Allgemeines 21.707 Themen, 143.085 Beiträge

News: Alles muss raus - Microsoft auf Ebay!

Ausverkauf bei Microsoft

xafford / 55 Antworten / Baumansicht Nickles
So sieht er aus, der Microsoft Store auf Ebay in den USA

Nachdem die Geschäfte in Redmont immer schlechter laufen ist Microsoft jetzt unter die Ebay-Powerseller gegangen um die Portokasse aufzufrischen (Nein, eigentlich laufen die Geschäfte ja ganz gut laut letzter Quartalszahlen).  Zumindest könnte man das meinen und sich wundern, wenn man zufällig oder absichtlich über den Microsoft Store bei Ebay stolpert. Man könnte auch fast denken, dass man einem Trittbrettfahrer aufgesessen ist, denn wer erwartet schon einen der weltgrößten Softwarekonzerne bei Ebay? Aber das hat alles seine Richtigkeit, zumindest rein formal: Microsoft arbeitet seit Neustem mit Ebay zusammen um seine Vertriebskanäle auszubauen und sein zukünftig expandierendes Hardware-Geschäft zu stützen.

Streng nach dem Motto: Weniger ist mehr. So wie hier sieht es aktuell in jeder Kategorie aus.

Noch mehr verwundert als über den reinen Umstand, dass Microsoft es für nötig hält einen Ebay-Store zu eröffnen dürfte man sein, wenn man dann auf die einzelnen Kategorien klickt und feststellt, dass dort aktuell (Stand 19.11.2013) kein einziges Produkt gelistet ist. Man sollte meinen, dass ein Weltkonzern es hin bekommt den Lauch eines neuen Vertriebskanales etwas professioneller hin zu bekommen. In einem neu eröffneten Store kann es ja an viel fehlen - Dekoration, Design, die Technik kann Haken - aber ein Store ohne Artikel? Das kannte man eigentlich nur aus der ehemaligen DDR, und selbst dort war meist zumindest noch ein Alibi-Artikel zu finden, den garantiert niemand wollte.

Da war wohl einer besonders früh aufgestanden.

Die größte Verwunderung dürfte aber eintreten, wenn man feststellt dass es trotzdem jemand anscheinend geschafft hat einen Kauf abzuwickeln und eine Bewertung zu hinterlassen, genauer gesagt am 15.11.2013 - wo doch der Store erst Heute, am 19. November 2013 eröffnet wurde. Dies muss ja eine verdammt schnelle Kaufabwicklung gewesen sein und unheimliches Glück, den einzigen Artikel zu kaufen, den Microsoft hier offensichtlich schon vor der Eröffnung des Stores eingestellt hatte.

 
xafford meint:

Eigentlich kann ich mich nur wiederholen (ich weiß nicht zum wievielten Male) - wie schafft Microsoft es (Nokia kann das mittlerweile auch) praktisch jeden Launch eines neuen Produktes oder neuen Vertriebskanales so zu vergeigen? Wir reden hier nicht über ein blutjunges Start-Up Untenrehmen in einem Berliner Hinterhof und auch nicht über den Bäcker um die Ecke, hier ist ein Multi-Milliarden Weltkonzern am Werk mit Werbe-Budgets in Milliardenhöhe. Trotzdem kommen immer wieder unfreiwillige Stilblüten bei neuen Projekten oder Produkten bei Microsoft rum. Das mag menschlich, vielleicht sogar sympathisch rüber kommen (sofern man bei Microsoft von Sympathien reden kann), aber es dürfte wenig hilfreich sein, bei dem Weg, den Microsoft einschlagen will und bei dem Vorbild, das Microsoft sich ausgesucht hat.

Apropos Vorbild: Es ist kein Geheimnis, dass Microsoft etwas neidisch auf Apple blickt und seit einiger Zeit versucht, deren Erfolg (dessen Zenit vorerst erreicht scheint) nach zu ahmen. So will man nicht mehr nur reiner Software Hersteller sein mit angegliederter Abteilung für Eingabegeräte und Spielekonsole. Spätestens nach der Einführung des Surface und dem Kauf der Nokia Handy-Sparte ist klar, dass Microsoft zum Anbieter von Rundum-Sorglos-Paketen avancieren will - mit allen Gefahren und Risiken (sowie der Nachteile für die Käufer). Wenn man aber schon versucht, das Vorbild zu kopieren, dann sollte man sich zwei Dinge fragen:

  1. Würde ein Unternehmen namens Apple einen Store bei einem Unternehmen wie Ebay eröffnen? Vor allem zu einem Zeitpunkt wo Ebay nach Jahren des exorbitanten Wachstums langsam aber sicher in der Kundengunst verliert?
  2. Würde ein Unternehmen wie Apple so einen peinlichen Start hinlegen?

Ich glaube beides kann man ruhigen Herzens  mit einem klaren "Nein" beantworten - also Microsoft: Wer verbockt das immer wieder?

Pauschalurteile sind immer falsch!!!
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 xafford

„Ausverkauf bei Microsoft“

Optionen

http://www.ebay.com/usr/microsoft

Jenau 5 Sachen kann man da schon kaufen.

Bei MS scheint mittlerweile und aus guten Gründen aber die Panik ausgebrochen zu sein und alles wird mit der janz heißen Nadel gestrickt...

MAC2 zu werden wird ein Rohrkrepierer und viel viel teurer als die dumme Idee des Apothekers HP zum Software Konzern zu machen!

Und die Zeiten, in denen MS Monopolist im Consumer Markt war, sind schon länger Geschichte!

Wenn MS so weiter macht wird auch das Monopol im Buisness Markt früher oder später Geschichte sein...

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Alpha13

„http://www.ebay.com/usr/microsoft Jenau 5 Sachen kann man ...“

Optionen
Jenau 5 Sachen kann man da schon kaufen.

Welche denn?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 mawe2

„Welche denn?“

Optionen

http://www.ebay.com/itm/261329070236

z.B. und wie wärs mit selbst klicken?

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Alpha13

„http://www.ebay.com/itm/261329070236 z.B. und wie wärs mit ...“

Optionen
und wie wärs mit selbst klicken?

Habe ich. Und jede einzelne Kategorie dort ist leer...

Mit Deinem Deep-Link sehe ich jetzt auch das erste Produkt.

Aber wenn ich den Shop erneut aufrufe, sind wieder alle Kategorien leer.

(Ist auch egal: Ich will dort sowieso nichts kaufen. Es hat mich nur gewundert, dass Du von 5 Artikeln geschrieben hattest.)

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 mawe2

„Habe ich. Und jede einzelne Kategorie dort ist leer... Mit ...“

Optionen

http://www.ebay.com/usr/microsoft

Da tauchen jenau 5 Sachen auf!

