Linux 14.825 Themen, 104.519 Beiträge

reboot windows

Systemcrasher / 6 Antworten / Flachansicht Nickles

Hi,

sowas in der Art der Betreffzeile suche ich.

Hintergrund:

Wenn ich alle paar Monate mal w7 hochfahre, bleibt das Teil erst mal stundenlang (heute 2 Stunden) regelrecht blockiert.

Virenscanner, div. Software und nicht zuletzt W7 wollen sich updaten.

Währenddessen geht gar nix.

Unter Linux arbeitet der selbe Rechner während Updates dagegen problemlos und flüssig weiter.

Und dann immer wieder der W-eigene Psychoterror "Bitte fahren Sie das System nicht runter. Updates werden installiert..."

Kurz: Bis das System dann wieder so läuft, daß man sinnvoll arbeiten kann, ist die Zeit, die man hatte, um.

Meine Idee:

Ich gebe einen Befehl in der Konsole irgendeinen reboot-Befehl ein und gehe dann z.B. einkaufen.

Währenddessen initiiert Linux einen Neustart des Rechners und grub startet nun nicht erneut Linux (voreingestellt), sondern ausnahmsweise Windows (hier: W7).

Nun kann Windows seine Sch* Updates fahren (wieso braucht der Download eigentlich so extrem länger als die gleiche Datenmenge unter Linux?) und wenn ich zurück komme, kann ich in Ruhe das tun, was ich unter Win tun will.

Gibt es so was, quasi eine Parameterübergabe, die grub einmalig ein anderes BS starten läßt?

Dann muß ich nämlich nicht vor dem Rechner sitzen bleiben, bis auf dem Monitor das grub-Menue erscheint (habs schon ein paar Mal verpaßt, wenn ich abgelenkt war, z.B.).

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen