Archiv Contra Nepp 3.045 Themen, 42.321 Beiträge

News: Neue Abzockmasche

60 Euro für Wahlentscheidungshilfe

Michael Nickles / 28 Antworten / Baumansicht Nickles

Die Abzocker im Internet lassen sich keine Gelegenheit entgehen, um Kohle zu machen. Die Verbraucherzentrale warnt in einer Pressemiteilung jetzt vor einer besonders miesen neuen Masche. Es geht um die Webseite www.wahlinfo2009.de. Die Seite bezeichnet sich als "inoffizieller und unabhängiger Test zur Bundestagswahl 09".

Anhand eines Tests beziehungsweise Frage-Antwort-Katalogs soll man ermitteln können, welche Partei die eigenen Interessen am besten vertritt. Konkret ist das ein Abklatsch der offiziellen "Wahlhilfeseite" Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung (siehe Wahl-O-Mat 2009 ist online). Wahl-O-Mat ist seriös und kostenlos, politisch Interessierte, die sich auf den Test bei wahlinfo2009 einlassen, dürfen dafür hingegen ordentlich blechen.

Auf der Startseite sieht "abzockertypisch" wie immer alles "kostenlos" aus, erst bei der Anmeldung zum Test steht unten im Kleingedruckten der Hinweis, dass für die Bereitstellung des Tests ein einmaliger Preis von 60 Euro berechnet wird. Juristisch dürften die Seitenbetreiber schwer zu packen sein, denn die Preisangabe wird im Kleingedruckten fett hervorgehoben und ist nicht nur irgendwo tief in den AGB vergraben.

Im März erschütterte das Frankfurter Oberlandesgericht die Verbraucherzentralen mit einem Urteil zum Kleingedruckten. Die Richter erklärten es sei inzwischen "normal", dass Kosten nicht direkt, sondern erst im Kleingedruckten angegeben werden. Verbraucher müssen also selbst kapieren, dass sie stets ausgiebig nach versteckten Preisangaben suchen müssen (siehe Frankfurter Gericht: Abofallen sind okay).

Im Fall von wahlinfo2009.de rät die Verbraucherzentrale Reingefallenen dennoch dazu nicht zu zahlen, stur zu bleiben, die Sache einfach auszusitzen. Das für wahlinfo2009.de zuständige Unternehmen Belleros Premium Media Ltd. ist laut der Verbraucherzentrale bereits für andere Abzock-Seiten bekannt. Darunter beispielsweise auch www.99downloads.de.

Michael Nickles meint: Was mich wundert ist, dass die Belleros Premium Media Ltd. die Preisangabe im "Kleingedruckten" durch Fettschrift eigentlich recht gut sichtbar macht.

Bei 99downloads.de steht sogar gleich ganz oben auf der Seite, dass es 60 Euro pro Jahr kostet. Anscheinend funktioniert das Geschäft mit Dummen, die trotzdem drauf reinfallen, immer noch sehr gut.

Borlander Michael Nickles

„60 Euro für Wahlentscheidungshilfe“

Optionen

Die Preisangaben sind auf solchen Seiten regelmäßig außerhalb des Blickschwerpunktes platziert. Und das halte ich nicht für einen Zufall.

mono Borlander

„Die Preisangaben sind auf solchen Seiten regelmäßig außerhalb des...“

Optionen

Sicher, dass ist kein Zufall. Genausowenig wie die Marketing-Abteilung weiß, wie Produktwerbung zu gestalten ist, damit sie für den Betrachter ansprechender wirkt.

peterson Michael Nickles

„60 Euro für Wahlentscheidungshilfe“

Optionen
gelöscht_238890 peterson

„Guten Morgen, Herr Nickles“

Optionen

Ja, diese Diskussion hatten wir schon vor Tagen.

luttyy Michael Nickles

„60 Euro für Wahlentscheidungshilfe“

Optionen

Es steht jeden morgen einer auf, man muss ihn nur finden.

