Viren, Spyware, Datenschutz 11.157 Themen, 93.147 Beiträge

News: DDOS-Attacke seit 10 Uhr

Bundesregierung: Webpräsenzen von Protest-Hackern platt gemacht

Michael Nickles / 5 Antworten / Flachansicht Nickles
Betroffen ist unter anderem die Webpräsenz des Bundestags. (Foto: Screenshot www.bundestag.de)

Wer aktuell die Webpräsenz des Bundestags oder die von Bundeskanzlerin Angela Merkel oder vom Auswärtigen Amt besuchen will, braucht sehr viel Geduld. Die Regierungs-Webseiten wurden von Hackern mittels einer DDOS-Attacke lahmgelegt.

Bekannt zum erfolgreichen Angriff hat sich eine prorussische Hackergruppe namens CyberBerkut.

Sie will mit der Aktion laut ihrer Mitteilung dazu auffordern, dass die Bundesbürger und die Deutsche Regierung das aus ihrer Sicht "kriminelle Regime in Kiev, das einen blutigen Bürgerkrieg ausgelöst habe" politisch und finanziell nicht mehr unterstützen.

Soweit bekannt ging der Angriff heute Vormittag um 10 Uhr los, die Regierungs-Server zeigten ersten Überlastungen und es wurden inzwischen Abwehrmaßnahmen eingeleitet.

Michael Nickles meint:

Gewiss wurden sofort Gegenmaßnahmen eingeleitet, die bislang aber wohl nur begrenzt erfolgreich sind. Zum Zeitpunkt der News hier (ca 15.30 Uhr) waren die betroffenen Regierungs-Webpräsenzen immer noch nur schwer erreichbar.

Ungeachtet des politischen Hintergrunds und der Frage, ob derlei DOS-Attacken eine legitime Methode zum Protest sind, wissen wir jetzt auf jeden Fall, dass auch die "öffentlichen" Server der Regierung vor derlei Attacken nicht gefeit sind.

bei Antwort benachrichtigen