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Alpha13

„http://www.ebay.com/usr/microsoft Da tauchen jenau 5 Sachen ...“

Optionen

Ich sehe dort 4. Klicke ich auf "See all items", ist die Liste wieder leer...

Naja, das wird schon werden :-)

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Max Payne mawe2

„Ich sehe dort 4. Klicke ich auf See all items , ist die ...“

Optionen
Klicke ich auf "See all items", ist die Liste wieder leer.

Vielleicht, weil die Sachen nicht nach Deutschland verschickt werden...?

 

The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP xafford

„Ausverkauf bei Microsoft“

Optionen

Hallo Xafford,

Wenn ich die Quintessenz deines Betrages richtig verstehe, dann geht es hier um das Image des Konzerns und ob Microsoft sowas wie einen Ebay Store nötig hat weil das ja schliesslich die anderen "Grossen" der Branche auch nicht machen. Ich sehe das etwas gelassener. Microsoft hat seine Strategie dahingehend geändert jetzt auch als Direct-Seller aufzutreten(die Gründe dafür muss man wohl niemandem erklären der das Geschehen verfolgt). Insofern ist es aber garnicht so unlogisch  die grossen Online-Marktplätze zu erschliessen. Dieses gehobene Image von Apple hatte Microsoft eh nie und wird es nie haben, insofern verliert man da nix denke ich.

Die Posse mit dem pseudo-verkauften Artikel ist natürlich der Hammer. Das hat was von einem Bettler am Bahnhof der seine Decke ausrollt und dekorativ selbst ein paar Münzen hinlegt. So oder so ich bin mal gespannt wie dieser Ebay Store sich entwickelt. Angenommen hier wird nichts gefaked ist das ein guter Markt Indikator den jeder beobachten kann.

BTW: Ich bin nich mehr Ebay aber früher könnte man die Käufer jeder Transaktion, ob eigene oder nicht , genauer unter die Lupe nehmen. Mich würde ja interessieren wer der angebliche Käufer ist. Vermutlich ein Account der genau so alt ist wie der MS Ebay Store.

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
xafford PaoloP

„Hallo Xafford, Wenn ich die Quintessenz deines Betrages ...“

Optionen
Wenn ich die Quintessenz deines Betrages richtig verstehe, dann geht es hier um das Image des Konzerns und ob Microsoft sowas wie einen Ebay Store nötig hat

Nein, eigentlich nicht - oder höchstens teilweise. Es geht eigentlich eher darum, dass Microsoft es als Milliardenkonzern und Milliardenbudgets es immer wieder schafft so peinliche Vorstellungen zu liefern. Ein Store ohne Produkte, eine Bewertung die nicht sein kann, Produktvorstellungen ohne lieferbare Produkte... die Liste ließe sich noch lange fortsetzen.

Dass Microsoft eine größere Kundennähe pflegen will und auch vermehrt Hardware verkaufen will kritisiere ich hingegen nicht - damit aber gerade bei Ebay anzufangen und zum jetzigen Zeitpunkt finde ich dann aber auch wieder eher unglücklich.

Pauschalurteile sind immer falsch!!!
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP xafford

„Nein, eigentlich nicht - oder höchstens teilweise. Es geht ...“

Optionen

Haha, ja das hast du recht. Peinliche Vorstellungen hat Microsoft zur Genüge abgeliefert aber wirklich geschadet hat es ihnen -kurzfristig- auch nie so recht. (Das mit der grösseren Kundennähe mag ich nicht so recht glauben. Microsoft war immer von dem Geist geprägt es besser zu wissen als seine Kunden, was den Sektor betrifft indem sie als Technology Vendor auftreten sicher auch stimmt, aber der End-Consumer Markt ist ein ganz anderes Ding und genau da beginnen die Peinlichkeiten)

Was meinst du denn mit "zum jetzigen Zeitpunkt" und "gerade bei Ebay"?
Wäre Amzon besser gewesen und warum nicht jetzt?

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
xafford PaoloP

„Haha, ja das hast du recht. Peinliche Vorstellungen hat ...“

Optionen
Was meinst du denn mit "zum jetzigen Zeitpunkt" und "gerade bei Ebay"?

Ich meine damit schlicht, dass sie dass entweder schon vor 5 Jahren hätten tun sollen, oder es sein lassen. Microsoft hat so eine Eigenart immer zu spät dran zu sein und ich denke, dass sind sie auch in diesem Fall. Okay, ich nehm das teilweise zurück, manchmal sind sie auch zu früh dran oder nur halbherzig, wie bei Smartphone (noch unter Windows CE, später Windows Mobile) oder Tablets.

Wäre Amzon besser gewesen und warum nicht jetzt?

Ja, ich persönlich denke, dass Amazon die bessere (und seriösere) Wahl gewesen wäre, aber es würde mich nicht wundern, wenn Amazon auch noch kommen würde. Und das "warum nicht jetzt" hab ich oben schon erklärt.

Vielleicht noch ein kleiner Ausflug zum neuen Marketing und den neuen Vertriebswegen:

Apple hat schon seit Jahren eigene Shops im Shop in großen Ketten - Tische ausschließlich mit Apple Produkten, prominent platziert und schick aufgemacht. Die Geräte sind so eingerichtet, dass Interessenten sie ausprobieren können und alles lädt zum Kauf ein.

Seit einiger Zeit hat Microsoft für seine Surface, Mobiltelefone und auch Tablets von Drittherstellern. Da stehen dann in einer verschämten Ecke einige Geräte, meist mit leeren Akku, wenn sie an sind, dann sind sie gesperrt und man kann sie nicht testen, oder sie haben keine Netzwerkverbindung und somit nur bedingt funktionsfähig. Dabei hat Microsoft extra einen Präsentationsmodus für die Geräte, den man nur entsprechend installieren müsste, was die Verkäufer aber nicht einmal wissen... das sind Dinge, die ich nicht verstehe. Da hat man - wie ich meine - durchaus gute Produkte, ein dickes Budget, den Willen die Kunden zu überzeugen - aber man schafft es nicht ein einziges Mal ein überzeugendes Marketing von Anfang bis Ende durch zu ziehen. Man könnte wirklich meinen, dass das Marketing mit der Entwicklung im Kleinkrieg liegt und unbedingt deren Arbeit sabotieren will.

