Nachhaltigkeit 123 Themen, 2.832 Beiträge

News: Nachhaltigkeit

Zeitumstellung ist hoffentlich bald Geschichte!

Olaf19 / 215 Antworten / Flachansicht Nickles
(Foto: Pixabay)

"Es wäre sinnlos, die Menschen erst zu einem Thema zu befragen, und dann, wenn es einem nicht passe, dem nicht zu folgen", befand Jean-Claude Juncker mit Blick auf das eindeutige Ergebnis der Umfrage zum Thema Sommerzeit-Umstellung: 80% der Teilnehmer wollen das nicht. Von heute auf morgen beschlossen ist die Abschaffung der Zeitumstellung zwar noch nicht, aber ein erster Schritt ist gemacht.

Neben den sattsam bekannten negativen Auswirkungen auf Menschen und Milchkühe hat sich die Hoffnung auf Energieeinsparung nicht erfüllt: die Menschen haben zwar abends weniger Licht verbraucht, dafür aber morgens mehr geheizt. Also nichts war's mit mehr Nachhaltigkeit...

Offen ist noch, ob die Uhren in Zukunft dauerhaft auf Normalzeit stehen werden, oder ob eine "ewige Sommerzeit" eingeführt wird. Letztere hat den Vorzug, dass die Menschen auch - oder sogar gerade - in den Wintermonaten von einer längeren abendlichen Sonnenscheindauer profitieren.

Quelle: www.n-tv.de

Olaf19 meint: Für mich wäre das Ende dieser Umstell-Arie ein Segen. Ich reagiere jedes Frühjahr allergisch darauf, wenn man mir eine Stunde Schlaf klaut. Denn nur, weil ich morgens eine Stunde früher aufstehen muss, schlafe ich ja nicht abends eine Stunde früher ein...

Ja, das pendelt sich ein im Laufe der Zeit, aber nervig ist es in den ersten Wochen schon. Dafür bekomme ich zwar im Herbst wieder eine Stunde geschenkt, was eigentlich schön ist, aber selbst das bringt den Lebensrhythmus durcheinander.

Wissenschaftler bevorzugen übrirgens die dauerhafte Normalzeit.

Hinweis: Vielen Dank an Olaf19 für das Verfassen der News. Diese News stammt von einem Nickles.de-Teilnehmer. Die Nickles.de Redaktion übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt und die Richtigkeit dieser News.

Bei Nickles.de kann übrigens jeder mitmachen und News schreiben. Dazu wird einfach in einem Forum ein neues Thema begonnen und im Editor die Option "News" gewählt.

Zinsen sind wie Dinosaurier: ausgel?scht. Sie waren einmal ziemlich gro? und heute gibt es sie nicht mehr. (aus einem Werbeplakat der Sparda-Bank)
bei Antwort benachrichtigen
MEZ - hatterchen1
Später, nicht länger! mawe2
Auch gut! :- mawe2
Um Himmels Willen! VC1541
hatterchen1 fakiauso

„Wer macht bzw. behauptet das? Z.B. hier: Jedenfalls nicht die EU und auch nicht ein Herr sogenannt Sonnenkönig Juncker. ...“

Optionen
Die EU ist nicht das Nonplusultra und angesichts des Rückfalls vieler EU-Mitgliedsstaaten in längst vergangen geglaubte Zeiten sehe ich die früher oder später sowieso platzen.

So wird es leider wohl kommen.
Dabei war ich einst ein glühender Verfechter und Befürworter der EU. Ich fuhr schon 1965 mit einem EU-Aufkleber am Auto durch Canada.

Demokratie in der EU zu suchen, ist wie die Suche nach dem letzten Einhorn.

Es gibt auf der Welt keine Demokratie, oder genau so wenig wie Kommunismus und Sozialismus, dafür gibt es aber eine Unmenge von Träumern.
Ja, auch ich gehörte einmal zu den Träumern, das muss ja nicht unbedingt etwas Schlechtes sein. Man darf allerdings nie das Aufwachen verschlafen, wenn etwas schief läuft.

Die EU ist heute ein Apparat, mit tausenden Apparatschicks, deren oberstes Ziel die Erhaltung des Apparates ist.
Da gibt es für demokratische Abstimmungen keine Existenzgrundlage.
Um aus der Nummer heraus zu kommen, muss die Blase platzen.

Scheiß Spiel...

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Uuups... - fakiauso
Zu spät. hanshh