Off Topic 19.814 Themen, 219.343 Beiträge

Generelles Böllerverbot in Niedersachsen aufgehoben

Raecher_der_Erwerbslosen1 / 6 Antworten / Flachansicht Nickles
Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso marinierter

„Dazu mal zwei Fragen: 1. was machen diese Tiere eigentlich, wenn es im Sommer regelmäßig gewittert oder bei anderen ...“

Optionen

Ich versuche es einmal differenziert;-)

1. was machen diese Tiere eigentlich, wenn es im Sommer regelmäßig gewittert oder bei anderen Feuerwerken das Jahr über wie z. B. Feste, Hochzeiten, Schuleinführungen?


Das sind lokale Ereignisse und die Tiere haben die Möglichkeit, Unterschlupf zu suchen und damit dieser "Gefahr" aus dem Wege gehen. Und anscheinend sagt denen der Instinkt auch, dass Gewitter irgendwie natürlicher Ursache sind und irgendwann vorbei.

Das Geböller zu Silvester ist dagegen in den Orten so umfassend, dass eine gezielte Flucht nicht möglich ist und das versetzt die Tiere in einen völligen Panikmodus. Wildtieren macht das vielleicht weniger aus, weil die durch ihre Lebensräume meist weit genug weg sind. Bei unserem Kater ist das offensichtlich: Während der sich bei einem Gewitter entweder in seine Gammelecke verzieht oder selbst im Garten relativ entspannt das Ende abwartet, dreht er in den Stunden um das Jahresende völlig durch und ist auch Stunden nach dem Ende hoch erregt und reagiert bei neuen Störungen mit einem intensiven Fluchttrieb. Das trifft sicher auch auf andere in erster Linie Haustiere zu.

2. wo sind die Studien und Statistiken über die hunderttausenden von Tieren, die angeblich jedes Jahr an Silvester vor Schreck sterben?


???

Mag vielleicht kein Interesse daran bestehen, vielleicht wird sich das über eine Studie nicht wirklich belastbar erfassen lassen und vielleicht wollen Verfasser von Studien dann selbst mitböllern. Da kann zumindest ich Dir nicht weiterhelfen;-)

Das der Hauptgrund natürlich mit dem Alkoholkonsum und dem Emotionalen des Jahreswechsels zusammenhängt, ist klar.

Selber halte ich von dem Geknalle auch nicht allzuviel und was das Aufräumen betrifft, so ist das nicht überall gleich. Viele gehen dann dorthin, wo sie es eben nicht selber machen müssen, sondern verlassen sich auf die Stadtreinigungen oder solche Vereine wie in Mannheim, die das Saubermachen an Neujahr als ihre Ehrenpflicht ansehen. Bei uns auf den Dörfern liegt das Zeug manchmal noch tagelang herum und wird eher "natürlich" entsorgt. Was in Nachbars Hof landet, interessiert sowieso nicht mehr.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen