Off Topic 19.425 Themen, 214.988 Beiträge

News: Dennis Tito will fliegen

Bemannte Mars-Mission soll 2018 starten

Michael Nickles / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Dennis Tito wurde 2001 als erster Weltraumtourist bekannt. 20 Millionen Dollar machte er locker, um mit einer Sojus-Rakete zur Weltraumstation ISS mitfliegen zu dürfen. Jetzt sorgt der weltraumbegeisterte Tito, der nicht nur Finanzmakler sondern auch Raumfahrtingenieur war, erneut für Schlagzeilen.

Er will im Jahr 2018 (als dann 78jähriger) zum Mars fliegen. In fünf Jahren losstarten zum Mars - das mag zunächst wie ein Witz klingen, aber es scheint ernst gemeint zu sein. 2018 sollen die Planeten eine günstige Position für die Mission haben, die komplette Reisezeit soll 501 Tage betragen. Soweit bislang bekannt ist keine Landung auf dem Mars geplant, sondern nur eine Umrundung.

 
Das Marsprogramm der NASA sieht auf absehbare Zeit nur unbemannte Missionen vor. Das ist dem weltraumbegeisterten Dennis Tito wohl zu wenig.

Für die Mission hat Tito eine Non-Profit-Organisation namens „Inspiration Mars Foundation“, die im Internet aktuell aber noch nicht präsent ist, wie unter anderem Cosmic Log meldet. Bislang gibt es auch noch keine Andeutungen, wie das Projekt finanziert und welches Raumfahrzeug dafür verwendet werden soll.

Das kann aber bald passieren. Laut Spaceref hat die Inspiration Mars Foundation am 27. Februar zu einer 45minütigen Pressekonferenz eingeladen, bei der anschließend auch Fragen beantwortet werden. Moderiert wird die Konferenz angeblich vom Weltraumexperten Miles O’Brien.

Michael Nickles meint:

Die US-Meldungen zur Sache sind sich nicht einig darüber, was mit diesem Marsprojekt gemeint ist. Geht es nur darum irgendein Dingsbumms um den Mars rumfliegen zu lassen, oder soll es sich tatsächlich um eine bemannte Mission handeln? Wired beschreibt die Sache ausdrücklich als „waghalsige bemannte Marsreise“.

Ich schätze mal, dass eine Sonde, die den Mars umfliegt, also zurückkommt, auch mit privaten (wenn auch gewaltigen) finanziellen Mitteln definitiv machbar ist. Aber wozu? Roboter auf dem Mars haben wir ja schon. Was sollte eine Sonde, die um den Mars rumfliegt und wieder zurückkehrt bringen?

Okay – landen, ein paar Gesteinsbrocken einpacken und zurückfliegen – das wäre schon eine Nummer mehr. Aber ich glaube nicht, dass es das ist, was Dennis Tito juckt. Der Mann will selbst zum Mars.

Dass es gelingen wird, binnen fünf Jahren die Technik für eine bemannte Marslandung zu stemmen (die keine Einbahnstrasse ist), glaube ich nicht – ein Umfliegen halte ich aber für möglich.

Aktuell fehlt mir die Zeit zu recherchieren, warum sich 2018 so ein interessantes Zeitfenster ergibt, also wie es dann mit den Positionen von Mars und Erde aussieht. Also: wer Lust hat ein bisschen rumzuforschen – her mit Infos und Links!
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Michael Nickles

„Bemannte Mars-Mission soll 2018 starten“

Optionen

Hi!

Es gab ein Update des von dir verlinkten CosmicLog-Artikels: http://cosmiclog.nbcnews.com/_news/2013/02/21/17038750-how-a-millionaire-spaceflier-intends-to-send-astronauts-past-mars-in-2018?lite

"The mission would involve a flyby of Mars with a free return back to Earth" "Two astronauts living in spartan conditions could make the 501-day trip in a modified SpaceX Dragon capsule, launched by SpaceX's yet-to-be-flown Falcon Heavy rocket."

