Internetanschluss und Tarife 23.247 Themen, 96.928 Beiträge

News: Klicken statt denken

Google schaltet Gehirne aus

Redaktion / 4 Antworten / Flachansicht Nickles

Während die Mitarbeiter "hungern" müssen (siehe News Google schafft Tee und Abendessen ab) beschert Google seinen Nutzern eine neue alte Funktion. Alt deshalb, weil es sie schon länger gibt, aber nicht jedem bekannt ist. Gemeint ist die Funktion "Suggest".

Die sorgt dafür, dass beim Eintippen eines Suchbegriffs eine Liste aufklappt, die bereits nach Eintippen der ersten Zeichen Vorschläge macht, welche Suchbegriffe sich empfehlen. Bislang gab es die Suggest-Funktion nur, wenn man den Google-Toolbar im Browser installierte. Im Firefox ist der Suggest-Mechanismus bereits eine Weile drinnen. Jetzt will Google den Suggest-Mechanismus standardmäßig auf seiner Suche einbauen - erst in den USA und demnächst auch in Deutschland.

Michael Nickles meint: Einerseits praktisch - Suggest erkennt auch Tippfehler, spart Tipparbeit und hilft eine Suche besser einzugrenzen. Extrem schlecht dabei: die Gefahr ist groß, sich von Suggest verlocken zu lassen und sich nicht lange selbst den Kopf über Suchbegriffe zu zerbrechen, also einfach etwas Vorgeschlagenes zu nehmen.

Dadurch kriegt man dann sicher Fundergebnisse, aber vielleicht nicht unbedingt jene, die man wirklich mit einer eigens formulierten Suche gefunden hätte. Auch bei "schmutzigen" Inhalten ist Suggest ehr "verklemmt".

bei Antwort benachrichtigen