Off Topic 19.816 Themen, 219.375 Beiträge

Sind Corona-Viren eigentlch nachts gefährlicher?

pappnasen / 12 Antworten / Flachansicht Nickles

In wenigen Stunden haben wir ja nun den Katastrophenfall mit hartem Lockdown.

Damit einher geht die Ausgangssperre ab 21:00 Uhr.

Das bedeutet, dass ich um 21:00 Uht zuhause sein muss, wenn ich jemanden besucht habe. Ansonsten muss ich da übernachten.

Nun stellt sich mir die Frage, was machen denn die Viren, wenn ich erst um 21:30 Uhr nach Hause komme?
Wird das nur falsch interpretiert oder hat man wieder nur von 12 bis mittag gedacht?

Das Gleiche gilt für das Gejammere, dass die Betten in den Krankenhäusern knapp werdem-

Laut Söder wird in Bayern alle 17 Minuten ein Bett frei und bundesweit sogar alle 3 Minuten.

Kann es sein, dass die Logistik mit dem Bettenverteilen nicht so richtig klappt?

Hat in der letzten Zeit in DE schon mal was richtig funktioniert?

bei Antwort benachrichtigen
Genau so ist es. mawe2
The Wasp pappnasen

„Sind Corona-Viren eigentlch nachts gefährlicher?“

Optionen

Ich kann dir sagen, nächtliche menschenleere und autofreie Straßen machen total krank! Viren, das ist bekannt, sind vor allem nachtaktiv und vermehren sich nur dort, wo es keine Wirte gibt. Wer nun bei Amazon, Post und Co. 100.000 Pakete mehr in der Schicht stapelt, ist vor Corona sicher. Nichts schützt vor Infektionen, wie mit vielen Leuten an einem Ort noch mehr zu schwitzen und zu atmen. Die letzten zwei Monate haben es bewiesen. Die Schulen sind sicher, Schüler stecken weder sich noch andere an. Die einzigen Infektionen an Schulen und Arbeitsstellen wurden von rücksichtslosen nächtlichen Spaziergängern eingeschleppt. Verfluchte nächtliche Spaziergänger! Corona verharmlosen oder leugnen = 0 Euro, nachts spazieren gehen = 500 Euro, so geht Rechtsstaat!

Wer das anders sieht, hat von guter Politik keine Ahnung!

Ende
bei Antwort benachrichtigen