Die Dragon-Kapsel wäre ein Modell, das auf der jetzigen Kapsel basiert, mit der SpaceX als erstes privates Unternehmen die ISS versorgt (nächster Flug ist im März).
Im Rahmen eines entsprechenden Förderprogramms hat die Nasa SpaceX ausgewählt, eine bemannte Raumkapsel für Flüge zur ISS zu entwickeln. SpaceX wird dazu die unbemannte Dragon-Kapsel weiterentwickeln ("DragonRider").

http://de.wikipedia.org/wiki/Dragon_(Raumschiff)#Dragon_als_bemanntes_Raumschiff

SpaceX hatte allerdings quasi schon bei der Vorstellung der unbemannten Version angekündigt, eine bemannte Version zu entwickeln. Über eine Marsflug taugliche unbemannte Version, wird schon länger berichtet. Sie wird als "Red-Dragon" bezeichnet.
Zusätzlich hat bereits ein anderes Marsprojekt angekündigt, eine bemannte Dragon-Kapsel für die Besiedlung des Mars zu verwenden ("Mars One Dragon").

http://en.wikipedia.org/wiki/Red_Dragon_%28spacecraft%29
http://en.wikipedia.org/wiki/Dragon_(spacecraft)#Mars_One_Dragon

Die Falcon Heavy ist eine weiterentwickelte Version der Falcon 9, die aktuell zur Versorgung der ISS genutzt wird. Der erste Flug ist noch für 2013 geplant.


Ganz unrealistisch ist das also nicht. Die Trägerrakete ist quasi fertig. Es fehlt natürlich noch die Freigabe für bemannte Starts. Die bemannte Version der Dragon-Kapsel ist bereits in der Entwicklung. Das Modell ist zwar für den Erdorbit gedacht, aber eine Weiterentwicklung für einen langfristigen Flug wäre IMHO denkbar.

Das Oben erwähnte "flyby of Mars with a free return back to Earth" bedeutet einen Flug um den Mars, wobei die Flugbahn so gewählt wird, dass die Kapsel ohne weitere Haupttriebwerkszündungen zur Erde zurückkehrt (free return).
Eine entsprechende Flugbahn um den Mond wurde auch von den ersten Apollo-Flügen zum Mond genutzt. (Die freie Rückkehrflugbahn wurde dann durch Zündung des Haupttriebwerkes unterbrochen, um in eine Mondumlaufbahn einzuschwenken.)

Bis dann
Andreas

Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen
mi~we Andreas42

„Hi! Es gab ein Update des von dir verlinkten ...“

Optionen
Two astronauts living in spartan conditions could make the 501-day trip
Für so was braucht man dann aber schon ganz spezielle Typen. Ein normaler Mensch würde, derartig lange in eine Sardinenbüchse eingesperrt, wohl gaga werden!
"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
Waldschrat_70 mi~we

„Für so was braucht man dann aber schon ganz spezielle ...“

Optionen

Vielleicht will er mal richtig ausschlafen oder ein paar Bücher lesen, hier auf der Erde muß er ja immer nur Geld verdienen. Naja, ein wenig Ruhmsucht ist auch dabei, er hat bestimmt schon die Knete für sein Denkmal hinterlegt, der Entwurf liegt seinem Testament bei.Brüllend
Gruß
jürgen

einem computer für seine leistung zu bewundern ist genauso als würde man einem bügeleisen beifall klatschen wenn es warm wird
bei Antwort benachrichtigen
mi~we Waldschrat_70

„Vielleicht will er mal richtig ausschlafen oder ein paar ...“

Optionen

Ein Ehepaar soll den Wahnsinnstrip machen:
http://www.golem.de/news/inspiration-mars-zweisamkeit-auf-dem-weg-durch-das-all-1302-97912.html
Da kann man nur hoffen, dass es an Bord keinen Ehekrach gibt.

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
andy11 Michael Nickles

„Bemannte Mars-Mission soll 2018 starten“

Optionen
warum sich 2018 so ein interessantes Zeitfenster ergibt,
Das ergibt sich wenn Erde und Mars sich sehr nahe sind. In den beiden Artikeln ist das beschrieben:
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/bemannt/marsreferencemission.shtml
und
http://www.astrocorner.de/index/02_wissen/01_kosmologie/01_sonnensystem/03_planeten/04_mars/mars2003.php

2003 war der Mars der Erde so nahe wie 60000 Jahre zuvor nichtmehr. Damals konnte man selbst mit
kleinen Teleskopen den Umlauf seiner Monde gut beobachten.

Ansonsten macht es für mich keinen Sinn da hinzufliegen und mal ausm Fenster zu schauen. Wenn der
wiederkommt ist er doch halb tot. Gruß Andy
Wer am Ende ist, kann von vorn anfangen, denn das Ende ist der Anfang von einer anderen Seite. K.V.
bei Antwort benachrichtigen