Archiv Contra Nepp 3.045 Themen, 42.321 Beiträge

News: Leyens schmutzige Tricks

94 Prozent der Deutschen sind anscheinend verblödet

Redaktion / 51 Antworten / Baumansicht Nickles

Was macht ein Politiker, wenn er sich lächerlich gemacht hat und die Bevölkerung das zunehmend kapiert? Ganz einfach: nichts. Oder eine "Marktforschung" um das Gegenteil zu "beweisen".

Das hat Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen (CDU) jetzt getan. Vom Familienministerium wurde eine Meinungsumfrage veranstaltet, die jetzt als "Allensbacher Studie" (PDF hier) veröffentlicht wurde.

Befragt wurden 1.832 Leute. Aufgeklärt wurden die Befragten dabei nicht großartig. Die Fragen waren im Stil "Finden Sie es okay, wenn Kinderporno-Seiten im Internet gesperrt werden?". 91 Prozent sagten "ja". 3 Prozent hatten keine Meinung zur Sache. 6 Prozent stimmten dagegen.

Michael Nickles meint: Rund 94 Prozent der Deutschen scheinen verblödet genug zu sein, nicht zu kapieren, was die Schaffung eines Internet-Zensurmotors eigentlich bedeutet. Man muss halt nur "richtig" fragen, damit bei einer "Studie" das Ergebnis rauskommt, das man haben will. Ursula von der Leyen hat es wohl geschafft.

Olaf19 Redaktion

„94 Prozent der Deutschen sind anscheinend verblödet“

Optionen

Tja, wer blöd fragt, kriegt blöde Antworten.

Aufgeklärt wurden die Befragten dabei nicht großartig.

Kein Wunder, dass da nichts Gescheites bei rauskommt. Frech ist dagegen, dass solche "Umfragen" im Nachgang als repräsentativer Bevölkerungswille verkauft wird.

Hätte man die Leutz vorher über technische und auch verfassungsrechtliche Hintergründe aufgeklärt, die Umfrage wäre definitiv anders ausgegangen.

CU
Olaf

dalai Redaktion

„94 Prozent der Deutschen sind anscheinend verblödet“

Optionen

Immer wieder Allensbach...

Warum jetzt die Deutschen blöd sind, weil sie auf diese Suggestivfragen (das sind sie nämlich) so antworten, erschließt sich mir nicht. Ist doch völlig klar und wurde auch schon während der Diskussion um die Sperren gezeigt: einmal waren 94% dafür, dann hat ein paar Tage später jemand anders gefragt (unter Vermeidung von Suggestivfragen) und schon waren 91% dagegen.

Oder anders ausgedrückt: 6% aus dieser Befragung haben die Art der Fragen kapiert, die restlichen Gegner haben sich schon vorher der Befragung entzogen. So what? Eine Aufklärung der Leute um diese Art der Fragen wäre viel wichtiger! Das würde auch bei zukünftigen "repräsentativen" Umfragen helfen.

Aber ich stimme Olaf zu: eine Aufklärung über die Hintergründe der Sperren hätte zu anderen Ergebnissen geführt (siehe mein erster Absatz).

MfG Dalai

Olaf19 dalai

„Immer wieder Allensbach... Warum jetzt die Deutschen blöd sind, weil sie auf...“

Optionen

Wo du gerade Allensbach erwähnst:
http://de.wikipedia.org/wiki/Institut_f%C3%BCr_Demoskopie_Allensbach

Es gilt als eher dem konservativen politischen Spektrum zugehörig.
- schöne Umschreibung dafür, dass das ein CDU-Laden ist.

Da kann Frau von der Laien (sic!) auch gleich ihre Privatmeinung als repräsentativen Querschnitt durch die Bevölkerung anpreisen.

Über derart unverhohlen-dreiste Verarschungen kann man nur den Kopf schütteln. Dass so etwas überhaupt Erfolg haben kann, ist ein Ergebnis jahrzehntelanger systematischer Verblödung der Bevölkerung.

Immerhin war es ja der CDU-Kohl, der sich seinerzeit so vehement für die Einführung des Privatfernsehens stark gemacht hat. Vielleicht hat er genau dies ^^ beabsichtigt.

Wer mehr an Aufklärung interessiert ist, sollte sich unbedingt das hier anschauen:
http://www.heise.de/ct-tv/Video-Nach-der-Kritik-folgen-die-Warnungen--/video/2009/05/09/webcast/pruefstand/137373

CU
Olaf

InvisibleBot Olaf19

„Wo du gerade Allensbach erwähnst: http://de.wikipedia.org/wiki/Institut_f C3...“

Optionen

Die traditionellen Medien sind doch größtenteils unter politischer Kontrolle - egal ob direkt oder indirekt. Oder habt ihr schonmal einen Journalisten gesehen (von sehr wenigen Ausnahmen abgesehen) der wirklich kritisch nachfragt und hinterfragt, wenn er mit einem Politiker redet? Das Spiel läuft so: Wenn Du die "richtigen" Fragen stellst, bekommst Du nie wieder ein Interview, und bist damit als Pressevertreter weg vom Fenster. Indirekte Medienkontrolle...
Dadurch kann man den Leuten hervorragend Halbwahrheiten und glatte Lügen verkaufen - oder zumindest wichtige Fakten unterschlagen.

Seitdem sich das Internet etabliert hat, funktioniert das nicht mehr so toll. Da gibts einen Haufen Webseiten, auf denen Dinge stehen, die man (nicht nur) als Politiker besser geheimhält. Also muss eine Keule her, um die wildwuchernde Meinungsbildung im Internet in den Griff zu bekommen - und nur dazu dient der ganze Aufriss.

Kinderpornografie ist nichts weiter als der Aufhänger, damit es möglichst wenig Widerstand gibt. Geholfen wird damit keinem Einzigen der betroffenen Kinder, auch wenn die Frau von der Laien (bzw. Leyen) versucht, genau das den Leuten einzureden. So funktioniert Politik, leider. Kein Wunder, dass das inzwischen schon ein Schimpfwort ist.

Chaos3 Redaktion

„94 Prozent der Deutschen sind anscheinend verblödet“

Optionen

Tja, suggestive Fragen sind halt das übliche um die Öffentliche Meinung in richtige Richtung zu leiten. Man kann natürlich noch Antworten mit "nein" oder "ja" zulassen, dann kann niemand sagen "aaaber". Und schon haben unsere verlogenen Politdarsteller genau dieses Ergebnis, welches sie haben wollen.

Das 94% verblödet sind ist auch nichts neues. Schon bei der Abwrackprämie hat man gesehen, was eine Karotte vor der Nase aus einem unterdurchschnittlich Intelligenten Bürger machen kann. Dann schrottet er sein 8 Jahre altes und 4.000€ wertiges Automobil um eine Abwrackprämie von 2.500€ zu bekommen. Solche Fälle gabs und gibt es - glaubt mir. Was für Idioten müssen das sein!

Xdata Chaos3

„Tja, suggestive Fragen sind halt das übliche um die Öffentliche Meinung in...“

Optionen

Die Deutschen verblödet?

Wenn es um Bundestagswahlen geht, ja -- vielleicht ja.

Jetzt wo die wichtige Wahl näher rückt, werden die Politiker wieder lauter, ja fast zu Marktschreiern.

-- Und das wirkt.

Was wird passieren.
Es werden wieder die gewählt die den größten Schaden anrichten.
Von denen die mit den höchsten Verlust davon haben.

Das gleiche Einerlei - wie gehabt.

Chaos3 Redaktion

„94 Prozent der Deutschen sind anscheinend verblödet“

Optionen

Bei mir wirkt es nur auf eine Art und Weise - ich bekomme Brechreiz.

Xdata Chaos3

„Bei mir wirkt es nur auf eine Art und Weise - ich bekomme Brechreiz.“

Optionen

Richtig,
diese Sache war ja noch nicht mal beschlossen als man schon von "Erweiterungen" gehört hatte.

Die Masche mit Terror und Umfeld hat nicht mehr ganz so gezogen, und dann solche Beschlüsse und Um-Frage..Stellungen.

Das dies garnicht so geht, einfach mal per Klick , wurde und wird einfach ignoriert - ja geleugnet. Der Einstieg zu "Anderem" ist damit definitiv und unleugbar da.

Crazy Eye Redaktion

„94 Prozent der Deutschen sind anscheinend verblödet“

Optionen
"Finden Sie es okay, wenn Kinderporno-Seiten im Internet gesperrt werden?". 91 Prozent sagten "ja"

Die frage würde ich auch mit JA beantworten, der technische apparat mit Mißbrauch möglichkeiten und Werbespeerlisten bringt mich dazu bei eigentlich jeder umsetzung davon für nein zu stimmen.
Infos-Lanzarote Redaktion

„94 Prozent der Deutschen sind anscheinend verblödet“

Optionen

Ähhh... Ja, klar, ähhhhh... natürlich ey, .... finnich abba auch... ähhh.... eyhhh... ehhh... wass mainssdehh... neh...

InvisibleBot Redaktion

„94 Prozent der Deutschen sind anscheinend verblödet“

Optionen

Es gab noch mehr Umfragen zu diesem Thema, mit völlig abweichenden Ergebnissen:

http://www.welt.de/webwelt/article3783844/Kinderporno-Sperre-wird-zum-Lobby-Lehrstueck.html

Synthetic_codes Redaktion

„94 Prozent der Deutschen sind anscheinend verblödet“

Optionen

Die Frage lautete (ich zitiere golem):

Die Bundesregierung hat sich kürzlich auf Maßnahmen gegen Kinderpornografie geeinigt, mit denen Internetanbieter verpflichtet werden, den Zugang zu kinderpornografischen Seiten zu blockieren. Wenn ein Internetnutzer auf solche Seiten kommt, wird ein großes Stoppschild angezeigt, und man kommt nicht mehr weiter. Begrüßen Sie diese Maßnahmen, oder halten Sie sie nicht für den geeigneten Weg, um Kinderpornografie zu bekämpfen?

Ich denke mal dass der Ottonormaldepp einfach ja gesagt hat, weil die Frage einem neinsager bereits unterstellt dass er unliebsame sexuelle vorlieben hat...

Ist genauso wenn ich jetzt die Umfrage starte: "Bist du gegen Nazis und findest du dass man die Meinungsfreiheit abschaffen sollte, um Nazis still zu machen?"

auch hier würden 95% der befragten ja sagen, weil zwei gegensätzliche Themen miteinander verknüpft werden...

misterxl25 Synthetic_codes

„Die Frage lautete ich zitiere golem : Ich denke mal dass der Ottonormaldepp...“

Optionen

Man kann auch so sagen

duckmäuserei , arschkriecher , Labberer , bla bla
hinten rum schimpfen und un zu frieden sein
aber wenns darauf ankommt , das maul auf zu machen .

dann kriechen sie ins letzte loch , man will ja nix
gesagt haben .

wie weit ist es in den Land gekommen .

mfg mister x

trilliput Redaktion

„94 Prozent der Deutschen sind anscheinend verblödet“

Optionen

Nicht schon wieder Bild-Schlagzelen, Mike!

Es ist doch ohnehin klar, dass 94% der Menschen absolut blöde sind, und das nicht nur beim Thema Datenschutz. ;)

peterson Redaktion

„94 Prozent der Deutschen sind anscheinend verblödet“

Optionen

Sehr geehrte/r xxxxxxx,

dies ist eine automatisch erzeugte Eingangsbestätigung Ihrer Email-Anfrage.

