Nickles Blog 212 Themen, 8.709 Beiträge

Das 99 Euro PC Projekt - Backgrounds

Michael Nickles / 18 Antworten / Flachansicht Nickles

Das große Selbstbau-Projekt ist jetzt endlich gestartet: Projekt: Der billigste PC der Welt. Im Schwerpunkt wird auf über 50 Seiten gezeigt, wie ein Billigst-PC geplant, gebaut und optimal eingerichtet wird.

Der Schwerpunkt war eine ziemlich aufwändige Sache, weil sich Preise und Methoden ständig geändert haben. Wie im neuen Linux-Report ja beschrieben: Mona arbeitet seit einiger Zeit mit dem Rechner (und ich bin endlich den Stress mit ständigem System-Reparieren und Bremsklötze-Entseuchen) los.

Das Projekt hab ich zusammen mit Cornelius Köpp durchgezogen und es hat verdammt viel Spaß gemacht. Es ist halt mal was anderes, nicht das beste Preis-/Leistungsverhältnis anzustreben, sondern das wirklich Allerbilligste zu kaufen, was zu kriegen ist.

Und wie Ihr im Schwerpunkt lesen könnt, muss das keineswegs schrottig sein. Erstaunlich ist auch, dass ein Rechner der nur über einen billigen USB-Stick als Laufwerk verfügt, richtig rennen kann. Wir haben uns beim Betriebssystem für Linux entschieden - natürlich kriegt man es auch mit Windows hin.

Das Problem ist, dass das System so eingerichtet werden muss, dass es möglichst selten auf den USB-Stick schreibt. Einerseits um den Stick zu schonen, andererseits natürlich aus Geschwindigkeitsgründen. Mal ganz abgesehen vom "Sparen" ist der Witz des Rechners natürlich vor allem der, dass er extrem "Laien-sicher" ist, praktisch nicht platt zu kriegen ist. Und falls doch, ist er binnen Minuten wieder fitgemacht.

Wie neulich schon im Wohnzimmer angesprochen, wird Nickles.de im Rahmen des Projekt "neue PCs" verschenken. Und zwar denen, die am Projekt teilnehmen und es schaffen den billigsten Rechner unter 100 Euro zusammenzuschrauben. Es geht um jeden Cent!

Wir planen (je nach Interesse am Mitmachen) jeden Monat dem erfolgreichsten "99-Euro-PC"-Bauer seine Kosten zu erstatten. Sobald alle Artikel des Schwerpunkts raus sind, werde ich das Datum für die erste "Runde" festlegen. Für das 99-Euro-PC Projekt haben wir ein eigenes Forum eingerichtet: Forum: Der billigste PC der Welt.

Dort werde ich Euch auf dem Laufenden halten. Also auf gehts! Wer schafft es als Erster den billigsten Rechner zusammenzuschrauben?

bei Antwort benachrichtigen
Alibaba Michael Nickles

„Das 99 Euro PC Projekt - Backgrounds“

Optionen

Ich fand den Artikel sehr interessant. Gerade weil die Überlegungen für und wider gut dargelegt wurden.

Aber www.javento.de, der Lieferant der Basis, ist pleite (siehe http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=610418).

Es wird sich bestimmt ein anderer Lieferant finden lassen.

Übrigens, die Celerons-für-Sockel-478 gabs letzten Sommer für Spottpreise. Hab da einen 2,8GHz-Celeron für 7€ plus 4€ Versand via Amazon gekauft, der dann auf Basis eines Intel-Boards auch ein gar nichtmal so schwaches System ergab. Da wird der Preisunterschied beim RAM schon aufgewogen.

Hinsichtlich des Gesamt-Konzepts dieser Idee hier würde ich sogar vorschlagen, zumindest das Gehäuse, evtl. auch mit NT, NICHT als Bestandteil zu fordern. Gründe: Das Gehäuse hat wenig zu tun mit dem "Aufbau eines Billig-Systems", man findet sie sogar leicht im Sperrmüll, fast jeder hat mind. eins noch im Keller oder kennt so jemand, und rein theoretisch könnte es sogar eine Holz/Plastikkiste sein oder auch ganz ohne gehen.

Grüsse

Alibaba

Win7 Ult 64, i5-3470, Gigabyte Z77X-UD3H, 16GB RAM, SSD Crucial 500 GB, MSI Geforce GTX 1050 2GT OC und 2xSATA3-HD + 1xeSATA-HD mit insges. 7,5 TB, NT Cooler Master Silent Pro Gold 10000W, Monitor Samsung Syncmaster 24"
bei Antwort benachrichtigen