Klatsch, Fakten, News, Betas 5.087 Themen, 27.850 Beiträge

News: Mord

25 Jahre Knast für Hans Reiser

Redaktion / 17 Antworten / Baumansicht Nickles

Hans Reiser, der Entwickler des ReiserFS-Dateisystems, muss für 25 Jahre ins Gefängnis. Er soll seine Frau umgebracht haben.

Dem Bericht bei Golem nach, der sich auf Wired beruft, soll Reiser ein ziemlich kaputter Freak sein. Offenbar verstrickte er sich in seltsamen Aussagen und wirkte insgesamt unglaubwürdig.

Quelle: Golem

bei Antwort benachrichtigen
Tommy22 Redaktion

„25 Jahre Knast für Hans Reiser“

Optionen

Weder Hans Reiser moch das ReiserFS-System sagen mir etwas...

Hey Dr. Kleiner - Ja Gordon? - Guck mal! Ist das nicht ne schöne Brechstange!? Fass sie mal an!
bei Antwort benachrichtigen
Thovan Tommy22

„Weder Hans Reiser moch das ReiserFS-System sagen mir etwas...“

Optionen
Weder Hans Reiser moch das ReiserFS-System sagen mir etwas...

Diese Aussage erinnert mich an einen Sack Nahrungsmittel der in einem asiatischen Land, seine Position/Lage veränderte. ;)

Wie wäre es denn, wenn Du anstelle Dein Unwissen allen Interessierten und Nicht-Interessierten kund zu tun, Dich einfach mal informiert hättest?

http://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Reiser_%28Entwickler%29
http://de.wikipedia.org/wiki/Reiser_File_System
bei Antwort benachrichtigen
Wolle0307 Thovan

„ Diese Aussage erinnert mich an einen Sack Nahrungsmittel der in einem...“

Optionen

na ja, vielleicht wollte tommy damit auch nur sagen: "wayne?"

i5-3750k, 8gb ram, ati sapphire hd7750 (passiv), asrock z77 pro3, 128 gb samsung ssd 840 serie, win 8 pro mce, 2x 15" links und rechts (pivot) sowie 1x 22" mittig
bei Antwort benachrichtigen
jueki Thovan

„ Diese Aussage erinnert mich an einen Sack Nahrungsmittel der in einem...“

Optionen

thovan, Deine Empörung über das Unwissen von Tommy22, (was, da es u.a. Linux betrifft, wirklich nicht zu entschuldigen ist) erinnert mich an den da:



Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Thovan jueki

„thovan, Deine Empörung über das Unwissen von Tommy22, was, da es u.a. Linux...“

Optionen
thovan, Deine Empörung über das Unwissen von Tommy22, (was, da es u.a. Linux betrifft, wirklich nicht zu entschuldigen ist) erinnert mich an den da

"Lieber" Jürgen,

Deine Anspielung auf Linux bezieht sich sicherlich auf die aktuelle Ubuntu-Diskussion, die LadyDi gestartet hat und die darin festgestellten Probleme zwischen Linux- und Windows-Verfechtern sowie den mehr (oder weniger) willigen Umsteigern.

Dass Du die hier vermutlich ansprichst hat aber nichts mit dem Thema zu tun.

Ich bin _nicht_ der Meinung, dass man Hans Reiser kennen muss.
Genausowenig, wie ich der Meinung bin, dass es Tommy22 interessieren muss, was über ihn berichtet wird.

Das sei jedem (besonders Tommy22) selbst überlassen und den Interessen der jeweiligen Person geschuldet.
Was ich aber sinnfrei finde, ist, dass wenn Tommy22 Hans Reiser nicht kennt er das allen kund tun muss, um die Sinnhaftigkeit dieser Mitteilung als Neuigkeit in Frage zu stellen.
Natürlich hat er aber auch ein Recht seine (freie) Meinung zu äußern, genauso wie jeder andere auch.

Vielleicht wollte er ja auch so nach Hintergrund-Informationen fragen!?

Deutet man das Posting von Tommy22 so wie wolle0307
na ja, vielleicht wollte tommy damit auch nur sagen: "wayne?"

dann darf man mein Posting auch gerne so deuten wie:
"Wayne" interessiert Tommy22s Wissenslücke.
(Nochmal zur Verdeutlichung: Ich bin nicht der Meinung, dass Hans Reiser und ReiserFS zum Allgemeinwissen gehören!)

So wie Tommy22 beides (ReiserFS und Hans Reiser) eventuell nicht interessiert, viele andere (auch nicht Linux-Benutzer) aber vielleicht doch, so interessiert viele andere (auch nicht Linux-Benutzer) und mich aber diese Neuigkeit, dafür aber Tommy22s Nicht-Wissen um das Dateisystem und die Person eventuell nicht.

Hans Reiser ist in der IT-Welt eine bekanntere Persönlichkeit.
Dass er aufgrund der Anklage sein Unternehmen, welches das Dateisystem ReiserFS (weiter-)entwickelt, verkaufen wollte/musste und das eventuell auch Auswirkungen auf die Zukunft dieses Dateisystems hat, macht das ganze meiner Meinung nach schon für den IT-Bereich interessant.

Gelegentlich steht und fällt die Zukunft eines Produktes auch mit dem guten Ruf seines Erfinders oder Herstellers.




Die Diskussion um diese Nachricht tangiert Linux als Betriebsystem nur, da es sich um ein von/durch Linux benutzbares Dateisystem handelt.

Derartigen Sarkasmus deinerseits
(was, da es u.a. Linux betrifft, wirklich nicht zu entschuldigen ist)
halte ich für unangebracht.
So etwas hilft (ich bin versucht eher das Wort "dient" zu verwenden, kenne Deine Einstellung aber dafür nicht ausreichend gut genug) nur der unterschwelligen Unterstellung, dass versiertere Linux-Nutzer mehr (oder weniger) umsteigefreudigeren Windows-Nutzern gegenüber eine gewissen Arroganz zeigen.

Wenn Ihr nur solche Leute kennt bzw. kennengelernt habt, dann tut es mir sehr leid für euch.
Denn es gibt auch viele wirklich hilfsbereite Linux-Benutzer die bei akuten Problemen großen Einsatz zeigen.

Begegnet man aber jemand Hilfsbereiten schon mit Vorurteilen und ohne Mitarbeitswillen (jetzt spiele ich auf den oben genannten Thread an, bei dem ich einen solchen Eindruck von vielen Postern gewann), dann lässt die Hilfsbereitschaft auch schnell nach und verkehrt sich in Ärger über die vergeudete Zeit.


Und übrigens war ich kein bisschen empört, sondern wollte lediglich dazu anregen, sich lieber mit dem Thema zu beschäftigen.
bei Antwort benachrichtigen
jueki Thovan

„ Lieber Jürgen, Deine Anspielung auf Linux bezieht sich sicherlich auf die...“

Optionen

So verbissen hab ich das garnicht gesehen, thovan. Ich meinte da nur ein Unverständnis herauszuhören, das man dieses System nicht kennt - und da fiel mir eben diese Karrikatur dazu ein.
Wir hatten, als ich studiert hab vor 40 Jahren so einen jungen Neu- Dozenten - der war der Meinung, das es außer der Wissenschaft "Chemie" keine andere gibt.
Als in einer Vorlesung der Name "Avogadro" fiel und keiner wußte etwas damit anzufangen, fiel der Gute aus allen Wolken. "Waas, Avogadro kennen Sie nicht?"
Eine Welt brach für ihn zusammen - und daran mußte ich denken. Lächelnderweis.
Also - das sollte weder Sarkasmus, noch Boshaftigkeit sein, ja?
Aber wie schon anderweitig gesagt:
Es ist gefährlich, Scherze über Linux oder den Islam zu machen.
(Letzteres ist mir aus der Bild- Zeitung bekannt)

http://www.nickles.de/thread_cache/538352763.html#_pc

in Ordnung?

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Thovan jueki

„So verbissen hab ich das garnicht gesehen, thovan. Ich meinte da nur ein...“

Optionen

OK, dann habe ich das falsch und als ungerechtfertigte Kritik aufgefasst und nehme natürlich persönliche Bezüge zu Dir gerne zurück, lasse das Posting oben aber unverändert so stehen um keine "Vergangenheitsfälschung" zu begehen.
Vielleicht liest es sich ja noch jemand durch und nimmt es sich als berechtigte und konstruktive Kritik zu Herzen.

bei Antwort benachrichtigen
jueki Thovan

„OK, dann habe ich das falsch und als ungerechtfertigte Kritik aufgefasst und...“

Optionen

danke - da freue ich mich.
Nichts liegt mir ferner, als wegen einer solchen Nebensache eine unschöne Grundsatzdiskussion loszutreten.
Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Thovan

„ Lieber Jürgen, Deine Anspielung auf Linux bezieht sich sicherlich auf die...“

Optionen

WOW,

Thovan, mein Respekt vor dir.

Schon lange nicht so eine Konstruktive Kritik gelesen.

Hochachtungsvoll
Prosseco alias Sascha *g*

P.S. Beneide dich um deine Deutsche Rechtschreibung.

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
Zaphod Tommy22

„Weder Hans Reiser moch das ReiserFS-System sagen mir etwas...“

Optionen

Deine nächste Frage interessert mich auch nicht ...

HTH, Z.

bei Antwort benachrichtigen
jueki Zaphod

„Deine nächste Frage interessert mich auch nicht ... HTH, Z.“

Optionen

Danke!

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
maestro0812 Redaktion

„25 Jahre Knast für Hans Reiser“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
Tommy22 Redaktion

„25 Jahre Knast für Hans Reiser“

Optionen

1. Ich hätte gerne ein wenig mehr Erklärung gehabt, wer nicht gerade mit diesem Dateisystem arbeitet, hat wahrscheinlich noch nie was davon gehört

2. Inwiefern hat der Mord etwas mit Reisers Zustand, dem Dateisystem oder überhaupt etwas mit IT-Nachrichten zu tun?

3. Jeder, dem diese Namen nichts sagen, wird die Nachricht für "Wayne" halten...

Hey Dr. Kleiner - Ja Gordon? - Guck mal! Ist das nicht ne schöne Brechstange!? Fass sie mal an!
bei Antwort benachrichtigen
Thovan Tommy22

„1. Ich hätte gerne ein wenig mehr Erklärung gehabt, wer nicht gerade mit...“

Optionen

Hallo Tommy22

Ich hätte gerne ein wenig mehr Erklärung gehabt, wer nicht gerade mit diesem Dateisystem arbeitet, hat wahrscheinlich noch nie was davon gehört

oder aber auch nicht.
Ich vermute eine Menge Leute arbeiten (aus guten Gründen) nicht mit ReiserFS.
Viele dürften es von einer Benutzer-Definierten Linux-Installation (vielleicht auch Unix- oder BSD-Installation) her kennen, bei der sie sich selbst um die Festplatten-Partitionierung kümmern.

Inwiefern hat der Mord etwas mit Reisers Zustand, dem Dateisystem oder überhaupt etwas mit IT-Nachrichten zu tun?

Der Mord hat etwas mit Hans Reiser zu tun, der angeblich um seinen Anwalt bezahlen zu können seine Firma, die ReiserFS entwickelt, verkauft hat.
(Um das nur mal kurz zu umreißen - der Golem-Artikel bietet eine kurze Zusammenfassung.)

Jeder, dem diese Namen nichts sagen, wird die Nachricht für "Wayne" halten...

Die Pauschalisierung in deinen ersten beiden Sätzen kann man noch durchgehen lassen, aber woher nimmst Du Deine Gewissheit zu einer derartigen Aussage, dass _jeder_, dem ... , sich nicht dafür interessiert?
Wen es nicht interessiert, der kann's doch auch überlesen.
Hast Du da drüber schonmal nachgedacht?
Oder schreibst Du auch zu jedem, für Dich uninteressanten Artikel in der Bild-Zeitung, Dein Statement an den Axel Springer Verlag?

Manche interessiert die Nachricht nicht, andere interessiert Dein Posting nicht.
Der eine kann das eine überlesen, der andere darf dann über das andere hinweg blicken.

Da Dir beides unbekannt war und Du dies' hier mitgeteilt hast, dachte ich, ich schicke Dir mal 2 Links zu Hintergrund-Informationen.

bei Antwort benachrichtigen
Achim20 Redaktion

„25 Jahre Knast für Hans Reiser“

Optionen

Na und? Der ist doch schon lange nicht mehr auf Sen.....Moment.....ach so Reiser. Ich dachte Hans Meiser. Glück gehabt.

FUMANCHU4EVER
bei Antwort benachrichtigen
Wolle0307 Achim20

„Na und? Der ist doch schon lange nicht mehr auf Sen.....Moment.....ach so...“

Optionen

reiser... warte ma?! da gabs mal einen rio... :-p
aber jetzt wirds wirklich off-topic...

i5-3750k, 8gb ram, ati sapphire hd7750 (passiv), asrock z77 pro3, 128 gb samsung ssd 840 serie, win 8 pro mce, 2x 15" links und rechts (pivot) sowie 1x 22" mittig
bei Antwort benachrichtigen
Tuxus Redaktion

„25 Jahre Knast für Hans Reiser“

Optionen

Damit hat er das geringste Strafmaß erhalten.

Reiser hat das Dateisystem ReiserFS (ReiserFileSystem) entwickelt, welches OpenSuse verwendet hat. Es ist sehr gut und war weit verbreitet. Es ist eine bestimmte Art, auf der Festplatte die Dateien zu schreiben, ähnlich wie das NTFS von Microsoft.

Übrigens hat Reiser bis zum Schluss nicht gestanden. Die Leiche ist nicht aufgefunden worden. Ein Freund von ihm hat während des Prozesses den Mord an 8 Personen gestanden! Er will Reisers Frau jedoch nicht getötet haben.

weird!?!

bei Antwort benachrichtigen