Pauschalurteile sind immer falsch!!!
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP xafford

„Ich meine damit schlicht, dass sie dass entweder schon vor ...“

Optionen

Hallo Xafford,

Ich kann es garnicht genau begründen aber ich denke auch das Microsoft mit Amazon erstmal die bessere Wahl getroffen hätte. Wir können aber in jedem Fall davon ausgehen das Microsoft mit beiden Unternehmen intensive Verhandlungen geführt hat und immer noch führt. Ich denke Ebay wollte diesen Deal einfach mehr als Amazon, wohlmöglich hat sich Amazon sogar geweigert irgendwelche Fake Bewertungen einzupflegen und MS irgendwie gesondert zu behandeln. (Hinter Amazon steht immer noch ein Einzelunternehmer und keine gewissenlose AG)

Im Marketing möchte ich dir teilweise wiedersprechen:

Microsoft ist eine Firma die sagen wir mal quasi den Bauern bedienen möchte. Apple macht sein Geschäft mit den gut substituierten Wohlstandsbügern. Schicke Aufmachungen im Media Markt um die die Ecke ist für MS daher kein Thema. Du siehst ja auch keinen schicken Android Stand und trotzdem ist das dominierende mobile BS auf dem Handy Markt.

Aus meiner Sicht hat MS die Schlacht verloren obwohl das eigentlich nicht hätte sein müssen. Irgendwie holt sie ihre eigene Arroganz jetzt ein. Ich betrachte das mit einer gewissen Schadenfreude und auch mit Wehmut. MS war immer ein so missverstandener notwendiger Teufel. Aber verglichem zudem was uns inzwischen ereilt hat und noch bevor steht war Microsoft wohl eher sowas wie Samael, ein Vorbote zur Hölle.

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 xafford

„Ich meine damit schlicht, dass sie dass entweder schon vor ...“

Optionen
Ich meine damit schlicht, dass sie dass entweder schon vor 5 Jahren hätten tun sollen, oder es sein lassen.

Wie jetzt?

Wenn ich nicht zu einem von Dir definierten Zeitpunkt X bei ebay eingestiegen bin, darf ich es überhaupt nicht mehr?

Das ist doch absurd!

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 PaoloP

„Hallo Xafford, Wenn ich die Quintessenz deines Betrages ...“

Optionen
BTW: Ich bin nich mehr Ebay aber früher könnte man die Käufer jeder Transaktion, ob eigene oder nicht , genauer unter die Lupe nehmen. Mich würde ja interessieren wer der angebliche Käufer ist. Vermutlich ein Account der genau so alt ist wie der MS Ebay Store.

N'Abend Paolo, schau mal hier:

http://feedback.ebay.com/ws/eBayISAPI.dll?ViewFeedback2&ftab=FeedbackLeftForOthers&userid=microsoft&iid=-1&de=off&items=50

- 33 Käufer hat Microsoft bereits freundlich bewertet, darunter auch schon ein paar alte Hasen, gemessen an der Punktzahl. Diese scheinen ihrerseits aber ziemliche Bewertungsmuffel zu sein, denn zurück bewertet an Microsoft haben erst zwei davon, und das waren auch noch absolute Greenhorns...

Die ersten Zahlungen müssen bereits am 13. November eingegangen sein. Anscheinend wurde der MS Store "in aller Stille" eröffnet :-D

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Olaf19

„N Abend Paolo, schau mal hier: ...“

Optionen
Anscheinend wurde der MS Store "in aller Stille" eröffnet :-D

Ist ja auch normal, dass man sowas - vor dem offiziellen Start - mal testet.

Also wie man sich ewig an dieser einen bereits vorhandenen Bewertung hochziehen kann, ist mir ein echtes Rätsel! Wirkliche Sorgen sehen anders aus :-)

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 mawe2

„Ist ja auch normal, dass man sowas - vor dem offiziellen ...“

Optionen

Nicht eine - dreiunddreißig (33)...

Link nicht gelesen oder nicht verstanden?

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Olaf19

„Nicht eine - dreiunddreißig 33 ... Link nicht gelesen oder ...“

Optionen
Nicht eine - dreiunddreißig (33)...

Jetzt ist es mehr als eine. Weil inzwischen fleißig verkauft wurde.

Eine Bewertung war aber schon da, bevor der Shop offiziell eröffnet wurde. Xafford hat das auch so geschrieben:

Die größte Verwunderung dürfte aber eintreten, wenn man feststellt dass es trotzdem jemand anscheinend geschafft hat einen Kauf abzuwickeln und eine Bewertung zu hinterlassen, genauer gesagt am 15.11.2013 - wo doch der Store erst Heute, am 19. November 2013 eröffnet wurde.

Und darauf (sowie auf die darauf erfolgten Reaktionen) habe ich mich bezogen.

Insofern gebe ich Dein

Link nicht gelesen oder nicht verstanden?

gern an Dich zurück!

(Kann es sein, dass Du in letzter Zeit etwas viel überreagierst?)

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 mawe2

„Jetzt ist es mehr als eine. Weil inzwischen fleißig ...“

Optionen

 

Jetzt ist es mehr als eine. Weil inzwischen fleißig verkauft wurde.

Nein, eben nicht "jetzt", sondern die Bewertungen datieren aus dem Zeitraum vom 13. November bis heute. Waren wahrscheinlich alles von Microsoft ausgewählte Testkunden.

Und darauf (sowie auf die darauf erfolgten Reaktionen) habe ich mich bezogen.

Du hast deinen Beitrag direkt an meinen gehängt und somit den Eindruck erweckt, dass du dich auf diesen beziehst.

CU
Olaf

 

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Olaf19

„Nein, eben nicht jetzt , sondern die Bewertungen datieren ...“

Optionen

Ja, ich hätte ein "@all" reinsetzen sollen.

Irgendwie kommst du mir trotzdem ziemlich dünnhäutig vor.

Als ich den Artikel von xafford gelesen habe, wurde (genau, wie er es beschrieben hatte) eine einzige Bewertung (für einen einzigen Kauf vor dem 19.) angezeigt. Inzwischen sind es mehrere Bewertungen für Käufe vor dem 19.; es besteht ja auch keine Veranlassung, sofort nach dem Kauf oder sofort nach der Lieferung zu bewerten. Da kann man sich ja ein paar Wochen Zeit lassen.

Trotzdem ist das ja nun kein Weltuntergang, wenn ein Shop ein paar Tage vor seiner offiziellen Eröffnung schon mal getestet wird.

Hätte man diese Tests nicht gemacht und bei den ersten Transaktionen geht was schief, hätten alle auf diesen Fakt geschimpft. Im Prinzip können die MS-Leute agieren, wie sie wollen. Es ist (in den Augen mancher) immer falsch.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Olaf19

„N Abend Paolo, schau mal hier: ...“

Optionen

hey ho Olaf,

wenn mans am wenigsten erwartet kommst du in die diskussion geschneit, und das gerade genau richtig. Nichts desto trotz scheint Ebay die Käufernamen inzwischen zu anonymisieren. Im Prinzip eine gute Maßnahme die uns aber leider daran hindert genaueres zu dem zum einem Deal zu erfahren der garnicht möglich sein dürfte ausser der Käufer sitzt hinter einer temporalen Anomalie und befindet sich in der Vergangenheit: (Nur falls das so ist:) Lieber anonymer Ebay Käufer aus der Vergangenheit: Wenn du das liest: Die Lottozahlen vom letzten Sontag(17. Nov 2013) sind 19, 24 ,3, 27, 22, 6 und 13 (Ich erwarte das du meinem für dich zukünfitgem Ich etwas davon was abgibst)

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 PaoloP

„hey ho Olaf, wenn mans am wenigsten erwartet kommst du in ...“

Optionen
Nichts desto trotz scheint Ebay die Käufernamen inzwischen zu anonymisieren.

Ja, allerdings machen sie das schon seit ca. drei, vier Jahren.

Im Prinzip eine gute Maßnahme die uns aber leider daran hindert genaueres zu dem zum einem Deal zu erfahren

Immerhin kannst du hinter den anonymisierten Käufernamen noch die Anzahl der Bewertungspunkte samt dem daraus abgeleiteten bunten Ebay-Stern sehen. Das sieht mir nicht gerade nach "Fake-Accounts" von MS-Claqueuren aus. Die seit dem 13. November getätigten Transaktionen dürften real sein, der MS-Shop also schon ein paar Tage aufhaben.

Ich habe einmal einen Blick auf die Items geworfen: ca. die Hälfte davon Schutzhüllen für "Surface", der Rest: das Surface selbst, weiteres Zubehör dafür, allerlei futuristisch anmutende - z.B. richtig schicke!! - ergonomische Mäuse und Tastaturen und ein Kinect Sensor für die Xbox 360. Kein Windows, kein Office, nur Hardwareartikel.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken PaoloP

„Hallo Xafford, Wenn ich die Quintessenz deines Betrages ...“

Optionen

Schon mal auf die Idee gekommen, dass der frühe
Eintrag vor off. Eröffnung aus einem Test stammt?

bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot xafford

„Ausverkauf bei Microsoft“

Optionen

Microsoft muss ziemlich blank sein, wenn man sich anschaut, womit man dort noch Geld verdienen will:

http://www.microsoftstore.com/store/msusa/en_US/cat/Scroogled/categoryID.67575900

Witzig daran ist dass die Google fürs Datensammeln kritisieren, dabei macht Microsoft das selbst auch. Und gegen so ein tolles Über...(hüstel)...spielzeug wie die Xbox One ist alles was Google macht nur Kinderkram.

- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 InvisibleBot

„Microsoft muss ziemlich blank sein, wenn man sich anschaut, ...“

Optionen
Witzig daran ist dass die Google fürs Datensammeln kritisieren, dabei macht Microsoft das selbst auch.

Gibt es WebSites, wo sowas wie "Microsoft Analytics" eingebaut ist?

Ich kenne sowas nur von Google.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry xafford

„Ausverkauf bei Microsoft“

Optionen

Ich verwette hiermit meinen Bart das Microsoft noch höchstens 5 Jahre macht, danach machen die den Commodore.

bei Antwort benachrichtigen
xafford BastetFurry

„Ich verwette hiermit meinen Bart das Microsoft noch ...“

Optionen

Ich halte dagegen :)

Pauschalurteile sind immer falsch!!!
bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken xafford

„Ausverkauf bei Microsoft“

Optionen

Selten so viel Unsinn gelesen wie jetzt hier. 

Wo würde etwa McDonald eine weitere Burger-Bude hinstellen?
In eine Wüste, wo niemand vorbei kommt?
Oder lieber dort, wo sich zahllose Leute tummeln, die potentiell auch "auf Jagd" sind? 

M$ -- das allerdings stimmt -- will sich jetzt auch mehr in Hardware ausbreiten. 
Da eignet sich Ebay durchaus. 
Ausserdem ist Ebay ideal zum Verhökern von "Spiff" (Herausputzen von Restbeständen). 

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 schuerhaken

„Selten so viel Unsinn gelesen wie jetzt hier. Wo würde etwa ...“

Optionen
Wo würde etwa McDonald eine weitere Burger-Bude hinstellen? In eine Wüste, wo niemand vorbei kommt?

Nun wäre Amazon aber nicht gerade mit einer Wüste zu vergleichen, wo niemand vorbeikommt ;-)

Wobei ich nicht ganz verstehe, wozu Microsoft-Kunden bei deren ebay-Store kaufen sollten, statt bei http://www.microsoftstore.com/store/msde/de_DE/home direkt. Anscheinend rechnet man im ebay-Store verstärkt mit "Laufkundschaft", die ansonsten nicht auf die Idee gekommen wäre, die Microsoft-eigene Store-Seite zu besuchen. Was ich etwas merkwürdig finde - bei Apple funktioniert das doch auch.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
BastetFurry Olaf19

„Nun wäre Amazon aber nicht gerade mit einer Wüste zu ...“

Optionen

Naja, Apple ist ja, um es mal ganz fiese zu sagen, eine Marke für Konsumjunkies.

Microsoft dagegen ist für die Leute das Übel mit dem sie irgendwie klarkommen müssen. Wenn sie dieses Image loswerden wollen dann haben die MSler noch einen ganz langen Weg vor sich und müssen sich an ein paar Ecken noch verdammt schnell drehen. Sonst sehe ich, wie in >>539031993 geschrieben, schwarz.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 BastetFurry

„Naja, Apple ist ja, um es mal ganz fiese zu sagen, eine ...“

Optionen
Apple ist ja, um es mal ganz fiese zu sagen, eine Marke für Konsumjunkies.

Wäre genau das nicht erst recht ein Grund für Apple gewesen, einen ebay-Store aufzumachen? Ebay ist doch auch für Konsumjunkies :-)

(Wenn es denn überhaupt so ist - ich lass das mal unkommentiert *g*).

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Olaf19

„Wäre genau das nicht erst recht ein Grund für Apple ...“

Optionen

Neee lieber Olaf, so läuft das in der Verkaufspychologie nicht.
Praktisches Beispiel: Die angesagtesten Clubs für das Wochenendvergnügen sind die wo man nur schwer oder garnicht überhaupt reingelassen wird. Da wo jeder reinkommt ist es nicht besonders spannend und bietet kein Erlebniss und ist einfach lahm. Dumme Bauerndiscos sind zweckmässig
aber eben auch nur durchschnittlich.

Warum ist das so?
Die Psychologie sagt das sich Menschen immer nach oben orientieren. In all ihren Beziehungen zu Freunden und Partnern und auch in ihrem Konsumverhalten. Die Menschen die wir um uns haben und akzeptieren als Freunde oder Gefährten haben irgendwas das wir nicht haben und wofür sie sie bewundern und beneiden. Im Konsumverhalten ist das nicht viel anders. Apple nutzt das sehr clever aus das Menschen sich hier etwas kaufen mit dem sie sich  quasi Eintritt in den Club verschaffen wo man nicht so einfach reinkommt(in dem Fall gehts halt nur "nur" um Geld.

Es gibt eine sehr intelligene Folge der Serie "Southpark" die diese menschliche Eigenart sehr anschaulich erklärt mit dem Titel "Du kommst hier nich rein" wo Eric Cartman einen verlassenen Vergnügungspark kauft und niemanden reinlassen will damit er den Park für sich alleine hat. Genau weil er niemanden reinlassen will ist der Park auf einmal total interessant für alle Bürger und die Leute stehen Schlange weil sie gerne in den Park wollen.

Okays genug gelabert: Fakt ist: Apple spielt genau mit dieser menschlichen Eigenart. Natürlich kann Apple keinen Ebay Store eröffnen, das wäre eine Anbiederung an die Kunden und damit ein Desaster(für das pseudo-elitäre Image). Für Microsoft ist es dagegen kein Problem, Microsoft denkt einfach ganz technisch ans Geschäft und hat kein Image zu verteidigen.

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken PaoloP

„Neee lieber Olaf, so läuft das in der Verkaufspychologie ...“

Optionen

Genau, eben darum geht es: Um "Streuung". 
Man soll möglichst häufig über Microsoft stolpern und evtl. "weich werden". 

Der Bezug von Olaf auf AMAZON geht hier völlig daneben. -- Ich erwähnte eine "weitere" Burger-Bude. 
Und ich sprach von "Spiff", den man bei ebay unschädlich unterbringen kann. 

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 PaoloP

„Neee lieber Olaf, so läuft das in der Verkaufspychologie ...“

Optionen

Schön erklärt, Paolo - und dabei so einfach und sinnfällig, dass ich mich nach dem Lesen frage, warum ich nicht selbst darauf gekommen bin. Ja, ich denke, genau so verhält es sich, und mit ein klein wenig Lebenserfahrung/Menschenkenntnis kann man sich das leicht ausrechnen.

Die von dir beschriebene Southpark-Folge halte ich für einen Geniestreich, und das ohne sie gesehen zu haben. Das hier umrissene Prinzip erinnert mich an eine Unterrichtsstunde im Fach Wirtschaft und Soziales während meiner kaufmännischen Ausbildung. Da wurde ein Begriff in die Runde geworfen, der sich mir nachhaltig eingeprägt hat: Demonstrationskonsum.

Was verbirgt sich hinter diesem Buchstabenungetüm? Es ging damals darum, dass bestimmte Artikel sich schlechter(!) verkaufen würden, wenn der Hersteller sie billiger(!) anböten, also eine glatte 180°-Perversion der ansonsten üblichen Angebot-Nachfrage-Regulierung in der Marktwirtschaft über den Preis. Zu deutsch... der Kaufanreiz bestimmt darin, anderen Menschen mitzuteilen, wie viel Geld man für irgendwelchen Tinneff ausgeben kann.

Irgendwie zieht mich das ganze Thema total runter, führt es mir doch wieder einmal vor Augen, wie blöd die Menschheit ist, jedenfalls in weiten Teilen. Bei den Menschen, die mich persönlich kennen und wertschätzen, bin ich mir einigermaßen sicher, dass sie dies auch dann noch tun würden, wenn ich in der Gosse landen würde - umgekehrt übrigens auch. Aber die Masse ist wohl doch entsetzlich oberflächlich.

Greetz
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Olaf19

„Schön erklärt, Paolo - und dabei so einfach und ...“

Optionen

Dieses was ich nicht haben darf, ist am interessenten Prinzip erklärt ein deutsches Sprichwort ziemlich allumfassend: "Die Kirschen in Nachbars Garten..."'

Deine Unterrichtsstunde in Wirschaft erinnert mich an eine Geschichte meiner Ur-Oma die ich uuuuunendlich oft gehöhrt habe. In der Geschichte geht es um Kakao und um hollandische Händler die anno siebzenhunderdazumal hunderttausende Tonnen Kakao im Meer versenkt haben um Kakao künstlich zu verknappen und damit interessant und teuer zu machen.

Ich glaube ich ware so ~ 6 Jahre alt als ich die geschichte zum ersten mal gehöhrt habe, aber die message hinter der geschichte habe ich, auch mit 6 Jahren, genau verstanden. 20 Jahre später ist es wohlmöglich der Grund warum ich Apple so entschieden ablehne.

[In dem Ausgangsposting von Xafford ging es um Microsoft. Daher nachmal zusammend: Microsoft ist der Teuel den man kennt und der Teufel den man kennt ist besser als der Teufel den man nicht kennt. Ich glaube um Microsoft müssen wir uns keine Sorgen mehr machen. Mal schauen wer der nächste Teufel wird. Google, Facebook, Apple oder ein neuer Teilnehmer? MS Ebay Posse lässt mich nur noch müde lächeln. MS ist einfach nicht mehr relevant, und das ist grossartig. Im Moment erleben wir ein Macht-Vakuum das sich sehr bald füllen wird(und wir werden unserer Naivität hintertrauern da dies selbstverständlich war) Hey in 50 Jahren werden wir auf ZDF Doku als sterbensgraue Zeitzeugen auftreten und berichten wie es vor dem Internet war und wie es war das man sich ohne Unique-Global-Person-ID aka UGPI überhaupt an einen Human-Network-Interface(fomerly personal computer) trauen durfte]

*so long meine zeitzeugen

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 PaoloP

„Dieses was ich nicht haben darf, ist am interessenten ...“

Optionen

So, jetzt bin ich auch mal wieder im Lande... als ich neulich Abend antworten wollte, war Nickles gerade down.

In der Geschichte geht es um Kakao und um hollandische Händler die anno siebzenhunderdazumal hunderttausende Tonnen Kakao im Meer versenkt haben um Kakao künstlich zu verknappen und damit interessant und teuer zu machen.

Das ist letztlich das, was die EU immer mit ihren Butterbergen und Milchseen gemacht hat - Nahrungsmittel vernichten, um die Preise künstlich(!) hochzuhalten, damit die einheimische Landwirtschaft überlegen kann. Das hat aber nichts mit deinem durchaus treffenden Bild von den "Kirschen in Nachbars Garten" oder meinem Demonstrationskonsum zu tun. Bei letzterem ist die Preisbildung völlig irrational - die Leute kaufen, nicht obwohl, sondern gerade weil sie wissen, dass der Preis unangemessen hochliegt. Das ist ein Verhalten gegen die Regeln der Marktwirtschaft.

Beim Kakao-Beispiel liegt der Fall anders - hier werden die Gesetze des Marktes genutzt. Der Kakao wird mutwillig verknappt, um infolge des verringerten Angebots bei gleicher Nachfrage höhere Preise durchdrücken zu können. Da zahlen die Käufer zwar auch viel zu viel, nur ist das hier keine Frage von "chic sein wollen", sondern von einer Regulierung des Preises durch ein Angebot-Nachfrage-Ungleichgewicht, auch wenn dieses hier "gewaltsam" herbeigeführt wurde.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Olaf19

„So, jetzt bin ich auch mal wieder im Lande... als ich ...“

Optionen

HI Olaf,

Wir brauchen vielleicht ein seperates Benachrichtungssystem. Ich bin auch immer mal wieder so lange zwischendurch.

Dein EU-Beispiel ist grandios. Es ist noch garnicht solange wo ich durch Ost-Brandenburg gefahren und einen ortansässigen Bauern gefragt habe warum er seine Getreide Ernte zu Ballen zusammen gerollt hat und jetzt auf dem Feld verdorren lässt. Er meine ganz trocken das ist so ne EU-Subventionssache.

Wenn ich den Duktus deines Beitrags richtig deute, dann ist so eine künstliche Preistreibung für Image/Luxusartikel okay, möglicherweise ist sie sogar Teil des "chics" wie du sagst(was nichts kostet ist auch nix) aber sie verbietet sich für Waren des täglichen Bedarfs(Nahrung, Strom, Wasser, Arznei, etc.)
Falls ich dich richtig interpretiert habe, würde ich dir da mehr oder weniger zustimmen. Lustiger Weise ist  die EU angetreten um genau hier das ganze auf europäisches Niveau heben und zwischen den Ländern auszubalancieren, bis heute ein kapitaler Fehlschlag(ausser du findest eu-weite verordnete sonnencreme für bauarbeiter wichtig). Fun Fact: Mir kommt gerade wieder ein Zitat von Bill Gates in den Sinn das er in seinem Buch "Der Weg nach vorn" gesagt hat. "Kommissionen/Gremien/Entscheidungsgruppen/etc. können nicht funktionieren wenn die jeweiligen Mitglieder zueinander in Konkurrenz stehen"

BTW: Ein Verhalten gegen die Regeln der Markwirtschaft finde ich erstmal nicht anstösssig. Und ich wundere mich auch gerade, weil du offensichtlich sehr wohl erkannt hast, das Menschen wegen dem Chic und dem hohen Preis sich quasi Lifestyle kaufen. Trotzdem schwörst du so auf Apple. Ist so dein Ding weil du in deiner Jugend den Apfel entdeckt hast(da waren die ja wirklich noch cool) und nun einfach angefixt bist?


Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
Kabelschrat PaoloP

„HI Olaf, Wir brauchen vielleicht ein seperates ...“

Optionen

Hallo Paolo,

Er meine ganz trocken das ist so ne EU-Subventionssache.

glaubst Du das wirklich?

https://www.google.de/search?q=rundballenpresse+krone&ie=utf-8&oe=utf-8&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a&gws_rd=cr&ei=M8-eUqLuA4-shQfgooGACw

https://www.google.de/search?q=Gro%C3%9Fballenpresse&ie=utf-8&oe=utf-8&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a&gws_rd=cr&ei=lNGeUsH5J8aQhQeFhYGYAg

Das sind Strohballen! Die werden auf dem Feld gelagert, bei Bedarf  werden die von Ochsen, Schweine, Kühe , Schafe und .. zugeschissen oder landen in der Bioenergie.

Gruß

 

Manchmal frag ich mich, ob die Welt von klugen Köpfen regiert wird, die uns zum Narren halten oder von Schwachköpfen die es ernst meinen. M. Twain
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 PaoloP

„HI Olaf, Wir brauchen vielleicht ein seperates ...“

Optionen

Grüß dich Paolo,

Wenn ich den Duktus deines Beitrags richtig deute, dann ist so eine künstliche Preistreibung für Image/Luxusartikel okay, möglicherweise ist sie sogar Teil des "chics" wie du sagst(was nichts kostet ist auch nix) aber sie verbietet sich für Waren des täglichen Bedarfs(Nahrung, Strom, Wasser, Arznei, etc.)

Bei den Luxusartikeln kannst du noch nicht einmal von einer künstlichen Preistreiberei sprechen. Es ist ja nicht so, dass die Nobel-Handtäschchen der Marke "Deutsche und Albana" erst aufwändig produziert und anschließend weggeschmissen werden, nur um den Marktanteil zu verknappen, damit man hinterher höhere Preise fordern kann. Nein, die Preise werden "einfach so" gefordert, die Leute zahlen es trotzdem, grundlegende Marktgesetze sind an dieser Stelle völlig ausgehebelt. Das ist schon gespenstisch.

Bei den Lebensmitteln wird mutwillig ein Nachfrageüberhang herbeigeführt - bzw. Angebotsüberhang beseitigt, damit im Anschluss daran die Gesetze von Angebot, Nachfrage und Preisbildung den Anbietern höhere Umsätze bescheren. Ein makaberes Schauspiel, wenn man bedenkt, dass anderen Orts Menschen verhungern...

Trotzdem schwörst du so auf Apple. Ist so dein Ding weil du in deiner Jugend den Apfel entdeckt hast(da waren die ja wirklich noch cool) und nun einfach angefixt bist?

Es ist in der Tat so, dass ich auf Apple bereits gegen Ende der 80er Jahre aufmerksam wurde, als Computer alles ander als "chic" waren - meinen ersten Mac hatte ich Anfang der 90er.

Vergangenheit hin, Nostalgie her - diese Marke steht bei mir bei jeder Anschaffung erneut auf dem Prüfstand. In der Firma arbyte ich tagtäglich auf einem Windows 7-Rechner, bin dieses System also gewöhnt und komme gut zurecht damit. Die von mir genutzte Software läuft sowohl unter Mac als auhc unter Windows, ein Großteil zusätzlich noch unter Linux - so gesehen bin ich auf den Mac nicht zwingend angewiesen.

Und doch - wenn ich die Wahl habe, arbeite ich mit Mac OS X am liebsten. Man sollte sich auch nichts vormachen, nicht alles ist zwangsläufig überteuert, nur weil Apple draufsteht. Ein Samsung Galaxy-Topmodell ist auch nicht gerade ein Schnäppchen, die Neupreise tun sich nicht viel.

Kürzlich hatte ich nach einem Notebook gefragt: http://www.nickles.de/forum/Mobile-Computer-Tablets-und-Notebooks/2013/alternative-zu-mac-book-pro-539010035.html - heraus kam am Ende: Ja, ich hätte ein Windows-Notebook 500 EUR günstiger bekommen können, aber mit weniger Leistung / Prozessorkernen, kleinerer SSD und weniger Arbeitsspeicher. Okay, aber die Ersparnis hätte ich mit einem kleineren MacBook Pro auch bei Apple hinbekommen, wenn ich darauf aus gewesen wäre.

