Archiv DVD, CD, Brenner 21.674 Themen, 83.328 Beiträge

News: Kommender 3D-Standard fordert mehr Rechenleistung

Aktuelle Bluray-Player ab 2010 veraltet

Michael Nickles / 21 Antworten / Baumansicht Nickles

Bereits im kommenden Jahr soll Bluray fit für 3D-Filme werden. Wie das genau passieren soll, hat Nvidia jetzt in einer Pressemitteilung rausgelassen. Dabei soll eine 3D-Qualität für den Heimbereich ermöglicht werden, wie sie bislang nur aus dem Kino bekannt ist.

Die offizielle Bekanntgabe der Spezifikation des 3D-Bluray-Standards durch die Bluray Disc Association, wird zeitgleich mit ersten Produktvorstellungen auf der kommenden Consumer Electronics Show (CES) im Januar, stattfinden. 3D-Bluray-Filme werden sich selbsterklärend auf PCs als auch auf Wohnzimmer-TVs abspielen lassen.

Die genannten Eckdaten machen klar, dass für die 3D-Wiedergabe natürlich passende "Hardware" fällig ist. Im Fall von Nvidia ist ein "3D-Vision-kompatibler" Bildschirm nötigt. Passende Displays mit HD-Standard 1080p (1.920 x 1.080 Bildpunkte) sollen 2010 in den Handel kommen. Entscheidend ist, dass die Bildschirme 120 Hz Wiedergaberate unterstützen. pcpro.co.uk hat dem für Großbritannien zuständigen Nvidia Pressesprecher bereits weitere Details zur Sache entlocken können.

Bluray-Filme im 3D-Format werden doppelte Datenrate voraussetzen - also 60 MBit/s statt nur 30 MBit/s, wie aktuell bei Standard-Bluray-Filmen üblich. Abspielgeräte brauchen also entsprechend höhere Rechenleistung und auch die Bluray-Laufwerke müssen 2x Speed unterstützen um die Datenrate liefern zu können.

Ein Großteil der Player-Hersteller wird im kommenden Jahr entsprechend leistungsstärkere Geräte rausbringen. Als einzigen aktuellen Bluray-Player der, momentan VIELLEICHT bereits fit genug für den kommenden 3D-Standard ist, nennt der Nvidia-Pressemanager Sonys Playstation 3. Hier kann eventuell ein Firmware-Update kommen, das die Sache möglich macht.

Michael Nickles meint: Wer 2010 Bluray-Filme in 3D erleben will, wird also wieder mal ordentlich aufrüsten müssen: ein neuer Bildschirm und ein neuer Player müssen her. 3D-Fans sollte klar sein, dass die Anschaffung "hochauflösender Hardware" aktuell also rausgeworfenes Geld ist.

Conqueror Michael Nickles

„Aktuelle Bluray-Player ab 2010 veraltet“

Optionen

Geht doch weiter mit SAT Receiver und TV. Ein sehr sehr hochwertiger Loewe TV mit integriertem SAT Receiver kann z.B. nicht auf RTL HD umgerüstet werden............hat ja nur 4000€ gekostet.............

Wobei ich Bluray-Filme im 3D-Format noch sehr in den Kinderschuhen betrachte, d.h. dieser Schrott wird höchstens in 10 Jahren serienreif und massenmarktfähig sein.

Auf diesem Sektor rate ich JEDEM abzuwarten, ruck zuck ist Geld zum Fenster hinaus geworfen. Den Hardwarehersteller ist ja selbiges auch schon passiert, mit dem ehemaligen Konkurenzprodukt zu Bluray .

Es muss jedem klar sein,der in diese Technologie Geld investiert, dass diese schnell zum Edelschrott wird. Unabhängig davon dass die Player auch eine Internetverbindung zum Updaten der Keys benötigt. Wird z.B. ein Player geknackt, kann der eigene Player über die Internetverbindung deaktiviert werden. Schöne neue Technik sage ich da blos.

Olaf19 Conqueror

„Geht doch weiter mit SAT Receiver und TV. Ein sehr sehr hochwertiger Loewe TV...“

Optionen

Allein das, was du in deinem letzten Absatz schreibst, wäre für mich ein absolutes No-Go... immer dreister, wie die Industrie ihre Kunden gängelt - und es sich auch leisten kann, da die Menschen in der Masse immer unkritischer werden. Ist nur meine subjektive Meinung, aber so kommt es mir vor.

CU
Olaf

digitalray Michael Nickles

„Aktuelle Bluray-Player ab 2010 veraltet“

Optionen

wieder total verkehrtes marketing, so klappt das wieder nicht mit dem 3d boom...

kein mensch wird sich für 1000 oder 2000 euro mehr nen 120 Hz HD tv holen, wenn man für weniger nen normalen bekommt, nur wegen dem 3d effekt.

da fehlen die kunden dazu denk ich..

dann kommen ein paar 3d bluerays raus und in drei jahren, wenn man sich das langsam leisten kann mit den 3d fernsehern ist in der industrie das geld dafür raus und die analysen sagen, lohnt sich nicht und es wird wieder eingestellt..


wenn das was bringen soll, sollten sie die technik unterschwellig einfach mitverkaufen und dann den startsschuss in zwei jahren setzen und "nur" noch 50 euro für die 3d brille verlangen, dann haben die kunden die möglichkeit da mitzumachen...

ich werd auch nicht meinen 50 zoll sony hd fernseher verkaufen nur um einen mit 120 hz zu kaufen...

das ist in 10 jahren fällig.. evtl. bis dahin bin ich damit zufrieden und da geht mir 3d hinten vorbei..

schade, aber das hätte man sich vorher überlegen müssen mit den 120 Hz oder 100 Hz..


ich warte sowieso immer noch auf real 3d fernseher bei denen man keine brille mehr braucht..

hannes43 Michael Nickles

„Aktuelle Bluray-Player ab 2010 veraltet“

Optionen

soweit wie mir bekannt beherschen die aktuellen alle 120Hz. Da die normalen 100Hz wegen dem USA Verfahren bei 60Hz automatisch 120Hz machen und das sauber dazustellen. Also hat sich dieses Problem in der Regel schon in Luft aufgelöst. Das sah ich in einem Magazin im TV schon vor ein paar Wochen.

Ger@ld Michael Nickles

„Aktuelle Bluray-Player ab 2010 veraltet“

Optionen

Hallo,

bei mir tut noch ein 5 Jahre alter 86cm 16:9 Fernseher mit planer Bildröhre und 100 Hz seinen Dienst. Wenn der mal das Zeitliche segnet, dann ziehe ich mal neue Technik mit 3D in Erwägung. Und erst dann macht ein Bluray Player für mich Sinn.
Bisher war man doch nur der Depp, wenn man sich HD Komponenten gekauft hat. Erst 2 konkurrierende Discstandards, dann im Halbjahrestakt neue BD Profile und Spezifikationen und sich jagende neue HDMI Versionen... nein, danke!
Im Kino sieht 3D schon goil aus. Aber warum soll ich mir ein ganzes Schwein kaufen, wenn ich Schnitzel essen will? ;-)

Gruß Gerald

digitalray Ger@ld

„Hallo, bei mir tut noch ein 5 Jahre alter 86cm 16:9 Fernseher mit planer...“

Optionen

ohne schwein kein schnitzel..

hulk 8150 Michael Nickles

„Aktuelle Bluray-Player ab 2010 veraltet“

Optionen

Komisch, ich habe ueberhaupt keinen Bock auf 3D!

Krieg ich höchstens Kopfschmerzen von...

ThaQuanwyn Michael Nickles

„Aktuelle Bluray-Player ab 2010 veraltet“

Optionen

... wer glaubt, nicht warten zu können, zahlt grundsätzlich die Zeche ...

RedRed2x Michael Nickles

„Aktuelle Bluray-Player ab 2010 veraltet“

Optionen

Jeder, der mich um Beratung bittet, dem sag ich, dass er, sofern sein Röhren-TV noch ohne Macken läuft, diesen behalten soll bis nix mehr geht und noch nicht auf HD umsteigen braucht, da zzt. die meisten Ausstrahlungen eh nur normale Auflösung bringen. Die wenigen Ausnahmen erfordern zudem noch weitere technische Maßnahmen. Und bei DVB-T (bei uns nur ÖRTV möglich) geht momentan eh nix in HD.
Auch wir haben 3 Röhren-TVs. Und wenn die noch die nächsten 10 Jahre halten, dann soll's mir recht sein. Da kann mich nur noch eine Abschaltung des bisherigen Verfahrens zu einem Umlenken bewegen.

Aber den oberschlauen unbelehrbaren High-Tech-Freaks mit genügend Kohle, denen sag ich, dass sie gerne in die neuen Techniken investieren dürfen, damit es für den Normalo irgendwann billiger wird.

redred2x

The Wasp RedRed2x

„Jeder, der mich um Beratung bittet, dem sag ich, dass er, sofern sein Röhren-TV...“

Optionen

Du brauchst bei einem HD-TV nicht unbedingt HD, viele Sender senden aber schon in HD-Formaten. Wer einen großen TV haben will, kann sich den heute ohne Sorgen kaufen. Das Bild ist auch bei DVD-Inhalten recht schick, wenn man nicht gerade in 1,5m Abstand davor hocken will. Dass sich die Standards alle paar Jahre ändern, ist ein alter Hut.

hannes43 Michael Nickles

„Aktuelle Bluray-Player ab 2010 veraltet“

Optionen

Ich bin auch erst vor ein paar Monaten (Sommer) auf HD umgestiegen. Den Anreiz gab mir Mike hier im Forum mit seinem Beitrag!
Und vor 2010 wollte ich auch eigentlich nix neues, war viel zu teuer. Mein Samsung 32" Reihe 650 mit USB Anschlüssen, kam mir inkl. Versand 650 EUR, dass fand ich gut und schlug zu. Breuen tue ich es nicht, da es HD Material in riesen Mengen im Netz gibt. BluRay-Player kaufen? Niemals, viel zu teuer. Ich habe 5 ext. HDD am laufen über ein Mediaplayer und vom PC kann ich die Videos auch noch rüberstreamen.
Nur so macht das alles Sinn.
Ich kenne Pappeneimer die sich einen LCD kaufen nur um anzugeben und ein Analog Signal einspeisen, dass sieht so Grottenschlecht aus das man Kopfschmerzen bekommt. So ein LCD lohnt wirklich nur wenn man auch HD einspeist, sonst ist das Schrott.

ObelixSB Michael Nickles

„Aktuelle Bluray-Player ab 2010 veraltet“

Optionen

Bevor es keine Holo-Deck wie auf der Enterprise gibt, brauch ich kein 3D.

Aber im Ernst: was mach ich als Brillenträger mit ner 3D-Brille, über die normale noch drüberziehen ?
Also bei der Menge an Brillenträgern sollte dieses Problem mal gelöst werden.

schuerhaken Michael Nickles

„Aktuelle Bluray-Player ab 2010 veraltet“

Optionen

.
Abrüsten statt aufrüsten dient dem inneren Frieden mehr als dem Hype mit hängender Zunge zu folgen.
Hier fliegen ATX-PCs jetzt reihenweise raus.
Drei ITX-Rechner sind jetzt in Gebrauch, wovon sich die mit ATOM 330 und ION besonders bewährt haben... - sogar für den SD-Videoschnitt. Ein Acer REVO mit 1core-CPU wird wohl als reiner 24/7-Stby-PC ebenfalls bleiben dürfen.
Ein einziger ATX mit Mehrken-CPU und CUDA-fähiger Grafik darf noch für "besondere Fälle" bleiben und wird wohl hauptsächlich kalt bleiben dürfen.
Dieser Zustand wird dann für eine ziemliche Weile mit VISTA Ultimate als OS "eingefroren".

Sobald die meisten Wässerchen sich geglättet haben, kann man über HD nachdenken.
Vielleicht aber auch bin ich dadurch etwas geschädigt, dass ich Bild und Ton vor allem auf "Information" abklopfe, deren Wert nicht so sehr von 2D, 3D oder gar HD abhängt, sondern vor allem von ihrem Vorhandensein.
Die Ver..schung durch die Medien wird nicht dadurch erträglicher, dass sie evtl. in 3D/HD erfolgt.

Cool, man, cool.
Am meisten Spass machen mir persönlich im Moment die Videos aus Hi8-Zeiten in den 90ern, die ich digitalisiert und zu hier allseits erfreuenden Memories zusammen geschnitten habe. Da kommt sogar mehr Freide auf als durch den tollsten Blockbuster, der sowieso nur Illusionen vermittelt.

Aber Wirtschaft funktioniert eben sehr deutlich durch planmäßig und vor allem wirksam sowie breitflächig erfolgreiche Veraltung (von Vance Packard gut beschriebender "planned obsolescence") gut funktionierender Gerätschaften. Das ist auch gut für die Ressourcen"schonung".

Nicht vergessen:
Bei den Consumer-Camcordern und Handys müssen dann bald auch 3D-taugliche Modelle vorgestellt werden, zu denen alsdann Firmen wie MAGIX dem Volk ihre 3D-Video-Editoren anpreisen werden.
Der Rubel muss rollen, denn Geld kann man nicht essen.
.

The Wasp Michael Nickles

„Aktuelle Bluray-Player ab 2010 veraltet“

Optionen

Völlig uninteressant. Denn dafür muss erstmal das Angebot an 3D Filmen da sein. Selbst der Absatz von Blu Ray dumpelte 2008 noch bei kaum 2 Prozent dessen, was an DVDs verkauft wurde. Da kann sich jeder ausrechnen, welchen Marktwert Blu Ray 3D in den nächsten Jahren haben wird.

