Smartphones, Phablets, Watches, kompakte Mobilgeräte 5.323 Themen, 28.508 Beiträge

News: Urteil soll härter werden

Apple hofft auf 3 Milliarden Dollar Strafe für Samsung

Michael Nickles / 13 Antworten / Baumansicht Nickles

Ende August hat Apple es nach zähem Kampf geschafft, seinen Konkurrenten Samsung in die Knie zu zwingen. Das Urteil von neun Laien-Geschworenen hat dazu geführt, dass Samsung eine Milliarde Dollar Strafe an Apple zahlen muss.

Das Urteil ist aber noch nicht richterlich abgesegnet und Samsung hat auch angekündigt in Berufung zu gehen. Derzeit macht Apple laut Bereicht von Neowin allerdings ordentlich Druck, dass die Geldstrafe auf 3 Milliarden Dollar angehoben wird.

Und den Apple-Anwälten wäre es wohl am liebsten, wenn Samsung komplett aus dem US-Markt verbannt wird. Und weiterhin ist davon auszugehen, dass der Fall Samsung nur ein erstes Exempel ist, Apple noch weitere Hersteller von Android-Smartphones in die Zange nehmen wird.

Michael Nickles meint:

Viele werden sich fragen, was das soll, ob Apple das nötig hat. Auch das neue Íphone 5 scheint ja ein Megaseller zu werden, ein paar Milliarden mehr oder weniger kann Apple eigentlich schnuppe sein. Dieser Gedanke ist falsch.

Wer von einem anderen "beklaut" wird, der hat das Recht auf Entschädigung. Und die neun Laien-Geschworenen haben nun mal entschieden, dass Apple Recht hat - egal wie trivial die beanstandeten Patente auch sein mögen.

Was mich bei der Geschichte einfach wundert ist, warum Apple nicht schon lange massiv wegen Ideen-Diebstahls verklagt wird. Also mal echt, sorry! Diese Iphone und das Ipad sind doch beim besten Willen keine großartigen Erfindungen.

Bildschirme zum Draufdrücken bei mobilen Geräten gab es schon viele Jahre vorher. Und auch die waren "rechteckig". Man denke einfach mal nur an die "Pocket PCs", die Microsoft 2000 eingeführt hat und die es auch schon mit "Telefonier-Ausstattung" gab.

Apple kam mit seinen Iphones und Ipads halt einfach zu einem günstigeren, massentauglicheren Zeitpunkt auf den Markt. Das Rad wurde dadurch aber nicht neu erfunden.

Es gibt auf jeden Fall noch viel Stoff für einen langen "Patenkrieg". Und ich bin gespannt, wer da noch alles mitmischen wird.

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Michael Nickles

„Apple hofft auf 3 Milliarden Dollar Strafe für Samsung“

Optionen
Was mich bei der Geschichte einfach wundert ist, warum Apple nicht schon lange massiv wegen Ideen-Diebstahls verklagt wird.
Wundert mich auch.
Aber da gibt es wohl Kontakte und Bewegungen, die wir nicht kennen
und zu denen absolut nichts nach draußen dringt. Und wahrscheinlich
hat sich nie jemand genügend Mühe gemacht, Apples Patente mal
auf Gültigkeit und Durchsetzbarkeit abzuklopfen.
Und:
Wer kommt dafür überhaupt in Frage?

Sieh es doch mal umgekehrt an: Für wen (im Hintergrund) streitet
Samsung? Was ist, wenn Apple bestimmte Rechte einbüßt?
Was ist, wenn die Asiaten weiter nach vorn stürmen (z.B. HUAWEI)
und die USA als Vertriebsfeld aussparen? Da müsste Apple jeweils
in einem Ausland klagen, z.B. auch in China, Korea, Japan.
Und:
Was ist, wenn die Asiaten in Asien vertreiben und gegen Apple
zu Felde ziehen?
Was ist, wenn die Asiaten nicht mehr für Apple produzieren (es einfach
nicht mehr tun) und die dann freien Produktionslinien mit eigenen
Produkten auslasten, die dann die Welt überschwemmen?
Was ist, wenn z.B. bei Samsung 'per Zufall' ausgerechnet eine Fabrik
in die Luft fliegt, in der wichtigste Teile für Apple produziert werden?
Oder wenn die Arbeiter so richtig aufmüpfig werden und die Margen
mal verinnerlichen, daraus energisch Schlüsse ziehen?

Was ist, was ist...?
Bedenke die Möglichkeiten! - Und wenn Apple überzieht, wird es auf
die Straße fallen wie ein Pferdeapfel. Für die Spatzen.

Will sich Apple über eine "Strafe" alles zusätzlich einsacken, was die
Zulieferer vielleicht an Gewinn hatten?
"And the winner is..." bleibt noch lange eine Frage...
bei Antwort benachrichtigen
Bastlwastl Michael Nickles

„Apple hofft auf 3 Milliarden Dollar Strafe für Samsung“

Optionen
Bildschirme zum Draufdrücken bei mobilen Geräten gab es schon viele Jahre vorher. Und auch die waren "rechteckig". Man denke einfach mal nur an die "Pocket PCs", die Microsoft 2000 eingeführt hat und die es auch schon mit "Telefonier-Ausstattung" gab. Apple kam mit seinen Iphones und Ipads halt einfach zu einem günstigeren, massentauglicheren Zeitpunkt auf den Markt. Das Rad wurde dadurch aber nicht neu erfunden.


Hi,

sehe ich etwas anders. Kann mich damals daran erinnern einen Palm Tungsten (?) erst gekauft zu haben und dann das Dingen nach erstem look und feel gegen einen Compaq Ipaq (witzig nur ein Buchstaben Unterschied, ein Schelm wer böses dabei denkt) getauscht zu haben. Für die Zeit war das Dingen voll o.k. und machte das was es sollte. Ebenso hatten wir Touchdisplays in der Firma, basierend auf Laptops, fragt mich ber bitte nicht was fuer Modelle das waren.

ABER, offen und ehrlich erst seit Iphone,Ipad und iOS kann man dieses Getouche auch benutzen! Mit Fingern ohne Stylus, netten Effekten und es macht schon Spass sie zu benutzen (IMHO).

Also von daher hat Aplle vielleich nicht unbedingt das Rad neu erfunden, aber mit Sicherheit hat es Apple rund gemacht und somit benutzbar.
bei Antwort benachrichtigen
Xdata Bastlwastl

„Hi, sehe ich etwas anders. Kann mich damals daran erinnern...“

Optionen

Ein Grundfehler der Logik Patente.

Wenn dies vor Jahren schon so gewesen wäre, wäre jeder Fortschritt in sich selbst erstickt worden.

Warum soll ein anderer nicht etwas äquivalentes herstellen dürfen, wenn er es nicht als seine
eigene Entdeckung Präsentiert..?

Bei so sinnfrei enger Auslegung wie heute gäbe es fast garnichts.
Keine Vielfalt jedenfalls.

Nur jeweils der erste Hersteller dürfte ohne Lizenz irgendetwas produzieren.
Alle anderen müßten zahlen -- Lizenzgebühren! oder teure Unterlassungen.

Autos, Computer..Kugellager, ..Möbel  und ....... und und
-- nicht auszudenken Hifi Anlagen!
Nur von einem Hersteller.

Es geht nicht gegen Apple.
Die haben Maßstäbe gesetzt, im Design, wobei nicht nur das Aussehen gemeint ist,
sondern auch den Blick dafür  was bein User ankommt.

Das rechtfertigt aber kein Verbot für andere vergleichbares zu produzieren.

Bei Gesten oder Methoden wie jetzt bei einer Klage von Microsoft gegen Motorola
-- darf es garkeine - überhaupt keine Beschränkungen durch Logik Patente, Copyright ..
oder wie sich dies noch alles nennt geben.

Genaugenommen gibt es bei so engen und fundamentalen Mißbrauch in der Auslegung
nur noch das Recht des Ersten.

An Dieter Rams dem Designer von Braun, aber auch an Colani müßten
ganz viele Hersteller
Unterlassungen zahlen.......

bei Antwort benachrichtigen
Bastlwastl Xdata

„Ein Grundfehler der Logik Patente. Wenn dies vor Jahren schon...“

Optionen

Jein, bin kein Jurist und kann dazu dann auch wenig sagen.
Hab da aber mal was von Trivialpatenten gehoert, die meinst du glaub ich auch.

Schwierige Aufgabe, wo man da unterscheiden kann.
Bsp. Touchpad
gibt es ja schon lange, aber Apple hat die Fingerbenutzung eingeführt, zumindest das sie funktioniert und Spass macht, ebenso wie die intuitiven Gesten.
so und nun? Da kann ich Apple verstehen das sie die Gestensteuerung z.b. Patentieren. Das ganze macht die Dinger ja erst benutzbar.

Aber sicherlich nen schweres Feld, weiß auch nicht wie Mannes beackern kann.

bei Antwort benachrichtigen
Xdata Bastlwastl

„Jein, bin kein Jurist und kann dazu dann auch wenig sagen....“

Optionen

Ja die Aufgabe da eine scharfe Trennung zu machen ist fast unlösbar.

Die urspüngliche Intension ist wohl, jemand soll eine Erfindung konstruktion
nicht als seine eigene ausgeben.

Das macht Samsung oder umgekehrt Apple und viele andere ja nicht.

Bei Gesten oder ähnlich fundamentalen Prozeduren, sollte es registriert werden wer der
Erfinder oder treffender nur Entdecker ist,
aber folgenlos bleiben wenn ein anderer es in danach produzierten Objekten oder  speziel Geräten
einbaut.

Schon bei kleineren Geschichten vor hundert Jahren oder mehr, hat es sicher
- durch Patente - Fälle gegeben wo Fortschritt um Jahre gehemmt wurde,
weil "ein" großer Hersteller die Patente hatte.
Die kleineren die  sich nicht lesten konnten in Lizenz zu produzieren wurden abgewürgt.

Da war aber das meiste noch im Rahmen.
Die übertriebene Verklagerei gab es vor ein paar Jahren noch nicht.
Ungemein ähnliche Produkte haben nebeneinander bestanden und sich durch
Qualität vom Mitbewerber abgehoben.

Abgehoben ist ein gutes Beispiel für die Hifi oder insbesondere der High End Bereiche
noch vor etwa 10 Jahren.

Ein Glück, die haben sich damals nicht gegenseitig verklagt.
Viele, auch sehr ähnliche(!) Produkte haben nebeneinander viel Geld verdient.

Seit dem EUro ist dies vorbei. Nicht mal mehr Hifi geschweige High End gibt es auf der IFA :-(
Nur Hallen mit dem Charme eines Mediamarktes,
in denen auch nicht selten noch der Zoll eine Macht ausspielt.
-- Wieder Patente und Plagiate die vor 10 jahren keinen Hund hinter dem Ofen hervorgelockt hätten..





bei Antwort benachrichtigen
rill Bastlwastl

„Hi, sehe ich etwas anders. Kann mich damals daran erinnern...“

Optionen

Du erzählst totalen Quatsch! Ich selbst kenne Touchscreens an Maschinensteuerungen als grafisches Bedientablau seit fast 20 Jahren und die sind vollkommen problemlos zu bedienen, definitiv "rund und somit benutzbar gemacht", sogar mit Handschuhen.

Bei Maschinen/Anlagen bietet sich dieses Bedienkonzept idealerweise an, weil auch Flußdiagramme und Bewegungsabläufe (z. B. Förderbänder, Zylinder) dargestellt werden können. Parametereingabe oder Fahren in Grundstellung wird durch Tippen auf die jeweilige Station bzw. auf zugeordnete Felder erledigt.
Beispiel 1, Beispiel 2, Beispiel 3 (Icons mit runden "Ecken"!)

Apple hat auch schon immer geklaut, GUI von Xerox usw. und Dinge zu patentieren, die dem elementaren Grundsatz "form follows function" genügen, ist ja mehr als lächerlich.

Auch das und das sind keine Apple-"Erfindungen" - diese ganzen Bedienkonzepte gibt es schon seit langem!


rill

bei Antwort benachrichtigen
mi~we Michael Nickles

„Apple hofft auf 3 Milliarden Dollar Strafe für Samsung“

Optionen
warum Apple nicht schon lange massiv wegen Ideen-Diebstahls verklagt wird.
Jetzt kriegt Apple doch glatt Ärger mit der SBB:
http://www.golem.de/news/urheberrecht-apple-soll-bahnhofsuhr-kopiert-haben-1209-94701.html
Ein Anfang ist gemacht!Lachend
"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
Xdata mi~we

„Jetzt kriegt Apple doch glatt Ärger mit der...“

Optionen

Demnächst läßt sich noch einer das
Ein und Ausschwingverhalten eines Furzes

urheberrechtlich, markenrechtlich und patentrechtlich sichern ..

Wehe wenn dann einer einen Zehen läßt......
Das wird nicht Billig!
Heißt dann für alle den Ar... zukneifen oder Lizenzen oder Unterlassungen zahlen.







http://www.duden.de/suchen/dudenonline/Furzes


bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Xdata

„Demnächst läßt sich noch einer das Ein und...“

Optionen

Hallo xdata,

mmm. es ist schon merkwuerdig wie Wozniak sich bekraempft.

http://www.bloomberg.com/news/2012-09-13/apple-s-wozniak-hopes-iphone-photos-beat-his-samsung-galaxy-s.html

Nur Samsung produzierte die Chips fuer Apfel. Zwinkernd

Nokias Preview 808,  ist was anderes. LOL

Ach ehrlich gesagt geht mir, das ganze Weltweites, an diese angelegenheit, am Ars.... vorbei. 

http://www.tomshardware.com/news/iOS-6-Apple-Maps-London-Underground-subway,17794.html

Ach jeder will Koenig im leben sein. Sollen doch alle wie Zombies, sich verhalten. 

Was ich sagen will, ist das jede Firma mittlerweile verzweigt ist. Das ist so viel im Spiel wie noch nie. USA druckt wie verueckt Geld, Japan auch und noch andere Laender. Nur das VOLK ist am Hungern.

Was ich Weltweites lese. Scheint, das Bundesrepublik Deutschland, die Macht ergeift, und das INDIREKT.Zwinkernd

Gruesse
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
Xdata Prosseco

„Hallo xdata, mmm. es ist schon merkwuerdig wie Wozniak sich...“

Optionen

Erinnert an alte Zeiten wo die Apple, Amiga .. und Ataris mit 8Bit CPUs und Steckmodulen
in einer zehntel Sekunde hochgefahren waren.

Westliche Firmen sind ja auf die billigen, meist  reinen Produktionsbetriebe angewiesen,
weil es (noch!) Grenzen gibt bei der sklavenähnlichen Ausbeutung von inländischen Arbeitskräftten.
Daher wird die Produktion ausgelagert, da es fernab noch weniger Rechte bei den Arbeitsbedingungen
und Dumpinglöhnen gibt.

Wenn die aber zu Apple und anderen sagen:

"Bei uns produziert ihr nichtmehr, ihr habt uns verklagt!" .. sieht es alt aus für die Biligproduktion.
Oder auch nicht..
Dann wird die Produktion nach DE verlagert und die Geräte werden als Maßnahme getarnt
von Hartz zwangs Rekrutierten gebaut.
Die Firmen bekommen dann sogar noch Geld von der Arge,
da sie ja als Wiedereingliederer getarnt sind..

bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Xdata

„Erinnert an alte Zeiten wo die Apple, Amiga .. und Ataris mit...“

Optionen

ROFL, xdata.

http://www.youtube.com/watch?v=HUXwUpXbDhc

Naja, so wie dieses hier:

http://www.spiegel.de/reise/aktuell/us-piloten-navigieren-per-ipad-a-857234.html

USA und BRD. Mehr muss ich nichts mehr sagen, oder Airbus und Boing. Naja, das ist ja ein Kampf, DER KULTUREN, im Leben.

Gruss
Sascha



Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
Xdata Prosseco

„ROFL, xdata.http://www.youtube.com/watch?v=HUXwUpXbDhc Naja,...“

Optionen

Da bekommt man Adrenalin in die Knie.

Wenn ein iPad abstürzt stürtz ein damit navigiertes Flugzeug ab.
Nicht auszudenken!

Vogelschlag reicht anscheinend nicht.

Das durch den Coolen Piloten, durch Vogelschlag abgestürzte, aber dennoch gerettete
Flugzeug war doch nur ein seltenes Ereignis.
Nicht jeder Pilot ist so geistesgegenwärtig.
Auch steht nicht immer ein riesiger Hudson River bereit..

Und nun navigieren die Flugzeuge mit iPads.......

Zivile Geräte die nicht für Flugnavigation konstruiert, ja nichtmal konditioniert sind.
Wenn das mal gutgeht ;-)
Der eiserne Sparwille nimmt  absonderliche Formen an.

Die mit Flugphobie dürfen dies nie erfahren.

bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Xdata

„Da bekommt man Adrenalin in die Knie. Wenn ein iPad abstürzt...“

Optionen

Da ist der Knackpunckt, wo ich ehrlich abkacke vor lachen. Was will uns, die INDUSTRIE noch mehr, in den Hintern schieben?.

Die wissen es doch selber nicht. Und ehrlich gesagt, mir ist es egal. WEil back to the roots. Im leben ist alles relativ. Nur der Homo Sapiens muss endlich lernen.

gruesse
sascha


Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen