Laptops, Tablets, Convertibles 11.715 Themen, 55.078 Beiträge

News: Versprochen gehalten

Erste Aldi-Tablet-PCs kriegen Update auf Android 4.0

Michael Nickles / 3 Antworten / Flachansicht Nickles

Bereits drei Mal seit Dezember 2011 hat Aldi einen Tablet-PC von Medion rausgelassen, zuletzt Mitte Mai (siehe Aldi-Tablet PC ab Mittwoch zum dritten Mal).

Für die ersten beiden Tablets - Lifetab P9514 und Lifetab P9516 - wurde versprochen, dass sich das installierte Android-Betriebsystem von der Version 3 auf Android 4 updaten lässt, sobald dies verfügbar ist.

Dieses Versprechen hat Aldi beziehungsweise Medion gehalten, meldet jetzt Heise. Auf Medions Facebook-Seite wurde mitgeteilt, dass das Update für Lifetab P9514 bereits ausgeliefert wird, das für Lifetab P9516 soll eventuell erst in einigen Tagen folgen.

Eine spezielle Update-Anleitung gibt es nicht, weil die Sache quasi automatisch abläuft, das Update vom Tablet gefunden wird. Alternativ kann der Update-Vorgang über "Einstellungen / Über das Tablet / Systemupdate" manuell angeschubst werden.

Medion informiert, dass der Download je nach Standort und Internetverbindung durchaus eine Stunde oder länger dauern kann. Es wird empfohlen, dass während des Updates das Netzteil angeschlossen oder der Akku ausreichend voll ist (mindestens 50 Prozent Ladung). Einstellungen und installierte Anwendungen sollen bei dem Update erhalten bleiben.

Michael Nickles meint: Bravo! Ein Update auf Android 4.0 bei Tablets vom Lebensmittel-Discounter! Da kann sich so mancher "Markenhersteller" gewiss eine Scheibe abschneiden.

Gerade bei so billigen Geräten in der "nur paar Hundert Euro"-Preisklasse ist es ja längst Mode, sie auf den Markt zu schmeißen und dann "leise" verenden zu lassen. Der Kunde braucht ja sowieso alle 6 Monate ein neues Handy, wenn er nicht "out" sein will.

Medions Rat vor einem Update auf ausreichende Akkuladung zu achten, halt ich nicht für sehr gut. Bei einem großen Update sollte man sich niemals auf einen Akku verlassen und immer das Netzteil anschließen.

Denn: kracht der Akku während einem Update zusammen, dann kann das richtig saublöd damit enden, dass ein Gerät danach nicht mehr zum Laufen zu kriegen ist. Das muss nicht so sein, aber es kann so sein!

bei Antwort benachrichtigen