Gerne machen wir Sie auf unseren Katalog aufmerksam, in dem Sie sofort durch einen einfachen Mausklick Antworten auf die 200 häufigsten Bürgeranfragen (FAQ)

http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Infoservice/FAQ/Fragenkatalog.html

finden können. Prüfen Sie also zunächst, ob Ihre Frage nicht bereits in diesem Katalog mit der entsprechenden Antwort aufgeführt ist. Bitte haben
Sie Verständnis, dass in einem solchen Fall keine individuelle Antwort erfolgt.

Die Mitarbeiter des Bürgerservice lesen jede Anfrage. Enthält Ihre Frage Elemente, die durch den Katalog nicht beantwortet werden, erhalten Sie
unaufgefordert eine ausführliche und individuelle Antwort.

Aktuelle Informationen zur Sicherheit in allen Reiseländern haben wir hier für Sie zusammengestellt: www.diplo.de/sicherreisen

Immer wieder erreichen uns Fragen, die wir nicht kompetent beantworten können. Unsere Empfehlungen in solchen Fällen finden Sie hier:
http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Infoservice/FAQ/SachgebietNichtDabei/Uebersicht.html .


Ihr Bürgerservice im Auswärtigen Amt


P.S.: Planen Sie demnächst eine Auslandsreise? Kennen Sie schon unseren
praktischen Ratgeber für sicheres Reisen:
http://www.auswaertiges-amt.de/reiseratgeber



--------------------------------
Ihre Mail:
> Datum der Anfrage: Sun, 14 Jun 2009 18:43:49 +0200 (CEST)
> Kontaktformular-Anfrage: Allgemeines Kontaktformular
>
> Themenbereich: Politik
> bevorzugte Sprache: Deutsch
>

MHA peterson

„Und wenn man Herrn Steinmeier fragt:..................“

Optionen

Verblödet?
NEIN!
Aber desinteressiert!
JA!

War schon vor 2.000 Jahren so:
Herr, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun!

Oliver55 peterson

„Und wenn man Herrn Steinmeier fragt:..................“

Optionen

Moin.
Es ist das alte Spiel, solange wie die "Zahnrädchen" des Staates reibungslos laufen, kann sich jeder Politiker im Glanze seiner angeblichen Kompetenz sonnen. Das hier nicht wirklich Kompetenz vorhanden ist, fällt keinem auf, weil es allen verhältnismäßig gut geht. Erst im Rahmen einer Krise zeigt sich wer wirklich etwas auf der "Pfanne" hat. Und im falle unseres Staates zeigt sich eben, dass die meisten Politiker komplett unfähig( Ausnahme zu Guttenberg) sind und nur hilflosen Aktionismus betreiben.Schlimm ist nur(siehe Kanzlerkandidat SPD), entweder es fällt ihnen nicht auf, oder sie kreisen wirklich nur um ihre Belange(Wiederwahl).
Was die Internetsperre angeht, so ist diese für mich nur ein umgekehrter Bundestrojaner.
Wenn ich die Menschen eines Staates nicht per Bundestrojaner überwachen kann, dann verbiete ich eben bestimmte Internetseiten. Und das Deckmäntelchen für dieses Vorhaben ist meiner Ansicht nach das Verbot von Kinderpornos im Internet. Denn da kann ja niemand wirklich etwas dagegen haben.
Auffällig ist, dass mit dem Aufkommen dieser Idee Herr Schäuble mit seinem Bundestrojaner plötzlich verstummte.
Gruß Olli

dr.repthill Redaktion

„94 Prozent der Deutschen sind anscheinend verblödet“

Optionen

1667 Personen, also repräsentative 0,002% der deutschen Bevölkerung haben mit ja geantwortet. Aber auf was haben sie mit ja geantwortet?

"Wenn ein Internetnutzer auf solche Seiten kommt, wird ein großes Stoppschild angezeigt, und man kommt nicht mehr weiter. Begrüßen Sie diese Maßnahmen, oder halten Sie sie nicht für den geeigneten Weg, um Kinderpornografie zu bekämpfen?"

Begrüssen die Leute jetzt diese Maßnahmen ODER halten die Leute es für einen ungeeigneten Weg?

Gruß doc

Conqueror Redaktion

„94 Prozent der Deutschen sind anscheinend verblödet“

Optionen

Wenn ich eine bestimmte Antwort "erwarte", stelle ich meine Fragen dementsprechend, dies immer schon so bei Marktforschung so gewesen, und wird sich auch nicht ändern.

dr_rock1 Redaktion

„94 Prozent der Deutschen sind anscheinend verblödet“

Optionen

Deutsche Politiker antworten auf ungeliebte Fragen gerne mit dem Satz: "Diese Frage kann man so nicht stellen." Dann formulieren sie eine eigene Frage und beantworten diese ... Hat meist wenig mit der Originalfrage zu tun. Saupack, arrogantes...

PS: Macht das mal an einer Prüfung oder wenn der Polizist fragt: "Haben sie was getrunken?"

derstiekel Redaktion

„94 Prozent der Deutschen sind anscheinend verblödet“

Optionen

Es geht auch anders
Die umfangreichere Ausgangsfragestellung im Auftrag des Vereins Mogis lautete dagegen: „Die Bundesregierung plant ein Gesetz zur Sperrung von Internetseiten mit kinderpornographischen Inhalten. In der Öffentlichkeit gibt es hierzu verschiedene Meinungen.“ Der ersten abgefragten Meinung („Der Zugang zu Internetseiten mit Kinderpornographie sollte durch eine Sperre erschwert werden, das reicht aus, auch wenn die Seiten selbst dann noch vorhanden und für Jedermann erreichbar sind.“) stimmten Infratest zufolge 5 Prozent zu. Der zweiten Meinung („Internetseiten mit Kinderpornographie sollten konsequent gelöscht und die Betreiber strafrechtlich verfolgt werden.“) pflichteten 92 Prozent bei, der dritten („Internetseiten mit Kinderpornographie sollten im Internet frei zugänglich sein, es muss jeder selbst wissen, was er sich anschaut.“) ganze 2 Prozent. (Quelle http://www.focus.de/digital/computer/internet-gegensaetzliche-umfrage-ergebnisse-zu-web-sperren_aid_401401.html)

nettineu Redaktion

„94 Prozent der Deutschen sind anscheinend verblödet“

Optionen

94% müssen verblödet sein, sonst würden auch man nicht so viel Steuern bezahlen müssen, was durch die "Mehrheitsregierung" sinnlos Geld rausgeschmissenn wird, die Umfrage kostet auch Geld, hätte man sinnvoller verwenden können.

Wer die Politiker wählt, muß auch die Konsiquenzen tragen, oder selbst in die Politik gehen und alles besser machen. Wie weit kommt man damit?

Eine Internetzensur nützt garnichts, dann wird es andere, heimlichere Wege für kranke Kinderporno-User geben. Die sind dann aber sehr viel schwieriger aufzufinden. Das kann ja wohl nich Sinn der Sache sein.

Jeder Mensch hat Hirn, bedeutet aber nicht, das es auch eingesetzt wird.

unhold06 nettineu

„94 müssen verblödet sein, sonst würden auch man nicht so viel Steuern...“

Optionen

ob nun wirklich 94% der Deutschen total verblödet sind, sei erst einmal dahingestellt.
Es kommt doch immer auf die Fragestellung an. Wenn die Regierung, in diesem Falle die v.d. Leyen, derartige Umfragen machen läßt, sollte doch wohl jedem klar sein wohl der Wind weht.
Zum einen ist es wohl die eigene Unfähigkeit schön zureden, zum anderen, es beginnt der Wahlkampf.
Kinderpornos hin und her, ich persönlich bin auch strickt dagen. Nur sollte sich so eine Perverse Sau mal an meiner Enkeltochter vergreifen...

Meiner Meinung nach ist das nur heiße Luft womit unsere Politker die Umwelt verpesten.
Das scheint auch das einzige was die wirklich gut können.


unhold06

david17 unhold06

„ob nun wirklich 94 der Deutschen total verblödet sind, sei erst einmal...“

Optionen

Vorab, werte Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen....als Vater von drei Kindern ist für mich Kinderpornographie absolut Abschaum....
Um so mehr ist es eine Schande, daß man Sie vorschickt und unter dem Deckmantel der kindlichen Fürsorge, eine der letzten freien Diskussionsplattformen versucht auszuhebeln.
Der Marionette Schäuble nimmt man nichts mehr ab und die Bedrohung durch den Islam ist zu sehr ausgelaugt, um eine Internetzensur auf Grund des Terrorismus durchzuziehen. Also hat man sich entschlossen, an unser Mitgefühl für die Kleinsten zu appellieren und die sonst tatenlose Familienministerin vorzuschicken. Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen, Sie wollen Kindern helfen ? Dann hören Sie auf die Sorgen der Eltern, welche in Ihren wirklichen Wirkungskreis fallen, setzen Sie sich doch mal für harte Strafen für Kinderschänder ein, haben Sie ein Ohr zum Thema Kinderarmut, schaffen Sie Freizeitbeschäftigung für Jugendliche....und fangen sie an , die Kinderpornografie an den Wurzeln zu packen. Es ist wie immer, eine Bedrohung wird heraufbeschworen, eine Marionette gesucht, etwas Schauspielunterricht und los geht`s. Globale Erwärmung---Steuererhöhung! Terrorismus---Überwachung! Kinderpornografie---Internetzensur! Diese Maßnahmen bekämpfen die wirklichen Ursachen nie (brauchen/sollen sie ja auch nicht,müssen erhalten bleiben), die Ängste und Wünsche der Menschen werden nur für die Ziele genutzt. Sollten keine Ängste und kein Feindbild vorhanden sein, so werden welche geschaffen. Dafür wird gelogen, gefälscht, betrogen, geht man auch über Leichen wenn es sein muß und der Aufwand lohnt. Es geht nicht persönlich gegen Sie, U.v.d.Leyen, wenn Sie nicht wären, wäre es eine andere. Ihr überdurchschnittliches Gehalt bekommen Sie nicht für das was Sie für uns machen, sondern wie Sie als Politikerin uns ruhig halten, dafür das Sie Ihre Seele gegen das Volksinteresse verkaufen. Es gibt nur ein Problem, das schwieriger ist als Politiker zu wählen: Sie wieder loszuwerden.
@Olaf , ich wiederhole deinen (sehr aufklärenden) Link nochmals.
Weniger für uns hier, mehr für Leute, welche blind für die Drahtzieher sind.
http://www.heise.de/ct-tv/Video-Nach-der-Kritik-folgen-die-Warnungen--/video/2009/05/09/webcast/pruefstand/137373

_________________________________________________________________________________
Diesbezüglich sind Wähler wie Kinder, denen man ein Schälchen mit Naschereien hinhält, sie fragen nicht was es außerhalb des Gefäßes gibt, ja nicht einmal die Hand am Gefäß wird gesehen.(D.O.)

SoulMaster Redaktion

„94 Prozent der Deutschen sind anscheinend verblödet“

Optionen

Dieser Verdacht zwingt sich seit Jahrzehnten auf. Das gilt doch aber für fast alle Politiker.

Da wird im ARD in der Poltikumfrage frech behauptet: Es wurden 1012 Haushalte befragt und damit ist diese Umfrage „REPRÄSENTATIV“ Mathematisch NICHT haltbar! urrgh, würg.
In irgendeinem Privatsender wird „Nichtakademikern“ vorgegaukelt, dass ein Lügendetektor die Wahrheit findet. Auch das ist wie wir wissen, mathematisch unhaltbar! urrgh. Sonst wären solche „Wahrheiten“ Gerichts verwendbar. Ja dieser Beitrag wäre mit Fortsetzungen ein „Dauerbrenner“.
Auch Frau von der Leyen wird die internationale Freiheit des IN nicht einschränken. Lokal vielleicht. Wir sind ja auch „DEUTSCHE“ Auch ich bin stringent gegen Kinderpornographie!