Ich habe da keinerlei Mitleid. Wer sich an Wahlentscheidung beteiligt, ist kein 14 mehr...

Also zu Recht latzen, wahrscheinlich kann die Dummheit nur so bekämpft werden.

The Wasp luttyy

„Es steht jeden morgen einer auf, man muss ihn nur finden. Ich habe da keinerlei...“

Optionen

"... wahrscheinlich kann die Dummheit nur so bekämpft werden."

Aha, dann brauchen wir also die Mafia, damit die Dummen lernen oder wie soll ich das verstehen?
Wie wäre es mit einem Abbo-Standardformular, das sich die Anbieter nicht selbst malen können, sondern das vom Bund vorgeschrieben ist und das jeder auch als solches erkennt? Statt dessen darf jeder Anbieter seine Formulare selbst erstellen, ganz so, als sei Gelddrucken nur eine Frage des Webdesigns und trickreicher Präsentation in einer vollkommen reizüberfluteten Medienwelt...

gelöscht_238890 The Wasp

„ ... wahrscheinlich kann die Dummheit nur so bekämpft werden. Aha, dann...“

Optionen

Gott sei Dank ist das so, in diesem unserem Lande.
Dies ist ein freies Land, mit einem freien Unternehmertum.
Aber, auch mit FREIEN Verbrauchern.

Wenn jeder Verbraucher das lassen würde, über das er sich hinterher so aufregt, gäbe es diese Unternehmer gar nicht.

Nur zur Information, ich bin KEIN Unternehmer, und ich möchte auch nicht alles vom Staat vorgekaut bekommen.

Gruß
hatterchen45

The Wasp gelöscht_238890

„Gott sei Dank ist das so, in diesem unserem Lande. Dies ist ein freies Land, mit...“

Optionen

Ja, echt übel so ein Abbo-Formular. Man wüsste sofort, worum es sich handelt. Nicht auszudenken. Die Katastrophe für das freie Unternehmertum! Tausende Anwälte und Juristen müssten sich mit sinnvolleren Dingen befassen. Das wäre das Ende!

Unholy The Wasp

„Ja, echt übel so ein Abbo-Formular. Man wüsste sofort, worum es sich handelt....“

Optionen

Naja,

besser als das Wespentum, ehrlich und ohne großes Geschrei...


:-|

luttyy The Wasp

„ ... wahrscheinlich kann die Dummheit nur so bekämpft werden. Aha, dann...“

Optionen

Hast du schon mal überlegt, warum dir und mir das nicht passiert?

Eigentlich habe ich immer bei den meisten vorausgesetzt, dass sie lesen und dabei denken können! Oder sollte die Dummheit tatsächlich so grassieren?

Na denn...

TAsitO luttyy

„Hast du schon mal überlegt, warum dir und mir das nicht passiert? Eigentlich...“

Optionen

Aber Hallo !
Was erwartest Du von den Menschen ??? Also neenee~~;-))))))).
Gruss.

Synthetic_codes Michael Nickles

„60 Euro für Wahlentscheidungshilfe“

Optionen
Anscheinend funktioniert das Geschäft mit Dummen, die trotzdem drauf reinfallen, immer noch sehr gut. und mit deinem Link betreibst du noch kostenlose SEO für die^^

Ne ma im ernst, jeden tag steht ein neuer dummer auf, und wie du in deinem Beitrag zu Bing 2.0 festgestellt hast, nicht jeder kann richtig lesen, das dürfte nicht nur in den USA so sein
maxzwo1 Synthetic_codes

„ und mit deinem Link betreibst du noch kostenlose SEO für die Ne ma im ernst,...“

Optionen

Hallo Sy.-Co.!
ich bin dumm, was heisst SEO , danke

maxzwo1

King-Heinz maxzwo1

„Hallo Sy.-Co.! ich bin dumm, was heisst SEO , danke maxzwo1“

Optionen

Search Engine-Optimization = Suchmaschinen-Optimierung

Gruß
K.-H.

Unholy Michael Nickles

„60 Euro für Wahlentscheidungshilfe“

Optionen
Olaf19 Michael Nickles

„60 Euro für Wahlentscheidungshilfe“

Optionen

Zweierlei Dinge finde ich hochgradig erstaunlich:

Die Richter erklärten es sei inzwischen "normal", dass Kosten nicht direkt, sondern erst im Kleingedruckten angegeben werden. Verbraucher müssen also selbst kapieren, dass sie stets ausgiebig nach versteckten Preisangaben suchen müssen

Im Klartext: Ich brauche nur oft genug auf die gleiche Masche zu betrügen, dann ist der Betrug irgendwann legal - die Leute gewöhnen sich dran und können sich besser drauf einstellen... abenteuerlich!

Die andere Sache ist - dass speziell diese Masche auch schon wieder so "gut" funktioniert.

Ich finde diese Wahl-O-Mat-Idee ganz lustig und habe sie vor Jahren auch schon ausprobiert. Aber mehr aus Neugier, weil ich gespannt darauf war, was da rauskommt. Ich habe das mehr als Gesellschaftsspiel betrachtet als eine ernstgemeinte Entscheidungshilfe. Dass Leute für solchen Klimbim Geld ausgeben, kann ich nicht nachvollziehen.

Abgesehen davon finde ich es gar nicht sinnvoll, einzelne Programmpunkte durchzukämmen und am Schluss "per Abzählmethode" festzustellen, wie viel Übereinstimmung besteht. Viel interessanter finde ich die *grundsätzliche* Ausrichtung einer Partei, ihre politische Richtung, ihr Welt- und Menschenbild insgesamt. Davon hängt nämlich im wesentlichen ab, welchen Programmpunkt ich wie viel Gewicht einräume. Das ist viel aussagekräftiger als "bei Partei X habe ich 10x ja gesagt und bei Y nur 7x..."

CU
Olaf

hansapark Olaf19

„Zweierlei Dinge finde ich hochgradig erstaunlich: Im Klartext: Ich brauche nur...“

Optionen

ekelhaft, wie manche versuchen mal schnell geld zu machen mit dem verarschen anderer leute.


ich find solche maschen nicht okay.
sowas ist das allerletzte.

und am schlimmsten ist, dass deren plan auch nocht aufgeht und die sich noch selber feiern für ihre verachtenswerte einstellung

zombie2 hansapark

„ekelhaft, wie manche versuchen mal schnell geld zu machen mit dem verarschen...“

Optionen

Deshalb ja auch Wahlentscheidungshilfe.
Da kannst du dir aussuchen, von wem du verarscht werden willst.

Solange es keiner fertigbringt,selbst unsere Starabmahnanwältin Katja vom hohen Roß zu stoßen und ihr das Handwerk zu legen, ist das ein Freibrief für alle Trickser und Betrüger.

PS. Gebt mal Spaßeshalber bei Nickles unter ,,suchen'' Katja ein.

Ein Krug geht solange zu Wasser, bis er bricht.

Nur bis er bricht, hat man schon allerhand Wasser ( Kohle ) geschöpft.

Tipp: Sobald ich auf einer Seite persönliche Daten angeben soll, !! ALARM !! genau gucken bzw.lesen. Besser Seite schließen und ggf.auf anderen Seiten gewünschte Information suchen. Bei Suchaschinen sind die ersten ( oberen ) Suchergebnisse bzw. Seiten besonders kritisch zu bewerten,da diese oft bewußt hochgepuscht werden.

Chaos3 Michael Nickles

„60 Euro für Wahlentscheidungshilfe“

Optionen

Ehrlich gesagt, halte ich es für gerechtfertigt, wenn irgendwelche Trottel, die auf etwas so offensichtliches wie z.B. die Preisangabe bei 99downloads.de, die auf den ersten Blick erkennbar ist, reinfallen, dafür auch blechen. Denn wer sowas nicht lesen kann, der verdient es auch nicht anders. Was anderes ist natürlich, ob solche dubiosen Seiten, Freeware verkaufen dürfen. Ich halte das nicht für Rechtens. Es sei, man schreibt, daß es sich dabei um die Kosten für die Bereitstellung auf dem Server handelt.

So, oder so - es mag unangenehm sein, es ist aber nicht kriminell wenn ein lesefauler darauf reinfällt. Es gibt viel schlimmere Fälle von Abzocke im Netz.

WVB-38 Chaos3

„Ehrlich gesagt, halte ich es für gerechtfertigt, wenn irgendwelche Trottel, die...“

Optionen

Ich will mal das, was Du hier offenbarst, ein wenig eindeutiger zuordnen..

- Du nennst Menschen, Trottel, die nicht sofort und eindeutig erkennen, dass sie in einem Heibecken leben, und von diesen sofort und ungeschützt verspeisst werden können..dafür erlaube ich mir, dich der "Naziszene" zu zuordnen. Villeicht hattest du mehr Glück, Bildung zu geniesen, als die "Trottel" wie du Sie nennst, aber was willst du machen??. Willst du wirklich die "wenigerbegabten" ausnutzen, noch mehr benachteiligen? Wie würdest Du das Problem lösen? -- meine Parole ist: leben und leben lassen..
- auch wenn ich meine, für das Leben auf diesem blauen Planeten besser gerüstet zu sein, als so mancher andere Erdenbürgen, mehr "Recht" zu leben und überleben habe ich nicht.

luttyy WVB-38

„Ich will mal das, was Du hier offenbarst, ein wenig eindeutiger zuordnen.. - Du...“

Optionen

Na jetzt aber!

Was hat den lesen und schreiben mit Bildung in Deutschland zu tun?

Wir haben Schulpflicht in Deutschland.

Wer allerdings meint, er müsse diese minimalsten Anforderungen nicht erfüllen, sondern lieber mit Null Bock durch die Gegend rennt, der kann auch kein Mitleid später erwarten.

Wenn eben einer wild los klickt ohne zu lesen, dann noch seine Daten freundlicher Weise eingibt und sich dann wundert, das er über den Tisch gezogen wird, da wundert mich aber nichts mehr.

Ich meine nicht in einem Haibecken zu leben, sondern schalte eher meine gesunden Menschenverstand ein...

Aber offensichtlich gibt es für alles eine Entschuldigung und gerade für die Dummheit scheint das sehr zuzunehmen.

Borlander luttyy

„Na jetzt aber! Was hat den lesen und schreiben mit Bildung in Deutschland zu...“

Optionen

Hast Du immer noch nicht begriffen, daß es es nicht am Nicht-Lesen-Wollen, sondern am Nicht-Wahrnehmen (und des darauf optimierten Seitendesigns!) der Preisangaben liegt? :-(

luttyy Borlander

„Hast Du immer noch nicht begriffen, daß es es nicht am Nicht-Lesen-Wollen,...“

Optionen

Aha...

King-Heinz Borlander

„Hast Du immer noch nicht begriffen, daß es es nicht am Nicht-Lesen-Wollen,...“

Optionen

Aha, und wenn ich blind über eine Straße renne und darum das herannahende Auto, welches noch 5 Meter entfernt ist, nicht wahrnehme, dann hat natürlich der böse Autofahrer Schuld daran, dass ich im Krankenhaus lande......

Ansichten werden hier vertreten, da kann man nur staunen.

Ich bin zwar nicht oft mit luttyy einer Meinung, aber hier dafür umso mehr.

Gruß
K.-H.

luttyy King-Heinz

„Aha, und wenn ich blind über eine Straße renne und darum das herannahende...“

Optionen

Ja ja, alles nur Wahrnehmungen!

Die Kunden hier hatten dann eine besondere Wahrnehmung bei der Beratung von den Bankenfuzzis.


http://www.webnews.de/kommentare/411233/0/Citybank-Mehrheit-der-Lehmann-Opfer-geht-leer-aus.html

Solche Ansichten glaubt man doch gar nicht....

Chaos3 WVB-38

„Ich will mal das, was Du hier offenbarst, ein wenig eindeutiger zuordnen.. - Du...“

Optionen

JA, wenn so eine Preisangabe mittig auf dem Bildschirm und gar in Fettschrift steht, dann muss man wirklich ein ausgewiesener Masochist oder eben ein Trottel sein um ohne nachzudenken trotzdem weiter zu machen. Es ist natürlich was ganz anderes, wenn die Preisangabe irgendwo kleingedruckt und versteckt ist. Bei 99downloads ist das aber nicht so. Hättest du die Seite Besucht, wäre dir der Preis sofort ins Auge gesprungen und du hättest verstanden was ich meine.

Und da wir ja von erwachsenen Menschen ausgehen - denn Kinder können keine Verträge abschließen - kann man wohl erwarten, daß sie besonnen handeln und erstmal nachdenken bevor sie sowas tun.

Übrigens - hier und da hat es gut möglich was mit Wahrnehmung zu tun, allerdings sollte das kein Grund für eine Entschuldigung sein. Auch im normalen Leben schützt Dummheit oder verdrehte Wahrnehmung vor Strafe nicht und hat gar vor Gericht meist keinerlei Bedeutung. Blendet einen Autofahrer die Sonne und er baut einen Unfall, obwohl er wg. der eingeschränkter Sicht langsamer fahren müsste, dann wird der Umstand auch keine Auswirkungen auf seinen Urteil haben. Denn er hätte es wissen und langsamer fahren sollen.

Alibaba Chaos3

„JA, wenn so eine Preisangabe mittig auf dem Bildschirm und gar in Fettschrift...“

Optionen

@unholy: Grüss Dich ! Ich bin von der Lose-fürs-Wählen-Aktion arg hin und hergerissen. Einesteils gebe ich zu, am Ausgang (gehen dadurch nun mehr Leute zur Wahl oder nicht ?) interessiert zu sein, andererseits deprimiert mich das ungemein. In vielen Ländern dieses Planeten sterben Menschen für das Recht, wählen zu dürfen, und hier werden sie mit Brosamen dazu gelockt.

Leider bleibt (diesmal ?) die Frage aussen vor, ob nicht vielleicht das Interesse diesmal grösser oder kleiner ist.

Ich bin immer wählen gegangen (oder Briefwahl), werde auch diesmal wählen gehen, und würde das Los dafür NICHT nehmen ! Bin nämlich dankbar dafür und stolz darauf, mündiger Bürger zu sein !

Alibaba

Olaf19 Alibaba

„@unholy: Grüss Dich ! Ich bin von der Lose-fürs-Wählen-Aktion arg hin und...“

Optionen

Alibaba, du sprichst mir aus der Seele:

In vielen Ländern dieses Planeten sterben Menschen für das Recht, wählen zu dürfen, und hier werden sie mit Brosamen dazu gelockt.

100% mein erster Gedanke, als ich das gelesen habe. Eine beschämende Aktion und ein Armutszeugnis für unsere politische Kultur. Schuldzuweisungen möchte ich mir an dieser Stelle verkneifen, darüber könnte man tagelang diskutieren.

Natürlich kann man die Dinge pragmatisch sehen: Alles, was zu einer höheren Wahlbeteiligung führt, ist gut. Trotzdem deprimierend, wenn die Leute aus völlig falschen Beweggründen an die Urne gehen. Es dreht sich hier um Politik und nicht um irgendwelchen billigen 9-live-Gewinnspielklamauk.

CU
Olaf, der rechtzeitig zur Wahl aus dem Urlaub zurück sein wird (Sonntagnachmittag)