Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.095 Themen, 121.611 Beiträge

News: Geniale Onboard-Grafik

AMD mit neuem Kampfchip gegen Intel

Redaktion / 19 Antworten / Baumansicht Nickles

Auf der Cebit 2008 zeigte AMD jetzt erstmals den neuen Chipsatz AMD 780G mit Radeon HD3200 Grafikeinheit. Bei dieser ersten großen Lösung, die aus der Verschmelzung von AMD- und ATI-Technik entstanden ist, trumpft AMD in zig Punkten. Der Wichtigste: AMD hat jetzt endlich wieder einen eigenen Mainboard-Chipsatz, AMD-CPU-Kunden sind nicht mehr auf Chips von Drittherstellern angewiesen.

Auch die integrierte Grafik hat es in sich. Normalerweise zwackt sich Onboard-Grafik ihren Speicher vom Arbeitsspeicher des PC ab. Das ist bei AMDs’s 780G/HD3400 Chipsatz generell ebenso, Mainboard-Hersteller können für den Grafikchip allerdings auch eigenes RAM auf das Mainboard löten – dadurch ergibt sich dann eine quasi eigenständige Grafikkarte. Praktischerweise liefert der neue AMD/ATI-Grafikchip auch zwei Videoausgänge. Bisherige Onboard-Grafiklösungen unterstützten generell nur den Anschluss von einem Monitor.

Weiteres gewichtiges Leistungsmerkmal: der Grafikteil des Chips bietet komplette HD-Videowiedergabe, der PC-Prozessor wird dabei praktisch nicht belastet.

Zudem ist AMD/ATIs neues Onboard-Grafik-Konzept auch „Crossfire“-tauglich. Wird eine geeignete AMD/ATI-Grafikkarte zusätzlich eingebaut, kann sie ihre Grafikleistung mit der Onboard-Grafik bündeln.

Michael Nickles meint: Ein Argument für Intel war viele Jahre lang, dass Intel alles Wichtige aus einer Hand liefert: Prozessor UND Mainboard-Chipsatz, man war nicht auf einen Zweithersteller angewiesen. Durch AMDs Aufkauf von ATI hat sich die Situation geändert, denn auch ATI baute Mainboard-Chipsätze. Damit kann AMD jetzt alle drei wichtigen Komponenten aus einem Haus liefern: CPU, Grafik und Mainboard-Chipsatz.

Leistung, Ausstattung und Energieverbrauch des AMD780G/HD3200 sind deutlich besser als bei Intels Onboard-Grafik-Lösungen. Besonders attraktiv ist zudem der Preis: Mainboards mit 780G/HD3400 Chipsatz werden voraussichtlich nur 70-80 Euro kosten.

In der CPU-Ecke wird AMD aktuell von Intel arg gequält. Intel kann problemlos auf jegliche neue AMD-CPUs und Preissenkungen reagieren. Mit dem 780G/HD3400 Chipsatz hat AMD den Spieß allerdings ordentlich umgedreht – hier kann Intel im Moment noch nicht mithalten, Intel’s Onboard-Grafiklösungen sind schlichtweg noch zu schlapp. Und logischerweise unterstützt der neue AMD/ATI-Mainboard-Chipsatz nur AMD-Prozessoren.

bei Antwort benachrichtigen
chrissv2 Redaktion

„AMD mit neuem Kampfchip gegen Intel“

Optionen

Hypertransport 3.0, HDMI, HDCP, PCIe 2.0, Pixel und Vertexshader 2.0, DirectX10, Hybrid-Crossfire, geringere Leistungsaufnahmen trotz 3x so viel Transistoren gegenüber dem 690G

Die integriere Grafik steht zwischen x1300 und HD3450, übertaktet sogar vor der 3450.

Hört sich seeehr gut an...

Der Hersteller hat es geschafft, einen der besten Chipsätze herzustellen, der Intel in den Punkten Energieverbrauch, Funktionalität und Produktionsprozess weit überlegen ist. AMD durchbricht im Herstellungsprozess bei den Chipsätzen die 55-nm-Marke und senkt somit der Leistungsaufnahme. Kontrahent Intel hingegen stellt seine aktuellen Chipsätze G33 und G35 noch im 90-nm-Verfahren her und hat mit hohen Verlustleistungen zu kämpfen. Der 780G-Chipsatz verzeichnet bei uns einen neuen Rekord in der Energieaufnahme.


http://www.tomshardware.com/de/AMD-780G-HDTV-Blu-Ray,testberichte-239963.html


mfg
chris


bei Antwort benachrichtigen
jueki Redaktion

„AMD mit neuem Kampfchip gegen Intel“

Optionen

Mich freut es.
Mir erscheint AMD irgendwie in seinem gesamten Konzept sehr viel klarer, logischer, geradliniger zu sein als Intel.
Es soll keiner verlangen, das ich das begründe - ich kann es nicht.
Nein, ich freue mich sehr. Noch dazu, wo hier in Dresden das große AMD- Werk ist in produziert.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
|dukat| jueki

„Mich freut es. Mir erscheint AMD irgendwie in seinem gesamten Konzept sehr viel...“

Optionen

AMD hat ganz klar den Sympathievorteil bei der Usermasse.
Sobald da eine vernüftige CPU mit reellem Preis kommt, steht AMD auf wie Phönix aus der Asche.

bei Antwort benachrichtigen
Hühnerschregga |dukat|

„AMD hat ganz klar den Sympathievorteil bei der Usermasse. Sobald da eine...“

Optionen

Danke für den Link, chrissv2.

wow...
Starkes Stück Technik. So viel Leistung und "Können" (HDMI, Hybrid-Crossfire, ...) auf so kleinem Raum bei der geringen Abwärme. Und das bei so geringem Preis. Respekt. Wie die Dinger wohl erst in Notebooks abgehen.
Damit macht AMD eine ordendlichen Schritt nach Vorn. Freut mich. (Auch wenn ich grad mit nem Core2Duo unterwegs bin... - aber immerhin noch eine ATI-Graka ;)

bei Antwort benachrichtigen
weka1 Hühnerschregga

„Danke für den Link, chrissv2. wow... Starkes Stück Technik. So viel Leistung...“

Optionen

Hallo,
bei aller Anerkennung und auch Freude über diese Ankündigung wollen wir doch erst mal sehen,was der Chip in der Praxis bringt.Zu wünschen wäre es wirklich,dass AMD endlich einen eigenen leistungsfähigen Chipsatz zu seinen CPU bringt.

Gruß weka




Auch mein Rechner kommt aus China !
bei Antwort benachrichtigen
rolfblank jueki

„Mich freut es. Mir erscheint AMD irgendwie in seinem gesamten Konzept sehr viel...“

Optionen

Bisher habe ich mich immer über Erfolge von AMD gefreut, gerade weil die ein Werk in Dresden haben und Intel auf dem Teppich halten können.
München hätte mir ja noch besser gefallen :-), sicherlich gab es für Dresden Extra- Kohle, was ich den Dresdnern ja gerne gönne, müssen sie ja doch eine Superbrücke finanzieren, wie man hört.
Sobald AMD jedoch von Dresden nach dem Dracula- Land weiterziehen würde, wäre es damit dann vorbei mit der Sympathie.
Das kann durchaus passieren...

bei Antwort benachrichtigen
Alibaba rolfblank

„Bisher habe ich mich immer über Erfolge von AMD gefreut, gerade weil die ein...“

Optionen

Schliesse mich der allg. AMD-Sympathie vollkommen an ! Bin ja quasi klassischer AMD-Konsument und das seit 386-40er Tagen (ein dreifach HipHipHurra an den Veteranen !!!). Mein früherer Ausrutscher (hehehe) war mal der der heute noch berühmte erste Super-Übertakter, der CeleronA 333, dann blieb ich bis AMD XP 3000 Barton klar bei der Stange. Die C2Ds waren aber zu verlockend, zumal die Preise eeendlich mal tragbar wurden.

Die Talfahrt von AMD tut mir auch leid und ich freue mich, zu lesen, dass man dort endlich wieder etwas hingekriegt hat, was nach "mindestens Ausgleich" aussieht. Hoffen wir mal Alle, dass die Praxis die Erwartung bestätigt.

Und wenns mich zerreisst, aber ich bin mit meiner Kombi P35-Board mit E6750 drauf top zufrieden ! Leistung, Preis, Wärme, eigentlich rundum bestens. Da ich abgesehen von älterer Spiele-Serie kein grosser Gamer bin, reicht mir die bescheidenere Leistung meiner Ati X800GTO voll und ganz. Mal sehen, wie es in 2-3 Jahren aussehen wird, aber z. Zt. hab ich sowieso kein HD-TV oder Ähnliches.

Grüsse

Alibaba

Win7 Ult 64, i5-3470, Gigabyte Z77X-UD3H, 8GB RAM, SSD Samsung 840 Pro, XFX HD7750 Black Ed.und 1xSATA3-HD + 1xUSB3-HD mit insges. 5TB, NT 1000W
bei Antwort benachrichtigen
Horzt Redaktion

„AMD mit neuem Kampfchip gegen Intel“

Optionen

hi zusammen,
ich würde auch gerne sehen, wie amd wieder oberwasser bekommt.

Wenn dem so ist, dann ist amd's konzept (mit dem "alles aus einer hand") aufgegangen, als sie ati eingekauft haben.

naja...kampfchip, momentan wohl eher ein überlebens-kampf-chip !?!


bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Horzt

„hi zusammen, ich würde auch gerne sehen, wie amd wieder oberwasser bekommt....“

Optionen

nuja, als alter Intel sympathisant(Celeron fürs Office, Athlon zum Spielen, und Pentium wenn richtig gearbeitet wird *g*)
muss ich sagen: Die Phenoms wurden vor ihrem release auch von allen seiten in den himmel gelobt. leider waren sie auch ein flop.
Ich hoffe dennoch für AMD dass das mit dem neuen chipsatz ein erfolg wird, denn...

so sehr ich meine Core2Quad CPU Mag, konkurrenz belebt nunama das geschäft und zwingt alle beteiligten hersteller, qualitativ hochwertige Ware zu kampffähigen preisen anzubieten. Wenn man sich die preise auf dem Prozessormarkt anschaut, dann macht AMD Intel derzeit nicht ma ansatzweise konkurrenz.

Die müssen ihre chips für solche dumpingpreise raushauen, um sie überhaupt loszuwerden. und wie schon oben gesagt:

Intel kann problemlos auf jegliche neue AMD-CPUs und Preissenkungen reagieren.

und wenn amd Intel einen grund dazu gibt, dann machen sie das auchh. Davon profitieren am ende nur wir, die kunden.

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
jueki Synthetic_codes

„nuja, als alter Intel sympathisant Celeron fürs Office, Athlon zum Spielen, und...“

Optionen
nuja, als alter Intel sympathisant
Weiche von Hinnen, Satanus!

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes jueki

„Weiche von Hinnen, Satanus! Jürgen“

Optionen

na du kannst mich ja als faustus ansehen, is nunma meine meinung, die sich aber aus meiner nutzungsweise logisch ableitet. ich habe den core 2 quad nicht gekauft um bei meinen freunden sagen zu können schau ma was ich hab, sondern weil ich ihn zu 100% ausnutze.

wenn man in der woche 150 stunden videomaterial schneidet und codiert, macht das nunma sinn, und da kann mir keiner nen phenom anschwätzen. bei prozessoren ist nunamal intel derzeit überlegen, und das wird sich imho mittelfristig nicht ändern.

wir rufen uns doch einfach mal die zeiten in den kopf, wie amd angefangen hat. ich für meinen teil habe noch von AMD nachgebaute 286er, 386er und 486er @home

btw hat damals niemand etwas gegen derart professionelle produktpiraterie unternommen.

wer ist jetzt hier der Mephisto?

btw ich will gar nicht erst verschweigen dass es zu zeiten der Athlons ganz anders aussah. damals war ein PIV wirklich keine konkurrenz.

Siehe die tags die kunden beim PIv 3.4 Ghz Prescott kern gesetzt haben:


Andere Kunden haben folgende Tags verwendet:
478 heizung intel lässt die stromkosten steigen überholte technik!! sauteuer!!


quelle: alternate.de

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
chrissv2 Synthetic_codes

„na du kannst mich ja als faustus ansehen, is nunma meine meinung, die sich aber...“

Optionen
professionelle produktpiraterie unternommen.

Wenn eine Firma Lizenzen vergibt kann man wohl kaum von Produktpiraterie sprechen oder?

mfg
chris

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes chrissv2

„ Wenn eine Firma Lizenzen vergibt kann man wohl kaum von Produktpiraterie...“

Optionen

eigentlich war das eher satirisch gemeint. abgesehen davon hat intel afaik keine lizenzen an AMD zum Bau von 486er replica vergeben. Weil es nicht nötig war. Wie wir alle wissen heisst der Pentium nur aus einem Grund Pentium:
Weil sich Zahlenkombinationen nicht Patentrechtlich schützen lassen.
Und Pentium, von lateinisch pente = 5 ist nunmal eine anlehnung an 586er.

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
chrissv2 Synthetic_codes

„eigentlich war das eher satirisch gemeint. abgesehen davon hat intel afaik keine...“

Optionen

oh ok, war nicht so ersichtlich ;-)

mfg
chris

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes chrissv2

„oh ok, war nicht so ersichtlich - mfg chris“

Optionen

ich bemühe mich es das nexte mal besser zu machen :-)

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
chrissv2 Synthetic_codes

„ich bemühe mich es das nexte mal besser zu machen :- “

Optionen

ja bitte... das wäähre schon sehr freundlich *fg* :-D

mfg
chris

bei Antwort benachrichtigen
sea Redaktion

„AMD mit neuem Kampfchip gegen Intel“

Optionen

Wie immer wird auch hier erst die Praxis entscheiden, wie gut das Teil wirklich ist. Unter Praxis verstehe ich nicht etwa die üblichen Benchmarks sondern die Langzeiterfahrung. Sowas kann nur der Massenmarkt, niemals die üblichen Testläufe.

Selbst mir als altem Intel'er wird die Vormachtstellung dieser Firma langsam unheimlich. Deshalb wäre es AMD gegönnt, endlich wieder mal einen grossen Wurf zu landen.

Gruss

sea

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes sea

„Wie immer wird auch hier erst die Praxis entscheiden, wie gut das Teil wirklich...“

Optionen

Ich denke du fasst meine meinung auf einen absatz zusammen :-)

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Tuxus Redaktion

„AMD mit neuem Kampfchip gegen Intel“

Optionen

... wodurch die ATI-Chips auch den nvidia- und Intel-Grafikchips auch für Linux und Unix-Kunden bald in nichts mehr nachstehen werden.

bei Antwort benachrichtigen