Racingfreak Michael Nickles

„Aktuelle Bluray-Player ab 2010 veraltet“

Optionen

Hallo,
ich verstehe die ganze Aufregung nicht. Wer nen Röhrenfernseher hat, kann Fernsehen. Wer ein LCD-TV hat, kann das auch, falls gewünscht in HD, notfalls Anna log ;-)
Wer etwas Energie sparen möchte, greift zum LED-TV. Wer damit nix am Hut hat, kauft ein Plasma. Wer sich gerade vor 2 Jahren ein 100Hz LCD-TV gekauft hat, und jetzt 3D haben möchte, muß das Gerät verkaufen oder als Zweitfernseher nutzen und in die "neue" Technik investieren. Ich finde 3D gut, hab letztens NfS mit der NVidia-Shutterbrille im Media-Markt gespielt - WOW! Als ich meiner Frau die Brille übergestülpt habe, ist sie fast umgekippt, sie verträgt diese Ansicht einfach nicht und reagiert mit Schwindelanfällen. Schade. Daß Wirtschaft sich letztendlich durch Verkäufe finanziert, ist eigentlich völlig logisch und jedem bekannt. Auch, daß gut gemachte Filme in 2D den Zuschauer begeistern können, ist klar. Aber muß ich deshalb auf 3D verzichten? Nein! Ich kann meine frisch erworbene ATI 4890 samt dem 3 Monate "alten" HP 24 Zöller verticken oder in den Keller stellen, und mir das 3DPack von NVidia mit der GT8800 und der Shutterbrille für 200 EUR kaufen, dazu noch nen 22 Zoll Samsung 120Hz Moni, was ich ausdrücklich nicht tun werde. Aber sollte 3D (endlich mal) salonfähig werden (und darauf warte ich seit nunmehr 20 Jahren, seit ich einen DIA-Vortrag in 3D gesehen habe), wird auch ATI eine entsprechende Treiber-Unterstützung anbieten, und es gibt vernünftige Monitore und TV Geräte, die das unterstützen.

weka1 Michael Nickles

„Aktuelle Bluray-Player ab 2010 veraltet“

Optionen

Hallo,
bei einem 120Hz Bildwechsel scheint mir wohl die US- Norm NTSC mit 60Hz Bildfrequenz die Basis zu sein. Selbst das schon angegraute PAL hat Vorteile in Richtung Farbbalance gegenüber NTSC.
Mit der Entwicklung ständig neuer TV-Systeme scheint die Industrie auf das gleiche Pferd zu setzen wie im PC-Sektor.
Der Konsument wird in immer kürzeren Zeitabständen zu Neuinvestitionen veranlasst, wenn er aktuell sein will. Für die breite Masse der Bevölkerung wohl kaum machbar, bzw. nötig.

Gruß weka

digitalray weka1

„Hallo, bei einem 120Hz Bildwechsel scheint mir wohl die US- Norm NTSC mit 60Hz...“

Optionen

juhu !


d.h. der Standard wird 60 Hz... 5 oder 10 Frames mehr pro Sekunde als bisher.. :)

da freut sich jeder First Person Shooter Fan.wenn er fernsieht ;)


ralph

weka1 digitalray

„juhu ! d.h. der Standard wird 60 Hz... 5 oder 10 Frames mehr pro Sekunde als...“

Optionen

Wenn es zu einer generellen Umstellung auf 60 Hz Bildfrequenz käme, dann würde ein Standard - TV Probleme kriegen. Selbst Mehrnormempfänger packen das nicht. Die neuen HD - TV sind dann Edelschrott.
Ich glaube kaum, dass 3D -TV massentauglich wird. Exotenfernsehen der gehobenen Preisklasse für die Gutbetuchten.

Gruß weka

schuerhaken weka1

„Hallo, bei einem 120Hz Bildwechsel scheint mir wohl die US- Norm NTSC mit 60Hz...“

Optionen

.
Alles kein Problem:
Wir stellen in Europa die Stromnetzfrequenz auf 60 Hz um
und die Bahnstromfrequenz von 16 2/3 Hz auf 20 Hz.
Dann brauchen wir alles neu... - alles, alles, alles, und
kriegen endlich den ersehnten Wirtschaftsaufschwung.
Auch ohne Abwrackprämie.
.

digitalray schuerhaken

„Is doch eazy!“

Optionen

naja, also mein sony kdf e50 A11E schafft die 60 Hz auch mit 50 Hz Stromnetz ;))

Monitore übrigens auch schon länger, sogar 75 Hz. :)

weka1 schuerhaken

„Is doch eazy!“

Optionen

Dabei steigt die Arbeitsproduktivität um 20%, denn die Maschinen laufen schneller.;)

Gruß weka