Windows 10 1.527 Themen, 17.653 Beiträge

News: Falschmeldung oder realer Wahnsinn?

Alarm: Microsoft versucht Windows 10 mit dreckiger Masche unterzujubeln

Michael Nickles / 79 Antworten / Baumansicht Nickles
(Foto: mn)

Microsofts Versuch Windows 10 Verweigerern das Upgrade aufzudrängen, hat anscheinend einen neuen Grad der Schamlosigkeit erreicht.

Die für viele Kunden "nervtötende Strategie" (T-Online) besteht seit Monaten bereits darin, Windows 10 bei Rechnern mit Windows 7 und 8.1 als empfohlenes Update anzubieten.

Dabei springt nach Start von Windows ein Popup-Fenster auf, das die Wahl zum sofortigen Aktualisieren oder zu einem späteren Zeitpunkt anbietet.

Nur im Kleingedruckten wird die Möglichkeit zum Ablehnen/Abbrechen angeboten, Entnervte schließen das Popup-Fenster einfach durch einen Doppelklick auf das "rote Kreuz" oben rechts im Fenster - also der üblichen Methode, mit der bei Windows Fenster meist geschlossen werden.

Hier erklärt Microsoft unmissverständlich, dass ein Klick auf Fenster schließen (rotes "X") gleichbedeutend ist mit okay.

Dieser Klick auf das "rote Kreuz" ist ab sofort aber fatal: dadurch wird das Windows 10 Upgrade ausgelöst. Was sich wie ein schlechter Scherz oder ein Versehen anhört ist knallharte Tatsache.

Microsoft erklärt diese neue Masche auch schamlos im Support Beitrag  Windows 10-Upgrade: Gewusst wie: Informationen zu Zeitplanung und Benachrichtigungen.

Dort steht  klipp und klar:

"Wenn Sie auf OK oder das rote „X“ klicken, ist damit alles erledigt."

Das eigentlich als "Abbrechen"/"Fenster schließen"-Symbol "rotes X" wird hier also missbraucht um ein "OK" auszulösen.

Michael Nickles meint:

Danke ullibaer für den Hinweis. Gäbe es nicht den Beitrag vom Microsoft-Support, der das mit dem "roten X" bestätigt, hätte ich den Beitrag auf T-Onine für eine Falschmeldung gehalten. Ich bin immer noch fassungslos und kann es nicht glauben. Selbst ausprobieren kann ich das neue "Popup" nicht, da ich aktuell kein Windows fahre das ein Windows 10 Update fordert beziehungsweise fordern kann. Wahnsinn!

Solche dreckigen Maschen kennt man eigentlich nur aus dem übelsten Software-Sumpf wenn versucht wird durch provozierte "Falschklicks" irgendwelche unerwünschten Dinge anzutreten. Jetzt ist wohl auch Microsoft diesem widerlichen Club beigetreten. Ich hoffe immer noch, dass es sich um eine Falschmeldung handelt.

bei Antwort benachrichtigen
ullibaer Michael Nickles

„Alarm: Microsoft versucht Windows 10 mit dreckiger Masche unterzujubeln“

Optionen

Hallo Michael,

Dachte auch erst an ein Fake. Aber ist leider die bittere Wahrheit.

Gruß Ulli

bei Antwort benachrichtigen
hajo20 Michael Nickles

„Alarm: Microsoft versucht Windows 10 mit dreckiger Masche unterzujubeln“

Optionen

Ist das nicht ein Satireartikel des Postillions gewesen ?

bei Antwort benachrichtigen
giana0212 hajo20

„Ist das nicht ein Satireartikel des Postillions gewesen ?“

Optionen

Ist es.

Diesmal hinkt der Postillon der Realität jedoch hinterher.

http://www.der-postillon.com/2016/05/8-fiese-tricks-mit-denen-microsoft.html

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 giana0212

„Ist es. Diesmal hinkt der Postillon der Realität jedoch hinterher. ...“

Optionen
Diesmal hinkt der Postillon der Realität jedoch hinterher.

Soooo? Der Postillion meldet es am 20.05., heute ist aber schon der 24.05.Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso gelöscht_238890

„Soooo? Der Postillion meldet es am 20.05., heute ist aber schon der 24.05.“

Optionen
Soooo? Der Postillion meldet es am 20.05., heute ist aber schon der 24.05.


Also hinkte er voraus....chrchrchr.

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 gelöscht_238890

„Soooo? Der Postillion meldet es am 20.05., heute ist aber schon der 24.05.“

Optionen

Der Postillon hat es am Zwanzigsten gepostet, bezieht sich dabei aber auf eine Meldung vom Siebzehnten. T-Online bringt sowas immer zu spät. Ist halt T-Online. Wenn Du bei Denen was Neues liest, weißt Du, in den letzten 14 Tagen hast Du was verschlafen.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Michael Nickles

„Alarm: Microsoft versucht Windows 10 mit dreckiger Masche unterzujubeln“

Optionen

Also: Der Postillon schreibt einen Satirebeitrag und Microsoft hat nichts Eiligeres zu tun, als den als Witz gemeinten Vorschlag sofort in die (bittere) Realität umzusetzen?

Man könnte meinen, dort regiert das absolute Chaos. Hat diese Firma (bzw. deren Management) noch einen Rest an Anstand im Leibe oder sind das alles nur noch ferngesteuerte Zombies?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
shrek3 mawe2

„Also: Der Postillon schreibt einen Satirebeitrag und Microsoft hat nichts Eiligeres zu tun, als den als Witz gemeinten ...“

Optionen
Hat diese Firma (bzw. deren Management) noch einen Rest an Anstand im Leibe oder sind das alles nur noch ferngesteuerte Zombies?

Weder - noch.

Die Wahrheit ist, dass weder chip.de noch Mike (sorry!) den MS-Artikel sinnentnehmend verstanden haben, sondern etwas Falsches herausgelesen haben.

Hier die beiden, unmittelbar folgenden Sätze von Microsoft:

"...(Klicken Sie hier zum Ändern des Upgradeplans oder zum Abbrechen des geplanten Upgrades). Wenn Sie auf OK oder das rote „X“ klicken, ist damit alles erledigt..."

Ich habe mal das Wörtchen "oder" hervorgehoben, damit klarer wird, worauf sich der zweite Teil des letzten Satzes bezieht.

Alles klar?

Davon abgesehen, wie abwegig ist es, dass eine Weltfirma wie MS zu so einem offensichtlichen, billigen, zur Ganovenszene passenden Trick greift ..?

Dem eigenen Verstand (sofern vorhanden) sollte man schon trauen. ;-)

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 shrek3

„Weder - noch. Die Wahrheit ist, dass weder chip.de noch Mike sorry! den MS-Artikel sinnentnehmend verstanden haben, ...“

Optionen

Rein formal kann man Microsoft sicherlich nichts vorwerfen. Die Dialogbox – im Original zu sehen z.B. bei T-Online: http://www.t-online.de/computer/software/id_77925886/windows-10-microsoft-startet-update-nach-klick-auf-rotes-x-.html – informiert(!) den Anwender darüber, wann(!) es so weit ist mit dem Upgrade.

Also nicht: "Willst du das Upgrade auf Windows 10, ja oder nein?", sondern: "Am 30. Mai bekommst du dein Upgrade", inkl. den Optionen, das Update auf sofort vorzuziehen, auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben oder ganz abzulehnen.

Ein Schließen dieser Box mit OK oder dem weißen X auf rotem Grund in der Ecke oben rechts heißt also nicht mehr und nicht weniger als: Ja, ich habe diese Info zur Kenntnis genommen, möchte an der derzeitigen Upgrade-Planung keinerlei Änderungen vornehmen.

So weit, so korrekt. Ich glaube aber schon, dass Microsoft darauf spekuliert, dass die breite Masse der Anwender, die diesen Vorgang nicht ganz so genüsslich analysiert, wie wir es hier gerade tun, sich nicht darüber bewusst ist, dass sie indirekt einem wenn auch zeitverzögerten Upgrade auf Windows 10 zustimmt.

Insbesondere dient die rote Box mit dem weißen Kreuz in der Ecke oben rechts standardmäßig und konventionellerweise der Ablehnung, vergleichbar einem Abbrechen-Button, den es in dieser Box jedoch gar nicht gibt.