Ja, und so bin ich auch diesmal wieder bei Apple geblieben - ich konnte einfach nicht erkennen, dass eine gleichwertige Windowskiste mich signifikant günstiger gekommen wäre. Nur ist all dies nicht in Stein gemeißelt. Falls eines Tages wieder ein neuer Rechner her muss, steht Apple wieder auf dem Prüfstand und ist für mich wieder eine Art natürliche, aber keinesfalls zwangsläufige Wahl.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Olaf19

„Grüß dich Paolo, Bei den Luxusartikeln kannst du noch ...“

Optionen

Hey Olaf

Zuerst, ich kenne mich bei Handy's null aus was Preise betrifft. Ich selbst nutze auch kein Smartphone sondern ein ganzes normales Handy. Das ist viel robuster und tut genau das was ich will(ich kann in die tasche greifen und es teilweise blind bedienen). Telefonieren und SMS schreiben.(meinen kindle hab ich in 3 tagen gekillt) Trotzdem würde ich meinen das gerade Samsung segnifikant günster ist. Vielleicht nicht unbedingt gleich beim Verkaufsstart, auch Samsung nimmt die erste Welle an begeisterten Early-Adopters erstmal gerne mit um Kasse zu machen. Danach aber sinkt der Preis kontinuierlich was ich bei Apple so nie bemerkt habe(kann sein das mir da was entgangen ist)

Dein Notebook Vergleich wundert mich. Evtl. verzerrt die sündhaft teure SSD hier den Vergleich, keine Ahnung. Schade auch das Alpha13 dein Posting wohl nicht bemerkt hat. BTW: Wenn ich den Link zu deinem Wunschgerät anklicke lande ich auf einer 404 Seite. Refurbish Geräte mit anderen Neugeräten zu vergleichen ist übrigens unfair. Deinen Quad Core(ich dachte du bestehst auf mehr Kerne) ist mit > 2000€ auf jedem Fall einige hundert Euro über dem was du z.B. bei MSI für eine Windows Kiste bezahlt hättest. Allerdings gehöhrt zur Warheit dazu das es nicht nur um reine Hardware-Merkmale geht, sondern auch um Verarbeitung/Geräuschentwicklung/Langlebigkeit/Abnutzung, usw. Ich kann mir gut vorstellen das Apple hier vielleicht punktet was den höheren Preis dann vielleicht rechtfertigt.

Nur der Vollständigkeit halber, im Desktop Segment hat Apple definitiv die rote Laterne was das Preisgefüge betrifft. Hat Apple überhaupt noch eine aktive Produktlinie für Desktops?

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 PaoloP

„Hey Olaf Zuerst, ich kenne mich bei Handy s null aus was ...“

Optionen

Moin Paolo,

Ich selbst nutze auch kein Smartphone sondern ein ganzes normales Handy. Das ist viel robuster und tut genau das was ich will(ich kann in die tasche greifen und es teilweise blind bedienen). Telefonieren und SMS schreiben.

Ich bin auch am Überlegen, ob ich nach meinem "Abstecher" zum iPhone beim nächsten Mal nicht auch wieder kleinere Brötchen backen sollte. Die Erfahrung war ja ganz nett, aber die Vorstellung, dass man ständig mit einer ekeltronischen Fußfessel durch die Gegend läuft und "zum Dank" auch noch dafür bezahlt und nicht zu knapp, finde ich eigenltich... nicht so schön.

Was die längerfristige Preisentwicklung bei Samsung-Handys angeht, könntest du recht haben - ich hab das nicht so verfolgt. Bei Apple ist es tatsächlich so, dass die Preise nicht nachgeben - Auslaufmodelle verharren, zumindest im Apple Store, ich glaube aber auch sonst, bis zum bitteren Ende auf ihrem ursprünglichen Preis. Die nicht verkauften Neugeräte gehen dann in den Refurbished Store - mein Book jedenfalls war absolut fabrikneu. Nur eben eine Generation davor.

BTW: Wenn ich den Link zu deinem Wunschgerät anklicke lande ich auf einer 404 Seite.

Jepp - das ist normal. Gepostet hatte ich das Anfang August - im Oktober kamen neue Modelle, da sind die alten nicht mehr verfügbar.

Deinen Quad Core(ich dachte du bestehst auf mehr Kerne) ist mit > 2000€ auf jedem Fall einige hundert Euro über dem was du z.B. bei MSI für eine Windows Kiste bezahlt hättest.

Gibt es denn Notebooks mit mehr als 4 Kernen? Dank Hyperthreading sind es eh 8, zusammen mit den virtuellen Kernen. Hätte die MSI-Kiste wirklich ungefähr die gleichen Leistungsdaten aufgewiesen wie das von mir ausgewählte Modell? ...denn nur dann wäre ein niedrigerer Preis wirklich preiswerter.

Allerdings gehöhrt zur Warheit dazu das es nicht nur um reine Hardware-Merkmale geht, sondern auch um Verarbeitung/Geräuschentwicklung/Langlebigkeit/Abnutzung, usw. Ich kann mir gut vorstellen das Apple hier vielleicht punktet was den höheren Preis dann vielleicht rechtfertigt.

Könnte ich mir auch gut vorstellen, in jedem Fall ist der Wiederverkaufswert bei Apple immer irritierend hoch. Z.B. habe ich meinen gebrauchten Desktop Mac Pro vor 3 Jahren nur 30% unter Neupreis bekommen, und das nach zweieinhalb Jahren auf dem Buckel. Und ich musste lange warten, bis ein solches Angebot kam, davor wäre es noch teurer gewesen.

Hat Apple überhaupt noch eine aktive Produktlinie für Desktops?

Wenn man sich zu etwas unkonventionelleren Gehäuseformen durchringen kann - dann ja :-) Noch in diesem Monat kommt ein völlig neu gestalteter Mac Pro:

http://store.apple.com/de/buy-mac/mac-pro

...und dann gibt es noch den MacMini:

http://store.apple.com/de/buy-mac/mac-mini

Was ein wenig fehlt, ist die Stufe zwischen diesen beiden Extremen, also ein Tower für den Fußboden oder eine Pizzaschachtel für den Schreibtisch. Theoretisch besetzt der iMac diese Lücke, praktisch ist es aber nicht jedermanns Geschmack, sich vom Computerhersteller den Monitor gleich mit vorschreiben zu lassen. Bei Notebooks liegt das in der Natur der Sache, bei Desktops will man i.d.R. gerade die Freiheit haben zu entscheiden, in welchen Monitor man gucken möchte.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
74 68 6f 72 73 74 65 6e PaoloP

„Neee lieber Olaf, so läuft das in der Verkaufspychologie ...“

Optionen
Die Psychologie sagt das sich Menschen immer nach oben orientieren. In all ihren Beziehungen zu Freunden und Partnern und auch in ihrem Konsumverhalten. Die Menschen die wir um uns haben und akzeptieren als Freunde oder Gefährten haben irgendwas das wir nicht haben und wofür sie sie bewundern und beneiden. Im Konsumverhalten ist das nicht viel anders. Apple nutzt das sehr clever aus das Menschen sich hier etwas kaufen mit dem sie sich  quasi Eintritt in den Club verschaffen wo man nicht so einfach reinkommt(in dem Fall gehts halt nur "nur" um Geld.