Soulmaster

fishermans-friend Redaktion

„94 Prozent der Deutschen sind anscheinend verblödet“

Optionen

Ach so, 6% sind sicherlich die Oberen 10.000, welche sich als "Elite" bezeichnen.
Da sieht man, das "unsere" Politiker zuviel Zeit haben, um sich solch einen Dummfug auszudenken. Immer schön von den eigentlichen Probleme in unserem Staat ablenken.
Die wohl noch nicht gepeilt, das im September Bundestagswahlen sind.

nettineu fishermans-friend

„Ach so, 6 sind sicherlich die Oberen 10.000, welche sich als Elite bezeichnen....“

Optionen

@ fishermans-friend

Hast Du noch nicht gepeilt, das sich 94% gerne von eigentlichen Problemen ablenken lassen oder soweit in Problemen stecken, finanziell, beruflich, persönlich, familiär, gesundheitlich usw., das für solche Stopschilder kein deut Interesse besteht oder nicht wissen worum es überhaupt geht?

Auch Du und auch ich, sowie sicherlich ganz viele nicklesianer haber mindestens in einem der o.g. Bereiche ein Problem. Sicher!

Irgendwann wird wiederholt sich vieles. Wer die Kinderpornoseiten sehen will, dem stört doch so ein Stopschild nicht, einfach "umfahren". Anleitung unter google!

Zum Anfang des Handyzeitalters gab es "Aufstände", warum z.B. schweden in Deutschland mit der Ausländerkarte billiger telefonieren konnten, als die Deutschen im eigenen Land.

Deutsch sein, bedeutet sich um Probleme anderer (weltweit) zu kümmern und die eigene Hausarbeit liegen zu lassen. Das ist geschichtlich und aktuell nachvollziehbar.

Meiner Meinung sollte eher das Hirn bereits in der Schule so geformt werden, das garkein krankes Interess an Porno besteht. Damit würde man auch weitere Probleme, unzählige im gemeinschaftlichen Leben garnicht entstehen lassen. Aber Schulen vermitteln Wissen, keinen Verhaltenscodec, ganz im Gegenteil, besser, schneller, höher, weiter >>> Mobbing und viel mehr. Die Leyen ist Abseits der Basis, wie fast alle Politiker.

Wenn die Basis es nicht blickt oder mittlerweile nullBock hat, dann ändert sich garnichts. Wer wählt wen? Gepeilt?

unhold06 nettineu

„@ fishermans-friend Hast Du noch nicht gepeilt, das sich 94 gerne von...“

Optionen

Es wurden gerade mal 1.832 Leute befragt. Ob das represantiv für die gesamte deutsche Bevölkerung steht, wage ich doch wohl zu bezweifeln. Sicher gibt es genügend Menschen, welche sich mit der Sache in keinster Weise auseinander setzten. Leider sind das auch jene, die als erste schreien wenn das Kind im Brunnen liegt.
Was die Kinderpornografie betrifft, so sollte man die Wuzeln herausreißen und nicht Unsinnige Gesetze erlassen, welche im Grunde nicht die Ursache bekämpfen, sondern dazu ausgelegt werden können den Gläseren Bürger zu schaffen.

Nickeline unhold06

„Es wurden gerade mal 1.832 Leute befragt. Ob das represantiv für die gesamte...“

Optionen

Von repräsentativ kann keine Rede sein. Mir jedenfalls fällt auf, daß sich so gut wie niemand traut, seine Meinung über die Zensurmaßnahmen zu äußern ohne zugleich ein erbittertes Statement gegen Kinderpornografie mitabzugeben.

So weit sind wir also schon gekommen, daß sich kaum mehr jemand traut, einfach nur seine Meinung abzugeben, ohne sich gleichzeitig von der Schuld eines Möglichen Kinderpornografie-Vorwurfs reinzuwaschen.

Von mir kommt solch ein Statement nicht. Wenn ich mich gegen Netzsperren und Zensur äußere, dann muß ich mich nicht rechtfertigen (oder mittlerweile etwa doch?)und ich bin nicht gewillt, mich automatisch auch noch über Kindepornografie, Drogenmißbrauch, von mir aus auch Prostitution und Glücksspiel äußern zu müssen. Noch bestimme ich selbst, über welche Themen ich mich äußere, und über welche nicht.

Eure NiNe

nettineu Nickeline

„Von repräsentativ kann keine Rede sein. Mir jedenfalls fällt auf, daß sich so...“

Optionen

Warum soll man sich über Zensurmaßnahmen äußern, wenn Äußerungen wirkungslos sind und Politik menschlich, wirtschaftlich und ziellos aus dem Ruder läuft. Da ist es doch verständlich, sich zumindest klar von Kinderporno zu distanzieren, aber mehr auch nicht.

Nochmal, keiner soll sich darüber beschweren, wen und was er gewählt hat! Nickles ist kein unbeobachteter, unpolitischer Freiraum! Repressialien sind durchaus zu erwarten. Wieviel Druck hält die Redaktion aus, bis Sie die Userdaten an rechtsbestimmende Stellen herausgibt? Technisch ist das bereits sicherlich jetzt schon unbeobachtet möglich. Big Brother is watching YOU.

Nickles ist trotzdem GUT, wieviel Foren gibt es, wo man z.B. sich stundenlang darüber ünterhält, ob Boris schon eine Neue hat. Hmm.

Olaf19 Nickeline

„Von repräsentativ kann keine Rede sein. Mir jedenfalls fällt auf, daß sich so...“

Optionen

@nickeline

Origineller Ansatz von dir - solche Gedanken sind viel zu selten zu lesen. Gefällt mir!

Ich hab zwar nichts dagegen, wenn jemand contra Netz-Zensur argumentiert und gleichzeitig Abscheu gegen KiPo äußert, nur - diese "Reflexartigkeit", dieses Pawlowscher-Hund-mäßige, Vorauseilende, Politischkorrekte, Pflichtübungshafte daran, das stößt mir bisweilen auch auf.

Damit will ich überhaupt nicht sagen, dass ich frei davon wäre! Ich habe auch oft eine stark abwägende, von allen Seiten beleuchtende Einerseits-Andererseits-Haltung an mir. Nur ist das längst nicht immer angebracht. Schön, dass du das einmal aufgefriffen hast.

THX
Olaf

leo48 Redaktion

„94 Prozent der Deutschen sind anscheinend verblödet“

Optionen

Ich kann den Schwachsinn nicht mehr hören. Zwar wollen wir alle keine Kinderpornographie, aber um alles in der Welt bloß keine Zensur! Wie soll das jemals zusammenpassen? Wir wollen nicht, daß unseren Kindern Drogen angedreht werden, aber gleichzeitig sind Gepäckkontrollen an der Grenze ein unzumutbarer Eingriff in unsere Privatsphäre.

nettineu leo48

„Ich kann den Schwachsinn nicht mehr hören. Zwar wollen wir alle keine...“

Optionen

leo,
es kann doch nicht sein, das Du glaubst, das man Drogen nimmt, weil sie einem angedreht werden, oder Kinderpornografie gibt, weil eine keine Zensur gibt. Bitte tief darüber nachdenken, warum nimmt man Drogen, wie kommt es dazu, warum gibt es KiPornos und wie kommt es überhaupt dazu? Gute Ärzte behandeln die Ursachen einer Krankheit, schlechte Ärzte lediglich Symtome. Viele Politiker sehen weder Ursachen noch die Symtome gesellschaftlicher Probleme, besonders wenn das Amt die eigene Persönlichkeit umfassend beeinflusst.

Olaf,
Deine Einstellung ist zu beneiden. Sehr offen und ständig lernbereit. Klasse! Jedoch ständig die "Einerseits-Anderseits-Haltung anzunehmen" bedeutet Kompromisbereitschaft. Kompromisse sind aber keine Lösungen, sondern haben auf beiden Meinungsseiten einen ständigen faden Beigeschack nur zur Hälfte richtig gehandelt zu haben.

Bei KiPorno-Thema gibt es nur eine langfristige Lösung. Ursächliche Faktoren abschaffen bzw. so verändern, das sowas möglichst garnicht entsteht. Krankhaftes muß behandelt werden... nicht Verbote, Stopschilder, Strafandrohungen, usw. verhindern gesellschaftliche Probleme, sondern Hirn, Verstand und letzendlich die eigengene Zufriedenheit mit seinem Dasein, Rolle und Leben. In wessen Interesse wäre das?

Wer ist von uns Zufrieden? Bei der Politik? Bei dem Volk die diese Politiker wählen, die nur Verbote und Repressialien als Lösung sehen? Fragen über Fragen.

leo48 nettineu

„leo, es kann doch nicht sein, das Du glaubst, das man Drogen nimmt, weil sie...“

Optionen

@nettineu
>es kann doch nicht sein, das Du glaubst, das man Drogen nimmt, weil >sie einem angedreht werden
doch, genau das, ich rede vom ersten versuch, nicht von süchtigen.

>Kinderpornografie gibt, weil eine keine Zensur gibt
nein, aber man kann nicht die forderung auf das recht auf unendliche freiheit aufstellen und dabei als kollateralschaden auch kipo dulden. zensur ist sicher nicht das mittel, aber mach einen besseren vorschlag.

dalai leo48

„@nettineu es kann doch nicht sein, das Du glaubst, das man Drogen nimmt, weil...“

Optionen
aber man kann nicht die forderung auf das recht auf unendliche freiheit aufstellen
Wer hat das getan? Niemand hat unendliche Freiheit gefordert! Niemand der Zensurgegner hat ernsthaft daran gedacht, KiPo zu dulden oder zu tolerieren, ganz im Gegenteil: die Befürworter haben die Gegner immer wieder in die Ecke der Padöphilen gestellt, während die Gegner immer wieder betont haben, dass sowas international verfolgt werden muss statt einfach eine nutzlose Sichtblende zu erzeugen!

aber mach einen besseren vorschlag.
Mmh, wie wär's mit Löschen/Entfernen des Materials sowie Verfolgung der Erzeuger/Täter? Ich behaupte nicht, dass das einfach sei, sicher im Gegenteil, aber dazu müsste man eben international kooperieren und die Zusammenarbeit verbessern. Andere Sektoren (Banken mit ihren Phishingseiten) machen vor, dass es geht.

MfG Dalai
dalai leo48

„@nettineu es kann doch nicht sein, das Du glaubst, das man Drogen nimmt, weil...“

Optionen

Ergänzung: Hier noch ein Kommentar von Volker Pispers zum Thema.

MfG Dalai

Olaf19 leo48

„@nettineu es kann doch nicht sein, das Du glaubst, das man Drogen nimmt, weil...“

Optionen
und dabei als kollateralschaden auch kipo dulden.

Kindesmissbrauch ist kein "Kollateralschaden" als Folgeerscheinung eines freien Internets - K.M. findet so oder so statt.

zensur ist sicher nicht das mittel, aber mach einen besseren vorschlag.

Die Server abschalten, anstatt diese idiotischen "Stoppschilder" aufzustellen.

CU
olaf
Olaf19 leo48

„Ich kann den Schwachsinn nicht mehr hören. Zwar wollen wir alle keine...“

Optionen

Nein Leo, das ist überhaupt kein Schwachsinn.

Wer in der KiPo-Szene verkehrt, kennt auch die technisch übrigens einfachen Tipps und Tricks, wie man Sperren wirkungsvoll umgeht. Es reicht ja schon, wenn in einem Netzwerk von Pädophilen einige wenige dies wissen und ihre Kenntnisse gezielt streuen.

Ist dir klar, dass trotz aller Sperren/Zensuren/Stopp-Schilder die Server mit KiPo im Hintergrund "fröhlich" weiterlaufen und für jeden zugänglich sind, der wie oben beschrieben durch die Sperre durchspaziert? Diese Server abzuschalten, das wäre ein Erfolg, und ist keinesfalls ein Ding der Unmöglichkeit.

Und schließlich sind diese Sperraktionen, ohne richterlichen Beschluss, quasi "nach Schnauze" verfassungsrechtlich mehr als bedenklich. Ich bezweifle, dass es den Initiatoren nur um KiPo geht - das ist immer ein Thema, mit dem man schön einfach Stimmung machen und Stimmen fangen kann. Inzwischen wird ja ganz offen zugegeben, dass man die Zensurmaßnahmen auf alles Mögliche ausweiten will, was mit KiPo gar nichts mehr zu tun hat.

Schau dir einmal die Petition im Bundestag im Original an:
https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=3860
Eine sehr gute, ausführliche Erklärung gibt dieser Heise-Artikel:
http://www.heise.de/ct-tv/Video-Nach-der-Kritik-folgen-die-Warnungen--/video/2009/05/09/webcast/pruefstand/137373

Wenn man dieses Video gesehen hat, kann man eigentlcih kein Befürworter dieser Maßnahme mehr sein...

CU
Olaf

P.S. @nettineu: THX für die Blumen :-)

david17 Olaf19

„Nein Leo, das ist überhaupt kein Schwachsinn. Wer in der KiPo-Szene verkehrt,...“

Optionen

@leo48...ich weiß...alle auf dich....aber eine sachliche Darstellung findest du hier

http://www.tomshardware.com/de/Netz-Sperren-Zensur-Internet,testberichte-240347.html

nimm dir mal die Zeit.
Wusstest du das: 2006 Günter Hannich vor dem Vorbereiten einer Internetzensur warnte und die Vermutung anstellte, das es über Kinderpornogr. durchgesetzt wird ?
Das U.v.d.Laien erst ins BOOT geholt wurde, nachdem man aus mehreren "Ansatzhebeln" (u.a. Schaden durch Raubkopien, Schutz vor Terrorismus, Gewalt durch Killerspiele)Kinderpornographie als massenwirksamstes Mittel auserkoren wurde?
Das Frau von der Leyen empfohlen wurde, bei der öffentliche Anhörung zu diesem Thema im Bundestag, nicht anwesend zu sein, was sie dann auch nicht war?

@Olaf ....eine "beleuchtende Einerseits-Andererseits-Haltung" ist doch absolut gesund, wenn man sich die Mühe der "Hinterfragung" macht und auch seine Meinung auch mal ändern kann, nachdem Zusammenhänge sichtbar werden. Das kann Sekunden, aber auch Tage dauern. Aber ich denke schon, das vorab dein Bauchgefühl in die richtige Richtung schwenkt.
D17

derstiekel david17

„@leo48...ich weiß...alle auf dich....aber eine sachliche Darstellung findest du...“

Optionen

Hallo alle miteinander,
ich habe gerade mit dem Hoster meiner Domain stiekel.eu telefoniert, zugegeben es ging mir auch um finanzielle Schadensbegrenzung durch Störerhafteung, ich nutze meine Domain absolut laienhaft, aber nach den Beschlüssen des DBT gingen meine Fragen auch weiter in Richtung Löschung von KiPo Switen.
Mein Hoster hat seinen Sitz auf Teneriffa, auf meine Frage "sollte ich solche Seiten auf euren Server finden, wie lange würde die Löschung dauern?" Antwort "noch während wir telofonieren wäre eine solche Seite vom Netz".
Also, mein Aufruf an alle: "Keine Sperre, sondern löschen"
Mit der Bitte um Verbreitung wünscht Euch allen einen erfolgreichen Kampf gegen die Internetzensur.

derstiekel david17

„@leo48...ich weiß...alle auf dich....aber eine sachliche Darstellung findest du...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieser Beitrag wurde versehentlich doppelt abgesendet. Deshalb wurde das Duplikat gelöscht und nur das Original beibehalten.
Borlander leo48

„Ich kann den Schwachsinn nicht mehr hören. Zwar wollen wir alle keine...“

Optionen
Zwar wollen wir alle keine Kinderpornographie, aber um alles in der Welt bloß keine Zensur! Wie soll das jemals zusammenpassen?
Dir ist bewusst, daß hinter den Stopp-Seiten dann weiterhin die Kinderpornos im Internet verfügbar sindß? Jede Stopp-Seite (unter der viel zu optimistischen Annahme, daß ausschließlich Seiten mit Kinderpornos auf der Liste landen) würde dann im Prinzip für eine Seite stehen auf der Kinderpornos weiterhin für jeden im Netz zugänglich sind. Und das obwohl das BKA weiß das diese Inhalte existieren! Verschiedene Nicht-staatliche Institutionen haben in der Vergangenheit mehrfach aufgezeigt, daß Seiten mit Kinderpornos innerhalb weniger Stunden (also weniger Zeit als für die Verteilung der Sperrlisten erforderlich ist) gelöscht wurden sobald der Hoster davon Kenntnis erlangt hatte...
Infos-Lanzarote Redaktion

„94 Prozent der Deutschen sind anscheinend verblödet“

Optionen

Tja Leute, exakt DAS ist PO LITIK (das Leerzeichen ist Absicht). Und wenn nun ausgerechnet DU DICH beschwerst, dann überlege doch einmal was von diesem CDU-SPD-FDP-Grünen-Linken-Mist D U gewählt hast.

Meiner Meinung nach kann man nur den OSTEN oder die PIRATEN wählen!!!

Olaf19 Infos-Lanzarote

„Tja Leute, exakt DAS ist PO LITIK das Leerzeichen ist Absicht . Und wenn nun...“

Optionen
Und wenn nun ausgerechnet DU DICH beschwerst, dann überlege doch einmal was von diesem CDU-SPD-FDP-Grünen-Linken-Mist D U gewählt hast.

Von den 3 kleineren Parteien hat genau *niemand* für diesen Mist gestimmt!

CU
Olaf
Infos-Lanzarote Olaf19

„ Von den 3 kleineren Parteien hat genau niemand für diesen Mist gestimmt! CU Olaf“

Optionen

>Von den 3 kleineren Parteien hat genau *niemand* für diesen Mist gestimmt!
Nein, denn die werden (hoffentlich???) für sich stimmen!!!

nettineu Infos-Lanzarote

„ Von den 3 kleineren Parteien hat genau niemand für diesen Mist gestimmt! Nein,...“

Optionen

Endlich geht es an den Kern der Problematik, warum wählt wer wen? Was dabei rauskommt, sehen wir ja am Beispiel der Internet-Zensur.

Olaf19 nettineu

„Endlich geht es an den Kern der Problematik, warum wählt wer wen? Was dabei...“

Optionen

Für mich ist genau das *nicht* der Kern der Problematik.

Wer diese große Koalition gewählt hat, darf sich nicht beklagen, denn Typen wie Schäuble oder Wiefelspütz sind schon vor der letzten Bundestagswahl dumm aufgefallen.

Das Problem sehe ich ganz woanders: Der breiten Masse ist das ganze Thema völlig wurscht. Selbst unter den Internet-Nutzern wird es viel Zustimmung zu den Maßnahmen geben, weil den Leuten suggeriert wird, da geschieht etwas Gutes für ihre lieben Kleinen.

Von denen, die sich hier kritisch geäußert haben, wählt bestimmt niemand mehr die großen Volksparteien - falls er sie letztes Mal doch gewählt hat, dann wählt er sie nicht wieder. Nur ist das, was bei Nickles abgeht, kein repräsentativer Querschnitt durch die Gesamtbevölkerung.

CU
Olaf

Olaf19 Infos-Lanzarote

„ Von den 3 kleineren Parteien hat genau niemand für diesen Mist gestimmt! Nein,...“

Optionen

Dann verstehe ich um so weniger, warum du die mit den großen Koalitionsparteien in eine Topf wirfst.

CU
Olaf

david17 Olaf19

„Dann verstehe ich um so weniger, warum du die mit den großen Koalitionsparteien...“

Optionen

Weil es keine FRAGE der Partei, sondern der des Systems ist.
Aus einer Stimmenminderheit kann man Schlösser versprechen und sich mit Oppositiongeblänkel entrüstet über solchen Schwachsinn äußern.
Was wäre wenn...? Hätte Herr Ackermann bei einem grünen oder rotem Politschleier dann nicht mehr das letzte Wort ?
Der Unterschied ist wohl nur die Länge eines zarten Einwandes gegen Forderungen der Drahtzieher. Um so länger und öfter eine Partei am Ruder ist, des so dreister, unverschämter , anmassender, bestechlicher und gieriger werden ihre Köpfe. UND DAS IST DER UNTERSCHIED . Sitze ich nicht direkt an der Krippe, redet es sich leicht, sparsam zu fressen.
Egal wen man wählt, es wird sich nichts ändern, es dauert im besten Fall nur etwas länger oder findet geschicktere Wege.
Wenn es um Geld, Machterhaltung und Pablissitie geht, spielen ALLE das Spiel mit.
.
Um das zügellose Spiel, diese Narrenfreiheit von Politikern zu bremsen, gibt es viele Arten dies einzudämmen, die schwächste Form ist die Wahl, die 2.stärkste ist der Protest auf der Strasse. (D.O.)

D17

Olaf19 david17

„Weil es keine FRAGE der Partei, sondern der des Systems ist. Aus einer...“

Optionen

In diesem Punkt hast du zweifellos recht:

Aus einer Stimmenminderheit kann man Schlösser versprechen und sich
mit Oppositiongeblänkel entrüstet über solchen Schwachsinn äußern.

Klar, "das System" verändere ich nicht, indem ich eine kleine Oppositionspartei wähle.

Nur... gerade weil die Einflussmöglichkeiten des einzelnen auf die Politik so bescheiden sind, möchte ich dieses wenige nicht auch noch verschenken. Schau dir einmal an, wie drastisch der Zuspruch zu den großen Parteien über die Jahre zurückgegangen ist! Noch in den Siebziger Jahren kamen Union und SPD auf jeweils deutlich über 40%, zusammen auf rund 90% oder sogar mehr.

Wenn sich dieser Erosionsprozess bei den sog. "Volksparteien" weiter fortsetzt, wer weiß was noch kommt... ich gehe auf jeden Fall zu jeder Wahl. Ich mache mir keine Illusionen über den Wirkungskreis meiner Stimme, aber verschenken möchte ich sie auch nicht.

CU
Olaf

david17 Olaf19

„In diesem Punkt hast du zweifellos recht: Klar, das System verändere ich nicht,...“

Optionen

Nur... gerade weil die Einflussmöglichkeiten des einzelnen auf die Politik so bescheiden sind, möchte ich dieses wenige nicht auch noch verschenken...........logisch und nichts zu rütteln an der Einstellung.
.
.
Ich mache mir keine Illusionen über den Wirkungskreis meiner Stimme, aber verschenken möchte ich sie auch nicht.....schon wenn 10% so denken und es schaffen 4 Freunde zu überzeugen, ist die halbe Ernte eingefahren. ;o)

Gruss D17