Allgemeines 21.720 Themen, 143.290 Beiträge

News: Facebook-Spamkönig verurteilt

700 Millionen Euro Strafe für Marihuana und Penisverlängerung

Michael Nickles / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

Soziale Netzwerke sind längst ins Visier der Spammer geraten. Einen davon hat es jetzt böse erwischt. Der Kanadier Adam Guerbuez hat innerhalb weniger Wochen geschätzt über vier Millionen Facebook-Nutzer mit Spam-Mitteilungen belästigt.

Dafür wurde er von einem Gericht jetzt zu einer horrenden Geldstrafe verdonnert: 100 kanadische Dollar pro Spam-Vorgehen zuzüglich Extra-Bußgeld. Das macht eine Gesamtstrafe von rund einer Milliarde kanadischer Dollar (ca 711 Millionen Euro). Guerbuez's Masche war simpel.

Er ergaunerte sich per Phishing Zugang zu zahlreichen Konten von Facebook-Nutzern und teilte deren Freunden dann Werbebotschaften mit. Darin sollen bevorzugt Marihuana, Pornos und Mittel zur Penisvergrößerung angeboten worden sein.

Den weltweiten Meldungen zufolge bedeutet die Strafe wohl den Bankrott für den Spammer, den das allerdings wenig zu jucken scheint. In seinem Blog adamguerbuez.com scheint er sich über seine Popularität eher zu freuen. Auf Schadensersatz-Kohle wird Facebook wohl lange warten können. So weit bekannt hat Guerbuez inzwischen Privatinsolvenz angemeldet.

Aktuell versucht er seine Bekanntheit wohl auszunutzen, um damit Kohle zu verdienen. Berichten der kanadischen Presse zu folge (unter anderem hier), soll Guerbuez bereits bezüglich einer Buch-Veröffentlichung seiner Story verhandeln und hofft zudem auf den Verkauf von Verfilmungsrechten.

Er selbst sieht sich übrigens nicht als Spammer, sondern als professioneller Internet-Marketingexperte.

Michael Nickles meint: Wenn man sich die Blog-Beiträge von Guerbuez und die Bilder darin so anguckt, scheint der Typ nicht gerade schlecht zu leben. Gewiss ist spannend, was bei dieser Sache rauskommt.

Schafft er es tatsächlich mit seiner Masche Kohle durch Buch- und Filmrechte zu machen? Falls ja, würde das "Internet-Kriminialität" natürlich in eine ganz neue Dimension hebeln.

Ob Guerbuez seine Coolness noch lange behalten wird, ist allerdings zu bezweifeln. Denn: es drohen weitere Strafverfahren.

bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye Michael Nickles

„700 Millionen Euro Strafe für Marihuana und Penisverlängerung“

Optionen
Schafft er es tatsächlich mit seiner Masche Kohle durch Buch- und Filmrechte zu machen? Falls ja, würde das "Internet-Kriminialität" natürlich in eine ganz neue Dimension hebeln.

in der regel sollten diese Einnahmen dann komplett Facebook/kanadischer Staat(war es schadensersatz oder eine Geldstrafe?) zufließen, den eine Privatinsolvenz erschreckt sich in der Regel über mehrere Jahre in denen man mit einen Minimum leben muss und mit den Rest seine Gläubiger bedient.
bei Antwort benachrichtigen
aldebuedel Michael Nickles

„700 Millionen Euro Strafe für Marihuana und Penisverlängerung“

Optionen

Ob der Ehemann einer bekannten Werbe- Ikone wohl mit dem Minimum lebt?

bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye aldebuedel

„Ob der Ehemann einer bekannten Werbe- Ikone wohl mit dem Minimum lebt?“

Optionen

nein, den nur seine Firma ist insolvent ;)

bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„700 Millionen Euro Strafe für Marihuana und Penisverlängerung“

Optionen

die einfache methode - ich hab nix, alles hat meine frau/onkel/bruder!
mal ehrlich - sowas umzugehen ist keine kunst, dann lebt er halt vom minimum bei seinem neffen, der zufällig 2 tage davor all sein hab und gut geschenkt bekam...

bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye reader

„die einfache methode - ich hab nix, alles hat meine frau/onkel/bruder! mal...“

Optionen

in deutschland würde das zumindest nicht gehen ;) Da hat dann dein neffe nur ein Strafverwahren an hals, und das geld landet immernoch woanders.

bei Antwort benachrichtigen
Alibaba reader

„die einfache methode - ich hab nix, alles hat meine frau/onkel/bruder! mal...“

Optionen

@reader: Tja, bis dann der liebe Neffe beschliesst, dass es sich ohne den nervigen Onkel weit ruhiger leben lässt - ahahahahahaha !!!!

Strafe für diesen Penner freut mich. Bin zwar nicht bei Facebook oder Ähnlichem, aber dieser Penisverlängerungs-Müll hat mir auch zahlloses unnötiges Rumklicken beschert. Hätten ihm 700 Mio Tritte hintenrein geben sollen, oder besser 700 Mio Zettel mit seinen Werbetexten in den Hals stopfen.... Hoffe, sie kriegen all die Anderen auch noch dran !!

Alibaba

Win7 Ult 64, i5-3470, Gigabyte Z77X-UD3H, 8GB RAM, SSD Samsung 840 Pro, XFX HD7750 Black Ed.und 1xSATA3-HD + 1xUSB3-HD mit insges. 5TB, NT 1000W
bei Antwort benachrichtigen