Naja ein Beispiel dazu, ich habe einen Kumpel der hatts nun wirklich dicke- ist im gehobenen öffentlichen Dienst (Feuerwehr einer Grossstadt) hat ne Baufirma und macht auf Mietwohnungen.

Riesiges Haus, T150, Cayenne, A6, Speedboot, - bis vor kurzem scheissaltes System mit xp- nun wollte er was neues- ich wollte ihm nen Apple aufs Auge druecken- es wurde ein Asus NB fuer 399 Euro- O-Ton -"reicht doch"

Und irgendwie hat er recht... mit sonem elektronischen Dingens ist kein Staat zu machen^^

 

bei Antwort benachrichtigen
torsten40 xafford

„Ausverkauf bei Microsoft“

Optionen

Naja, der Store Account wurde im August erstellt, also können die auch schon verkauft haben

Hatte eigendlich gedacht, das fällt noch jemanden auf, hab deswegen n paar Tage gewartet ((:

Member since: Aug 05, 2013

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
xafford

Nachtrag zu: „Ausverkauf bei Microsoft“

Optionen

Test

Pauschalurteile sind immer falsch!!!
bei Antwort benachrichtigen
mi~we xafford

„Test“

Optionen

Ja Holla die Waldfee, nickles.de geht (momentan) wieder.LächelndHeute hat der Server aber mächtig Schluckauf.

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
xafford mi~we

„Ja Holla die Waldfee, nickles.de geht momentan wieder.Heute ...“

Optionen
Ja Holla die Waldfee, nickles.de geht (momentan) wieder.Heute hat der Server aber mächtig Schluckauf.

Nein, kein Schluckauf, eher Krebs im Endstadium. Ich hoffe dass morgen im Laufe des Tages die Probleme in den Griff zu bekommen sind (ich könnt grad kotzen *sorry*)...

Pauschalurteile sind immer falsch!!!
bei Antwort benachrichtigen
mi~we xafford

„Nein, kein Schluckauf, eher Krebs im Endstadium. Ich hoffe ...“

Optionen
eher Krebs im Endstadium.

Oje, so schlimm? 

ich könnt grad kotzen *sorry*

Sich mal richtig auskotzen ist eine durchaus menschliche und erlaubte Reaktion. Ich drücke dir die Daumen, dass du den Server vom Krebs heilen kannst. Toi, toi, toi!

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
xafford mi~we

„Oje, so schlimm? Sich mal richtig auskotzen ist eine ...“

Optionen
Ich drücke dir die Daumen, dass du den Server vom Krebs heilen kannst. Toi, toi, toi!

Das kann leider nur unser Hoster, und der hat derzeit Feierabend - das bedeutet, dass es Morgen noch einmal eine Auszeit geben wird, wenn die Festplatte getauscht wird und die Backups zurück gespielt werden.

Pauschalurteile sind immer falsch!!!
bei Antwort benachrichtigen
mi~we xafford

„Das kann leider nur unser Hoster, und der hat derzeit ...“

Optionen

Dann hol dir 'ne Mütze erholsamen Schlaf und morgen sieht die Welt schon wieder ein wenig rosa-roter aus!

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
xafford mi~we

„Dann hol dir ne Mütze erholsamen Schlaf und morgen sieht ...“

Optionen
morgen sieht die Welt schon wieder ein wenig rosa-roter aus!

Dein Wort in Gottes Ohr :)... schlimmer geht immer!

Pauschalurteile sind immer falsch!!!
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso xafford

„Nein, kein Schluckauf, eher Krebs im Endstadium. Ich hoffe ...“

Optionen
(ich könnt grad kotzen *sorry*)


Mache es einfach oder in den Wald gehen und brüllen;-)

So ging es mir gestern, als ich den Feierabend schon vor Augen hatte so mit gemütlichem Restabend in Familie und dann kam der Kollege Tätschmer.


Falls Du ihn noch nicht kennst: "Tätschmer mal noch 2VT 611 tanken, ich habe sonst keinen da..."

Also danke für Deinen Einsatz von mir und Daumen hoch, der beschissene Server schien lange wieder zu schwächeln, so hatte ich jedenfalls den Eindruck beim Lade- und Pufferverhalten. Ich schleiße Dich jedenfalls in meine Nachtgebet mit ein!

GrußThomas

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
xafford fakiauso

„Mache es einfach oder in den Wald gehen und brüllen - So ...“

Optionen
Ich schleiße Dich jedenfalls in meine Nachtgebet mit ein!

Merci, meine Arbeit ist jetzt aber erst mal getan bis Morgen Mittag... ich werd jetzt meinen Kummer in teurem Rotwein ertränken :)

Pauschalurteile sind immer falsch!!!
bei Antwort benachrichtigen
schoppes xafford

„Nein, kein Schluckauf, eher Krebs im Endstadium. Ich hoffe ...“

Optionen

Hi xaff,

nimm dir die nötige Zeit, die du brauchst!
Eine Zeit ohne nickles,de ist auch mal ganz entspannsam!!

;-)

Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
xafford schoppes

„Hi xaff, nimm dir die nötige Zeit, die du brauchst! Eine ...“

Optionen
Eine Zeit ohne nickles,de ist auch mal ganz entspannsam!!

Hey, ist etwa niemandem aufgefallen, dass ich gerade 4 Wochen ohne Nickles hatte?!? :)

Pauschalurteile sind immer falsch!!!
bei Antwort benachrichtigen
bechri xafford

„Ausverkauf bei Microsoft“

Optionen

sieht aus wie leergefegt. Etwa schon alles ausverkauft?? Egal welche Kathegorie man klickt - "0 results found"...

MfG Chris
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 xafford

„Ausverkauf bei Microsoft“

Optionen

Die Wahrheit ist: Die Jungs haben keinen Bock mehr und verbocken das deshalb, um sich klammheimlich aus der Affäre zu ziehen und den Laden endlich dichtmachen zu können! CoolZwinkernd

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen