Smartphones, Phablets, Watches, kompakte Mobilgeräte 5.299 Themen, 28.231 Beiträge

News: Nokia macht es geheimnisvoll

Am 14. Mai stellt Nokia neue Modelle vor

xafford / 5 Antworten / Baumansicht Nickles
 
Das Nokia Lumia 928 (Bild: Nokia USA)

Morgen (14. Mai 2013) stellt Nokia neue Mobiltelefone der Lumia-Reihe vor. Es wurde im Vorfeld schon viel spekuliert was kommen wird, besonders über den großen Bruder des aktuellen Top-Modells Lumia 920 - das Lumia 928, oder 925 wie die europäische Variante wohl heißen wird. Mittlerweile ist dessen Vorstellung gesichert und auch die technischen Eckdaten stehen mehr oder weniger fest. So wird das Gerät über ein Gehäuse aus Aluminium verfügen, etwas flacher und leichter als das Lumia 920 sein, einen schnelleren Prozessor haben und ein OLED-Display statt eines LED-Displays wie noch das 920er und einen besseren Blitz. Bei der Kamera wird jedoch das ehemals erwartete Monster mit 43MP fehlen - diese wird in einem anderen Modell laut Ankündigung Ende des Jahres (EOS genannt) wieder auftauchen.

One more Thing - das Lumia EOS?
So weit, so klar. Allerdings scheint Nokia diesmal Anleihen beim seligen Herrn Jobs genommen zu haben und präsentiert "One more thing" - denn auf Youtube ist ein Teaser-Video aufgetaucht, welches jedoch augenscheinlich nicht das Lumia 928 zeigen und speziell Kamera und Blitz heraus stellt. Hat Nokia sich entschlossen das Lumia EOS mit der 43 Megapixel Kamera doch früher vorzustellen angesichts der Unzufriedenheit der Anleger mit der Entwicklung des Unternehmens?

Wen es interessiert - das Video auf Youtube ist unter folgender Adresse zu finden:
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=mCD6VI5VmGE
 

Quelle: http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=mCD6VI5VmGE
xafford meint:

Nokia hat es nicht leicht. Die Aktie war nach der Vorstellung der Zahlen des letzten Quartals wieder einmal auf Talfahrt gegangen, die Absatzzahlen bei günstigen Mobiltelefonen sind stetig rückläufig und auch die zunehmenden Verkäufe der Lumia-Geräte kann dies nicht ausbügeln. Die Marktführerschaft ist schon lange dahin und Samsung und Apple derzeit unerreichbar weit davon gezogen.

Zudem werden die Aktionäre immer unzufriedener mit der Strategie sich auf Windows Phone zu konzentrieren - und tun dies mittlerweile auch lautstark kund. Und das schon lange erwartete Tablet von Nokia zeigt sich auch nicht - braucht es eigentlich auch nicht mehr - der Tablet Markt scheint verteilt zu sein. So setzt Nokia jetzt alles auf die Lumia-Geräte und die günstigen Asha-Modelle im Einsteigersegment und für Schwellenlänger.

Schade eigentlich, denn man kann sagen was man will - Nokia baut gute Geräte - das sage ich als stolzer neuer Besitzer eines Lumia 920 der es nicht mehr missen möchte. Mal sehen, was Nokia morgen vorstellt von dem es hofft das Ruder herum zu reißen.

Pauschalurteile sind immer falsch!!!
bei Antwort benachrichtigen
Pfützner xafford

„Am 14. Mai stellt Nokia neue Modelle vor“

Optionen

Ist ja alles gut und schön - aber ein neuer Communicator mit Symbian Serie 80 wäre mir lieber! Alles andere ist für mich indiskutabel. Und das wäre auch der Weg für Nokia - Windows Phone wird Nokia nicht helfen - die sollten zurück zu Ihren Wurzeln. Der Hauptfehler war Symbian Serie 80 zugunsten von Serie 60 einzustellen! Von da an gings abwärts. Serie 60 fehlten schon viele Dinge die Serie 80 hatte, und mit jeder neueren Version wirds weniger. Und nur noch dieser Touchscreen-Scheiß.