Dem Durchschnittsanwender wird an dieser Stelle suggeriert, "du hast dem Upgrade auf Windows 10 nicht zugestimmt", du hast abgebrochen. In gewisser Weise stimmt das sogar, in Wirklichkeit heißt es nichts anderes als: die Upgrade-Planung bleibt bestehen wie gehabt. Abgebrochen wurde lediglich die Anzeige einer Information darüber.

Wie gesagt, formal kann man Microsoft deswegen nicht an den Karren fahren, aber etwas mehr Transparenz könnte nicht schaden. Ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass eine gewisse Missverständlichkeit genau so gewollt ist.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
shrek3 Olaf19

„Rein formal kann man Microsoft sicherlich nichts vorwerfen. Die Dialogbox im Original zu sehen z.B. bei T-Online: ...“

Optionen
Ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass eine gewisse Missverständlichkeit genau so gewollt ist.

Natürlich, so ein (cleveres) Verhalten wäre wiederum typisch für MS - nicht aber die dumm gestrickte Plumpheit, dass ein Klick auf das rote X die gleiche Bedeutung wie "OK" hätte.

Eigentlich hat sich für den bisher wegklickenden Benutzer nichts geändert - wegklicken nach dem Motto: Bitte melden Sie sich irgendwann wieder...

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 shrek3

„Weder - noch. Die Wahrheit ist, dass weder chip.de noch Mike sorry! den MS-Artikel sinnentnehmend verstanden haben, ...“

Optionen
Wenn Sie auf OK oder das rote „X“ klicken,
Dem eigenen Verstand (sofern vorhanden) sollte man schon trauen

Wer nimmt sich schon immer die Zeit, bei jahrelangen Gewohnheiten mit kleinen Dialog-Fenstern , alles genau durchzulesen? Und hier muss man von einem Fenster aus erst zu dieser langen Microsoft-Beschreibung kommen.

Das Vorgehen hier weicht eindeutig von dem ab, was ich schon seit Mitte der 80er mit Dialogfenstern - drucken, speichern, löschen, herunterladen (kam später), installieren usw.  gewohnt bin:

Schließen des Fensters über das Kreuz in der Ecke rechts oben führt nicht dazu, dass die Aufgabe in dem Fenster ausgeführt wird. Mit diesem Klick wird der Vorgang abgebrochen - denkt man jedenfalls.
Löschen, Schließen ohne speichern - dann wird nachgefragt. Drucken-Fenster schließen - gar nix passiert.

Also ist das hier schon anders als üblich. Oder man sieht das ganze als Benachrichtigungsfenster an. Klar, dann muss man durchlesen und ändern, Schließen heißt dann "Ja".

Allerdings würde ich bei diesem Fenster wie im t-online-Link auch erst mal alles untersuchen um sicherzugehen, dass das Update nicht zum Termin gestartet wird.

Aber wie auch immer - der Trick mit geschickt formulierten Fragen (oder hier nicht-Fragen) funktioniert in genügend vielen Fällen. Also: doch ein Hauch von Trick.

Das ist ja durch Phishing- und sonstige Mails nur zu gut bekannt.

Und ich habe jeden Monat und zwischendurch den Ärger, alle optionalen Updates zu überprüfen. Und die (M$) versuchen es immer wieder und wieder!

Anne

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher shrek3

„Weder - noch. Die Wahrheit ist, dass weder chip.de noch Mike sorry! den MS-Artikel sinnentnehmend verstanden haben, ...“

Optionen
Ich habe mal das Wörtchen "oder" hervorgehoben, damit klarer wird, worauf sich der zweite Teil des letzten Satzes bezieht.

Ich kanns nicht überprüfen, denn mein einziger Win-Rechner hat zwaar W7, aber dort habe ich noch nie ein Updatehinweis auf höher als 7 gesehen.

Und seit ein paar Monaten übrigens nicht mal mehr Updates erhalten. Updates sind auf automatisch gestellt.

Ich fahre das Teil so alle 4 Wochen mal hoch - wegen der Updates. Damit das Teil nicht tagelang in der Updateblokade ist, wenn ichs mal brauche.

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
tmp_account_9503 Michael Nickles

„Alarm: Microsoft versucht Windows 10 mit dreckiger Masche unterzujubeln“

Optionen

Ist mir heute auch passiert, doch der Download ließ sich abbrechen. 

Vor allem, es ist als "Wichtiges Update" markiert, und nicht mehr als "optionales Update" wie bisher!

bei Antwort benachrichtigen
Proldi tmp_account_9503

„Ist mir heute auch passiert, doch der Download ließ sich abbrechen. Vor allem, es ist als Wichtiges Update markiert, und ...“

Optionen
Vor allem, es ist als "Wichtiges Update" markiert, und nicht mehr als "optionales Update" wie bisher!

Na klar!

Optionale Updates bringen anderes, aber WIN 10 ist kein optionales sondern ein wichtiges.

-------------- Gruß Proldi
bei Antwort benachrichtigen
shrek3 Michael Nickles

„Alarm: Microsoft versucht Windows 10 mit dreckiger Masche unterzujubeln“

Optionen

Mike, mach nicht den selben Fehler wie Chip.de, sondern lese den im Bild markierten Satz noch mal GANZ genau durch.

Beziehe dabei auch den unmittelbar, in Klammern gesetzten, zuvorstehenden Satz mit ein - nur so wird ein Schuh draus.

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles shrek3

„Mike, mach nicht den selben Fehler wie Chip.de, sondern lese den im Bild markierten Satz noch mal GANZ genau durch. Beziehe ...“

Optionen
Mike, mach nicht den selben Fehler wie Chip.de, sondern lese den im Bild markierten Satz noch mal GANZ genau durch. Beziehe dabei auch den unmittelbar, in Klammern gesetzten, zuvorstehenden Satz mit ein - nur so wird ein Schuh draus.

Hi Shrek3,

Wir brauchen nicht orakeln: lass uns Klartext reden. Welchen Fehler hat Chip gemacht?

Wenn es sich um eine Falschmeldung handelt und der Text von Microsoft falsch oder missverständlich formuliert ist, dann werde ich das entsprechend berichten.

Mich erschreckt auf jeden Fall die Tatsache, dass ich Microsoft so eine Nummer inzwischen zutraue. Es ist Tatsache, dass die Agressivtät zu Windows 10 zu zwingen immer drastischer wird. Da braucht Microsoft sich auch nicht zu wundern, wenn eventuelle Missverständnisse eskalieren.

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
shrek3 Michael Nickles

„Hi Shrek3, Wir brauchen nicht orakeln: lass uns Klartext reden. Welchen Fehler hat Chip gemacht? Wenn es sich um eine ...“

Optionen

Naja, wie soll ich's erklären...

Primitive Plumpheit/Dreistigkeit gehört nicht zum Repertoire von MS - wohl aber intelligent versteckte und verschleiernde Beeinflussung, die nicht jeder merkt.

Deshalb hatte ich von vornherein ernsthafte Zweifel an der Richtigkeit des Artikels - das entscheidende Kriterium dafür, den Text auf der MS-Seite aufmerksam und Wort für Wort durchzugehen.

Dass die Chip-Artikel öfters schlecht recherchiert sind und ich ihnen noch lange nicht 1:1 alles glaube, was dort geschrieben steht, hat ein Übriges dazu beigetragen, diesen MS-Artikel besonders aufmerksam zu lesen.

Hätte der Artikel in der c't gestanden, hätte ich es vielleicht nicht getan - da ist der Bonus einfach höher. Aber auch hier wäre er mit meinem Eindruck vom MS-Geschäftsgebaren kollidiert.

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles shrek3

„Naja, wie soll ich s erklären... Primitive Plumpheit/Dreistigkeit gehört nicht zum Repertoire von MS - wohl aber ...“

Optionen
Dass die Chip-Artikel öfters schlecht recherchiert sind

Welchen Chip-Artikel meinst Du denn genau?

Ich kenne bisher nur

T-Online: http://www.t-online.de/computer/software/id_77925886/windows-10-microsoft-startet-update-nach-klick-auf-rotes-x-.html

PC-Welt: http://www.pcwelt.de/news/Win-10-Upgrade-Popup-Klick-auf-x-bedeutet-Zustimmung-9984389.html

Wobei sich die PC-Welt auf ihre US-Schwester PC-World bezieht: http://www.pcworld.com/article/3073457/windows/how-microsofts-nasty-new-windows-10-pop-up-tricks-you-into-upgrading.html

Der Beitrag der PC-World ist bereits am 22. Mai erschienen.

Weiter bestätigte auf ZD-Net die anerkannte Microsoft-Expertin Mary Jo Foley am 24. Mai die neue Masche von Microsoft: http://www.zdnet.com/article/microsoft-makes-saying-no-to-windows-10-update-a-little-easier/

Bestätigt wird die neue Masche auch von US-Microsoft-Windows-Profi Paul Thurrott: https://www.thurrott.com/windows/windows-10/67367/upgradegate-microsofts-upgrade-deceptions-undermining-windows-10

Der Inhalt meiner News hier bezieht sich also unfraglich auf fundierte Quellen. Ich gehe davon aus, dass auch die Kollegen von T-Online, PC-Welt, Chip und Co (und natürlich auch die US-Kollegen) gewissenhaft recherchiert haben.

Und selbst wenn es alles "falsch" ist: die Arschkarte bleibt bei Microsoft. Würde Microsoft nicht so agressiv zum Windows 10 Upgrade quengeln, dann gäbe es hier gar keine Diskussion.

bei Antwort benachrichtigen
shrek3 Michael Nickles

„Welchen Chip-Artikel meinst Du denn genau? Ich kenne bisher nur T-Online: ...“

Optionen
Welchen Chip-Artikel meinst Du denn genau?

Da habe ich mich vertan und wohl etwas dem Text entnommen, was da gar nicht stand. :-)

Deine anderen Links sagen natürlich etwas ganz anderes aus als das, was ich hier geschrieben habe.

Ich habe lediglich den auf T-Online angegebenen Link zu Microsoft genau durchgelesen, zu dem du in deinem Eröffnungsposting ja auch einen Screenshot eingestellt hast. Andere Links zu diesem Thema gab es ja auf T-Online nicht.

Wenn das wahr ist, wäre das die Verschmelzung der bisherigen intelligent-verschleiernden Strategie von MS mit ganovenähnlichen Auswirkungen (Klick auf das X).

Entschuldige bitte für meine (wahrscheinliche) Fehleinschätzung.

Da werden in der nächsten Zeit ja einige Kundenanrufe kommen, die ihr Windows 10 wieder loswerden wollen. Bisher ist aber alles ruhig geblieben.

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles shrek3

„Da habe ich mich vertan und wohl etwas dem Text entnommen, was da gar nicht stand. :- Deine anderen Links sagen natürlich ...“

Optionen
Entschuldige bitte für meine (wahrscheinliche) Fehleinschätzung.

Ne, nix Entschuldigung! Deine Entscheidung zur Einschätzung war richtig und wichtig! Genau hingucken bei solch irren Meldungen ist immer entscheidend. Mal abwarten, wie die letzte Strophe vom Lied ausfallen wird...

prost,

Mike

bei Antwort benachrichtigen
giana0212 Michael Nickles

„Ne, nix Entschuldigung! Deine Entscheidung zur Einschätzung war richtig und wichtig! Genau hingucken bei solch irren ...“

Optionen

Hi, shrek3 meint diesen Chip-Artikel:

http://www.chip.de/news/Neues-vom-Zwangsupdate-Zieht-Microsoft-die-Schlinge-noch-enger_93927399.html

Da hat die Redaktion vom Postillon Bezug drauf genommen.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles giana0212

„Hi, shrek3 meint diesen Chip-Artikel: ...“

Optionen

Danke für die Info. Und sorry: Links zu Chip.de rufe ich nicht mehr auf. Da kommt immer so ein selbststartender Videowerbungs-Scheissdreck. Das nervt mich zu sehr. :-)

bei Antwort benachrichtigen
giana0212 Michael Nickles

„Danke für die Info. Und sorry: Links zu Chip.de rufe ich nicht mehr auf. Da kommt immer so ein selbststartender ...“

Optionen

Das Verhalten wiederum kannst Du beim FF abschalten.

about:config - media.autoplay.enabled - von "true" auf "false" umstellen

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
shrek3 giana0212

„Hi, shrek3 meint diesen Chip-Artikel: ...“

Optionen
Hi, shrek3 meint diesen Chip-Artikel:

Nein, frag mich nicht, wieso ich auf Chip gekommen bin - ich weiß es nicht.

Vielleicht habe ich in einem ganz anderen Zusammenhang ein paar Postings zuvor etwas von Chip gelesen, so dass dieses Wort noch unbewusst in meinem Kopf herumspukte und sich irgendwie mit dem T-Onlineartikel vermischte.

Wie gesagt - keine Ahnung, aber irgend so etwas wird es wohl gewesen sein.

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 shrek3

„Nein, frag mich nicht, wieso ich auf Chip gekommen bin - ich weiß es nicht. Vielleicht habe ich in einem ganz anderen ...“

Optionen

Ich hatte auf den Postillon verlinkt, der Postillon hat auf Chip verlinkt. Vielleicht hast Du es da gelesen?

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
shrek3 giana0212

„Ich hatte auf den Postillon verlinkt, der Postillon hat auf Chip verlinkt. Vielleicht hast Du es da gelesen?“

Optionen

Den Postillon habe ich schon vor ein paar Tagen gelesen.
So lange spuken Worte nun auch nicht in meinem Schädel herum. ;-)

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken shrek3

„Nein, frag mich nicht, wieso ich auf Chip gekommen bin - ich weiß es nicht. Vielleicht habe ich in einem ganz anderen ...“

Optionen

Egal, wir lesen hier über Stunden täglich soviel, da kann auch mal etwas falsch hängen bleiben. Zwinkernd

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken Michael Nickles

„Welchen Chip-Artikel meinst Du denn genau? Ich kenne bisher nur T-Online: ...“

Optionen

Moin Mike,

ich erlaube mir mal zu deiner "Linksammlung" folgenden Beitrag zusätzlich zu verlinken, den ich gestern las (kam über meine Abo-Feeds) und mich zum Schmunzeln brachte:

http://www.borncity.com/blog/2016/05/24/microsoft-trickst-beim-windows-10-zwangs-update/

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Knoeppken

„Moin Mike, ich erlaube mir mal zu deiner Linksammlung folgenden Beitrag zusätzlich zu verlinken, den ich gestern las kam ...“

Optionen

Danke für den Link,

Die messerscharfen Comments von Günter weiß ich immer zu schätzen!

:-)

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Knoeppken

„Moin Mike, ich erlaube mir mal zu deiner Linksammlung folgenden Beitrag zusätzlich zu verlinken, den ich gestern las kam ...“

Optionen

Sehr guter Beitrag von Günter Born!

Etwas gewagt finde ich aber die letzte Formulierung:

Zitat: "PS: Wie man das Upgrade auf Windows 10 (z.B. mit dem GWX Control Panel) verhindert, ist in den nachfolgend verlinkten Artikeln beschrieben."

Wer sagt uns (bzw. ihm), dass Microsoft sich weiterhin an all diese Vorgaben hält und das Upgrade bei den beschriebenen Gegenmaßnahmen tatsächlich nicht ausliefert?

Wenn selbst solche jahrzehntealten Selbstverständlichkeiten wie die Gültigkeit des "Schließen"-Buttons plötzlich nicht mehr gelten, kann man natürlich getrost unterstellen, dass auch alle anderen Windows-10-verhindernden Maßnahmen von Microsoft außer Kraft gesetzt werden.

Auf alle Fälle wird man immer neugieriger, was nach dem 29.07. passieren wird! (Oder war es der 19.07. ??)

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken mawe2

„Sehr guter Beitrag von Günter Born! Etwas gewagt finde ich aber die letzte Formulierung: Zitat: PS: Wie man das Upgrade ...“

Optionen
Wer sagt uns (bzw. ihm), dass Microsoft sich weiterhin an all diese Vorgaben hält und das Upgrade bei den beschriebenen Gegenmaßnahmen tatsächlich nicht ausliefert?

Hallo mawe2,

für mich sind das alles nur Momentaufnahmen. Was MS wirklich plant, weiß keiner und man kann wirklich nur vermuten oder spekulieren. Und solange das so ist, werden Meldungen im WWW nicht abreißen.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Knoeppken

„Hallo mawe2, für mich sind das alles nur Momentaufnahmen. Was MS wirklich plant, weiß keiner und man kann wirklich nur ...“

Optionen

Es ist aber eben gerade keine vertrauensbildende Maßnahme, wenn ein (ehemals) rennomierter Konzern zu solchen absurden Methoden greift.

