Spiele - Konsolen, PC, online, mobil 8.903 Themen, 41.996 Beiträge

News: Wohin soll es spritzen?

3D-Blut bereitet Spieleentwicklern Kopfzerbrechen

Michael Nickles / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

Im Zuge des 3D-Rauschs basteln natürlich auch die Spieleentwickler wild an Titeln, die echte 3D-Darstellung bieten. Begeistert von der optischen Tiefe der Spielwelt ist unter anderem das Team, dass am 3D-Game "Killzone 3" für die Playstation 3 Konsole arbeitet.

Eine Demo der "flachen 3D"-Version des Spiels, wurde bereits auf der E3-Messe gezeigt:

Killzone wird es auch in echter 3D-Darstellung (also mit "Brille" spielbar) geben. Im MSN-Techblog haben die Spieleentwickler jetzt berichtet, dass es mit der echten 3D-Variante diverse Probleme gibt.

Dabei geht es nicht um die Programmierung an sich, sondern um diverse "wie machen"-Probleme, mit denen auch die Entwickler anderer echter 3D-Titel wohl zu kämpfen haben. Eines davon ist beispielsweise die Platzierung des "Ziel-Fadenkreuzes", das es bei 3D-Shootern typischerweise gibt.

Die Entwickler kämpfen drum eine Methode zu finden, wie sich das Fadenkreuz in der sehr tiefen 3D-Ansicht brauchbar platzieren lässt. Auch die optimale Einblendung der Statusanzeige des Spiels scheint keine triviale Sache zu sein. Als drittes Problem wird schließlich das 3D-dimensionale Blut aufgeführt.

Wenn der Spieler getroffen wird, dann spritzt typischerweise Blut um ihm das zu signalisieren. Aber wohin soll das Blut in der echten 3D-Darstellung überall hinspritzen?

Michael Nickles meint: Die Lösung ist doch simpel. Es braucht halt zwei "Wasserpistolen" am Fernseher montiert, die mit roter Flüssigkeit gefüllt und vom Spiel, der Konsole, angesteuert werden. Etwas in der Art gibt es ja schon: USB-Raketenwerfer.

Dann wird das Gemetzel im Wohnzimmer wenigstens richtig realistisch. Bleibt bloß die Frage, wer die Sauerei dann wegwischt.

Perfekt wäre natürlich eine rote Flüssigkeit, die sich nach einiger Zeit automatisch in "fleckenloses" Wasser umwandelt, also keine dauerhafte Sauerrei hinterlässt.

bei Antwort benachrichtigen
Hühnerschregga Michael Nickles

„3D-Blut bereitet Spieleentwicklern Kopfzerbrechen“

Optionen

die haben Sorgen...

gut, dass mir 3D komplett am Arsch vorbei geht, da ich kein räumliches Sehen habe.

Aber euch viel Spaß damit ;)

bei Antwort benachrichtigen
Lukas9Gelöscht Michael Nickles

„3D-Blut bereitet Spieleentwicklern Kopfzerbrechen“

Optionen

Hi Hühnerschregga,

das geht mir genauso.

Da kann ich mir wenigstens das Geld für die viel zu teuren 3D-Kinofilme sparen :D

Gruß Lukas

Etwas besseres als den Tod finden wir überall
bei Antwort benachrichtigen
elvis2 Michael Nickles

„3D-Blut bereitet Spieleentwicklern Kopfzerbrechen“

Optionen

Das mit 3D wird ein richtiger Erfolg werden. Wenn es nach ein paar Jahren standardmäßig genug Filme und Fernseher gibt dann schmeißen die Leute ihren nicht 3D Fernseher Weg und kaufen neue.

bei Antwort benachrichtigen
ObelixSB Michael Nickles

„3D-Blut bereitet Spieleentwicklern Kopfzerbrechen“

Optionen

Solange 3D nur mit Brille funktioniert, ist es für mich als Brillenträger kein Thema, ich hab absolut kein Bock, durch doppelte Gläser zu schauen, vorallem da sich da auch der Schmutz verdoppelt.

bei Antwort benachrichtigen
andy11 Michael Nickles

„3D-Blut bereitet Spieleentwicklern Kopfzerbrechen“

Optionen

Lieber Mike.
Ich dachte die Frage ist abschließent geklährt.
Bleibt bloß die Frage, wer die Sauerei dann wegwischt.

nach einiger Zeit automatisch in "fleckenloses" Wasser umwandelt
Der Traum jeder Hausfrau. Wenn dann noch der Holzfußboden mitspielt währe das eine ideale Sache, zugegeben.

Das mit dem Fadenkreuz zum zielen hat man, ich glaube in Hidden and Dangerous, mit hilfe einer Linie oder mit
so einer Laserzielvorrichtung mal gemacht. Sah etwas komisch aus, ging aber und lässt sich in 3D sicher auch
realisieren.

Gruß Andy

Wer am Ende ist, kann von vorn anfangen, denn das Ende ist der Anfang von einer anderen Seite. K.V.
bei Antwort benachrichtigen
reader Michael Nickles

„3D-Blut bereitet Spieleentwicklern Kopfzerbrechen“

Optionen

AFAIK sind spiele schon länger 3Dtauglich - nvidia lässt das sogar für fast jedes spiel über treiber zu.
das mit 3d darstellung ist aber überall ein problem ^^ HUD ist bisher meist "flach" :)

bei Antwort benachrichtigen