassen" in Realzeit überspielen.
Einzelne Videos auf DVD können beliebige verschiedene Auflösungen haben.

Empfehlenswert ist gegenwärtig der 555. Wenn irgendein PIO-Auslaufgerät mit DV-IN zu greifen ist: Zuschlagen.
Ansonsten: Wer auch einen PC hat, braucht das nicht. Selbst S-Video-Überspielungen vom DV-Camcorder zum HDD-Recorder gelingen hervorragend.

Für den Import von DVD zum PC ist DVD-RAM erste Wahl. Doch nicht alle Videoschnitt-Programme können auf DVD-RAM zugreifen. Um mit Video deluxe DVD-RAM bearbeiten zu können, benutze ich Ulead VideoStudio 9 als "Tool". Klappt ausgezeichnet.

siggi12 schuerhaken

„PIONEER sollte evtl bevorzugt werden“

Optionen

Pass ja auf das der Schäuble das nicht sieht sonst sind deine Recorder weg ;-)


MfG


siggi

schuerhaken siggi12

„Pass ja auf das der Schäuble das nicht sieht sonst sind deine Recorder weg -...“

Optionen

Bist Du noch richtig im Kopf.?
Leute Deiner Mentalität ermöglichen doch erst die "Schäubles" in den Amtsstuben.

siggi12 schuerhaken

„... der Schäuble das nicht sieht ...“

Optionen

Sollte eigentlich nur ein harmloser Spass sein :-(.


MfG


siggi


trilliput schuerhaken

„PIONEER sollte evtl bevorzugt werden“

Optionen

nice!

Vor allem die Tatsache mit dem echten THROUGH.