Archiv MP3-Player, iPod 660 Themen, 3.003 Beiträge

News: Drohung wahrgemacht

Apple dreht Fremdgängern den Hahn zu

Redaktion / 18 Antworten / Baumansicht Nickles

Apple besteht hartnäckig darauf, dass im ITunes-Shop gekaufte Musikstücke auch nur mit Apple-Hardware-Playern komfortabel nutzbar sind. Ende Mai wurde das neue Smartphone-Handy Palm Pre angekündigt und dabei dessen ITunes-Kompatibilität hervorgehoben.

Apple reagierte umgehend mit einer Ansage auf seiner Support-Seite, dass Mediaplayer von Drittherstellern nicht unterstützt werden. Daraufhin befürchteten viele, dass diese Ansage dahingehend zu interpretieren ist, dass Apple "Fremd-Player" abschalten wird (siehe Apple droht mit Player-Abschaltung).

Und genau das ist jetzt passiert. Apple hat eine neue Version seiner ITunes-Software veröffentlicht, die Fremd-Player erkennt und dann die Synchronisation verweigert. Per USB-Verbindung lassen sich Musikstücke natürlich weiterhin übertragen, ein bequemes Synchronisieren ist aber nicht mehr möglich.

Wie lange der aktuelle "Workaround" (einfach bei der alten ITunes-Software bleiben) noch funktionieren wird, ist natürlich ungewiss.

PaoloP Redaktion

„Apple dreht Fremdgängern den Hahn zu“

Optionen

Diese Firma ist einfach der Hammer.


Also ausser das ein R fehlt. Wer ist denn der Zweithersteller ?
Geht doch hier nicht um Softwareentwicklung.

Olaf19 Redaktion

„Apple dreht Fremdgängern den Hahn zu“

Optionen
Per USB-Verbindung lassen sich Musikstücke natürlich weiterhin übertragen,...

...und genau das ist das alles entscheidende Statement!

Ich hab sowieso noch nie begriffen, wozu man Player und Computer "synchronisieren" muss. Ich nehme mir unterwegs immer die Musik mit, die ich gerade hören will - bei 8 GB Karte und max. Bitrate (320) reicht das für zahlreiche Alben mit einigen Stunden Musik.

Wer verlangt eigentlich, dass der Inhalt des Players buchhalterisch mit dem auf der Platte übereinstimmen muss? Ich dachte immer, Musik soll Freude machen...

CU
Olaf

PaoloP Olaf19

„ ...und genau das ist das alles entscheidende Statement! Ich hab sowieso noch...“

Optionen

Das ist ein veraltetes Konzept. :p
Zaphod Olaf19

„ ...und genau das ist das alles entscheidende Statement! Ich hab sowieso noch...“

Optionen

Sehe ich genauso.
Ich kippe, was ich hören will, per USB-Mass-Storage auf den Player.
Ich will hören und nicht Alben sortieren und Datenbanken aktualisieren.
Das ITunes-Konzept ist wichtigtuerischer Schwachsinn ...

HTH,
Gruß Z.

hansapark Zaphod

„Sehe ich genauso. Ich kippe, was ich hören will, per USB-Mass-Storage auf den...“

Optionen

also man kauft sich da musik und kann sie dann nicht abspielen womit man will?

dann kauf ich dich woanders, oder?

was für ein blödsinn

Olaf19 hansapark

„also man kauft sich da musik und kann sie dann nicht abspielen womit man will?...“

Optionen

Eben nicht!

Das ist es ja gerade, was ich an dieser Art Berichterstattung so tendenziös finde. Es wird immer erst so getan, als könne man im iTunes-Store gekaufte Musik nur auf einem iPod abspielen.

Und dann, im Nachgang, wenn man ganz genau hinliest, stellt man fest: Ach so, es ging nur um die Möglichkeit der Synchronisation zwischen Rechner und Player...

Ich benutze, was mir Spaß macht. Apples Mac OS X und die iTunes-Software - wunderbar. Den iTunes-Musicstore hingegen brauche ich nicht, ich rippe mir meine MP3s selber. Und statt einen iPod zu benutzen, zweckentfremde ich meinen teuren Mobilrecorder Edirol by Roland R-09HR zum Musikhören unterwegs.

Das funktioniert auch alles ganz wunderbar, nur dass da nix synchronisiert wird - dürfte irgendwann eh problematisch werden, bei "nur" 8 GB auf der SDHC-Karte (wovon außerdem gerne die Hälfte freibleiben sollte, eben für das Recording).

CU
Olaf

Conqueror Olaf19

„ ...und genau das ist das alles entscheidende Statement! Ich hab sowieso noch...“

Optionen

Musik ist längst ein Geschäft wie Fussball, und nicht mehr mit Freude zu tun.

Yun Young Kim Redaktion

„Apple dreht Fremdgängern den Hahn zu“

Optionen

Ich hasse ja diese ganze komplizierte Frickelei und "Synchroniererei" wie die Pest. Ich pflege die Tags meine MP3s und damit ists gut. Wenn ich die Musi dann mal auf meinem MP3-Player brauche, wünsche ich mir nichts sehnlicher als das es einfach mit Copy+Paste geht. Traurig dass man für solch einfache Vorgänge so einen Schwachsinn schafft.

Wie PaoloP schon sehr richtig schreibt, Musik soll Freude machen.

Ferner wundert es mich, dass Apple da blockiert. Sollten die sich nicht freuen, wenn auch andere - (Noch)Nicht-Apple-Nutzer bei Itunes Musik kaufen? Es wird sich ja wohl niemand ein Apple-Produkt kaufen, weil die ITunes Sync. so schön ist, somit büßen sie ja andersrum keine Hardware-Kunden ein, wenn sie andere da auch einkaufen lassen...
Abgesehen davon, können die ja dort für Ihre eigenen Sachen bestens Werbung machen...

Hausmeister Krause Yun Young Kim

„Ich hasse ja diese ganze komplizierte Frickelei und Synchroniererei wie die...“

Optionen

Ärgert mich ebenfalls. Wenn man denn nun einfach auch sein iPhone durch die Gegend synchronisieren könnte.

Aber jetzt hab ich das Problem, dass ich zwischen mehreren Rechnern mit iTunes pendel. Ich kann aber nur immer mit EINEM synchronisieren. Gehe ich mit dem iPhone an den Rechner auf der Arbeit, löscht dieser erstmal die gesamte Bibliothek auf dem iPhone und ersetzt sie mit seiner.

Zu Hause geht der Mist dann wieder von vorne los...

Ne Apple, ihr habt ja ein paar tolle Sachen im Angebot, aber diese Scheisse mit dem synchronisieren gehört echt abgeschafft.

Horzt Hausmeister Krause

„Ärgert mich ebenfalls. Wenn man denn nun einfach auch sein iPhone durch die...“

Optionen

hallo,
weils zu kompliziert ist und nur probleme bereitet mache ich persönlich einen großen bogen um die i-geräte.

anstelle von iphon, ipod, itunes ... ei-schießmichtot gibt es genug andere hard- und software, die das alles genauso kann, und man nicht an so blödes handling gebunden ist.

Meine Kinder würden mich daraufhin wieder als "altmodisch" bezeichnen - was solls

mfG
horzt

Hausmeister Krause Horzt

„hallo, weils zu kompliziert ist und nur probleme bereitet mache ich persönlich...“

Optionen
ard- und software, die das alles genauso kann, und man nicht an so blödes handling gebunden ist.

Ich bin und werde (vermutlich) auch bei den Apple Geräten bleiben, trotz der Nachteile, eben weil mich die Dinger in Sachen Qualität und bedienbarkeit vollends überzeugt haben. Ich kenne da nichts vergleichbares.
Olaf19 Yun Young Kim

„Ich hasse ja diese ganze komplizierte Frickelei und Synchroniererei wie die...“

Optionen

Normalerweise braucht man die MP3-Tags nicht zu pflegen, die werden automatisch übers Internet erkannt. Kann man in iTunes übrigens auch nachträglich noch vornehmen lassen, mit Rechtsklick auf den Musiktitel und dem Pulldownmenüpunkt "automatisch erkennen lassen" (o.ä.).

