Allgemeines 21.707 Themen, 143.084 Beiträge

News: Ehrliche Kunden verarscht

Amazon entschuldigt sich für Orwell-Affäre

Redaktion / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

Vergangene Woche hat Amazon Besitzern des Kindle-EBook-Readers automatisch Bücher gelöscht. Der Rechteinhaber an den Titeln beschwerte sich, weil die Bücher angeblich "illegal" verkauft wurden. Drum löschte Amazon die Titel, obwohl die Kunden dafür gezahlt hatten.

Kurioserweise handelte es sich dabei ausgerechnet um zwei Titel von George Orwell - 1984 und Animal Farm (siehe Amazon löscht George Orwell). Amazons Vorgehensweise sorgte weltweit für Empörung. Zwar versprach Amazon umgehend, betroffenen den bezahlten Kaufpreis zurückzuerstatten, erlitt aber einen enormen Image-Schaden.

Wer hat schon Lust bei jemandem Bücher zu kaufen, wenn der die bei Bedarf einfach wegnimmt? Amazon Chef Jeff Bezos, tat jetzt das, was er tun musste: sich bitterlich öffentlich entschuldigen. Er räumt ein, dass Amazons Vorgehensweise dumm und gedankenlos war und gegen die Prinzipien des Unternehmens verstößt.

Für die Empörung der Kundschaft zeigt Bezos volles Verständnis. Man will aus den Fehlern lernen und es künftig besser machen. Aktuell hat Amazon übrigens auch sein jüngstes Quartalsergebnis bekanntgegeben. Als erfolgreichstes Produkt wurde dabei unter anderem der Kindle-Reader beziehungsweise der Verkauf von EBooks aufgeführt.

Michael Nickles meint: Wie man es besser macht? Ganz einfach: jegliche Ebook-Reader, Player, Handys oder was immer, bei dem Händler nach einem Verkauf dem Kunden etwas wegnehmen oder abschalten können, gehören verboten.

Oder diese Geräte sollten ausdrücklich so gekennzeichnet werden müssen, dass Kunden wissen, dass sie sich dem Händler komplett ausliefern. Die Entschuldigung von Bezos ist okay.

Ich hoffe trotzdem, dass die Sache dem Verkaufserfolg des Kindle-Ebook-Readers einen ordentlichen Dämpfer verpasst.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Redaktion

„Amazon entschuldigt sich für Orwell-Affäre“

Optionen

Die Entschuldigung finde ich zwar auch okay, besonders dann, wenn sie es in Zukunft besser machen - was ich nach wie vor aber überhaupt nicht verstehe: Wieso in aller Welt gerade diese beiden Buchtitel?

Wenn es nur 1984 gewesen wäre oder nur Animal Farm - das hätte noch Zufall sein können. Aber zweimal Orwell, und ausgerechnet seine berühmtesten Werke? Was steckt dahinter?

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
benjaminXVI Olaf19

„Die Entschuldigung finde ich zwar auch okay, besonders dann, wenn sie es in...“

Optionen

NaJa,
wenn auch noch Aldous Huxley, Herbert W. Franke, LEM, Heinlein, Strugatzki und Asimov... gelöscht werden.
öhh. dann fange ich mal gaaaaanz langsam an, mir einen doch komfortablen, internetunabhängigen Rechner, ohne Funkchips, wieder zusammenzubauen (glücklicherweise habe ich noch schöne alte Teile nicht entsorgt), versehen mit einem echten Trenntrafo oder besser noch Motorgenerator mit einer wirklich großen Schwungscheibe, um meine vorhandenen elektronische Dateien lesen zu können.
Oder setze mir doch wieder meine Brille auf, um meine gedruckten Bücher zu lesen.

1984 OriginalBuch, selbst erste deutsche Übersetzung, lesen, Uralt-Filme sehen, spätestens beim ersten Feuerwehreinsatz, SW-Film, kaum noch zu kriegen, ist es klar, beim 2. Farbe dauert es etwas länger, Zugabe Boiz of Brazil, und das große Bröckeln geht ab.
Die ursprüngliche Kurzgeschichte ist ein wenig anders, das Ende aber noch schlimmer.
Animal Farm, selbst die gezeichnete "Kinderbuchverion" ist schlimm, müsste ich jetzt suchen, war aber glaube ich Ullstein, irgendwas 195?, da gab's aber auch noch keine/n Jugendschutz/FSK/Zensursula ,sprich kaum Zensur, durch die Nachwirkungen von Adolf.

Die "totale Kontrolle"?

schönen Sonntag
ohne Blitz & Donner
benjamin

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 benjaminXVI

„NaJa, wenn auch noch Aldous Huxley, Herbert W. Franke, LEM, Heinlein, Strugatzki...“

Optionen
mir einen doch komfortablen, internetunabhängigen Rechner, ohne Funkchips, wieder zusammenzubauen (glücklicherweise habe ich noch schöne alte Teile nicht entsorgt), versehen mit einem echten Trenntrafo oder besser noch Motorgenerator mit einer wirklich großen Schwungscheibe,

Wenn ich irgendwann einen neuen PC brauche, komme ich zu dir :-o

Das hört sich ja alles richtig lecker an :-)

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
benjaminXVI Olaf19

„ Wenn ich irgendwann einen neuen PC brauche, komme ich zu dir :-o Das hört sich...“

Optionen

zB.
ACER - Tower
8 SCSI Hot Swap Einschübe, modifizierbar
4 2 - Prozessor Board - Einschübe, frei programmierbar
Server-RAM wird allerdings teuer.

Der größte Motorgenerator, 1,5 Tonnen, ist allerdings schon weg, reichte ja auch für ein Einfamilienhaus oder mehr.

mfg
benjamin

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 benjaminXVI

„zB. ACER - Tower 8 SCSI Hot Swap Einschübe, modifizierbar 4 2 - Prozessor Board...“

Optionen

Hast du vielleicht noch was Passendes für meine 2-Zimmer-Etagenwohnung?!

;-)

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
benjaminXVI Olaf19

„Motorgenerator“

Optionen

;-)

50 kg?

nfg ben

bei Antwort benachrichtigen