Und wollte Microsoft Vertrauen (oder einfach Kunden) gewinnen (oder zurückgewinnen), dann müssten sie zunächst mal anfangen, die Karten auf den Tisch zu legen und diese intransparente Update- und Upgradepolitik aufgeben.

Es ist wirklich nicht nachvollziehbar, wozu Microsoft immer kraftigere Sägen für den Ast anschafft, auf dem sie sitzen...

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher mawe2

„Es ist aber eben gerade keine vertrauensbildende Maßnahme, wenn ein ehemals rennomierter Konzern zu solchen absurden ...“

Optionen
Es ist wirklich nicht nachvollziehbar, wozu Microsoft immer kraftigere Sägen für den Ast anschafft, auf dem sie sitzen...

Man nennt das "Mainstream".

Ist heute "hip".

Rohstoffe wie die Wahnsinnigen verfeuern, obwohl jeder weiß, wie knapp die Ressourcen geworden sind.

Autos bauen/kaufen, die immer noch deutlich mehr als 6 Liter saufen, obwohl es schon seit Jahrzehnten das 3-Liter Auto gibt, und sogar Fahrzeuge, die noch deutlich weniger verbrauchen. 

Nur kann man die nicht kaufen.

Usw.

Hauptsache, einige Wenige werden noch reicher.

Und danach "meinetwegen" die Sintflut. 

Ok, die spült die Kohle auch weg, aber wenigstens kriegen sie dann nicht die Armen....

PS: Sorry, werde wieder bitterbös zynisch.......

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2

„Es ist aber eben gerade keine vertrauensbildende Maßnahme, wenn ein ehemals rennomierter Konzern zu solchen absurden ...“

Optionen
Es ist wirklich nicht nachvollziehbar, wozu Microsoft immer kraftigere Sägen für den Ast anschafft, auf dem sie sitzen...

Genauso sehe ich das auch schon lange. Merken die überhaupt nicht, dass sie dabei sind, sich selbst zu demontieren?

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio winnigorny1

„Genauso sehe ich das auch schon lange. Merken die überhaupt nicht, dass sie dabei sind, sich selbst zu demontieren?“

Optionen

Hallo

Merken die überhaupt nicht, dass sie dabei sind, sich selbst zu demontieren?

Ist das wirklich so oder nur in Deutschland oder nur bei Nickles...Der Kurs zeigt doch eine kontinuierliche Sinuskurve und Geld scheint auch genug vorhanden zu sein :-)
Scheinbar ist nur das "Endziel" noch nicht allen bewusst, gut dass ich nicht so sehr an MS hänge und warum lassen sich immer noch so viele gängeln wo es doch Linux gratis gibt. Gut, Linux bedarf ein wenig Einarbeitung aber danach ist man doch relativ frei...

F r e i i i i i i i i i ...

Jürgen

Du bist einsam, Fuehlst dich verlassen: Mach einen Schie?kurs, triff mal wieder alte Freunde.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 De_prodigo_Filio

„Hallo Ist das wirklich so oder nur in Deutschland oder nur bei Nickles...Der Kurs zeigt doch eine kontinuierliche ...“

Optionen

Frei? Freiheit ist in jedweder Hinsicht eine Illusion!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio winnigorny1

„Frei? Freiheit ist in jedweder Hinsicht eine Illusion!“

Optionen

Ja...

Frei? Freiheit ist in jedweder Hinsicht eine Illusion!

Die Antwort ist sicher richtig nur passt sie nicht zur Frage :-)

Jürgen

Du bist einsam, Fuehlst dich verlassen: Mach einen Schie?kurs, triff mal wieder alte Freunde.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 De_prodigo_Filio

„Ja... Die Antwort ist sicher richtig nur passt sie nicht zur Frage :- Jürgen“

Optionen
Die Antwort ist sicher richtig nur passt sie nicht zur Frage

Wie die Indonesier jetzt schreiben würden: "Kkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkk"!

Ich will dich jetzt nicht mal "Erbsenzähler" nennen. Aber auf deine nähere Erläuterung, warum, das nicht passen sollte, wäre ich jetzt wirklich gespannt! Zunge raus

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio winnigorny1

„Wie die Indonesier jetzt schreiben würden: Kkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkk ! Ich will dich jetzt nicht mal Erbsenzähler ...“

Optionen

Nun, die Frage war doch, warum sägt sich MS den Ast ab, der Aktienkurs zeigt das nicht.

Frei bezog sich nur auf Linux, es ging hier aber hauptsächlich um Windows 10.

Jürgen

Du bist einsam, Fuehlst dich verlassen: Mach einen Schie?kurs, triff mal wieder alte Freunde.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„Alarm: Microsoft versucht Windows 10 mit dreckiger Masche unterzujubeln“

Optionen

Die einfachste Lösung für Windows 7- und 8.1-Nutzer, die dies auch bleiben wollen, dürfte sein, das System ihrer Wahl nur noch Offline zu nutzen. Zum Surfen und Mailen müsste man sich eben eine Linux-Partition mit Internetzugang anlegen.

"Damit ist dann alles erledigt" :-P

SCNR
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Lütke Olaf19

„Die einfachste Lösung für Windows 7- und 8.1-Nutzer, die dies auch bleiben wollen, dürfte sein, das System ihrer Wahl ...“

Optionen

Sic!

Es gibt kein richtiges Leben im falschen.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Olaf19

„Die einfachste Lösung für Windows 7- und 8.1-Nutzer, die dies auch bleiben wollen, dürfte sein, das System ihrer Wahl ...“

Optionen

Es wird wohl bei Windows mittelfristig darauf hinauslaufen, dass das ein Betriebssystem wird, mit dem man nicht mehr guten Gewissens online arbeiten kann. Leider.

Wenn man sich für die Online-Nutzung ohnehin ein anderes (vertrauenswürdiges) OS zulegen muss, ist der Schritt, sich komplett von Microsoft zu verabschieden, nur noch ein kleiner.

(Microsoft lässt aber auch wirklich keine Gelegenheit aus, das letzte bisschen Vertrauen, das vielleicht noch irgendjemand in deren Produkte investiert, zu enttäuschen.)

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Olaf19

„Die einfachste Lösung für Windows 7- und 8.1-Nutzer, die dies auch bleiben wollen, dürfte sein, das System ihrer Wahl ...“

Optionen
"Damit ist dann alles erledigt" :-P SCNR

LOL! Das stimmt aber nur, wenn "alles" MS mit einschließt! - Was durchaus passieren kann, wenn die weiterhin mit dieser unverfrorenen Art agieren.

Das könnte gerade im Bereich kommerzielle Nutzung zu einem gewaltigen Einbruch von Umsatz und Gewinn führen und wäre, denke ich, u. U. der Anfang vom Ende der Firma MS als Lieferant von Betriebssystemen.

Und wer ist denn nun von MS der größte Umsatzlieferant bezüglich der Betriebssysteme, Firmen, Gewerbetreibende, Konzerne, Hersteller - kurz: Kommerzielle Nutzer, oder der Privat-User?

Ich schätze mal, dass die Herrschaften sich gerade mal wieder gewaltig tief ins eigene Fleisch schneiden. - Zu hoffen wäre das.

Dieses Verhalten gehört brutal abgestraft.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher Olaf19

„Die einfachste Lösung für Windows 7- und 8.1-Nutzer, die dies auch bleiben wollen, dürfte sein, das System ihrer Wahl ...“

Optionen
Zum Surfen und Mailen müsste man sich eben eine Linux-Partition mit Internetzugang anlegen.

Ich kenne Leute, die sind schon überfordert, wenn sie vor dem WLan-Zugriiff "FN-F2" drücken müssen......

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Systemcrasher

„Ich kenne Leute, die sind schon überfordert, wenn sie vor dem WLan-Zugriiff FN-F2 drücken müssen......“

Optionen
Ich kenne Leute......

Ich auch! - Mein Frau, z. B.! - Aber psssssssssssssst! - Sie ist zwar nicht bewaffnet, aber auch so gefährlich genug! ROFL!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mYthology Michael Nickles

„Alarm: Microsoft versucht Windows 10 mit dreckiger Masche unterzujubeln“

Optionen

Ich weiß überhaupt nicht, was die Aufregung soll.
Welchen explizten Grund sollte man haben, nicht zu Windows10 wechseln zu wollen.
Alle, die ich kenne (und das sind zwar vergleichsweise wenige, aber trotzdem) die gewechselt sind, haben Null Probleme und sich Win10 an ihre Bedürfnisse angepasst.
Es ist durchaus das Recht von Microsoft zu bestimmen, welche Version von Windows wir nutzen, immerhin gehört es MS und nicht uns.
Wir haben nur Nutzungsrechte.

Ich kam, sah und fiel auf die Fresse oder Veni, Vidi, Violini - ich kam, sah und vergeigte.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 mYthology

„Ich weiß überhaupt nicht, was die Aufregung soll. Welchen explizten Grund sollte man haben, nicht zu Windows10 wechseln ...“

Optionen

Du hast vergessen, Deinen Beitrag als Satire zu kennzeichnen!

(Ernst gemeint kann das ja wohl kaum sein...)

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
vinnie2000 mYthology

„Ich weiß überhaupt nicht, was die Aufregung soll. Welchen explizten Grund sollte man haben, nicht zu Windows10 wechseln ...“

Optionen

Kauft man ein Produkt (Windows 7 oder 8.1) oder ist dieses Produkt ein Teil eines Paketes, wo mit der Verknüpfung aller Elemente (z.B. Laptop/Betriebssystem oder PC/Betriebssystem) ein Vertrag zustande kam, ist dieses Rechtsgeschäft beidseitig gültig.

ICH kann nicht sagen "Ich möchte aber ein anderes BS haben"

und

Microsoft kann nicht sagen "Du musst ein anderes BS (Windows 10) nehmen".

Zumindest nach meinem Rechtsverständnis.

Microsoft lehnt sich bei einer solchen Vorgangsweise schon sehr weit aus dem Fenster.

(Böse Zungen mögen behaupten, es hätte mit der Produktbezeichnung "Windows" zu tun !)

Ich werde auch von meinem Autohändler nicht gezwungen, ein anderes Modell nehmen zu "müssen", nur weil er meint, dieses sei (für mich) besser.

Wo kämen wir da hin, wenn das gängige Praxis werden würde ?

Hier wird definitiv versucht, eine Art Produktdiktatur einzuführen.

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher vinnie2000

„Kauft man ein Produkt Windows 7 oder 8.1 oder ist dieses Produkt ein Teil eines Paketes, wo mit der Verknüpfung aller ...“

Optionen
Ich werde auch von meinem Autohändler nicht gezwungen, ein anderes Modell nehmen zu "müssen", nur weil er meint, dieses sei (für mich) besser.

Das würde ich jetzt NICHT unterschreiben.....

Ich habe nicht nur Autoverkäufer/Händler meines Vertrauens kennen gelernt.....

Und bei Versicherungen ist das der Normalfall (das war übrigens der Grund, warum ich als V-Vertreter gescheitert bin. das konnte ich nämlich nicht).

Aber man lernt das in der Ausbildung. Definitiv! V.A. bei den so genannten "Unabhängigen".

Die sind nur unabhängig von jenen V-Paketen, die zu wenig Profit (Provision) einbringen.

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 mYthology

„Ich weiß überhaupt nicht, was die Aufregung soll. Welchen explizten Grund sollte man haben, nicht zu Windows10 wechseln ...“

Optionen

Guter Witz! *LOL*

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526

Nachtrag zu: „Guter Witz! LOL“

Optionen

Hier für alle, die nicht auf die Postillion-Seite gehen wollen, mal der für mich beste angezeigte "fiese Trick", der sich in etwa mit dem deckt, was hier in diesem Thread beschrieben steht:

1. „Schließen“-Button, der sich im letzten Moment verändert

Schließen Button(Quelle: Postillon)

Einfach gut gemacht, finde ich....

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 gelöscht_84526

„Hier für alle, die nicht auf die Postillion-Seite gehen wollen, mal der für mich beste angezeigte fiese Trick , der sich ...“

Optionen

Wie lange wird es wohl dauern, bis Microsoft auch die anderen dort gezeigten Methoden (z.B. Entführung von Verwandten) anwenden wird?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher gelöscht_84526

„Hier für alle, die nicht auf die Postillion-Seite gehen wollen, mal der für mich beste angezeigte fiese Trick , der sich ...“

Optionen
Einfach gut gemacht, finde ich....

Schade, wollte das als Hintergrundbildanimation einstellen. Geht leider nicht.

Ist nur das Anfangsbild. :(

Dabei würde das so gut aussehen unter Debian...... 

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
mYthology gelöscht_84526

„Guter Witz! LOL“

Optionen

Jetzt mal ehrlich...

Keiner von Euch konnte mir jetzt ernsthaft die Frage beantworten:

Welchen echten Grund gibt es, NICHT auf Win10 wechseln zu wollen?
Es kann alles, was Windows 7-8.1 kann, mindestens genau so gut.

Das kindische Gejammer, Windows10 hat so viele böse Spionage-Dinger drinne, über das kann ich nur herzhaft lachen.

Schon damals gab es XP-Antispy, darüber klagt und redet kein Schwein mehr.

Aber jetzt, wo Windows anfängt dasselbe zu tun, was auch Google und iOS tun,

da ist Microsoft der Böse?

Diese Doppelmoral ist widerlich...

In der einen Hand das Android-Smartphone und mit der anderen Hand schreibt man ins Nickles Forum, wie böse MS ist.

Nur zur Info: Mein Windows-Phone Handy wird trotz seines Alters immer noch vorbildlich von MS mit Updates versorgt...

Anstatt über MS zu schimpfen, seid lieber froh, wie gut Ihr es habt, dass es Windows gibt.

Ich kam, sah und fiel auf die Fresse oder Veni, Vidi, Violini - ich kam, sah und vergeigte.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 mYthology

„Jetzt mal ehrlich... Keiner von Euch konnte mir jetzt ernsthaft die Frage beantworten: Welchen echten Grund gibt es, NICHT ...“

Optionen
Welchen echten Grund gibt es, NICHT auf Win10 wechseln zu wollen?

Hauptgrund:

Mit Windows 10 gibst Du die Entscheidungshoheit über Dein System ab: Microsoft entscheidet, welche Updates installiert werden und entmündigt Dich bei der Entscheidung, einzelne Updates abzulehnen, komplett.

Grund 2:

Die meisten Laien sind komplett überfordert, wenn sie nach erfolgtem Upgrade vor einem nicht mehr bootenden Rechner sitzen. Stattdessen könnten sie bis 2023 problemlos mit ihrem Windows 8.1 weiter arbeiten, ohne sich irgendwelche zusätzlichen Probleme zu organisieren.

Es gibt noch weitere Gründe, die beiden sollen aber erstmal genügen.

Aber jetzt, wo Windows anfängt dasselbe zu tun, was auch Google und iOS tun, da ist Microsoft der Böse?

Ja. Seit wann ist ungehöriges Benehmen allein dadurch opportun, weil andere sich ebenfalls ungehörig benehmen?

Selbstverständlich sind diese üblen Praktiken bei allen anderen Anbietern genau so verachtenswürdig. Aber darum geht es gerade nicht, hier geht es um Windows!

Und Microsoft hat mit Abstand die größte Gruppe an unschuldigen Opfern, die mit dem Upgrade unzulässig belästigt werden im Vergleich zu anderen bösen Anbietern irgendwelcher Systeme.

Mein Windows-Phone Handy wird trotz seines Alters immer noch vorbildlich von MS mit Updates versorgt...

Auch darum geht es gerade nicht. Außerdem wird Windows-Phone zwar mit Updates versorgt aber dafür kaum mit brauchbaren Apps. Alles Wesentliche wird immer für Android und iOS angeboten und so gut wie nie für Windows-Phone.

Anstatt über MS zu schimpfen, seid lieber froh, wie gut Ihr es habt, dass es Windows gibt.

Dass Du mit diesem Statement etwas schrullig wirkst, ist Dir sicher klar, oder?

