Der günstigste PC der Welt 36 Themen, 494 Beiträge

Was ist eigentlich ein PC?

Hyperboreal / 3 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo,

... nur etwas, wo Intel drinsteckt?

Die 99€ Marke ist schwer zu knacken, weil die Platform einfach teuer ist.

Wahrscheinlich wird sich dieses Forum irgendwann in Luft auflösen, weil

ein auch viel billiger geht.

http://allminipc.com/estore/dongles/ugoos/qc300/

http://allminipc.com/estore/dongles/ugoos/qc802-16gb/

Ich habe jetzt nicht nach den Versandkosten geschaut, aber diese

Dinger sind schon nicht schlecht.

Android (ich hoffe, root geht), BT, WLAN - alles da.

Apps gibts ja auch schon reichlich. Braucht man zum entwickeln nur noch

eine schöne IDE.

Und dann isser tot, der Intel-PC.

Gruss

Hyperboreal

 

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 Hyperboreal

„Was ist eigentlich ein PC?“

Optionen

Was schon alles für 35€ möglich ist, zeigt der Raspberry Pi!

Intel kanns aber auch, mit dem NUC, wenn auch deutlich teurer.

Oder ein Smartphone für unter 100€.

Der (Intel)PC ist aber ganz sicher noch lange nicht tot, ebenso wenig wie Linux. Allein MS zeigt deutliche Schwächen und die Entwicklung macht mir Sorgen. Zumindest das Monopol war einmal. MS ist heute nur noch verbreitet, das ist auch schon alles. Und daher setze ich auf alles, was OpenSource ist. Damit erhalte ich das modernste Betriebssystem für Computer überhaupt und die passende Hardware gibts ab 35€. Ohne verseuchtes Android. Ich denke auch, dass allein OpenSource auf Dauer wirksam gegen Schadsoftware sein kann. Die Vielfalt ist größer, die Fokussierung geringer. Für mich ist das die Zukunft!

Wir alle dürfen uns bei Valve bedanken, dem Spielehersteller, der seine Steam-Technologie auf Linux portiert. Spiele sind der Schlüssel zu Linux und Linux der Schlüssel zu OpenSource. Spiele verheißen einen Markt und der wiederum Geld und Intel & Co. werden mitziehen. Gerade jetzt, wo MS zwangsläufig schwächelt. Und in dieser Zeit avanciert ein 35€-PC zum Kultobjekt.

Der Computer ist tot, es lebe der Computer! Linux ist tot, es lebe Linux!

Übrigens- Intel und Linux verstehen sich prächtig! Und man kann nun auch drauf zocken. Der Markt ruft... ;-)

 

bei Antwort benachrichtigen