PC-Komplettsysteme 1.540 Themen, 14.366 Beiträge

Gastbeitrag: PC-Komplettsysteme

Neuer PC oder Laptop: Darauf sollten Sie achten!

Heike29.gast_autor / 12 Antworten / Flachansicht Nickles
(Foto: Pixabay)

Im heutigen Zeitalter der Technisierung und Digitalisierung ist es für viele Dinge des täglichen Lebens wichtig, einen leistungsstarken PC oder Laptop zu besitzen. Kompromisse bei der Wahl müssen dabei laut Intel heute kaum mehr gemacht werden.

Unter anderem zum Surfen im Internet und dem Anwenden verschiedener nützlicher Programm wird eine Hardware gebraucht, die dem aktuellen Stand der Dinge entspricht. Wenn Sie sich dazu entschlossen haben, sich ein neues Gerät anzuschaffen, dann gibt es einige Faktoren, auf die Sie im Speziellen achten sollten.

Laptop oder Desktop?

An dieser Frage scheiden sich die Geister. Generell kommt es darauf an, ob Sie den PC nur zu Hause oder auch unterwegs nutzen möchten. Zudem sollten Sie sich vorab fragen, ob es bei Ihnen zu Hause einen festen Platz für den PC geben wird. Nutzen Sie das Gerät nur am Schreibtisch und sind noch dazu der einzige Nutzer, so ist ein Desktop in der Regel passender. Wird das Gerät allerdings von mehreren Mitgliedern des Haushalts benutzt und soll auch schon einmal auf dem Balkon verwendet werden, um sonntagmorgens die digitalen Nachrichten zu lesen, dann ist ein mobiles Gerät passend.

Allerdings erhalten Sie bei einem Desktop zumeist eine besser Rechenleistung oder hochwertigere Hardware als bei einem Laptop - und das bei gleichem Anschaffungspreis. Wenn Sie sich trotzdem für einen teuren Laptop entscheiden, kann dieser zum Beispiel über einen kurzfristigen Ratenkredit finanziert werden. Aufgrund der derzeit niedrigen Zinsen kann sich diese Methode lohnen, sofern Sie aktuell ein günstiges Angebot finden. Wenn Sie verschiedene Möglichkeiten zur Finanzierung vergleichen möchten, bietet sich ein Besuch bei www.kreditvergleich24.com an.

Das perfekte Betriebssystem

Die Frage nach dem richtigen Betriebssystem ist für viele User eine regelrechte Glaubensfrage. Sofern Sie bereits einen PC oder einen Laptop besitzen, sollten Sie am besten bei Ihrem aktuellen Betriebssystem bleiben. Auf diese Weise ersparen Sie sich die oft mühsame Einarbeitung in eine neue Umgebung und fühlen sich auch bei einem neuen Gerät auf Anhieb wohl.

Das System Linux ist in erster Linie für Entwickler geeignet und daher in privaten Haushalten weniger verbreitet. Entscheiden Sie sich für ein Gerät von Apple, so werden Sie sich mit dem System Mac OS X auseinandersetzen müssen - dieses gilt allerdings als besonders nutzerfreundlich. Der Umstieg von Windows ist daher verhältnismäßig unproblematisch. Die meisten Menschen sind mit Windows vertraut und sollten am besten dabei bleiben, denn dieses System ist sehr verbreitet und daher kompatibel mit den meisten Geräten.

Wie viel Speicher benötigen Sie?

Generell gilt hier: Je mehr Speicher, desto höher ist die Leistung des PCs oder Laptops. Wenn Sie besonders schnell und effizient an dem neuen Gerät arbeiten möchten, dann greifen Sie zu mehr Speicher. Allerdings sind die entsprechenden Komponenten recht teuer. Mindestens 8 GB sollte das Gerät haben - das gilt sowohl für die Benutzung unter Windows als auch unter Mac.

Besser sind in jedem Fall Geräte mit mindestens 16 GB. Verfügen Sie über diesen Speicherplatz, so lassen sich auch Bilder oder Videos problemlos bearbeiten. Wenn Sie erst einmal auf ein günstigeres Modell zurückgreifen möchten, so ist das kein Problem. Mehr Speicher lässt sich auch im Nachhinein noch einbauen.

Der Prozessor ist teuer, aber wichtig

Der Prozessor ist neben dem Speicher eine der wichtigsten technischen Komponenten im neuen Gerät. Je schneller der Prozessor ist, desto besser können Sie damit arbeiten. Vor allem dann, wenn Sie auf dem PC auch technisch anspruchsvolle Spiele spielen oder entsprechende Programme nutzen möchten, sollten Sie auf diesen Teil besonderen Wert legen und lieber woanders sparen.

bei Antwort benachrichtigen
Gerade gemacht. calypso at work
Gut gemacht. winnigorny1
winnigorny1 schnaffke

„Na ja, eigentlich ist hier ja alles schon gesagt worden. Der Gastbeitrag verfolgt einen völlig falschen Ansatz und ist ...“

Optionen

Erfrischender Beitrag, Schnaffke!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen