Miniatur-Einplatinenrechner für alle 87 Themen, 508 Beiträge

Raspberry Pi steuert CNC-Fräse

Onkel_Alois / 3 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo zusammen!

Da auf diesem Board ja soooo viel los ist, eine kurze (nun ist sie doch länger geworden)  Beschreibung was einer meiner Raspi seit geraumer Zeit so macht

Durch Zufall bin ich sehr günstig an eine ISEL EP-1090 (Achtung PDF!) gekommen. Die interne Steuerung dieser Portalfräse war für mich so nicht zu gebrauchen.Um sie nach heutigem Standard mit G-Code steuern zu können habe ich für den Raspi diese CNC-Steuerung gekauft. Das alleine mit den vorgeschlagenen Pololu DRV8825  Stepper-Treibern ergäbe bereits eine sehr kompakte Steuerung. Um aber zuverlässig die verbauten 2A-Stepper betreiben zu können habe ich drei dieser TB6600 verwendet.

Dazu diese interne Steuerung ausgebaut, eine neue Abdeckung mit Buchsen für die Stepper, Endschalter und  Funktionstasten gefräst. Das Ganze in ein Gehäuse verbaut mit Netzteilen, gesteuerten Steckdosen für Spindel und Absaugung. Einige Steuerschalter, Kontrolllampen und Not-Aus in die Frontplatte gebaut, für den Raspi seitlich eine entsp. Aussparung für die Anschlüsse (USB, LAN) gefräst - fertig.

Auf dem Raspi läuft bCNC und LibreCAD. die so erzeugten DXF-Dateien kann bCNC lesen und weiter verarbeiten. Dieses CNC-Board ist quasi ein Arduino, darauf ist grbl geflasht. Nur noch Maus, Tastatur und Monitor an den Raspi. Über einen virtuellen COM-Port oder mit der integrierten Fernsteuerung lässt sich das Ganze auch noch aus dem Netzwerk steuern.

Gruß Alois

Mir scheint, als sei der IQ mancher User umgekehrt proportional zur Versionsnummer des verwendeten Betriebssystemes
bei Antwort benachrichtigen