Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.414 Themen, 107.636 Beiträge

News: Wenn Festplatten verrecken

Gruselkabinett für Nervenstarke

Redaktion / 5 Antworten / Flachansicht Nickles

Wenn die Daten auf einer Festplatte plötzlich weg sind, dann ist das oft halb so schlimm. Mit etwas Glück, lässt sich alles recht einfach - teils mit kostenlosen Tools und Methoden - reparieren. Macht eine Platte allerdings eklige Geräusche, dann sieht es verdammt übel aus.

Dann ist mit großer Wahrscheinlichkeit die Mechanik der Platte im Eimer. Aus der Patsche hilft dann eigentlich nur noch ein professioneller Datenrettungsdienst - für entsprechend viel Kohle. Wer sich nicht sicher ist, ob ein verdächtiges Plattengeräusch schlimm ist oder nicht beziehungsweise auf welchen Schaden das Geräusch schließen lässt, der kann jetzt auf eine gruslige Seite im Internet zurückgreifen.

Die Datenrettungs-Experten "Data Cent" haben ein Gruselkabinett der übelsten Festplatten-Geräusche zusammengestellt. Dabei werde praktisch alle bekannten Festplatten-Hersteller aufgelistet. Per Klick auf das Wiedergabe-Symbol links neben den Einträgen kriegt man den jeweiligen Grusel-Sound zu hören.

Der Klick auf den Namen des Festplatten-Herstellers führt zu einer Beschreibung, welche typischen Probleme bei dessen Modellen auftreten. Die Beschreibungen sind äußerst interessant. Im Fall von Western Digital erklären die Experten von Data Cent unter anderem beispielsweise, dass alle WD-Modelle oft an einem Firmware-Problem leiden (siehe hier).

Die Platten-Firmware (ihr "Betriebssystem") befindet sich nicht in einem Hardware-Baustein auf er Platine. Stattdessen bringt Western Digital die Firmware direkt auf den Magnetscheiben in einer speziellen "Service Area" unter. Dort wird die Firmware in mehrere Module aufgeteilt gespeichert. Gibt es ein Scheibenproblem und eines dieser Module kann nicht mehr geladen werden, dann ist die Platte "weg" - sie wird nicht mal mehr im BIOS des PC angezeigt.

Hier geht’s zum Gruselkabinett: Hard drive sounds

Quelle: Slashdot

bei Antwort benachrichtigen