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 mYthology

„Jetzt mal ehrlich... Keiner von Euch konnte mir jetzt ernsthaft die Frage beantworten: Welchen echten Grund gibt es, NICHT ...“

Optionen

Sag mal merkst du eigentlich noch was? Hast du dir die Überschrift des Threads mal durchgelesen? Da steht: Microsoft versucht Windows 10 mit dreckiger Masche unterzujubeln. Und genau das ist der springende Punkt: Wer Win10 haben möchte, der soll es sich doch gerne installieren! Aber MS will unbedingt auch denen Win10 aufzwingen (!), die es gar nicht haben wollen! Warum oder weshalb oder aus welchem Grunde auch immer diese Leute es nicht haben wollen, das ist doch vollkommen Banane - wenn ich etwas nicht haben möchte, dann möchte ich auch nicht ständig bedrängt werden, es doch zu installieren. Und wenn man es nicht freiwillig macht, dann versucht in diesem Fall MS halt, es den Usern mit schmutzigen Tricks unterzujubeln!

Das ist das Thema dieses Threads! Und da sind deine Argumente bzw. deine Laberei über die "Qualität" und die "Vorzüge" dieses BS einfach fehl am Platz und entbehren nicht einer gewissen Lächerlichkeit!

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 gelöscht_84526

„Sag mal merkst du eigentlich noch was? Hast du dir die Überschrift des Threads mal durchgelesen? Da steht: Microsoft ...“

Optionen
Laberei über die "Qualität" und die "Vorzüge" dieses BS einfach fehl am Platz und entbehren nicht einer gewissen Lächerlichkeit!

Gut gebrüllt, Löwe! Cool

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 mYthology

„Jetzt mal ehrlich... Keiner von Euch konnte mir jetzt ernsthaft die Frage beantworten: Welchen echten Grund gibt es, NICHT ...“

Optionen
Keiner von Euch konnte mir jetzt ernsthaft die Frage beantworten:

Antworten und Meinungen dazu von Nickles-Mitgliedern und ViPs finden sich in zahlreichen Threads über die vergangenen Jahre - so weit zurück, wie das Thema ist.

Und es gibt auch ein FORUM Windows 10  und darin "765 Themen, 8.984 Beiträge". 

Wenn ich Win10 haben will, lege ich es mir zu.

Aber dass mein vorhandenes System mit aller Software und den Einstellungen, mein und nur mein Rechner, einfach geändert wird - nein danke.

Die Lizenzbestimmungen von Windows 10 gefallen mir in einigen Punkten nicht.

Genau wie die Datensammelei bei google.

Aus meiner Sicht liegen dem Text oben wenig Kenntnisse über eine ganze Anzahl der Nickles-Mitglieder und der Thread-inhalte zugrunde.

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 mYthology

„Jetzt mal ehrlich... Keiner von Euch konnte mir jetzt ernsthaft die Frage beantworten: Welchen echten Grund gibt es, NICHT ...“

Optionen

Sicherlich kann es auch Gründe geben, um auf das Upgrade (zumindest zunächst) zu verzichten. Die Hardware spielt vielleicht nicht mit, wichtige Software läuft eventuell (noch) nicht mit Win10, Vorgaben von Geschäftspartnern verhindern das, usw usw usw

Für den normalen Privatanwender, der obrige Gründe verneinen kann, ist der jetzige Umstieg sicherlich anzuraten, es bilden sich dadurch nur Vorteile heraus.

Schnüffeleien gab es in allen Versionen von Windows, der Datenschutz kann also als Grund nicht herangezogen werden.

Und ja, wir haben MS sehr viel zu verdanken, ohne MS würden wir vermutlich immer noch mit CPM oder DOS arbeiten, schon vor 20 Jahren war zu beobachten, kein Endanwender konnte damit so richtig umgehen.

Man sollte viel mehr gegen Versuche Microsofts vorgehen, ihr Monopol auszuweiten. Zu nennen wäre da zB die Art, wie sie offene Standards ausgebremst und verhindert haben. Aber da haben einfach die zuständigen Politiker gepennt.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 giana0212

„Sicherlich kann es auch Gründe geben, um auf das Upgrade zumindest zunächst zu verzichten. Die Hardware spielt vielleicht ...“

Optionen
ohne MS würden wir vermutlich immer noch mit CPM oder DOS arbeiten

Na, mit DOS schon mal nicht, das war auch von MS...

kein Endanwender konnte damit so richtig umgehen

Die Aussage ist in ihrer Generalität natürlich Unfug: Sowohl mit CP/M als auch mit MS-DOS konnten schon einige Benutzer richtig umgehen.

Wahrscheinlich konnten damit etwa genau so ein Prozentsatz der Leute richtig umgehen wie mit heutzutage mit Windows. Denn richtig damit umgehen kann heute auch nur ein geringer Prozentsatz. Die anderen nutzen es halt. Aber oft genug mit dem Bewusstsein, nicht richtig damit umgehen zu können.

Und ja, wir haben MS sehr viel zu verdanken

Diesem Teil Deiner Aussage würde ich sogar zustimmen. Umso verachtenswürdiger ist es aber nur, was dieser Konzern in den letzten Jahren durchzuziehen versucht...

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
mYthology giana0212

„Sicherlich kann es auch Gründe geben, um auf das Upgrade zumindest zunächst zu verzichten. Die Hardware spielt vielleicht ...“

Optionen

Was unter Windows7 und Windows8 läuft, läuft auch unter Windows10. Insgesamt wirkt

Windows10 nur wie eine logische Weiterentwicklung von 8. Und als Nutzer von Windows8 hat man wirklich absolut NULL Gründe, nicht zu wechseln.

Und bei Windows7 gibt es keinen einzigen verdammten Grund dabei zu bleiben.

Ja, ihr habt ein paar kleine Gründe vorgelegt, aber eure Weigerung zu Windows10 zu wechseln wirkt eher wie kindischer Trotz.

Man hat im Endeffekt mit Windows10 keinerlei Nachteile ggü 7 oder 8, aber dafür

die modernere, schnellere und technisch bessere Version.

(Hoffentlich ließt MS mit, ich will meinen Scheck!)

Ich kam, sah und fiel auf die Fresse oder Veni, Vidi, Violini - ich kam, sah und vergeigte.
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 mYthology

„Was unter Windows7 und Windows8 läuft, läuft auch unter Windows10. Insgesamt wirkt Windows10 nur wie eine logische ...“

Optionen

Also, erstmal verallgemeinerst Du ganz übel.

Wie bereits zu lesen war, rate ich eher zum Umstieg und bin von daher ganz sicher kein Verweigerer.

Außerdem ist die Aussage von Dir, wirklich alle Programme laufen auch unter Win10, sehr gewagt. Woher stammt dieses Wissen?

Tatsächlich haben wir hier schon Programme besprochen, die angeblich nicht liefen. Prompt habe ich das verifiziert, sie liefen tatsächlich nicht. Das ist natürlich nur eine Momentaufnahme, ein kleines Update kann das jederzeit ändern. Zu dem Zeitpunkt liefen sie jedoch tatsächlich nicht.

Damit wäre Deine pauschale Aussage falsch, vergiss das mit dem Scheck.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso mYthology

„Was unter Windows7 und Windows8 läuft, läuft auch unter Windows10. Insgesamt wirkt Windows10 nur wie eine logische ...“

Optionen
Ja, ihr habt ein paar kleine Gründe vorgelegt, aber eure Weigerung zu Windows10 zu wechseln wirkt eher wie kindischer Trotz.


Ist das nicht bei jedem grösseren Sprung einer Windows-Version so gewesen?

Und wieso fallen mir jetzt spontan die endlosen Diskussionen um des Kaisers Bart ein nach dem Einführen von Windows 8, die es auch hier gegeben hat?

Inzwischen habe ich auch so meine ersten Gehversuche mit W10 hinter mir, ausser das mal wieder alles anders aussieht und die Optik m.E. noch flacher und spielzeug- oder cartoonhafter daherkommt als unter W8 und das Modern UI nun als Startmenü mit Kacheln wieder auftaucht, hat sich am Grundkonzept wenig geändert.

---------

Inwieweit sich die Update-Strategie von MS durchsetzen wird - das lassen wir mal rankommen. Ich denke aber schon, dass W10 ähnlich wie weiland W8 dem User etwas aufgedrängt wird. Das Entscheiden über das Upgrade sollte nicht mittels derart aggressivem Vermarkten beeinflusst werden.

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 fakiauso

„Ist das nicht bei jedem grösseren Sprung einer Windows-Version so gewesen? Und wieso fallen mir jetzt spontan die ...“

Optionen
Ich denke aber schon, dass W10 ähnlich wie weiland W8 dem User etwas aufgedrängt wird.

Für frühere Upgrades (vor Win 10) musste man sich aber explizit entscheiden und i.d.R. auch explizit bezahlen. Von daher gab es bislang noch nie diese Nervereien, die es jetzt gibt.

Und wer sich damals explizit entschieden hat, der wusste auch warum. Und wer nicht wusste warum, der hat sich auch nicht dafür entschieden und hatte weiterhin mit der Alt-Version seine Ruhe.

Heute werden Leute zum Upgrade genötigt, die damit definitiv völlig überfordert sind. Nur weil es kostenlos ist...

Das ist völlig hahnebüchen!

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 mYthology

„Was unter Windows7 und Windows8 läuft, läuft auch unter Windows10. Insgesamt wirkt Windows10 nur wie eine logische ...“

Optionen
Und als Nutzer von Windows8 hat man wirklich absolut NULL Gründe, nicht zu wechseln.

Gerade als Nutzer von Windows 8(.1) hat man besonders gute Gründe, nicht zu wechseln, da man ja noch fast 7 Jahre Support für diese Version erhält.

Bei Benutzern von Windows 7 ist der Wechsel zu Windows 10 schon etwas eher nachvollziehbar: Cer Support endet schon in weniger als 4 Jahren.

Ja, ihr habt ein paar kleine Gründe vorgelegt, aber eure Weigerung zu Windows10 zu wechseln wirkt eher wie kindischer Trotz.

Dass jemand einfach alle Folgeprobleme des Upgrades vermeiden will, läuft bei Dir unter "Trotz"?? Du hast wirklich wenig Ahnung von der Realität, in der Menschen Computer benutzen (müssen)!

Man hat im Endeffekt mit Windows10 keinerlei Nachteile ggü 7 oder 8

Nur weil Du mit Deiner geringen Erfahrung keine Nachteile kennst, heißt das noch lange nicht, dass es keine gibt!

Außerdem muss es reichen, dass jemand einfach nicht wechseln möchte! Seit wann muss man sich denn dafür auch noch rechtfertigen?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
StickyFinger1 mYthology

„Was unter Windows7 und Windows8 läuft, läuft auch unter Windows10. Insgesamt wirkt Windows10 nur wie eine logische ...“

Optionen

Hi,

egal wer es ist und schon gar nicht von solchen wie MS, ich lasse mir von niemanden vorschreiben, wann ich was oder auch nicht, zu tun oder zu lassen habe! Zum anderen habe ich eine DVD von Win.10 und sämtliche Updates von Win 10 auch das "große" vom November. Aber ich bestimme wann ich was oder auch nicht Installiere und finde es von MS eine absolute Frechheit einen dazu zwingen zu wollen, Windows 10 Upzudaten bzw. zu Installieren.

Ich habe mich ausführlich über die Vorteile und Nachteile informiert und will dazu nur noch sagen, Ein Schelm wer böses dabei denkt!

Denke mal ein bisschen darüber nach. Und nicht nur was jetzt MS betrifft sondern siehe Dir mal die Welt mit offenen Augen an und mache Dir mal darüber ein Paar Gedanken. Das erlangst Du natürlich nicht, wenn Du abends nach Hause kommst und Dich aufs Sofa schmeißt und Sat 1 oder RTL oder was weiß ich für einen Schrot rein ziehst.

Ich will Dir nicht zu nahe treten, aber heute zu tage muss man die Augen offen halten sonst wachst Du irgendwann Morgen's auf und wunderst Dich, das Du nicht mehr unter den Lebenden weilst!

Aber das hat auch was positives, dann hast Du nämlich genug Zeit Dir mal über diese tole Welt bzw. ihre Menschen, Gedanken zu machen.

Gruß

Stf.

Wirkliche Größe erlangt man nicht durch Kriege, sondern durch überzeugende Argumente!
bei Antwort benachrichtigen
StickyFinger1 mYthology

„Was unter Windows7 und Windows8 läuft, läuft auch unter Windows10. Insgesamt wirkt Windows10 nur wie eine logische ...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieser Beitrag wurde versehentlich doppelt abgesendet. Deshalb wurde das Duplikat gelöscht und nur das Original beibehalten.
fbe mYthology

„Jetzt mal ehrlich... Keiner von Euch konnte mir jetzt ernsthaft die Frage beantworten: Welchen echten Grund gibt es, NICHT ...“

Optionen
Mein Windows-Phone Handy wird trotz seines Alters immer noch vorbildlich von MS mit Updates versorgt...

Stimmt, aber so wie es aussieht nicht mehr lange. Ich werde meinem Lumia hinterher trauern wenn MS die Ankündigung wahr macht.

fbe

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher mYthology

„Ich weiß überhaupt nicht, was die Aufregung soll. Welchen explizten Grund sollte man haben, nicht zu Windows10 wechseln ...“

Optionen
Welchen explizten Grund sollte man haben, nicht zu Windows10 wechseln zu wollen.

Nur mal so als soinnloses und blödes rhein theotretisches Argument.

Vielleicht kein Geld für einen neuen Rechner?

Ok, davon dürfte kein einziger Computerbesitzer betroffen sein, aber es wäre doch zumindest denkbar......

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Michael Nickles

„Alarm: Microsoft versucht Windows 10 mit dreckiger Masche unterzujubeln“

Optionen
Jetzt ist wohl auch Microsoft diesem widerlichen Club beigetreten.

Genaugenommen doch schon viel länger. Tricksen mit dem Win10-Download war doch praktisch die Strategie der ersten Stunde. - Das hier ist doch nur eine weitere Steigerung der Unverfrorenheit und schamloses Ausnutzung eines Quasimonopols.

Ich hoffe immer noch, dass es sich um eine Falschmeldung handelt.

Hoffen heißt glauben. - Und glauben sollte man nach Möglichkeit auf kirchliche Institutionen beschränken, wenn's denn schon irgendeine Form von Glauben sein muss.... Zwinkernd

Mir ist im Ansatz ein einziges Mal vor laaaaaaaanger Zeit sowas fast untergejubelt worden, weil ich damals vorsichtshalber ein Konto bei MS eröffnet habe, um den Download evt. selbst zu einem genehmen Zeitpunkt (ich dachte damals an so etwas wie den Stand des ersten SP - den es ja wohl nie geben wird, da es sich hier im Prinzip um ständig veränderndes Testsystem handelt.) installieren zu können.

Schnell entschied ich mich dagegen, nahm entsprechende Einträge in der Registry vor und pflege von da an mein kleines VB-Script "boese Updates", das das und alle berüchtigten "Spionage-Updates" auf Knopfdruck entfernen kann, sollte es notwendig werden.

Und selbstverständlich sind Updates&Patches bei mir noch nie auf "automatisch installieren" gestellt gewesen - vornehm, wie ich bin, lasse ich mich erstmal nur benachrichtigen. Und dann wird erstmal geschaut, was MS da wieder alles anbietet.

Seitdem blieb ich von allen neuen "Unterschiebe-Updates" verschont geblieben.

da ich aktuell kein Windows fahre das ein Windows 10 Update fordert beziehungsweise fordern kann. Wahnsinn!

Ja, das ist schon ein Wahnsinn, was da ungestraft abgeht. Da mein Win7 jedoch ein Produktivsystem ist, werde ich es auch noch bis 2020 fahren. Und da ich - siehe oben - der "Update-Gefahr" locker ins Auge blicke, noch dazu vor jedem Update ein Image anlege, hab' ich damit überhaupt kein Problem.

Das Einzige, was weiterhin ein wenig nervt, ist die Tatsache, dass sowohl die Suche, als auch das Herunterladen der Updates grottenlangsam geworden ist, ja manchmal die Suche sorgar abgebrochen wird.....

Und auch das halte ich für eine weitere MS-Schikane, um Win10 zu pushen. Es kann nicht daran liegen, dass die MS-Server mit dem Verteilen des angeblich so sehnsüchtig gewollten Win10 überlastet sind. Zum Einen, weil MS den eigenen Prognosen erbärmlich hinterherhinkt, zum Anderen, weil ja wohl doch die meisten Win10 Lizenzen auf neu gekauften, vorinstallierten Rechenknechten laufen - und nicht downgeloaded werden.

Und wenn man schon an so einen Raketenstart selbst geglaubt hat, dann hätte ein Konzern wie MS doch mit Sicherheit dafür gesorgt, dass die dafür nötigen Kapazitäten rechtzeitig zur Verfügung stehen würden.

Nenenene. Ich denke einfach, die Win10-Verweigerung sollen damit solange genervt werden, bis sie endlich auf das angeblich schnellere Win10 umsteigen. - Das dann bei den Updates ja auch schneller sein soll.

Aber mein zweiter Name ist Geduld. Und das fällt nicht schwer. - Gehe ich halt solange in die Werkstatt und schaue in den stündlich anstehenden Pausen, ob ich das Update nochmal anstoßen muss.

Spätestens bei Werkstattschluß waren die Updates bislang immer gefunden. Dann konnte ich sie überprüfen und die "lieben" Updates installieren. :-)

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher Michael Nickles

„Alarm: Microsoft versucht Windows 10 mit dreckiger Masche unterzujubeln“

Optionen
Das eigentlich als "Abbrechen"/"Fenster schließen"-Symbol "rotes X" wird hier also missbraucht um ein "OK" auszulösen

Ja, sowas ärgert mich immer. Firmen, die auf diese Weise werben, indem man auf ihre Seite verlinkt wird, wenn man das nervige Fenster wegklicken will, landen bei mir auf der schwarzen Liste.

Ich habe für sowas kein Verständnis, erst recht nicht, wenn ich über mobile Daten unterwegs bin.

Solche dreckigen Maschen kennt man eigentlich nur aus dem übelsten Software-Sumpf wenn versucht wird durch provozierte "Falschklicks" irgendwelche unerwünschten Dinge anzutreten.

Das läßt ziemlich tief blicken, wohin die Reise bei M$ hingeht, oder?

Wer sowas nötig hat, steht kurz vor dem Bankrott.

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Systemcrasher

„Ja, sowas ärgert mich immer. Firmen, die auf diese Weise werben, indem man auf ihre Seite verlinkt wird, wenn man das ...“

Optionen
Wer sowas nötig hat, steht kurz vor dem Bankrott.

.... oder arbeitet hart daran - s. mein Beitrag weiter oben.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
fbe Michael Nickles

„Alarm: Microsoft versucht Windows 10 mit dreckiger Masche unterzujubeln“

Optionen

Man wird das Update 3035583 nicht los.

Update 3035583 deinstalliert, neu gebootet. Beim Herunterfahren die Meldung Update verfügbar.

Nach erneutem booten ist Update 3035583 wieder da.

fbe

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 fbe

„Man wird das Update 3035583 nicht los. Update 3035583 deinstalliert, neu gebootet. Beim Herunterfahren die Meldung Update ...“

Optionen

Immer wieder ausblenden!

Und natürlich die anderen Gegenmaßnahmen gegen das W10-Upgrade anwenden!

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 fbe

„Man wird das Update 3035583 nicht los. Update 3035583 deinstalliert, neu gebootet. Beim Herunterfahren die Meldung Update ...“

Optionen

Hi,

Du mußt das Update deinstallieren. Keinen Neustart machen, sondern Updates abschalten. Dann nach dem Neustart bei den verfügbaren Updates das entsprechende KB ausblenden. Danach die Updates wieder einschalten. Jetzt hast Du solange Ruhe, bis es für das Update KBirgendwas selber eine neuere Version gibt.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 Michael Nickles

„Alarm: Microsoft versucht Windows 10 mit dreckiger Masche unterzujubeln“

Optionen

Ist hier irgend einem (außer mir) schon mal aufgefallen, daß MS mit aller Gewalt auf möglichst alle Rechner kostenlos Win10 installieren will, um ab Ende Juli genau damit aufzuhören, um viel Geld für den vorher kostenlosen Vorgang zu verlangen?

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 giana0212

„Ist hier irgend einem außer mir schon mal aufgefallen, daß MS mit aller Gewalt auf möglichst alle Rechner kostenlos ...“

Optionen
um ab Ende Juli genau damit aufzuhören, um viel Geld für den vorher kostenlosen Vorgang zu verlangen?

Merkst du nicht, dass du dir in diesem Schachtelsatz selbst widersprichst?

Wenn die Strategie von MS aufginge, auf möglichst allen Rechnern dieser Welt kostenlos zu installieren, könnte MS anschließend Windows 10 nicht mehr verkaufen.

Schätze mal, du hast dich "verformuliert".

Wenn du damit andeuten willst, dass MS nach der kostenlosen Verteilung von Win10 für die Updates viel Geld nehmen will, würde eher ein Schuh draus werden. Und dann kommt es immer noch darauf an, ob das nach internationalem Recht ginge, da vorher nie darauf hingewiesen wurde.

Daher gehe ich davon aus, dass du damit zur Hälfte Recht hast. Sicherheitsupdates und Patches werden wohl weiterhin kostenlos und zwangsweise verteilt werden.

Wer dann aber ein grundsätzliches, für die Zukunft gedachtes Update, also faktisch ein neues Windows 11 ff haben will, der muss blechen. - Aber ob das per Zwangsupdate möglich ist, wage ich zu bezweifeln. Damit würde sich MS auf sehr dünnes Eis begeben.

Und im Prinzip - warum eigentlich nicht? Ich habe schon immer dafür plädiert, dass es besser wäre, ein System nicht durch ein grundlegend neues zu ersetzen, sondern ständig der technischen Entwicklung anzupassen und denjenigen, der es dann benötigt und haben will, zur Kasse zu bitten, wie jemanden, der ein neues BS kauft.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Ein immer perfekter und fehlerfreier werdendes System mit i vertrauter Bedienung und vertrautem Erscheinungsbild. Das wäre regelrecht geil!

Das würde aber auch Transparenz bedeuten..... Die größte Schwäche von MS ist jedoch, dass man dort offensichtlich den User als Feind begreift, den es auszutricksen gilt - und das mit möglichst allen Mitteln.... Brüllend

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
StickyFinger1 Michael Nickles

„Alarm: Microsoft versucht Windows 10 mit dreckiger Masche unterzujubeln“

Optionen

Hi Mike,

da gibt es von Computer Bild ein ganz einfaches Tool was nicht einmal 700 Kb hat. Und zwar den

Zwangs Update Killer. Und man kann auch alles wieder Rückgängig, machen wenn man denn mal will! Adresse: 

http://www.computerbild.de/download/COMPUTER-BILD-Windows-10-Zwangs-Update-Killer-13332215.html

Habe es selber alles ausprobiert und es erleichtert einiges. Wenn Windows, so wie heute bei mir, es einem aufs Auge drücken will, kann man ruhig auf installieren drücken und wenn die Installer abgeschlossen ist, steht im Update-Bericht: Update wurde installiert und gleich unten drunter, Update Fehlgeschlagen.

Zum andern verschwindet die lästige Fahne unten rechts auf der Taskleiste und man hat seine Ruhe und man muss sich nicht mehr von MS drangsalieren lassen. Und für die Leute die es gerne auch noch aus der Reg. raus haben wollen, steht alles oben in dem angegebenen Link! 

Also ich kann das Tool nur empfehlen vor allem auch deswegen, weil man auch alles wieder rückgängig machen kann. Und man braucht nicht mehr jedes mal die KB-Updates kontrollieren. MS hat es gestern versucht und heute gleich noch einmal mir die "Automatik" des Updates aufs Auge zu drücken.

Gruß

Stf.

Wirkliche Größe erlangt man nicht durch Kriege, sondern durch überzeugende Argumente!
bei Antwort benachrichtigen
XY-Windows Michael Nickles

„Alarm: Microsoft versucht Windows 10 mit dreckiger Masche unterzujubeln“

Optionen

[Ironie an]Der NSA scheint es nicht schnell genug zu gehen, TPM Chip 2.0 fest verbaut und Computrace Trojaner getarnt als Diebstahlschutz inclusive. Dafür benötigt man ein modernes Windows wo auch diese neuen Errungenschaften optimal unterstützt werden.[Ironie aus]

Wenn es nur nicht so bitter währe, ich lasse mir von MS nicht vorschreiben mit welchem OS ich arbeite. Übrigens habe ich diesen Monat das 2 jährige Support ende von Windows XP gefeiert, wo ich mich nicht davon trennen mag. Da bleibt mir zu mindestens diese Gängelei bzw. Nötigung erspart.

Gruß Lächelnd

„Suum cuique.“
bei Antwort benachrichtigen