bei Antwort benachrichtigen
Balzhofna Pfützner

„Ist ja alles gut und schön - aber ein neuer Communicator ...“

Optionen

Ich sehe das Problem von Nokia auch bei Windows Mobile. Google hatte es unheimlich schwer gegen die Übermacht von iOS an zu kommen. Noch vor ein paar Jahren haben alle Apps für iOS geschrieben. Heute bekommt man fast immer für iOS und Android und das ist für Entwickler schon ein großer Aufwand.  Für ein drittes System ist da sehr wenig Platz.

Ein weiteres Problem ist sicher das Scheitern von Win8 Tablets. Da hätte Microsoft Geld reinbuttern müssen ohne Ende, um in dem Markt Fuß zu fassen. Das hat man versäumt und das tut jetzt richtig weh.

Das ursprüngliche Konzept (das ein bisschen von Apple angekupfert ist), PC, Tablet und Handy mit einem Betriebssystem aus zu statten ist an und für sich genial und mit einer einfach parallelen Cloud Lösung (wie eben bei Apple) sehr Anwenderfreundlich. Offensichtlich hat man das nicht sauber umgesetzt bekommen und ich sehe keine langfristigen Bemühungen hier feste Fundamente zu bauen. 

Nur weil der Markt kurzlebig ist, muss meine Produktstrategie es doch nicht auch sein!?

Mfg

bei Antwort benachrichtigen
Pfützner Balzhofna

„Ich sehe das Problem von Nokia auch bei Windows Mobile. ...“

Optionen

Die Programme für ein drittes oder viertes OS zu portieren ist nicht das Problem - die größere Auswahl bei Android und iOS ist nur Ausdruck der Tatsache das man da auch sehr einfach an die Benutzerdaten rankommt - beides sind ja eigentlich keine Betriebsysteme sondern Troyaner mit Betriebssystemeigenschaften dazu. Deswegen werde ich definitiv nie ein Android- oder iOS-Gerät kaufen.

Wie gesagt ein Communicator mit Symbian Serie 80 - das wärs! Ohne Touchscreen natürlich, weil da völlig überflüssig.

bei Antwort benachrichtigen
xafford

Nachtrag zu: „Am 14. Mai stellt Nokia neue Modelle vor“

Optionen
Das "neue" Lumia 925 (Bild: Nokia)
Tja, die Katze ist aus dem Sack und sie ist ziemlich unspektakulär - Nokia hat es wieder einmal geschafft eine Vorstellung so wenig begeisternd wie möglich über die Bühne zu bringen. Als Fazit könnte man eigentlich sagen dass Nokia zukünftig lieber Fotoapparate statt Mobiltelefone herstellen will.

Etwas ausführlicher: Nokia bringt das Lumia 920 noch einmal auf den Markt, diesmal unter neuem Namen und langweiligerem Design..

Pauschalurteile sind immer falsch!!!
bei Antwort benachrichtigen
xafford

Nachtrag zu: „Das neue Lumia 925 Bild: Nokia Tja, die Katze ist aus dem ...“

Optionen

Noch ein Nachtrag: Mittlerweile, nachdem mehr und mehr Eckdaten des "neuen" Modells bekannt werden, frage ich mich wirklich was Nokias Entwicklungsabteilung so die ganzen letzten Monate und getan hat. Zuerst brauchten sie viel länger um eigentlich bereits existierende Hardware mit Windows Phone auf den Markt zu bekommen als andere Hersteller, dann brauchen sie ewig um vorgestellte Geräte wirklich auf den Markt zu bekommen und die "Neuerungen" sind so bescheiden (und teilweise Rückschritte) dass man meinen könnte dort sitzen nur zwei Leute.

Pauschalurteile sind immer falsch!!!
bei Antwort benachrichtigen