PC-Selbstbau, Reparatur, Optimierung 11.376 Themen, 77.858 Beiträge

4 Pol ATX Stecker abgeraucht

Arehton / 4 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo Gemeinde.
Hab da leider ein Problem (das zwar durch mich schon vorerst gelöst wurde), aber mich dennoch Frage, wodurch diese Situation eigendlich ausgelöst worden sein könnte.

Zuerst mal zu meiner Hardware:
Gigabyte GA-970A-DS3P
AMD FX 8350
Ne neue Sapphire Radeon RX 590 Nitro+ (alt war eine Nvidia Quadro K2000)
Listan BN223 Be Quiet Pure Power 500W

Kurze Vorgeschichte:
Seit nunmehr 5 Jahren lief die Kiste mit einer Quadro K2000. Verwendet wurde mein PC hauptsächlich zum Render Privater Videos (was doch ne Menge ist). Das Problem was ich bis Dato immer hatte, bei aktiviertem Hardwarebeschleunigung ruckelte oft die Kiste sodas beim Rendern ich kaum was anderes machen konnte (Youtube kucken zB). Hab dann einfach die Hardwarebeschleunigung deaktiviert und fertig. Konnte zwar dann nebenbei wieder anständig Surfen, aber das Rendern dauerte natürlich sehr lange. Die Kiste lief auch oft rund ne Woche auf 100% durch.
Erst vor kurzem habe ich nach langem hin und her mich dazu entschieden, mir ne neue GraKa zu gönnen. Ist ne RX 590 geworden.
Und siehe da, das Rendern hat sich abartig verbessert. Nur als vergleich ca 24 Stunden mit der CPU auf rund 5 Stunden mit der Karte (die CPU Last liegt meist bei ca 25%). Mit der alten Karte wäre das Video in ca 12 Stunden fertig gewessen (CPU Last liegt bei ca 80%) , nur da konnte ich halt nebenbei kaum was machen.......

Na egal, auf alle Fälle lief meine Kiste die ersten Tage richtig gut. Dann kamen leider auch schon die ersten Bluescreens. Zuerst alle paar Tage mal einer, am Ende lief die Kiste nur noch ein paar Minuten (auch im Leerlauf).
Schnell war mir aufrund der Meldungen (Ereignissprotokoll) klar, das mein PC ein Spannungsproblem hatte. Erster Gedanke, Steckverbindunge prüfen. Und schon wurde ich fündig, das 24-pin ATX Stecker saß nicht fest drauf. Voller Hoffnung natürlich die Kiste gleich wieder angeworfen.................. nach ein paar Min...............und aus, Bluescreen.
Ok, nächster Stecker überprüft und was sah ich da:

Da das Netzteil einen zweiten 4 Pol ATX Stecker hat, hab ich kurzerhand die Verbindung am Board gesäubert und dann denn zweiten Stecker drangesteckt. Und siehe da, die Kiste läuft wieder.

Nach dem Roman von mir nun die Frage, wodurch könnte die Verbindung abgeraucht sein? Ist das Netzteil seit dem Einbau der neuen Karte zu schwach, oder lag es an dem 24 Pin Stecker, der wohl schon länger etwas locker saß und dadurch denn 4 Poligen mehr belastete.
Oder das ganze einfach mal ne Weilchen beobachten, ob der zweit Stecker auch kommt.........

Danke und Grüße

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Arehton

„4 Pol ATX Stecker abgeraucht“

Optionen

https://www.nvidia.com/content/PDF/data-sheet/DS_NV_Quadro_K2000_OCT13_NV_US_LR.pdf

https://www.techpowerup.com/review/sapphire-radeon-rx-590-nitro-plus/30.html

Die RX 590 Nitro+ zieht schon mehr als das 4 fache und hätte Ich nicht gekauft...

https://de.wikipedia.org/wiki/ATX-Format#Pinbelegung

Der 4-polige „P4“-Stecker hat damit direkt nix zu tun, der ist allein für die Stromversorgung der CPU da!

Indirekt schon, weil NTs natürlich schon altern und dann nicht mehr die volle Leistung liefern und man bei ner RX 590 Nitro+ immer ein gutes 550W NT mindestens nimmt und das sollte auch nicht etliche Jahre schon auf dem Buckel haben!

https://www.amazon.de/AMD-Octa-Core-Prozessor-Socket-Cache/dp/B009O7YUF6

Besonders weil die CPU mit 125W natürlich auch ein Stromfresser ist.

Das NT ist da absolut immer mindestens teildefekt und sollte man umgehend tauschen!

Ich würde mich auch von CPU, RAM und Mainboard verabschieden, aus vielen Gründen...

https://geizhals.de/kfa2-geforce-gtx-1660-super-1-click-oc-60srl7dsy91k-a2166546.html

https://gpu.userbenchmark.com/Compare/Nvidia-GTX-1660S-Super-vs-AMD-RX-590/4056vs4033

Wär da immer die bessere Wahl gewesen und auch nicht wirklich teurer.

bei Antwort benachrichtigen