Wenn ich die Musi dann mal auf meinem MP3-Player brauche, wünsche ich mir nichts sehnlicher als das es einfach mit Copy+Paste geht.

Richtig - und haargenau so funktioniert das auch! Bzw. noch einfacher per Drag and Drop:

  • MP3-Player einstöpseln, vom BS als Laufwerk erkennen lassen
  • Laufwerk bzw. gewünschten Unterordner mit Doppeklick öffnen
  • Daten drauf kopieren, "Frickelei" mit Synchro überflüssig!
...denn wenn Musikdateien auf dem Player bereits vorhanden sind, erkennt sie das Dateisystem als Dublette, wie bei allen anderen Datei- und Ordnerverschiebungen auf sonstigen Laufwerken auch.

Wie PaoloP schon sehr richtig schreibt, Musik soll Freude machen.

Neenee, das war ich :-)

Paolo hatte dieses Zitat aufgegriffen und augenzwinkernd(!) angemerkt, dies sei ein veraltetes Konzept *g*.

CU
Olaf
PaoloP Olaf19

„Normalerweise braucht man die MP3-Tags nicht zu pflegen, die werden automatisch...“

Optionen

Ich bin gespannt wann sich zum ersten mal ein label traut
den song nicht mehr als solches zu verkaufen sondern nur noch
on demand zum hören anzubieten. ich hoffe ich lieg dann schon unter
der erde(zum festpreis).

Hugo20 PaoloP

„Ich bin gespannt wann sich zum ersten mal ein label traut den song nicht mehr...“

Optionen

@PaoloP: "...sondern nur noch on demand zum hören anzubieten..."

Was wär daran so schlimm? Dann zahlst Du einmal ein paar Cent fürs einmalige Hören und nimmst das Ganze dann parallel dazu auf ;)

Weaper8842 Hugo20

„@PaoloP: ...sondern nur noch on demand zum hören anzubieten... Was wär daran...“

Optionen

Was aber niemals die gleiche Qualität haben wird.

Olaf19 Weaper8842

„Was aber niemals die gleiche Qualität haben wird.“

Optionen

Warum sollte es das nicht? Du brauchst den Ton ja nicht über den Lautsprecher abzunehmen :-)

Eine Software wie der No23-Recorder nimmt 1:1 alles auf, was über die Soundkarte kommt, da gibt es m.E. keinen Qualitätsverlust.

CU
Olaf

Infos-Lanzarote Redaktion

„Apple dreht Fremdgängern den Hahn zu“

Optionen

Ihr hackt alle auf Apple rum und vergesst dabei einen ordentlichen Mitstreiter: SONY

Wer einmal die Super-SONY-Software zum... wie hiess das noch?.... schau nach... Synchronisieren!!!... benutzt hat, wird dankbar auf die von Apple schauen. Das ist noch größerer Mist.
Sollte mal für ne Bekannte das Applezeugs auf nen Compi installieren, seit dem weiß ich was ich definitiv nicht brauche. Außerdem habe ich "gehört" dass der qualitativ so hochwertig gar nicht sein soll.

Ich machs schon immer wie Olaf und habe noch nie so ne Software angerührt: USB und wech.......

nettineu Infos-Lanzarote

„Ihr hackt alle auf Apple rum und vergesst dabei einen ordentlichen Mitstreiter:...“

Optionen

Apple, iTunes, Sony, oder sonstwas, was soll das? Konservenmusik bekomme ich gratis von billiger Software Radiotracker mit ID3Tags. http://radiotracker.com/de/internetradio_rekorder_mp3/index.html Interpret eingeben, am nächsten Morgen hab ich fast alles und wahre Raritäten dazu. Selbst exotische, taiwanesische Discomusik, wem es gefällt.

Als Genußmensch gibt man doch keine Geld für Apple aus, lieber geht man zu erlebnisreichen Live-Konzerten, z.B. Metallica/Nürnberg, Rolling Stones/Frankfurt, Elton John/Wiesbaden, Doldinger'sPassport, Afrikafestival Würzburg usw. unwiederbringliche Momente.

Apple und MP3.... würg.