Laptops, Tablets, Convertibles 11.639 Themen, 54.347 Beiträge

News: Grottige Laufzeit?

Surface Pro Tablet soll nach 4,5 Stunden schlapp machen

Michael Nickles / 6 Antworten / Flachansicht Nickles

Bereits das erste günstige Surface-Tablet mit Windows RT muss aktuell viel Kritik wegstecken. Und es wird bezweifelt, dass Microsoft die erhoffte Stückzahl los wird. Als Hoffnung für Microsoft bleibt, dass viele Surface-Interessenten auf das zweite Surface-Tablet mit Windows 8 Pro warten, in dem Intel-Technik steckt und das auch klassische Windows-Anwendungen und nicht nur Apps laufen lässt.

Gestern schockierte Microsoft allerdings mit der Bekanntgabe der Preise für die "Intel-Surface-Tablets". Und jetzt gibt es eine weitere niederschmetternde Information zum Surface Pro Tablet. Es ist mit 900 Dollar (einfachste Ausführung ohne Tastatur) nicht nur deutlich teurer wie das günstigste RT-Modell (479 Euro ohne Tastatur), sondern hat dafür auch nur die halbe Akku-Laufzeit.

Während ein RT-Tablet bis zu 9 Stunden durchhält, macht ein Pro Tablet angeblich bereits nach 4,5 Stunden schlapp. Das soll ein Microsoft-Mitarbeiter im Surface-Twitter-Feed mitgeteilt haben.

Michael Nickles meint:

900 Gramm schwer, 900 Dollar teuer, nach 4,5 Stunden ab an die Steckdose. Es ist unfair, ein Gerät zu verdammen, das man noch nicht in den Fingern gehabt hat. Und bislang hat außer Mircosoft selbst wohl noch niemand dieses Tablet ausprobieren können.

Vielleicht hat es ja noch irgendwelche Superknüller im Gepäck. Bloß welche könnten das sein? Natürlich ist es richtig, dass diese Tablets mit Windows Pro 8 die ersten Tablets sein werden, die auch klassische Windows-Desktop-Anwendungen fahren können. Bei Ipads und Android-Tablets geht das nicht.

Aber: braucht man auf Tablets wirklich klassische Windows-Anwendungen, die dann auf dem "alten" Desktop gefahren werden, der nicht Touch-optimiert ist? Schwindlig wird mir auch bei 1.920 x 1.080 Bildpunkten auf einem 10,6 Zoll winzigen Display. Der neue Modern UI (Metro) Desktop und dessen Apps skalieren gewiss super bei beliebigen Auflösungen. Microsoft hat dazu unter anderem extra neue Schriftarten ausgeheckt, die perfekt skalieren.

Bei klassischen Windows-Desktop-Anwendungen ist das aber nicht der Fall. Man kann die Darstellung zwar größer einstellen aber so richtig perfekt funzt das nicht. Und je mehr "gezoomt" werden muss, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine Anwendung dann Darstellungsfehler hat.

Was ich gern hätte, wenn ich ein Tablet haben wollte? Eins mit richtigem Windows 8 (kein RT). Mit passablem Gewicht um die 500-600 Gramm. Mit einer Akkulaufzeit von mindestens 8-10 Stunden. Mit einer andockbaren Tastatur. Die Speichermenge und die Display-Auflösung wären mit relativ schnuppe.

Preis? Bei so 300-400 Euro inklusive Tastatur würde ich schwach werden. Für ein eingebautes mobiles Modem, würde ich einen 50er drauflegen. Bei solchen Preisen würde ich keine Sekunde mehr lieber zum Kauf eines Android-Tablets tendieren.
bei Antwort benachrichtigen