Allgemeines 21.813 Themen, 144.734 Beiträge

News: Kurioser Bug entdeckt

Bora Kirca darf nicht mehr zwitschern

Michael Nickles / 5 Antworten / Flachansicht Nickles

Bei Twitter gab es wohl für geraume Zeit einen kuriosen Bug, durch den man sich jeden beliebigen Twitter-Nutzer zum Follower machen konnte. Laut Bericht von Gizmodo fand ein türkischer Twitter-Teilnehmer namens Bora Kirca raus, dass per Feed-Eingabe von "accept benutzername", der angegebene Benutzer automatisch zum Freund wird.

Dabei hat Bora den Bug rein zufällig entdeckt. Er zwitscherte "accept pwnz" und meinte mit "accept" eigentlich die deutsche Heavy Metal Band Accept. Die Buchstabenfolge "pwnz" meint in diesem Zusammenhang so was wie "ist klasse".

Nach Absendern der Kurznachricht kam der Hinweis, dass ein Twitter-Nutzer namens "pwnz" zum Follower geworden ist.

Natürlich sprach sich der Trick schnell rum und viele Twitter-Nutzer hatten plötzlich außergewöhnlich viele prominente Freunde. Die Twitter-Betreiber haben den Bug natürlich schnell mitgekriegt und inzwischen beseitigt (siehe Follow bug discovered, remedied.). Das hat für einige Aufregung gesorgt, weil zwischenzeitlich bei den Twitter-Teilnehmern die "Follower" und "Followings" auf Null gesetzt wurden.

Pech hatte übrigens der Entdecker des Bugs. Bora Kirca's Twitter-Account wurde gelöscht. Er konnte angeblich selbst nicht der Versuchung widerstehen, sich einige Prominente zu Followern zu machen und wurde dabei geschnappt.

Michael Nickles meint: Es gibt gewiss schlimmere Vorfälle, Sicherheitslücken und Datenmissbrauchsskandale bei großen sozialen Netzwerken. Da ist dieser Twitter-Bug vergleichsweise Pippifax.

Dass Bora Kirca mit der Löschung seines Twitter-Accounts bestraft wurde, finde ich nicht okay. Unbekannt ist nachwie vor, wie lange dieser Bug in Twitter bereits existiert hat und ob er wirklich erst jetzt entdeckt wurde.

Spekluliert wird, dass das "accept"-Kommando noch aus der Anfangszeit von Twitter stammt.

bei Antwort benachrichtigen